Home / Forum / Liebe & Beziehung / Entscheidung zwischen Exfreund und mir

Entscheidung zwischen Exfreund und mir

9. Januar um 8:38 Letzte Antwort: 10. Januar um 17:54

Hallo zusammen,

ich habe vor gut 8 Monaten im Urlaub ein Mädchen kennengelernt. Wir haben uns auf Anhieb super verstanden und man spürte auch eine gewisse Anziehung zwischen uns. Im Urlaub sagte Sie mir am Tag vor der Abreise, dass Sie einen Freund hat, aber schon seit 2 Jahren unglücklich ist und Sie keine Gefühle mehr für ihn hat.

Direkt nach dem Urlaub hat Sie die Beziehung beendet, ist aus der gemeinsames Wohnung ausgezogen und wir haben uns trotz großer Entfernung regelmäßig und oft getroffen.
Kurz vor Weihnachten dann sagte Sie mir, dass Sie mich liebt, was ich erwidert habe. Es war bisher alles perfekt.

Am 1.1., nachdem Sie mit ihrem Freundeskreis Silvester feierte, erzählte Sie Ihrem Ex-Freund von mir. Dieser will allerdings nochwas von Ihr und hat immer wieder versucht, sie zurückzugewinnen. Da die beiden einen gemeinsamen Hund haben und sich abwechseln mit dem Hund, wollte Sie Ihrem Ex erst etwas erzählen, wenn von Ihrer Seite aus Gefühle zu mir da sind.

Ihr Exfreund meinte dann, dass er sehr traurig darüber ist & wenn Sie das mit mir weiterhin aufrecht hält, bricht er den Kontakt zu Ihr ab und er will den Hund dann auch nichtmehr sehen.
Da Sie zu Ihrer Familie nur wenig Kontakt hat, ist Sie mehr oder weniger darauf angewiesen, sich mit Ihrem Ex gut zu verstehen und auch, dass er für den Hund da ist.
Da uns aktuell 500km trennen und es noch viel zu früh ist, um zusammenzuziehen, sodass ich Sie unterstützen kann bin ich aktuell ratlos.

Seit dem 1.1. ist sie total abweisend und kühl zu mir. Sie sagt mir, dass Sie sich entscheiden muss, aber nicht weiß wie. Und auch, dass es für Sie noch zu früh für eine Beziehung ist, was meiner Meinung nach aber Quatsch ist.
Ich liebe Sie und möchte Ihr auch keinen Druck machen. Aber ich habe eben Angst auf etwas zu warten, was nicht kommen wird. Sie hatte schonmal während der Beziehung zu ihrem Ex einen anderen Kerl, hat sich dann aber für Ihren Ex entschieden.

ich wundere mich halt, dass Sie für mich die Beziehung komplett beendet hat, ausgezogen ist, zu mir sagt sie liebt mich und plötzlich alles anzweifelt.
Vielleicht hat jemand einen Rat für mich.
Fall es wichtig ist: Sie ist 29, ich bin 24.

Gruss

Mehr lesen

9. Januar um 9:40

wie oft fährst du zu ihr?

Gefällt mir
9. Januar um 10:18

Also ich fahre so alle 2 Wochen zu ihr. Und sie einmal im Monat zu mir. Sie macht noch eine Weiterbildung am Wochenende, daher fahre ich öfter hin.
Jetzt waren wir auch 3 Wochen im Dezember zusammen, da wir krankgeschrieben waren. Im Oktober waren wir auch 3 Wochen wegen Urlaub zusammen.
Und am Wochenende fahre ich auch für 2 Wochen zu ihr. Sehen uns für 500km Entfernung wirklich oft.

Gefällt mir
9. Januar um 13:03
In Antwort auf tobias736

Also ich fahre so alle 2 Wochen zu ihr. Und sie einmal im Monat zu mir. Sie macht noch eine Weiterbildung am Wochenende, daher fahre ich öfter hin.
Jetzt waren wir auch 3 Wochen im Dezember zusammen, da wir krankgeschrieben waren. Im Oktober waren wir auch 3 Wochen wegen Urlaub zusammen.
Und am Wochenende fahre ich auch für 2 Wochen zu ihr. Sehen uns für 500km Entfernung wirklich oft.

okay hört sich doch gut an

ABER

wenn sie sich von ihrem ex so erpressen lässt.... dafür hab ich null verständnis

1 LikesGefällt mir
9. Januar um 15:05
In Antwort auf carina2019

okay hört sich doch gut an

ABER

wenn sie sich von ihrem ex so erpressen lässt.... dafür hab ich null verständnis

und was sollte ich deiner Meinung nach machen? 
Ich verstehe es ja, dass Sie nicht möchte, dass dem Hund die männliche Bezugsperson genommen wird, aber soll ich ihr einfach sagen, entweder Sie nimmt mich oder ich bin weg, oder ihr Zeit geben?

Gefällt mir
9. Januar um 15:36
In Antwort auf tobias736

und was sollte ich deiner Meinung nach machen? 
Ich verstehe es ja, dass Sie nicht möchte, dass dem Hund die männliche Bezugsperson genommen wird, aber soll ich ihr einfach sagen, entweder Sie nimmt mich oder ich bin weg, oder ihr Zeit geben?

Du solltest nicht ebenfalls mit Erpressung anfangen, denn das wäre ja nichts anderes als was der Ex mit dem Hund macht.

Die Frage stelle ich mir ebenfalls, warum sie sich so erpressen lässt von ihm.



"ich wundere mich halt, dass Sie für mich die Beziehung komplett beendet hat, ausgezogen ist, zu mir sagt sie liebt mich und plötzlich alles anzweifelt."

Ist sie wirklich FÜR DICH ausgezogen oder warst Du nur eine Absprunghilfe, um sich endgültig aus ihrer Beziehung zu lösen?

 

Gefällt mir
9. Januar um 17:16
In Antwort auf tobias736

und was sollte ich deiner Meinung nach machen? 
Ich verstehe es ja, dass Sie nicht möchte, dass dem Hund die männliche Bezugsperson genommen wird, aber soll ich ihr einfach sagen, entweder Sie nimmt mich oder ich bin weg, oder ihr Zeit geben?

Jetzt mal ernsthaft: ihr ist es wichtiger dass ihr Ex Kontakt zum Hund hat, als mit dir eine Beziehung zu führen ....

fang mal an zum Nachdenken

Gefällt mir
9. Januar um 18:27
In Antwort auf tobias736

Hallo zusammen,

ich habe vor gut 8 Monaten im Urlaub ein Mädchen kennengelernt. Wir haben uns auf Anhieb super verstanden und man spürte auch eine gewisse Anziehung zwischen uns. Im Urlaub sagte Sie mir am Tag vor der Abreise, dass Sie einen Freund hat, aber schon seit 2 Jahren unglücklich ist und Sie keine Gefühle mehr für ihn hat.

Direkt nach dem Urlaub hat Sie die Beziehung beendet, ist aus der gemeinsames Wohnung ausgezogen und wir haben uns trotz großer Entfernung regelmäßig und oft getroffen.
Kurz vor Weihnachten dann sagte Sie mir, dass Sie mich liebt, was ich erwidert habe. Es war bisher alles perfekt.

Am 1.1., nachdem Sie mit ihrem Freundeskreis Silvester feierte, erzählte Sie Ihrem Ex-Freund von mir. Dieser will allerdings nochwas von Ihr und hat immer wieder versucht, sie zurückzugewinnen. Da die beiden einen gemeinsamen Hund haben und sich abwechseln mit dem Hund, wollte Sie Ihrem Ex erst etwas erzählen, wenn von Ihrer Seite aus Gefühle zu mir da sind.

Ihr Exfreund meinte dann, dass er sehr traurig darüber ist & wenn Sie das mit mir weiterhin aufrecht hält, bricht er den Kontakt zu Ihr ab und er will den Hund dann auch nichtmehr sehen.
Da Sie zu Ihrer Familie nur wenig Kontakt hat, ist Sie mehr oder weniger darauf angewiesen, sich mit Ihrem Ex gut zu verstehen und auch, dass er für den Hund da ist.
Da uns aktuell 500km trennen und es noch viel zu früh ist, um zusammenzuziehen, sodass ich Sie unterstützen kann bin ich aktuell ratlos.

Seit dem 1.1. ist sie total abweisend und kühl zu mir. Sie sagt mir, dass Sie sich entscheiden muss, aber nicht weiß wie. Und auch, dass es für Sie noch zu früh für eine Beziehung ist, was meiner Meinung nach aber Quatsch ist.
Ich liebe Sie und möchte Ihr auch keinen Druck machen. Aber ich habe eben Angst auf etwas zu warten, was nicht kommen wird. Sie hatte schonmal während der Beziehung zu ihrem Ex einen anderen Kerl, hat sich dann aber für Ihren Ex entschieden.

ich wundere mich halt, dass Sie für mich die Beziehung komplett beendet hat, ausgezogen ist, zu mir sagt sie liebt mich und plötzlich alles anzweifelt.
Vielleicht hat jemand einen Rat für mich.
Fall es wichtig ist: Sie ist 29, ich bin 24.

Gruss

Das Verhalten von deiner Freundin ist schon komisch. Beendet ihre Beziehung wegen dir und nun ist es ihr wichtig, dass ihr Ex regelmäßig den Hund sieht.
Du könntest ihr noch etwas Zeit geben, doch dann gibt es nur ein nein oder ja, was eure Beziehung angeht.

Gefällt mir
9. Januar um 18:46

Also sie meinte, sie hatte schonmal vor, auszuziehen. Als sie mich kennengelernt hat, hat sie es aber erst durchgezogen, da sie dann einen Grund dazu hatte.

Gefällt mir
9. Januar um 18:47
In Antwort auf wolfsrudel-2000

Das Verhalten von deiner Freundin ist schon komisch. Beendet ihre Beziehung wegen dir und nun ist es ihr wichtig, dass ihr Ex regelmäßig den Hund sieht.
Du könntest ihr noch etwas Zeit geben, doch dann gibt es nur ein nein oder ja, was eure Beziehung angeht.

Ich gebe ihr ja schon 7 Monate bisher Zeit.
Sie vertröstet mich halt jedesmal auf ein neues 'Ereignis'. Aber voran kommt man damit nicht.

Gefällt mir
9. Januar um 18:48
In Antwort auf carina2019

Jetzt mal ernsthaft: ihr ist es wichtiger dass ihr Ex Kontakt zum Hund hat, als mit dir eine Beziehung zu führen ....

fang mal an zum Nachdenken

Soweit ich es verstanden habe, schafft sie es garnicht, wegen Arbeit, Schule, Weiterbildung und Hobbys den Hund alleine zu halten. Daher ist es ihr so wichtig 

Gefällt mir
9. Januar um 18:49
In Antwort auf tobias736

Ich gebe ihr ja schon 7 Monate bisher Zeit.
Sie vertröstet mich halt jedesmal auf ein neues 'Ereignis'. Aber voran kommt man damit nicht.

wieso 7 Monate?

Gefällt mir
9. Januar um 19:58
In Antwort auf tobias736

Hallo zusammen,

ich habe vor gut 8 Monaten im Urlaub ein Mädchen kennengelernt. Wir haben uns auf Anhieb super verstanden und man spürte auch eine gewisse Anziehung zwischen uns. Im Urlaub sagte Sie mir am Tag vor der Abreise, dass Sie einen Freund hat, aber schon seit 2 Jahren unglücklich ist und Sie keine Gefühle mehr für ihn hat.

Direkt nach dem Urlaub hat Sie die Beziehung beendet, ist aus der gemeinsames Wohnung ausgezogen und wir haben uns trotz großer Entfernung regelmäßig und oft getroffen.
Kurz vor Weihnachten dann sagte Sie mir, dass Sie mich liebt, was ich erwidert habe. Es war bisher alles perfekt.

Am 1.1., nachdem Sie mit ihrem Freundeskreis Silvester feierte, erzählte Sie Ihrem Ex-Freund von mir. Dieser will allerdings nochwas von Ihr und hat immer wieder versucht, sie zurückzugewinnen. Da die beiden einen gemeinsamen Hund haben und sich abwechseln mit dem Hund, wollte Sie Ihrem Ex erst etwas erzählen, wenn von Ihrer Seite aus Gefühle zu mir da sind.

Ihr Exfreund meinte dann, dass er sehr traurig darüber ist & wenn Sie das mit mir weiterhin aufrecht hält, bricht er den Kontakt zu Ihr ab und er will den Hund dann auch nichtmehr sehen.
Da Sie zu Ihrer Familie nur wenig Kontakt hat, ist Sie mehr oder weniger darauf angewiesen, sich mit Ihrem Ex gut zu verstehen und auch, dass er für den Hund da ist.
Da uns aktuell 500km trennen und es noch viel zu früh ist, um zusammenzuziehen, sodass ich Sie unterstützen kann bin ich aktuell ratlos.

Seit dem 1.1. ist sie total abweisend und kühl zu mir. Sie sagt mir, dass Sie sich entscheiden muss, aber nicht weiß wie. Und auch, dass es für Sie noch zu früh für eine Beziehung ist, was meiner Meinung nach aber Quatsch ist.
Ich liebe Sie und möchte Ihr auch keinen Druck machen. Aber ich habe eben Angst auf etwas zu warten, was nicht kommen wird. Sie hatte schonmal während der Beziehung zu ihrem Ex einen anderen Kerl, hat sich dann aber für Ihren Ex entschieden.

ich wundere mich halt, dass Sie für mich die Beziehung komplett beendet hat, ausgezogen ist, zu mir sagt sie liebt mich und plötzlich alles anzweifelt.
Vielleicht hat jemand einen Rat für mich.
Fall es wichtig ist: Sie ist 29, ich bin 24.

Gruss

Entweder man liebt jemanden oder nicht. 
Wenn sie drauf und dran ist das zweite mal den Ex zu verlassen und wieder zurück zu kehren sollte sie sich mal bewusst werden, dass sie in einer emotionalen Abhängigkeit drin steckt und das nichts mit Liebe zu tun hat. Sie bleibt im Endeffekt aus Bequemlichkeit oder aus Scheu davor den Trennungsschmerz  zu verarbeiten. 

Du kannst da eigentlich nicht viel machen außer schauen dass von dir so viel Positivites kommt wie möglich. Da kann nur sie selbst sich rauswinden.

Du selbst solltest halt für dich entscheiden, ob dieser Zustand für dich tragbar ist. Zu lange zu warten ist für dich auch eine emotionale Belastung. Deine Liebe ist es nämlich auch wert zu 100% erwidert zu werden und wer das nicht kann oder will hat sie nicht verdient.

2 LikesGefällt mir
9. Januar um 20:20

Vielleicht wäre es möglich, dass sie den Hund nimmt und dass sie zum Gassigehen einen  Schüler findet, dem sie ein Taschengeld dafür gibt. Man kann nicht alles auf einmal haben.

Schön, dass du so weiter Strecken fährst, um sie regelmäßig zu sehen.

Gefällt mir
10. Januar um 14:47

Weil wir 7 Monate etwas miteinander haben & das sich in den Monaten immer mehr Richtung Beziehung entwickelt hat.

Gefällt mir
10. Januar um 14:48
In Antwort auf ella-1234

Vielleicht wäre es möglich, dass sie den Hund nimmt und dass sie zum Gassigehen einen  Schüler findet, dem sie ein Taschengeld dafür gibt. Man kann nicht alles auf einmal haben.

Schön, dass du so weiter Strecken fährst, um sie regelmäßig zu sehen.

Ja das stimmt. Werde es mal vorschlagen, danke dir!

Gefällt mir
10. Januar um 14:51
In Antwort auf ella-1234

Vielleicht wäre es möglich, dass sie den Hund nimmt und dass sie zum Gassigehen einen  Schüler findet, dem sie ein Taschengeld dafür gibt. Man kann nicht alles auf einmal haben.

Schön, dass du so weiter Strecken fährst, um sie regelmäßig zu sehen.

Danke für deine Antwort.
Am Anfang war es für mich tragbar, da Sie den Umzugsstress hatte & viele Sachen regeln musste.
An sich bekommt Sie ja Zeit von mir, aber da sie aktuell so abweisend und kühl zu mir ist, ist es schwer für mich.

ich würde mir halt gerne was aufbauen mit ihr, aber wenn sie noch viel zu viel Gedanken an ihren Ex verschwendet, kann sie sich ja auch nicht darauf einlassen. 
Werde meine Gefühle einfach mal offen ansprechen, dann sehe ich ja ihre Reaktion, fahre ja morgen zu ihr.

Gefällt mir
10. Januar um 16:30
In Antwort auf tobias736

Weil wir 7 Monate etwas miteinander haben & das sich in den Monaten immer mehr Richtung Beziehung entwickelt hat.

ich glaub eher dass das warmwechseln schuld ist.  sie kam direkt aus der Beziehung ohne Zeit zu haben alleine zu sein... sich sicher zu sein mit dir.   

aber der Fakt dass sie wegen dem Hund eure Beziehung in Frage stellt zeugt für mich nicht von sehr starken Gefühlen...

Gefällt mir
10. Januar um 17:17
In Antwort auf carina2019

ich glaub eher dass das warmwechseln schuld ist.  sie kam direkt aus der Beziehung ohne Zeit zu haben alleine zu sein... sich sicher zu sein mit dir.   

aber der Fakt dass sie wegen dem Hund eure Beziehung in Frage stellt zeugt für mich nicht von sehr starken Gefühlen...

Also würdest du sagen, ihr Freiraum geben und wenn sie es wirklich ernst meint, mit dem was sie sagt, wird sie schon von alleine auf mich zukommen?

habe das nämlich auch schon gedacht. Obwohl man sagen muss, laut ihren Erzählungen hat sie ja schon 2 Jahre keine Gefühle mehr und es fühlte sich auch wie keine Beziehung mehr an..

Gefällt mir
10. Januar um 17:54
In Antwort auf tobias736

Also würdest du sagen, ihr Freiraum geben und wenn sie es wirklich ernst meint, mit dem was sie sagt, wird sie schon von alleine auf mich zukommen?

habe das nämlich auch schon gedacht. Obwohl man sagen muss, laut ihren Erzählungen hat sie ja schon 2 Jahre keine Gefühle mehr und es fühlte sich auch wie keine Beziehung mehr an..

ja das glaube ich.  SIE muss eine Entscheidung treffen!   

Und ich habe auch nicht gesagt dass sie noch Gefühle für den Ex hat aber ob die Gefühle zu dir so echt sind ist die Frage... und das wird ihre Entscheidung zeigen

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers