Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er geht auf einmal auf Abstand

Er geht auf einmal auf Abstand

28. Januar 2018 um 19:57

Hallöchen,
Ich bin seit ungefähr 7 Monaten mit einem Jungen befreundet, seit 2 Monaten hat sich daraus ein bisschen mehr entwickelt. Ich habe mit diesem Jungen Fremdgeküsst und darauf meine Beziehung zu meinem Ex-Freund beendet, weil ich gemerkt habe dass ich Gefühle für diesen Jungen entwickelt habe und auch weil dieser Junge wegen meiner Beziehung den Kontakt abbrechen wollte (auch wenn er meinte, dass er das eh nicht durchziehen könnte) Nach meinem Beziehungsende waren wir eine Zeit lang eigentlich wie ein Paar küssten uns zur Begrüßung und zum Abschied. Irgendwann war er wütend auf mich, weil er dachte, dass ich keinen Kontakt haben möchte, da ich ihn nie frage ob er Zeit hat, was daran liegt Angst zu haben zu nerven. Ab da habe ich versucht mein Verhalten zu verändern und ihn auch zu fragen, aber seit dem verhält er sich distanziert mir gegenüber. Er ignoriert meine Nachrichten, umarmt mich wieder zu Begrüßung, manchmal auch zum Abschied. Gestern hat er mich Nachts angerufen um einen Joint zu rauchen. Hier möchte ich erwähnen dass er 18 ist und ich 19. Wir haben uns dann gesehen und er hat kaum mit mir geredet und es gab auch keinen einzigen Kuss und das gab es seit unserem ersten Kuss nicht mehr und sonst schlafe ich entweder bei ihm oder er bei mir und gestern wollte er alleine schlafen. Er nutzt mich auch nicht für Sex aus, weil den haben wir gar nicht außer einmal vor einem Monat. Er sagt auch dass er Gefühle für mich hat, aber er keine Beziehung will und dass ich ihm das Gefühl gegeben habe eine zu wollen. Drei Wochen davor dachte er noch ich möchte keinen Kontakt zu ihm und er hat bis vor zwei Wochen sogar noch richtig geklammert, wollte mich nicht gehen lassen, wenn ich ihm zu weit weg war hat er mich an sich rangezogen, hat meine Hand gehalten, war eifersüchtig weil ich für andere Zeit habe und für ihn nicht, hat mir extra geschrieben um zu fragen ob ein Freund noch bei mir ist. Er will auch Kontakt zu mir, aber ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll, wenn ich mich nicht melde, ist es falsch, wenn ich mich melde drängen ich ihn in eine Beziehung. Ich habe ihm gesagt dass es sein kann, dass wenn ich in einem halben Jahr noch Gefühle für ihn habe, auch eine Beziehung möchte, aber dass ich jemand bin der schnell Gefühle verliert und deshalb momentan selbst keine Beziehung möchte, weil ich mir sicher sein will. Mit seiner Ex-Freundin war er zusammen, obwohl er nicht richtig verliebt in sie war und zu mir ist er ganz anders als ihr gegenüber, was er mir auch selbst gesagt hat. Ich verstehe nicht warum eine Beziehung für ihn mit ihr vorstellbarer war als mit mir, wenn er für mich wirklich Gefühle hat und das glaube ich ihm auch. Ich bin momentan am verzweifeln.

Mehr lesen

29. Januar 2018 um 1:43

Hey prinzessinrolle,
ich zitiere dich einmal:
"Ich habe ihm gesagt dass es sein kann, dass wenn ich in einem halben Jahr noch Gefühle für ihn habe, auch eine Beziehung möchte, aber dass ich jemand bin der schnell Gefühle verliert und deshalb momentan selbst keine Beziehung möchte, weil ich mir sicher sein will."
Hast du das gesagt, bevor oder nachdem er komsich geworden ist?

Ich persönlich finde, das hättest du ihm nicht sagen sollen. So etwas macht mensch mit sich selbst aus. Diese Aussage ist für ihn nur verwirrend. Aber das ist nur meine Meinung.

Wenn er auf dich zugeht und eine Beziehung will, du es aber noch nicht willst, würde ich ihm sagen, dass du die Zeit so genießt wie sie gerade ist und erstmal noch abwarten willst, ob sich daraus eine Beziehung entwickelt. Ansonsten würde ich das Thema Beziehung gar nicht ansprechen oder dann, wenn es für dich wichtig wird.

