Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Entscheidung zwischen zwei Menschen - gar keinen verdient?

Letzte Nachricht: 21. August 2022 um 11:14
C
clark
19.08.22 um 13:34

Hallo liebe Community,

ich (M26), bin seit ca. einem Jahr in einer Beziehung mit W23.
Kurz vor dieser Beziehung habe ich eine vierjährige Beziehung mit W28 beendet, weil wir uns zum damaligen Zeitpunkt nichr auf unseren Wohnort einigen konnten (sie Land, ich Stadt) und sie zum damaligen Zeitpunkt Kinder wollte, ich nicht.
Mittlerweile hat sich meine Einstellung diesbezüglich stark geändert und ich wünsche mir mittlerweile nichts mehr, als eine Familie und das auch auf dem Land mit grosen Garten, Hund, etc...

Soweit so gut, nur kann ich mir ein solches Leben mit meiner jetzigen Freundin nicht vorstellen. Sie ist sehr emotional und leidenschaftlich, was ich grundsätzlich sehr toll finde in Bezug auf unsere Beziehung.
In Hinsicht auf eine Familie gäbe es jedoch in meinen Augen keine bessere Frau, als meine Ex-Freundin, da sie sehr besonnen, verständnisvoll und kinderlieb ist.

Ich weiß, dass ich diese ganzen objektiven Überlegungen außer Acht lassen und mich auf meine Gefühle konzentrieren sollte.
Die fallen mir jedoch schwer einzuordnen und ehrlich gesagt hab ich mehr Angst davor, eine zwangsläufig zu verletzen, als ich Feude auf eine gemeinsame Zukunft mit der anderen verspüre.
(Ich weiß, dass meine Ex nach wie vor eine Beziehung mit mir möchte)

Ich weiß, dass diese Geschichte ein furchtbares Bild auf mich wirft und im Endeffekt zwei wundervolle Frauen wegen mir leiden aber genau deshalb wäre ich für Ratschläge sehr dankbar, um deren Leiden nicht unnötig zu verlängern.

Die ganze Situation beschäftigt mich seit Monaten, ich kann an nichts anderes denken und egal wie lange ich darüber nachdenke, auf ein Ergebnis komm ich trotzdem nicht.

Habe als Resulatat daraus mittlerweile auch eine Depression entwickelt und bin in Behandlung mit Medikamenten, die Stunden beim Therapeuten bringen mir aber auch nichts.

Meine Frage daher:
Sagt mir meine Unfähigkeit zur Entscheidung, dass ich mich für keine der Beiden entscheiden sollte ?

PS: meine aktuelle Freundin weiß, dass ich in Behandlung bin aber nicht konkret weshalb.

Vielen Dank bereits im Voraus und sorry für den Roman.

Mehr lesen

S
senri_23469945
21.08.22 um 1:41

Kennst du das Sprichwort "Auf der anderen Seite des Zauns ist die Wiese immer grüner"? Man will oftmals das, was man gerade nicht hat. Würdest du zurück zu deiner Ex gehen, würdest du dir auch wieder Gedanken machen, ob das die richtige Entscheidung war und hättest sehr wahrscheinlich keine Lust mehr auf Familienplanung. Man ändert seine Meinung nicht von 0 auf 100 innerhalb dieser kurzen Zeit. Deine jetzige Freundin löst in dir diese Zweifel aus. Du magst ihre leidenschaftliche Art, aber siehst in dieser Beziehung kein Potential für die Zukunft. Dann kommt noch dazu, dass du sie mit deiner Ex vergleichst. Das sollte man grundsätzlich niemals tun. Nur weil es in der aktuellen Beziehung nicht so läuft, sollte man nicht zurück zum Ex nur weil man denkt, dort wäre es besser. Klar mag deine Ex Eigenschaften haben, die eine bessere Vorraussetzung für eine Familienplanung bieten, aber ist es auch wirklich zu 100% das, was du wirklich willst? 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
T
tiefblaueslicht
21.08.22 um 11:14

Also wenn ich morgen dein Thema durchlese, dass du vor 2 Jahren erstellt hast, dann finde ich dein jetziges Thema dazu sehr gegensätzlich. Aber natürlich kann jeder Mensch seine Entscheidungen auch mal revidieren und sich um 180 Grad drehen.
Allerdings hast du die letzte Beziehung beendet und bist jetzt bei einer anderen Frau.
Die Warscheinlichkeit, dass du zu deiner Ex zurück kannst, alles vergeben und vergessen ist und ihr mit Kindern auf dem Land in einem Haus wohnt halte ich persönlich für unwahrscheinlich.
Aber das ist lediglich meine Meinung bzw Einschätzung. 

1 -Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige