Forum / Liebe & Beziehung

Er führt ein Doppelleben! Trennung!

2. Januar um 19:27 Letzte Antwort: 2. Januar um 23:53

Hallo liebes Forum,

mein Freund ich waren 1,8 Jahre zusammen. Wer meine bisherigen Beiträge gelesen hat weiss, dass es nie leicht war! Ich bin 25 Jahre alt und er ist 30 Jahre alt.

Schon anfangs der Beziehung stellte sich heraus, dass er extrem konfliktscheu ist. Sobald es kleine Streitereien gab hat er direkt dicht gemacht ohne das Thema zu klären. Er wollte mich auch nie seiner Familie vorstellen. Es hat mich absolut wahnsinnig gemacht, da er mir den Grund weshalb er das nicht tun möchte nie gesagt hat. Ich habe dann über soziale Netzwerke herausgefunden, dass er über Monate mit einer Internetbekanntschaft Kontakt hatte, die über 500 km weit entfernt wohnt. Diese Dame hat ihn mit einer Freundin dann besucht und bei ihm übernachtet. Er hat sich mit dieser Frau und deren Freunden auch mehrmals in einer anderen Stadt getroffen. Im gleichen Atemzug habe ich auch herausgefunden das er ein Zeuge Jehovas ist und das der Grund ist warum er mich nie den Eltern vorgestellt hat. Er hat beschworen, dass mit dieser Frau nichts lief. Ich habe verziehen und es lief seitdem auch besser. Hatte das Gefühl, dass seit die "Wahrheit" raus ist (Zeuge Jehovas) er erleichtert ist und er sich der Beziehung mehr öffnen kann. Habe ihn im seinen Glauben auch immer zu 100% unterstützt und war immer Ansprechpartnerin für ihn. Obwohl er die Beziehung auf Lügen erbaut hat. Er glaubt auch tatsächlich an die Lehren....

des Weiteren war auch immer das Problem das er mit seinen Kumpels immer alleine unterwegs war, mich aber nie in seinen Freundeskreis integriert hat. Sein bester Freund ist ebenfalls in einer langjährigen Beziehung, jedoch haben die Männer anscheinend kein Interesse zusammen was mit ihren Frauen zu machen, sondern immer nur alleine. Habe nach einer Zeit aber mal wieder über die sozialen Netzwerke herausfinden müssen, dass bei sogenannten "Männerrunnden" Frauen sehr wohl erwünscht waren. - Eben nur nicht die eigenen! Mehrfach hat er mich angelogen, er sei bei Mama oder sonst wo, dabei wurden in seinem Penthouse Partys gefeiert! Auf meine Fragen wieso er mich nicht einfach fragt ob ich dabei sei möchte, das sei ja schließlich kein Problem, kamen folgende Ausreden: Alles war "spontan", es war nur ein Männerabend geplant, er hat sich nicht getraut mir etwas zu sagen, es tut ihm leid, er will so garnicht sein, ein Kumpel hat die Mädels einfach mitgebracht...
Da es so viele "Missverständnisse" nicht geben kann, habe ich jetzt nach der letzten Party (mit 18 jährigen weibern, er und ein Freund) die Beziehung beendet. Er hat behauptet er sei bei seinen Eltern, aber blöderweise haben die Mädels auf instagram storys geposted, wie sie in seiner Wohnung auf den Tischen tanzen. Hab ihn direkt währendessen konfrontiert, aber er hat die Party knallhart durchgezogen, obwohl er wusste ich sehe das. So kalt muss ein Mensch erstmal sein.

Nun zu meiner Frage: Wie kann ein Mann heulend mit Liebesbriefen und Rosen vor der Türe stehen und um Verzeihung betteln, sagen er will so ein Mensch nicht sein und beterueren das er mich liebt, aber aus Fehlern nicht lernen?!
dazu ist er Zeuge, da sind andere Frauen eigentlich eh tabu. Bei seinen Freunden spielt er den Partyheld, bei seiner Familie macht er auf braven Zeugen-Sohn und bei mir redet er das was Frau halt so hören will.

Mehr lesen

2. Januar um 19:48

Auch wenn das deine Frage nicht wirklich beantwortet: zunächst mal "chapeau" für deine detektivischen Fähigkeiten! Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass das ein durchaus brauchbares Talent ist. Aber auch die, dass man die Männer, für die man es einsetzen muss, einen auf Dauer krank machen. Er ist ein notorischer Lügner - seiner Familie gegenüber, seinem Glauben gegenüber, dir gegenüber und vermutlich auch gegenüber sich selbst. Und wenn das nicht reicht: seine religiöse Überzeugung wäre euch - sofern du diese Anschauungen nicht teilst- letztendlich sowieso im Weg gestanden. Er ist weder einen traurigen Gedanken wert, noch diesen Thread. Aber ich hoffe sehr, dass es dir gut getan hat, deine Gefühle niederzuschreiben. Du findest einen Besseren. Einen, bei dem du nicht deine wertvolle Lebenszeit verschwenden musst, um eine Lüge nach der anderen aufzudecken! 

2 LikesGefällt mir

2. Januar um 20:19
In Antwort auf

Auch wenn das deine Frage nicht wirklich beantwortet: zunächst mal "chapeau" für deine detektivischen Fähigkeiten! Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass das ein durchaus brauchbares Talent ist. Aber auch die, dass man die Männer, für die man es einsetzen muss, einen auf Dauer krank machen. Er ist ein notorischer Lügner - seiner Familie gegenüber, seinem Glauben gegenüber, dir gegenüber und vermutlich auch gegenüber sich selbst. Und wenn das nicht reicht: seine religiöse Überzeugung wäre euch - sofern du diese Anschauungen nicht teilst- letztendlich sowieso im Weg gestanden. Er ist weder einen traurigen Gedanken wert, noch diesen Thread. Aber ich hoffe sehr, dass es dir gut getan hat, deine Gefühle niederzuschreiben. Du findest einen Besseren. Einen, bei dem du nicht deine wertvolle Lebenszeit verschwenden musst, um eine Lüge nach der anderen aufzudecken! 

Danke für deine Antwort! Ja, ich wollte mir den Frust einfach mal von der Seele schreiben. Er ist sich selbst nicht treu, deshalb kann er mir auch nicht treu sein. Ich bin selbst erstaunt über meine stalkerhaften Fähigkeiten (so war ich in ehemaligen Beziehungen nie!!!), aber sobald das Vertrauen mehr als 1mal missbraucht wird, wird man leider so. 

Rückblickend macht es mich einfach sprachlos wie schmerzhaft der Weg bis hierher war. Die Lebenslüge mit den Zeugen Jehovas, die vielen Frauengeschichten und lügen. Hätte in den ersten 8-9 Monaten im Leben nicht für möglich gehalten was da alles an Enthüllungen auf mich zukommt! Weder habe ich ihn für einen Frauenheld, noch für einen Zeugen gehalten. Ich wusste zu keiner Sekunde auf was ich mich einlasse. Und alles über soziale Netzwerke zu erfahren... schlimmer geht's fast nicht mehr! Mir bleibt die Luft weg wenn ich nur daran denke! Mehrfach fremde Frauen in seiner Wohnung!

Er hätte mich genauso gut in seine Partyabende integrieren können (wäre gerne dabei gewesen), bin ein offener und kommunikativer Mensch und gerne unter Leuten. Die Freunde die ich zumindest flüchtig kennen gelernt habe mochten mich auch. Aber anscheinend wollte er das garnicht.... habe auch vollstes Verständnis für seine "Lage" mit dem Glauben gehabt und ihm immer gesagt zusammen schaffen wir das. Habe ihn NIE verurteilt und mich mit den Lehrern befasst um "mitreden" zu können. Da sieht man wie man es gedankt bekommt.....

Gefällt mir

2. Januar um 23:53

Verschwende keine Sekunde mehr für einen Gedanken an ihn. Keine Zeit und Kraft für eine Zeile mehr, um ihn zu beschreiben. Lass dir ein warmes Bad ein, und geniesse mit einem Glas Wein, dass du frei bist! Feiere das und danke dem Schicksal dafür, dass du (schon) nach 1,8? Jahren endlich die Wahrheit weisst und nach vorne schauen kannst.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers