Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er geht ein Jahr ins Ausland...deswegen keine Beziehung, sondern Abstand

Er geht ein Jahr ins Ausland...deswegen keine Beziehung, sondern Abstand

5. November 2017 um 15:42 Letzte Antwort: 6. November 2017 um 13:43

Hallo Ihr Lieben,

ich habe ein großes Problem und möchte es mir hier mal von der See schreiben...vielleicht hat einer ja auch einen guten Ratschag..

Ich habe Anfang September einen total tollen Mann kennengelernt (27), erst haben wir viel geschrieben und sind auch sofort sehr offen miteinander umgegangen. Anfang Oktober haben wir uns das erste Mal getroffen, und von da an jede Woche und schon beim zweiten Treffen haben wir miteinader geschlafen und ich habe seitdem auch immer bei ihm übernachtet, wenn ich da war. Da wir beide nicht viel Zeit haben, haben wir uns bis Ende Oktober zwar nur 7 mal gesehen, aber ich habe unerwartet schnell mehr Gefühle aufgebaut. Von Anfang an hat er mir gesagt, er möchte noch keine Beziehung und es langsam angehen...die "Kennenlernphase" sozusagen, da er den Ausgang seiner letzten Trennung noch nicht verarbeitet hat (Er hat Schluss gemacht). Auch war klar, dass er mal ins Ausland möchte...die Rede war da allerings von 8 Wochen von seiner Arbeit aus. Wir haben uns also immer getroffen, telefoniert..ja er hat mich sogar immer angerufen, wenn er auf seiner Dienstreise mal kurz Pause hatte, er hat immer meine Nähe gesucht und war sehr liebevoll und wir konnten Stunden reden. Er hat mir immer gesagt, wie dolle gerne er mich hat und er sich auf mich freut, er hat mich immer gefragt ob ich mich bei ihm wohlfühle...und ich habe schnell mehr Gefühle aufgebaut und es hat sich richtig angefühlt, dass daraus auch mehr werden kann und ich glaub so ging es ihm auch. Da ich ihn als sehr ehrlichen Menschen einschätze, glaube ich auch an seine Worte und sein Handeln.

Jetzt das Problem:
Er hat sich nun in den Kopf gesetzt, ein Jahr lang ins Ausland zu gehen...allerdings erst in 5 Monaten oder vllt noch später...aber da er diese Entscheidung getroffen hat, hat er mir mir geredet. Er möchte keine Beziehung, bevor er ins Ausland geht, weil er seine Freudnin dann ja auch sehen möchte und ihn diese Freundin dann ebend vom Ausland abhalten würde...er ist ein ziemlicher Kopfmensch. Aufjedenfall hat er mir dann eben gesagt, dass er jetzt Abstand möchte, damit es nach 5 Monaten nicht noch mehr weh tut...Ich bin am Boden zerstört und ich glaube ihm ist es auch nicht so leicht gefallen. Ich kann ihn verstehen und gönne ihm das von ganzen Herzen...aber muss man all das Schöne gleich wegschmeißen?
Wir haben geredet, aber ich finde er hat sich selber ständig widersprochen. Dann sagt er mal, er will den Kontakt erst Mal abbrechen und mich vergessen und aus seinen Gedanken streichen, im nächsten Moment fragt er mich aber, ob er mir nach dem Gespräch mit seinem Chef schreiben soll (ich habe ja gesagt, und hoffe jetzt, dass nächste Woche die Nachricht kommt). Dann sagt er mir, naja wenn er merkt ich fehle ihm zu sehr, würde er die Sache noch mal überdenken und mir das auch schreiben. Da er aber ein Kopfmensch ist und sein Ziel Ausland erreichen will, kann ich mir vorstellen er versucht das zu unterdrücken, da ich eher ein Hindernis für sein Ziel bin. Und das wird er vielleicht auch erfolgreich schaffen...er ist sehr zielgerichtet. Auch sagt er, dass er nach dem Jahr sich auch melden würde, wenn ich noch in seinen Gedanken bin..was aber von ihm kommen muss. Aber wie soll das gehen, wenn man über ein Jahr lang vllt kein Kontakt hat und er versucht mich zu vergessen? Das ist eine so lange Zeit und ohne Kontakt, wird er mich sicherlich vergessen...Ich möchte ihn nur einfach nicht so gehen lassen..Am liebsten möchte ich kämpfen, aber ihn damit nicht noch weiter von mir stoßen. Und da er ja ab und zu mal so widersprüchlich war, bin ich mir auch gar nicht mehr sicher wie es wird, wenn er sich meldet. Manchmal hat er sich so angehört, als wenn er schon festgelegt hat, keinen Kontakt mehr zu haben und manchmal nicht...Ich weiß nicht mehr weiter

Wow, es ist ein langer Text geworden, aber das hat schon jetzt gut getan.

Liebe Grüße
Cassey

Mehr lesen

5. November 2017 um 16:55

er will aber ja jetzt schon keinen Kontakt mehr  und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es da nur um Sex ging...wir haben uns verhalten wie ein paar und ich denke so ehrlich ist er 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2017 um 16:57

dazu fällt mir nur eins ein:

AUF WIEDERSEHEN !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2017 um 19:57

Um eine wirkliche Beziehung musst du nicht kämpfen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2017 um 13:43
In Antwort auf cassey22

Hallo Ihr Lieben,

ich habe ein großes Problem und möchte es mir hier mal von der See schreiben...vielleicht hat einer ja auch einen guten Ratschag..

Ich habe Anfang September einen total tollen Mann kennengelernt (27), erst haben wir viel geschrieben und sind auch sofort sehr offen miteinander umgegangen. Anfang Oktober haben wir uns das erste Mal getroffen, und von da an jede Woche und schon beim zweiten Treffen haben wir miteinader geschlafen und ich habe seitdem auch immer bei ihm übernachtet, wenn ich da war. Da wir beide nicht viel Zeit haben, haben wir uns bis Ende Oktober zwar nur 7 mal gesehen, aber ich habe unerwartet schnell mehr Gefühle aufgebaut. Von Anfang an hat er mir gesagt, er möchte noch keine Beziehung und es langsam angehen...die "Kennenlernphase" sozusagen, da er den Ausgang seiner letzten Trennung noch nicht verarbeitet hat (Er hat Schluss gemacht). Auch war klar, dass er mal ins Ausland möchte...die Rede war da allerings von 8 Wochen von seiner Arbeit aus. Wir haben uns also immer getroffen, telefoniert..ja er hat mich sogar immer angerufen, wenn er auf seiner Dienstreise mal kurz Pause hatte, er hat immer meine Nähe gesucht und war sehr liebevoll und wir konnten Stunden reden. Er hat mir immer gesagt, wie dolle gerne er mich hat und er sich auf mich freut, er hat mich immer gefragt ob ich mich bei ihm wohlfühle...und ich habe schnell mehr Gefühle aufgebaut und es hat sich richtig angefühlt, dass daraus auch mehr werden kann und ich glaub so ging es ihm auch. Da ich ihn als sehr ehrlichen Menschen einschätze, glaube ich auch an seine Worte und sein Handeln.

Jetzt das Problem:
Er hat sich nun in den Kopf gesetzt, ein Jahr lang ins Ausland zu gehen...allerdings erst in 5 Monaten oder vllt noch später...aber da er diese Entscheidung getroffen hat, hat er mir mir geredet. Er möchte keine Beziehung, bevor er ins Ausland geht, weil er seine Freudnin dann ja auch sehen möchte und ihn diese Freundin dann ebend vom Ausland abhalten würde...er ist ein ziemlicher Kopfmensch. Aufjedenfall hat er mir dann eben gesagt, dass er jetzt Abstand möchte, damit es nach 5 Monaten nicht noch mehr weh tut...Ich bin am Boden zerstört und ich glaube ihm ist es auch nicht so leicht gefallen. Ich kann ihn verstehen und gönne ihm das von ganzen Herzen...aber muss man all das Schöne gleich wegschmeißen?
Wir haben geredet, aber ich finde er hat sich selber ständig widersprochen. Dann sagt er mal, er will den Kontakt erst Mal abbrechen und mich vergessen und aus seinen Gedanken streichen, im nächsten Moment fragt er mich aber, ob er mir nach dem Gespräch mit seinem Chef schreiben soll (ich habe ja gesagt, und hoffe jetzt, dass nächste Woche die Nachricht kommt). Dann sagt er mir, naja wenn er merkt ich fehle ihm zu sehr, würde er die Sache noch mal überdenken und mir das auch schreiben. Da er aber ein Kopfmensch ist und sein Ziel Ausland erreichen will, kann ich mir vorstellen er versucht das zu unterdrücken, da ich eher ein Hindernis für sein Ziel bin. Und das wird er vielleicht auch erfolgreich schaffen...er ist sehr zielgerichtet. Auch sagt er, dass er nach dem Jahr sich auch melden würde, wenn ich noch in seinen Gedanken bin..was aber von ihm kommen muss. Aber wie soll das gehen, wenn man über ein Jahr lang vllt kein Kontakt hat und er versucht mich zu vergessen? Das ist eine so lange Zeit und ohne Kontakt, wird er mich sicherlich vergessen...Ich möchte ihn nur einfach nicht so gehen lassen..Am liebsten möchte ich kämpfen, aber ihn damit nicht noch weiter von mir stoßen. Und da er ja ab und zu mal so widersprüchlich war, bin ich mir auch gar nicht mehr sicher wie es wird, wenn er sich meldet. Manchmal hat er sich so angehört, als wenn er schon festgelegt hat, keinen Kontakt mehr zu haben und manchmal nicht...Ich weiß nicht mehr weiter

Wow, es ist ein langer Text geworden, aber das hat schon jetzt gut getan.

Liebe Grüße
Cassey

ich war auch mal der Grund dafür, dass der Vater meiner Kinder damals seine ganzen Vorhaben platzen lassen musste.

Wie sich denken lässt, war er mir KEINESWEGS auch noch ewig ''dankbar'' dafür, dass ich seine Träume zerstört habe. Er war eben pflichtbewusst und sich seiner Verantwort auch bewusst - ja unserer Liebe tat es dennoch eher nicht gut. Auch wenn wir dann auch erst mal geheiratet haben (nichts Großes) es lief nicht gut auf Dauer und zwischendurch bekam ich immer mal wieder zornige Anschuldigungen zu hören, dafür, dass er sich keiner seiner Träume erfüllen durfte..

Und ICH heulte still, weil ich - wie Du - fest an unsere Liebe glauben wollte.

Ich würde es wahrscheinlich nicht noch einmal herbeiführen können wollen, dass sich ein Mann ''aus Liebe'' extra für mich entscheidet, obwohl er andere Pläne hat - nein - weil das einfach KEIN GLÜCK bringt.

Und ob er so ist, wie Du ihn jetzt einschätzt, kannst Du auch gar nicht wissen - das entspringt er Deinem Wunschdenken - auch das kenne ich gut von mir ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club