Home / Forum / Liebe & Beziehung / Entweder ich ziehe mit ihm um oder es ist schluss

Entweder ich ziehe mit ihm um oder es ist schluss

7. März 2013 um 17:35

Hallo,

ich bin regelrecht verzweifelt, ich weiß nicht mehr weiter.Ich bin schon seit über 2 Jahren mit meinem Freund zusammen (beide Mitte 20). Zuerst haben wir 1,5 Jahre eine Fernbeziehung geführt. Er kommt aus dem Norden und ich aus dem Süden Deutschlands. Letzten Sommer sind wir dann zusammengezogen, und zwar bei mir im Süden, aber nicht in unmittelbaren Nähe von meinem ehemaligem Wohnort. Ich muss dazu sagen, dass ich diesen Sommer meine Schule abschließe und mich wieder für einen Job bewerben werde. Er hat seine Schule letztes Jahr abgeschlossen und hat eben hier im Süden einen Job gefunden (hauptsächlich wegen mir ist er dann hierher gezogen).
Sofort als er nach unten gezogen ist, hat er gemeint er will unbedingt wieder zurückziehen, das bricht mir das Herz, weil ich schon gerne in der Nähe meiner Eltern bleiben will. Er vermisst natürlich auch seine Familie und Freunde dort. Ich habe aber das Gefühl, dass er es gar nicht versucht.

Jetzt läuft es in seinem Job nicht gut und er sucht sich einen Job wieder im Norden. Er hat es mir zwar gesagt, aber er ist zu keinem Kompromiss bereit. Er sagt zu mir: Entweder ich ziehe mit ihm um oder es ist Schluss, so ist das Schicksal.Mir kommt es nun so vor als ob es ihm egal wäre ob ich jetzt mitkomme oder nicht. Ich denke mir dann dass er mich dann nicht so liebt. Weil kein Mensch, der wirklich aufrichtig liebt, würde seinem Partner so ein Ultimatum stellen mit dem Risiko, dass die Beziehung dadurch kaputt geht. Ich habe ihm das auch so gesagt, er sagt mir aber dass er mich liebt und mich braucht.Was meint ihr? Wie seht ihr das?
Okay, ich verstehe schon, dass er "nach Hause" möchte, aber ich finde es schon krass, dass er für sein eigenes Wohl mich lieber trauriger macht. Seine Gefühle sind ihm wichtiger als meine. Ob ich dann traurig werde, ist irgendwie egal. Es ist halt auch unfair, dass er das von einer Person wie mir verlangt, die unter ständigem heimweh leidet und sehr sensibel ist und er eigentlich die stabilere Person von uns beiden ist.

Oben hätten wir halt einen größeren Freundeskreis, da wären wir nicht so alleine, weil ich keine richtigen Freunde habe. Er hat auch dort seine Familie.Hier unten hätte ich halt meine Familie.Wenn man in die zukunft denkt, v.a. haus bauen, kinder kriegen usw, denke ich so: Haus kaufen, wäre dort realistischer, weil es günstiger wäre. Kinder kriegen ist eine andere sache. Da hätte ich liebe meine mama in der nähe, ich glaube jede mutter versteht das sehr gut. Die eigene Mama ist da besser als die schwiegermama. Immer! Und ich könnte mein kind problemlos zu meiner mutter geben, wenn ich mal arbeiten müsste. Sie würde mir da unter die arme greifen. Ich glaube seine mutter wäre da anders.
Das sind so die wichtigsten aspekte unter vielen Kleinigkeiten.

Bitte helft mir

Über zahlreiche Antworten würde ich mich freuen, wirklich!

Elisabeth

Mehr lesen

7. März 2013 um 20:56

...
"Er vermisst natürlich auch seine Familie und Freunde dort. Ich habe aber das Gefühl, dass er es gar nicht versucht."

Das ist eine ziemlich unfaire Untestellung von dir. Im Gegensatz zu dir hat er den Schritt nämlich gewagt und es zumindest probiert.

Familie und teilweise auch Freunde sind nun mal nicht einfach austauschbar. Vielleicht hat er einfach gemerkt, dass er mit der Distanz genauso wenig wie du klar kommt.

Raten kann ich dir leider nichts, das ist eine Sache, bei der es keinen Kompromiss gibt. Entweder ist einer von euch bereit, seine Heimat aufzugeben oder euer gemeinsamer Weg endet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2013 um 23:52
In Antwort auf kuon86

...
"Er vermisst natürlich auch seine Familie und Freunde dort. Ich habe aber das Gefühl, dass er es gar nicht versucht."

Das ist eine ziemlich unfaire Untestellung von dir. Im Gegensatz zu dir hat er den Schritt nämlich gewagt und es zumindest probiert.

Familie und teilweise auch Freunde sind nun mal nicht einfach austauschbar. Vielleicht hat er einfach gemerkt, dass er mit der Distanz genauso wenig wie du klar kommt.

Raten kann ich dir leider nichts, das ist eine Sache, bei der es keinen Kompromiss gibt. Entweder ist einer von euch bereit, seine Heimat aufzugeben oder euer gemeinsamer Weg endet.

...
Ja, ich weiß, dass ich eigentlich das von ihm verlange, was mir selbst schwer fällt.
Aber wenn ich an Trennung denke, dann wird mir schlecht, es geht nicht in meinen kopf rein. ich dreh durch wenn ich nur da dran denke, dass er jemand anders haben könnte oder sich als single "auslebt".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2013 um 23:54

...
ja, da dran habe ich auch schon gedacht. und man hat trotzdem angst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2013 um 13:35

??
Ich weiß gar nicht warum ihr auf ihr rumhackt.

Er ist freiwilig in den Süden gezogen - was ich super finde - aber so wie sie es beschreibt, hat er dem Süden nie eine Chance gegeben und will nun wieder in seine Heimat.

Nun zwingt er sie dazu, in den Norden zu ziehen - es scheint nie ein Gespräch darüber gegeben zu haben - er hat entschieden ich gehe in den Norden und du hast mitzugehen, wenn du mich liebst.

Was für ein kindisches Verhalten ist das denn? Klar sollte sie sich im Norden erst einmal alles anschauen, bevor sie sagt, dass sie dort nicht leben will.

Aber erst einmal sollten die beiden schauen, wo sie beide am realistischten einen Job bekommen und dann auch dort hin ziehen.

Nach gemeinsamer Zukunft hört sich das nicht an. Da ist viel Gesrpächsbedarf - wie plant ihr eure Zukunft - Elisabeth du scheinst ja bereits darüber nachzudenken - tut er das auch? Klärt erst einmal diese Dinge und ob ihr überhaupt ne Zukunft hat. Das Leben ist da wo der Job ist und nicht zwingend da wo man gerne wäre - wenn beides zusammenfällt, dann hat man das große Los - aber muss man das direkt nach der Schule haben??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2013 um 14:30

Ich verstehe dich... und ich verstehe ihn...
es ist sicherlich nicht schön von seiner Familie getrennt zu sein, ich selbst lebe in NDS und meine ganze Verwandschaft im Osten oder Bayern...

Aber ich finde er sollte es noch ein paar Monat probieren... man braucht halt Zeit sich einzuleben und etwas neues aufzubauen. Gibt er dem Ganzen überhaupt eine realistische Chance?

Ich würde wirklich in die Mitte ziehen, dann wäre es euch beiden ggü. fair... alles komplett neu für jeden und die eine und die andere Verwandtschaft ist jew. etwa gleich weit entfernt.

Wenn er dir schon sagt so oder gar nicht ist es aber schon schwer, weil - so sehe ich es - die Familie und Freunde wichtiger sind. Ich persönlich finde es einfacher mit der Familie zu telefonieren wenn ich nicht sehen kann, als mit der Freundin/dem Freund, wenn man ihn nicht sehen kann.

Wahrscheinlich hast du Recht... Haus ist im Norden günstiger und Kinder... naja die sind immer teuer... aber das nimmt man ja in Kauf - egal wo man wohnt.

Du musst wissen was dein Herz sagt... du kannst es gerne probieren, wenn du noch nie von deiner Verwandschaft weg warst weißt du vll. gar nicht wie stark du bist. Und kannst vll. sogar besser verkraften als dein Freund. Oder du willst es gar nicht und nimmst lieber keine Beziehung oder eine Fernbeziehung in Kauf, wenn er sich darauf noch einmal einlässt. Was sagt dein Herz?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2013 um 11:46

...
Naja, so ganz um die Ecke ist es bei mir auch nicht, das sind 90 km. Ich kann nicht jeden Tag dort vorbeischauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2013 um 11:47
In Antwort auf cookiebacke

Ich verstehe dich... und ich verstehe ihn...
es ist sicherlich nicht schön von seiner Familie getrennt zu sein, ich selbst lebe in NDS und meine ganze Verwandschaft im Osten oder Bayern...

Aber ich finde er sollte es noch ein paar Monat probieren... man braucht halt Zeit sich einzuleben und etwas neues aufzubauen. Gibt er dem Ganzen überhaupt eine realistische Chance?

Ich würde wirklich in die Mitte ziehen, dann wäre es euch beiden ggü. fair... alles komplett neu für jeden und die eine und die andere Verwandtschaft ist jew. etwa gleich weit entfernt.

Wenn er dir schon sagt so oder gar nicht ist es aber schon schwer, weil - so sehe ich es - die Familie und Freunde wichtiger sind. Ich persönlich finde es einfacher mit der Familie zu telefonieren wenn ich nicht sehen kann, als mit der Freundin/dem Freund, wenn man ihn nicht sehen kann.

Wahrscheinlich hast du Recht... Haus ist im Norden günstiger und Kinder... naja die sind immer teuer... aber das nimmt man ja in Kauf - egal wo man wohnt.

Du musst wissen was dein Herz sagt... du kannst es gerne probieren, wenn du noch nie von deiner Verwandschaft weg warst weißt du vll. gar nicht wie stark du bist. Und kannst vll. sogar besser verkraften als dein Freund. Oder du willst es gar nicht und nimmst lieber keine Beziehung oder eine Fernbeziehung in Kauf, wenn er sich darauf noch einmal einlässt. Was sagt dein Herz?

...
Es klingt alles sehr plausibel, was du sagst.
Es ist nur halt so. Er ist hierhergezogen, er hats probiert und er will heim. Die Beziehung ist noch nicht vorbei, weil die Möglichkeit besteht, dass ich nach oben ziehe. So. Ziehe ich nach oben und es klappt nicht, weil ich zurück will, dann ist die Beziehung aus und ICH bin schuld. An mir hängt alles. Entweder es ist dann aus, wenn ich zurück gehe oder ich bleibe da für IMMER. Das ist der Kernpunkt.

Ich erwische mich aber manchmal dabei wie sehr ich es mir wünschen würde, dass meine Eltern mit Zustimmung sagen "klar, machs doch, wir werden dich zwar vermissen, aber warum nicht die chance nutzen?"
Ist das vielleicht schon mein eigener Wunsch nach oben zu gehen? Ich würde mir so gerne wünschen, dass meine Eltern mitgehen würden.
Aber sie sagen (v.a. meine Mutter), dass sie mich höchstens einmal im jahr besuchen werden und wenn dann nur mit Flugzeug. Weil mein Vater hat Herzprobleme und meine Mutter hat auch viele körperliche Gebrechen. Für sie ist eine Fahrt von 3 Stunden zu meiner Oma schon sehr anstrengend. Und das ist der weitere Punkt. Sie sind beide krank und ich würde weggehen und sie im stich lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2013 um 9:18
In Antwort auf frigg_12561177

...
Es klingt alles sehr plausibel, was du sagst.
Es ist nur halt so. Er ist hierhergezogen, er hats probiert und er will heim. Die Beziehung ist noch nicht vorbei, weil die Möglichkeit besteht, dass ich nach oben ziehe. So. Ziehe ich nach oben und es klappt nicht, weil ich zurück will, dann ist die Beziehung aus und ICH bin schuld. An mir hängt alles. Entweder es ist dann aus, wenn ich zurück gehe oder ich bleibe da für IMMER. Das ist der Kernpunkt.

Ich erwische mich aber manchmal dabei wie sehr ich es mir wünschen würde, dass meine Eltern mit Zustimmung sagen "klar, machs doch, wir werden dich zwar vermissen, aber warum nicht die chance nutzen?"
Ist das vielleicht schon mein eigener Wunsch nach oben zu gehen? Ich würde mir so gerne wünschen, dass meine Eltern mitgehen würden.
Aber sie sagen (v.a. meine Mutter), dass sie mich höchstens einmal im jahr besuchen werden und wenn dann nur mit Flugzeug. Weil mein Vater hat Herzprobleme und meine Mutter hat auch viele körperliche Gebrechen. Für sie ist eine Fahrt von 3 Stunden zu meiner Oma schon sehr anstrengend. Und das ist der weitere Punkt. Sie sind beide krank und ich würde weggehen und sie im stich lassen

Sorry...
habe lange nicht geschrieben.

Nun dein Problem liegt vor allem daran dass deine Eltern dir diese Entscheidung nicht abnehmen, weil sie eben nicht gemäß deines Wunschdenkens handeln und dich ermutigen.

Ich kann nur sagen, dass ich vor 14 Jahren mit meinen Eltern nach Nds gezogen bin und alle meine Verwandten in Sachsen, Bayern und Berlin wohnen. Damit kam ich am Anfang nicht klar, aber ich habe mir hier ein Leben aufgebaut, ein tolles Leben. Nun zieht mein Vater auch weg. Nach Bayern.. Sehe ich ihn also auch selten bis gar nicht aber ich lebe hier und ich fühle mich hier wohl. Das hätte ich nie gedacht!

Also ohne probieren wirst du es nie wissen! Von deinen Eltern wirst du nie ein "klar mein Kind, hau ab" hören. Wenn du deinen Freund liebst dann wirst du dich auch einleben. Und du wirst glücklich egal wo du bist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mein akzeptiert/respektiert meine meinungen usw nicht
Von: candis_12773759
neu
22. März 2013 um 3:52
Noch mehr Inspiration?
pinterest