Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er geht hoch wie ne Bombe

Er geht hoch wie ne Bombe

28. Februar 2015 um 10:40

Hallo erstmal...
Ich bin grad erst neu hier und erhoffe mir Ratschläge und Denkansätze...
Also es geht um mich und meinen Freund... Wir sind seit 3 Jahren zusammen ( er ist mein erster Freund und ich seine 2te Freundin wir beide so um die 20 Jahre ). Wie jedes Paar streiten wir uns ab und an haben aber auch glückliche Zeiten... nur ist es mittlerweile so, dass er sich immer total aufregt ( er behauptet auch immer das er nur wegen mir so ausrastet, das er sich immer nur mit mir streitet und sowas halt ). Gestern z.B hab ich von seinem Cheesburger abgebissen und wollte ihn wieder hin legen als er mir aus der Hand fiel und das obere Brötchen zu boden fiel ( also nur der Deckel ). Klar wäre ich an seiner Stelle auch sauer, aber man kann doch eigentlich danach dadrüber lachen oder ? Weil so schlimm ist es meiner Meinung nach nicht... Es ist auch so das wenn wir uns streiten er immer mir die Schuld daran gibt, egal weswegen wir uns gestritten haben. Er sagt dann während des Streits auch immer so Sachen wie:" hättest du mal nicht das und das nicht gemacht" oder " ja bist ja selber dran Schuld " Ich habe dann mal versucht normal ( ich versuche eig immer so normal wie möglich mit ihm zu reden wen irgend etwas ist. Aber er explodiert immer gleich ) mit ihm darüber zu reden das ich nicht immer allein Schuld sein kann und das ich nicht mehr dir Rolle des Schuldigen übernehmen werde. Im Laufe des daraus natürlich entfochteten Streites drehte er meine Worte um und behauptete das er immer der Meinung ist das beide dran Schuld sind ?! und er nie einen Schuldigen suchen würde, sondern ich ?! Ich traue mich mittlerweile schon kaum mehr was zu sagen, da er wegen allem was nicht total positiv ist gleich ausrasten könnte. Man kann mit ihm einfach nicht normal reden. Ich versuche nach einem Streit immer darüber zu reden was man hätte besser machen können. So für die Zukunft. Wir sagen uns dann auch immer was uns im moment am anderen stört ( so sachen wie das ich ihn nerve, oder er zu wenig Zeit mit mir verbringt etc ) ich versuche mich dann immer zu verbessern so wie er es gerne möchte ... aber sobald ich das fast geschafft hab, stört ihn was anderes wieder. Er dagegen tut nichts dafür das wir uns weniger streiten. Zumindest merke ich nichts davon. Es interessiert ihn nicht das ich neben ihm sitze und weine. Statt dessen regt er sich auf das er nicht ausschlafen kann. Das finde ich sehr gemein. Ich hatte am Anfang so eine Art kontrollwahn und war immer eiversüchtig wenn er was mit seinen Freunden statt mit mir gemacht hat. Aber das habe ich mittlerweile ganz gut in den Griff bekommen. Nur das mit den Freunden fällt mir etwas schwer, da sie mich nicht leiden können ( sein bester freund und seine Freundin die gleichzeitig die beste Freundin von meinem Freund ist ) und mich auch gerne aufziehen ohne das er was dazu sagt. So ist es z.B. grade so das ich ihn die ganze letzte Woche nicht gesehen hab wegen seiner Arbeit, wir am Wochenende besuch hatten da also keine Zeit für uns, uns diese Woche auch nicht gesehen haben und als er gestern von der Arbeit heim kam und meinte das seine besten Freunde über das Wochenende kommen, war ich natürlicht traurig, da wir wieder keine Zeit für uns hätten. Da meinte er er verschiebt sie halt auf heute ( Samstag morgen ) sodass wir dann doch noch alleine sein können. Da hab ich gefragt ob sie nicht erst mittags kommen könnten, da meinte er ich solle mich zufrieden damit geben was ich kriege ( so nach dem Motto " sei froh das du überhaupt Zeit mit mir alleine bekommst ! ) So der gestrige Freitag abend sah dann so aus das er am PC gessesen hat.... Er kam dann einmal und wollte kuscheln und hat seine Hand natürlich gleich auf meine Brust gelegt. Da ich das nicht wollte hab ich sie halt weg gemacht ( nur die Hand ). Er meint gleich " ja wenn nicht kuscheln willst kann ich mich ja wieder an meinen PC setzten " Ich lag dann noch ca 10 min darum als ich um ca 0 Uhr beschloss ins Bett zugehen. Da meinte er noch " gehst du jetzt ernsthaft ins Bett ? Dann kannst du morgen ja auch nach Hause fahren " ... Das hat mich dann so traurig gemacht, das ich wirklich einfach ins Bett gegangen bin. Heute morgen als ich aufwachte überkam es mich dann mit Tränen als er neben mir lag. So hab ich dann angefangen vor mich her zuweinen... Ich hab ihn dann mal vorsichtig angesprochen wo er sich dann auch aufregte das ich ja schon seit 8 heule ( er hatte auf die Uhr geschaut als ich angefangen hab, hat aber nicht mal so getan als wollte er mich trösten. Er hat einfach so getan als ob er schläft.) Das macht mich alles so traurig. Wie sollen wir denn ein Problem lösen, wenn ich wir nicht reden können ohne das er mich anschreit ? er ist auch schon öfters Handgreiflich geworden.... Das ist dadurch passiert das er mich in einem Streit angeschrien hat und ich ihm dann die Hand vor dem Mund gehalten hab damit er aufhört so zu schreien. Er packt dann mein Handgelenkt und drückt es so fest das es richtig weh tut... Er schubst mich auf im streit und noch so ein paar andere Sachen ....

Ich weiß nicht wie ich mit ihm umgehen kann .... ich bin für alle Ratschläge und Denkansätze offen, wäre aber schön wenn es nicht nur "mach Schluss " wäre, will ja versuchen unsere Beziehung zu retten ...

Mehr lesen

28. Februar 2015 um 12:44

Liebe aisha,
Habe mir deine Geschichte durchgelesen und kann mir vorstellen, wie traurig du über das ganze bist.

Am besten wäre wohl ein ausführliches und klärendes Gespräch, wo du ihm klar machst wie verletzt und traurig dich sein Verhalten macht. Obwohl er das ja eigentlich schon wissen müsste..

Schlimm finde ich vor allem, wie du erzählst, dass du neben ihm geweint hat und ihn das scheinbar nicht die Bohne interessiert hat.

Ich wünsche dir nur das beste und das sich das alles klärt und du wieder glücklich wirst!

LG
Mimi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2015 um 16:38

Fassen wir mal das ganze zusammen
1. Für ihn bist prinzipiell du an Konflikten schuld. Er macht es sich also leicht, damit er nicht sonderlich viel investieren muss, weder in die Beziehung noch in Konlifktlösung.
2. Viel investieren tut er eh nicht in eure Beziehung. Das zeigt sich allein dadurch, dass er zum einen dauernd etwas mit anderen Leuten macht und zum anderen dass er kurz kommt etwas tut und sofort wieder zurückziehst bei der erstbesten Möglichkeit.
3. Er wird aggressiv und gewalttätig.
4. Er steht nicht zu dir. Wenn andere sich dir gegenüber nicht korrekt verhalten geht es ihm sonstwo vorbei.
5. Durch sein Konfliktverhalten ist eine normale Diskussion schon nicht mehr möglich und du traust dich nicht mal immer etwas anzusprechen wenn es eigentlich nötig sein sollte.
6. Einsicht bei ihm? Fehlanzeige!

Und da zwingen sich mir zwei Fragen auf:
Warum bist du überhaupt noch mit ihm zusammen? (Denn ehemalige gute Zeiten zählen nicht wirklich, da sie durch abwarten und fehlende Einsicht sicher nicht zurückkommen werden.)
Warum ist er mit dir zusammen?

Also wenn eine Freundin oder Fremde dir diese Punkte aufzählen würde, was würdest du ihr raten? Denn ich kann dir nur zur Trennung raten, da sich bei ihm nichts änderst, wenn du auf der einen Seite keine Konsequenzen aus seinem indiskutablen Verhalten ziehst und auf der anderen Seite er nicht sieht, dass es auf seiner Seite zu lösende Probleme gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2015 um 0:27

Du willst es....
.... aber will er das auch? Es gehören immer beide Partner dazu, das sich etwas ändert. Manchmal sind Männer leider etwas zu bequem ein Problem anzugehen, oder wissen nicht, wie sie damit umgehen sollen und bei Tränen sind sie oft etwas überfordert - leider - für dich ist es wahrscheinlich ein Hilferuf, den er nicht hören will, weil er nicht über eure Probleme nachdenken möchte, denn dann müsste sich ja was ändern. Leider kommt dann die Bequemlichkeit ins Spiel. Für ihn läufts ja und du bleibst bei ihm, warum sollte er was ändern wollen?
Wenn es nur einer von Beiden probiert, dann wird es leider scheitern und Du verlierst deine Kraft. Überlege Dir, was du an ihm noch magst und ob es dir Wert ist, dafür zu kämpfen. Er muss netter mit dir umgehen. Es ist nicht schön, was er da macht.

Wünsche Dir viel Kraft für dein Vorhaben...

Liebe Grüße
Fee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2015 um 1:31

Wie lange soll es so weiter gehen?
Er ist ein Egoist aber extrem und gewalttätig. Du bedeutest ihn gar nichts gut fürs Bett, kuscheln das wars. Probleme geht er konsequent aus den Weg, und wenn hat er nie aber wirklich niemals unrecht. Probleme hast je nur er mit dir weil du dies und jenes machst. Wie wenig bist du dir Selber wert? Das du dir das gefallen lässt hätte Angst das irgendwann komplett austickt und dich Krankenhaus schlägt. Wenn du ihm was sagst was ihm nicht passt. Hätte Angst vor so einen Menschen den ich je nichts wert bin. Wenn mir jemand was bedeutet dann zeig ich es ihm auch und wenn es nur in den Arm nehmen ist. Hast was besseres als den Typen verdient. Sei dir selbst so viel wert vor allem für deine Psyche bevor es schlimmer wird VERLASS IHN Bitte Bitte. Den er Liebt dich wirklich nicht. Würde es aber auf Neutralem Boden machen wo viele Menschen sind evtl. Noch nen Freund zur Sicherheit begleiten lassen. Wenn was passiert noch jemand da ist der rechtzeitig eingreifen kann falls er sich komplett vergisst. Weis wie schwer das ist aber es geht um deine GESUNDHEIT. Alles gute dir wünsche dir viel Kraft dafür kannst du gut gebrauchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Die gemeinsame Wohnung...
Von: gwendo446
neu
1. März 2015 um 23:11
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram