Home / Forum / Liebe & Beziehung / Entschuldigen trotz Kontaktsperre?

Entschuldigen trotz Kontaktsperre?

28. Februar 2015 um 10:37

Hallo. Ich befinde mich momentan in einer etwas schwierigen Diskussion. Vor 2 Wochen hat sich meine Ex von mir getrennt.
Kurz gefasst die Gründe : Wir waren fast 2 Jahre zusammen und hatten mehrere Tiefpunkte während unserer Beziehung. Der Hauptgrund unserer Trennung war ,dass wir beide in einem Streit sehr verschieden reagierten : Ich war eher der verbal aggressive Teil (beleidigend, laut) jedoch nie physisch oder so ,dass sie Angst vor mir hatte. Sie eher der passiv aggressive Teil : provozierend,stur,unnachgiebig . Ich persönlich mache grade eine sehr schwierige Zeit durch : Abitur, sehr häufig Streit in der Familie und wieder aufkommende psyschiche Probleme. Ich fing an während unserer Beziehung abends zu trinken und mir selbst weh zu tun im Heimlichen damit ich sie nicht mit meinen Problemen belaste und die Beziehung zu schonen. Schlussendlich hat sich dies jedoch aufgestaut und bei jeder kleiner Streitigkeit entwickelte sich ein riesen Streit meist gefolgt von einer Trennung (fast auf Wochenbasis). Grund für die momentane Trennung ist ''ofiziell'' ,dass ich wieder ausfallend wurde nachdem ich ihr 2 mal versprochen habe dies nicht mehr zu tun. Jedoch sickerte in unseren Gesprächen nach der Trennung immer wieder durch ,dass der Alkohol ein weiteres Problem darstellt, welches zu der Trennung geführt hat : Sie ist strikt gegen Alkohol, ich trinke ab und zu gerne mit Freunden bei einem gemütlichen Männerabend bei mir zu Hause. Am Ende meiner Abiturexamen fährt die Schule immer nach Spanien wo ein regelrechter ''Saufurlaub'' stattfindet. Sie hat mich oft angesprochen ,dass sie sich seriöse Sorgen anbetrachts dieses Ausfluges macht, jedoch versicherte ich ihr sehr sehr oft ,dass ich Rücksicht auf sie nehmen werde und ,dass wenn ich ihr fremdgehen wolle es sicher nicht in Spanien machen würde ,da die ganze Schule anwesend ist ,inklusive gemeinsamer Freunde und Freunde ihrerseits. Sie war jedoch nie zufrieden damit und sagte noch während unserem letzten Gespräch : ,,ich liebe dich noch, jedoch kann ich nicht jetzt mit dir zusammen. Nicht vor Spanien'' . Dies gab mir sehr zu bedenken und ich bekomme auch noch heute von gemeinsamen Freunden gesagt ,dass sie Angst hat ich hätte eine Neue oder eine Spass mit Anderen Mädchen in Nachtclubs

Jetzt habe ich eine Frage : Mir ist es sehr wichtig mich für mein Fehlverhalten zu entschuldigen jedoch habe ich seit 2 Wochen jetzt die Kontaktsperre durchgezogen und möchte nicht nachgiebig, weder noch verzweifelt wirken sondern aufrichtig entschuldigend. Ich weiss nicht wie ich dies machen soll. Der aktuelle Stand uns gegenüber : Totale Ignoranz (virtuelle & real).

Ein möchte ich noch richtig Stellen : Ich weiss laut dem Text nehme ich die komplette ... Position ein, jedoch hat sie gegenüber mir sehr oft von Psychoterror gebrauch gemacht. Teilweise so krass ,dass ihre Freundinen sie darauf aufmerksam machten, meine Freunde anfingen sie zu hassen und meine Familie auch eine Aversion gegenüber ihr empfand. Sehr zu bedenken gibt es mir ,dass Fremde oder Leute ihrerseits dies nicht wissen und laut ihrem Argument (''er war beleidigend'') mich als Hauptanlass der Trennung sehen.

Danke

Mehr lesen

28. Februar 2015 um 19:00

.
dass ich sie beleidigt habe das war unreif und meistens im Affekt und nicht so gemeint. Nach unserer Trennung hab ich auch unsere Briefe verbrannt um über die Sache hinwegzukommen welches sie jedoch sehr verletzt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2015 um 18:02

Warum willst du wieder Kontakt aufnehmen?
Wenn du die Trennung nicht durchziehen willst, msst du jetzt den 'Grund', dich entschuldigen zu wollen, nicht an den Haaren herbei ziehen, um die Kontaktsperre zu brechen. Du bist doch nicht in 2Wochen so reif geworden, dass du nicht wieder in alte Verhaltensmuster zurück fallen würdest... es könnte dir auch egal sein, was ihre Freund oder Bekannte von dir denken.... du willst nur die Kontaktsperre brechen .... aber lass es, da passt was nicht bei euch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2015 um 10:42

Hey ...
Du kannst dich doch aufrichtig entschuldigen, wenn du der Meinung bist, dass du es tun möchtest. Schreib ihr das es dir leid tut, dass du sie beleidigt hast und du dich ihr gegenüber einfach schlecht fühlst(?). Zu verlieren hast du doch nichts ... Ich würde mich wahrscheinlich auch entschuldigen ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2015 um 16:14
In Antwort auf sweetwater5

Warum willst du wieder Kontakt aufnehmen?
Wenn du die Trennung nicht durchziehen willst, msst du jetzt den 'Grund', dich entschuldigen zu wollen, nicht an den Haaren herbei ziehen, um die Kontaktsperre zu brechen. Du bist doch nicht in 2Wochen so reif geworden, dass du nicht wieder in alte Verhaltensmuster zurück fallen würdest... es könnte dir auch egal sein, was ihre Freund oder Bekannte von dir denken.... du willst nur die Kontaktsperre brechen .... aber lass es, da passt was nicht bei euch...

.
nein ich sehe dies nicht als mit den haaren herbei gezogen an da ich ein wirklich schelchtes gewissen habe anbetrachts meines verhaltens ihr gegenüber. Ich fühle mich angefeindet da ich ihren Freunden auf täglicher Basis begegne und ich eine gewisse Empathie mir gegenüber empfinde die meines Erachtens unberechtigt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2015 um 18:57
In Antwort auf rhys_12163148

Hey ...
Du kannst dich doch aufrichtig entschuldigen, wenn du der Meinung bist, dass du es tun möchtest. Schreib ihr das es dir leid tut, dass du sie beleidigt hast und du dich ihr gegenüber einfach schlecht fühlst(?). Zu verlieren hast du doch nichts ... Ich würde mich wahrscheinlich auch entschuldigen ..

Ja...
moralisch gesehen wäre dies die richtige art und weise, jedoch bin ich mir nicht im klaren ob ich nicht mit der hoffnung reingehen würde wieder mit ihr zusammen zu kommen. einen rückschlag würde mich momentan weit zurückwerfen und anbetrachts abi kann ich mir dad nicht erlauben... ich glaub ich werde es später machen,denn wei gesagt: ich habe nichts zu verlieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2015 um 19:41
In Antwort auf patya_12895362

.
nein ich sehe dies nicht als mit den haaren herbei gezogen an da ich ein wirklich schelchtes gewissen habe anbetrachts meines verhaltens ihr gegenüber. Ich fühle mich angefeindet da ich ihren Freunden auf täglicher Basis begegne und ich eine gewisse Empathie mir gegenüber empfinde die meines Erachtens unberechtigt ist.

*
*antipathie sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen