Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er bleibt nur wegen dem Kind

Er bleibt nur wegen dem Kind

11. August 2005 um 11:52

Hallo!

Also, will euch mal meine Situation schildern. Weiß zwar das ich selber entscheiden muss, aber manchmal ist man in seinen Gedankengängen irgendwie festgefahren und über andere Meinungen als Denkanstoß doch dankbar.

Also, hab seit gut 3 Monaten eine Affäre mit einem Mann, der zwar nicht verheiratet ist, aber mit Freundin und kleinem Kind (6 Monate) zusammenlebt. Ich habe es vorher nicht gewusst, ansonsten hätte ich mich bestimmt nicht auf ihn eingelassen.
Nun ist es halt passiert und wir telefonieren regelmäßig und treffen uns unregelmäßig. Wenn wir uns sehen ist das zu 40 % reden, 40 % kuscheln und knutschen und 20 % Sex. Das nur mal um die Art der Affäre irgendwie darzustellen.

Habe mich halt immer mehr in den Kerl verliebt und immer wieder angesprochen das ich mit der Situation nicht klar komme. Gestern abend haben wir z.B. wieder darüber gesprochen und ich sehe jetzt etwas klarer.

Er bleibt nur wegen dem Baby mit ihr zusammen. Die beiden haben eine Zweckbeziehung, wenn es das Kind nicht gäbe hätte er sich schon längst getrennt. Da er schon 2 Kinder von anderen Frauen hat, will er nicht den gleichen Fehler noch mal machen und dieses Kind verlieren. Wenn seine Freundin ihn aber verlassen würde dann wäre das o.k., weil ER dann keine Schuld hätte.
Er ist wohl seit er mich kennt sehr abweisend zu ihr und ich frage mich wie lange sie das wohl mitmacht. Er lügt sich doch eigentlich nur was vor. Indem er fremd geht ist er doch schon derjenige der die Beziehung gefährdet, aber die letzte Entscheidung zu treffen ist er zu feige.
Er sagt er will mich nicht verlieren, aber wenn ich mich schlecht dabei fühlen würde dann müsste er das natürlich akzeptieren.

So, einerseits hab ich wenig Hoffnung das es mal was anderes geben wird zwischen uns, da ich nicht glaube das SIE geht. Andererseits hoffe ich natürlich das er erkennt das eine Zweckbeziehung ihn nicht glücklich macht.

Also, was haltet ihr davon? Wie gesagt...Denkanstöße sind willkommen!

Grüße Mondlicht

Mehr lesen

11. August 2005 um 12:16

Manchmal glaub ichs echt nicht...
...er hat ne Zweckbeziehung - was hat sie? was das Kind?
Weiß seine Frau davon?
Ist es ihr auch lieber mit jemandem, der sie nicht liebt, zusammenzusein - nur wegen eines Kindes?
Wenn er schon 2 Kinder von 2 anderen Frauen hat, hat er schon vorher was falsch gemacht - schlecht verhütet!
Durch sein Bleiben macht er nichts wieder "gut", dem jüngsten Kind tut er dabei den geringsten Gefallen. Ich find das so schäbig!
Er bleibt doch nur da, um sein schlechtes Gewissen zu dämpfen und sich nicht mehr so mies zu fühlen, weil er schon wieder ein Kind in die Welt gesetzt hat, ohne sich über die Zukunft Gedanken zu machen!
Sein Einwand, an einer Trennung von Seiten seiner Freundin/der Kindsmutter sei er ja dann "nicht schuld" ist ja wohl der Hohn schlechthin!
Es ist auch ein Zeichen von Verantwortungsbewußtsein, sich zu trennen, wenn man keine Familie sein kann - ein engagierter Vater kann man(n) trotzdem sein.
LG von Phyllis, die sonst auch mal ganz ohne !!! auskommt, aber wenn Kinder im Spiel sind, die die Dummheit ihrer Eltern ausbaden sollen, werd ich halt etwas lauter... sorry, kann nicht aus meiner Haut!

Gefällt mir

11. August 2005 um 12:22

Was hat das kind davon...
...wenn der vater nur wegen dem kind bleibt, mit der mutter nichts mehr anfangen und fremdpoppt? meinst du, dass dieses kind in einer glücklichen umgebung aufwächst?

klar, will er dich nicht verlieren: 2 frauen sind besser als eine

tigerle

Gefällt mir

11. August 2005 um 12:28
In Antwort auf phyllis3

Manchmal glaub ichs echt nicht...
...er hat ne Zweckbeziehung - was hat sie? was das Kind?
Weiß seine Frau davon?
Ist es ihr auch lieber mit jemandem, der sie nicht liebt, zusammenzusein - nur wegen eines Kindes?
Wenn er schon 2 Kinder von 2 anderen Frauen hat, hat er schon vorher was falsch gemacht - schlecht verhütet!
Durch sein Bleiben macht er nichts wieder "gut", dem jüngsten Kind tut er dabei den geringsten Gefallen. Ich find das so schäbig!
Er bleibt doch nur da, um sein schlechtes Gewissen zu dämpfen und sich nicht mehr so mies zu fühlen, weil er schon wieder ein Kind in die Welt gesetzt hat, ohne sich über die Zukunft Gedanken zu machen!
Sein Einwand, an einer Trennung von Seiten seiner Freundin/der Kindsmutter sei er ja dann "nicht schuld" ist ja wohl der Hohn schlechthin!
Es ist auch ein Zeichen von Verantwortungsbewußtsein, sich zu trennen, wenn man keine Familie sein kann - ein engagierter Vater kann man(n) trotzdem sein.
LG von Phyllis, die sonst auch mal ganz ohne !!! auskommt, aber wenn Kinder im Spiel sind, die die Dummheit ihrer Eltern ausbaden sollen, werd ich halt etwas lauter... sorry, kann nicht aus meiner Haut!

Was SIE hat?
...das Kind natürlich!
Und wenn seine Freundin von mir wüsste dann würde sie ihn verlassen und dann ist das Kind natürlich weg bzw. er würde es nicht mehr so oft sehen.

Das er lieber unglücklich mit jemand zusammenbleibt kann ich auch nicht verstehen und das SIE damit glücklich ist kann ich mir auch nicht vorstellen. Deswegen ja vielleicht die Hoffnung das sie irgendwann die Schnauze voll davon hat und geht.
Ach ja, das Kind war von seiner Seite aus nicht geplant und die anderen auch nicht. Will den Frauen da nichts unterstellen, aber hab da so das Gefühl das die Beziehungen teilweise erzwungen wurden.
Klar kann Mann verhüten wenn man denn seiner Partnerin nicht vertraut und auf Nummer sicher gehen will.

Gefällt mir

11. August 2005 um 12:31
In Antwort auf tigerle31

Was hat das kind davon...
...wenn der vater nur wegen dem kind bleibt, mit der mutter nichts mehr anfangen und fremdpoppt? meinst du, dass dieses kind in einer glücklichen umgebung aufwächst?

klar, will er dich nicht verlieren: 2 frauen sind besser als eine

tigerle

Ich versteh
das ja auch nicht, wäre für mich kein Grund. Ich finde es seiner Freundin und auch dem Kind gegenüber unfair.

Gefällt mir

11. August 2005 um 14:10

Nur wegen dem Kind???
Er bleibt nur des Kindes wegen??? Sagen das nicht alle? Vielleicht hat seine Freundin auch so kurz nach der Geburt des Babys keine rechte Lust auf Sex und er holt sich das auswärts.

Egal, was seine Motive sind. Glaub ihm nicht alles. Wenn er Dich wirklich liebt, bleibt er nicht in seiner

Gefällt mir

11. August 2005 um 14:14

Nur wegen des Kindes?
Er bleibt nur des Kindes wegen??? Sagen das nicht alle? Vielleicht hat seine Freundin auch so kurz nach der Geburt des Babys keine rechte Lust auf Sex und er holt sich das auswärts.

Egal, was seine Motive sind. Glaub ihm nicht alles. Wenn er Dich wirklich liebt, bleibt er nicht in seiner Zweckbeziehung. Dieses Forum ist voll von unglücklichen Geliebten in "Wartestellung". Gib ihm max. 1 Jahr. Wer sich in der Zeit nicht entscheidet, entscheidet sich nie und richtet nur sich ein bequemes Doppelleben ein.

LG athene

Gefällt mir

11. August 2005 um 14:24
In Antwort auf mondlicht4

Was SIE hat?
...das Kind natürlich!
Und wenn seine Freundin von mir wüsste dann würde sie ihn verlassen und dann ist das Kind natürlich weg bzw. er würde es nicht mehr so oft sehen.

Das er lieber unglücklich mit jemand zusammenbleibt kann ich auch nicht verstehen und das SIE damit glücklich ist kann ich mir auch nicht vorstellen. Deswegen ja vielleicht die Hoffnung das sie irgendwann die Schnauze voll davon hat und geht.
Ach ja, das Kind war von seiner Seite aus nicht geplant und die anderen auch nicht. Will den Frauen da nichts unterstellen, aber hab da so das Gefühl das die Beziehungen teilweise erzwungen wurden.
Klar kann Mann verhüten wenn man denn seiner Partnerin nicht vertraut und auf Nummer sicher gehen will.

Alles ungewollte Kinder?
Muß mich nochmal hierzu melden.

Du hoffst doch nicht wirklich, daß seine Freundin irgendwann genug hat und ihn rausschmeißt? Würdest Du ihn dann wirklich noch wollen? Kämst Du Dir dann nicht vor wie der Notnagel, weil er nicht weiß wohin.

Alles ungewollte Kinder? Der Arme!

Ist er wirklich so ein toller Typ, daß die Frauen versuchen, ihn mit Kindern an sich zu binden?

Klar, ist es schwer, Deine Gefühle für ihn einfach auszuschalten. Aber 3 ungewollte Kinder? Das kommt mir schon komisch vor. Stellt sich schon ganz schön als Opfer dar, oder?

Gefällt mir

11. August 2005 um 15:45

Nur wegen des Kindes?
und die beiden führen nur eine Zweckbeziehung!! haha... schon klar! sowas erzählen ja wohl viele, wenn man sich mal die Beiträge hier so durchliest! aber das ist seine Version! das erzählt er dir! ich bin davon überzeugt dass seine Freundin aus allen Wolken fallen würde wenn sie diese Aussagen wüsste! bei den meisten ist es doch so dass sie daheim stramm stehen "schatzi hier, schatzi da..." und der Geliebten dann kompletten Müll erzählen!

naja ist ja nur meine subjektive Meinung...

Grüße
Celisha

1 LikesGefällt mir

11. August 2005 um 16:29
In Antwort auf mondlicht4

Was SIE hat?
...das Kind natürlich!
Und wenn seine Freundin von mir wüsste dann würde sie ihn verlassen und dann ist das Kind natürlich weg bzw. er würde es nicht mehr so oft sehen.

Das er lieber unglücklich mit jemand zusammenbleibt kann ich auch nicht verstehen und das SIE damit glücklich ist kann ich mir auch nicht vorstellen. Deswegen ja vielleicht die Hoffnung das sie irgendwann die Schnauze voll davon hat und geht.
Ach ja, das Kind war von seiner Seite aus nicht geplant und die anderen auch nicht. Will den Frauen da nichts unterstellen, aber hab da so das Gefühl das die Beziehungen teilweise erzwungen wurden.
Klar kann Mann verhüten wenn man denn seiner Partnerin nicht vertraut und auf Nummer sicher gehen will.

Naja...

...wenn du dir nicht vorstellen kannst, dass sie mit der Situation glücklich ist und auch nicht verstehst warum er (angeblich unglücklich) mit ihr zusammenbleibt (und heutzutage muss niemand mehr wegen eines Kindes zusammenbleiben), dann kannst du dir vielleicht vorstellen, dass beide gar nicht soooo unzufrieden mit ihrer Situation sind.

Schau, du bist jemand, der für ihn offenbar sowieso zur Stelle ist, wenn ER Lust hat, also... du hast es dir so ausgesucht... wenn's dir nicht passt, dann zieh Konsequenzen.

Übrigens... kannst du dich eigentlich nur ansatzweise in ihre Situation versetzen ??? Tut sich da irgendwas bei dir ?? Ich meine so ein ziehen im Rückgrat, oder vielleicht ein leichtes Klopfen im Hirn (Bereich wo die Moralvorstellungen sitzen) ? Oder ist dein Ego dermaßen damit beschäftigt Ausreden für Hrn. "Verantwortungslos" zu suchen?

Gefällt mir

11. August 2005 um 16:57
In Antwort auf celisha

Nur wegen des Kindes?
und die beiden führen nur eine Zweckbeziehung!! haha... schon klar! sowas erzählen ja wohl viele, wenn man sich mal die Beiträge hier so durchliest! aber das ist seine Version! das erzählt er dir! ich bin davon überzeugt dass seine Freundin aus allen Wolken fallen würde wenn sie diese Aussagen wüsste! bei den meisten ist es doch so dass sie daheim stramm stehen "schatzi hier, schatzi da..." und der Geliebten dann kompletten Müll erzählen!

naja ist ja nur meine subjektive Meinung...

Grüße
Celisha

Klar kann
ich erst mal nur glauben was er so darüber sagt. Ich würde einfach nur mal gern "Mäuschen" zu Hause bei denen spielen. Leider kenne ich auch keinen der die beiden kennt und das vielleicht von außen beurteilen könnte. Allerdings macht er viele Dinge (z.B.abends immer unterwegs) wo ich als Freundin ziemlich ausflippen würde wenn man mich so behandeln würde.

Gefällt mir

11. August 2005 um 17:01
In Antwort auf athene1970

Alles ungewollte Kinder?
Muß mich nochmal hierzu melden.

Du hoffst doch nicht wirklich, daß seine Freundin irgendwann genug hat und ihn rausschmeißt? Würdest Du ihn dann wirklich noch wollen? Kämst Du Dir dann nicht vor wie der Notnagel, weil er nicht weiß wohin.

Alles ungewollte Kinder? Der Arme!

Ist er wirklich so ein toller Typ, daß die Frauen versuchen, ihn mit Kindern an sich zu binden?

Klar, ist es schwer, Deine Gefühle für ihn einfach auszuschalten. Aber 3 ungewollte Kinder? Das kommt mir schon komisch vor. Stellt sich schon ganz schön als Opfer dar, oder?

Hast ja irgendwie...
...Recht, deswegen will ich auch auch Denkanstöße von euch!

Also die Kinder sind alle nach ziemlich kurzer Beziehung (ca. 3-6 Monate) entstanden, denke mal da "plant" man noch nicht zusammen ein Baby.

Gefällt mir

11. August 2005 um 17:04
In Antwort auf elbengel1

Naja...

...wenn du dir nicht vorstellen kannst, dass sie mit der Situation glücklich ist und auch nicht verstehst warum er (angeblich unglücklich) mit ihr zusammenbleibt (und heutzutage muss niemand mehr wegen eines Kindes zusammenbleiben), dann kannst du dir vielleicht vorstellen, dass beide gar nicht soooo unzufrieden mit ihrer Situation sind.

Schau, du bist jemand, der für ihn offenbar sowieso zur Stelle ist, wenn ER Lust hat, also... du hast es dir so ausgesucht... wenn's dir nicht passt, dann zieh Konsequenzen.

Übrigens... kannst du dich eigentlich nur ansatzweise in ihre Situation versetzen ??? Tut sich da irgendwas bei dir ?? Ich meine so ein ziehen im Rückgrat, oder vielleicht ein leichtes Klopfen im Hirn (Bereich wo die Moralvorstellungen sitzen) ? Oder ist dein Ego dermaßen damit beschäftigt Ausreden für Hrn. "Verantwortungslos" zu suchen?

Glaub mir
ich hab dabei nicht unbedingt das beste Gewissen, aber nicht ICH bin diejenige die eine Beziehung zerstört sondern ER.
Ich bin auch schon betrogen worden und hab den Frauen nie die Schuld gegeben.

Da unsere Affäre ja "erst" 3 Monate andauert, braucht das vielleicht noch seine Zeit bis er oder sie mit der Situation nicht mehr zufrieden ist.

Gefällt mir

11. August 2005 um 19:40
In Antwort auf elbengel1

Naja...

...wenn du dir nicht vorstellen kannst, dass sie mit der Situation glücklich ist und auch nicht verstehst warum er (angeblich unglücklich) mit ihr zusammenbleibt (und heutzutage muss niemand mehr wegen eines Kindes zusammenbleiben), dann kannst du dir vielleicht vorstellen, dass beide gar nicht soooo unzufrieden mit ihrer Situation sind.

Schau, du bist jemand, der für ihn offenbar sowieso zur Stelle ist, wenn ER Lust hat, also... du hast es dir so ausgesucht... wenn's dir nicht passt, dann zieh Konsequenzen.

Übrigens... kannst du dich eigentlich nur ansatzweise in ihre Situation versetzen ??? Tut sich da irgendwas bei dir ?? Ich meine so ein ziehen im Rückgrat, oder vielleicht ein leichtes Klopfen im Hirn (Bereich wo die Moralvorstellungen sitzen) ? Oder ist dein Ego dermaßen damit beschäftigt Ausreden für Hrn. "Verantwortungslos" zu suchen?

Also bitte
dass er seine Freundin betrügt ist ja wohl kaum ihre Schuld!!!!
wenn sie es nciht wäre, wäre es wahrscheinlcih eine andere ... - was wohl einfach daran liegt dass ihm nicht besonders viel an seiner Beziehung liegt - nicht an ihr!!

oder denkst du etwas die zwei wären superglücklich zusammen FÜR IMMER wenn bloss sie nicht daher gekommen wäre???

Zumal die Initiative ja sicher (auch) von IHM ausgeht! und wenn sie ihn mag , warum soll sie sich dann dagegen wehren ?
... aus Loyalität einer Frau gegenüber die sie nciht mal kennt??? oder einem Kind gegenüber das nicht ihres ist ?- also bitte.
seit wann tragen Dritte bitte die Verantwortung für bestehende Beziehungen ???!!!
das ist ja wohl wirklich sein Problem und nicht ihres!!!
und wenn einer hier an die ach so wichtige "Moral" denken müsste, dann sollte das doch wohl er sein und nicht sie!

und was soll sie sagen wenn er anruft: Ähm ja ich mag dich aber aus Rücksicht auf DEINE FREUNDIN (die dir ja anscheinend scheissegal ist) lege ich jetzt wieder auf---?
so ein schwachsinn.

Plus: IHRE Situation kann ihr scheissegal sein, die muss die andere selbst lösen, denn die wird wohl auch kaum RÜcksicht auf die andere legen.
hat man mit einem Kind denn plötzlcih Eigentumsrechte auf jemand anderen??

in dieser Situation kommt sie echt noch am besten weg wenn sie NUR auf sich selber schaut... und ja, geht , wenn es ihr zu anstrengend/ schmerzhaft wird---
ihr Typ kriegts ja anscheinend nicht hin ein klares Wort zu sprechen....

Gefällt mir

12. August 2005 um 13:57
In Antwort auf mondlicht4

Glaub mir
ich hab dabei nicht unbedingt das beste Gewissen, aber nicht ICH bin diejenige die eine Beziehung zerstört sondern ER.
Ich bin auch schon betrogen worden und hab den Frauen nie die Schuld gegeben.

Da unsere Affäre ja "erst" 3 Monate andauert, braucht das vielleicht noch seine Zeit bis er oder sie mit der Situation nicht mehr zufrieden ist.

Also...
... was ich an deinen vorigen Postings so gesehen hab, hattest du von Anfang an die Wahl ihn zu nehmen oder nicht.

Warum sollte er was zerstören ? Er hat es sich superfein gerichtet. Zuhause die Familie und zum vögeln dich... was will man(n) mehr.

Ich mein, wie sollte er dich denn sonst halten, außer dir zu erzählen wie furchtbar schrecklich es zuhause ist ?

Mein Tipp: Setz für dich ein zeitliches Limit (ich weiß natürlich, dass man Gefühle nicht abschalten kann), wenn er sich bis dorthin nicht getrennt hat, dann vergiss es

Gefällt mir

12. August 2005 um 14:15
In Antwort auf pitschepatsche

Also bitte
dass er seine Freundin betrügt ist ja wohl kaum ihre Schuld!!!!
wenn sie es nciht wäre, wäre es wahrscheinlcih eine andere ... - was wohl einfach daran liegt dass ihm nicht besonders viel an seiner Beziehung liegt - nicht an ihr!!

oder denkst du etwas die zwei wären superglücklich zusammen FÜR IMMER wenn bloss sie nicht daher gekommen wäre???

Zumal die Initiative ja sicher (auch) von IHM ausgeht! und wenn sie ihn mag , warum soll sie sich dann dagegen wehren ?
... aus Loyalität einer Frau gegenüber die sie nciht mal kennt??? oder einem Kind gegenüber das nicht ihres ist ?- also bitte.
seit wann tragen Dritte bitte die Verantwortung für bestehende Beziehungen ???!!!
das ist ja wohl wirklich sein Problem und nicht ihres!!!
und wenn einer hier an die ach so wichtige "Moral" denken müsste, dann sollte das doch wohl er sein und nicht sie!

und was soll sie sagen wenn er anruft: Ähm ja ich mag dich aber aus Rücksicht auf DEINE FREUNDIN (die dir ja anscheinend scheissegal ist) lege ich jetzt wieder auf---?
so ein schwachsinn.

Plus: IHRE Situation kann ihr scheissegal sein, die muss die andere selbst lösen, denn die wird wohl auch kaum RÜcksicht auf die andere legen.
hat man mit einem Kind denn plötzlcih Eigentumsrechte auf jemand anderen??

in dieser Situation kommt sie echt noch am besten weg wenn sie NUR auf sich selber schaut... und ja, geht , wenn es ihr zu anstrengend/ schmerzhaft wird---
ihr Typ kriegts ja anscheinend nicht hin ein klares Wort zu sprechen....

Hallo ?
Erstens einmal geb ich ihr keine "Schuld" an dieser Situation, sondern stelle nur fest, dass sie sich diese selbst ausgesucht hat.

Die Schuldsuche in solchen Situationen ist absolut kindisch, denn beteiligt sind Erwachsene und die sollten schon längst Verantwortung für ihr Tun erlernt haben.

SIE hat entschieden (wenn du dir ihre alten Postings durchliest), er hat geködert. Wenn SIE nicht "ja" gesagt hätte, wäre sie nicht in dieser Situation!!!!
Zum weiteren bescheißen von seiner Frau, ja, da gehört er dann auch dazu.

Und weißt was, so oft laufen hier die Diskussionen von diversen Geliebten und ihren "Herren". Ich denk mir nur, dass diese Leute ihr Schicksal selbst bestimmt haben, also müssen sie auch mit den Unannehmlichkeiten fertig werden.

Und natürlich geht's mit "scheiß egal" und abputzen am allerleichtesten, aber dann sind bitte keine Ansprüche zu stellen.

Was meinst du überhaupt mit Eigentumsrechte ???
Hallo ? Nicht einmal das Kind selbst ist das Eigentum seiner Eltern, aber es ist Ansichts- und Einstellungssache, ob man mit jemanden ins Bett geht, von dem man weiß, dass er gerade Vater wurde...

Gefällt mir

12. August 2005 um 14:16

Er bleibt nur wegen den Kindern...
ich finde das eine unglaubliche Abwertung der Kinder.

Egal warum und wieso er ein *Zweckbeziehung* führt oder führen soll, dass ein Mann sich Gedanken um das (weitere)Wohlergehen seiner Kinder macht, halte ich für sehr verantwortungsvoll. Und genau DAS solltest du ihm zu Gute halten. Er setzt nicht einfach Kinder in die Welt und verschwindet dann mit einer anderen. Egal was zwischen ihm und seiner Frau vorgeht. Kinder sind im Trennungs-/Scheidungsfall viel zu oft die Verlierer und das sollte sich auch eine Geliebte vor Augen führen. Oder wolltest du einen Mann an deiner Seite wissen, der seine Kinder mir nichts dir nichts im Stich lässt ?

Erdbeermarmelade

Gefällt mir

12. August 2005 um 17:00

Die " Nummer" mit dem Kind
kommt immer gut bei Frauen (Geliebten) an. Da denkt sie : ach, is der nicht verantwortungsvoll, will sein Kind nicht im Stich lassen und erträgt dafür die schlimme Ehefrau.

Glaubst Du ehrlich er hätte sich nicht schon längst vom Acker gemacht, wenn es SO schlimm zuhause wäre?! Diese "Zweckgemeinschaft" kann ich mir gut vorstellen : er vögelt abwechselnd seine Frau und Dich, ... seiner Frau erzählt er gar nichts, und Dir erzählt er die Story mit dem Kind und quatscht was von Verantwortungsbwusstsein.
Wäre er wirklich verantwortungsbewusst, und würde an sein Kind denken, dann würde er nicht riskieren, dass die Mutter des Kindes nicht schlecht drauf kommt (wenn sie es erfährt), denn DAS kommt bei Kindern gaaanz ungut an, wenn die Mama traurig ist.

Ich kämpf hier sicher nicht um Moral, aber diese Gedanken hatte ich beim Lesen deiner Message

Gefällt mir

12. August 2005 um 18:57

"Erfahrungsbericht"
ich bin ein Kind eben solcher Eltern die nur wegen der Kinder zusammen bleiben. Für mich ist das eine sehr unangenehme situation. ich weiss wenn ich in zwei drei Jahre ausziehe, gehen die beiden auseinander. Das weiss ich schon seit ich denken kann. Für mich macht das ganze keinen Sinn, wäre ja nicht das einzige Kind mit Scheidungseltern, finde das ganze rumgezanke auch viel schlimmer als eine Scheidung.

1 LikesGefällt mir

14. August 2005 um 19:20
In Antwort auf mondlicht4

Hast ja irgendwie...
...Recht, deswegen will ich auch auch Denkanstöße von euch!

Also die Kinder sind alle nach ziemlich kurzer Beziehung (ca. 3-6 Monate) entstanden, denke mal da "plant" man noch nicht zusammen ein Baby.

Mal den Gedanken eines Mannes
Also erstmal kennst du nur SEINE "Geschichte".
Glaub mir Männer Lügen wie gedruckt wenn es darum geht ne frau in die Kiste zu bekommen.
Ich habe meine frau nicht betrogen, wurde aber betrogen und kann nur sagen das ich der Frau starke Nerven wünsche. Sie sollte den Kerl in den Wind schießen.

Wenn du dann mit Ihm zusammenbist, mach dich schon mal mit dem gedanken vertraut genau so zu enden. Wobei vieleicht bist du ja schlauer und beendest das vor einem Kind.

Gruss von einem Mann

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen