Home / Forum / Liebe & Beziehung / ER GREIFT IHR INS LENKRAD UND FÄHRT IN ENTGEGENGESETZTE RICHTUNG

ER GREIFT IHR INS LENKRAD UND FÄHRT IN ENTGEGENGESETZTE RICHTUNG

23. April um 19:23

Hi Leute, ich brauch dringend Meinungen.

Meine Schwester ist mit einem Typen zusammen der ihr schon mehrfach mit Mord gedroht hat. Das er sie schlägt, schubst, an den Haaren zieht, ins Gesicht spuckt und viele weitere Dinge ist erstmal "nebensächlich".
Er sagte auch mal das er zuerst seine Kinder umbringt und dann sich, damit seine Nochehefrau nichts mehr zu lachen hat.
Vor kurzem als meine Schwester Auto fuhr und was von schluss machen gesagt hat, griff darauf ihr Freund, der Beifahrer war, mit voller Absicht ins Lenkrad und lenkte auf die entgegengesetzte Spur, wo ja dann Autos entgegen kommen und das tödlich enden kann. Sie bremste daraufhin und lenkte wohl mit Mühe wieder in die richtige Spur.
Was denkt ihr denn dabei? In meinen Augen war das versuchter Mord, oder wie kann man das anders sehen?
Meine Schwester ist dabei aus der gemeinsamen Wohnung auszuziehen, hat aber weiter vor sich mit ihm abzugeben. Ich höre bei ihr nichts heraus das sie dann mit ihm Schluss machen wird, sondern höre viel mehr heraus, das sie ein neues Auto von ihm bekommen wird und sie Hilfe von ihm in der neuen Wohnung haben wird.
Das war schon immer so! Ich war da wenn sie flüchten musste. Nach zwei Tagen war wieder gut und sie wurde patzig mir gegenüber weil ich nicht wollte das die den Typen nie wieder sieht. Ich hatte auch eine ganze Weile den Kontakt zu ihr abgebrochen weil ich nicht länger der Depp sein wollte ( ich helfe und bekomme dann sozusagen nen arschtritt dafür weil sie eh immer wieder zu ihm zurück ging ) und ich bin gerade an einem Punkt wo ich mich wieder zurück ziehen möchte. Das mit dem ins Lenkrad greifen ist nur wenige Wochen her und statt nie wieder ein Wort mit ihm zu reden ( wäre halt meine ganz natürliche Reaktion darauf gewesen ), gibt die sich noch weiter mit dem ab und wird weiter von ihm misshandelt und rumkommandiert.
Danke für eure Meinungen.

Mehr lesen

23. April um 19:34
In Antwort auf gollum0

Hi Leute, ich brauch dringend Meinungen.

Meine Schwester ist mit einem Typen zusammen der ihr schon mehrfach mit Mord gedroht hat. Das er sie schlägt, schubst, an den Haaren zieht, ins Gesicht spuckt und viele weitere Dinge ist erstmal "nebensächlich". 
Er sagte auch mal das er zuerst seine Kinder umbringt und dann sich, damit seine Nochehefrau nichts mehr zu lachen hat. 
Vor kurzem als meine Schwester Auto fuhr und was von schluss machen gesagt hat, griff darauf ihr Freund, der Beifahrer war, mit voller Absicht ins Lenkrad und lenkte auf die entgegengesetzte Spur, wo ja dann Autos entgegen kommen und das tödlich enden kann. Sie bremste daraufhin und lenkte wohl mit Mühe wieder in die richtige Spur. 
Was denkt ihr denn dabei? In meinen Augen war das versuchter Mord, oder wie kann man das anders sehen? 
Meine Schwester ist dabei aus der gemeinsamen Wohnung auszuziehen, hat aber weiter vor sich mit ihm abzugeben. Ich höre bei ihr nichts heraus das sie dann mit ihm Schluss machen wird, sondern höre viel mehr heraus, das sie ein neues Auto von ihm bekommen wird und sie Hilfe von ihm in der neuen Wohnung haben wird.
Das war schon immer so! Ich war da wenn sie flüchten musste. Nach zwei Tagen war wieder gut und sie wurde patzig mir gegenüber weil ich nicht wollte das die den Typen nie wieder sieht. Ich hatte auch eine ganze Weile den Kontakt zu ihr abgebrochen weil ich nicht länger der Depp sein wollte ( ich helfe und bekomme dann sozusagen nen arschtritt dafür weil sie eh immer wieder zu ihm zurück ging ) und ich bin gerade an einem Punkt wo ich mich wieder zurück ziehen möchte. Das mit dem ins Lenkrad greifen ist nur wenige Wochen her und statt nie wieder ein Wort mit ihm zu reden ( wäre halt meine ganz natürliche Reaktion darauf gewesen ), gibt die sich noch weiter mit dem ab und wird weiter von ihm misshandelt und rumkommandiert. 
Danke für eure Meinungen.

Hat deine Schwester Kinder mit dem Typen ?

Du kannst da nichts machen . Offensichtlich ist deine Schwester ihm hörig und somit ist es doch egal, welches Delikt es ist . Sie wird sowieso niemals gegen ihn aussagen . 

Er ist brandgefährlich und ihr Umfeld darf tatenlos zusehen - weil sie sich nicht trennt und wenn die Kacke am dampfen ist - darf man Feuer spielen .

Ich kenne das aus den Erzählungen über Jahre eines Bekannten von mir . Da geht es um die Familie seiner Freundin . Deren Schwester hat auch so einen Ehemann - lebt zwar nach Hunderten Tiefs in einer Wohnung alleine . Doch vergehen keine 2 Wochen ohne ein Theater - wo die Familienangehörigen "Feuerwehr" spielen dürfen und Änderung und Besserung ist keine in Sicht . Involviert ist in das Ganze das Kind mit 5 Jahren in diese Dramen . Da gab es Morddrohungen gegen die Familie der geprügelten Frau . Aber alles das bleibt wie es ist und die Familie leidet unglaublich . 

Mein Rat ist - sich distanzieren . Nichts mehr tun für solche Menschen - irgendwann hört das Verständnis auf . Das Geheule und Gejammere ohne irgendwann mal aktiv zu werden und sich zu schützen - indem man den Arsch viell. mal anzeigt - hinzunehmen, ist unterträglich . 

Man schaut im Prinzip zu - wie sich dieser Mensch in Stücken zerstören lässt und ständigen verbalen und körperlichen Entgleisungen, Drohungen udgl. gefallen lässt und man kann sich nur abrenzen, so schmerzlich es ist .
 

2 LikesGefällt mir

23. April um 20:05

Nein, sie hat nur eine Tochter mit in die Beziehung reingebracht. Sie bekommt auch alles mit. Und wie du schon sagst, wir dürfen ALLE zusehen. 
Ich will aber nichts mehr hören und niemanden sehen. Ich bin es so leid zu helfen, zu machen und den Rücken stärken. Es bringt ja nichts. Das Drama wird keine Ende nehmen. Aber ich kann für mich ein Ende setzen. Auch wenn die Familie wieder noch mehr Drama daraus machen wird und mich keiner versteht. Aber das ist mir herzlich egal. 
Das mit dem ins Lenkrad greifen bringt mich nur richtig aus der Fassung... Er macht auch richtig bescheuerte Sachen wenn sie schläft und sie dann davon aufwacht. Sie heult hier das sie Todesangst vor ihm hat und noch mehr Angst hat, das er ihre Tochter umbringt, aber geht wieder nach zwei Tagen wieder in die gemeinsame Wohnung, statt bei mir zu bleiben wo sie geschützt ist. Wenn das mit dem in die entgegengesetze Spur lenken, kein Zeichen war das er zu ALLEM fähig ist... dann weiss ich auch nicht.
Vielen Dank für deine Worte! 

Gefällt mir

23. April um 21:04
In Antwort auf gollum0

Nein, sie hat nur eine Tochter mit in die Beziehung reingebracht. Sie bekommt auch alles mit. Und wie du schon sagst, wir dürfen ALLE zusehen. 
Ich will aber nichts mehr hören und niemanden sehen. Ich bin es so leid zu helfen, zu machen und den Rücken stärken. Es bringt ja nichts. Das Drama wird keine Ende nehmen. Aber ich kann für mich ein Ende setzen. Auch wenn die Familie wieder noch mehr Drama daraus machen wird und mich keiner versteht. Aber das ist mir herzlich egal. 
Das mit dem ins Lenkrad greifen bringt mich nur richtig aus der Fassung... Er macht auch richtig bescheuerte Sachen wenn sie schläft und sie dann davon aufwacht. Sie heult hier das sie Todesangst vor ihm hat und noch mehr Angst hat, das er ihre Tochter umbringt, aber geht wieder nach zwei Tagen wieder in die gemeinsame Wohnung, statt bei mir zu bleiben wo sie geschützt ist. Wenn das mit dem in die entgegengesetze Spur lenken, kein Zeichen war das er zu ALLEM fähig ist... dann weiss ich auch nicht.
Vielen Dank für deine Worte! 

Jeder wahrt seine Grenzen .
Andere sehen zu bis zum bitteren Ende und andere wollen das nicht . Das schmerzt auch und oftmals ist es besser nicht alles zu wissen .
Das fühlt sich so an als wenn man einem Ertrinkenden den Rettungsring zuwirft - dieser ihn zuerst annimmt und dann von sich stößt .

Offensichtlich hat sie eine hohe Schmerzgrenze - anders kann ich mir das nicht erklären . Ein normaler Mensch wäre da schon lange weg und hätte seine Konsequenzen gezogen . Sie ist sicherlich auch "Opfer" - nur für mich stellt sich die Frage dann immer - möchten diese Damen das sein ? Es gibt ja zig Möglichkeiten dem das Handwerk zu legen . Davon machen solche Frauen aber leider keinen Gebrauch und auch wenn es eine Abhängigkeit ist - ist für mich die Schuld die solche Menschen im Hinblick darauf, dass sie ihre eigenen Kinder solchem Terror aussetzen - gegeben . Das Kind ist für mich das wahre Opfer und sonst niemand . Wenn sie solche Angst davor hätte, dass er ihrer Tochter etwas zu leide tut und selbst dann noch nicht mal aktiv wird - dann ist für mich eigentlich die Sache klar . Seinem Kind so etwas zu zu muten und es dahingehend prägen - dass so was vollkommen normal ist - ist für mich nicht zu entschuldigen .

ich würde ihr das aber ganz klar sagen . Unabhängig davon was die Familie dazu sagt . Kommuniziere das bei deiner Schwester und sage ihr - was sie in der Familie mit ihrer Gottlob so tollen Beziehung zu einem schwer gestörten Menschen anrichtet und vor allem was sie ihrem Kind damit antut - das wird niemals ein normales Leben haben . 

 

 

1 LikesGefällt mir

24. April um 2:43
In Antwort auf gollum0

Nein, sie hat nur eine Tochter mit in die Beziehung reingebracht. Sie bekommt auch alles mit. Und wie du schon sagst, wir dürfen ALLE zusehen. 
Ich will aber nichts mehr hören und niemanden sehen. Ich bin es so leid zu helfen, zu machen und den Rücken stärken. Es bringt ja nichts. Das Drama wird keine Ende nehmen. Aber ich kann für mich ein Ende setzen. Auch wenn die Familie wieder noch mehr Drama daraus machen wird und mich keiner versteht. Aber das ist mir herzlich egal. 
Das mit dem ins Lenkrad greifen bringt mich nur richtig aus der Fassung... Er macht auch richtig bescheuerte Sachen wenn sie schläft und sie dann davon aufwacht. Sie heult hier das sie Todesangst vor ihm hat und noch mehr Angst hat, das er ihre Tochter umbringt, aber geht wieder nach zwei Tagen wieder in die gemeinsame Wohnung, statt bei mir zu bleiben wo sie geschützt ist. Wenn das mit dem in die entgegengesetze Spur lenken, kein Zeichen war das er zu ALLEM fähig ist... dann weiss ich auch nicht.
Vielen Dank für deine Worte! 

Was ist mit seinem Sohn und Ehefrau? Ist er inzwischen wenigstens geschieden und hat das geklärt? 

Gefällt mir

24. April um 2:45

Und hattest du ihn damals wenigstens angezeigt, als er dir welche ballerte, als du deine Zwillingsschwester vor ihm verteidigen wolltest?!

Gefällt mir

24. April um 7:01
In Antwort auf gollum0

Nein, sie hat nur eine Tochter mit in die Beziehung reingebracht. Sie bekommt auch alles mit. Und wie du schon sagst, wir dürfen ALLE zusehen. 
Ich will aber nichts mehr hören und niemanden sehen. Ich bin es so leid zu helfen, zu machen und den Rücken stärken. Es bringt ja nichts. Das Drama wird keine Ende nehmen. Aber ich kann für mich ein Ende setzen. Auch wenn die Familie wieder noch mehr Drama daraus machen wird und mich keiner versteht. Aber das ist mir herzlich egal. 
Das mit dem ins Lenkrad greifen bringt mich nur richtig aus der Fassung... Er macht auch richtig bescheuerte Sachen wenn sie schläft und sie dann davon aufwacht. Sie heult hier das sie Todesangst vor ihm hat und noch mehr Angst hat, das er ihre Tochter umbringt, aber geht wieder nach zwei Tagen wieder in die gemeinsame Wohnung, statt bei mir zu bleiben wo sie geschützt ist. Wenn das mit dem in die entgegengesetze Spur lenken, kein Zeichen war das er zu ALLEM fähig ist... dann weiss ich auch nicht.
Vielen Dank für deine Worte! 

" sie hat nur eine Tochter mit in die Beziehung reingebracht. Sie bekommt auch alles mit. "
"Sie heult hier das sie Todesangst vor ihm hat und noch mehr Angst hat, das er ihre Tochter umbringt"

Wie alt ist die Tochter? Kann sie sich selbst schützen und sich von ihm und  auch von der Mutter abgrenzen? 

Deiner Schwester kann man nicht helfen, wenn sie selbst nichts unternehmen will. Aber wenn das Kind bei ihr, durch ihn in Gefahr ist, dann solltet ihr, die Familie/Zuschauer/MItwisser, etwas unternehmen, zum Schutz und Wohl des Kindes! 

3 LikesGefällt mir

24. April um 7:32
In Antwort auf gollum0

Nein, sie hat nur eine Tochter mit in die Beziehung reingebracht. Sie bekommt auch alles mit. Und wie du schon sagst, wir dürfen ALLE zusehen. 
Ich will aber nichts mehr hören und niemanden sehen. Ich bin es so leid zu helfen, zu machen und den Rücken stärken. Es bringt ja nichts. Das Drama wird keine Ende nehmen. Aber ich kann für mich ein Ende setzen. Auch wenn die Familie wieder noch mehr Drama daraus machen wird und mich keiner versteht. Aber das ist mir herzlich egal. 
Das mit dem ins Lenkrad greifen bringt mich nur richtig aus der Fassung... Er macht auch richtig bescheuerte Sachen wenn sie schläft und sie dann davon aufwacht. Sie heult hier das sie Todesangst vor ihm hat und noch mehr Angst hat, das er ihre Tochter umbringt, aber geht wieder nach zwei Tagen wieder in die gemeinsame Wohnung, statt bei mir zu bleiben wo sie geschützt ist. Wenn das mit dem in die entgegengesetze Spur lenken, kein Zeichen war das er zu ALLEM fähig ist... dann weiss ich auch nicht.
Vielen Dank für deine Worte! 

Deine Schwester ist erwachsen und wenn sie sich nicht trennen will kannst du nichts machen. Du kannst nur fuer sie da sein, wenn sie sich dann trennt. 

Wegen deiner Nichte solltetest du auf jeden Fall das Jugendamt informieren. Sie ist unfreiwillig in dieser Situation und sie ist in Gefahr. 

2 LikesGefällt mir

24. April um 8:26

Nö, der ist immer noch verheiratet und hält meine Schwester hin. Scheidungspapiere oder ähnliches hat sie bis jetzt noch nicht gesehen. Er haute auch mal vor ihr diesen Satz raus, weil seine Frau nen neuen hatte: Er nimmt mir meine Frau weg! Und heulte dabei. Und meine Schwester tröstete ihn, obwohl sie doch schon zu dem Zeitpunkt eine feste Beziehung mit ihm hatte!
Der Vater meiner Nichte, hatte letztes Jahr den Typ angezeigt und gefordert, das er nicht in ihrer Nähe zu sein hat. Das Jugendamt wurde auch eingeschaltet. Das ganze ging vor Gericht. Meine Schwester stellte sich mit ihrem Freund gut da und ihr Anwalt meinte noch das es nicht so schlimm ist, das der Typ mich vor den Kindern blutig geschlagen hat. Und beim Gericht sprach man den Freund meiner Schwester wegen den Morddrohungen an. Es hieß nur: Wenn Sie ernsthaft überlegen Frau *** umzubringen, dann machen Sie doch Schluss! Und so war dann das ganze geklärt und meine Nichte durfte bei der Mutter bleiben und war richtig sauer auf den Vater, weil er sie in diese Situation gebracht hat. 
Meine BEIDEN Schwestern fanden es richtig scheisse von mir, das ich so hinter dem Vater meiner Nichte stand und ich durfte mir sagen lassen, das die Anzeige die er gemacht hatte, voll gelogen wäre. Man will NICHT sehen was man dem jetzt neun jährigen Mädchen schon angetan hat, obwohl die kleine jetzt schon über einem Jahr sagt, das sie den Typ nie wieder sehen möchte, aber nicht gehört wird. 
Nächste Woche ist der Umzug und meine Schwester faselt was von "neues Leben". Ja aber wie denn, wenn der Typ immer noch in ihrem Leben ist und mal so gar nicht die Beziehung wirklich wirklich wirklich beendet ist? Ich habe schon so oft zu ihr gesagt, das sie mal bitte an ihre Tochter denken soll und das sie das nicht verdient hat. Aber auch das wird nicht gehört. Es wird auch in ihrer neuen Wohnung Terror geben, das weiss ich ganz genau! 
Danke für eure Antworten, das bestärkt mich auch darin, das ich nicht völlig gaga bin und das ganze eben NICHT normal ist. 

Gefällt mir

24. April um 8:52
In Antwort auf skadiru

Was ist mit seinem Sohn und Ehefrau? Ist er inzwischen wenigstens geschieden und hat das geklärt? 

Du könntest etwas tun, und zwar Dich an die Behörden wenden wegen Kindesgefährdung. Das sehe ich hier nämlich als die eigentliche Tragödie an. Hilf diesem Kind, es kann sich nicht alleine wehren. 

2 LikesGefällt mir

24. April um 8:59
In Antwort auf gollum0

Hi Leute, ich brauch dringend Meinungen.

Meine Schwester ist mit einem Typen zusammen der ihr schon mehrfach mit Mord gedroht hat. Das er sie schlägt, schubst, an den Haaren zieht, ins Gesicht spuckt und viele weitere Dinge ist erstmal "nebensächlich". 
Er sagte auch mal das er zuerst seine Kinder umbringt und dann sich, damit seine Nochehefrau nichts mehr zu lachen hat. 
Vor kurzem als meine Schwester Auto fuhr und was von schluss machen gesagt hat, griff darauf ihr Freund, der Beifahrer war, mit voller Absicht ins Lenkrad und lenkte auf die entgegengesetzte Spur, wo ja dann Autos entgegen kommen und das tödlich enden kann. Sie bremste daraufhin und lenkte wohl mit Mühe wieder in die richtige Spur. 
Was denkt ihr denn dabei? In meinen Augen war das versuchter Mord, oder wie kann man das anders sehen? 
Meine Schwester ist dabei aus der gemeinsamen Wohnung auszuziehen, hat aber weiter vor sich mit ihm abzugeben. Ich höre bei ihr nichts heraus das sie dann mit ihm Schluss machen wird, sondern höre viel mehr heraus, das sie ein neues Auto von ihm bekommen wird und sie Hilfe von ihm in der neuen Wohnung haben wird.
Das war schon immer so! Ich war da wenn sie flüchten musste. Nach zwei Tagen war wieder gut und sie wurde patzig mir gegenüber weil ich nicht wollte das die den Typen nie wieder sieht. Ich hatte auch eine ganze Weile den Kontakt zu ihr abgebrochen weil ich nicht länger der Depp sein wollte ( ich helfe und bekomme dann sozusagen nen arschtritt dafür weil sie eh immer wieder zu ihm zurück ging ) und ich bin gerade an einem Punkt wo ich mich wieder zurück ziehen möchte. Das mit dem ins Lenkrad greifen ist nur wenige Wochen her und statt nie wieder ein Wort mit ihm zu reden ( wäre halt meine ganz natürliche Reaktion darauf gewesen ), gibt die sich noch weiter mit dem ab und wird weiter von ihm misshandelt und rumkommandiert. 
Danke für eure Meinungen.

Wir haben neulich im Büro über so einen Fall geredet.
Mein Chef hat gesehen, als ein Mann seine Frau windelweich geprügelt hat.
Er wollte ihr zur Hilfe eilen, das Ergebnis: mein Chef wurde von beiden (dem Prügler und der Verprügelten) gemeinsam verprügelt.
Bei der Polizei haben sie dann eine gemeinsame Aussage gemacht und ganz dick zusammen gehalten.

Deine Schwester und der Typ verdienen sich. Sie scheint nicht besonders klug zu sein, er so wieso nicht. Die sind beide dumm.

Menschen, die nicht für das Wohl ihrer Kinder und ihr eigenes sorgen können, denen sollte man die Kinder wegnehmen.
 

2 LikesGefällt mir

24. April um 9:12
In Antwort auf feren

Wir haben neulich im Büro über so einen Fall geredet.
Mein Chef hat gesehen, als ein Mann seine Frau windelweich geprügelt hat.
Er wollte ihr zur Hilfe eilen, das Ergebnis: mein Chef wurde von beiden (dem Prügler und der Verprügelten) gemeinsam verprügelt.
Bei der Polizei haben sie dann eine gemeinsame Aussage gemacht und ganz dick zusammen gehalten.

Deine Schwester und der Typ verdienen sich. Sie scheint nicht besonders klug zu sein, er so wieso nicht. Die sind beide dumm.

Menschen, die nicht für das Wohl ihrer Kinder und ihr eigenes sorgen können, denen sollte man die Kinder wegnehmen.
 

Alter Falter, das ist SO krass! Und du hast mit jedem Wort recht.
Meine Schwester sagte auch einmal: Ich erzähle dir das doch nicht damit du zum Jugendamt rennst, sondern weil ich dir Vertraut habe! 
Das man nicht Mittäter sein, sondern HELFEN will, das sieht sie bis heute nicht. Alles was ich noch machen kann ist, meine Nichte in den Ferien zu mir einzuladen und nochmal einen zusätzlichen anonymen Anruf beim Jugendamt. Der Vater hatte schon alles getan, was man machen konnte. 

Gefällt mir

24. April um 9:26
In Antwort auf gollum0

Alter Falter, das ist SO krass! Und du hast mit jedem Wort recht.
Meine Schwester sagte auch einmal: Ich erzähle dir das doch nicht damit du zum Jugendamt rennst, sondern weil ich dir Vertraut habe! 
Das man nicht Mittäter sein, sondern HELFEN will, das sieht sie bis heute nicht. Alles was ich noch machen kann ist, meine Nichte in den Ferien zu mir einzuladen und nochmal einen zusätzlichen anonymen Anruf beim Jugendamt. Der Vater hatte schon alles getan, was man machen konnte. 

Ja, bitte versuche zusammen mit dem Vater deiner Nichte, das Kind da rauszuholen! Deiner Schwester KANNST du nicht helfen, weil sie es nicht WILL aber bleibt dran was das Kind betrifft! Egal wie wütend deine Schwester auf dich sein wird! Hat der Vater schon versucht das alleinige Sorgerecht zu erwirken? Oder das Aufenthaltsbestimmungsrecht? Hätte er denn die Möglichkeit sein Kind komplett zu sich zu holen? Deine Nichte tut mir am meisten leid!

2 LikesGefällt mir

24. April um 10:13
In Antwort auf gollum0

Nö, der ist immer noch verheiratet und hält meine Schwester hin. Scheidungspapiere oder ähnliches hat sie bis jetzt noch nicht gesehen. Er haute auch mal vor ihr diesen Satz raus, weil seine Frau nen neuen hatte: Er nimmt mir meine Frau weg! Und heulte dabei. Und meine Schwester tröstete ihn, obwohl sie doch schon zu dem Zeitpunkt eine feste Beziehung mit ihm hatte!
Der Vater meiner Nichte, hatte letztes Jahr den Typ angezeigt und gefordert, das er nicht in ihrer Nähe zu sein hat. Das Jugendamt wurde auch eingeschaltet. Das ganze ging vor Gericht. Meine Schwester stellte sich mit ihrem Freund gut da und ihr Anwalt meinte noch das es nicht so schlimm ist, das der Typ mich vor den Kindern blutig geschlagen hat. Und beim Gericht sprach man den Freund meiner Schwester wegen den Morddrohungen an. Es hieß nur: Wenn Sie ernsthaft überlegen Frau *** umzubringen, dann machen Sie doch Schluss! Und so war dann das ganze geklärt und meine Nichte durfte bei der Mutter bleiben und war richtig sauer auf den Vater, weil er sie in diese Situation gebracht hat. 
Meine BEIDEN Schwestern fanden es richtig scheisse von mir, das ich so hinter dem Vater meiner Nichte stand und ich durfte mir sagen lassen, das die Anzeige die er gemacht hatte, voll gelogen wäre. Man will NICHT sehen was man dem jetzt neun jährigen Mädchen schon angetan hat, obwohl die kleine jetzt schon über einem Jahr sagt, das sie den Typ nie wieder sehen möchte, aber nicht gehört wird. 
Nächste Woche ist der Umzug und meine Schwester faselt was von "neues Leben". Ja aber wie denn, wenn der Typ immer noch in ihrem Leben ist und mal so gar nicht die Beziehung wirklich wirklich wirklich beendet ist? Ich habe schon so oft zu ihr gesagt, das sie mal bitte an ihre Tochter denken soll und das sie das nicht verdient hat. Aber auch das wird nicht gehört. Es wird auch in ihrer neuen Wohnung Terror geben, das weiss ich ganz genau! 
Danke für eure Antworten, das bestärkt mich auch darin, das ich nicht völlig gaga bin und das ganze eben NICHT normal ist. 

Wäre das meine Nichte würde ich Himmel und Hölle in Bewegung setzen um sie daraus zu holen, egal was andere dazu sagen. 

Gefällt mir

24. April um 10:36

Ja Leute, ich bin ja NUR die Tante. Da ja für das Jugendamt, dem Gericht und für die Polizei "alles in Ordnung" war, und meine Schwester und ihr Freund einen auf heile Welt gemacht haben, konnte man weiter nichts tun. 
Ich kann dem Jugendamt weiter mitteilen das meine Nichte jeden Tag Angst um ihre Kuscheltiere hat ( der Psychopath hat mehrmals gedroht ihre geliebten Kuscheltiere aufzuschlitzen ) und das sie gesagt bekommt das sie sich verpissen soll, weil sie deutlich gesagt hat, das sie nur noch weg will und solche Sachen. Aber was die dann daraus machen, liegt nicht bei mir. 
Der Vater ist inzwischen verheiratet und bekommt in wenigen Monaten erneut eine Tochter. Das heisst, meine Nichte bekommt eine Halbschwester und ich würde mir selber wünschen das sie evtl. dahin kann und man sich liebevoll um sie kümmert. Auch wenn meine Schwester das hier durch Zufall mitlesen sollte, ich werde nochmal mit dem Vater reden, damit die kleine endlich Schutz erfährt.

Gefällt mir

24. April um 11:38

dass solche Leute überhaupt ''frei rumlaufen'' dürfen


ja ... sorry ... aber wat ''Schlaueres'' dazu, fällt mir gerade nicht ein

1 LikesGefällt mir

24. April um 13:32

Mich auch! 

 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen