Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er 46, ich 25... Ich bin verzweifelt!

Er 46, ich 25... Ich bin verzweifelt!

21. Juni 2012 um 0:53

Hi ihr Lieben...
Ich bin wirklich verzweifelt. Es wird etwas länger, aber ihr sollt ja wenn dann auch die ganze Story kennen ...

Ich habe letztes Jahr einen Mann kennen gelernt, der 21 Jahre älter ist als ich. Irgendwann hatten wir ein Date bei dem wir eigentlich nur was trinken wollten. An dem Abend lief körperlich nichts und dennoch veränderte er alles bei mir. Wir saßen stundenlang in einem Café, sein attraktives Äußeres und sein unglaubliches Wesen ließ mich alles um mich herum vergessen. Ich fühlte mich verstanden und vorallem fühlte ich überhaupt. Es war so was wie verknallt-auf- den-ersten-Blick...

Er wollte mich auch wieder sehen danach, aber ich bandelte mit einem anderen an in der Zeit, für den ich zwar nie so fühlte wie für ihn, aber die "äußeren Umstände" passten viel mehr: Er war in meinem Alter, auch Student etc und ich mochte ihn natürlich auch. Daher blockte ich meinen eigentlichen Schwarm ab. Irgendwann dachte ich auch, dass er es verstanden hätte, aber er ließ nicht locker. Nicht auf eine nervige Art, viel mehr meldete er sich zu besonderen Anlässen wie mein Geburtstag, Silvester etc. und das immer sehr persönlich und das immer dann, wann ich nie damit rechnete. Er fragte ab und zu nach einem weiteren Treffen.

Mit meinem "Studenten" war es irgendwann auch aus, aber ich lernte ganz kurz darauf einen anderen gleichaltrigen kennen und ließ meinen eigentlichen Schwarm wieder für ihn stehen, was ich ihm auch ehrlich mitteilte. Inzwischen waren es auch viele Monate nach unserem ersten und einzigen Treffen, aber er ließ nicht locker und auch ihn habe ihn nie vergessen können. Gefühlsmäßig konnte nie einer ihm das Wasser reichen, nicht mal ansatzweise.

Wieder Single ergriff ich nun meine Chance und fragte nach einem verspäteten zweiten Date was nun vor einigen Tagen stattfand. Es began locker und endete damit, dass wir in seinem Auto rumknutschten und etwas fummelten, was ehrlich gesagt großartig war, die Chemie stimmt einfach.

Er fragte dann, ob wir noch zu mir wollten, aber ich war mir nicht sicher. Ich war scharf auf ihn, aber wenn ich ehrlich an einer Beziehung interessiert bin, dann würde ich niemals dann schon mit ihm ins Bett gehen... Aber in dem Moment dachte ich eben an das Alter und dachte, dass er sowieso an nichts festem interessiert ist und dass ich es vielleicht eher locker ansehen sollte und als das nehmen sollte was es ist, also sagte ich, dass er noch mit in meine Wohnung kommen kann.

Bei mir zuhause machte ich dann in meinem Schlafzimmer schnell eine Kerze an und Musik, dann saßen wir noch in der Küche um ein Glas Wasser zu trinken. Aber daraus wurden noch mal zwei Stunden. Am Ende war ich völlig verwirrt, wir hatten ja schon rumgemacht vorher, er mochte mich anscheinend, schlug selbst vor mit zu mir zu kommen, war bei mir in der Wohnung, hat gemerkt, dass ich das auch wollte und blieb dennoch auf dem Küchenstuhl mir gegenüber sitzen! Wir sprachen über alles mögliche und es waren tolle Gespräche, wir haben viele gleiche Ansichten und sind einfach auf einer Wellenlänge, dennoch war ich halt verunsichert in dieser speziellen Situation.
Nach wie gesagt circa zwei Stunden sagte er dann, dass er langsam nach Hause fahren würde. Ich brachte ihn zur Tür und beim Verabschieden konnten wir wieder die Finger nicht voneinander lassen, haben uns festgeknutscht für einige Zeit. Irgendwann beendete ICH es dann, weil ich immer noch so verwirrt war und er ging.

Ich habe nun keine Ahnung was eigentlich los ist. Er ist 21 Jahre älter, aber dennoch kann ich nicht leugnen, dass ich mich sehr mit ihm verbunden fühle, was ich nie tu normalerweise. Manchmal dachte ich, dass er nur am Körperlichen interessiert sei bei mir, aber wenn ja, wieso hat er dann bei mir in der Wohnung die Chance nicht ergriffen?

Ich mag ihn wirklich, aber ich weiß nicht wie ich mit dem Thema Altersunterschied umgehen soll. Ich habe generell kein Problem damit, aber klar, ich kenne natürlich gesellschaftliche Normen und Werte und eine Stimme in meinem Kopf sagt mir natürlich auch, dass es eigentlich zum Scheitern verurteilt ist.

Ich weiss nicht was ich machen soll (

Mehr lesen

21. Juni 2012 um 21:04

Geht es dir
inzwischen um eine feste Beziehung (wenn überhaupt)?
Warum denkst du, daß es zum Scheitern verurteilt ist? Allein wegen des Altersunterschiedes muß das doch nicht so sein.
Ich finde, es ist ein gutes Zeichen, daß er nicht gleich mit dir ins Bett wollte (es sei denn, es ging dir nur darum). Entweder sein Interesse geht tiefer und ist nicht nur körperlich, oder er spielt dir das vor, um seine Chancen zu erhöhen. Ich kenne ihn ja nicht. Wie schätzt du ihn ein?
Ist er eigentlich solo? (Die übliche Frage...) Wenn ja, und wenn eure Absichten die gleichen sind (rein körperlich oder feste Beziehung), dann würde ich sagen, gib ihm eine Chance.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 21:08
In Antwort auf ria71

Geht es dir
inzwischen um eine feste Beziehung (wenn überhaupt)?
Warum denkst du, daß es zum Scheitern verurteilt ist? Allein wegen des Altersunterschiedes muß das doch nicht so sein.
Ich finde, es ist ein gutes Zeichen, daß er nicht gleich mit dir ins Bett wollte (es sei denn, es ging dir nur darum). Entweder sein Interesse geht tiefer und ist nicht nur körperlich, oder er spielt dir das vor, um seine Chancen zu erhöhen. Ich kenne ihn ja nicht. Wie schätzt du ihn ein?
Ist er eigentlich solo? (Die übliche Frage...) Wenn ja, und wenn eure Absichten die gleichen sind (rein körperlich oder feste Beziehung), dann würde ich sagen, gib ihm eine Chance.

Hi
Danke für deine Antwort
Ja er ist solo, keine Kinder. Und ja ich mir geht es irgendwie schon um mehr, ich hab das nicht ausreichend erklärt, aber ich empfinde schon etwas für ihn auf jeden Fall, also nur eine Affäre möchte mein Herz eigentlich nicht.
Bisher war er sehr aufrichtig und ehrlich zu mir, daher schätze ich ihn eigentlich nicht so ein, dass er etwas vorspielt, aber eigentlich kann ich das noch kaum beurteilen. Weiß halt nicht wie und ob es weitergeht, weil ich merke, dass auch ich viele Vorurteile habe und schwarzsehe so a la "Was ist denn in zehn Jahren?" und so... Na ja :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 13:10
In Antwort auf hedwig_11925758

Hi
Danke für deine Antwort
Ja er ist solo, keine Kinder. Und ja ich mir geht es irgendwie schon um mehr, ich hab das nicht ausreichend erklärt, aber ich empfinde schon etwas für ihn auf jeden Fall, also nur eine Affäre möchte mein Herz eigentlich nicht.
Bisher war er sehr aufrichtig und ehrlich zu mir, daher schätze ich ihn eigentlich nicht so ein, dass er etwas vorspielt, aber eigentlich kann ich das noch kaum beurteilen. Weiß halt nicht wie und ob es weitergeht, weil ich merke, dass auch ich viele Vorurteile habe und schwarzsehe so a la "Was ist denn in zehn Jahren?" und so... Na ja :/

Hm, in 10 Jahren
bist du 35 und er ist 56. Ich glaube nicht, daß das ein großes Problem ist, wenn es ansonsten passt. (Wie schon an anderer Stelle geschrieben, kann die Frage, ob man Kinder haben will oder nicht, immer ein Problem sein, auch ohne Altersunterschied.)
Schwierig stelle ich es mir evtl. vor, wenn der ältere Partner krank oder gebrechlich wird (was natürlich auch so passieren kann). Ich lasse das auf mich zukommen. (Ich bin 41, mein Freund 58). Vielleicht hättet ihr noch 30 tolle Jahre, man kann es nicht wissen.
Hast du ein Problem mit den Reaktionen deiner Umwelt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2012 um 21:17


schnapp ihn dir!! sei nicht blöd und lass dir das entgehn vergiss das alter, vergiss die anderen, vergiss was in 10 jahren ist, lebe jetzt, irgendwann wirst du es vl.(ziemlich sicher) bereuen!
also viel spaß noch!!! lg!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2012 um 21:22


das mit den 90% finde ich ein wenig viel.... kann ich mir nicht vorstellen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2012 um 0:07

...
Danke für eure lieben Antworten Aber heute ist ein blöder Tag was ihn und mich angeht. Es ging darum alles abzumachen für unser drittes Date und er hat es zu 100% klar gemacht um was es ihm geht: Um Sex.
Ich hätte mir gewünscht, dass er mehr möchte...sein Verhalten deutete auch wirklich darauf hin, aber keine Ahnung was nun in ihm vorgeht, auf einmal nun nur noch das Eine.

Mich macht das traurig. Klar als Frau ist es ganz nett zu wissen, dass da jemanden wollen würde, aber das ist mir so egal, ich fühle mich als Mensch wirklich zurückgestellt. Ich hasse das ( Alter anscheinend leider hin oder her.

Ich habe ihm nun noch nicht wieder geantwortet, weil ich eigentlich nun gar nicht mehr weiß was eigentlich los ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2012 um 20:58

Zu dem neuesten Beitrag
Liebe lolitapencil,

klar ist das nicht zu schön, wenn er dir direkt sagt, dass es ihm nur um das Eine geht.

Was ich beispielsweise oft bei Männern vermisse ist die Direktheit, dh dass sie sagen was sie wirklich wollen, dass Frau also weiß woran sie ist.
Das klingt natürlich immernoch nicht viel besser, aber somit erspart man sich schon mal VIELES.

ABER beim Durchlesen deines 1.Beitrages widespricht sich das mit seiner Aussage. Ihr unterhaltet euch viel, und selbst als er bei DIR ZUHAUSE war, hat er dich nicht ins Bett gezerrt, sondern sich weiter mit dir unterhalten! Nein, für mich klingt das nicht nach einem (46-jährigen) Mann, der nur das Eine möchte... (auch wenn er das so direkt sagt, aber DAS /Gefühle!!!!) können sich doch so schnell ändern!)

An deiner Stelle würde ich mich weiterhin mit ihm treffen, und wenn du das mit dir vereinbraen kannst, würde ich mich auf das einlassen. Ihr versteht euch euch - da kann Sex nicht alles sein! DU bist jung, gutaussehnend und im Grunde hat er - soegesehen - echt Glück. Wieiviele Männer in diesem Alter wünschen sich das? Er wird da snoch schnell genung zu schätzen wissen und dann mit den großen Gefühlen noch früh genung kommen ))

Kasia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2012 um 23:45

:/
Hi Kasia!
Du hast recht es passt absolut nicht zu dem was hier neulich bei mir in der Wohnung passiert oder viel mehr nicht passiert ist, weshalb ich ja nur noch um so mehr verwirrt bin. Ich hab keine Ahnung wie das alles zusammen passen soll.

Es war so, dass wir uns wie gesagt auf Mittwoch einigten und ich dann was schrieb von wegen "hoffentlich ist dann schöneres Wetter (es regnete nämlich sehr zu dem Zeitpunkt) und er antwortete dann wieso das Wetter so wichtig wäre, wenn wir uns doch bei mir (was noch gar nicht geklärt war) treffen würden um ... .
Das war diese sehr sehr direkte Nachricht seinerseits. Und ich war total verdaddert und natürlich traurig. Ich dachte wir verstehen uns gut und dass er die Zeit mit mir so auch mochte. Ich schrieb ihm dann heute, dass es ich es so auf diese Art und Weise zu krass finde und dass das auch nicht das ist was ich mir wünsche. Er schrieb dann noch, dass er das legitim und okay findet, so nach dem Motto jeder Mensch hat seine eigene Meinung (wie auch immer er das meint).
Na ja da sind wir nun und das war es wohl dann auch.

Ich bin einfach sehr enttäuscht. Einerseits ist es natürlich gut gleich mit offenen Karten zu spielen als später, ganz klar, das finde ich auch fair von ihm, aber es überrascht mich eben doch. Ich dachte da war mehr. Und dann die Situation bei mir und und und. Na ja :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2012 um 14:20

Bleib nicht stehen - entwickle dich!
es wird ein mann kommen, der gebräuchlichere Werte aufweist und nicht nur an sex denkt. sag mir was du machst und ich sag dir wer du bist - das ist mein motto!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2012 um 20:38

Erinnert mich an mich ..
Ich selbst (20) habe mal eine 1,5 jährige Beziehung mit einem 49-jährigen geführt und mir ging es damals genauso, wie es Dir jetzt geht. Nach etlichen Gesprächen mit Freundinnen und unzähligen schlaflosen Nächten, habe ich es einfach auf mich zukommen lassen. Und ich habe nichts bereut, genieße die Zeit, die Dir vermutlich mit ihm bevorsteht, 'ältere' Männer haben ihren Reiz und Du wirst es ganz allein merken, wenn Du es nicht mehr mit Dir selbst vereinbaren kannst.

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2012 um 11:12


hi,

also ich bin auch 46 und habe eine freundin mit 25. und wir leben auch schon einige monate zusammen. wenn man sich liebt spielt das alter keine rolle. vorallem der sex ist unbeschreiblich. ok bei mir ist es umgekehrt, aber du kennst das sprichwort, auf alten gäulen lernt man das reiten. sie hatte so wie du mehrere typen auch kurze beziehungen mit gleichaltrigen, aber ich bin bisher ihr bester lover. ok frauen sagen viel wenn sie jemanden lieben, aber ich halte von solchen sprüchen nicht viel. ich weiss nur das sie im bett sehr glücklich ist und ich natürlich auch. man ergänzt sich, wie man so schön sagt. läuft es im bett oder beim sex dann funktioniert es auch in der beziehung meistens. kläre aber vorher ab, ob er verheiratet ist, denn dann wird es problematisch. auf jedenfall versuche es, bereuen wirst du es sicherlich nicht und du bist um eine erfahrung reicher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2012 um 13:21

Sag mal..
du hast ja geschrieben, dass quasi er allein das 3. Date "festgelegt" hat, er nur auf das Eine angespielt hat und du jetzt enttäuscht bist. Aber hast du eigentlich schon mal darüber nachgedacht, dass er das vielleicht nur geschrieben hat, weil er nach dem 2. Date davon ausgeht, dass du das möchtest? Du hattest ja selbst gesagt, dass du ziemlich überrascht warst, dass er sich beim 2. Date sehr zurückgehalten hat ...obwohl du ja sogar noch schnell Kerzchen anzünden warst... haha ich glaub er könnte einfach -als Mann- annehmen dass du Sex mit ihm willst.
... Konter doch einfach mit: Nein, wir treffen uns nicht bei mir, sondern gehen einen Cafe trinken. Und wenn er dann immernoch dabei ist... glückwunsch!

PS: Hör trotzdem auf dein Bauchgefühl!

Schönes Wochenende!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2012 um 23:42

... und dann ist da noch die Arbeit
Hallo,

als ich den Beitrag von lolitapencil gelesen habe, habe ich einen Teil meiner Erlebnisse wieder gefunden.
Ich bin 25 und er ist 47. Was den Altersunterschied betrifft mache ich mir keine große Gedanke. Auch könnte ich mich damit leben, dass uns über 700 km trennen.

Aber erst einmal von Anfang an. Ich habe vor drei Jahren bei meinem jetzigen Arbeitgeber angefangen und nach ca. 1 Jahr habe ich einen Geschäftsbereich übernommen wodurch ich diesen Mann kennen gelernt habe. Er arbeitet nicht in der selben Firma, sondern viel mehr entscheidet er über gewisse Geschäftsfälle die ich bearbeite. Was die ganze Sache nicht einfacher macht, im Gegenteil.
Es fing mit Smalltalk an, dann wurden Mails geschrieben. Irgendwann haben wir private Nummer getauscht und geschrieben und telefoniert. Die Nachrichten/Gespräche wurden privater und intensiver, aber niemals "billig". Immer in schönen Worten verpackt, was ich unwahrscheinlich toll finde wenn ein Mann so mit Wörtern umgehen kann (was vielleicht auch am Alter liegt). Letztes Jahr hatte ich eine etwas komplizierte OP und er war der Erste, der da war nach der OP. Auch in der schweren Zeit danach konnte ich immer auf ihn zählen. Jeden Tag erkundigte er sich wie es mir geht und ob es schon ein wenig besser ist. In diesen Wochen haben wir uns so gut kennen gelernt, dass wir ein privates Treffen ausmachten (geschäftlich gab es natürlich schon ein paar davor). An diesem Abend und kommenden Nacht kochten wir gemeinsam bei mir zu Hause und wir hatten jede Menge Spaß zusammen in der Küche. Ich fühle mich zu ihm hingezogen, doch konnte ich den Gedanken daran nicht vergessen dass es beruflich schier unmöglich ist und so passierte nicht mehr wie tiefe Blicke und zufällige Berührungen der Hände. Selbst die Nacht gemeinsam in einem Bett war platonisch. Keiner wagte es auch nur einen Schritt weiter zu gehen, da uns beiden der Beruf viel bedeutet und auch Spaß macht. Er bliebt noch bis Mittag und schließlich verabschiedeten wir uns mit in einem Kuss auf die Wange.
Danach war ich sehr verwirrt und eigentlich bin ich das auch immer noch. Kopf und Herz sprechen zwei verschiedene Sprachen. Weshalb ich vor vier Wochen zu ihm gefahren bin um herauszufinden was das genau ist. Und alles wiederholte sich fast genauso wieder. Keiner traute sich diesen einen "letzten" Schritt zu wagen. Und so fuhr ich nach fünf Tagen nach Hause nach dem ich eine echt tolle Zeit bei ihm verbracht hatte, aber wieder ohne mehr zu wissen.
Und jetzt drehe ich mich im Kreis. Beruflich neu orientieren? Oder versuchen zu vergessen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen