Home / Forum / Liebe & Beziehung / Enttäuschte Liebe, Spanier

Enttäuschte Liebe, Spanier

14. August 2013 um 23:17

Hallo zusammen,
ich brauche eure Hilfe.
Am besten erzähle ich euch zuerst die komplette Geschichte.
Ich war an Pfingsten in Spanien im Urlaub und habe dort einen jungen Spanier kennengelernt. Das ganze kam so zustande: Er war Kellner in unserem Hotel, dadurch habe ich ihn immer beim Frühstück und Abendessen gesehen. Er fiel mir zu Beginn durch seine sehr ruhige Art überhaupt nicht auf. Mit der Zeit taute er jedoch immer mehr auf und da ich selbst Spanisch sprechen kann, unterhielt er sich etwas mit mir. Wir verstanden uns von Mal zu Mal besser. Er erkundigte sich häufig nach meinem Leben und erzählte auch immer mehr von sich. Einmal fragte er mich, ob ich Lust hätte mit ihm und zwei seiner Kolleginnen am nächsten Abend in eine Bar zu gehen. Ich sagte zu und war überglücklich, konnte es kaum glauben! Wie ausgemacht gingen wir am nächsten Abend zu viert in eine Bar und es verlief fantastisch. Er erzählte teilweise sehr persönliche Sachen, was mir wiederum zeigte, dass er mir vertraute. Wir machten viele Fotos, was ihm ein großes Anliegen war, da ich bereits am nächsten Abend abreiste. Es war eindeutig was zwischen uns! Am nächsten Tag trafen wir uns nochmal im Hotel um uns zu verabschieden. Es war sehr emotional, wir unterhielten uns noch ein bisschen und danach umarmte er mich sehr lange und wir küssten uns wie gewohnt auf die Wange. Er sagte mehrmals, dass ich auf mich aufpassen solle und dass ich so schnell wie möglich wiederkommen solle. Außerdem war es ihm sehr wichtig über WhatsApp mit mir zu schreiben! In seinen Augen konnte ich ablesen, dass es ihm schwer fiel mich gehen zu lassen.
Als ich wieder in Deutschland war, schrieben wir am Anfang noch etwas. Er erzählte was er am Tag gemacht hatte und ich ebenfalls, bis er relativ schnell nicht mehr antwortete. Einige Wochen später habe ich nochmal gefragt wie es ihm so ginge und er meinte, dass er viel arbeiten müsse (was durchaus stimmt). Er antwortete nur noch das nötigste und fragte nicht mehr nach mir. Daraufhin habe ich ihm nicht mehr geantwortet. Ich verstehe sein Verhalten einfach nicht, weil es ihm bei der Verabschiedung noch so wichtig war den Kontakt aufrechtzuerhalten und er unbedingt wollte, dass ich schnell wieder zurückkomme.
Jetzt meine Frage an euch:
Soll ich nochmal versuchen Kontakt mit ihm aufzunehmen und wie kann ich dann am besten sein Interesse wecken?
Habt ihr schon einmal so eine ähnliche Erfahrung mit Spaniern gemacht?
Könnt ihr euch sein Verhalten erklären?

Viele Grüße,
Besmooth

Mehr lesen

15. August 2013 um 8:32

...
So sind die Spanier halt. Ich habe viele spanische Freunde und bei jeder Verabschiedung tun sie so, als würde die Welt untergehen, weil wir uns ja sooo lang nicht mehr sehen. Aber im Endeffekt habe ich mit den wenigsten von ihnen mehr als einmal im Monat Kontakt und dann auch nur ein paar Zeilen, Spanier haben viele Freunde, sind nicht so verschlossen wie die Deutschen, herzlicher, Freundschaften entstehen schneller.

Bei ihm hat es eindeutig nicht gefunkt, sorry. Das was du als "da ist etwas zwischen uns" deutest, ist für ihn vielleicht nur der ganz normale Umgang mit Freunden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen