Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er darf - ich nicht

Er darf - ich nicht

10. Juli 2011 um 21:12

Also wo fang ich an? wir sind seit 4 Monaten zusammen, bis jetzt überaus glücklich. Aber wie in jeder Beziehung mussten erstmal Kompromisse eingegangen werden. Also. auf den ersten und eigentlich auch auf den zweiten Blick passen 2 Eigenschaften von uns überhauptnicht zusammen: Er ist sehr, sehr eifersüchtig und das hat auch Gründe aus seiner Vergangenheit. Und ich, naja ich war noch nie der Freundinnentyp. Ich hab 2 sehr gute Freundinnen und der rest meines engen Freundeskreises besteht aus Kerlen. Außerdem war ich ne Weile Single und das nicht unbedingt gezwungenermaßen sondern weil ich es wollte und genossen habe. Doch jetzt hab ich ihn. Und zu meinem überraschen fällt es mir gar nicht schwer auf ihn einzugehen, was diese Eifersuchtssache betrifft. Ich liebe ihn eben und da fällt es mir nicht schwer meine Angewohnheiten, besonders was das Flirten betrifft für ihn zu ändern. Und zwar nicht nur wenn er dabei ist. So lief unsere Beziehung 4 Monate lang fast schon mehr als Perfekt. Doch vor ein paar Tagen fragt mich sein bester Freund, der mittlerweile auch ein sehr guter Freund von mir geworden ist, ob ich denn überhaupt nicht eifersüchtig wäre. Ich meinte zu ihm, dass ich wie jeder normale Mensch in einer monogamen Beziehung natürlich eifersüchitg wäre. Nicht krankhaft, aber eben im normalen Maße. Da meinte er ob es mich denn dann nicht stören würde, wenn er nacht iwelche Mädels bei sich pennen lässt die zu voll zum heimlaufen sind, oder wenn er immer wenn sie abends in der Disko sind mit iwelchen Mädels ( wie sich rausgestellt hat, kenn ich die meisten da sie bei und auf der Schule sind und eine davon auch noch seine Exfreundin ist) eng umschlungen tanzt und flirtet. Da war ich erstmal geschockt, denn davon wusste ich nichts und ich hatte es auch nicht erwartet. Das mag jetzt vielleicht naiv klingen, aber ich hätte es nie von ihm erwartet. Und ich bin mir auch immer noch sicher dass er mich nicht betrügen wird, es geht einfach darum, dass er auch sowas nicht machen sollte, vorallem nicht, wenn ich wirklich alles tue um ihn nicht eifersüchtig zu machen. Und am meisten gehts in diesem text darum dass ich mkich hier abregen kann, wenn ich mir das alles von der Seele schreibe. Schreiben hilft bei mir eigentlich immer. Natürlich hab ich ihn auch schon drauf angesprochen. Er meinte, dass er weiß dass das was er macht eigentlich nicht richtig ist, aber das er ja nicht weiter geht, weil er mich nie betrügen könnte und er der meinung war, dass ich damit schon klar komme. Als ich ihm sagte, dass ich damit nicht klarkomme, meinte er nur, ja dann kann er auch nix machen. Da dacht ich nur : ... dich ... Aber was soll ich machen, ich liebe ihn, ich weiß dass er mich liebt aber es reicht mir nicht, wenn er sagt, dass da nichts weiter läuft. Es geht auch einfach um Gleichberechtigung. Ich fühl mich von ihm übertrieben ausgedrückt unterdrückt, wenn er sachen tut, bei denen er durchdrehen würde wenn ich sie tuen würde. Es geht einfach um Gleichberechtigung. Klar, ich könnte jetzt einfach das gleiche tun wie er, doch das will ich gar nicht. Das brauch ich nichtmehr seit ich ihn hab. Aber ich bin trotzdem nicht von ihm abhängig. Ich liebe ihn ja, aber ich bin nicht abhängig. Ich weiß nur einfach nicht wie ich ihm beibringen soll, dass es mich verletzt wenn er sowas tut und vorallem wenn ihm egal ist, dass es mich stört. Er ist normalerweise nicht so, aber wenn ich mit ihm drüber rede scheint eer mich nicht zu verstehen. Selbst sein bester Freund meinte, dass er sich anders verhält als sonst und dass er sowas normalerweise nicht tun würde...

Mehr lesen

12. Juli 2011 um 12:24


Dein Freund verarscht Dich doch. Hört sich ganz nach Provokation an. Hat er eine negative Zeit hinter sich? Wahrscheinlich genießt er diese "Eifersucht-Szenen" und fühlt sich in seiner Männlichkeit bestätigt.

Leider ist der Einzige Weg ihm das zu verdeutlichen wenn Du Dich genauso verhälst ... aber so wie es sich anhört würde das wohl im Streit enden. Aber es bringt ja auch nichts wenn ihr nach 4 Monaten schon bei so einer eigtl. leicht zu nachzuvollziehenden Sache nicht zueinander findet. (er will Dich wohl nicht verstehen, sonst müsste er Dir ja recht geben und damit aufhören - aber "Frauenheld zu spielen" macht wohl zu viel Spaß.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper