Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er beichtet nach Jahren Fremdgehaktionen!

Er beichtet nach Jahren Fremdgehaktionen!

9. September um 21:48

Mein Freund und ich sind seit gut zwei Jahren zusammen. Wie in jeder Beziehung gibt es mal Höhen, mal Tiefen doch in der Regel sind wir ein wirklich gutes Team und schweißen immer mehr zusammen.  Gestern Abend, wir waren auf dem Heimweg, fing er ganz plötzlich, aus dem Nichts, an mit "ich möchte 100% ehrlich mit dir sein und keine Lüge zwischen uns stehen lassen" .. er ist eigentlich kein großer Redner, doch gestern sprach er bald eine Stunde ununterbrochen. Er erzählte mir, dass er in unserer Anfangszeit,  als wir noch nicht offiziell zusammen waren aber uns schon trafen mit allem drum und dran, 3x!! auf Partys eine andere Frau geküsst hätte und kurz nachdem wir offiziell zusammen kamen habe er noch 2x das gleiche getan. Doch er sei nie auf Mehr eingegangen weil er meinetwegen ein schlechtes Gewissen bekam. Auf die Frage warum er es mir nicht vorher gesagt habe und sogar immer betont hat, dass er seit dem er mich kennt nichts mit anderen hatte , antwortete er, dass er Angst hatte ich würde ihn verlassen doch jetzt ist es ihm wichtiger mich mit Respekt zu behandeln weil ihm in letzter Zeit klar wurde das Respekt und Ehrlichleit soviel wichtiger sind als so zu tun als wäre alles perfekt.
Im Grunde ist es genau das, was ich ihm seit 2 Jahren predige und ich bin einerseits auch unheimlich froh, dass er endlich versteht was ich immer damit meine dass Ehrlichkeit für mich extrem wichtig ist und er keine Scheu haben soll mir Fehler zu gestehen und über Probleme zu reden. Aber die Tatsache, dass er mir so lange in mein Gesicht gelogen hat und der Gedanke daran, dass er es immer wieder tuen könnte, macht mich extrem unglücklich. Ich bin so enttäuscht und wütend. 
Was ist wichtiger? Besser eine späte Einsicht und Beichte als gar keine. Oder Was man einmal macht wird man wiederholen. Vorallem wenn ich es einfach so verzeihe. 
Was würdet ihr an meiner Stelle tuen?  

Mehr lesen

9. September um 22:45
Beste Antwort

Wer Ehrlichkeit einfordert, sollte auch mit derselben umgehen können.

Willst Du ihn jetzt dafür bestrafen, dafür, dass er sich Dir gegenüber öffnet?

Vergiss das Fremdgeküsse 
(kommt im Rheinland auf dem Karneval ständig vor :razz

Und nein, das mit dem "Wiederholen" ist Quatsch, Eure Beziehung hat sich nun gefestigt.
Freu Dich lieber über sein offenes Wort - und demnächst kannste auch mal mit Humor jemanden küssen, den Du nett findest, dann seit ihr quitt.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

9. September um 22:59

also unter fremdgehen versteh ich mehr als nur eine andere Frau zu küssen.
da muss schon mehr sein wie Sex oder auf Dauer zweigleisig zu fahren.

trotzdem, ist es eine arschige Aktion von ihm :/ 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September um 23:26
Beste Antwort

Hast du ihm das auch so gesagt? 

Ich bin da nämlich deiner Meinung. Ehrlichkeit ist wichtig, aber nicht Jahre danach. Dann nützt es auch nichts mehr. Wenn, dann muss man gleich ehrlich sein. Jahre danach kann er sich das auch sparen, da ist es besser, er sagt es nicht.

Wobei ich die Küsserei an sich nicht so schlimm finde. Schon gar nicht die Küsse, als ihr noch gar nicht zusammen wart. Dass er dir das aber verheimlicht und dann Jahre später damit daherkommt, das finde ich befremdlich. Da wäre ich sehr sauer.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

9. September um 23:59
Beste Antwort
In Antwort auf veilchenblau

Hast du ihm das auch so gesagt? 

Ich bin da nämlich deiner Meinung. Ehrlichkeit ist wichtig, aber nicht Jahre danach. Dann nützt es auch nichts mehr. Wenn, dann muss man gleich ehrlich sein. Jahre danach kann er sich das auch sparen, da ist es besser, er sagt es nicht.

Wobei ich die Küsserei an sich nicht so schlimm finde. Schon gar nicht die Küsse, als ihr noch gar nicht zusammen wart. Dass er dir das aber verheimlicht und dann Jahre später damit daherkommt, das finde ich befremdlich. Da wäre ich sehr sauer.

Im Grunde ist es genau das, was ich ihm seit 2 Jahren predige und ich bin einerseits auch unheimlich froh,

Na, sie hat ihn sich psychologisch erzogen! Und das hat gewirkt. Er hats gestanden.

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

10. September um 0:17
Beste Antwort
In Antwort auf mandarina235

Im Grunde ist es genau das, was ich ihm seit 2 Jahren predige und ich bin einerseits auch unheimlich froh,

Na, sie hat ihn sich psychologisch erzogen! Und das hat gewirkt. Er hats gestanden.

Da hätte er schlauer sein müssen, meiner Meinung nach. Entweder hätte er es gleich sagen sollen (wenn sie ihm schon von Anfang an sagt, wie wichtig ihr Ehrlichkeit ist) oder eben gar nicht.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. September um 0:21
Beste Antwort
In Antwort auf veilchenblau

Da hätte er schlauer sein müssen, meiner Meinung nach. Entweder hätte er es gleich sagen sollen (wenn sie ihm schon von Anfang an sagt, wie wichtig ihr Ehrlichkeit ist) oder eben gar nicht.

Nö.
Er hat durch die Beziehung, durch die Liebe und die Ansprüche der TE in Sachen Respekt und Ehrlichkeit was gelernt, hat sich weiterentwickelt.

Sieht man ja.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

10. September um 0:22
In Antwort auf mandarina235

Nö.
Er hat durch die Beziehung, durch die Liebe und die Ansprüche der TE in Sachen Respekt und Ehrlichkeit was gelernt, hat sich weiterentwickelt.

Sieht man ja.

Das ist schön und gut, aber was nützt ihr das jetzt? Ihr bleibt jetzt ein schaler Nachgeschmack zurück.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. September um 0:29
Beste Antwort
In Antwort auf veilchenblau

Das ist schön und gut, aber was nützt ihr das jetzt? Ihr bleibt jetzt ein schaler Nachgeschmack zurück.

Wie alles im Leben eine Sache der Sichtweise.

ICH würde so ein intimes  Geständnis ( es waren übrigens nur Küsse!) als einen Wendepunkt in Sachen Nähe und Offenheit in meiner Liebesbeziehung sehen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. September um 0:53
Beste Antwort
In Antwort auf mandarina235

Wie alles im Leben eine Sache der Sichtweise.

ICH würde so ein intimes  Geständnis ( es waren übrigens nur Küsse!) als einen Wendepunkt in Sachen Nähe und Offenheit in meiner Liebesbeziehung sehen.

Okay, das ist tatsächlich eine ganz andere Sichtweise als meine. Die Küsse wären nicht das Problem, das hab ich oben auch schon geschrieben. Die Tatsache, dass er diese für 2 Jahre für sich behält und dann irgendwann damit rausrückt, fände ich befremdlich.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

10. September um 1:03
Beste Antwort
In Antwort auf veilchenblau

Okay, das ist tatsächlich eine ganz andere Sichtweise als meine. Die Küsse wären nicht das Problem, das hab ich oben auch schon geschrieben. Die Tatsache, dass er diese für 2 Jahre für sich behält und dann irgendwann damit rausrückt, fände ich befremdlich.

Ja!
Wie gesagt, die TE darf sich glücklich schätzen, ihr Stoffelchen (der immer nicht reden kann, wie sie schrieb)
hat sich weiterentwickelt durch ihre "Predigten"

(TE: Bloss nicht soviel predigen in der Liebe, geht auf Dauer nach hinten los1
Herzliche Grüße: Die Predigerin)

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. September um 2:52
In Antwort auf liongold

Mein Freund und ich sind seit gut zwei Jahren zusammen. Wie in jeder Beziehung gibt es mal Höhen, mal Tiefen doch in der Regel sind wir ein wirklich gutes Team und schweißen immer mehr zusammen.  Gestern Abend, wir waren auf dem Heimweg, fing er ganz plötzlich, aus dem Nichts, an mit "ich möchte 100% ehrlich mit dir sein und keine Lüge zwischen uns stehen lassen" .. er ist eigentlich kein großer Redner, doch gestern sprach er bald eine Stunde ununterbrochen. Er erzählte mir, dass er in unserer Anfangszeit,  als wir noch nicht offiziell zusammen waren aber uns schon trafen mit allem drum und dran, 3x!! auf Partys eine andere Frau geküsst hätte und kurz nachdem wir offiziell zusammen kamen habe er noch 2x das gleiche getan. Doch er sei nie auf Mehr eingegangen weil er meinetwegen ein schlechtes Gewissen bekam. Auf die Frage warum er es mir nicht vorher gesagt habe und sogar immer betont hat, dass er seit dem er mich kennt nichts mit anderen hatte , antwortete er, dass er Angst hatte ich würde ihn verlassen doch jetzt ist es ihm wichtiger mich mit Respekt zu behandeln weil ihm in letzter Zeit klar wurde das Respekt und Ehrlichleit soviel wichtiger sind als so zu tun als wäre alles perfekt.
Im Grunde ist es genau das, was ich ihm seit 2 Jahren predige und ich bin einerseits auch unheimlich froh, dass er endlich versteht was ich immer damit meine dass Ehrlichkeit für mich extrem wichtig ist und er keine Scheu haben soll mir Fehler zu gestehen und über Probleme zu reden. Aber die Tatsache, dass er mir so lange in mein Gesicht gelogen hat und der Gedanke daran, dass er es immer wieder tuen könnte, macht mich extrem unglücklich. Ich bin so enttäuscht und wütend. 
Was ist wichtiger? Besser eine späte Einsicht und Beichte als gar keine. Oder Was man einmal macht wird man wiederholen. Vorallem wenn ich es einfach so verzeihe. 
Was würdet ihr an meiner Stelle tuen?  

Es waren ein paar Küsse und sonst nichts, schweigen ist manchmal besser und alle sind glücklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September um 7:55
Beste Antwort
In Antwort auf liongold

Mein Freund und ich sind seit gut zwei Jahren zusammen. Wie in jeder Beziehung gibt es mal Höhen, mal Tiefen doch in der Regel sind wir ein wirklich gutes Team und schweißen immer mehr zusammen.  Gestern Abend, wir waren auf dem Heimweg, fing er ganz plötzlich, aus dem Nichts, an mit "ich möchte 100% ehrlich mit dir sein und keine Lüge zwischen uns stehen lassen" .. er ist eigentlich kein großer Redner, doch gestern sprach er bald eine Stunde ununterbrochen. Er erzählte mir, dass er in unserer Anfangszeit,  als wir noch nicht offiziell zusammen waren aber uns schon trafen mit allem drum und dran, 3x!! auf Partys eine andere Frau geküsst hätte und kurz nachdem wir offiziell zusammen kamen habe er noch 2x das gleiche getan. Doch er sei nie auf Mehr eingegangen weil er meinetwegen ein schlechtes Gewissen bekam. Auf die Frage warum er es mir nicht vorher gesagt habe und sogar immer betont hat, dass er seit dem er mich kennt nichts mit anderen hatte , antwortete er, dass er Angst hatte ich würde ihn verlassen doch jetzt ist es ihm wichtiger mich mit Respekt zu behandeln weil ihm in letzter Zeit klar wurde das Respekt und Ehrlichleit soviel wichtiger sind als so zu tun als wäre alles perfekt.
Im Grunde ist es genau das, was ich ihm seit 2 Jahren predige und ich bin einerseits auch unheimlich froh, dass er endlich versteht was ich immer damit meine dass Ehrlichkeit für mich extrem wichtig ist und er keine Scheu haben soll mir Fehler zu gestehen und über Probleme zu reden. Aber die Tatsache, dass er mir so lange in mein Gesicht gelogen hat und der Gedanke daran, dass er es immer wieder tuen könnte, macht mich extrem unglücklich. Ich bin so enttäuscht und wütend. 
Was ist wichtiger? Besser eine späte Einsicht und Beichte als gar keine. Oder Was man einmal macht wird man wiederholen. Vorallem wenn ich es einfach so verzeihe. 
Was würdet ihr an meiner Stelle tuen?  

"Was würdet ihr an meiner Stelle tuen?"

Nichts. Vor allem würde ich mich nicht mit solchen Gedanken, wie "...dass er es immer wieder tuen könnte..." beschweren. - Bringt nämlich überhaupt nichts, zieht einen nur runter.

Halt..... doch.... etwas kannst du tun: Dir beim nächsten Mal überlegen, ob du den Inhalt der Pandorabüchse wirklich sehen willst.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

10. September um 8:28

Vielen Dank für die vielen Antworten.
Es gibt wohl keine 100% richtige Antwort darauf wie ich das ganze behandeln soll.

Ob ich es (sollte es ein nächstes Mal geben sollen) nicht wissen will?! - auf keinen Fall! Wie schon gesagt ist mir die Wahrheit sehr wichtig und wenn so etwas passiert ist es sehr wahrscheinlich ein Zeichen, dass etwas in der Beziehung schief läuft oder diese gar zu Ende geht. Ohne das Problem zu kennen, kann man auch nichts dagegen tun. Von daher immer raus mit der Wahrheit.

Doch warum er das getan hat kann ich irgendwo nachvollziehen, er ist noch nicht sehr alt und war zum Thema Frauen etwas spät dran. Er hat natürlich schon ein paar Erfahrungen gemacht aber wie er mir selber sagte " auf einmal kam er gut bei Frauen an, hatte seinen Spaß und dann kam ich, er wollte einerseits nur noch mit mir sein, andererseits ging ihm das alles etwas zu schnell." - auf meine Frage darauf, ob er noch Zeit zum Hörnerabstoßen brauch - ich kann es wirklich irgendwo verstehen - meinte er, jetzt denkt er überhaupt nicht mehr an andere. (die Gefahr dass sich das wieder Ändern kann ist klar. Das Risiko nehme ich an.) 

Mein Problem ist wirklich dieses bedenkenlose Lügen seinerseits, dass er nicht nur Nichts gesagt hat, sondern ohne schlechtes Gewissen das Gegenteil der Wahrheit behauptete. 
Da steckt wohl ein Lügentalent in ihm, dass mir nicht gefällt. Und was gibt mir die Bestätigung, dass er nicht auch jetzt lügt und evtl. mehr als das lief ? 

Vielen Dank an die Kommentare, dass es ein Wändepunkt ist, er sich zu dem Thema weiterentwickelt hat und unsere Beziehung sich gefestigt hat. Usw.  Ich habe diesen Gedanken irgendwo auch,  war mir aber nicht sicher ob dies ein ziemlich naiver Gedanke ist. Aber wenn so viele das auch so sehen, kann es nicht so falsch sein

Liebe Dank nochmal für die vielen Meinungen und Antworten  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September um 9:49
In Antwort auf liongold

Mein Freund und ich sind seit gut zwei Jahren zusammen. Wie in jeder Beziehung gibt es mal Höhen, mal Tiefen doch in der Regel sind wir ein wirklich gutes Team und schweißen immer mehr zusammen.  Gestern Abend, wir waren auf dem Heimweg, fing er ganz plötzlich, aus dem Nichts, an mit "ich möchte 100% ehrlich mit dir sein und keine Lüge zwischen uns stehen lassen" .. er ist eigentlich kein großer Redner, doch gestern sprach er bald eine Stunde ununterbrochen. Er erzählte mir, dass er in unserer Anfangszeit,  als wir noch nicht offiziell zusammen waren aber uns schon trafen mit allem drum und dran, 3x!! auf Partys eine andere Frau geküsst hätte und kurz nachdem wir offiziell zusammen kamen habe er noch 2x das gleiche getan. Doch er sei nie auf Mehr eingegangen weil er meinetwegen ein schlechtes Gewissen bekam. Auf die Frage warum er es mir nicht vorher gesagt habe und sogar immer betont hat, dass er seit dem er mich kennt nichts mit anderen hatte , antwortete er, dass er Angst hatte ich würde ihn verlassen doch jetzt ist es ihm wichtiger mich mit Respekt zu behandeln weil ihm in letzter Zeit klar wurde das Respekt und Ehrlichleit soviel wichtiger sind als so zu tun als wäre alles perfekt.
Im Grunde ist es genau das, was ich ihm seit 2 Jahren predige und ich bin einerseits auch unheimlich froh, dass er endlich versteht was ich immer damit meine dass Ehrlichkeit für mich extrem wichtig ist und er keine Scheu haben soll mir Fehler zu gestehen und über Probleme zu reden. Aber die Tatsache, dass er mir so lange in mein Gesicht gelogen hat und der Gedanke daran, dass er es immer wieder tuen könnte, macht mich extrem unglücklich. Ich bin so enttäuscht und wütend. 
Was ist wichtiger? Besser eine späte Einsicht und Beichte als gar keine. Oder Was man einmal macht wird man wiederholen. Vorallem wenn ich es einfach so verzeihe. 
Was würdet ihr an meiner Stelle tuen?  

ach er hat es also nie zu mehr kommen lassen wegen dem schlechten gewissen dir gegenüber???
was ein herzchen

aber er hat es trotzdem immer & immer wieder gemacht

ganz schlimm so eine heuchlerische art!!

war es immer dieselbe Frau ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September um 10:31
In Antwort auf jasmin7190

ach er hat es also nie zu mehr kommen lassen wegen dem schlechten gewissen dir gegenüber???
was ein herzchen

aber er hat es trotzdem immer & immer wieder gemacht

ganz schlimm so eine heuchlerische art!!

war es immer dieselbe Frau ???

Es war jedes mal eine andere. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen