Forum / Liebe & Beziehung

Er denkt ich Liebe ihn nicht

9. Dezember 2020 um 19:38 Letzte Antwort: 9. Dezember 2020 um 20:45

Hey, ich habe ein Problem.
Also ich(22) bin jetzt seit über einem Jahr mit meinem Freund(20) zusammen.
Er ist mein erster Freund also ist und war alles in unserer Beziehung neu für mich.
(Ein Spätzünder ich weiß aber ich war einfach immer zu schüchtern um Jungs anzusprechen)
Da ich auch seine erste Freundin bin haben wir alle unsere ersten Erfahrungen gemeinsam gemacht und uns so viel Zeit gelassen wie wir brauchen.
Jetzt ist das Problem aber das er mich ganz normal befriedigt und ich es einfach nicht schaffe. Momentan versuche ich es auch nicht mehr(die Gründe erzähle ich nachher) und weiß selbst das das blöd von mir ist.
Auf jedenfall macht er in letzter Zeit ständig Scherze/Andeutungen auf unser nicht vorhandenes/bzw. schlechte Sexleben, das er keine Zuneigung bekommt, ich immer nur kuscheln will und er wohl nicht begehrenswert ist.
Diese Seitenhiebe tun weh aber er sagt das meistens mit Spaß.
Aber neulich hat er mich todernst gefragt ob ich ihn überhaupt liebe/je geliebt habe und ob ich diese Beziehung überhaupt noch will.
Das hat mich sehr getroffen denn ich liebe diesen Menschen so unglaublich doll.
Ich sage ihm dass auch täglich das Problem ist das ich es ihm wohl nicht oder nicht genug zeige und das würde ich gerne ändern aber ich weiß nicht wie.

Ok kommen wir zu dem Problem dass ich ihn nicht befriedigen kann.
Ich habe es oral versucht aber ich finde Sperma extrem eklig. Mir wird jedes Mal richtig schlecht wenn er auf mir kommt.
Ich fühl mich sehr unwohl wenn ich seinen Penis in den Mund nehme was nur zweimal vorgekommen ist und das letzte mal hatte ich ihn glaube zu tief drinne weil ich plötzlich einen Brechreiz hatte und gute 10 Minuten würgen musste was mir richtig leid tat.
Mein Freund hat da Verständnis für und meint es wäre ok wenn ich das nicht mache.
Dann habe ich versucht ihm mit der Hand einen runterzuholen aber da bekomme ich schon nach kurzer Zeit Schmerzen in den Handgelenken.
(Ich hatte mir ein Handgelenk gebrochen als Kind und in der Zeit das andere überlastet so dass ich jetzt in beiden Handgelenken ziemlich schnell Sehnenscheidenentzündungen bekomme)
Das letzte Mal als ich es versucht habe, hatte ich zwei Wochen eine Sehnenscheidenentzündung.
(Das habe ich ihm natürlich nicht gesagt er würde sich da nur Vorwürfe machen)
Seit dem habe ich das auch gelassen.
Also hatte ich nurnoch den Sex um ihn zu befriedigen und so wie es kommen muss habe ich dabei jedes Mal Schmerzen.
Wir haben echt nicht oft Sex vielleicht 1-2mal in der Woche. Aber nach kurzer Zeit bekomme ich solche Schmerzen dass ich es abbreche und ihm tut das auch mega leid dann.
Ich habe ihm lange nicht gesagt dass ich Schmerzen habe, weil ich das Gefühl hatte das ist das einzige was ich tun kann und er ist ja auch immer super vorsichtig.
Aber es ist nicht nur der Moment ich hab meistens noch mindestens einen Tag danach Schmerzen manchmal blute ich sogar.
Wir haben Sex ohne Kondom weil es bei egal welchen wir haben so viel ausprobiert auch ohne Latex, bei Kondomen oder Gleitgel zu brennen kommt.
Ich bin eigentlich immer feucht genug weil mein Freund sich viel Zeit beim Vorspiel nimmt und ich es dann auch wirklich will aber nach kurzer Zeit kommen dann wieder die Schmerzen.
Naja ich habe es meinem Freund dann gesagt weil wir eigentlich immer ehrlich in unserer Beziehung sind und er gesehen hat das ich nicht glücklich bin.
Seit dem haben wir nurnoch wenig Sex und er fragt immer ob es für mich ok ist und in dem Moment fühlt es sich auch richtig an aber kurze Zeit später habe ich wieder diese starken Schmerzen.

Das Problem ist das ich ihn seit einem halben Jahr nicht mehr zum kommen gebracht habe und er mich aber schon.
Ich glaube er fühlt sich sexuell Frustriert was ich vollkommen nachvollziehen kann ich habe auch schon gesagt er muss mich nicht zum kommen bringen wenn ich dass bei ihm nicht schaffe aber das will er auch nicht.
Ich weiß einfach nicht was ich machen soll ich will ihn nicht verlieren und hoffe ihr habt einen Rat für mich.

Mehr lesen

9. Dezember 2020 um 20:01

"Ich habe ihn seid einem halben Jahr nicht zum kommen gebracht ". Das klingt wie eine Dienstleistung, die er bezahlt hat aber nie erhalten hat.

Du bist doch kein Sexpüppchen und für seinen Orgasmus zuständig.

Warum reduzierst du dich selber und eure Beziehung so sehr auf Sex ?

Wenn du Schmerzen hast, solltest du schleunigst zum Arzt gehen, das kann auch was ernstes sein, wie ein Tumor oder Verwachsungen.

Du solltest dich schnell um dich und deine Gesundheit kümmern und nicht um den Penis deines Freundes.

Trotz Schmerzen Sex zu haben, wenn man nicht darauf steht, ist schon krank und zeigt,  was für ein verzerrtes Bild du von der Sexualität hast.

Man hat keinen Sex um jemand anderen zu Befriedigen, sondern weil beide Spaß und Lust daran haben 

1 LikesGefällt mir

9. Dezember 2020 um 20:45

Hallo, ich empfinde ebenso Schmerzen beim Sex. Sehr oft, aber nicht immer. Ohne Kondom ist es besser als mit, da das Brennen nur noch schlimmer werden würde. Mein Freund macht das fertig und ich empfinde weniger Lust auf Sex. Da mache ich es mir, vor lauter Angst, lieber selber.
Fingern tut ebenso weh und mein Arzt meinte, es liege wohl an der Psyche, was ich auch glaube, denn Betäubungsgel hilft nicht.
Bei dir würde ich raten, dem Arzt Bescheid zu geben, denn nach dem Sex zu bluten wäre für mich ein Alarmsignal mich ganz dringend untersuchen zu lassen!

Wenn da dann nichts sein sollte, ist es wohl in deinem Kopf. Vielleicht belastet dich die Beziehung sehr und deswegen ist der Sex nicht möglich. Dein Körper sagt vielleicht JA, aber der Kopf NEIN. 

Alles Gute

1 LikesGefällt mir