In deiner jetzigen Situation würde ich versuchen, entspannter zu werden und dir klar zu werden, was du willst. Versuch doch mal, wenn ihr euch seht, dich vor ihn zu setzen, zu lächeln und zu sagen "Küss mich". Und danach sag ihm, wie du dich fühlst, aber denk dabei auch an ihn. Versuche dich in seine Rolle zu versetzen. Hier geht es darum, die richtigen Worte zu finden. Vielleicht hilft es, wenn du das Gespräch schon vorher in Gedanken durchgeht. Meiner Erfahrung nach geht das übrigens besser, wenn man klar im Kopf ist. Wenn ich gekifft habe, bin ich nach der Euphorie immer ziemlich stumpf geworden - das ist kein guter Moment, um über so etwas zu reden.

Er wirkt auf mich, als hätte er Angst bekommen, verletzt zu werden. Und deine Aufgabe wäre es dann, ihm diese Angst zu nehmen.

Träumerische Grüße,
der Fernwehträumer
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2018 um 3:04
In Antwort auf fernwehtrauemer

Hey prinzessinrolle,
ich zitiere dich einmal:
"Ich habe ihm gesagt dass es sein kann, dass wenn ich in einem halben Jahr noch Gefühle für ihn habe, auch eine Beziehung möchte, aber dass ich jemand bin der schnell Gefühle verliert und deshalb momentan selbst keine Beziehung möchte, weil ich mir sicher sein will."
Hast du das gesagt, bevor oder nachdem er komsich geworden ist?

Ich persönlich finde, das hättest du ihm nicht sagen sollen. So etwas macht mensch mit sich selbst aus. Diese Aussage ist für ihn nur verwirrend. Aber das ist nur meine Meinung.

Wenn er auf dich zugeht und eine Beziehung will, du es aber noch nicht willst, würde ich ihm sagen, dass du die Zeit so genießt wie sie gerade ist und erstmal noch abwarten willst, ob sich daraus eine Beziehung entwickelt. Ansonsten würde ich das Thema Beziehung gar nicht ansprechen oder dann, wenn es für dich wichtig wird.

In deiner jetzigen Situation würde ich versuchen, entspannter zu werden und dir klar zu werden, was du willst. Versuch doch mal, wenn ihr euch seht, dich vor ihn zu setzen, zu lächeln und zu sagen "Küss mich". Und danach sag ihm, wie du dich fühlst, aber denk dabei auch an ihn. Versuche dich in seine Rolle zu versetzen. Hier geht es darum, die richtigen Worte zu finden. Vielleicht hilft es, wenn du das Gespräch schon vorher in Gedanken durchgeht. Meiner Erfahrung nach geht das übrigens besser, wenn man klar im Kopf ist. Wenn ich gekifft habe, bin ich nach der Euphorie immer ziemlich stumpf geworden - das ist kein guter Moment, um über so etwas zu reden.

Er wirkt auf mich, als hätte er Angst bekommen, verletzt zu werden. Und deine Aufgabe wäre es dann, ihm diese Angst zu nehmen.

Träumerische Grüße,
der Fernwehträumer
 

Hallöle,

ich habe mir sogar Gedanken gemacht bei unserem Gespräch und es sogar mit meiner Psychologin besprochen. Sie war der Meinung ich soll ihm davon erzählen, dass ich eine Beziehung für die Zukunft nicht ausschließe, weil er auf mich den Eindruck hinterlassen hatte gar keine zu wollen. 

Ich hatte das Thema Beziehung gar nicht angesprochen, aber ich hatte das Gespräch gesucht, weil ich wissen wollte, warum er sich auf einmal so abweisend mir gegenüber verhalten hat. Er hat mein Verhalten, anscheinend so aufgenommen, als würde ich eine Beziehung erwarten die er noch nicht oder gar nicht möchte. Er möchte anscheinend sowas wie eine Beziehung, auch mit den selben Gefühlen füreinander, aber er möchte es nicht so bezeichnen. Was für mich auch vorerst in Ordnung ist, aber seit dem fühle ich mich ihm einfach unsicher gegenüber, weil ich ihn nicht unter Druck zu setzten möchte. 

Normalerweise haben wir auch immer einen entspannten Umgang miteinander, aber sein Verhalten hat sich auf einmal verändert und es macht es echt schwer, die alte Atmosphäre wieder aufzubauen. Er ist einfach so distanziert und wirkt total abwesend. 

Das lustige ist, das meine Psychologin die selbe Vermutung hat, aber ich kann mir das schwer vorstellen, weil es dafür doch einen Auslöser geben muss oder? So weit ich weiß hatte er noch nie eine schwere Trennung erlebt, was auch mit 18 meiner Meinung nach auch sehr unwahrscheinlich ist und seine Eltern scheinen auch eine Traumehe zu führen. Allerdings hat er als ich mit meinem Ex-Freund Zusammen war schon häufig deprimiert gewirkt, er hat auch mal einen Tag komplett durchgeweint, was aber laut ihm grundlos war, dass er einfach so traurig war. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2018 um 14:09

Wer sagt denn dass wir nicht ohne Drogen können? Bei unseren letzten 20 treffen haben wir auch nicht gekifft. Wir sind halt jung und Cannabis ist jetzt auch kein Teufelszeug.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2018 um 14:27

Und dennoch wollte er den Kontakt beenden, eben weil ich in einer Beziehung war und er hat auch immer ein bisschen versucht mir einzureden schluss zu machen. Das mit dem klammern und alles kam ja auch erst nachdem ich Single war. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2018 um 17:27

mal ganz davon abgesehen, dass zum Leben sicher noch mehr gehört als ein Freund oder eine Freundin zu haben, ist für einen labilen Menschen das K*ffen sicher nicht gerade Medizin, sondern verstärkt depressive Stimmung noch.

Die Stimmungsschwankungen kommen noch hinzu. Und eigentlich scheint er gar nicht so genau zu wissen, wohin sein Weg ihn führen soll ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2018 um 6:23

Hallo prinzessinrolle,

lass dich bitte nicht auf die Kommentare hier von den Leuten ein, die meinen sie müssten über ein Leben urteilen ohne dass du sie danach gefragt hast. Diese Leute haben eh nichts besseres zu tun und man sollte ihnen erst gar keine Aufmerksamkeit schenken, denn sonst fördert man ihr unerwünschtes verhalten nur noch.

Um Trennungsängste zu bekommen, können noch ganz andere Dinge passiert sein und die erfährt man erst, wenn man einen Menschen besser kennenlernt, denn normalerweise verpacken wir solche Sachen immer hinter dicken Mauern. 

Er wird wahrscheinlich gemerkt haben, dass es intensiver wird und wohin das ganze führen könnte und in dieser phase kann der oder auch die ein oder andere genau solche ängste bekommen. 
Du denkst aber nichts falsches! Im Gegenteil. Eigentlich denkst du sogar zu viel darüber nach, wie du es richtig machst. Der Trick dabei ist: Es dann einfach zu machen. Wenn du also wirklich etwas ändern willst, dann versuch anders an die Sache heranzugehen. Das meinte ich mit dem locker werden. Du willst doch gerade keine Beziehung und er auch nicht. Aber je öfter du es ansprichst, desto öfter wird es auch in euren beiden Köpfen rumschwirren und euch belasten. Versuche dein Leben ohne ihn zu gestalten. Etwas, was dich in Anspruch nimmt und wobei du Spaß hast. Versuche das mitzunehmen in eure Gespräche, damit strahlst du auch viel mehr unabhängigkeit aus und du wirst merken, dass es entspannter wird. 
Ich will dir das aber gar nicht vorschreiben. Du musst für dich den besten Weg finden und ich glaube, es würde dir gut tun, wenn du einfach gerade wieder mehr Spaß haben kannst - auch ohne ihn.

Träumerische Grüße,
der Fernwehträumer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Liebe oder Abenteuer - als Frau Sehnsucht nach einer Frau
Von: beautifulmoment
neu
30. Januar 2018 um 1:02
Gute Freundin
Von: user2400
neu
30. Januar 2018 um 0:32
Diskussionen dieses Nutzers
Zu emotional für eine Beziehung
Von: prinzessinrolle
neu
12. November 2017 um 22:28
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram