Home / Forum / Liebe & Beziehung / Entscheidungshilfe? :/

Entscheidungshilfe? :/

31. Juli 2016 um 1:48 Letzte Antwort: 1. August 2016 um 1:13

Hi, liebes Board, liebe vernünftige, erfahrene oder logisch denkende Leute

Ich hab vor knapp einem Monat mit meinem "irgendwas" Schluss gemacht, wir hatten ein 3monatiges Auf und Ab, mit allem Drama das möglich war und er hat mich öfter als einmal als letzte Priorität gesehen.

Dazu vielleicht später paar Sideinfos, falls jemand das deuten kann.

Vorab zur Entscheidungsfrage nur soviel, ich hab die Worte ausgesproche, aber ich denke ich muss eingestehen dass es er war, der mir den Korb gab. Wir sind gemeinsam in einem Sportkurs gewesen und jetzt stehe ich im Sommer vor 3 Möglichkeiten:

1. Ich ziehe mich zurück und unternehme mit dieser Gruppe gar nichts mehr
2. Ich grenze ihn aus, indem ich Sachen organisiere, ihn aber nicht einlade
3. Ich lade ihn weiter ein und tu so als wäre nichts dabei
4. Ich lade ihn weiter ein und organisiere oft was, in der Hoffnung ihn dabei irgendwie eifersüchtig machen zu können oder zurück zu gewinnen.

Was meint ihr? Wie löst man sowas, ohne sein Gesicht zu verlieren?

Nun die Infos zur Beziehung:
-er wollte es nicht Beziehung nennen weil er sich unsicher war und meinte, man würde dann über ihn reden (er kommt aus einem Dorf)
-wenn es zu Sex gekommen wäre von mir aus, hat er abgeblockt kurz davor mit fadenscheinigen Ausreden (kein Kondom, müde,...) Ich hab aber bei ihm geschlafen und umgekehrt [WTF!?!?]
-Er Student, ich im Berufsleben - das hat ihn überfordert
-Er Partytiger, im Mittelpunkt-steher, ich ruhige Philosophin

Die Beziehung war bestimmt "toxic" aber gleichzeitig habe ich seit Jahren nicht mehr so viel gefühlt und diese Unberechenbarkeit war magisch und aufregend. Daher bereue ich es zu tiefst, den Schlussstrich gezogen zu haben.

Gleichzeitig verstehe ich aber so viel nicht und bin über manche Aktionen von ihm so sauer, dass ich ihn gerne ein bisschen "verletzen" möchte - nicht sehr, aber ich möchte dass es ihm zumindest annähernd so weh tut wie mir. Oder ihn zurück.

Ich bin wirklich über jedes Wort dankbar, weil mein Freundeskreis irgendwie glaube ich, immer ihre eigenen Wünsche auf mich projiziert. Meine eine beste Freundin ist in einer Beziehung und wollte alles dran setzen, dass ich mit ihm bliebe, die andere nicht und war gegen uns, etc. Keiner sieht sich das objektiv an

Wie soll ich mich verhalten?

Mehr lesen

31. Juli 2016 um 7:07

Ich befand mich...
Mit einem Expartner in einer ähnlichen Situation. Er ewiger Student und Partygänger, ich stand schon voll im Berufsleben und hatte für sein Lotterleben wenig verständnis.
Erfahrungsgemäß kann ich sagen, dass es nicht viel Sinn macht, sich über den Verlauf groß Gedanken zu machen. So charakterlich unterschiedliche Menschen sind oft aufregend, aber nichts für die Zukunft. Lass ihn laufen.. wahrscheinlich wäre er ohnehin früher oder später ausgebrochen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2016 um 16:31

Vernünftig, erfahren, logisch denkend?
Okay, ich versuch das mal

Der Typ hat dich von Anfang an nicht als partnerschaftliche Priorität auf dem Zettel gehabt. Intimeren Kontakt vermeidet er und möchte auch nicht mit dir gesehen werden.
Er ist nicht an dir interessiert.

Eine Zurückweisung tut natürlich weh aber ihm eins reinzuwürgen finde ich irgendwie unpassend.
Überlege einmal bitte wie oft Männer eine Abfuhr von Frauen bekommen. Lege einfach einen Deckel darüber und schau nach vorne. Ich würde an deiner Stelle nichts weiter versuchen und wozu ihn weiterhin einladen?!

Öffne die Augen, irgendwo schwirrt bestimmt jemand herum, der dich kennenlernen möchte.

Den anderen Typen abhaken!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2016 um 17:14
In Antwort auf clea_11983449

Vernünftig, erfahren, logisch denkend?
Okay, ich versuch das mal

Der Typ hat dich von Anfang an nicht als partnerschaftliche Priorität auf dem Zettel gehabt. Intimeren Kontakt vermeidet er und möchte auch nicht mit dir gesehen werden.
Er ist nicht an dir interessiert.

Eine Zurückweisung tut natürlich weh aber ihm eins reinzuwürgen finde ich irgendwie unpassend.
Überlege einmal bitte wie oft Männer eine Abfuhr von Frauen bekommen. Lege einfach einen Deckel darüber und schau nach vorne. Ich würde an deiner Stelle nichts weiter versuchen und wozu ihn weiterhin einladen?!

Öffne die Augen, irgendwo schwirrt bestimmt jemand herum, der dich kennenlernen möchte.

Den anderen Typen abhaken!


Danke
für die Interpretation. Naja, aber intim waren wir schon, nur vorm Sex hieß es nein. Er ist 22, ich 24; vll also unerfahren?

Wir hatten davor schon einmal ein beinahe break-up, da hat er am Telefon fast geweint..

In der Sportgruppe ist auch sein bester Freund, soll ich den weiterhin einladen? Hab mit dem auf Whatsapp bisschen geschrieben in den Ferien und fragte so ob er auf Urlaub ist und der drauf Ja und schickt ein Foto von Landschaft und dann ein 2. Foto von meinem Ex in Großaufnahme. Warum das schon wieder? Glaubst du nicht, dass das von meinem Ex gewesen sein kann, diese Antwort? (wenn sie gemeinsam auf Urlaub sind werden sie vl miteinander über mich geredet haben)

Aber glaubst du wirklich, ich war ihm einfach egal? Ich mein, damit könnt ich ja leben, aber ich versteh nicht warum er sich dann überhaupt mit mir getroffen hat (ca 4mal pro Woche). Das gibt einfach keinen Sinn.. Ich glaub am meisten wahnsinnig macht mich, dass ich es einfach nicht verstehe was da eigentlich los war

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2016 um 17:31
In Antwort auf jamil_12895357

Danke
für die Interpretation. Naja, aber intim waren wir schon, nur vorm Sex hieß es nein. Er ist 22, ich 24; vll also unerfahren?

Wir hatten davor schon einmal ein beinahe break-up, da hat er am Telefon fast geweint..

In der Sportgruppe ist auch sein bester Freund, soll ich den weiterhin einladen? Hab mit dem auf Whatsapp bisschen geschrieben in den Ferien und fragte so ob er auf Urlaub ist und der drauf Ja und schickt ein Foto von Landschaft und dann ein 2. Foto von meinem Ex in Großaufnahme. Warum das schon wieder? Glaubst du nicht, dass das von meinem Ex gewesen sein kann, diese Antwort? (wenn sie gemeinsam auf Urlaub sind werden sie vl miteinander über mich geredet haben)

Aber glaubst du wirklich, ich war ihm einfach egal? Ich mein, damit könnt ich ja leben, aber ich versteh nicht warum er sich dann überhaupt mit mir getroffen hat (ca 4mal pro Woche). Das gibt einfach keinen Sinn.. Ich glaub am meisten wahnsinnig macht mich, dass ich es einfach nicht verstehe was da eigentlich los war

Das klingt ein wenig anders
Du hast einen Schlussstrich gezogen, was in meinen Augen sinnig war. Möglicherweise hättest du vorher Fragen sollen, warum er dieses oder jenes tut oder nicht will.

Für mich hörst du dich an, wie ein Junkie auf Entzug.
Brauchst du wirklich ein ständiges Auf und Ab?
Ob du ihm tatsächlich egal gewesen bist kann ich natürlich nicht wirklich beantworten. Nach deinem obigen Posting zu urteilen gingen die Gefühle jedenfalls nicht tief genug.

Och, es wird bestimmt einiges in deinem Leben passieren, was keinen Sinn macht, passieren wird es trotzdem.

Falls du ihn zurück willst, versuche es.
Hinterher ist man immer schlauer. Sinnvoll finde ich es allerdings nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2016 um 18:54
In Antwort auf clea_11983449

Das klingt ein wenig anders
Du hast einen Schlussstrich gezogen, was in meinen Augen sinnig war. Möglicherweise hättest du vorher Fragen sollen, warum er dieses oder jenes tut oder nicht will.

Für mich hörst du dich an, wie ein Junkie auf Entzug.
Brauchst du wirklich ein ständiges Auf und Ab?
Ob du ihm tatsächlich egal gewesen bist kann ich natürlich nicht wirklich beantworten. Nach deinem obigen Posting zu urteilen gingen die Gefühle jedenfalls nicht tief genug.

Och, es wird bestimmt einiges in deinem Leben passieren, was keinen Sinn macht, passieren wird es trotzdem.

Falls du ihn zurück willst, versuche es.
Hinterher ist man immer schlauer. Sinnvoll finde ich es allerdings nicht.

Nagel auf den Kopf
Treffer.
1. Ja, ich hätte ihn einiges fragen sollen, hab aber dann gedacht "das ist zu persönlich" oder "er wird es mir erklären wenn er soweit ist", aber das passierte eben nie..

2. Ja ich hab ein Problem mit sowas, ich fürchte ich brauch(te?) das ständige Auf und Ab. Ich hab in der Schulzeit ganz oft so oberflächliche Teenie-beziehungen gehabt, die ich dann fast sofort wieder abgebrochen hab, weils mir zu langweilig wurde. Und mittlerweile lass ich mich bei vielen Männern gar nicht auf ne Beziehung ein, weil ich finde, dass die Funken fehlen.
Er war von Anfang an aufregend, schwer/gar nicht einzuschätzen und anders. Ich brauch nicht das Auf und Ab, aber ich brauch die Funken und ich weiß nicht, kann es Funken geben, wenn alles gut läuft und er immer lieb zu einem ist& als Priorität sieht?

Ich glaub ich bin in der Liebes-sinnkrise, was eigentlich Liebe ausmacht ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2016 um 19:20
In Antwort auf jamil_12895357

Nagel auf den Kopf
Treffer.
1. Ja, ich hätte ihn einiges fragen sollen, hab aber dann gedacht "das ist zu persönlich" oder "er wird es mir erklären wenn er soweit ist", aber das passierte eben nie..

2. Ja ich hab ein Problem mit sowas, ich fürchte ich brauch(te?) das ständige Auf und Ab. Ich hab in der Schulzeit ganz oft so oberflächliche Teenie-beziehungen gehabt, die ich dann fast sofort wieder abgebrochen hab, weils mir zu langweilig wurde. Und mittlerweile lass ich mich bei vielen Männern gar nicht auf ne Beziehung ein, weil ich finde, dass die Funken fehlen.
Er war von Anfang an aufregend, schwer/gar nicht einzuschätzen und anders. Ich brauch nicht das Auf und Ab, aber ich brauch die Funken und ich weiß nicht, kann es Funken geben, wenn alles gut läuft und er immer lieb zu einem ist& als Priorität sieht?

Ich glaub ich bin in der Liebes-sinnkrise, was eigentlich Liebe ausmacht ^^

Ich glaube deine Vermutung ist richtig
Hinterfrage was für dich persönlich Liebe ausmacht.
Es ist schon befremdlich, dass der Gedanke mit jemandem Sex zu haben als nicht persönlich empfunden wird und sich gleichzeitig nicht getraut wird persönliche Fragen zu stellen.

Aus kleinen Funken kann ein Flächenbrand werden wenn alles gut läuft.
Ich für meinen Teil möchte keinen Mann mehr, der mich nicht als Priorität wahrnimmt, weil ich ihn anders herum genauso als Priorität wahrnehme. Das bedeutet nicht sein Leben aufzugeben sondern nur den Stellenwert, an den man eine Person setzt. Es ist ein sehr schönes Gefühl diesen Stellenwert zu erkennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2016 um 20:45

Aufgrund der Schilderung
deiner Begebenheit ist eines schon einmal ganz klar. Er liebt Dich nicht, wird Dich auch nie lieben können.

Warum?

Liebe ist Anziehung körperlich wie seelisch. Es muß beides da sein, sonst kpappt das nie.

Deine Anziehung, die Du auf ihn abstrahlst, was das körperliche Begehren anbetrifft ist nicht allzu hoch.- Sorry.

Da das leidenschaftliche Begehren dem körperlichen Begehren untergeordnet ist, liegst Du auf seiner Skala der Anziehung auf den typischen 30%, was für eine Freundschaft sehr gut ist, Es herrscht scheinbar eine hohe seelische Anziehung zwischen euch beiden. Aber das körperliche Begehren fehlt von seiner Seite.

Ihm deshalb einen Denkzettel verpassen zu wollen finde ich nicht angemessen. Schließlich kann er doch nichts dafür, daß Du ihn nicht anziehst in der körperlichen Welt. Entweder es funkt, sprich die Anziehung ist da oder nicht. Das kann doch kein Mensch beeinflussen - oder?. Wenn Du hohe Anziehung = Liebe ihm gegenüber verspürst, dann bedeutet das doch nicht, daß das beidseitig sein muß - Sorry - da denkst Du ein wenig zu wenig darüber nach, was Liebe im Ganzen ausmacht.

Warum besteht nur Anziehung in der Basis und nicht darüber hinaus auf seiner Seite bei Deiner Begebenheit?

Bitte nur weiterlesen, wenn Du Ehrlichkeit verträgst.

So wie er sich Dir zeigt, kannst Du leider nicht einmal leidenschaftliches Begehren bei ihm auslösen. Das weiss er und blockt ab, weil Du es sonst merken würdest. Beim Mann wird das manifstiert über die Errektion des Penises, tendiert die Anziehung bei 0, kein leidenschaftliches Begehren in der körperlichen Welt, bleibt er hängend. Er ersteift schlicht nicht wirklich, vielleicht da er jung ist auf Halbmast.Leider kann ein Mann seinen Penis nicht gedanklich so steuern, wie er gerne möchte. Der führt da sein Eigenleben.

Er kann nun wirklich nichts dafür, daß dem so ist. Entschuldige meine ungeschminkte und offene Art, ich will Dir damit nicht weh tun. Es ist schlicht der falsche Mann, es passt aber die seelische Komponente, die auch nicht zu verachten ist.

Glaube mir, bei Frauen mag das vielleicht anders sein, wobei durch eine starkes seelisches Band eine körperliche Vereiningung durchaus möglich ist, auch wenn in der körperlichen Welt die Anziehung nicht allzu hoch ist. Frau kann bedingt durch ein starkes seelischen Band durchaus auch eine Beziehung führen, auch wenn es körperlich nicht passt, weil salopp ausgedrückt ein Loch nicht umfallen kann, aber ein Penis wohl. Deshalb klappt das bei einem Mann nur dann, wenn das körperliche Begehren, welches eine Frau durch ihren erotischen Liebreiz auf einen Mann abstrahlt, ausreichend ist. Je höher hier die Anziehung in der körerlichen Welt, um so größer kann die Liebe sein, wenn das seelische Band auch nocht stimmt.

Ich möchte noch einmal betonen, daß ich hier klar unterscheide zwischen körperliches - und leidenschaftliches Begehren, welches dem körperlichen Begehren untergeordnet ist. Das körperliche Begehren wird allerdings nur durch 20% der Äußerlichkeiten eines Menschen ausgelöst. 80% ist was völlig anderes, Auch geht der höchste erotische Reiz einer Frau immer vom Gesicht aus und nicht von ihren Körperlichkeiten. Es ist ein weites Feld. .

Also er verspürt eine hohe Anziehung zu Dir in der seelischen Welt und das kann zu einer sehr fruchtbaren Freundschaft führen. Warum willst Du nicht diese Schiene?. Freundschaften halten oft ein Leben lang, oft länger als Beziehungen.

Sorry - es klingt jetzt alles etwas hart. Aber die Realität ist nun einmal so, daß Liebe = Anziehung, nicht immer auf Gegenliebe stößt. Es gibt Millionen andere Männer, die Dich reizend finden und bei denen Du sogar sehr hohes körperliches Begehren auszulösen vermagst, was nun einmal die Liebe in der Gänze ausmacht.

Vorschlag: Weiterhin in Kontakt bleiben und eine enge Freundschaft aufbauen. Und glaube mir, der Mann, der Dich liebt und begehrt ist schon da und wartet auf Dich. Bleib nicht fixiert an dem einen kleben, sondern löse Dich innerlich und mache Dich frei, damit Du Deinen wirklichen Geliebten erkennst und die Anziehung zu ihm spürst, die stärker sein wird, um dann mit Deinem Mr. Right die Liebe in all ihren Facetten schmecken und auskosten zu dürfen. . .
Bitte, meine Absicht war es nicht, Dir weh tun zu wollen, sollte es der Fall sein, so entschuldige bitte, ich will niemanden weh tun und Dir schon gar nicht,

Alles Liebe aus der Ferne
Suerte con tu amor

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2016 um 22:44
In Antwort auf fxb2

Aufgrund der Schilderung
deiner Begebenheit ist eines schon einmal ganz klar. Er liebt Dich nicht, wird Dich auch nie lieben können.

Warum?

Liebe ist Anziehung körperlich wie seelisch. Es muß beides da sein, sonst kpappt das nie.

Deine Anziehung, die Du auf ihn abstrahlst, was das körperliche Begehren anbetrifft ist nicht allzu hoch.- Sorry.

Da das leidenschaftliche Begehren dem körperlichen Begehren untergeordnet ist, liegst Du auf seiner Skala der Anziehung auf den typischen 30%, was für eine Freundschaft sehr gut ist, Es herrscht scheinbar eine hohe seelische Anziehung zwischen euch beiden. Aber das körperliche Begehren fehlt von seiner Seite.

Ihm deshalb einen Denkzettel verpassen zu wollen finde ich nicht angemessen. Schließlich kann er doch nichts dafür, daß Du ihn nicht anziehst in der körperlichen Welt. Entweder es funkt, sprich die Anziehung ist da oder nicht. Das kann doch kein Mensch beeinflussen - oder?. Wenn Du hohe Anziehung = Liebe ihm gegenüber verspürst, dann bedeutet das doch nicht, daß das beidseitig sein muß - Sorry - da denkst Du ein wenig zu wenig darüber nach, was Liebe im Ganzen ausmacht.

Warum besteht nur Anziehung in der Basis und nicht darüber hinaus auf seiner Seite bei Deiner Begebenheit?

Bitte nur weiterlesen, wenn Du Ehrlichkeit verträgst.

So wie er sich Dir zeigt, kannst Du leider nicht einmal leidenschaftliches Begehren bei ihm auslösen. Das weiss er und blockt ab, weil Du es sonst merken würdest. Beim Mann wird das manifstiert über die Errektion des Penises, tendiert die Anziehung bei 0, kein leidenschaftliches Begehren in der körperlichen Welt, bleibt er hängend. Er ersteift schlicht nicht wirklich, vielleicht da er jung ist auf Halbmast.Leider kann ein Mann seinen Penis nicht gedanklich so steuern, wie er gerne möchte. Der führt da sein Eigenleben.

Er kann nun wirklich nichts dafür, daß dem so ist. Entschuldige meine ungeschminkte und offene Art, ich will Dir damit nicht weh tun. Es ist schlicht der falsche Mann, es passt aber die seelische Komponente, die auch nicht zu verachten ist.

Glaube mir, bei Frauen mag das vielleicht anders sein, wobei durch eine starkes seelisches Band eine körperliche Vereiningung durchaus möglich ist, auch wenn in der körperlichen Welt die Anziehung nicht allzu hoch ist. Frau kann bedingt durch ein starkes seelischen Band durchaus auch eine Beziehung führen, auch wenn es körperlich nicht passt, weil salopp ausgedrückt ein Loch nicht umfallen kann, aber ein Penis wohl. Deshalb klappt das bei einem Mann nur dann, wenn das körperliche Begehren, welches eine Frau durch ihren erotischen Liebreiz auf einen Mann abstrahlt, ausreichend ist. Je höher hier die Anziehung in der körerlichen Welt, um so größer kann die Liebe sein, wenn das seelische Band auch nocht stimmt.

Ich möchte noch einmal betonen, daß ich hier klar unterscheide zwischen körperliches - und leidenschaftliches Begehren, welches dem körperlichen Begehren untergeordnet ist. Das körperliche Begehren wird allerdings nur durch 20% der Äußerlichkeiten eines Menschen ausgelöst. 80% ist was völlig anderes, Auch geht der höchste erotische Reiz einer Frau immer vom Gesicht aus und nicht von ihren Körperlichkeiten. Es ist ein weites Feld. .

Also er verspürt eine hohe Anziehung zu Dir in der seelischen Welt und das kann zu einer sehr fruchtbaren Freundschaft führen. Warum willst Du nicht diese Schiene?. Freundschaften halten oft ein Leben lang, oft länger als Beziehungen.

Sorry - es klingt jetzt alles etwas hart. Aber die Realität ist nun einmal so, daß Liebe = Anziehung, nicht immer auf Gegenliebe stößt. Es gibt Millionen andere Männer, die Dich reizend finden und bei denen Du sogar sehr hohes körperliches Begehren auszulösen vermagst, was nun einmal die Liebe in der Gänze ausmacht.

Vorschlag: Weiterhin in Kontakt bleiben und eine enge Freundschaft aufbauen. Und glaube mir, der Mann, der Dich liebt und begehrt ist schon da und wartet auf Dich. Bleib nicht fixiert an dem einen kleben, sondern löse Dich innerlich und mache Dich frei, damit Du Deinen wirklichen Geliebten erkennst und die Anziehung zu ihm spürst, die stärker sein wird, um dann mit Deinem Mr. Right die Liebe in all ihren Facetten schmecken und auskosten zu dürfen. . .
Bitte, meine Absicht war es nicht, Dir weh tun zu wollen, sollte es der Fall sein, so entschuldige bitte, ich will niemanden weh tun und Dir schon gar nicht,

Alles Liebe aus der Ferne
Suerte con tu amor

Hi, supercool
ich finde es mega dass du mir so ausführlich antwortest!

Leider hast du zwei Punkte übersehen weswegen das gar nicht stimmen kann
1. es kam immer >fast< zum Sex
was ich damit meinte war auch: er hatte einen steifen. jedes mal, und hat mir auch mehrfach gesagt wie hübsch er mich findet etc. Nur dann küsste er mich auf die Wange und sagte Sachen wie "ma sorry ich muss heute aber echt früh schlafen" oder "ah ... ich hab kein Kondom da, ich hab wirklich nicht damit gerechnet heut bei dir zu übernachten"

2. seelische Verbundenheit hatten wir nicht wirklich weil unsere Interessen so weit auseinander lagen, dass eine Freundschaft nie gehalten hätte

Das heißt, eigentlich eher das umgekehrte, es hätte alles auf "er will nur Sex" gedeutet: bis auf, er wollte keinen Sex.

Daher macht es einfach keinen Sinn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2016 um 22:51
In Antwort auf clea_11983449

Ich glaube deine Vermutung ist richtig
Hinterfrage was für dich persönlich Liebe ausmacht.
Es ist schon befremdlich, dass der Gedanke mit jemandem Sex zu haben als nicht persönlich empfunden wird und sich gleichzeitig nicht getraut wird persönliche Fragen zu stellen.

Aus kleinen Funken kann ein Flächenbrand werden wenn alles gut läuft.
Ich für meinen Teil möchte keinen Mann mehr, der mich nicht als Priorität wahrnimmt, weil ich ihn anders herum genauso als Priorität wahrnehme. Das bedeutet nicht sein Leben aufzugeben sondern nur den Stellenwert, an den man eine Person setzt. Es ist ein sehr schönes Gefühl diesen Stellenwert zu erkennen.

Hmm
In meinem Freundeskreis herrscht eher die 3-Date-dann-Sex Mentalität, der ich zwar gar nicht folge und ich bin auch nicht so ultra erfahren, aber ich hätte erwartet dass er als Mann das circa so im Kopf hat, daher fand ich Sex unpersönlicher als kein Sex und persönliche Fragen zu ...eben persönlich.

naja, jetzt ists sowieso zu spät. Es sind immer die was-wäre-wenns die einen quälen

Danke für deine akkurate Analyse, hat mir wirklich geholfen, auch mal nachzudenken was ich von einer Beziehung erwarte(t habe). Ich glaub du bist gut bei zwischenmenschlichen Dingen

Gute Nacht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2016 um 23:00

Diese Frage würde sich bei mir gar nicht stellen,
weil ich sofort einen Schlussstrich ziehe, wie ich das schon des Öfteren getan habe.


LG.,


lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. August 2016 um 1:13
In Antwort auf jamil_12895357

Hi, supercool
ich finde es mega dass du mir so ausführlich antwortest!

Leider hast du zwei Punkte übersehen weswegen das gar nicht stimmen kann
1. es kam immer >fast< zum Sex
was ich damit meinte war auch: er hatte einen steifen. jedes mal, und hat mir auch mehrfach gesagt wie hübsch er mich findet etc. Nur dann küsste er mich auf die Wange und sagte Sachen wie "ma sorry ich muss heute aber echt früh schlafen" oder "ah ... ich hab kein Kondom da, ich hab wirklich nicht damit gerechnet heut bei dir zu übernachten"

2. seelische Verbundenheit hatten wir nicht wirklich weil unsere Interessen so weit auseinander lagen, dass eine Freundschaft nie gehalten hätte

Das heißt, eigentlich eher das umgekehrte, es hätte alles auf "er will nur Sex" gedeutet: bis auf, er wollte keinen Sex.

Daher macht es einfach keinen Sinn.

Da Du mit mehr Details
rüberkommst, ist ja wirklich nett von Dir. Das wollte ich gar nicht herausfordern. Sorry
Nur tut es mir furchtbar leid, wenn eine Frau so eindeutig einem Mann signalisiert, daß er wirklich in sie eindringen darf, sein Penis ersteift ist, ist bei 99,999999% der Männer wirklich nicht der Sinn nach Gähnen Schlafen gehen,, oder oh - ich habe mein Kondom vergessen, sowas hört man eher von Frauen. Vielleicht sagt er auch noch, er hat kopfschmerzen, auch das ist so typisch, wenn Frau kein Sex möchte. Aber bei Männer eher untypisch.

Tut mir furchbar leid. Und vorallem weil er bei Dir das allererte Mal ran darf. Nein - ab dieser Situation reagiert ein normaler junger Mann völlig anders, sofern zumindest leidenschaftliches Begehren ausgelöst wurde. Du schreibst er ist 20 Jahre jung. In diesem Alter eine Frau zurückzuweisen, die signalisiert, daß er jetzt auf gleich in sie eindringen darf. Sorry - er ist kein alter disziplinierter anständiger Herr, der ihr dann ein Küsschen auf die Wange gibt und verschwindet.

In solch einer Situation passiert gerade oft der umgekehrte Fall, was die Menschen Borderline Rap nennen. Es gibt ein Punkt, an dem sich ein Mann eher nicht zu disziplieren weiss. Ist der überschritten, dann macht er sogar Fehler und deutet Signale falsch, wobei dann leider so etwas passiert.

Aber was Du schreibst, ist so untypisch und unlogisch für einen Mann und wirkt so weit weg und realitiätsfern, daß es leider nur diesen Grund zuläßt. Auch wenn eine Frau einen jungen Mann nur wenig reizt, ist sie willig - also da sagt doch keiner Nein. Vorallem wenn er sie zum allerersten Mal haben kann, da ist auch der Reiz des Neuen.

Sorry - so gut wie ich mich und auch die Männer im Allgemeinen kenne, läßt es nur diesen Schluß zu. Vielleicht kann es sein, daß er noch nie mit einer Frau geschlafen und aus irgendwelchen Gründen Angst vor dem ersten Mal hat, aber Du schreibst, er ist ein Partytiger, Also kann es das wohl auch nicht sein. Homosexuell scheint er auch nicht veranlagt zu sein, also sorry - was bleibt denn dann noch übrig, solch ein eindeutiges Angebot in solch einer Situation abzulehnen. ..

Hier ein kurzer Buchauszug zum Schmunzeln, um zu erkennen, wie das mit dem sexuellen Druck bei den Jungs ist.

Knabe liebt 49jährige Lehrerin
Abhandlung: Liebe kennt kein Alter
Kap. 8. Wilde Jahre


....Es war die Zeit, in der alle, aber vorallem die Frauen freier wurden und einem schnellen Abenteuer oft nicht abgeneigt waren.

....Eine reife Frau ließ gerne auch mal einen unreifen Jungen von 17 oder 18 Jahren an sich heran, wenn er es verstand, nicht allzu unreif auf sie zu wirken, sie respektvoll behandelte, sie zum Lachen brachte, ihr zuhörte, ihr in allem recht gab und ihr vielleicht noch unter der Hand glaubhaft versichern konnte, daß er sich auch während der Leidenschaft zu disziplinieren wüsste.

Es war die Zeit der Aufklärung, der Toleranz, der Freiheit, in der die Frauen das Fremdgehen nicht mehr alleine den Männern überließen, sondern auch selbst das Abenteuer suchten.

Eine Zeit, in der die Ehemänner immer ihren Ehering in die Tasche steckten und von Frauen am hellen Streifen des Ringfingers trotzdem rasch enttarnt wurden.

Es war eine Zeit, in der man zitternd vor Angst im Kleiderschrank wartete, oder frierend auf dem Balkon verharrte, bis der zu früh heekommene Ehemann endlich eingeschlafen war.

Es war eine Zeit, in der die Liegesitze der Autos sehr arg strapaziert wurden und man immer eine Decke im Auto mitführte, um es auch im Freien miteinander treiben zu dürfen.

Oft bewunderte ich das Organisationstalent von Frauen, die trotz Kinder und Ehemann es schafften, die Zeit so einzuteilen, daß Zeit übrig blieb, mich mit ihnen in Leidenschaft vereinen zu dürfen. Als Student war ich ja sowieso sehr flexibel und passte mich immer an, wenn sie um ein Stelldichein baten.

Aber ich machte dadurch auch die Erfahrung, daß Frauen in der Leidenschaft unteschiedlicher nicht sein konnten.....


.....Obendrein bewegte ich mich in einem Umfeld, in das ich altersmäßig nicht hineinpasste. Es gab Wochenenden an denen ich leer ausging, obwohl ich eigentlich nicht sehr wählerisch war.

Egal wie eine Frau aussah, ob ihr Gesicht schön oder häßlich -, ob ihr Körper dick, dünn, groß oder klein war, sie große oder kleine Brüste hatte, ihre Haut faltig, glatt oder rauh war oder Pickeln aufwies, oder ihr Körper irgendwelche Besonderheiten hatte, wie große Leberflecke, Muttermale, Besenreißer, Krampfadern, Warzen - es war alles egal.

Ich nahm alles mit, was ich kriegen konnte. Hauptsache Frau und über 30 Jahre alt, willig und in der gleichen Nacht des Kennenlernens zu einem schnellen Abenteuer bereit. Ich brauchte immer dringend irgend eine Vulva.......



.....Echte rothaarige Frauen hatte ich bis dato leider noch nicht kennenlernen dürfen. In meiner Freundesgruppe von vier Studenten, die es nur mit älteren Frauen trieben, hatte einer einmal eine Rothaarige mit Sommersprossen, ganz bleicher Haut und roten Schamhaaren. Sie war 35 und sehr schlank.

Sie war ein Traum, denn sie war sehr gefährlich. Er hatte das große Los gezogen. Sehr gefährlich war die höchste Auszeichnung für eine Frau und bedeutete, daß sie sehr schnell in Leidenschaft erglühte und immer und zu jederzeit und sehr ausgiebig lange den Schaft in ihrer Vulva spüren wollte.

Wir beneideten ihn alle, wenn er grinsend sagte, daß er jetzt zu seiner Rothaarigen ginge, die er jederzeit besuchen durfte, um sich Erleichterung in ihrer Vulva verschaffen zu dürfen, während wir Druck schoben.

Einmal kam er morgens auf allen Vieren, sinnbildlich gesprochen, in die Uni gekrochen und teilte uns freudestrahlend mit, daß sie ihn in der Nacht so richtig fertiggemacht hätte, daß er jetzt erst einmal die nächsten Tage nichts mehr bräuchte und schlief dann seelig und entspannt während fast aller Vorlesungsstunden.

Als ich ihn Mittags zur Mensa weckte, konnte er gerade einmal mühsam sein linkes Auge öffnen und sagte, daß er nichts essen - und lieber weiter durchlernen wolle und war sofort wieder eingeschlafen.

Als dann gleich am späten Nachmittag wieder ihr kleiner VW vor der Uni parkte, bat ich ihn, mich ihr vorzustellen, damit ich mich vielleicht auch einmal in ihrer Vulva erleichtern dürfe. Doch er meinte nur, daß er schon wieder selbst Druck verspüre und eilte freudestrahlend zu ihr und schon waren sie wieder weg.

Ich wußte, warum ich mich lieber mit reifen Frauen abgab, da gab es nur leidenschaftlichen Genuss beiderseits und es war alles immer so wunderbar unkompliziert. Sie nahmen uns für eine Weile, nur um der Leidenschaft zu frönen und wenn sie genug von uns hatten, schmissen sie uns weg und wendeten sich wieder ihrem Herrn Gemahl zu.

Einer meiner vier Freunde, groß und kräftig, ein blonder Hühne, mit himmelblauen Augen, dem die Studentinnen scharenweise hinterherliefen, akzeptierte nur Frauen, wenn sie Ringe unter den Augen und einen Ring am Finger hatten, das restliche Aussehen und Alter war ihm so ziemlich egal.

Er hatte gleich mehrere Frauen und wenn ihn eine wegwarf, hatte er immer Reserven, um sich jederzeit in einer anderen Vulva lustvoll erleichtern zu dürfen.....

Soweit zum Auszug
Jungs in diesem Alter sind heute auch nicht viel anders als früher.

Alles Liebe aus der Ferne

.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Ich liebe einen 20 Jahre älteren
Von: andreu_12311585
neu
|
31. Juli 2016 um 21:29
Noch mehr Inspiration?
pinterest