Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er fühlt sich nach jedem streit leer, ohne gefühle, wie ein stein

Er fühlt sich nach jedem streit leer, ohne gefühle, wie ein stein

19. April 2011 um 15:47

ich muss euch nochmal um rat bitten!!! es ist zur zeit wieder mal so schlimm! jedes mal wenn wir wie jetzt durch eine besonders holperige phase gegangen sind, dann ist er oft in ein tiefes loch gestürzt. wir führen eine fernbeziehung und jedesmal wenn ich dann nach solch einer holper-phase abgefahren bin nach berlin oder er eben zurück nach köln, dann konnte ich damit rechnen, dass er in depressionen gestürzt ist, wenn er wieder allein bei sich zuhause war. (AUCH wenn wir uns vor der abfahrt richtig angenähert hatten und vertragen) dann hielt das vertragen oder das gute gefühl noch einen abend und am nächsten tag sagte er oft:

"ich fühle mich wie ein stein. ich bin ein stein ohne gefühle geworden. ich möchte nur noch regungslos am straßenrand liegen. meine gefühle - positive und negative - sind alle in einer dose und die steht verschlossen vor mir. ich begegne der gesamten welt gerade ohne jegliches gefühl. ich funktioniere nur noch, mache mir kaffee aber spüre nichts dabei. ich weiss, dass ich dich liebe, ich will auch keine bedenkzeit, aber ich gehe wie in watte gepackt durch den tag. ich würde am liebsten gerade in ein wachkoma verfallen. oder tagelang auf dem sofa sitzen und an die decke starren...nichts denken und nichts erklären und nicht s sagen zu müssen. die letzten wochen haben mich wohl doch sehr angestrengt. ich bin SO erschöpft, ich fühle nichts!"


was bedeutet das nur, was er da sagt? das war schon 3 mal so, nach krisenzeiten. das ist mir alles so fremd, was er da sagt und beschreibt! ich finde ihn dann immer ein wenig 'irre'. (hinterher hat er bisher dann immer gesagt, dass das ja alles nicht so schlimm gewesen wäre dass ich ihn dann nicht so ernst nehmen solle, dass er nur in diesem moment sich so schlimm gefühlt hätte. aber in dem moment gehe ich jedesmal druch die hölle!!!)

kennt ihr das?????? was kann ich nur tun? woher soll ich wissen, dass er diesesmal wieder zurückfindet. naja, er ist ja nicht weg, aber eben so komisch. bitte schreibt doch mal. mnir gehts so schlimm gerade.

Mehr lesen

19. April 2011 um 16:05

Stimmt...
macht mir erst größte angst solch aussagen und dann wütend. wir sind seit über 2 jahren zusammen, beide 40 und er sagt mir normalerweise mehrmals am tag wie sehr er mich lieben würde. also ein sehr gefühlvoller, zärtlicher, verbindlicher mann. versteht sich super mit meiner mama, etc.
er ist 'künstler', naja, er schreibt. und sagt oft in schweren momenten solch komische dinge...er hat scon immer so blumig-bildhaft geredet, was mich schon immer wahnsinnig gemacht hat.

was meinst du mit ausreden??? das hab ich nicht ganz verstanden. könnten das auch depressionen sein? er geht seit januar zu einer therapie, damit das bei uns alles besser wird (für einen mann toll). er hat regelmässig solche 'abstürze', dann verkriecht er sich zuhause, lacht nicht mehr, mit niemandem, sieht das leben als sinnlos, will mit niemandem telefonieren, zieht sich vollkommen zurück in sich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2011 um 16:21

Oh wirklich???
das macht mir ja ein wenig hoffnung!!! das können also wirklich depressionen sein? das ist zwar keine gute diagnose, aber es zeigt, dass er sich wahrscheinlich nicht 'entliebt', sondern selber viele probleme hat. und dein partner hatte das wirklich auch, dass er sich manchmal 'gefühlslos' gefühlt hat? mein freund verarscht mich nicht. er muss das wirklich jedesmal so empfinden wie ers sagt. er will dann auch nicht unbedingt telefonieren mit mir. und ist dann am telefon (wenn wir sprechen) total einsilbig. er hat dann auch eine ganz fremde stimme irgendwie! als obs ein fremder mensch wäre! ich komme dann nICHT mehr an ihn ran. er gibt nur noch solch zweideutige, wabbelige, komische aussagen von sich, die angst und schrecken verbreiten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2011 um 16:25
In Antwort auf alexandraranunkel

Oh wirklich???
das macht mir ja ein wenig hoffnung!!! das können also wirklich depressionen sein? das ist zwar keine gute diagnose, aber es zeigt, dass er sich wahrscheinlich nicht 'entliebt', sondern selber viele probleme hat. und dein partner hatte das wirklich auch, dass er sich manchmal 'gefühlslos' gefühlt hat? mein freund verarscht mich nicht. er muss das wirklich jedesmal so empfinden wie ers sagt. er will dann auch nicht unbedingt telefonieren mit mir. und ist dann am telefon (wenn wir sprechen) total einsilbig. er hat dann auch eine ganz fremde stimme irgendwie! als obs ein fremder mensch wäre! ich komme dann nICHT mehr an ihn ran. er gibt nur noch solch zweideutige, wabbelige, komische aussagen von sich, die angst und schrecken verbreiten!

Achja...
er hat das wirklich ausschließlich nach krisen bei uns bzw nach anstrengenden, kräftezehrenden phasen bei uns.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2011 um 17:01

Darf ich dich noch etwas abschließendes fragen?
bei meinem freund ist es so, dass er in guten phasen EXTREM überschwänglich sein kann, mir 5 mal am tag sagt, wie sehr er mich luieben würde, ohne mich nicht leben können würde, sehr trällerig und froh ist und es regelrecht aus ihm heraussprudelt die gefühle. und in solchen dunklen phasen ist er dann wie ausgewechselt. dann zweifelt er, kommt nicht an seine gefühle, etc etc etc.
es ist bisher IMMER wieder ganz doll gut geworden auch nach schlimmstren zweifel oder depressionsphasen. dann erkenn ich ihn gar nicht wieder: erst SO gefühlstot und distanziert und plötzlich dann wieder SO verliebt und überschwänglich.

ist das bei deinem freund auch so, dass er dich SEHR lieben kann und in schlimmen zeiten nicht??? (es verwundert mich mmich einfach manchmal, dass aus tot geglaubten gefühlen soooo viel liebe wieder gekommen ist. ich freue mich natürlich sehr, aber ich wollte fragen abschließend, ob du das von deinem freund kennst). DANKE!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2011 um 17:29

Entschuldige, habe dir eine privat nachricht gesendet.
will nicht nerven, aber wie gesagt: es tut gerade extrem gut, deine erfahrungen zu lesen!!! ja, der andere thread ist wichtig! danke, dass du ihn gelesen hast. ich weiss im moment einfach nicht mehr ein noch aus. ich bin an vielem schuld, wir verhaken uns dann ineinander, ich bin deswegen auch in therapie, dass ich lerne loszulassen, um nicht alles zu verschlimmern! ich seh meinen riesen-anteil ein und wünsche mir SO von herzen diese ängste loszu werden.
es bleibt jedoch bestehen, dass er probleme hat. sie immer schon hatte. er leidet an bindungsangst, ich an verlassenängsten! du kannst dir vorstellen, welch explosives gemisch das ergibt!!! es läuft toll und wunderbar normalerweise, aber gnade gott, wenn wir uns erst einmal ineinanderverhakt haben! dann befeuert seine 'meise' die meine und umgekehrt. je mehr ich klammere und bohre, desto mehr rennt er weg! ich weiss alles vom kopf her, aber in den momenten ist es so unfassbar schwer mal klug oder anders zu handeln.

darf ich dich fragen, wie lange solche abtauchphasen deines freundes dauern können?

und: ja, ich habe auch schon öfter an eine mansiche depression gedacht. er arbeitet als comedy autor und kann extrem aufgekratzt sein und überdreht, und dann eben wieder unerreichbar und exiliert! ich wäre dir sehr dankbar für eine antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper