Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

ER braucht Bedenkzeit

Letzte Nachricht: 26. Juni 2010 um 14:37
H
hannah_12540259
24.06.10 um 17:49

Hallo,

folgende Situation:

Ich bin seit 1 Jahr mit meinem Freund zusammen.
Am Montag Abend hat er mir gesagt, dass er überlegt, Schluss zu machen, da er wohl mit einigen Reaktionen von mir und mit meiner Eifersucht in letzter Zeit nicht so klar kam.
Dazu muss ich sagen, das sich diese Eifersucht erst in dieser Beziehung durch ihn entwickelt hat, ich war es vorher nie so stark..Er hat mein Selbstbewusstsein in der Zeit in der wir zuzsammen waren sehr verletzt, wodurch ich mich ständig ungeliebt fühlte und daran dachte das er eigentlich bestimmt etwas anderes sucht als mich..

Er hat sich seit Montag nun Zeit erbeten, um zu einer Entscheidung zu kommen.

Daraufhin habe ich ihn in Ruhe gelassen, obwohl es mir dabei sehr schlecht ging.

Am Dienstag Abend hat er sich dann gemeldet, gefragt wie es mir geht und mir gesagt das es ihm wohl nicht gut gehen würde, er die ganze Nacht nicht schlafen konnte, er mich auch vermisst, aber eben noch ein paar Tage braucht um sich über alles klar zu werden.
Ich habe mein Okay für ein paar Tage gegeben..danach kam nichts mehr bis heute...

Was meint ihr: Je länger es dauert, desto größer oder kleiner wird die Chance, dass er sich dafür entscheidet, Schluss zu machen?
Dauert es so lange, weil er es nicht über sich bringt, Schluss zu machen, oder weil er sich jetzt darüber klar wird, dass er die Beziehung noch will?
Wie sind eure Erfahrungen?

Und ist es richtig, dass ich mich überhaupt nicht bei ihm melde? Wie würdet ihr euch verhalten?

Mehr lesen

E
evi_13021784
24.06.10 um 21:00

Deine
eifersucht, bzw. deine unguten gefühle ihm gegenüber waren ja nicht unberechtigt- er hat dir nicht die sicherheit gegeben, die du gebraucht hättest- ER war sich seiner sache nicht sicher- deshalb hat er die beziehung auch beendet.

und- wozu braucht er jetzt noch bedenkzeit? bedenkzeit heißt für mich im klartext " du ich hab eigentlich meine entscheidung schon lange getroffen- aber ich hab eigentlich keinen bock mehr das ewig mit dir auszudiskutieren." punkt.

was willst du von einem mann, der sich im grunde schon lange gegen dich entschieden hat und dies nicht mal klar und deutlich verbalisieren kann- vor allen dingen noch DIR die schuld für sein eigenes verhalten als grund nimmt, die beziehung zu beenden? das ist doch kokolores, findest du nicht auch? ein reifer partner sucht auch mal die fehler bei sich, und versucht an seinem verhalten etwas zu ändern, wenn er merkt, daß sein verhalten dem partner weh tut.

und DAS will und kann er nicht- wenigstens nicht dir zu "liebe"- er macht sichs einfach und schmeißt den kram lieber hin.

wie du dich verhalten sollst? melde dich auf keinen fall bei ihm- es wird seine entscheidung nicht beeinflussen, für ihn ist der käse gebissen, das hat mit der länge der bedenkzeit nix zu tun- ich glaube nicht, daß er sich nach drei tagen anders entscheidet, als nach vier wochen.

er hat sich nur noch mal bei dir gemeldet, um zu sehen, ob DU ihn vermisst- als streicheleinheit für sein ach so wichtiges ego- wenn du ihm wichtig wärst, würde er sich ändern und wäre noch mit dir zusammen.

an deiner stelle vergiss die sache- es liegt jetzt an IHM klare aussagen zu treffen- und wenn er wieder mit diffusen aussagen kommt, dann weißt du, woran du bist.

lg

enigma

Gefällt mir

E
evi_13021784
24.06.10 um 21:09
In Antwort auf evi_13021784

Deine
eifersucht, bzw. deine unguten gefühle ihm gegenüber waren ja nicht unberechtigt- er hat dir nicht die sicherheit gegeben, die du gebraucht hättest- ER war sich seiner sache nicht sicher- deshalb hat er die beziehung auch beendet.

und- wozu braucht er jetzt noch bedenkzeit? bedenkzeit heißt für mich im klartext " du ich hab eigentlich meine entscheidung schon lange getroffen- aber ich hab eigentlich keinen bock mehr das ewig mit dir auszudiskutieren." punkt.

was willst du von einem mann, der sich im grunde schon lange gegen dich entschieden hat und dies nicht mal klar und deutlich verbalisieren kann- vor allen dingen noch DIR die schuld für sein eigenes verhalten als grund nimmt, die beziehung zu beenden? das ist doch kokolores, findest du nicht auch? ein reifer partner sucht auch mal die fehler bei sich, und versucht an seinem verhalten etwas zu ändern, wenn er merkt, daß sein verhalten dem partner weh tut.

und DAS will und kann er nicht- wenigstens nicht dir zu "liebe"- er macht sichs einfach und schmeißt den kram lieber hin.

wie du dich verhalten sollst? melde dich auf keinen fall bei ihm- es wird seine entscheidung nicht beeinflussen, für ihn ist der käse gebissen, das hat mit der länge der bedenkzeit nix zu tun- ich glaube nicht, daß er sich nach drei tagen anders entscheidet, als nach vier wochen.

er hat sich nur noch mal bei dir gemeldet, um zu sehen, ob DU ihn vermisst- als streicheleinheit für sein ach so wichtiges ego- wenn du ihm wichtig wärst, würde er sich ändern und wäre noch mit dir zusammen.

an deiner stelle vergiss die sache- es liegt jetzt an IHM klare aussagen zu treffen- und wenn er wieder mit diffusen aussagen kommt, dann weißt du, woran du bist.

lg

enigma

Sorry
satzstellungsfehler- es muß heißen " vor allen dingen noch sein eigenes fehlverhalten als grund angibt, die beziehung zu beenden"

jetzt stimmts

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
an0N_1190239899z
26.06.10 um 14:37

Antwort
also ich muss sagen, ich sehe die sache nicht so pessimistisch wie meine vorrednerin. schließlich wart ihr 1 jahr zusammen und kein mann dieser welt führt eine einjährige beziehung ohne dass er die frau wirklich liebt. anders würde die sache aussehen wenn er das mit der "bedenkzeit" gleich beim kennenlernen gesagt hätte, dann wär dein hinterherlaufen für ihn wirklich nur eine streicheleinheit für sein ego.
meld dich auf gar keinen fall bei ihm, wenn er bedenkzeit sagt, dann meint er dass auch so. schick ihm ja keine sms in denen du ihm deine liebe gestehst und all deine fehler bereust. das funktioniert womöglich bei frauen, in gar keinem fall aber bei männern!! melde dich auch sonst nicht bei ihm. auch wenn er sich bei dir meldet, ignoriere es. männer verlieren leider dass interesse wenn sie merken, das frauen jederzeit bereitstehen.
wenn du ihm aber unbedingt gleich auf seinen ERSTEN annäherungsversuch antworten willst, dann sei nett und höflich zu ihm, aber halte einen gewissen emotionalen abstand zu ihm. schreib ihm z.b auf seine sms zurück, dass du dich gefreut hast von ihm zu hören, aber betone gleichzeitig dass die aufrechthaltung des abstands ganz wichtig für euch BEIDE sei. so zeigst du ihm dass er dir nicht egal geworden bist, zeigst aber gleichzeitig dass du nicht sein spielball bist und auch selbst momentan viel nachdenkst. halte die sms aber in jedem fall kurz und schreib nicht am ende "ich vermisse dich" oder "bussi"!! schreib ihm auch keine sms in denen du all deine fehler nun einsiehst, für ihn gibt es momentan nichts zu reden, sonst hätte er ja keinen abstand gefordert.
und denk immer dran, er wollte den abstand, also muss er jetzt den abstand auch spüren!! er muss sehen wie es ohne dich ist!!
mach unter keinen umständen den fehler dich zuerst zu melden!! früher oder später wird er sich dann erneut melden, 100%!! spiel dieses spiel enige zeit mit, und glaub mir, er wird mit großer wahrscheinlichkeit dich zurückwollen.
würd mich freuen wenn du mich auf dem laufenden hälst wie die sache sich entwickelt.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige