Forum / Liebe & Beziehung

Entscheidung: Ehemann oder Familie

Letzte Nachricht: 12. Mai 2009 um 13:12
K
kerttu_12380255
12.05.09 um 11:11

Mein Mann und ich hatten gestern einen großen Streit. Dabei ging es wie so oft um meine Familie, also meine Eltern.
Diese leben 300km von uns entfernt. Wir haben eine 7 Monate alte Tochter und mein Mann arbeitet viel. Die einzige in meiner Nähe ist meine Schwiegermutter, mit der ich mich aber nicht so gut verstehe.
Jedenfalls wollten wir das kommende Wochenende zu meinen Eltern fahren und in 2 Wochen noch einmal und wir wollten mit unserem Baby dort Urlaub machen im Juni. Aber irgendwie hat meine Mann plötzlich ein Problem damit und will nicht ständig dort hin. Aber ich habe eine gute beziehung zu meinen Eltern und seid die Kleine da ist wollen sie sie auch öfter sehen. Aber mein Mann ist der Meinung wenn sie sie sehen wollen, sollen sie her kommen. Für mich würde es ausreichen wenn ich 2-3 Mal im Jahr zu meinen Eltern fahre
Im Streit gestern ist dann raus gekommen dass mein Mann das schon immer gestört hat so oft zu meinen Eltern zu fahren und dass ich ständig mit meiner Mutter telefoniere, aber er dachte es ändert sich.
Leider kann ich nur mit dem Zug hin fahren, da wir zwar ein Auto haben, ich aber keinen Führerschein.
Ich hab dann zu ihm gesagt dass ich dann alleine fahre, da meinte er "kannst du machen, wenn du die Kleine da lässt"
Er möchte sein freies Wochenende mit mir und der Kleinen verbringen und nicht mit meinen Eltern...
Jedenfalls hat mich das gestern sehr geschockt, nachdem wir schon fast 6 Jahre zusammen und seit 1 Jahr verheiratet sind.
Irgendwie steh ich jetzt vor der Entscheidung Mann oder Familie.
Ich weiß nicht weiter...

Mehr lesen

H
hagir_12670786
12.05.09 um 11:25

Familie
hey ladmetis,

zuerst mal würd ich tiief durchatmen

das thema eltern und schwiegereltern ist so alt wie es ehen gibt. fast JEDE ehe und JEDE partnerschaft hat irgendwelche reibereien dadurch. es prallen nunmal zwei verschiedene "clans" zusammen, jeder hat seine eigenarten & weltanschauungen, das macht es echt nicht einfach.

natürlich ist es so, dass deine eltern euer kind jetzt öfters sehen wollen & euch immer mit offenen armen emfpangen. und es ist ja auch schön, dass du ein gutes verhältnis zu ihnen hast & sie oft besuchen willst.

nachdem was du hier geschrieben hast kann ich aber dein mann auch verstehen. du schreibst er arbeitet viel, heisst er hat wahrscheinlich nicht so oft freizeit oder den kopf frei. er möchte doch einfach auch - und nicht nur selten - das weekend mit seiner frau und dem kind alleine verbringen. würde mir auch so gehen.

du musst jetzt sicherlich nicht zwischen eltern oder ehemann entscheiden, das ist quatsch. nur weil es ihm mal den deckel gelüpft hat, heisst es ja nicht, dass jetzt alles in scherben liegt.

findet doch einen kompromiss. warum kommen denn deine eltern nicht auch mal zu euch? ich finde diese frage berechtigt.

weiter schreibst du ja auch, dass du mit seiner mutter nicht so gut auskommst. stell dir vor, du müsstest auch so oft zu ihr hinfahren & ein freies wochenende "opfern"

das thema ist sehr heikel, weil natürlich beide teile an ihren eltern hangen. es ist oft schwierig für den partner, seine wünsche bezüglich der schwiegerfamilie zu äussern ohne jemanden zu verletzen

ich bin sicher ihr findet eine gute lösung die für beide stimmt

LG

Gefällt mir

K
kerttu_12380255
12.05.09 um 12:38

Also...
es ist so dass mein Mann selten Samstag frei hat und bei meinen Eltern ist es genauso bzw. müssen die auch Sonntags arbeiten. Mein problem liegt ja nur darin dass es plötzlich ein problem für ihn ist, das war noch nie so. Er findet meine Eltern toll und ist auch immer gern mit zu ihnen gefahren. Und es ist ja klar dass meine Eltern uns jetzt häufiger sehen wollen wegen der Kleinen. Sie kommen ja auch ab und zu zu uns.
Wegen dem Urlaub, das war schon lange so geplant und bis gestern auch ok für ihn. Und da es unser erster Urlaub ist mit der Kleinen, wollte ich nicht groß weg fahren. Und da meine Eltern eh nicht da sind weil sie selber Urlaub haben bzw. arbeiten und da sie einen großen Garten haben, war es so geplant für dieses Jahr. Aber scheinbar ist es meinem mann gestern alles zu viel geworden.
Das Problem ist nur dass er so selten am Wochenende frei hat und ich hatte ihn jetzt am WE gefragt ob wir fahren und er meinte dass wir das machen. Dann hab ich meine Mutter angerufen und die hätte arbeiten müssen an dem WE. Aber sie hat alles versucht und mit ihrem Chef gesprochen und hat doch frei bekommen, extra wegen uns. So und dann kommt er gestern an und wirft mir das alles an den Kopf.
Was soll ich da noch sagen? ich kann ja nicht heute meine Mutter anrufen und ihr sagen wir kommen doch nicht.
Es ist alles irgendwie blöd. Vorallem alles unter einen Hut zu bekommen.
Er bedrängt mich irgendwie damit dass er mich quasi vor die Wahl stellt.
Ich habe nun mal ein sehr gutes Verhältnis zu meinen Eltern, im gegensatz zu ihm. Und das kann ich und will ich nicht abstellen.
Und wenn er sagt ich soll fahren aber die Kleine da lassen, dann tut mir das weh, weil ich in solchen Momenten immer an Scheidung denken muss und was wäre wenn wir uns trennen, was mit der Kleinen wäre... und ich erkenne ihn kaum wieder, er ist dann so beherrschend.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

H
hagir_12670786
12.05.09 um 13:12
In Antwort auf kerttu_12380255

Also...
es ist so dass mein Mann selten Samstag frei hat und bei meinen Eltern ist es genauso bzw. müssen die auch Sonntags arbeiten. Mein problem liegt ja nur darin dass es plötzlich ein problem für ihn ist, das war noch nie so. Er findet meine Eltern toll und ist auch immer gern mit zu ihnen gefahren. Und es ist ja klar dass meine Eltern uns jetzt häufiger sehen wollen wegen der Kleinen. Sie kommen ja auch ab und zu zu uns.
Wegen dem Urlaub, das war schon lange so geplant und bis gestern auch ok für ihn. Und da es unser erster Urlaub ist mit der Kleinen, wollte ich nicht groß weg fahren. Und da meine Eltern eh nicht da sind weil sie selber Urlaub haben bzw. arbeiten und da sie einen großen Garten haben, war es so geplant für dieses Jahr. Aber scheinbar ist es meinem mann gestern alles zu viel geworden.
Das Problem ist nur dass er so selten am Wochenende frei hat und ich hatte ihn jetzt am WE gefragt ob wir fahren und er meinte dass wir das machen. Dann hab ich meine Mutter angerufen und die hätte arbeiten müssen an dem WE. Aber sie hat alles versucht und mit ihrem Chef gesprochen und hat doch frei bekommen, extra wegen uns. So und dann kommt er gestern an und wirft mir das alles an den Kopf.
Was soll ich da noch sagen? ich kann ja nicht heute meine Mutter anrufen und ihr sagen wir kommen doch nicht.
Es ist alles irgendwie blöd. Vorallem alles unter einen Hut zu bekommen.
Er bedrängt mich irgendwie damit dass er mich quasi vor die Wahl stellt.
Ich habe nun mal ein sehr gutes Verhältnis zu meinen Eltern, im gegensatz zu ihm. Und das kann ich und will ich nicht abstellen.
Und wenn er sagt ich soll fahren aber die Kleine da lassen, dann tut mir das weh, weil ich in solchen Momenten immer an Scheidung denken muss und was wäre wenn wir uns trennen, was mit der Kleinen wäre... und ich erkenne ihn kaum wieder, er ist dann so beherrschend.


also wenn ich das so lese was du schreibst, schrillen bei mir die alarmglocken.

ich könnte mir vorstellen, dass er all die jahre einfach auf sein mund gesessen ist, so wie du es bei seiner mutter ja bestimmt auch tust, um ihn nicht zu verletzen. ich bin sicher er mag deine eltern, wenn er es ja auch sagt, aber zuviel ist einfach manchmal zuviel.

geh doch einfach ein schritt auf ihn zu, zeig verständniss, ihr könnt ja im urlaub hinfahren, aber sag doch dafür die anderen besuche ab. kannst du ihm nicht entgegenkommen? warum ist das für dich so schwer?

ich gehe sogar so weit, und sage, wenn jemand beherrschend wird & nicht wider zu erkennen ist, hat er einfach die nase voll. wenn du jetzt kein verständniss zeigst, fragt er sich irgendwann wirklich warum du nicht zu ihm stehen kannst.

dass du beim kleinsten streit - welcher für mich verständlich ist - gleich an scheidung denkst, kommt bei mir ziemlich egoistisch rüber. hast du dich mal in deinen mann reinversetzt? warum muss alles nach dir und deinen eltern gehen, wenn ER doch der ist, der für die familie sorgt und dafür so viel arbeitet??

nicht böse gemeint, aber ich frage mich wie sowas derart ausarten kann. eigentlich wäre das problem ja lösbar, haben viele andere auch

LG

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers