Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er geht ohne mich auf Hochzeit?

Er geht ohne mich auf Hochzeit?

11. Mai um 14:03

Hallo. Ich habe Mal eine frage
undzwar  sind ich und mein freund ca 2 Monate ein paar, relativ frisch sehr verliebt ect. Er hat mir vor paar Wochen schon einmal kurz erläutert, dass er Anfang Mai auf einer hochzeit eingeladen sei von einer Freundin, die Schwester. So weit s gut. Jedenfalls sind wir dann zusammen gekommen. Und er sagte mir davor aber noch dass er mit besagter "Freundin /bekannte" hingehn wird , dass er pratisch ihre Begleitung ist. Schon mies heute ist also der Tag und ich wurde von ihm nicht gefragt ob ich evtl mitkommen will.... Garnichts also bin ich gestern weder Nachhause gefahren (führe eine Fernbeziehung) und ich kenne seine Freunde/ Freundinnen noch nicht.. also it er heute alleine Dort! Ohne mich und mit besagter bekannten die aber ihren Freund mitnimmt , habe ich gestern erfahren. Ih hin einfach traurig, Enttäuscht. Und mir kommt es so merkwürdig vor. Schämt er sich für mich? Denken da Männer anders? Für mich wäre es Selbstverständlich ihn auf eine Hochzeit meinerseits mitzunehmen, ohne daruber nachzudenken. Weil ich ihn Liebe und auch überall herzeigen wollen würde. Bin etwas überfordert mit dieser Situation

Mehr lesen

11. Mai um 14:05

Hä? Wieso solltest du da hin? Bist doch gar nicht eingeladen und kennen tut dich auch keiner 

13 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 14:08
In Antwort auf vorhangstange001

Hä? Wieso solltest du da hin? Bist doch gar nicht eingeladen und kennen tut dich auch keiner 

Ja aber ich würde ihn doch auch Mitnehmen. Den nur so kann man sich doch auch kennenlernen oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 14:20

Ich glaube, du bist da etwas theatralisch, liebes. 

Erstens: Niemand kennt dich, du kennst niemanden. Schon gar nicht das Brautpaar. Wer kommt, ist deren Entscheidung. Ihr Tag, ihre Feier. 

Zweitens: Dein Freund ist doch selber schon die "Begleitung", somit kann er dich gar nicht mehr mit nehmen. Stell dir mal vor jede Begleitung würde nochmal Begleitung mitnehmen, die dann auch, und so weiter und so fort... 
Eine Hochzeit ist sehr teuer. Und man will diese auch, je nach Brautpaar, privat feiern. 

Du kannst ihn auch nicht einfach auf eine Hochzeit mitnehmen, auf welche Du eingeladen bist. Macht man nicht. Wenn nicht explizit "+ Begleitung" bei der Einladung ist, ist diese auch nicht erwünscht. Und man bringt das Brautpaar in eine unangenehme Situation nach zu fragen. Und einfach so, nur weil er dein Freund ist, geht auch gar nicht! Das ist sehr unverschämt und ich wäre als Braut nicht glücklich. 

Drittens: nur weil man in weiblicher Begleitung ist als mann, bzw umgekehrt, braucht man diese Situationen nicht gleich komisch finden. Ihr seid relativ frisch zusammen, da ist das total normal, dass du noch nicht alle seine Freunde kennst. Und du solltest ihm dem Umgang auch nicht verbieten. Stell dir doch einfach die Situation anders herum vor. Du würdest ziemlich genervt von deinem Freund sein, wenn dieser es ziemlich "komisch" findet, weil du mit einem Kumpel was machst. 
Kennt er denn schon alle Freunde von dir? Gesamte Familie? 

Und vertrauen sollte in einer Beziehung sowieso ganz vorne mit dabei stehen. Weil sonst macht euch beide das sehr sehr kaputt. 

23 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 14:21
In Antwort auf brclulu

Ja aber ich würde ihn doch auch Mitnehmen. Den nur so kann man sich doch auch kennenlernen oder?

Und man kann sich auch anders kennenlernen, eine Hochzeit ist eine intime Feier, wo es um zwei andere Menschen geht, nicht um euch. Um seine Freunde und Familie kennenzulernen, verabredet euch zum Essen, feiern, Kaffee, aber keine Hochzeit. 

15 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 14:22
In Antwort auf brclulu

Ja aber ich würde ihn doch auch Mitnehmen. Den nur so kann man sich doch auch kennenlernen oder?

Äh du bist aber nicht seine Begleitung und auch nicht erwünscht.

Ihr kennt euch doch gar nicht 

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 14:23
In Antwort auf karamelchen

Ich glaube, du bist da etwas theatralisch, liebes. 

Erstens: Niemand kennt dich, du kennst niemanden. Schon gar nicht das Brautpaar. Wer kommt, ist deren Entscheidung. Ihr Tag, ihre Feier. 

Zweitens: Dein Freund ist doch selber schon die "Begleitung", somit kann er dich gar nicht mehr mit nehmen. Stell dir mal vor jede Begleitung würde nochmal Begleitung mitnehmen, die dann auch, und so weiter und so fort... 
Eine Hochzeit ist sehr teuer. Und man will diese auch, je nach Brautpaar, privat feiern. 

Du kannst ihn auch nicht einfach auf eine Hochzeit mitnehmen, auf welche Du eingeladen bist. Macht man nicht. Wenn nicht explizit "+ Begleitung" bei der Einladung ist, ist diese auch nicht erwünscht. Und man bringt das Brautpaar in eine unangenehme Situation nach zu fragen. Und einfach so, nur weil er dein Freund ist, geht auch gar nicht! Das ist sehr unverschämt und ich wäre als Braut nicht glücklich. 

Drittens: nur weil man in weiblicher Begleitung ist als mann, bzw umgekehrt, braucht man diese Situationen nicht gleich komisch finden. Ihr seid relativ frisch zusammen, da ist das total normal, dass du noch nicht alle seine Freunde kennst. Und du solltest ihm dem Umgang auch nicht verbieten. Stell dir doch einfach die Situation anders herum vor. Du würdest ziemlich genervt von deinem Freund sein, wenn dieser es ziemlich "komisch" findet, weil du mit einem Kumpel was machst. 
Kennt er denn schon alle Freunde von dir? Gesamte Familie? 

Und vertrauen sollte in einer Beziehung sowieso ganz vorne mit dabei stehen. Weil sonst macht euch beide das sehr sehr kaputt. 

Ja er kennt meine Familie und paar Freunde... Ich find's einfach komisch.. aber naja muss ich mit leben. Ist so

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 14:29
In Antwort auf brclulu

Ja er kennt meine Familie und paar Freunde... Ich find's einfach komisch.. aber naja muss ich mit leben. Ist so

Du tust ja fast so als wärt ihr beide verlobt und er geht jetzt auf Wellness Urlaub mit einer dir unbekannten Dame.

Hast ja selber gerade gesagt, dass er nur ein paar Freunde von dir kennt, nicht alle. Und so du auch. Du kennst ein paar, nicht alle. 

Außerdem wird eine Hochzeit Monate vorher geplant, da wart ihr noch gar nicht zusammen. Da stand seine Begleitung, bzw er als Begleitung schon lange fest. Und dann absagen, nur weil er jetzt eine Partnerin hat, wäre seine Freundin auch nicht fair gegenüber. 

Du musst unbedingt auch lernen, dass ihr beide zwei eigenständige Personen, mit eigenständigen Freundeskreises seid (die sich auch vermischen können, ja) und ein eigenes Leben habt. Er darf auch mal alleine sein Wochenende verbringen, muss dir nicht sagen was er 24/7 macht und jede 30 Minuten eine Nachricht schreiben, wie sehr er dich liebt. 
Und du umgekehrt auch nicht. 

Wenn du jetzt schon so schwer enttäuscht wegen nichts bist, dann wird eure Beziehung ja ein auf und ab. 

Und schlussendlich bleibt zu sagen, dass du mit ihm reden musst, wenn es dich wirklich so sehr bastelt. Er ist sie ei zige Person, die daran evt was ändern könnte. Nicht wir. 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 14:52

Ihr seid zwei Monate zusammen, seht Euch alle 14 Tage und das letzte mal habt ihr Euch 3.5 Wochen nicht gesehen..... Warum sollte er Dich da mitnehmen? Die Beziehung ist noch nicht ansatzweise gefestigt das es rechtfertigt, Dich zu einer Hochzeit mit zu nehmen von seinen Freunden, die sich schon Jahre kennen.

Gemäss deinem letzten Thread brauchst Du ja anscheinend seeehr viel Ruhe und auf einer Hochzeit da steppt der Bär. Er fände es zudem auch nicht sehr lustig, nur wegen Dir früher von der Hochzeit nach Hause zu gehen wegen Dir.

Also anstrengend bist Du schon.... sehr...
 

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 14:54
In Antwort auf brclulu

Hallo. Ich habe Mal eine frage
undzwar  sind ich und mein freund ca 2 Monate ein paar, relativ frisch sehr verliebt ect. Er hat mir vor paar Wochen schon einmal kurz erläutert, dass er Anfang Mai auf einer hochzeit eingeladen sei von einer Freundin, die Schwester. So weit s gut. Jedenfalls sind wir dann zusammen gekommen. Und er sagte mir davor aber noch dass er mit besagter "Freundin /bekannte" hingehn wird , dass er pratisch ihre Begleitung ist. Schon mies heute ist also der Tag und ich wurde von ihm nicht gefragt ob ich evtl mitkommen will.... Garnichts also bin ich gestern weder Nachhause gefahren (führe eine Fernbeziehung) und ich kenne seine Freunde/ Freundinnen noch nicht.. also it er heute alleine Dort! Ohne mich und mit besagter bekannten die aber ihren Freund mitnimmt , habe ich gestern erfahren. Ih hin einfach traurig, Enttäuscht. Und mir kommt es so merkwürdig vor. Schämt er sich für mich? Denken da Männer anders? Für mich wäre es Selbstverständlich ihn auf eine Hochzeit meinerseits mitzunehmen, ohne daruber nachzudenken. Weil ich ihn Liebe und auch überall herzeigen wollen würde. Bin etwas überfordert mit dieser Situation

Du bist doch gar nicht eingeladen!!!

ihr seid erst 2 Monate zusammen.  Der Typ sollte schnell mit dir Schluss machen
 

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 15:10
In Antwort auf karamelchen

Du tust ja fast so als wärt ihr beide verlobt und er geht jetzt auf Wellness Urlaub mit einer dir unbekannten Dame.

Hast ja selber gerade gesagt, dass er nur ein paar Freunde von dir kennt, nicht alle. Und so du auch. Du kennst ein paar, nicht alle. 

Außerdem wird eine Hochzeit Monate vorher geplant, da wart ihr noch gar nicht zusammen. Da stand seine Begleitung, bzw er als Begleitung schon lange fest. Und dann absagen, nur weil er jetzt eine Partnerin hat, wäre seine Freundin auch nicht fair gegenüber. 

Du musst unbedingt auch lernen, dass ihr beide zwei eigenständige Personen, mit eigenständigen Freundeskreises seid (die sich auch vermischen können, ja) und ein eigenes Leben habt. Er darf auch mal alleine sein Wochenende verbringen, muss dir nicht sagen was er 24/7 macht und jede 30 Minuten eine Nachricht schreiben, wie sehr er dich liebt. 
Und du umgekehrt auch nicht. 

Wenn du jetzt schon so schwer enttäuscht wegen nichts bist, dann wird eure Beziehung ja ein auf und ab. 

Und schlussendlich bleibt zu sagen, dass du mit ihm reden musst, wenn es dich wirklich so sehr bastelt. Er ist sie ei zige Person, die daran evt was ändern könnte. Nicht wir. 

Ähm.. nur Mal so vermerkt ich kenne seine Freunde Garnicht!!!! Keinen einzigen!!! Im Gegenzug lasse ich dir hm glaube ich sehr sehr sehr sehr viel Freiraum.. melde mich nicht ständig schreibe ihm 1x täglich fertig, nebenbei wir ja eben eine Fernbeziehung haben!!!!!!!!!!! Da ist vertrauen bei mir natürlich sehr wichtig. Aber wie ja erwähnt kam jetzt die "Freundin"mit ihrem Freund. Und mein Freund hängt Dort jetzt komplett alleine. Und vergnügt sich Evtl anderen Damen, nicht die feine Art während ich hier in der Schweiz sitze und Meine Selbstzweifel kommen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 16:24
In Antwort auf brclulu

Hallo. Ich habe Mal eine frage
undzwar  sind ich und mein freund ca 2 Monate ein paar, relativ frisch sehr verliebt ect. Er hat mir vor paar Wochen schon einmal kurz erläutert, dass er Anfang Mai auf einer hochzeit eingeladen sei von einer Freundin, die Schwester. So weit s gut. Jedenfalls sind wir dann zusammen gekommen. Und er sagte mir davor aber noch dass er mit besagter "Freundin /bekannte" hingehn wird , dass er pratisch ihre Begleitung ist. Schon mies heute ist also der Tag und ich wurde von ihm nicht gefragt ob ich evtl mitkommen will.... Garnichts also bin ich gestern weder Nachhause gefahren (führe eine Fernbeziehung) und ich kenne seine Freunde/ Freundinnen noch nicht.. also it er heute alleine Dort! Ohne mich und mit besagter bekannten die aber ihren Freund mitnimmt , habe ich gestern erfahren. Ih hin einfach traurig, Enttäuscht. Und mir kommt es so merkwürdig vor. Schämt er sich für mich? Denken da Männer anders? Für mich wäre es Selbstverständlich ihn auf eine Hochzeit meinerseits mitzunehmen, ohne daruber nachzudenken. Weil ich ihn Liebe und auch überall herzeigen wollen würde. Bin etwas überfordert mit dieser Situation

in deinem letzten Beitrag hast du noch geschrieben dass du lieber allein bist statt bei ihm...   

na schau, jetzt hast du die Zeit ohne ihn 

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 16:43

Vilt reagier ich Etwas über, aber es verletzt ja trotzdem iwie bisschen, auch wenn ich Mom meine Ruhe haben möchte sind es Zwei verschiedene Arten der Situation. Und er fehlt mir schon sehr, aber anscheinend Kritisiere ich es einfach zu stark.. aber ich werde ihn dann wahrscheinlich auch nicht mehr zu iwelchen feiern mitnehmen.hab ich dann ehrlich gesagt auch kein Bock mehr drauf.   Dann geh ich eben auch mit einer anderen männlichen Begleitung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 16:49

Himmel. Ich hoffe, er rennt so schnell er kann.... Dramaqueen hoch drei. Werd erwachsen!

12 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 16:53
In Antwort auf brclulu

Vilt reagier ich Etwas über, aber es verletzt ja trotzdem iwie bisschen, auch wenn ich Mom meine Ruhe haben möchte sind es Zwei verschiedene Arten der Situation. Und er fehlt mir schon sehr, aber anscheinend Kritisiere ich es einfach zu stark.. aber ich werde ihn dann wahrscheinlich auch nicht mehr zu iwelchen feiern mitnehmen.hab ich dann ehrlich gesagt auch kein Bock mehr drauf.   Dann geh ich eben auch mit einer anderen männlichen Begleitung

Ähm, also solltest du möglicherweise irgendwann mal heiraten, dann wirst du erfahren, dass man da, weil oft sehr große Feier, bereits Wochen vorher genau angibt, wie viele Personen kommen. Liegt an Location, Menü, etc. Ich würde, wenn ich vor Monaten zugesagt hätte, dass ich allein bzw. als Begleitung für jemanden dabei bin, niemals auf die Idee kommen, kurzfristig nochmal jemanden mitzunehmen. Hochzeiten sind keine Geburtstage, sondern ziemlich durchgeplante Feste. Nur mal so am Rande bemerkt. Aber dein letzter Punkt klingt nach einem Kind, das bockt... sicher, dass du für eine Beziehung bereit bist?

13 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 17:04
In Antwort auf brclulu

Hallo. Ich habe Mal eine frage
undzwar  sind ich und mein freund ca 2 Monate ein paar, relativ frisch sehr verliebt ect. Er hat mir vor paar Wochen schon einmal kurz erläutert, dass er Anfang Mai auf einer hochzeit eingeladen sei von einer Freundin, die Schwester. So weit s gut. Jedenfalls sind wir dann zusammen gekommen. Und er sagte mir davor aber noch dass er mit besagter "Freundin /bekannte" hingehn wird , dass er pratisch ihre Begleitung ist. Schon mies heute ist also der Tag und ich wurde von ihm nicht gefragt ob ich evtl mitkommen will.... Garnichts also bin ich gestern weder Nachhause gefahren (führe eine Fernbeziehung) und ich kenne seine Freunde/ Freundinnen noch nicht.. also it er heute alleine Dort! Ohne mich und mit besagter bekannten die aber ihren Freund mitnimmt , habe ich gestern erfahren. Ih hin einfach traurig, Enttäuscht. Und mir kommt es so merkwürdig vor. Schämt er sich für mich? Denken da Männer anders? Für mich wäre es Selbstverständlich ihn auf eine Hochzeit meinerseits mitzunehmen, ohne daruber nachzudenken. Weil ich ihn Liebe und auch überall herzeigen wollen würde. Bin etwas überfordert mit dieser Situation

Sorry, aber wer auf ne hochzeit eingeladen wird, entscheidet immer noch das brautpaar!!!

würdest du wollen, dass auf deiner hochzeit völlig überrraschend irgendwelche wlldfremden leute auftauchen und sich auf deine kosten durchfuttern, die du noch nie im leben gesehen hast - nur weil die ein paar wochen mit einem von den geladenen gästen befreundet sind? nee, oder???

wäre was anderes, wenn ihr schon länger fest zusammen wärt, und die brautleute das zum zeitpunkt der einladung an deinen freund schon wussten und dich kennen würden. dann würde ich mich schon fragen, was das soll, nur ihn einzuladen. aber so? cool down, alles gut!

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 17:11

man kann sich zu einer hochzeit nicht selber einladen, sondern man wird eingeladen.

dieser tag ist meistens monate vorher geplant, es gibt gästeliste, dem restaurant wird die anzahl der gäste lange vor dem termin mitgeteilt, die menues sind vorbereitet.
das läuft nicht so wie eine party, auf der jeder irgendjemanden mitbringen kann.

schlechter stil, ganz schlechter stil, wenn du da plötzlich auftauchen würdest.

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 17:13

Und man stelle sich die Fotos vom Hochzeitsfest zusammen mit der TE vor.... Jahre später wird ihr Freund gefragt, wer denn diese Frau auf dem Foto ist. Antwort: "das war so ne Dramaqueen aus der Schweiz. Als die bei mir war, hat sie erst mal auf Horror gemacht und wollte zur Freundin, weils ihr bei mir nicht gepasst hat. DIE war echt merkwürdig....".

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 17:24
In Antwort auf brclulu

Ähm.. nur Mal so vermerkt ich kenne seine Freunde Garnicht!!!! Keinen einzigen!!! Im Gegenzug lasse ich dir hm glaube ich sehr sehr sehr sehr viel Freiraum.. melde mich nicht ständig schreibe ihm 1x täglich fertig, nebenbei wir ja eben eine Fernbeziehung haben!!!!!!!!!!! Da ist vertrauen bei mir natürlich sehr wichtig. Aber wie ja erwähnt kam jetzt die "Freundin"mit ihrem Freund. Und mein Freund hängt Dort jetzt komplett alleine. Und vergnügt sich Evtl anderen Damen, nicht die feine Art während ich hier in der Schweiz sitze und Meine Selbstzweifel kommen. 

Also ich finde es gar nicht so schlimm, dass sie gern mitgegangen wäre...auch nach zwei Monaten nicht.
Als ich letztes Jahr mit meinem (ganz frischen) Ex zusammen gekommen bin war ich auch kurz darauf auf zwei Hochzeiten eingeladen. Auf einer konnte ich ihn nicht mitnehmen, aber bei der anderen war es gar kein Problem.

Gibt es denn einen konkreten Grund warum du seine Leute nicht kennst? Oder hat es einfach noch nicht gepasst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 18:01
In Antwort auf brclulu

Vilt reagier ich Etwas über, aber es verletzt ja trotzdem iwie bisschen, auch wenn ich Mom meine Ruhe haben möchte sind es Zwei verschiedene Arten der Situation. Und er fehlt mir schon sehr, aber anscheinend Kritisiere ich es einfach zu stark.. aber ich werde ihn dann wahrscheinlich auch nicht mehr zu iwelchen feiern mitnehmen.hab ich dann ehrlich gesagt auch kein Bock mehr drauf.   Dann geh ich eben auch mit einer anderen männlichen Begleitung

haha jetzt wird geBockt.  na dann bist du ihn immerhin bald ganz los und hast deine gewünschte Ruhe 

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 18:11
In Antwort auf brclulu

Ähm.. nur Mal so vermerkt ich kenne seine Freunde Garnicht!!!! Keinen einzigen!!! Im Gegenzug lasse ich dir hm glaube ich sehr sehr sehr sehr viel Freiraum.. melde mich nicht ständig schreibe ihm 1x täglich fertig, nebenbei wir ja eben eine Fernbeziehung haben!!!!!!!!!!! Da ist vertrauen bei mir natürlich sehr wichtig. Aber wie ja erwähnt kam jetzt die "Freundin"mit ihrem Freund. Und mein Freund hängt Dort jetzt komplett alleine. Und vergnügt sich Evtl anderen Damen, nicht die feine Art während ich hier in der Schweiz sitze und Meine Selbstzweifel kommen. 

Wenn du seine Freunde nicht kennst, dir das aber wichtig ist, dann gibt es andere Wege die kennen zu lernen. Eine Hochzeit ist definitiv nicht der richtige Ort um in einen Bekanntenkreis eingeführt zu werden.

Dass du zu Hause sitzt und Selbstzweifel hast ist dein Problem, nicht seines. Es hiermit zu seinem zu machen, ist wie du so schön sagtest auch nicht die feine Art.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 19:03
In Antwort auf amyah

Also ich finde es gar nicht so schlimm, dass sie gern mitgegangen wäre...auch nach zwei Monaten nicht.
Als ich letztes Jahr mit meinem (ganz frischen) Ex zusammen gekommen bin war ich auch kurz darauf auf zwei Hochzeiten eingeladen. Auf einer konnte ich ihn nicht mitnehmen, aber bei der anderen war es gar kein Problem.

Gibt es denn einen konkreten Grund warum du seine Leute nicht kennst? Oder hat es einfach noch nicht gepasst?

Naja.. ich Ernte hier ja nur Kritik merke ich deswegen sage ich dazu jetzt Glaube ich nichts mehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 19:05
In Antwort auf brclulu

Naja.. ich Ernte hier ja nur Kritik merke ich deswegen sage ich dazu jetzt Glaube ich nichts mehr...

Die Menschen sind unterschiedlich . Der Eine besteht darauf, dass man seinen Partner sofort kennen lernt und der Andere lässt das langsam angehen . Ich eracthe eine Hochzeit auch keinen Ort des Kennenlernens . Ob es seine Entscheidung war - wissen wir nicht . Bei Hochzeiten gibt es eine Gästeliste !

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 19:30

Naja, du hast uns doch um unsere Sicht der Dinge gefragt. Und die wird dir hier offen und ungeschönt gesagt. Deswegen bist du ja hier. Wir sind fremde Leute, da darf man ruhig auch mal härter sein und dir die Wahrheit sagen.

Du siehst, du hast ja auch eine Sympathieträgerin auf deiner Seite. 

Aber jetzt beleidigt sein, nur weil wir dich etwas beruhigen bzw runter holen wollten, ist nicht gerade richtig, oder? 😉

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 19:37
In Antwort auf brclulu

Hallo. Ich habe Mal eine frage
undzwar  sind ich und mein freund ca 2 Monate ein paar, relativ frisch sehr verliebt ect. Er hat mir vor paar Wochen schon einmal kurz erläutert, dass er Anfang Mai auf einer hochzeit eingeladen sei von einer Freundin, die Schwester. So weit s gut. Jedenfalls sind wir dann zusammen gekommen. Und er sagte mir davor aber noch dass er mit besagter "Freundin /bekannte" hingehn wird , dass er pratisch ihre Begleitung ist. Schon mies heute ist also der Tag und ich wurde von ihm nicht gefragt ob ich evtl mitkommen will.... Garnichts also bin ich gestern weder Nachhause gefahren (führe eine Fernbeziehung) und ich kenne seine Freunde/ Freundinnen noch nicht.. also it er heute alleine Dort! Ohne mich und mit besagter bekannten die aber ihren Freund mitnimmt , habe ich gestern erfahren. Ih hin einfach traurig, Enttäuscht. Und mir kommt es so merkwürdig vor. Schämt er sich für mich? Denken da Männer anders? Für mich wäre es Selbstverständlich ihn auf eine Hochzeit meinerseits mitzunehmen, ohne daruber nachzudenken. Weil ich ihn Liebe und auch überall herzeigen wollen würde. Bin etwas überfordert mit dieser Situation

Ist dir klar, wie lange vorher man eine Hochzeit plant und was das alles pro Person kostet? Da kann man doch nicht einfach jemanden mitbringen...Puh also da musst du noch einiges lernen..Denk doch mal nicht an dich in diesem Moment...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 19:40

Eben...so ein Hochzeitsessen ist sehr teuer, da kann er dich nicht einfach mal eben so mitnehmen, wenn er selbst nur die Begleitung ist.
Wäre er ein sehr guter Freund oder der Bruder der Brautleute, würde das Brautpaar bestimmt sagen,dass du mitkannst. Aber ich denke, noch die Begleitung der Begleitung zusätzlich einladen, sprengt es echt. 
Und mal davon abgesehen, umsonst könntest du da auch nicht mit. Da müsstest du dich an einem Geldgeschenk beteiligen und dann käme noch wo du dann sitzen könntest. Gibt ja feste Plätze, da wäre an dem Tisch doch eigentlich kein Platz. 
Neee mach mal kein Drama. Das Ganze wäre anders, wenn ihr länger zusammen wärd.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 20:55
In Antwort auf brclulu

Hallo. Ich habe Mal eine frage
undzwar  sind ich und mein freund ca 2 Monate ein paar, relativ frisch sehr verliebt ect. Er hat mir vor paar Wochen schon einmal kurz erläutert, dass er Anfang Mai auf einer hochzeit eingeladen sei von einer Freundin, die Schwester. So weit s gut. Jedenfalls sind wir dann zusammen gekommen. Und er sagte mir davor aber noch dass er mit besagter "Freundin /bekannte" hingehn wird , dass er pratisch ihre Begleitung ist. Schon mies heute ist also der Tag und ich wurde von ihm nicht gefragt ob ich evtl mitkommen will.... Garnichts also bin ich gestern weder Nachhause gefahren (führe eine Fernbeziehung) und ich kenne seine Freunde/ Freundinnen noch nicht.. also it er heute alleine Dort! Ohne mich und mit besagter bekannten die aber ihren Freund mitnimmt , habe ich gestern erfahren. Ih hin einfach traurig, Enttäuscht. Und mir kommt es so merkwürdig vor. Schämt er sich für mich? Denken da Männer anders? Für mich wäre es Selbstverständlich ihn auf eine Hochzeit meinerseits mitzunehmen, ohne daruber nachzudenken. Weil ich ihn Liebe und auch überall herzeigen wollen würde. Bin etwas überfordert mit dieser Situation

Eine Hochzeit wird sehr genau geplant, sodass es schwierig ist einfach spontan einen mitzunehmen. Es klingt mehr so, dass es alles zustande kam bevor ihr euch kennengelernt habt. Mehr als Vertrauen kannst du nicht und rummotzen ist auch unschön, also. Eine Hochzeit ist nicht unbedingt die Kennenlernparty, also kein Stress. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 20:59
In Antwort auf brclulu

Hallo. Ich habe Mal eine frage
undzwar  sind ich und mein freund ca 2 Monate ein paar, relativ frisch sehr verliebt ect. Er hat mir vor paar Wochen schon einmal kurz erläutert, dass er Anfang Mai auf einer hochzeit eingeladen sei von einer Freundin, die Schwester. So weit s gut. Jedenfalls sind wir dann zusammen gekommen. Und er sagte mir davor aber noch dass er mit besagter "Freundin /bekannte" hingehn wird , dass er pratisch ihre Begleitung ist. Schon mies heute ist also der Tag und ich wurde von ihm nicht gefragt ob ich evtl mitkommen will.... Garnichts also bin ich gestern weder Nachhause gefahren (führe eine Fernbeziehung) und ich kenne seine Freunde/ Freundinnen noch nicht.. also it er heute alleine Dort! Ohne mich und mit besagter bekannten die aber ihren Freund mitnimmt , habe ich gestern erfahren. Ih hin einfach traurig, Enttäuscht. Und mir kommt es so merkwürdig vor. Schämt er sich für mich? Denken da Männer anders? Für mich wäre es Selbstverständlich ihn auf eine Hochzeit meinerseits mitzunehmen, ohne daruber nachzudenken. Weil ich ihn Liebe und auch überall herzeigen wollen würde. Bin etwas überfordert mit dieser Situation

Ach du bist diejenige, die von ihrer Fernbeziehung genervt ist. Ach Mädel, jetzt entscheide dich wat de willst.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 22:54
In Antwort auf brclulu

Hallo. Ich habe Mal eine frage
undzwar  sind ich und mein freund ca 2 Monate ein paar, relativ frisch sehr verliebt ect. Er hat mir vor paar Wochen schon einmal kurz erläutert, dass er Anfang Mai auf einer hochzeit eingeladen sei von einer Freundin, die Schwester. So weit s gut. Jedenfalls sind wir dann zusammen gekommen. Und er sagte mir davor aber noch dass er mit besagter "Freundin /bekannte" hingehn wird , dass er pratisch ihre Begleitung ist. Schon mies heute ist also der Tag und ich wurde von ihm nicht gefragt ob ich evtl mitkommen will.... Garnichts also bin ich gestern weder Nachhause gefahren (führe eine Fernbeziehung) und ich kenne seine Freunde/ Freundinnen noch nicht.. also it er heute alleine Dort! Ohne mich und mit besagter bekannten die aber ihren Freund mitnimmt , habe ich gestern erfahren. Ih hin einfach traurig, Enttäuscht. Und mir kommt es so merkwürdig vor. Schämt er sich für mich? Denken da Männer anders? Für mich wäre es Selbstverständlich ihn auf eine Hochzeit meinerseits mitzunehmen, ohne daruber nachzudenken. Weil ich ihn Liebe und auch überall herzeigen wollen würde. Bin etwas überfordert mit dieser Situation

Warum machst du so ein Drama daraus? Also auf den Hochzeiten wo ich eingeladen war war immer die Vorgabe der/die Partner muss mindestens 2-3 Monate in einer Beziehung sein...besser länger UND das Brautpaar kennt die Person. Bei euch ist das nicht der Fall also Thema erledigt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai um 0:10

Du hast dich noch nicht besonders mit Hochzeiten beschäftigt oder? Da geht man nicht uneingeladen einfach so hin. Und eine Hochzeit ist auch nicht der richtige Zeitpunkt um als neue Freundin in den Freundeskreis eingeführt zu werden, denn an dem Tag geht es Null um dich und das beautpaar hat tendenziell wenig Lust auf seiner eigenen Hochzeit Leute kennen zu lernen und für die viel Geld auszugeben. Er kann dich also nicht mitnehmen. So simpel.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai um 1:41
In Antwort auf brclulu

Ähm.. nur Mal so vermerkt ich kenne seine Freunde Garnicht!!!! Keinen einzigen!!! Im Gegenzug lasse ich dir hm glaube ich sehr sehr sehr sehr viel Freiraum.. melde mich nicht ständig schreibe ihm 1x täglich fertig, nebenbei wir ja eben eine Fernbeziehung haben!!!!!!!!!!! Da ist vertrauen bei mir natürlich sehr wichtig. Aber wie ja erwähnt kam jetzt die "Freundin"mit ihrem Freund. Und mein Freund hängt Dort jetzt komplett alleine. Und vergnügt sich Evtl anderen Damen, nicht die feine Art während ich hier in der Schweiz sitze und Meine Selbstzweifel kommen. 

Meinst du der poppt 3 Brautjungfern auf den Buffet? 

Komm mal runter. 

Es ist die Hochzeit einer Freundin...  seine Familie zum kennenlernen ist bestimmt nicht da...

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai um 2:10
In Antwort auf brclulu

Hallo. Ich habe Mal eine frage
undzwar  sind ich und mein freund ca 2 Monate ein paar, relativ frisch sehr verliebt ect. Er hat mir vor paar Wochen schon einmal kurz erläutert, dass er Anfang Mai auf einer hochzeit eingeladen sei von einer Freundin, die Schwester. So weit s gut. Jedenfalls sind wir dann zusammen gekommen. Und er sagte mir davor aber noch dass er mit besagter "Freundin /bekannte" hingehn wird , dass er pratisch ihre Begleitung ist. Schon mies heute ist also der Tag und ich wurde von ihm nicht gefragt ob ich evtl mitkommen will.... Garnichts also bin ich gestern weder Nachhause gefahren (führe eine Fernbeziehung) und ich kenne seine Freunde/ Freundinnen noch nicht.. also it er heute alleine Dort! Ohne mich und mit besagter bekannten die aber ihren Freund mitnimmt , habe ich gestern erfahren. Ih hin einfach traurig, Enttäuscht. Und mir kommt es so merkwürdig vor. Schämt er sich für mich? Denken da Männer anders? Für mich wäre es Selbstverständlich ihn auf eine Hochzeit meinerseits mitzunehmen, ohne daruber nachzudenken. Weil ich ihn Liebe und auch überall herzeigen wollen würde. Bin etwas überfordert mit dieser Situation

Dativ ist dem Genitiv sein Tod.

In der Regel wird man auf eine Hochzeit mit Begleitung eingeladen. So kenne ich das zumindest. Und als Begleitung nimmt man in der Regel den eigenen Freund, Partner, Mann.

Jetzt geht Dein Freund mit einer Begleitung, die aber selbst schon Begleitung hat, hin. Also geht er eigentlich ohne Begleitung. Vielleicht steht auf seiner Einladung explizit: "Ohne Begleitung"?

Finde ich persönlich auch komisch, denn wenn man verliebt ist will man doch gerade den frischen Freund überall zeigen. 

So würde es mir auch ergehen.

Ist aber alles noch lange kein Grund, überfordert zu sein. 

Ich würde ihm sagen, dass ich auf die Hochzeit hingehen will. Ist doch am einfachsten, oder?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai um 2:18
In Antwort auf batweazel

Sorry, aber wer auf ne hochzeit eingeladen wird, entscheidet immer noch das brautpaar!!!

würdest du wollen, dass auf deiner hochzeit völlig überrraschend irgendwelche wlldfremden leute auftauchen und sich auf deine kosten durchfuttern, die du noch nie im leben gesehen hast - nur weil die ein paar wochen mit einem von den geladenen gästen befreundet sind? nee, oder???

wäre was anderes, wenn ihr schon länger fest zusammen wärt, und die brautleute das zum zeitpunkt der einladung an deinen freund schon wussten und dich kennen würden. dann würde ich mich schon fragen, was das soll, nur ihn einzuladen. aber so? cool down, alles gut!

<<d die brautleute das zum zeitpunkt der einladung an deinen freund schon wussten und dich kennen würden. 

Ne, ne...die Brautleute müssen nicht die Begleitung eines jeden Gastes, den sie zur Hochzeit einladen, kennen und bei solchen umständlichen Brautleuten würde ich die Einladung erst gar nicht annehmen.

Es kann aber natürlich sein, dass er ankündigte, alleine hinzugehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai um 2:23
In Antwort auf 87claudia

Warum machst du so ein Drama daraus? Also auf den Hochzeiten wo ich eingeladen war war immer die Vorgabe der/die Partner muss mindestens 2-3 Monate in einer Beziehung sein...besser länger UND das Brautpaar kennt die Person. Bei euch ist das nicht der Fall also Thema erledigt.

<<so auf den Hochzeiten wo ich eingeladen war war immer die Vorgabe der/die Partner muss mindestens 2-3 Monate in einer Beziehung sein...besser länger UND das Brautpaar kennt die Person.

Ist das Dein Ernst? Sowas kenne ich gar nicht...So ein Bratpaar würde in dem Fall auf mich als Gast verzichten müssen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai um 6:02

Naja, ich verstehe schon das Brautpaare gerne hätten, dass Paare eine Zeit lang zusammen sind. Ihr vergesst scheinbar alle, dass das kostet. Pro Gast. Nicht nur essen, sondern auch Getränke. Da kommt man locker auf mindestens 50€ + pro Gast. Und auch wenn sich das für einige wenig anhört, ist das für andere richtig viel. Nicht eure Entscheidung.

Und ihr Partner war vorher die Begleitung einer anderen Person, welche erst SPÄTER eine andere Begleitung hatte. Eine Begleitung kann nicht einfach nochmal Begleitung mit bringen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai um 7:15
In Antwort auf brclulu

Hallo. Ich habe Mal eine frage
undzwar  sind ich und mein freund ca 2 Monate ein paar, relativ frisch sehr verliebt ect. Er hat mir vor paar Wochen schon einmal kurz erläutert, dass er Anfang Mai auf einer hochzeit eingeladen sei von einer Freundin, die Schwester. So weit s gut. Jedenfalls sind wir dann zusammen gekommen. Und er sagte mir davor aber noch dass er mit besagter "Freundin /bekannte" hingehn wird , dass er pratisch ihre Begleitung ist. Schon mies heute ist also der Tag und ich wurde von ihm nicht gefragt ob ich evtl mitkommen will.... Garnichts also bin ich gestern weder Nachhause gefahren (führe eine Fernbeziehung) und ich kenne seine Freunde/ Freundinnen noch nicht.. also it er heute alleine Dort! Ohne mich und mit besagter bekannten die aber ihren Freund mitnimmt , habe ich gestern erfahren. Ih hin einfach traurig, Enttäuscht. Und mir kommt es so merkwürdig vor. Schämt er sich für mich? Denken da Männer anders? Für mich wäre es Selbstverständlich ihn auf eine Hochzeit meinerseits mitzunehmen, ohne daruber nachzudenken. Weil ich ihn Liebe und auch überall herzeigen wollen würde. Bin etwas überfordert mit dieser Situation

Eine Hochzeit ist eine private Feier. Du bist eine Fremde, was sind 2 Monate? Die Hochzeit und der Partner mit dem man geht ist langfristig geplant, da kannste nicht einfach mit hin nur weil du glaubst es wäre selbstverständlich. Seine Verwandschaft lernste noch zeitig genug kennen wenn er glaubt mit dir ist es ernster. Dann nimmt er dich auch mit zur Familie, aber nach 2 Monaten darauf bestehen zu einer priv. Feier zu wollen bei der du nicht mal eingeladen bist.....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai um 7:33
In Antwort auf brclulu

Hallo. Ich habe Mal eine frage
undzwar  sind ich und mein freund ca 2 Monate ein paar, relativ frisch sehr verliebt ect. Er hat mir vor paar Wochen schon einmal kurz erläutert, dass er Anfang Mai auf einer hochzeit eingeladen sei von einer Freundin, die Schwester. So weit s gut. Jedenfalls sind wir dann zusammen gekommen. Und er sagte mir davor aber noch dass er mit besagter "Freundin /bekannte" hingehn wird , dass er pratisch ihre Begleitung ist. Schon mies heute ist also der Tag und ich wurde von ihm nicht gefragt ob ich evtl mitkommen will.... Garnichts also bin ich gestern weder Nachhause gefahren (führe eine Fernbeziehung) und ich kenne seine Freunde/ Freundinnen noch nicht.. also it er heute alleine Dort! Ohne mich und mit besagter bekannten die aber ihren Freund mitnimmt , habe ich gestern erfahren. Ih hin einfach traurig, Enttäuscht. Und mir kommt es so merkwürdig vor. Schämt er sich für mich? Denken da Männer anders? Für mich wäre es Selbstverständlich ihn auf eine Hochzeit meinerseits mitzunehmen, ohne daruber nachzudenken. Weil ich ihn Liebe und auch überall herzeigen wollen würde. Bin etwas überfordert mit dieser Situation

Ihr seid erst 2 Monate zusammen, er hat dir Wochen vorher bereits gesagt das er mit wem anders hingeht. Dich kennt niemand und es ist der Tag des Brautpaares, nicht Eurer. Bei meiner Hochzeit waren nur Leute eingeladen die ich auch persoenlich kenne und nicht nur weil "es der Anhang" von jemanden ist.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai um 8:40
In Antwort auf alyson_11905641

<<d die brautleute das zum zeitpunkt der einladung an deinen freund schon wussten und dich kennen würden. 

Ne, ne...die Brautleute müssen nicht die Begleitung eines jeden Gastes, den sie zur Hochzeit einladen, kennen und bei solchen umständlichen Brautleuten würde ich die Einladung erst gar nicht annehmen.

Es kann aber natürlich sein, dass er ankündigte, alleine hinzugehen.

"Ne, ne...die Brautleute müssen nicht die Begleitung eines jeden Gastes, den sie zur Hochzeit einladen, kennen..."

kannst du auf deiner eigenen hochzeit halten wie du willst. andere sehen es halt anders. wir hatten eine eher kleine hochzeit mit ca. 25 gästen, und von denen wäre sicher niemand auch nur auf die idee gekommen, einfach so ne wildfremde person mitzubringen, die er vor ein paar wochen im onlinedating kennengelernt und ein paar mal getroffen hat... 
 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai um 8:47
In Antwort auf brclulu

Hallo. Ich habe Mal eine frage
undzwar  sind ich und mein freund ca 2 Monate ein paar, relativ frisch sehr verliebt ect. Er hat mir vor paar Wochen schon einmal kurz erläutert, dass er Anfang Mai auf einer hochzeit eingeladen sei von einer Freundin, die Schwester. So weit s gut. Jedenfalls sind wir dann zusammen gekommen. Und er sagte mir davor aber noch dass er mit besagter "Freundin /bekannte" hingehn wird , dass er pratisch ihre Begleitung ist. Schon mies heute ist also der Tag und ich wurde von ihm nicht gefragt ob ich evtl mitkommen will.... Garnichts also bin ich gestern weder Nachhause gefahren (führe eine Fernbeziehung) und ich kenne seine Freunde/ Freundinnen noch nicht.. also it er heute alleine Dort! Ohne mich und mit besagter bekannten die aber ihren Freund mitnimmt , habe ich gestern erfahren. Ih hin einfach traurig, Enttäuscht. Und mir kommt es so merkwürdig vor. Schämt er sich für mich? Denken da Männer anders? Für mich wäre es Selbstverständlich ihn auf eine Hochzeit meinerseits mitzunehmen, ohne daruber nachzudenken. Weil ich ihn Liebe und auch überall herzeigen wollen würde. Bin etwas überfordert mit dieser Situation

Warum geht er mit seiner Freundin als Begleitung, wenn die ja selbst einen Freund hat der dabei ist?? 

Check ich nicht..

Wollte man die beiden mal verkuppeln? was sagt der andere Freund, dass sie nen eigenen Begleiter hat?

Übrigens geb ich dir recht TE, ich finde auch, dass er dich hätte mitnehmen sollen.. ist ja meist so, das einer die Hochzeitsgesellschaft nicht oder kaum kennt.. 

Da ist oder war mal was im Busch.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai um 8:57
In Antwort auf brclulu

Hallo. Ich habe Mal eine frage
undzwar  sind ich und mein freund ca 2 Monate ein paar, relativ frisch sehr verliebt ect. Er hat mir vor paar Wochen schon einmal kurz erläutert, dass er Anfang Mai auf einer hochzeit eingeladen sei von einer Freundin, die Schwester. So weit s gut. Jedenfalls sind wir dann zusammen gekommen. Und er sagte mir davor aber noch dass er mit besagter "Freundin /bekannte" hingehn wird , dass er pratisch ihre Begleitung ist. Schon mies heute ist also der Tag und ich wurde von ihm nicht gefragt ob ich evtl mitkommen will.... Garnichts also bin ich gestern weder Nachhause gefahren (führe eine Fernbeziehung) und ich kenne seine Freunde/ Freundinnen noch nicht.. also it er heute alleine Dort! Ohne mich und mit besagter bekannten die aber ihren Freund mitnimmt , habe ich gestern erfahren. Ih hin einfach traurig, Enttäuscht. Und mir kommt es so merkwürdig vor. Schämt er sich für mich? Denken da Männer anders? Für mich wäre es Selbstverständlich ihn auf eine Hochzeit meinerseits mitzunehmen, ohne daruber nachzudenken. Weil ich ihn Liebe und auch überall herzeigen wollen würde. Bin etwas überfordert mit dieser Situation

Was willst du auf einer Hochzeit wo du niemanden kennst ? Er hätte jetzt sagen können da die Freundin ihren Freund mit nimmt das er doch nicht hin geht , aber dich mitgenommen hätte ich auch nicht.  Ich hatte damals frisch einen Freund auch etwa 1 oder 2 Monate und meine Nichte feierte Einschulung und er wollte mit. Ich wollte es aber nicht,  da er meine Familie und die Leute nicht kannte . Eine Hochzeit ist ein Ereignis den ich mit Leuten verbringen möchte die mir Nähe stehen und die ich gern habe und da gehört definitiv nicht die neue Freundin eines Bekannten meiner Schwester dazu oder wie auch immer . Eine damalige Freundin von mir kam damals mit meinem Bruder zusammen und trennten sich kurz vor meiner Hochzeit.  Beide waren eingeladen aber die neuen Partner von beiden nicht da ich die nicht kannte. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai um 9:01
In Antwort auf cmamaj

Was willst du auf einer Hochzeit wo du niemanden kennst ? Er hätte jetzt sagen können da die Freundin ihren Freund mit nimmt das er doch nicht hin geht , aber dich mitgenommen hätte ich auch nicht.  Ich hatte damals frisch einen Freund auch etwa 1 oder 2 Monate und meine Nichte feierte Einschulung und er wollte mit. Ich wollte es aber nicht,  da er meine Familie und die Leute nicht kannte . Eine Hochzeit ist ein Ereignis den ich mit Leuten verbringen möchte die mir Nähe stehen und die ich gern habe und da gehört definitiv nicht die neue Freundin eines Bekannten meiner Schwester dazu oder wie auch immer . Eine damalige Freundin von mir kam damals mit meinem Bruder zusammen und trennten sich kurz vor meiner Hochzeit.  Beide waren eingeladen aber die neuen Partner von beiden nicht da ich die nicht kannte. 

Wie kleinlich!

Es geht doch um die Liebe bei dem ganzen Fest.. 


Dann wärs dir also lieber gewesen, wenn die eingeladenen Exfreunde zu deiner Hochzeit kommen, als die neuen Partner deiner Freunde?? 

Weil ja der Ex eingeladen war, der Neue aber nicht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai um 9:38
In Antwort auf brclulu

Ähm.. nur Mal so vermerkt ich kenne seine Freunde Garnicht!!!! Keinen einzigen!!! Im Gegenzug lasse ich dir hm glaube ich sehr sehr sehr sehr viel Freiraum.. melde mich nicht ständig schreibe ihm 1x täglich fertig, nebenbei wir ja eben eine Fernbeziehung haben!!!!!!!!!!! Da ist vertrauen bei mir natürlich sehr wichtig. Aber wie ja erwähnt kam jetzt die "Freundin"mit ihrem Freund. Und mein Freund hängt Dort jetzt komplett alleine. Und vergnügt sich Evtl anderen Damen, nicht die feine Art während ich hier in der Schweiz sitze und Meine Selbstzweifel kommen. 

Du meine Güte! Du bist eifersüchtig, zickig und missgünstig. Was findet der Mann an dir???

Btw: Da will ein Hochzeitspaar den schönsten Tag seines Lebens feiern, hat mit Sicherheit alles perfekt durchgeplant - und du bist beleidigt, weil man um dich jetzt kein Theater macht und noch 'ein dreizehntes Tellerchen' auf den Tisch stellt. Obwohl man nicht gar nicht kennt! 

Nimm den Tag als Gelegenheit mal ganz intensiv über dich nachzudenken. Das tut wirklich Not!

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai um 9:55

Jetzt wo ich in deinen anderen Thread geschaut habe denk ich mir... Er nimmt dich nicht mit aus Angst, du könntest den Brautstrauß fangen und ihn dann ganz verliebt anschauen...

Wie egoistisch von dir, dass du von ihm genervt bist aber gleichzeitg erwartest, dass er dich als offizielle Partnerin mit zur Hochzeit nehmen soll. Du bist echt ziemlich falsch! Dabei sein ist für dich wohl alles, hm?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai um 12:27
In Antwort auf sara88

Ihr seid erst 2 Monate zusammen, er hat dir Wochen vorher bereits gesagt das er mit wem anders hingeht. Dich kennt niemand und es ist der Tag des Brautpaares, nicht Eurer. Bei meiner Hochzeit waren nur Leute eingeladen die ich auch persoenlich kenne und nicht nur weil "es der Anhang" von jemanden ist.

War bei unserer Hochzeit auch so. Wir hatten in einem einzigen punkt bei einer Person diesbez. Eine Ausnahme gemacht, aber das paar Konnte dann kurzfristig nicht kommen, was dazu führte  dass wir jeden gast auf unserer Hochzeit kannten und das würde ich immer wieder so machen, denn es ist unsere feier und etwas sehr persönliches noch dazu. 
abgesehen davon kostet natürlich jeder Gast Geld.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai um 15:30
In Antwort auf coquette164

War bei unserer Hochzeit auch so. Wir hatten in einem einzigen punkt bei einer Person diesbez. Eine Ausnahme gemacht, aber das paar Konnte dann kurzfristig nicht kommen, was dazu führte  dass wir jeden gast auf unserer Hochzeit kannten und das würde ich immer wieder so machen, denn es ist unsere feier und etwas sehr persönliches noch dazu. 
abgesehen davon kostet natürlich jeder Gast Geld.

Auch wenn es blöd ist Geld ist auch immer so eine Sache. Von einer Cousine weiß ich bei ihrer Hochzeit waren zwei Paare dabei wo der PartnerIn sehr frisch war. Die Geldgeschenke dieser beiden Paare waren dann aber nur in der Höhe von einer Person wohl weil auch die/der neue Partner eben kein Geld dazu gab. Das Brautpaar hatte also fremde Personen auf der Hochzeit, Umkosten durch diese, und nichts gab es von diesen. Wozu soll man also erlauben neue frische PartnerInnen mitzunehmen?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai um 16:30
In Antwort auf didivah

Jetzt wo ich in deinen anderen Thread geschaut habe denk ich mir... Er nimmt dich nicht mit aus Angst, du könntest den Brautstrauß fangen und ihn dann ganz verliebt anschauen...

Wie egoistisch von dir, dass du von ihm genervt bist aber gleichzeitg erwartest, dass er dich als offizielle Partnerin mit zur Hochzeit nehmen soll. Du bist echt ziemlich falsch! Dabei sein ist für dich wohl alles, hm?

er weiß vermutlich genau wieso er sie den freunden nicht vorstellt  

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai um 16:40
In Antwort auf 87claudia

Auch wenn es blöd ist Geld ist auch immer so eine Sache. Von einer Cousine weiß ich bei ihrer Hochzeit waren zwei Paare dabei wo der PartnerIn sehr frisch war. Die Geldgeschenke dieser beiden Paare waren dann aber nur in der Höhe von einer Person wohl weil auch die/der neue Partner eben kein Geld dazu gab. Das Brautpaar hatte also fremde Personen auf der Hochzeit, Umkosten durch diese, und nichts gab es von diesen. Wozu soll man also erlauben neue frische PartnerInnen mitzunehmen?

Genau! Meist kriegt man von diesen "fremden" dann gerade keine Geldgeschenke. Mehr Geld kriegt man ja eher von den nahestehenden Personen und nicht von denen, die man gar nicht kennt. Einerseits verständlich, andererseits wozu welche bezahldn, die man gar nicht kennt. Da zahlt man doch lieber für die, die man auf der feier tatsächlich vermissen würde, wenn sie nicht da wären.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai um 21:13

Dass Thema hat sich soweit wieder etwas gelegt, nachdem ich ihm erklärt habe dass es mich einfach sehr verletzt hatte dass er mit einer anderen Frau dort Auftritt. Ich musste es einfach akzeptieren. Obwohl ich ihm sehr viele Freiräume gebe. Also diesbezüglich kann er sich denke ich nicht beschweren. Ich war einfach Traurig und verzweifelt gewesen weswegen ich diesen Thead geschrieben habe. Habe mich dann auch bei ihm entschuldigt und gemeint dass ich es ab jetzt einfacher akzeptieren werde wenn er mit anderen Frauen irgendwo hingeht oder sie begleitet. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai um 0:04
In Antwort auf brclulu

Dass Thema hat sich soweit wieder etwas gelegt, nachdem ich ihm erklärt habe dass es mich einfach sehr verletzt hatte dass er mit einer anderen Frau dort Auftritt. Ich musste es einfach akzeptieren. Obwohl ich ihm sehr viele Freiräume gebe. Also diesbezüglich kann er sich denke ich nicht beschweren. Ich war einfach Traurig und verzweifelt gewesen weswegen ich diesen Thead geschrieben habe. Habe mich dann auch bei ihm entschuldigt und gemeint dass ich es ab jetzt einfacher akzeptieren werde wenn er mit anderen Frauen irgendwo hingeht oder sie begleitet. 

Warum denn von einer speziellen Situation dann so eine patzige Antwort an ihn? Es gibt keinen Grund, es grundsätzlich toll zu finden, wenn der partner mit anderen Frauen sozusagen als paar erscheint. Schließ doch nicht von einer sonderkonstellation auf alles. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai um 0:19
In Antwort auf coquette164

Warum denn von einer speziellen Situation dann so eine patzige Antwort an ihn? Es gibt keinen Grund, es grundsätzlich toll zu finden, wenn der partner mit anderen Frauen sozusagen als paar erscheint. Schließ doch nicht von einer sonderkonstellation auf alles. 

Ich glaube nicht, dass es patzig war, sondern (leider) ernstgemeint..

@TE
Nur weil er an der Hochzeit eine andere Begleitung hat, heisst das doch nicht, dass du akzepieren musst, dass er irgendwelche Frauen irgenwo hin begleitet.. oder dass er mit anderen Frauen ausgeht, mit dir aber nicht.. 

Solange du nicht zu kurz kommst, kannst drüber hinweg sehen.. wenn du dich aber anstellen musst hinter x anderen Frauen, dann solltest du wirklich mal die Patnerwahl überdenken..
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Affäre mit verheirateten Mann - Was soll ich tun?
Von: user29023
neu
20. Mai um 16:27
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper