Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er gibt nichts von sich Preis, kann ich ihm vertrauen?

Er gibt nichts von sich Preis, kann ich ihm vertrauen?

20. April um 8:57

Hallo liebe Community!

Seit etwa einem halben Jahr bin ich (24) in einer neuen Beziehung mit einem Mann (27), den ich letztes Jahr im Sommer kennengelernt habe. Es ist schön, wie das am Anfang aller Beziehungen nunmal so ist und er gibt mir auf viele unterschiedliche Weisen zu verstehen, dass es ihm mit mir sehr ernst ist.
Allerdings ist er was seine Vergangenheit angeht sehr schwammig und verschlossen, was mich misstrauisch macht. Ich habe einen groben "Umriss" bekommen: Da bin ich aufgewachsen und zur Schule gegangen, habe Abi gemacht, ich habe so und so viele Geschwister und meine Eltern wohnen jetzt da und da... 
Er ist jedoch bei alledem sehr distanziert und eben nur an den grundlegenden Fakten orientiert - da kommt kein Schwenk aus der Jugend, keine Beschreibung seiner Beziehung zu seinen Eltern oder Geschwistern, o.ä. Er ist eigentlich empathisch, deshalb wundert es mich. Auch Ex-Beziehung scheint es kaum oder keine gegeben zu haben, bzw. wenn nur kurze (max. 2 Monate). Er wohnt seit fast 5 Jahren in der gleichen Stadt und ich habe keine wirkliche Ahnung, was er in der Zeit hier getan hat, abgesehen davon zu arbeiten. Ansonsten schweigt er sich beharrlich aus...
Nun ist mir klar, dass viele Leute (vor allem Männer) nicht unbedingt über ihre Vergangenheit reden mögen, aber hin und wieder ist es mir schon suspekt, dass ich scheinbar so wenig über ihn weiß. Es ist für mich schwierig, Vertrauen zu fassen, wegen dieser ganzen Schwammigkeit und da ich z.B. keine Ahnung habe, wer außer seinem Mitbewohner und ein paar gemeinsamen Arbeitskollegen seine Freunde oder Bekannte sind (er sagt immer, er habe halt nicht viele Freunde, bzw. eher alte Bekannte und eben Arbeitskollegen, mit denen er aber auch keine tiefgreifenden Freundschaften pflegt). Wenn ich versuche, ihm Mal behutsam "auf den Zahn zu fühlen" weicht er aus, nutzt Sarkasmus und Ironie oder sagt, dass in den letzten Jahren in seinem Leben halt nicht viel Nennenswertes passiert ist.

Ich würde gerne wissen, was ihr in meiner Situation machen würdet. Oder reagiere ich über?
Danke und liee Grüße!

Mehr lesen

20. April um 9:27

Naja, er scheint wenigstens keine Tratschtante zu sein. Finde ich prinzipiell eine positive Eigenschaft...

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April um 10:01

Höre auf dein Bauchgefühl. Wenn es sich schlecht anfühlt und Du das Gefühl hast, dass er etwas zu verbergen hat, dann ist es nicht gut.
Es kann aber auch sein, dass er mehr Zeit braucht um Vertrauen zu fassen. Wenn man intime Einblicke gewährt macht man sich angreifbar. Vielleicht ist er sich noch nicht sicher ob er sich so... nackig... machen möchte. 

Du mumusst wissen, wie lange Du das Spiel mitmachen möchtest. Wenn er dir nach längerer Zeit immer noch nicht vertrauen kann und Du dich damit schlecht fühlst, dann passt es einfach nicht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April um 10:17
In Antwort auf herbstblume6

Naja, er scheint wenigstens keine Tratschtante zu sein. Finde ich prinzipiell eine positive Eigenschaft...

Ja, da hast du auf jeden Fall Recht! Er ist eh ein eher stiller Typ. Allerdings gibt es ja einen Unterschied zwischen Tratschen/sich über Verflossene auslassen und über Freunde, Familie und sein Privatleben (abseits der Arbeit) zu erzählen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April um 10:41
In Antwort auf rattenmonster

Höre auf dein Bauchgefühl. Wenn es sich schlecht anfühlt und Du das Gefühl hast, dass er etwas zu verbergen hat, dann ist es nicht gut.
Es kann aber auch sein, dass er mehr Zeit braucht um Vertrauen zu fassen. Wenn man intime Einblicke gewährt macht man sich angreifbar. Vielleicht ist er sich noch nicht sicher ob er sich so... nackig... machen möchte. 

Du mumusst wissen, wie lange Du das Spiel mitmachen möchtest. Wenn er dir nach längerer Zeit immer noch nicht vertrauen kann und Du dich damit schlecht fühlst, dann passt es einfach nicht. 

Also, ich habe nicht das Gefühl, dass er irgendwelche gaaanz schlimmen Leichen im Keller hat und will ihm auch nicht zwangsläufig böse Absichten unterstellen!
Andererseits bin ich sehr gutgläubig und bin schon irgendwie verunsichert, wenn ich keine Ahnung habe, welche Menschen in seinem Leben eine Rolle spielen/spielten, ein Alarm an seinem Handy angeht, der ihn daran erinnert jemandem zum Geburtstag zu gratulieren, dessen Namen ich noch nie gehört habe, oder er über Social Media Nachrichten/Kommentare zu Fotos o.ä. von Leuten bekommt, die mir absolut nichts sagen, er aber auch behauptet, er habe nicht viele Freunde/Bekannte? Oder dass Arbeitskollegen (die man wirklich nicht immer für bare Münze nehmen darf, das habe ich am eigenen Leib erfahren!!), plötzlich von irgendwelchen Frauen (alles Vergangenheit, aber dennoch) in Bezug auf ihn zu reden beginnen (auf der Arbeit haben wir unsere Beziehung nicht bekannt gemacht). 
Es wäre mir nur super unangenehm einen ONS oder eine Ex-Beziehung von ihm in seinem Beisein in der Stadt zu treffen, von der ich keine Ahnung habe - nach dem Motto: die beiden wissen, was los ist nur ich bin dann quasi aus dem Wissen ausgeschlossen, da käme ich mir verraten vor. Und natürlich würde ich auch seine Freunde, sofern sie denn existieren, sowie seine Familie gern kennenlernen. 

Solche Dinge sind mir aufgefallen, wenn er mich z.B. bittet, ihm sein Handy zu reichen oder er mir irgendwo im Netz was zeigt und dann Pop-Up-Benachrichtigungen kommen bzw. es wurde mir unaufgefordert erzählt. Ich durchwühle also nicht seinen Stuff oder spioniere ihn aus, haha! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April um 20:10

Noch nicht, aber von dem, was ich verstanden habe, ist das Verhältnis auch nicht so gut bzw. das letzte Mal, dass er seine Familie gesehen hat ist auch über ein Jahr her. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram