Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er denkt ich wäre seine Leibeigene und hat mich öfter schon geschlagen

Er denkt ich wäre seine Leibeigene und hat mich öfter schon geschlagen

7. Juni 2011 um 7:27 Letzte Antwort: 21. August 2011 um 12:04

Hallo!


Eigentlich bin ich gar nicht der Typ der jammert, denn ich denke das man immer nur selbst seine Situation ändern kann.Trotzdem würde ich gerne die Meinung von Anderen über mein Problem hören, als außenstehende Meinung so zu sagen, um mir endlich im Klaren zu werden was ich tun soll. Allerdings wird der Post hier wohl länger, da ich einiges erklären muss.

Es ist so: Ich bin vor knapp einem Jahr nach Österreich gezogen, wegen meinem Freund. Hatte damals kein Geld und nichts und er hat mich so zu sagen für eine Weile "verköstigt". Das tat er freiwillig und seiner Meinung nach auch gerne. Auch mittlerweile verdiene ich nicht so viel Geld um alleine leben zu können. Denn ich lerne gerade einen neuen Job, weil mein alter Job, den ich erlernt habe in Österreich nicht viel bringt (ich war Glasbläser). Mein Freund war vollkommen einverstanden damit und meinte noch, dass dies der beste Weg sei um weiter zu kommen. Doch gab es schon immer Reibereien. Das erste Mal schlug er mich als ein Streit eskaliert ist , zwar mit der Hand, aber meine rechte Gesichtshälfte hat Tage danach noch geschmerzt und war leicht blau. Ich weiss nicht mehr genau warum es so gekommen ist, aber ich erinnere mich daran, dass es Kleinigkeiten waren, an denen wir uns Beide hochgeschaukelt haben.

Danach passierte ersteinmal nichts , er entschuldigte sich sogar dafür und ich dachte eben das es das letzte Mal gewesen sei und ich ihn eben zu sehr gereizt hätte. Das war es aber nicht!

Nach einer weile zogen wir nach Linz und dort ging es dann richtig los. Er fing an mich richtig mies zu behandeln, nicht nur körperlich.
Wenn wir uns streiten ist er immer oben drauf, egal was ich sage, ich rede eh nur Mist und habe keine Argumente. Wenn er agressiv wird ist aber sein Argument das ICH mich eben zusammen reissen muss und beruigend auf ihn ein reden muss, wärend er richtig aufbrausend wegen nichts und wieder nichts und extrem herrablassend wird. Was ich aber seiner Meinung nach total falsch sehe, er würde ja ganz normal mit mir sprechen.
Das Selbe war es, als seine Mutter mal zu ihm sagte , dass er mal mehr Gentlemen sein soll, weil ich sonst ganz schnell weg wäre. Er meinte darauf: "Das glaub ich nicht, die kann ja nirgendswo hin!" War seiner Meinung nach auch nur ein Scherz, aber meiner Meinung nach ein ziemlich dummer. Das ich deswegen sauer war verstand er auch überhaupt nicht. Gegen Deutsche wettert er auch gerne "aus Spaß", was mich auch aufregt, denn ich bin nun mal Deutsche. Und bei solchen Sachen soll ich immer brav da sitzen,lachen und nicken. Was so gar nicht in meinen Kontext passt,denn ich bin selbst gerne sarkastisch und auch ziemlich temperamentvoll, was auch ein Problem ist. Denn er darf gegen mich schiessen, aber wenn ich sarkastisch ihm gegenüber bin wird alles auf bare Münze genommen.

Wie gesagt mit dem einen Schlag hörte es nicht auf.Vor Weihnachten hatten wir einen Streit wo er mich auf den Boden gedrückt und meinen Kopf auf die Fließen geschlagen hat. Das Resultat war ein Hämatom das nach 1 Monat noch zu sehen war. Selbst seine Geschwister sahen es zu Weihnachten und meinten noch aus Scherz, ob ich Zuhause geprügelt werde. Was sollte ich tun? ich beneinte das, denn ich befürchtete das es dann zum Streit kommen würde.
An einem anderen Zeitpunkt schlug er mir immer wieder aufs Bein um mich zu provozieren. Ich wollte zuvor einfach nichts zu ihm sagen, um Schläge zu vermeiden, was auch wieder nicht richtig war.
Ein anderes Mal flog mein Laptop an meine Brust, dann wiederum ein anderes Mal brüllte er mich in der Markthalle an, rammte mir seine Schulter an den Brustknochen und der Grund hierfür war, dass ich einfach wollte, dass er wenigstens einmal bestimmt was es zu Essen geben soll. Wo er kein Gemüse isst und ich echt nicht mehr weiss was ich noch kochen soll. Aber selbst körperliche Gewalt ist für ihn völlig gerechtfertigt weil ich ihm ja provoziere, aber ist es das wirklich? ist Gewalt gerechtfertigt wenn der Partner einen mal kritisiert und dabei auch mal nicht nach gibt?

Dann regt es ihm auf das ich nicht mehr von ihm geküsst werden will.Eben WEIL ich nicht so tun kann als sei alles in Ordnung. Das gibt dann auch Streit.

Ich war in alledem nicht unschuldig, eben weil ich so ein Dickkopf bin und mich ihm absolut nicht unterwerfen will. Weil ich denke, dass er zwar das meiste Geld nach Hause bringt, ich aber deswegen nicht alles mit mir machen lassen muss. Wie gesagt, alleine könnte ich mir keine Wohnung leisten mit meinen 300 Euro Lehrlingsgeld. Ich habe schon überlegt das alles hin zu schmeissen und zurück nach Deutschland zu gehen und dann dort weiter zu machen, was auch nicht einfach wird.

Es wäre nett wenn mir Irgedjemand Antworten auf meine Fragen geben könnte. Ich erwarte keine Hilfe, sondern nur einen Rat.

liebe Grüße an alle,

das Schwefelchen

Mehr lesen

7. Juni 2011 um 8:32


BITTE TRENNE DICH, mehr kann ich dir nicht raten.
Der Typ wird sicher noch schlimmer.
Denk mal nach was er dir schon alles angetan hat.
Du bist bei deinen Eltern sicher besser aufgehoben.
Körperliche Zuneigung von ihm lehnst du ab, was verständlich ist dann ist auch deinerseits nur einfach Gewohnheit dahinter.
Er weiss das du von ihm abhängig bist, dass nutzt er aus!
Hoffe du schafft diese Hürde und verlässt ihn, er hat kein Recht nur weil du ihn kritisierst das er dich schlägt!
Disskusionen sind normal aber Schläge od. Aggresivität nicht!
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2011 um 9:18


Dein Gedanke ist absolut richtig!

Hier hilft nur eine Trennung.
Ich sage es immer wieder:
In einer Beziehung sollte man sich gegenseitig respektieren und sich glücklich machen,ein gegenseitiges Geben und nehmen!
Das ist bei Euch schon lange nicht mehr der Fall!

Du selbst traust Dich ja schon nichts mehr zu machen,weil schuld bist eh immer DU!
Ob es das Handtuch ist,was im Bad fehlt,oder das Essen zu scharf gewürzt ist,DU bist schuld!

Es interessiert ihn doch gar nicht,ob Du alles dran setzt ihm ein zufriedenes Leben zu gestalten,wichtiger ist ihm,das er zufrieden ist,was mit Dir ist,daran hast Du keine Ansprüche zu stellen,verstehst wie ich meine?

An dieser Stelle ist es wichtig,sich zu lösen.
Suche mal einfach nach einer Beratungsstelle,damit Du Dir Infos einholen kannst,wie Du weiter verfahren kannst!
Du wirst wohl nicht drum herum kommen,ihn wegen Körperverletzung anzuzeigen,aber das musst Du mit Dir selbst ausmachen,zwingen kann Dich niemand!
Hol Dir Hilfe,wenn er arbeiten,also ausser Haus ist,oder sage ,Du gehst einkaufen und gehst in Wirklichkeit zur Polizei,damit Du aus dem goldenen Käfig rauskommst!

Selbst,wenn er dann droht,Dich beleidigt,beschimpft,gib da nix drauf,er will nur Angst einjagen!
Alles Gute für Dich!
halte uns auf dem Laufenden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juni 2011 um 10:27

Ja, geh nach deutschland zurück!!
mit ihm hast du sowieso keine zukunft mehr. das wirst du ja schon gemerkt haben. also pack deine koffer und geh.
rufe deine familie oder freunde an in deutschland, sage denen, wie deine lage ist und kauf dir ein zugticket.

ich frag mich echt immer, was es da noch zu überlegen gibt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2011 um 23:55

Ich habe ihn verlassen!
Jetzt habe ich es endlich geschafft, meine Eltern angerufen und Ihnen gesagt das ich zurück möchte.Es ist nämlich wieder einmal eskaliert, indem er mich gegen eine Wand geschubbst hat und diese jetzt einen riesigen Riss hat, weil ich mit voller Wucht dagegen geprallt bin. Die Wände in seiner Wohnung sind nur aus Gibs und sehr dünn, aber trotzdem braucht es schon einiges an Gewalt um das zu bewerkstelligen. Danach war es mir eindeutig zu viel und ich habe meine Mutter angerufen. Die zwar nicht begeistert war, weil sie ja für eine Weile erstmal für mich bezahlen muss, aber zurück darf ich. Morgen geht mein Zug und ich bin 17 Uhr wieder in Deutschland.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juni 2011 um 12:11
In Antwort auf danica_12061965

Ich habe ihn verlassen!
Jetzt habe ich es endlich geschafft, meine Eltern angerufen und Ihnen gesagt das ich zurück möchte.Es ist nämlich wieder einmal eskaliert, indem er mich gegen eine Wand geschubbst hat und diese jetzt einen riesigen Riss hat, weil ich mit voller Wucht dagegen geprallt bin. Die Wände in seiner Wohnung sind nur aus Gibs und sehr dünn, aber trotzdem braucht es schon einiges an Gewalt um das zu bewerkstelligen. Danach war es mir eindeutig zu viel und ich habe meine Mutter angerufen. Die zwar nicht begeistert war, weil sie ja für eine Weile erstmal für mich bezahlen muss, aber zurück darf ich. Morgen geht mein Zug und ich bin 17 Uhr wieder in Deutschland.

Das ist gut
deine entscheidung war richtig.
und wenn er wieder angekrochen kommt, schieß ihn in den wind. solche menschen ändern sich in der hinsicht nicht mehr.
alles gute für dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juni 2011 um 20:28

...
dein freund ist ein streitsüchtiger choleriker..
und er nutzt deine abhängigkeit dafür aus seine schläge zu rechtfertigen..

zuerst würde ich es seinen geschwistern und eltern erzählen und danach nach dtl zurückgehen und neu anfangen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2011 um 9:53

...
wenn man keine ahnung hat, einfach mal die fresse halten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2011 um 12:04


Na du bist ja echt seltsam...
wenn man sich in einen Mann verliebt der um einiges größer ist, dann bedeutet das, man unterwirft sich diesem unbewusst? Echt noch nie gehört diese Theorie! Du scheinst eine Komikerin zu sein, was?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook