Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er geht fremd, ich soll schuld sein

Er geht fremd, ich soll schuld sein

18. August 2012 um 22:50

Hallo Leute,
ich fürchte es wird länger, aber mich plagen gerade solche Selbstzweifel und ich kann nicht klar sehen ob es jetzt schlimm ist und ich überreage oder ob das was er gemacht hat einfach gar nicht geht.
Also zur Vorgeschichte: wir sind 7 1/2 Jahre zusammen. / Jahre ziemlich glücklich würde ich sagen. Ich bin 27. Nie groß Probleme gehabt, es lief. Ich dachte dann irgendwann man müsste mal was für die Beziehung tun, sie besserpflegen, sich kümmern etc. Er fand das nicht, hatte aber auch mit seiner Magisterarbeit viel zu tun und ich hab ihm dann natürlich die Zeit und so dafür gegeben und auch gedacht, dass ja klar ist dass bei dem Stress es einfach mal alltag ist zwischen uns. Dann sind wir fast 3 1/2 Monate im Winter in Südeuropa zusammen gewesen und rumgereist (das machen wir öfter mal) und es war das erste mal das wir Auseinandersetzungen hatten, uns genervt haben etc. Aber es war immer nur ich die das dann klären, besprechen wollte. Ich habe meistens 2-3 Tage gewartet um ruhig reden zu können oder darauf zu warten, dass er was sagt. Er ist da immer drüber gegangen und wollte dass alles so ist als wäre nichts gewesen.Er hat das nicht verstandne. Kurz zu seiner Person: sehr wortkarg, ruhig, vielleicht schwieriger für ihn auf seine Gefühle zuzugreifen, sehr unselbstständig . Aber im Urlaub hat er sich auch verändert und ist auf alle Leute zugegegangen und hat sich für Hinz und Kunz interessiert, sich auch viel vollgekifft mit andern (was ich nicht mochte ihn aber nie störte trotzdem immer wiederzu tun). Ich habe mich manchmal richtig vernachlässigt gefühlt, wollte ihn aber auch nicht einschränken und habe mich zurückgenommen. Einige Male war ich seeeehr entäuscht von ihm, da hätte er sich schon als Freund von nebenan freundschaftlicher verhalten müssen. Hat mich also links liegen lassen obwohl es mir schlecht ging, ich sexuell belästigt wurde (beim trampen, er gab mir danach die Schuld!) und so weiter. Ich war enttäuscht.
Nach dem Urlaub hat er wieder bei mir gewohnt, als wär nichts gewesen. Ich wollte das aber nicht, ich wollte mal ein bisschen Abstand und mich sortieren.habe das auch mehrfach kommuniziert. Er ist jedoch nicht ausgezogen, ich hab mich mal 2 -3 Wochen verkrümelt und nebenbei gearbeitet. Ich zog mich also ein bisschen zurück, bemühte mich aber um ein freundschaftliches, normales verhältnis, dulde ihn bei mir. Es gibt keine großen Probleme.

Also : Ich wollte mit ihm reden, mir klar werden, wollte wissen was an der Beziehung noch dran ist etcund Er wollte nicht reden, fand doch alles super so, wollte keinen Abstand und hat alles nicht verstanden was ich jetzt hier probleme machen will( in seiner wahrnehmung mache ich die probleme indemich reden will).

Durch Zufall (!) finde ich dann mal mails von ihm an 2 andere Frauen, in den er sich sehr poetisch und liebevoll um sie bemüht (die schrieb er 3 Wochen nach unserem Urlaub, ich finde sie erst 3-4 Wochen später) . Ich stelle ihn zur Rede. Er sagt das bedeute nichts und die hätten nie geantwortet und er hätte sich so einsam gefühlt weil ich mich distanziert hatte. Ich frage ihn ernst und ruhig ob er je was mit einer anderen Frau hatte: Er schaut mir in die Augen und sagt: niemals.Ich glaube ihm . Bin aber doch verschreckt weil ich mich inzwischen wieder an ihn angenähert hatte, wir hatten auch wieder sex und innerlich bin ich wieder distanzierter.
Übrigens habe ich in der Zeit von ihm (also von der anderen Frau) auch noch ne Geschlechtskrankheit bekommen.

Jetzt noch mal 4 Wochen später (ich war in letzter Zeit distanzierter aber bemühte mich um ne gute beziehung, hatte die hoffnung nicht aufgegeben, er ist die ganze zeit geil und will sex, ich aber irgendwie nicht); also jetzt finde ich halb zufällig alte sms von ihm und ihr in seinem Handy. Ich spreche ihn drauf an und er gesteh endlich dass da was läuft.

Er sagt er wollte mir das nie sagen (obwohl er wusste, dass ich das hätte wissen wollen, nicht gewollt hätte etc) und er wollte diese Frau auch erstmal nicht abschießen. Er hätte es vielleicht sein lassen wenn bei uns wieder was gelaufen wäre. Er habe sich von mir so abgewiesen gefühlt. Und er sei so einsam gewesen ( er pendelte jede Woche zu seiner Band in eine andere Stadt). Ja und ich sei ja jetzt schuld weil ich ihn abgewiesen hätte.

Er behauptet auch steif und fest: Er will nur mich, will keine andere, er liebt nur mich etc. Das hat er auch die ganze Zeit immer gesagt, wenn ich reden wollte über veränderungen, offene Beziehung etc

Ich habe ihn jetzt hochkarätig rausgeschmissen und hab ein schlechtes gewissen. War es doch nicht so schlimm was er gemacht hat?

Aber:

Warum redet er nicht mit mir wenn ihn was stört? Warum rennt er bei der kleisten unstimmigkeit zwischen uns zu der anderen?

Warum legt er sich weiter neben mich ins bett und befummelt mich (Ich ekel mich so vor seinen Berührungen und vor meinem eigenen Körper!) ?

Warum muss er mir ne Geschlechtskrankheit anschleppen?

Warum gewährt er mir keinen Abstand um in ruhe nachzudenken? Warum bleibt er hier bei mir wohnen?

Warum bricht er - wenn ihm unsere Beziehung sooo wichtig ist wie er behauptet - nicht spätestens die Beziehung zu der anderen ab als er merkt, dass mich diese e-mails an sie schon so verletzen?
Er sagt dass ich mich ja dann wieder zuück gezogen habe und ich also schuld bin, dass er mit ihr weitergemacht hat.

Und er sagt, er dachte das wäre schon ok fürmich ( sook dass er es verheimlicht, haha!)

Warum sagt er ich werfe die 7 Jahre Beziehung weg? Ich wollte doch dran arbeiten und hab mir mühe gegegeben.

Warum soll ich Schuld daran sein? Wenn ich ihm keinen Sex mehr gebe muss er halt zu ner andern oder was?

Ich soll Schuld sein weil ich ja Abstand wollte (Aber er wollte doch gar keinen, er wollte ja angeblich nur mich).
Warum muss er mir so ins gesicht lügen.

Er hätte doch sagen können: Ok wir gehen auf abstand und sehen mal was wird.

Er kommt mir vor wie ein kleines Kind.
Bei mir ist alles gewohnt, "einfach", gemütlich, vertraut. Und bei ihr bekommt er Trost und Sex. Alles schön einfach oder? Ich mache es nur kompliziert. Muss man nichts dran ändern, wenn ich das gewusst hätte weiß er ja das das bequeme leben hier vorbei wäre für ihn.
Jetzt schmeiß ich ihn raus und es schwimmen ihm die Felle davon.
Aber sagt mir trotzdem, dass er nicht vorhatte mit ihr schluss zu machen obwohl er angeblich sein ganzes leben mit mir verbringen wollte und ich werfe das jetzt wegund nehme ihm das.

Das ist doch einfach nicht nett von ihm oder bin ich wirklich schuld? Was geht denn nur in seinem Schädel ab?

Aber mal im Ernst: da kommt einmal ne kleine Krise auf und er rennt weg?
Wenn ich ihm das jetzt verzeihe ( das Ur-Vertrauen ist aber einfach weg) - es kommen doch immer mal Krisen, dann liegt er doch ständig in anderne Betten rum oder?

Ich find das so eklig und so peinlich und hätte das nie von ihm gedacht (niemand dem ich es erzählt habe dachte das!) . Ich dachte nicht, dass das zwischen uns je vorkäme( und ich bin eigentlich nciht so naiv!) Wir hatten nur eigentlich eine sehr ehrliche und respektvolle Beziehung. Ich ekel mich so. Und fühle mich so dumm, dass ich ihm geglaubt habe. Ich muss mir immer vorstellen was die für sex haben. Ich muss mir immer vorstellen,dass die andere Frau viel schöner und schlauer ist als ich. Ich kann nicht schlafen.Ich zitter, mir ist heißund kalt.Ich frag mich die ganze zeit was noch alles war und wo er gerade ist.Wer weißmit wem er noch alles was hatte.

Was soll ich tun. Reagiere ich über?

Mehr lesen

18. August 2012 um 23:32


Ich hab es mir jetzt eher im Schnelldurchlauf durchgelesen, ich hoffe ich bring nichts durcheinander.

Meiner Meinung nach hast du nicht überreagiert. Er hat eine Affäre, die er allem Anschein auch nicht bereit ist zu verlassen und will dir einreden, dass du dran Schuld bist? Weil du in einer schwierigen Phase eurer Beziehung nicht bereit bist seinen Trieb zu befriedigen?! Da macht es sich jemand sehr einfach.Ich könnte mit meinem Freund auch nicht auf Friede, Freude, Eierkuchen machen und eine Runde in die Kiste springen, wenn wir gerade Streit haben oder es Stress in der Beziehung gibt. Wenn er ohne Sex nicht kann und sich dann gleich die nächst Beste dafür angeln muss, liegt das doch nicht an dir! Und das er denkt, dass er es dadurch besser macht, das er dir nichts davon erzählt, ist ja wohl auch ein schlechter Scherz!

Lass dir nicht einreden, dass primär du an seinem Verhalten schuld bist. Wenn dir wirklich etwas an ihm liegt und du ihm seine Affäre verziehen kannst - sprich mit ihm. Entweder er schießt sie ab, bekommt seinen Hintern hoch und tut was für eure Beziehung, oder es ist Schluss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2012 um 2:51

Also..
klingt vernünftig das du ihn abgeschossen hast.
Versteht sich für mich echt so, als wenn er dinge von allein nicht so gut gebacken kriegt..na klar, will er bei dir bleiben

Eventuell hat er sich an die sache mit dir gewöhnt, du machst wohl auch viel für ihn..warum sollte er das aufgeben ^^

Klingt auch nich unbedingt danach, als wenn dein gefühle ihm iwi wichtig sind.. i mein, er hat dich ja wahrscheinlich mit was angesteckt ö.O

Das ist ziemlich eindeutig dafür, das es ihm egal is..

i mein klar, 7 jahre sind ne weile..musst halt sehen, ob du damit umgehen kannst, was passiert is.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2012 um 11:52

Ich hab ja schon schluss gemacht
Danke euch für die Antworten.
Ja ich weiß nicht was ich anders hätte machen sollen, und ich hab ihn ja dann gleich rausgeschmissen (aber ich mit nem schlechtem Gewissen... und er war nur enttäuscht, dass er armer Hund jetzt draußen schlafen soll !). Er hat auch nicht verstanden dass jetzt schluss sein soll. Ich versteh ihn nicht. Wieso sieht er nicht dass mir das weh tut? Deswegen hab ich ja die ganzen Selbstzweifel: Darf ich überhaupt verletzt sein?
Aber ich habe den Eindruck er hat sich nicht ein Bruchtteil so viele Gedanken um mich gemacht wie ich mir stets und besonders jetzt um ihn mache. Ich finde es so schade, ich dachte wir schaffen die kleine Krise oder bleiben mindestens gute Freunde. Das hat sich wohl jetzt erledigt.
Sowas muss man doch nicht haben, ich wünschte er hätte einfach geredet. Vielleicht muss er erstmal erwachsen werden und auf die Fresse fliegen. Aber vielleicht nutzt er das jetzt auch nicht zur persönlichen Weiterentwicklung sondern hüpft gleich wieder in ihr bett. Ich hoffe es tut ihm wenigstens ein bisschen leid.

Aber danke euch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen