Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er braucht Abstand und Bedenkzeit

Er braucht Abstand und Bedenkzeit

24. November 2018 um 21:47

Hallo,
ich bin Anfang 30 und habe mich nun mal hier hin gewagt.
Es ist das erste mal dass ich so etwas wie Abstand und Bedenkzeit in einer Beziehung miterlebe.

Ich bin nun seit einem Jahr in einer Beziehung ( letzte Woche war unser Jahrestag ).
Wir sehen uns generell jedes Wochenende, aufgrund von Beruf und 1 Stunde Entfernung. Nutzen die Zeit im Urlaub auch immer effektiv für uns, also da sehen wir uns öfter.

Leider war ich Montag / Dienstag echt irgendwie mega zickig zu ihm und hab irgendwie schon fast Streit gesucht..
Ihm war es zuviel und so kam es trotz Versöhnungsversuch dann dazu dass er sich Mittwochs dazu entschied ne Pause einzulegen.
Wir haben uns drauf geeinigt dass die Pause bis heute geht (Samstag).
In der Zeit gab es immer wieder Nachrichten von ihm, aber so belanglos... nichts zu uns... Späßchen halt.

Grade war er hier.
Er schien immer noch sehr aufgebracht, sagte dass er mich liebt , mich natürlich vermisst, und er eine Trennung möchte.. Dass wir erstmal Freunde sind und so hoffentlich zueinander finden. Wohlmöglich dann auch wieder ein Paar werden. Aber er könne nicht sagen wann, ob Wochen oder Monate...

Ich hab davon nichts gehalten und ihm den Vorschlag gemacht, dass wir uns doch erstmal noch als Paar sehen sollten und ich ihm aber diese Woche oder auch 2 in Ruhe lasse... Ich melde mich also nur, wenn er den ersten Schritt macht.

Ich bin einfach der Meinung dass so eine Pause nichts bringt, aber ich geb ihm die Zeit..

Ich liebe ihn sehr, nach all den Beziehungen hab ich gedacht ich hab den Mann fürs Leben gefunden und er sagte dasselbe. Für ihn war klar, er gründet mit mir eine wunderbare Zukunft.. Und nun seh ich es eigentlich schon, dass er in einer Woche sagt.. nö.. ich möcht nur noch befreundet sein. Ich möcht ihn nicht verlieren und Freundschaft würde das aber für mich bedeuten. Und wenn wir einmal Freunde sind, dann möchte ich nicht dieses Hin und Her ... von Freundschaft in Beziehung springen, wie es einem grad passt.

Zum Abschied grade haben wir uns umarmt und er hat mich auch geküsst, mehrfach und ist dann gegangen. Das Küssen ist nicht von mir aus gekommen !
Als er nach Hause kam schrieb er mir auch ein "umarm smiley" und schickt nun so belanglosen Kram.. so freundschaftlich halt... nicht so, wie es sonst war. Also nix liebevolles halt im Sinne von "lieb dich Schatz".
Aber es kommt von ihm, nicht von mir.

Ich bin unsicher, weiß nicht wie ich damit umgehen soll... es ist okay wenn er Abstand will, aber gleichzeitig will er mich küssen und immer im Kontakt mit mir bleiben.

Ich hab dummerweise das Verlangen mich nun selber zu schützen und langsam abzubauen.. also bezüglich der Liebe... das klingt vll hart, aber ich denk irgendwie: " hey, vll ists besser sich nu schonmal drauf einzustellen, dass er in ner Woche eh Nein sagen wird". Dann trifft es mich nicht so hart.

Ich wollte mich einfach mal ausheulen und vll hat ja jmd hier so etwas ähnliches erlebt.
Bin halt mega verwirrt von dem Abstand halten wollen, aber dann doch küssen und texten... Ich möcht ihn nicht bedrängen und schreib auch nur, wenn was von ihm kommt.

~Danke

Mehr lesen

24. November 2018 um 22:05
In Antwort auf missmoep

Hallo,
ich bin Anfang 30 und habe mich nun mal hier hin gewagt.
Es ist das erste mal dass ich so etwas wie Abstand und Bedenkzeit in einer Beziehung miterlebe.

Ich bin nun seit einem Jahr in einer Beziehung ( letzte Woche war unser Jahrestag ).
Wir sehen uns generell jedes Wochenende, aufgrund von Beruf und 1 Stunde Entfernung. Nutzen die Zeit im Urlaub auch immer effektiv für uns, also da sehen wir uns öfter.

Leider war ich Montag / Dienstag echt irgendwie mega zickig zu ihm und hab irgendwie schon fast Streit gesucht..
Ihm war es zuviel und so kam es trotz Versöhnungsversuch dann dazu dass er sich Mittwochs dazu entschied ne Pause einzulegen.
Wir haben uns drauf geeinigt dass die Pause bis heute geht (Samstag).
In der Zeit gab es immer wieder Nachrichten von ihm, aber so belanglos... nichts zu uns... Späßchen halt.

Grade war er hier.
Er schien immer noch sehr aufgebracht, sagte dass er mich liebt , mich natürlich vermisst, und er eine Trennung möchte.. Dass wir erstmal Freunde sind und so hoffentlich zueinander finden. Wohlmöglich dann auch wieder ein Paar werden. Aber er könne nicht sagen wann, ob Wochen oder Monate... 

Ich hab davon nichts gehalten und ihm den Vorschlag gemacht, dass wir uns doch erstmal noch als Paar sehen sollten und ich ihm aber diese Woche oder auch 2 in Ruhe lasse... Ich melde mich also nur, wenn er den ersten Schritt macht.

Ich bin einfach der Meinung dass so eine Pause nichts bringt, aber ich geb ihm die Zeit..

Ich liebe ihn sehr, nach all den Beziehungen hab ich gedacht ich hab den Mann fürs Leben gefunden und er sagte dasselbe. Für ihn war klar, er gründet mit mir eine wunderbare Zukunft.. Und nun seh ich es eigentlich schon, dass er in einer Woche sagt.. nö.. ich möcht nur noch befreundet sein. Ich möcht ihn nicht verlieren und Freundschaft würde das aber für mich bedeuten. Und wenn wir einmal Freunde sind, dann möchte ich nicht dieses Hin und Her ... von Freundschaft in Beziehung springen, wie es einem grad passt.

Zum Abschied grade haben wir uns umarmt und er hat mich auch geküsst, mehrfach und ist dann gegangen. Das Küssen ist nicht von mir aus gekommen !
Als er nach Hause kam schrieb er mir auch ein "umarm smiley" und schickt nun so belanglosen Kram.. so freundschaftlich halt... nicht so, wie es sonst war. Also nix liebevolles halt im Sinne von "lieb dich Schatz".
Aber es kommt von ihm, nicht von mir.

Ich bin unsicher, weiß nicht wie ich damit umgehen soll... es ist okay wenn er Abstand will, aber gleichzeitig will er mich küssen und immer im Kontakt mit mir bleiben.

Ich hab dummerweise das Verlangen mich nun selber zu schützen und langsam abzubauen.. also bezüglich der Liebe... das klingt vll hart, aber ich denk irgendwie: " hey, vll ists besser sich nu schonmal drauf einzustellen, dass er in ner Woche eh Nein sagen wird". Dann trifft es mich nicht so hart.

Ich wollte mich einfach mal ausheulen und vll hat ja jmd hier so etwas ähnliches erlebt.
Bin halt mega verwirrt von dem Abstand halten wollen, aber dann doch küssen und texten...  Ich möcht ihn nicht bedrängen und schreib auch nur, wenn was von ihm kommt. 

~Danke 

Warum benimmst du dich denn auch so zu ihm? Warum treibst du ihn weg? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2018 um 23:01
In Antwort auf fresh0089

Warum benimmst du dich denn auch so zu ihm? Warum treibst du ihn weg? 

Womit ? 
Weil ich Montag / Dienstag zickig war ?
Keine Ahnung.. ich war einfach doof, hab mich in was reingesteigert.. Ich habs ja auch eingesehen und mich entschuldigt, noch bevor er von der Pause sprach

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2018 um 23:23

Ich habe vor ca einem Jahr so ziemlich genau die gleiche Situation erlebt wie du!
Wir waren knapp 3 Jahre zusammen, haben zwar zunehmend mehr gestritten, aber häufig wegen belanglosen Dingen...und am Ende waren es meistens Missverständnisse. Ich hatte aber bis zu dem Zeitpunkt als er sagte er bräuchte eine ‚Pause‘ immer das Gefühl, dass er der Typ ist mit dem ich mein Leben teilen will. Gleiche Interessen, viele Pläne, wir haben uns (bis auf die Diskussionen) super verstanden, guter Sex usw.
Naja und dann kam dieser Vorschlag wieder nach so einem Sinnlos-Streit. Ich hab das ganze Spiel mitgespielt, hatte aber eigentlich kein Verständnis dafür und mir ging’s so schlecht... er wurde immer unverbindlicher und vertröstete mich damit, dass er mich so vermisst, aber noch Zeit bräuchte. Das Ende vom Lied war - nach fast 4 Monaten war ich nur noch ein psychisches Wrack und hab den Kontakt zu ihm komplett abgebrochen. 1 Woche später habe ich erfahren, dass er eine neue Freundin hat. 
Sorry, das ist jetzt das Worst-Case-Szenario...muss bei euch ja nicht so laufen, aber ich würde mich nach dieser Erfahrung nie wieder auf so nen Deal einlassen. 
Entweder versucht man in der Beziehung eine Lösung zu finden und bei nem Streit weglaufen ist keine Lösung. Und wenn das alles nicht mehr geht, dann halt direkt eine ehrliche und faire Trennung.

Achso, nachdem ich den Kontakt abgebrochen habe, kam bis auf eine Geburtstags SMS 6 Monate später nix mehr...dann würde ich vielleicht heute noch auf eine Entscheidung warten
und dich emotional zu distanzieren finde ich nicht komisch, sondern absolut gesund. Damit muss er rechnen und das ist die logische Konsequenz, wenn ihr gerade nur miteinander ‚befreundet‘ sein sollt..

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2018 um 23:25

Das passt alles nicht so zusammen. Erst Trennung wegen Zickigkeit trotz Entschuldigung. Dann erstmal Freundschaft statt richtiger Beziehungspause aka Kontaktpause. Dann soll Küssen Ausdruck von Freundschaft sein.

Ich kenne deinen Freund nicht, es klingt aber so, dass hier ein Drama aus nichtigem Anlass inszeniert wird. Vielleicht war da schon vorher etwas und deine Zickigkeit hat das Fass zum Überlaufen gebracht oder er zweifelte schon länger an eurer Beziehung oder er will sich mal nach etwas anderem umschauen.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2018 um 23:27
In Antwort auf robertm

Das passt alles nicht so zusammen. Erst Trennung wegen Zickigkeit trotz Entschuldigung. Dann erstmal Freundschaft statt richtiger Beziehungspause aka Kontaktpause. Dann soll Küssen Ausdruck von Freundschaft sein.

Ich kenne deinen Freund nicht, es klingt aber so, dass hier ein Drama aus nichtigem Anlass inszeniert wird. Vielleicht war da schon vorher etwas und deine Zickigkeit hat das Fass zum Überlaufen gebracht oder er zweifelte schon länger an eurer Beziehung oder er will sich mal nach etwas anderem umschauen.

ja, für mich passt es auch absolut nicht zusammen. Das ist alles so unglaublich widersprüchlich für mich.

Er ist eigentlich nicht der Typ, der auf Drama steht, eher im Gegenteil.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2018 um 23:29
In Antwort auf lisa0008

Ich habe vor ca einem Jahr so ziemlich genau die gleiche Situation erlebt wie du!
Wir waren knapp 3 Jahre zusammen, haben zwar zunehmend mehr gestritten, aber häufig wegen belanglosen Dingen...und am Ende waren es meistens Missverständnisse. Ich hatte aber bis zu dem Zeitpunkt als er sagte er bräuchte eine ‚Pause‘ immer das Gefühl, dass er der Typ ist mit dem ich mein Leben teilen will. Gleiche Interessen, viele Pläne, wir haben uns (bis auf die Diskussionen) super verstanden, guter Sex usw.
Naja und dann kam dieser Vorschlag wieder nach so einem Sinnlos-Streit. Ich hab das ganze Spiel mitgespielt, hatte aber eigentlich kein Verständnis dafür und mir ging’s so schlecht... er wurde immer unverbindlicher und vertröstete mich damit, dass er mich so vermisst, aber noch Zeit bräuchte. Das Ende vom Lied war - nach fast 4 Monaten war ich nur noch ein psychisches Wrack und hab den Kontakt zu ihm komplett abgebrochen. 1 Woche später habe ich erfahren, dass er eine neue Freundin hat. 
Sorry, das ist jetzt das Worst-Case-Szenario...muss bei euch ja nicht so laufen, aber ich würde mich nach dieser Erfahrung nie wieder auf so nen Deal einlassen. 
Entweder versucht man in der Beziehung eine Lösung zu finden und bei nem Streit weglaufen ist keine Lösung. Und wenn das alles nicht mehr geht, dann halt direkt eine ehrliche und faire Trennung.

Achso, nachdem ich den Kontakt abgebrochen habe, kam bis auf eine Geburtstags SMS 6 Monate später nix mehr...dann würde ich vielleicht heute noch auf eine Entscheidung warten
und dich emotional zu distanzieren finde ich nicht komisch, sondern absolut gesund. Damit muss er rechnen und das ist die logische Konsequenz, wenn ihr gerade nur miteinander ‚befreundet‘ sein sollt..

ohweh, ja das ist das, was ich ja befürchte, wenn ich mich auf dieses "Lass uns Freunde sein, dann können wir es ja irgendwann mal wieder versuchen" Ding einlasse.

Ich hab nur auch gleichzeitig Angst, dass ich ihn damit nu auch zu sehr unter Druck setz, weil ich ja gesagt hab, ich kann nicht länger als 1 oder 2 Wochen in den Seilen hängen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2018 um 23:35

Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr drängt sich die Möglichkeit auf, dass er eine andere im Blick hat und du wirst noch warmgehalten, falls es mit der anderen nichts wird.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2018 um 23:40
In Antwort auf robertm

Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr drängt sich die Möglichkeit auf, dass er eine andere im Blick hat und du wirst noch warmgehalten, falls es mit der anderen nichts wird.

das hatte ich auch schon in Betracht, aber ich kann es mir echt nicht vorstellen.
Er arbeitet viel... hat kaum Zeit für irgendwas.. Das wär ihm schlichtweg tatsächlich zu stressig sich nu ne neue zu angeln

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 0:09
In Antwort auf robertm

Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr drängt sich die Möglichkeit auf, dass er eine andere im Blick hat und du wirst noch warmgehalten, falls es mit der anderen nichts wird.

Das war auch mein erster Gedanke. Ich hoffe für dich, dass es nicht so ist, aber bleibe trotzdem skeptisch und achte auf dich! 
Wenn du dich zurück ziehst, hat das meiner Meinung nach nichts mit Druck ausüben zu tun. Im Gegenteil. 
Ausserdem wirkt sein Verhalten sehr egoistisch. Er will nicht die Verbindlichkeit einer Beziehung, aber die körperliche Zuneigung und gleichzeitig spielt er mit deinen Gefühlen Ping-Pong...hmmm...find ich alles ziemlich uncool!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 0:17
In Antwort auf lisa0008

Das war auch mein erster Gedanke. Ich hoffe für dich, dass es nicht so ist, aber bleibe trotzdem skeptisch und achte auf dich! 
Wenn du dich zurück ziehst, hat das meiner Meinung nach nichts mit Druck ausüben zu tun. Im Gegenteil. 
Ausserdem wirkt sein Verhalten sehr egoistisch. Er will nicht die Verbindlichkeit einer Beziehung, aber die körperliche Zuneigung und gleichzeitig spielt er mit deinen Gefühlen Ping-Pong...hmmm...find ich alles ziemlich uncool!

ich hab halt gleichzeitig auch dummerweise die Angst, dass ich ihm mit meinem zurückgezogenen Verhalten erst recht verscheuch.
Vll denkt er sich dann: oh , die braucht mich nicht ? ja gut, dann ists ja kein Problem wenn ich wegbin...
Ich liebe ihn ja und hoffe ja trotzdem, obwohl ich einfach auch ehrlich eh schon von ner kompletten Trennung ausgeh, diese oder nächste Woche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 2:54

Das hört sich sehr danach an, dass er die Zeit wirklich braucht. Gib sie ihm. Sei fair. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 14:03
In Antwort auf jennimpy

Das hört sich sehr danach an, dass er die Zeit wirklich braucht. Gib sie ihm. Sei fair. 

Ich will ihm die Zeit geben, auch wenn ich mich echt zusammenreißen muss.. allerdings meldet er sich auch die ganze Zeit.
Ich antworte ihm dann darauf, aber von mir kommt nichts als erstes...
Ich möcht ihn ja nicht ignorieren... 

Er ist der, der morgens Guten Morgen schreibt als erstes und Abends eine Gute Nacht wünscht , wenn er schlafen geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 14:05

Jeder Mensch ist mal zickig, unausgeglichen oder sonst was..
Aber ich bin kein feuerspeiender Drache.
Vor ein paar Tagen haben wir noch geplant, was wir an Weihnachten machen etc.
Wir waren Essen und hatten schöne Tage miteinander

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 16:11

im Grunde war es seine Idee eine pause zu machen, allerdings wollte er dann noch dass wir ab sofort Freunde sind und wir in ein paar monaten dann wieder eine Beziehung haben..

Aber das sind für mich on/off Spielchen, aus dem Grund einigten wir uns nun darauf, dass wir noch zusammen sind und ich ihm den Abstand gewähr... als Paar

Mag altmodisch klingen, aber ich halt viel von dem Spruch, in guten wie in schlechten Zeiten

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 16:48

achso, sorry. beschwert nicht richtig.. er nannte mich dann meine kleine süße Zicke <3  und dann war auch wieder gut... kam nu aber nicht sooo oft vor

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2018 um 15:33
In Antwort auf missmoep

Hallo,
ich bin Anfang 30 und habe mich nun mal hier hin gewagt.
Es ist das erste mal dass ich so etwas wie Abstand und Bedenkzeit in einer Beziehung miterlebe.

Ich bin nun seit einem Jahr in einer Beziehung ( letzte Woche war unser Jahrestag ).
Wir sehen uns generell jedes Wochenende, aufgrund von Beruf und 1 Stunde Entfernung. Nutzen die Zeit im Urlaub auch immer effektiv für uns, also da sehen wir uns öfter.

Leider war ich Montag / Dienstag echt irgendwie mega zickig zu ihm und hab irgendwie schon fast Streit gesucht..
Ihm war es zuviel und so kam es trotz Versöhnungsversuch dann dazu dass er sich Mittwochs dazu entschied ne Pause einzulegen.
Wir haben uns drauf geeinigt dass die Pause bis heute geht (Samstag).
In der Zeit gab es immer wieder Nachrichten von ihm, aber so belanglos... nichts zu uns... Späßchen halt.

Grade war er hier.
Er schien immer noch sehr aufgebracht, sagte dass er mich liebt , mich natürlich vermisst, und er eine Trennung möchte.. Dass wir erstmal Freunde sind und so hoffentlich zueinander finden. Wohlmöglich dann auch wieder ein Paar werden. Aber er könne nicht sagen wann, ob Wochen oder Monate... 

Ich hab davon nichts gehalten und ihm den Vorschlag gemacht, dass wir uns doch erstmal noch als Paar sehen sollten und ich ihm aber diese Woche oder auch 2 in Ruhe lasse... Ich melde mich also nur, wenn er den ersten Schritt macht.

Ich bin einfach der Meinung dass so eine Pause nichts bringt, aber ich geb ihm die Zeit..

Ich liebe ihn sehr, nach all den Beziehungen hab ich gedacht ich hab den Mann fürs Leben gefunden und er sagte dasselbe. Für ihn war klar, er gründet mit mir eine wunderbare Zukunft.. Und nun seh ich es eigentlich schon, dass er in einer Woche sagt.. nö.. ich möcht nur noch befreundet sein. Ich möcht ihn nicht verlieren und Freundschaft würde das aber für mich bedeuten. Und wenn wir einmal Freunde sind, dann möchte ich nicht dieses Hin und Her ... von Freundschaft in Beziehung springen, wie es einem grad passt.

Zum Abschied grade haben wir uns umarmt und er hat mich auch geküsst, mehrfach und ist dann gegangen. Das Küssen ist nicht von mir aus gekommen !
Als er nach Hause kam schrieb er mir auch ein "umarm smiley" und schickt nun so belanglosen Kram.. so freundschaftlich halt... nicht so, wie es sonst war. Also nix liebevolles halt im Sinne von "lieb dich Schatz".
Aber es kommt von ihm, nicht von mir.

Ich bin unsicher, weiß nicht wie ich damit umgehen soll... es ist okay wenn er Abstand will, aber gleichzeitig will er mich küssen und immer im Kontakt mit mir bleiben.

Ich hab dummerweise das Verlangen mich nun selber zu schützen und langsam abzubauen.. also bezüglich der Liebe... das klingt vll hart, aber ich denk irgendwie: " hey, vll ists besser sich nu schonmal drauf einzustellen, dass er in ner Woche eh Nein sagen wird". Dann trifft es mich nicht so hart.

Ich wollte mich einfach mal ausheulen und vll hat ja jmd hier so etwas ähnliches erlebt.
Bin halt mega verwirrt von dem Abstand halten wollen, aber dann doch küssen und texten...  Ich möcht ihn nicht bedrängen und schreib auch nur, wenn was von ihm kommt. 

~Danke 

Abwarten und Tee trinken, Emotionen zurückstellen auf Pausen-Modus.
kannst es nun eh nicht beeinflussen (ausser du gibst ihm dann einen Korb). 

Vielleicht hat sich da schon was angezeigt und du hast es nicht bemerkt, vielleicht hat er auch eine andere Frau im Blickfeld? Wer weiss.

sei geduldig, behalte deine Würde und steh drüber. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen