Home / Forum / Liebe & Beziehung / Entjungfert, obwohl ich es nicht wollte! Bräuchte dringend Ratschläge!!

Entjungfert, obwohl ich es nicht wollte! Bräuchte dringend Ratschläge!!

13. April um 15:58

Hallo,
Mein Name ist Bella und ich bin 16 jahre alt und jungrau bzw war, mein Freund ist 17.
Mein Freund und ich waren bei ihm zuhause und haben rumgemacht.... es wurde dann immer mehr. Davor habe ich ihn gefragt ob er weiß wie weit wir gehen werden und er daraufhin er kennt seine Grenzen, weil er wusste das ich Jungfrau bleiben wollte. ..... wieder zurück... Wir hatten beide keine Unterhose an und er hat seinen penis gegen meine schamlippen gerieben und ist dann immer tiefer und ganz wenig rein. Ich habe mich umwohl gefühlt, habe aber nichts gesagt.... er hat mich dann gefragt ob er aufhören soll und ich nickte .... er hat aufgehört und sich unter seiner decke versteckt, weil er gemerkt hat das er zuweit gegangen war. Ich hab mich angezogen und er hat mich nachhause gebracht wir haben auf dem weg kein Wort miteinander gesprochen. Am abend hat er mir noch laaaaaange Texte geschrieben. Und ich fühl mich nicht schlecht ich bin auch nicht sauer auf ihn eher auf mich, weil ich nix gesagt habe . Ich fühle mich dumm und bin von mir selbst enttäuscht. Ich weis nicht was ich zu ihm sagen soll oder wie das mit uns weitergehen soll. Ich will auch nicht schluss machen ..... ich bräuchte dringend einen Rat.

Mehr lesen

13. April um 16:29
In Antwort auf bella.18

Hallo,
Mein Name ist Bella und ich bin 16 jahre alt und jungrau bzw war, mein Freund ist 17.
Mein Freund und ich waren bei ihm zuhause und haben rumgemacht.... es wurde dann immer mehr. Davor habe ich ihn gefragt ob er weiß wie weit wir gehen werden und er daraufhin er kennt seine Grenzen, weil er wusste das ich Jungfrau bleiben wollte. .....  wieder zurück... Wir hatten beide keine Unterhose an und er hat seinen penis gegen meine schamlippen gerieben und ist dann immer tiefer und ganz wenig rein. Ich habe mich umwohl gefühlt, habe aber nichts gesagt.... er hat mich dann gefragt ob er aufhören soll und ich nickte .... er hat aufgehört und sich unter seiner decke versteckt, weil er gemerkt hat das er zuweit gegangen war. Ich hab mich angezogen und er hat mich nachhause gebracht wir haben auf dem weg kein Wort miteinander gesprochen. Am abend hat er mir noch laaaaaange Texte geschrieben. Und ich fühl mich nicht schlecht ich bin auch nicht sauer auf ihn eher auf mich, weil ich nix gesagt habe . Ich fühle mich dumm und bin von mir selbst enttäuscht. Ich weis nicht was ich zu ihm sagen soll oder wie das mit uns weitergehen soll. Ich will auch  nicht schluss machen ..... ich bräuchte dringend einen Rat.

Es ist gut, dass du dich nicht schlecht fühlst. Es ging für dich etwas zu weit und du hattest kein so schönes Gefühl mehr. Du konntest das dann in dem Augenblick nicht ausdrücken. Deswegen bist du aber nicht dumm.

Ich wünsche dir Alles Gute!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April um 16:43

Mit deiner Antwort hast du mir nichts gesagt was ich nicht schon weiß und Ratschläge geben ist echt nicht so deins aber trotzdem danke. 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April um 16:48

Geht es dir mehr darum, dass du noch Jungfrau bleiben wolltest, oder eher, dass es sich nicht gut angefühlt hat und du dich noch nicht bereit gefühlt hast, ihn so tief reinzulassen?

Deinen Freund hast du wissen lassen, dass du nicht entjungfert werden willst (sprich: du wolltest keine Penetration), aber das Petting wolltest du schon, oder? Wenn ja, dann könnte er es so verstanden haben, dass du deine Meinung geändert hast und jetzt doch bereit dafür warst. Er hätte nochmal nachfragen müssen, aber genauso hättest du auch besser den Mund aufgemacht und etwas gesagt. Deswegen brauchst du dich aber nicht dumm zu fühlen. Beim Rummachen kann das eine schnell zum anderen führen...

Hast du hinterher mit ihm drüber geredet bzw. geschrieben und ihm gesagt, dass du dich bei dem, was passiert ist, nicht gut fühlst?
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April um 16:50
In Antwort auf steffen244

Es ist gut, dass du dich nicht schlecht fühlst. Es ging für dich etwas zu weit und du hattest kein so schönes Gefühl mehr. Du konntest das dann in dem Augenblick nicht ausdrücken. Deswegen bist du aber nicht dumm.

Ich wünsche dir Alles Gute!

Ich danke dir! 
Ich habe mich dumm gefühlt, weil als es zu eng geworden ist, ich meinen Mund nicht aufgemacht habe. Ich weiß nicht was ich zu ihm sagen soll. Er fühlt sich sehr schlecht deswegen. Er sagt es ist seine Schuld, aber im Endeffekt habe ich nichts gesagt und er ist ein junge, der im Moment sehr erregt war und nicht denken konnte. Also ist es meine Schuld. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April um 16:57
In Antwort auf jamie

Geht es dir mehr darum, dass du noch Jungfrau bleiben wolltest, oder eher, dass es sich nicht gut angefühlt hat und du dich noch nicht bereit gefühlt hast, ihn so tief reinzulassen?

Deinen Freund hast du wissen lassen, dass du nicht entjungfert werden willst (sprich: du wolltest keine Penetration), aber das Petting wolltest du schon, oder? Wenn ja, dann könnte er es so verstanden haben, dass du deine Meinung geändert hast und jetzt doch bereit dafür warst. Er hätte nochmal nachfragen müssen, aber genauso hättest du auch besser den Mund aufgemacht und etwas gesagt. Deswegen brauchst du dich aber nicht dumm zu fühlen. Beim Rummachen kann das eine schnell zum anderen führen...

Hast du hinterher mit ihm drüber geredet bzw. geschrieben und ihm gesagt, dass du dich bei dem, was passiert ist, nicht gut fühlst?
 

Dankeschön für die Antwort. Es ging mir darum noch Jungfrau zu bleiben. Ich wollte meine Jungfräulichkeit erst verlieren wenn ich mich bereit dazu fühle und mit mir selbst sicher bin. Aber wir haben nie wirklich ausführlich darüber gesprochen. Wir haben nach dem das passiert ist nicht geredet, ich weiß einfach nicht was ich sagen soll. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April um 16:58

Wie schon gesagt, Dankeschön für die Antwort und Gott schütze dich 🙏🏽 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April um 16:59
In Antwort auf bella.18

Ich danke dir! 
Ich habe mich dumm gefühlt, weil als es zu eng geworden ist, ich meinen Mund nicht aufgemacht habe. Ich weiß nicht was ich zu ihm sagen soll. Er fühlt sich sehr schlecht deswegen. Er sagt es ist seine Schuld, aber im Endeffekt habe ich nichts gesagt und er ist ein junge, der im Moment sehr erregt war und nicht denken konnte. Also ist es meine Schuld. 

>> aber im Endeffekt habe ich nichts gesagt und er ist ein junge, der im Moment sehr erregt war und nicht denken konnte <<

Das gleiche gilt nicht nur für Jungs, auch wir Frauen können in solchen Momenten nicht immer klar denken. Schuldzuweisungen bringen euch im Nachhinein auch nichts mehr. Totschweigen aber genauso wenig. Also redet drüber.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April um 17:01
In Antwort auf bella.18

Dankeschön für die Antwort. Es ging mir darum noch Jungfrau zu bleiben. Ich wollte meine Jungfräulichkeit erst verlieren wenn ich mich bereit dazu fühle und mit mir selbst sicher bin. Aber wir haben nie wirklich ausführlich darüber gesprochen. Wir haben nach dem das passiert ist nicht geredet, ich weiß einfach nicht was ich sagen soll. 

Hm also war er nicht derjenige, von dem du entjungfert werden wolltest? Oder ging es einfach mehr darum, dass es nicht der richtige Zeitpunkt war?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April um 17:08
In Antwort auf jamie

Hm also war er nicht derjenige, von dem du entjungfert werden wolltest? Oder ging es einfach mehr darum, dass es nicht der richtige Zeitpunkt war?
 

Wir sind erst seit einem Monat zusammen, kennen uns aber seit Jahren  und natürlich wollte ich das er es ist. Aber es war einfach nicht der richtige Zeitpunkt und ich war nicht bereit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April um 17:09
In Antwort auf jamie

>> aber im Endeffekt habe ich nichts gesagt und er ist ein junge, der im Moment sehr erregt war und nicht denken konnte <<

Das gleiche gilt nicht nur für Jungs, auch wir Frauen können in solchen Momenten nicht immer klar denken. Schuldzuweisungen bringen euch im Nachhinein auch nichts mehr. Totschweigen aber genauso wenig. Also redet drüber.

Ja werden wir. Ich danke dir nochmal fär dein Rat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April um 17:23
In Antwort auf bella.18

Hallo,
Mein Name ist Bella und ich bin 16 jahre alt und jungrau bzw war, mein Freund ist 17.
Mein Freund und ich waren bei ihm zuhause und haben rumgemacht.... es wurde dann immer mehr. Davor habe ich ihn gefragt ob er weiß wie weit wir gehen werden und er daraufhin er kennt seine Grenzen, weil er wusste das ich Jungfrau bleiben wollte. .....  wieder zurück... Wir hatten beide keine Unterhose an und er hat seinen penis gegen meine schamlippen gerieben und ist dann immer tiefer und ganz wenig rein. Ich habe mich umwohl gefühlt, habe aber nichts gesagt.... er hat mich dann gefragt ob er aufhören soll und ich nickte .... er hat aufgehört und sich unter seiner decke versteckt, weil er gemerkt hat das er zuweit gegangen war. Ich hab mich angezogen und er hat mich nachhause gebracht wir haben auf dem weg kein Wort miteinander gesprochen. Am abend hat er mir noch laaaaaange Texte geschrieben. Und ich fühl mich nicht schlecht ich bin auch nicht sauer auf ihn eher auf mich, weil ich nix gesagt habe . Ich fühle mich dumm und bin von mir selbst enttäuscht. Ich weis nicht was ich zu ihm sagen soll oder wie das mit uns weitergehen soll. Ich will auch  nicht schluss machen ..... ich bräuchte dringend einen Rat.

mal eine ganz andere frage: habt ihr kondome beutzt?
du weisst, dass du von solchen dummen spielchen schwanger werden kannst, oder?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April um 17:24

Ja du hast Recht. Es ist etwas woran ich noch arbeiten muss und es ist ja noch die Anfangsphase also mit der zeit wird das schon kommen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April um 17:26
In Antwort auf apfelsine8

mal eine ganz andere frage: habt ihr kondome beutzt?
du weisst, dass du von solchen dummen spielchen schwanger werden kannst, oder?

Nein haben wir nicht und ja weis ich. Er hat aber nicht abgespritzt und er war nicht richtig drinne was glaub ich nichts zu heißen hat aber naja 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April um 17:30
In Antwort auf bella.18

Nein haben wir nicht und ja weis ich. Er hat aber nicht abgespritzt und er war nicht richtig drinne was glaub ich nichts zu heißen hat aber naja 

mausi, er muss dazu auch nicht abspritzen.
kennst du das wort "lusttropfen"? oder auch prä-ejakulat?
das ist ein sekret, was aus dem schwanz austritt bei erregung. und in diesem sekret können bereits spermien enthalten sein.
er muss also keinen orgasmus haben, damit du schwanger wirst.

du schreibst, er war nicht richtig drin. wenn er das nicht war , bist du auch noch jungfrau. in deinem eröffnungsbeitrag schreibst du, er ist ein bisschen eingedrungen?

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April um 17:39
In Antwort auf apfelsine8

mausi, er muss dazu auch nicht abspritzen.
kennst du das wort "lusttropfen"? oder auch prä-ejakulat?
das ist ein sekret, was aus dem schwanz austritt bei erregung. und in diesem sekret können bereits spermien enthalten sein.
er muss also keinen orgasmus haben, damit du schwanger wirst.

du schreibst, er war nicht richtig drin. wenn er das nicht war , bist du auch noch jungfrau. in deinem eröffnungsbeitrag schreibst du, er ist ein bisschen eingedrungen?

Das wusste ich nicht und Dankeschön. Um ehrlich zu sein bin ich mir nicht ganz sicher ob er ein wenig drinn war oder nicht. Als ich aufgestanden bin wollte er sagen du weißt schon das das nicht wirklich..... das wars. 
Ich muss mit ihm darüber reden 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April um 17:43
In Antwort auf bella.18

Das wusste ich nicht und Dankeschön. Um ehrlich zu sein bin ich mir nicht ganz sicher ob er ein wenig drinn war oder nicht. Als ich aufgestanden bin wollte er sagen du weißt schon das das nicht wirklich..... das wars. 
Ich muss mit ihm darüber reden 

jau, ihr müsst dringend mal reden.

wenn er dich wirklich entjungfert hätte, hättest du das gemerkt. das ziept meistenns ein bisschen, das ist ein ganz feiner schmerz. nicht sehr doll, aber man merkt es.
manche frauen bluten auch.

aber nimm dir eins für die zukunft mit. wann immer er mit seinem schwanz auch nur in die nähe deiner schamlippen kommt, dann ist ein kondom ein absolutes "muss". es kann ja mal sein, dass ihr beide so wuschig werdet, dass dir plötzlich deine jungfäulichkeit völlig egal ist.
ohne kondom keinen sex, so einfach ist das. es geht nicht nur um die verhütung von kindern, sondern auch um die verhütung von äusserst lästigen, miesen fiesen gesschlechtskrankheiten!

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April um 17:46
In Antwort auf bella.18

Wir sind erst seit einem Monat zusammen, kennen uns aber seit Jahren  und natürlich wollte ich das er es ist. Aber es war einfach nicht der richtige Zeitpunkt und ich war nicht bereit.

Hm...dann sag ihm einfach genau das. Und wie er dir jetzt damit geht. Vielleicht findet ihr einen Weg, das zu klären ohne dass einer von euch beiden sich jetzt schlecht fühlen muss.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April um 18:54
In Antwort auf bella.18

Hallo,
Mein Name ist Bella und ich bin 16 jahre alt und jungrau bzw war, mein Freund ist 17.
Mein Freund und ich waren bei ihm zuhause und haben rumgemacht.... es wurde dann immer mehr. Davor habe ich ihn gefragt ob er weiß wie weit wir gehen werden und er daraufhin er kennt seine Grenzen, weil er wusste das ich Jungfrau bleiben wollte. .....  wieder zurück... Wir hatten beide keine Unterhose an und er hat seinen penis gegen meine schamlippen gerieben und ist dann immer tiefer und ganz wenig rein. Ich habe mich umwohl gefühlt, habe aber nichts gesagt.... er hat mich dann gefragt ob er aufhören soll und ich nickte .... er hat aufgehört und sich unter seiner decke versteckt, weil er gemerkt hat das er zuweit gegangen war. Ich hab mich angezogen und er hat mich nachhause gebracht wir haben auf dem weg kein Wort miteinander gesprochen. Am abend hat er mir noch laaaaaange Texte geschrieben. Und ich fühl mich nicht schlecht ich bin auch nicht sauer auf ihn eher auf mich, weil ich nix gesagt habe . Ich fühle mich dumm und bin von mir selbst enttäuscht. Ich weis nicht was ich zu ihm sagen soll oder wie das mit uns weitergehen soll. Ich will auch  nicht schluss machen ..... ich bräuchte dringend einen Rat.

Liebe Bella.

Zunächst einmal nehme ich Dich in Gedanken in den Arm. Lass Dich fallen. Habe keine Angst. Es wird alles gut.

Es ist absolut richtig, dass Du warten möchtest. Denn Du musst nicht nur die körperliche, sondern auch die seelische Seite der menschlichen Sexualität verstehen lernen. Sexualität ist ein wunderbares Geschenk der Natur. Aber sie kann auch ein Fluch sein, wenn das Verständnis für dieses Geschenk noch nicht herangereift ist, wenn es Unsicherheiten gibt, wenn es Missbrauch geben würde (davon kann hier aber nicht die Rede sein!).

Erst wenn Deine Empfindung so weit ist, dass Du Dich in Deiner weiblichen Sexualität sicher und wohl fühlst, dass Du den Jungen mit seinen Wünschen akzeptieren kannst, erst dann ist es so weit ... Und dann habt ihr die Chance, dass es etwas Wunderbares wird ....

Den Jungen kann ich übrigens nicht verurteilen. Es war keine Vergewaltigung, kein Missbrauch. Ich mache mir auch Sorgen um den Jungen, dass hier jetzt etwas missdeutet werden könnte und er ebenfalls sehr leidet.

Er hat verschämt aufgehört ... er war damit verständnisvoller als es viele Jungen in seiner Situation gewesen wären ... die sich von ihrer Erregung hätten übermannen lassen ...

Ich glaube auch nicht, dass Du jetzt entjungert bist. Das Schwangerschaftsrisiko - so gering es auch ist - kann ich allerdings nicht leugnen. Das müsst ihr in Zukunft besser machen.

Bei der Entjungferung geht es auch gar nicht so sehr um das Jungfernhäutchen. Das ist nur ein Symbol. Es geht vielmehr um das psychische und körperliche Wohlbefinden. 

Lasst es also langsam angehen, erkundet erstmal eure Körper, eure Wünsche, eure Sehnsucht, euer Verlangen - aber ohne Risiken, mehr spielerisch, aber noch nicht als "richtiger" Geschlechtsverkehr. Alles andere ist auch erstmal richtig und zunächst besser für euch. Ihr werdet ein Gefühl dafür entwickeln (müssen), wann der richtige Augenblick gekommen ist ... Dann allerdings solltet ihr euch über die Verhütungsfrage bereits einig sein ...

Und Schluss musst Du jetzt noch gar nicht machen ... lasst euch Zeit ... lasst eure Gefühle langsam wachsen ...

Es wird alles gut werden. Und es wird schön werden ... Habt keine Angst!

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April um 16:22
In Antwort auf entdeckerin54

Liebe Bella.

Zunächst einmal nehme ich Dich in Gedanken in den Arm. Lass Dich fallen. Habe keine Angst. Es wird alles gut.

Es ist absolut richtig, dass Du warten möchtest. Denn Du musst nicht nur die körperliche, sondern auch die seelische Seite der menschlichen Sexualität verstehen lernen. Sexualität ist ein wunderbares Geschenk der Natur. Aber sie kann auch ein Fluch sein, wenn das Verständnis für dieses Geschenk noch nicht herangereift ist, wenn es Unsicherheiten gibt, wenn es Missbrauch geben würde (davon kann hier aber nicht die Rede sein!).

Erst wenn Deine Empfindung so weit ist, dass Du Dich in Deiner weiblichen Sexualität sicher und wohl fühlst, dass Du den Jungen mit seinen Wünschen akzeptieren kannst, erst dann ist es so weit ... Und dann habt ihr die Chance, dass es etwas Wunderbares wird ....

Den Jungen kann ich übrigens nicht verurteilen. Es war keine Vergewaltigung, kein Missbrauch. Ich mache mir auch Sorgen um den Jungen, dass hier jetzt etwas missdeutet werden könnte und er ebenfalls sehr leidet.

Er hat verschämt aufgehört ... er war damit verständnisvoller als es viele Jungen in seiner Situation gewesen wären ... die sich von ihrer Erregung hätten übermannen lassen ...

Ich glaube auch nicht, dass Du jetzt entjungert bist. Das Schwangerschaftsrisiko - so gering es auch ist - kann ich allerdings nicht leugnen. Das müsst ihr in Zukunft besser machen.

Bei der Entjungferung geht es auch gar nicht so sehr um das Jungfernhäutchen. Das ist nur ein Symbol. Es geht vielmehr um das psychische und körperliche Wohlbefinden. 

Lasst es also langsam angehen, erkundet erstmal eure Körper, eure Wünsche, eure Sehnsucht, euer Verlangen - aber ohne Risiken, mehr spielerisch, aber noch nicht als "richtiger" Geschlechtsverkehr. Alles andere ist auch erstmal richtig und zunächst besser für euch. Ihr werdet ein Gefühl dafür entwickeln (müssen), wann der richtige Augenblick gekommen ist ... Dann allerdings solltet ihr euch über die Verhütungsfrage bereits einig sein ...

Und Schluss musst Du jetzt noch gar nicht machen ... lasst euch Zeit ... lasst eure Gefühle langsam wachsen ...

Es wird alles gut werden. Und es wird schön werden ... Habt keine Angst!

Ach Bella, ich mache mir große Sorgen um Dich, weil es von Dir kein Lebenszeichen mehr gibt ... Und eine PN (also Mail) würde Dich dann ja wohl auch nicht erreichen ... ich hoffe, unsere Posts konnten Dir dann insgesamt doch etwas mit auf den Weg geben ... zumal ich davon überzeugt bin, dass alles gut wird.

LG Entdeckerin54

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April um 17:20

@Hochformat.
 Offenbar hältst Du eine 16jährige schon für erwachsen. Ich habe oben versucht, so sensibel wie möglich auf ihre Bedürfnisse einzugehen.  Und nicht wie ein Mähdrescher ihre Gefühle zu überfahren und ihr Anliegen in einen Sumpf zu ziehen. Ok, wir als Erwachsene mit sehr viel Erfahrung können Deine Ansichten (Hochformat) durchaus teilen, nicht aber eine 16jährige, die erst dabei ist, ihre Sexualität zu entdecken .... Manches, was ich hier in diesem Forum lese, ist für die Betroffenen brandgefährlich. Am liebsten möchte ich Bella vor diesem Forum bewahren. Ich habe viele Posts gelesen, welche so einige junge Frau zur Verzweiflung treiben können. Und ich hoffe, ihr haltet euch mit euren privaten Befindlichkeiten mal zurück. Außerdem denkt mal dran, ob das "erste Mal" für euch tatsächlich gleich so eine total unproblematische Lustnummer war. So ganz ohne Entwicklung und Erfahrung und vielleicht auch mal Angst.

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April um 18:21

@Hochformat.

Ich kann Deinen Standpunkt auf Punkt und Komma nachvollziehen. Und zwar für unsereinen! Aber gegenüber Menschen, die nicht so gefestigt sind wie wir, kann das total kontraproduktiv wirken. Völlig egal, warum sie noch nicht so weit sind. Völlig unabhängig davon, ob sie in der Schule oder sonstwie im Leben gepennt haben, wie Du meinst.

Einem gefestigten erwachsenen Menschen kann ich sagen, er solle sich mal am Riemen reißen. Aber wer hier in den Foren ist schon gefestigt? Denke doch mal darüber nach, wer es nötig hat, hier seine Probleme zu posten und ernsthaft auf Unterstützung zu hoffen? 

Der Sexualkundeunterricht in Deutschland ist bekannterweise ein Sexualverhinderungsunterricht. Das ist allgemein bekannt. Auch wenn mal andere Versuche gestartet worden sind, das ist aber graue Theorie. Falls er wegen Verklemmtheit der Lehrenden nicht ohnehin ausfällt.

Überhaupt ist Sexualität heute wieder so ein verdammtes Thema, dass ich mich weigern würde, so einen Unterricht zu geben. Damit steht Frau oder Mann zwar nicht unbedingt im Gefängnis, aber leicht am Pranger. Denn es gibt heute so viele Gruppen und Anschauungen, die alle aufpassen, dass von irgendeiner Sache nicht zuviel oder zu wenig gelehrt wird. Selbst hier verbietet es sich Beispiele zu bringen. Das ist für junge Menschen mehr als verwirrend, die noch sehr vielen Einflüssen ausgesetzt sind.

Aber sei es drum: 

Was nutzt es, wenn wir hier Deine Ansichten teilen, aber die bei den Betroffenen nicht ankommen, weil sie noch nicht so weit sind? Sollten wir dann nicht eher helfen, sie da hinzuführen? Und zwar etwas sanfter?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April um 18:57

aasha108. Das ist unsere Sicht, die ich vorbehaltlos teile. 

Symbolischer Themenwechsel: In der Hundeerziehung wird heutzutage nur mit positiven Methoden gearbeitet. Ich habe eine wunderhübsche Cockerspanieldame. Sanftmütig und selbstbewusst zugleich. Aasha, ich glaube, Du kriegst den Dreh. Klar doch, Menschen sind keine Hunde, gerade darum sollten keine negativen Methoden angewandt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April um 19:12
In Antwort auf bella.18

Hallo,
Mein Name ist Bella und ich bin 16 jahre alt und jungrau bzw war, mein Freund ist 17.
Mein Freund und ich waren bei ihm zuhause und haben rumgemacht.... es wurde dann immer mehr. Davor habe ich ihn gefragt ob er weiß wie weit wir gehen werden und er daraufhin er kennt seine Grenzen, weil er wusste das ich Jungfrau bleiben wollte. .....  wieder zurück... Wir hatten beide keine Unterhose an und er hat seinen penis gegen meine schamlippen gerieben und ist dann immer tiefer und ganz wenig rein. Ich habe mich umwohl gefühlt, habe aber nichts gesagt.... er hat mich dann gefragt ob er aufhören soll und ich nickte .... er hat aufgehört und sich unter seiner decke versteckt, weil er gemerkt hat das er zuweit gegangen war. Ich hab mich angezogen und er hat mich nachhause gebracht wir haben auf dem weg kein Wort miteinander gesprochen. Am abend hat er mir noch laaaaaange Texte geschrieben. Und ich fühl mich nicht schlecht ich bin auch nicht sauer auf ihn eher auf mich, weil ich nix gesagt habe . Ich fühle mich dumm und bin von mir selbst enttäuscht. Ich weis nicht was ich zu ihm sagen soll oder wie das mit uns weitergehen soll. Ich will auch  nicht schluss machen ..... ich bräuchte dringend einen Rat.

Zum Erwachsen Werden ist der Prozess wichtig, sich zu kommunizieren. Mund aufmachen, wenn dir etwas nicht passt. Nein muss ausgsprochen werden, da es deine Machtausübung ist. Ihr müsst deutlich miteinander reden. Denn es herrscht defintiv noch Redebedarf bezüglich wie weit wollt ihr gehen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April um 19:37

Das ändert nichts daran, dass sie sich unwohl gefühlt hat und das muss man genau so akzeptieren. Sie ist/ war noch nicht bereit dazu und wann man dazu bereit ist entscheidet man ganz allein selbst. Ich kann diese Empfindungen nachvollziehen, ich hab auch eine Weile gebraucht und mein Freund und ich haben uns Stück für Stück vorangetastet. Mir ging es nicht um den Status "Jungfrau", aber ich wollte mein erstes Mal mit jemandem erleben, mit dem es sich gut und richtig anfühlt und um dieses Gefühl zu entwickeln, habe ich ein bisschen Zeit gebraucht und wir sind langsam immer weiter gegangen bis es dann halt irgendwann passiert ist und sich gut angefühlt hat.

Was ich allerdings auch nicht verstehe ist, dass sie es so weit kommen lässt, nichts sagt hat und ihren Freund dann mit Schweigen bestraft. Auch diese Frage danach ob sie noch Jungfrau ist oder nicht finde ich aber auch sehr merkwürdig. Als ob ein Mensch dadurch mehr oder weniger wert wäre. 

Wenn es sich für dich nicht gut angefühlt hat, liebe TE, dann denk mal über deine eigenen Grenzen nach. Unabhängig vom Status "Jungfrau". Was füglt sich für dich gut an und was nicht? Erklär ihm das und lass es dann in Zukunft auf dich zukommen. Normalerweise probiert man dann ja meistens aus, ob ein weiterer Schritt sich dann schon gut anfühlt oder nicht. Musst du halt dann auch so kommunizieren, einen anderen Rat kann man dir nicht geben. Offen mit deinem Freund sprechen, ehrlich zu ihm und zu dir selbst sein und den Mund aufmachen, wenn dir etwas zu weit geht oder sich nicht gut anfühlt. Wenn dein Freund von dir nämlich keine gegenteiligen Signale gesendet bekommt ist es doch klar, dass er versucht immer ein Stückchen weiter zu gehen. So wie du es beschreibst handelt er meiner Meinung nach auch noch sehr sensibel, er probiert was und achtet auf dich. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 7:41

Dann sollten 16jährige nicht in dieses Forum gehen. Sag bloß nicht, 16jährige seien schon so weit oder sollten so und so weit sein. Du siehst doch, dass das nicht für alle stimmt.

Nochmal: Im Grundsätzlichen stimme ich mit Dir total überein. Wir vertreten überhaupt keinen unterschiedlichen Standpunkt, was Sexualität angeht. (Jungfräulichkeit war nie meine Sache, aber das steht auf einem anderen Blatt). 
Nur möchte ich das Bella etwas sanfter rüberbringen. So wie es oben traventure versucht hat. Sonst erreichen wir vielleicht das komplette Gegenteil von dem, was wir für gut halten würden.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 8:47

aasha108. In der grundsätzlichen Bewertung stimme ich mit Dir total überein genauso, übrigens auch mit hochformat!!! Da geht kein Iota Unterschied durch. (Ob in der Methode, das könnte natürlich beliebig lange diskutiert werden. Da stimme ich in Nuancen nicht überein. Ich habe den Eindruck, sie bräuchte eher positive Verstärkung. Kann mich natürlich irren).

Irgendwie ist mir nicht klar geworden, was das bei der TN mit der Jungfräulichkeit ist.
Sagt sie das nur, weil sie sich einfach noch nicht gut genug fühlt? z.B. weil das mit der eigenen Lust noch nicht so richtig entwickelt ist? Oder hat sie da religiöse oder weltanschauliche Gründe? Ist sie durch irgendwen mental beeinflusst? Wir erfahren darüber nichts, aber auch gar nichts. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 8:52
In Antwort auf entdeckerin54

aasha108. In der grundsätzlichen Bewertung stimme ich mit Dir total überein genauso, übrigens auch mit hochformat!!! Da geht kein Iota Unterschied durch. (Ob in der Methode, das könnte natürlich beliebig lange diskutiert werden. Da stimme ich in Nuancen nicht überein. Ich habe den Eindruck, sie bräuchte eher positive Verstärkung. Kann mich natürlich irren).

Irgendwie ist mir nicht klar geworden, was das bei der TN mit der Jungfräulichkeit ist.
Sagt sie das nur, weil sie sich einfach noch nicht gut genug fühlt? z.B. weil das mit der eigenen Lust noch nicht so richtig entwickelt ist? Oder hat sie da religiöse oder weltanschauliche Gründe? Ist sie durch irgendwen mental beeinflusst? Wir erfahren darüber nichts, aber auch gar nichts. 

... noch mir selbst hinterherrufend und als Ergänzung. Der eine Satz von ihr mit Gott. Den habe ich so interpretiert, dass sie sich total unverstanden fühlte und sie für die Leute, die mit ihr Tacheles reden, dennoch "Gottes Segen" wünscht. Das ist vielleicht eher so eine Floskel oder Reaktion, wie ich sie mal in Bayern gehört habe (von Leuten, die eigentlich eher ungläubig sind). Ist aber nur eine Idee, womit ich total falsch liegen könnte. Wenn da irgendeine besondere klerikale Ausrichtung dahinter steht, sollte sie es uns sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 9:53

Habe lange überlegt, ob ich hier in diesem Strang antworten soll oder besser über eine PN. Vor allem weil wir von dem anfänglichen Thema immer weiter weg kommen.
Was ich hier aber zu sagen habe, darf auch eine 16jährige lesen.

Du schreibst, was Sexualkundeunterricht bewirken soll. Das funktioniert so aber nicht, und das ist auch nicht mehr der offizielle Auftrag (in meiner Jugend war das vielleicht noch so). Erstens wird Sexualität durch eine solche Art Unterricht auf ein technisches Geschehen reduziert, so als ob es darum ginge, wie der Kolbenmotor funktioniert. Zweitens sind die Unterrichtsziele in den meisten Bundesländern weiter. Da wird durchaus nicht nur die Biologie und das Fortpflanzungsgeschehen, sondern auch der psychosoziale / gesamtgesellschaftliche Kontext zum Thema. Dass Sexualität Menschen auch glücklich machen kann, darf nur in der Weise ausgedrückt werden: "Einige sind der Meinung, dass das Ausleben von Sex etwas Positives und Beglückendes sei. Andere sind jedoch der Meinung, dass ..." Darüber hinaus werden die Jugendlichen mit der gesamten Thematik der sexuellen Orientierungen und modernen Herausforderungen (Thema Cybersex etc.) konfrontiert. 

Das ist inzwischen so vielfältig, komplex und kontrovers, dass Lehrkräfte sich vor dem Sexualkundeunterricht fürchten. Denn selbst wenn sie bei diesen Themen alles vermeiden, was nach einer persönlichen Meinung aussehen könnten, werden die Jugendlichen Fragen stellen, welche die Lehrkräfte vor sehr unangenehme Situationen stellen könnte, wenn sie ehrlich und offen damit umgehen wollen.

Natürlich gibt es da ganz Abgebrühte, die alle strittigen Antworten verweigen. Und sich dann auch aus Sicht der Jugendlichen an den Kernfragen vorbeimogeln.

Siehe dazu: https://www.deutschlandfunkkultur.de/aufklaerungsunterricht-an-schulen-was-sexualkunde-heute.976.de.html?dram:article_id=411678

Zitat: "Es sind viele Voraussetzungen da, die die Lehrkräfte dann eher sagen lassen, das sollen mal die Spezialisten machen, wir machen das lieber nicht. Und wir fürchten auch, dass, wenn wir mal Falsches sagen und die erzählen das zu Hause, dann kommen die Eltern. Und da ist zufälligerweise ein Rechtsanwalt dabei, das wollen wir nicht. Da haben wir andere Themen, die wir lieber vermitteln. Hier in Schleswig-Holstein haben die Lehrkräfte in den Grundschulen überwiegend gesagt: Natürlich, über Deichbau unterrichten wir lieber als über Sexualität." (Uwe Sielert, Studie Schleswig-Holstein).

Dass der Konflikt zwischen dem staatlichen Erziehungsauftrag und dem Interesse von Eltern (vor allem solcher von sexualfeindlichen Minderheiten) vorprogrammiert ist, wird selbst von den staatlichen Stellen immer wieder thematisiert.

Jetzt eine Antwort auf die Frage, warum sich selbst hier bestimmte Beispiele verbieten könnten. Ich schreibe bewusst "könnten". 

Es gibt Communities, wo jedenfalls ein Mann (vielleicht aber auch ich als Frau) rausfliegen würde, wenn er meint, Frauen sollen sich nicht zuviel aus ihrer Jungfräulichkeit machen. Da könnte z.B. folgende Reaktion kommen: "Du Scheißkerl glaubst doch wohl nicht, dass wir nur zu eurem Spaß da sind. Eine Frau kann lernen auch ohne solche Kerle wie Dich auszukommen..." Wenn dann auch noch ein Mann das Buch von Gunda Windmüller kritisiert (weiblich, ledig, glücklich, sucht nicht), ist der Ofen ganz aus. Allerdings muss ich sagen, dass Windmüller nicht für Jungfräulichkeit plädiert. Das ist nicht ihr Kernanliegen. Für einige Frauen folgt daraus aber, dass eine Frau ja ganz gut ohne Mann auskommen kann. Das würde in vielen Fällen auch Heterosexualität mit einschließen (d.h. praktisch ausschließen).

Das ist das Beispiel, was ich meinte. Ich dachte, da kommen gleich Mods um die Ecke. Als Frau wäre ich zwar besser dran als ein Mann, aber ich müsste mich wohl als Verräterin beschimpfen lassen.

Und auf solche Debatten habe ich keine Lust. (Es gibt sie wirklich! Schaut euch um).



 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April um 15:50
In Antwort auf bella.18

Hallo,
Mein Name ist Bella und ich bin 16 jahre alt und jungrau bzw war, mein Freund ist 17.
Mein Freund und ich waren bei ihm zuhause und haben rumgemacht.... es wurde dann immer mehr. Davor habe ich ihn gefragt ob er weiß wie weit wir gehen werden und er daraufhin er kennt seine Grenzen, weil er wusste das ich Jungfrau bleiben wollte. .....  wieder zurück... Wir hatten beide keine Unterhose an und er hat seinen penis gegen meine schamlippen gerieben und ist dann immer tiefer und ganz wenig rein. Ich habe mich umwohl gefühlt, habe aber nichts gesagt.... er hat mich dann gefragt ob er aufhören soll und ich nickte .... er hat aufgehört und sich unter seiner decke versteckt, weil er gemerkt hat das er zuweit gegangen war. Ich hab mich angezogen und er hat mich nachhause gebracht wir haben auf dem weg kein Wort miteinander gesprochen. Am abend hat er mir noch laaaaaange Texte geschrieben. Und ich fühl mich nicht schlecht ich bin auch nicht sauer auf ihn eher auf mich, weil ich nix gesagt habe . Ich fühle mich dumm und bin von mir selbst enttäuscht. Ich weis nicht was ich zu ihm sagen soll oder wie das mit uns weitergehen soll. Ich will auch  nicht schluss machen ..... ich bräuchte dringend einen Rat.

Junge, junge. Mädel lass dich aufklären oder geh zur Frauenärztin. Ihr verhütet nicht. Du willst Jungfrau bleiben machst aber Dinge wie nacktes Petting wo er schon an der Tür anklopft....überleg was du willst und handel danach. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen