Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er fehlt mir so...

Er fehlt mir so...

15. April 2011 um 17:51 Letzte Antwort: 15. April 2011 um 18:21

Hallo zusammen,

ich weiß absolut nich mehr weiter und deswegen wende ich mich nun hier an ein forum.

Mein Freund und ich (Ich 26 + Er 22) sind jetzt genau vier Monate zusammen.. Vor einer Woche haben wir uns auf eine kleine Pause von zwei tagen geeinigt.

Die Vorgeschichte dazu ist folgende: Wir kennen uns seit ca einem Jahr aber nur flüchtig. Wir haben dann, weil er wirklich sehr penetrant war, irgendwann Nummern getauscht und unser Kontakt wurde intensiver. Irgnendwie verliebte ich mich relativ schnell ihn. Das erste mal seit vielen Monaten bzw. über ein Jahr. Wir beide waren so Happy miteinander. Wir schrieben uns täglich, da wir leider ca 60 km auseinander wohnen, und telefonierten auch sehr sehr viel.. wir kamen dann auch zusammen und es wurde echt traumhaft schön. Er hatte zu diesem Zeitpunkt noch arbeit, aber wir sahen uns eigentlich jede Woche mindestens zwei Tage.. Ende Januar hatte ich eine Woche Urlaub, die ich zur häfte bei ihm verbrachte und die erste Februar Woche verbrachte er dann bei mir. Es war so wunderschön, nach haus zu kommen und zu wissen, mein Schatz ist da und wartet auf mich. Er überraschte mich auch zweimal mit Spontanen Besuchen.. War super!! Ende März hatten wir dann unsere erste gemeinsame Woche Urlaub. Drei tage zuvor wurde er allerdings von seiner Arbeitsstelle gekündigt. ich versuchte ihn ein guter freund zu sein und ihm zu zeigen, dass er nicht allein ist.
Nunja dann kam mein Geburtstag und wir haben alles wunderbar vorbereitet und fanden es war ein gelungener Abend mit Freunden..
Der Tag danach, da ging es eigentlich schon los. Er lag den ganzen Tag auf der Couch mit dem Laptop und chattete.. was ich nicht schlimm finde, denn warum soll er es nich machen? Trotzdem war er sehr abweisend. Den Montag danach war es ähnlich, allerdings haben wir noch was unternommen und am Dienstag waren wir eigentlich auch den ganzen Tag unterwegs.
Ab Mittwoch waren wir, auch Wetter und geldbedingt eigentlich nur zuhaus.. er hat gepuzzelt und ich saß auf der Couch.. gefallen hat es mir nich, denn eigentlich hatte ich mir gewünscht, dass wir die Zeiten, die sonst so wenig waren, intensiver nutzen können.. Aber da war fehlanzeige.
An unserem letzten Abend fragte ich ihn denn, was denn mit ihm los sei. Er sagte, dass es ihm momentan etwas zuviel wird. Er mir nich das geben kann was ich alles von ihm erwarte und das er sich unter druck gesetzt fühlt. Auch von meinen Freunden, wenn sie sagen, er tut mir gut. Er möchte das dann auch erfüllen. Ich klammer leider auch etwas zu sehr. Ich sagte ihm dann, dass ich versuchen will es zu reduzieren, jedoch auch was von ihm haben möchte..Am Sonntag abend fuhr er dann wieder..

Bis zum Mittwoch war soweit noch alles halbwegs ok. Das erste mal allerdings reagierte er nicht auf meine Guten Morgen SMS. Fand ich sehr komisch.. Ich machte mir natürlich sorgen und rief ihn nachmittags an.. leider ging er nich ran. Ich machte mir noch mehr sorgen, da er später einen Termin hatte. Um 18 Uhr, nach dem Termin rief er mich an und erklärte mir was los sei. Bis dahin war es soweit ok, aber ich blieb skeptisch und hatte das erste ma dieses komische Gefühl.
Am Donnerstag wurden seine Antworten per SMS immer kürzer und in längeren Abständen. Telefoniert haben wir mehrmals, da ich ihn anrief.. Ich wunderte mich, warum er sagte wir schreiben gleich, aber nach einer Stunde, selbst auf Nachfrage, kam nichts und er war aber Online. Ich wunderte mich nur was los sei.. Er war etwas genervt und wir beschlossen dann später am Abend nochmal zu telefonieren, da ich früh hoch musste.
Wir schrieben den Nachmittag noch viel aber es war alles sehr komisch. Ich fragte ihn dann was denn mit ihm los sei, als er schon unterwegs war..
Er sagte er weiß es im Moment selber nicht.. ich fragte ob es denn an mir liegt. Auch das wusste er nich.. Er schrieb er muss sich wohl mal eine Pause nehmen um wieder aufnahmefähig zu werden und ich solle mir nich um ungelegte eier gedanken machen.. ich sagte, dass ich ihn nich verlieren will, woraufhin er antwortete, das davon keiner redet und das es das letzte is was er will..
Wir telefonierten dann einmal kurz, und da erklärte er es mir nochmal ganz ruhig und sachlich. Er sagte, dass ich mir keine zuvielen Gedanken machen soll und wir das schon wieder hinbekommen. Wir sind ja nicht von gestern. Wir machen die Pause und gehen dann frisch an die Sache ran. Wir einigten uns darauf, dass wir uns zwei Tage ruhe gönnen und der der schreiben will, tut es einfach ohne zu erwarten, dass sich der andere meldet.
Ich meldete mich am ersten Abend und wünschte ihm einen ebensolchen und er am zweiten. Das war dann allerdings der knackpunkt.. Er schrieb, dass es ihm nich so gut geht, da er immer im Hintergrund hat, dass es mir nich gut geht und das stört ihn beim nachdenken. ich schrieb, dass er sich darum keine gedanken machen solle.
dann der sonntag da kamen nur zwei kühle sms als antwort auf meine.. und am montag meldete er sich von allein und wir schrieben ca eine stunde ein paar sms hin und her.. auf meine letzte antwortete er allerdings nicht mehr, was aber ok war.
abends wollt ich mich ablenken mit freunden und bin in eine bar. mir brannte es unter den fingernägeln ihn zu fragen ob wir telefonieren wollen. immerhin dachte ich ja, die pause sei vorbei die wir ausgemacht hatten. er sagte dann heute noch nicht. dann war zwei tage komplette funkstille bis er sich dann heute meldete.. drei kurze nachrichten ausgetauscht, aber auch hier auf die letzte nachricht bekam ich keine antwort obwohl ich nur was belangloses fragte..

so und wie geht es mir.. ich leide die ganze woche. ich bin jeden tag am flennen und der größte trauerklos geworden den man sich vorstellen kann. ich mache mir gedanken, habe angst und die wildesten fantasien geistern mir durch den kopf.

ich habe angst ihn zu verlieren, denn es is nich nur verliebtheit, sondern nach den kurzen vier monaten schon viel mehr. ich glaube aber das genau das ihn unter druck setzt.. ich will nicht wieder den ersten schritt machen und nach einem telefonat fragen. aber ich will reden!! reden, reden, reden!! diese ungewissheit macht mich fertig und ich flenne schon allein bei dem gedanken, was wir alles vorhaben.. es ist so schwer, weil ich diese situation nicht kenne. ich bin bisher seine zweitlängste, bei den anderen wurde er aber immer verlassen. meine beziehungen dagegen gingen bisher immer über ein jahr (waren nur drei) und die erste sogar drei jahre. ich weiß was liebe ist und will es meinem freund auch zeigen. dazu gehört auch, an dingen zu arbeiten, die den anderen stören, damit wir gemeinsam einen weg finden.

ich möchte aber nicht nur zurückstecken.. ich bin mir schon jetzt nicht treu geblieben und bin nicht mehr der sonnenschein, der ich bis vor zwei wochen noch war.. ich habe so eine situation noch nie erlebt.. doch eigentlich schon, allerdings umgekehrt..es war aber nie eine pause dabei und trotzdem haute es super hin..

ich weiß nicht mehr was ich machen soll.. ablenkung wird immer schwieriger.. ich bin von ganz früh morgens bis nachmittags auf arbeit und danach ziemlich müde. hinzu kommt, dass die meisten meiner freunde ebenfalls arbeiten müssen und kaum zeit haben.. hobbys hab ich zwar auch, aber die machen mir im moment kein spaß.. wir haben soviele gemeinsamkeiten, dass allein schon ein disney film mir die tränen in die augen schießen lässt, weil wir beide disney lieben...

wie lange soll ich denn noch warten? worauf soll ich warten? ich habe bald keine kraft mehr, auch wenn ich sie ihm gegenüber zeige. ich will ihn gern sehen und mit ihm sprechen.. ich halte mich immer noch an den strohhalm das er sagte, wir bekommen das hin und er will keine trennung... aber was ist das denn grade?
keiner kann in ihn hineinschauen.. aber ich habe mega angst ihn zu verlieren.. nach diesen vier monaten ist er mir näher als die anderen drei es zu der zeit waren..


das tat gut das mal zu aufzuschreiben.. es bringt mich etwas zum lächeln. ein lächeln der hoffnung

Euer Hannes

Mehr lesen

15. April 2011 um 18:01

Mhm...
Hört sich nicht gut an. Ich kann gut verstehen, wie du dich fühlst.

Am Besten wäre es wirklich, ersteinmal abzuwarten. Dich jetzt zu melden wird ihn nur noch mehr durcheinander bringen. Weißt du, ich denke, er wird nachdenken wollen. Und dann meldet er sich ganz bestimmt wieder von sich aus, sicherlich mit einem Ergebnis. Ob das gut oder schlecht ausfällt, kann dir hier keiner sagen, dennoch würde ich an deiner Stelle wirklich versuchen, durchzuhalten.
Zumindest sehe ich darin eine Chance, dass es wieder in Ordnung kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. April 2011 um 18:21

"Euer Hannes"
Relativ eindeutig, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen