Home / Forum / Liebe & Beziehung / Endlose Leere....

Endlose Leere....

22. Januar 2006 um 16:24 Letzte Antwort: 2. April 2006 um 19:41

Servus zusammen!
Ehrlich gesagt, bin gerade durch Zufall hier gelandet und irgendwie möchte ich hier jetzt was loswerden und ich fest überzeugt bin,das mich gleich alle Frauen niedermachen werden. Nun, Untreue ist ja so eine Sache. Ab wann ist es den Untreue und wie lange darf sowas andauern, wenn überhaupt? Gelesen habe ich jetzt ja so einiges hier und beantworten möchte ich dies auch nicht,aber ich kann euch was dazu erzählen.
Wie so oft hat es auch mich auf einer Firmenfeier "getroffen", ich sags mal so. Ich kenne sie seit gut acht Jahren, wir sind in dem gleichen Verein beschäftigt, und genau an diesem Tag saßen wir nebeneinander, mehr oder weniger zufällig.Ich war schon so gut wie weg, wollte heim...Ich mache es kurz, letztendlich waren wir die letzten auf dem Fest, es wahr verdammt unterhaltsam und ich habe selten so gelacht. Irgendwann saßen wir wohl zu nah aneinander, meine Hände unter ihrer Bluse und ich sage euch, allein diese Gefühl habe ich noch nie so genossen. Ich kam mir vor wie ein 37 jähriger "Teenager", der das erste mal eine Brust befühlt.Ich wahr High ohne Ende und ihr ging es nicht anders, mit der Folge das wir auf einer Bierzelt Garnitur gestrandet sind...es war kurz und heftig, was will man morgens um 04.00 Uhr mit etwas Alkohol im Kopf auch anderes erwarten.Ich fuhr sie nachhause ( ..dabei fahre ich nie Auto mit wenn ich trinke ) und dachte, so das war es, jetzt setzt du sie ab und dann hat sich das. Ich wußte nicht ob ich mich schlecht oder gut fühlen sollte, wir beide verheiratet mit zwei je zwei Kindern, ich wußte aber eines sehr sicher, das ich hier gerade eine wahnsinns Frau aus dem Auto steigen lasse die in mir etwas ausgelößt hat was ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht so verstehen konnte.
Ja, jetzt ist ein halbes Jahr vorrüber und ich habe mich noch nie so allein gefühlt wie in diesen Tagen. Wir haben eine irrsinnige Zeit erlebt, ich weiß nicht was ich mir habe alles einfallen lassen um sie sehen zu können, oft geplagt vom schlechten Gewissen meiner Frau, aber auch meinen Kindern gegenüber und dann wieder überholt von dieser Lust nach ihr, denn sie ist mit Abstand das erotischste was mir passiert ist. Bei uns wahr es so, das wir ohne Worte wußten, was der andere begehrte, sich wünschte erfüllt zu bekommen. Ich brannte jedesmal Lichterloh wenn ich sie traf und mich dann leider wieder auf dem Weg nachhause machen mußte. Viele werden das wohl so oder ähnlich auch erlebt haben, ich versuchte mich auch damit zu trösten,...Junge, das ist so, wenn man jemanden neues hat, alles erotisch, es riecht anders, es schmeckt anders und man fühlt anders, aber wenn die Jahre gekommen sind, ist es wie mit deiner Frau. Der Alltag holt euch auch ein....der scheiß daran ist, ich glaube es nicht, weil ich irgend etwas in mir habe, was mir sagt, wenn du diese Frau gehen läßt, wirst du nie wieder so empfinden und fühlen! Ein Dilemmer...Ich könnte hier Seiten füllen mit erotischen Dingen Geschichten, Orte und Zeitpunkte spielten keine Rolle wenn wir uns trafen, genause wenig wie erbärmliche Minusgrade wenn wir uns angefallen haben nach einem Winterspaziergang und es nicht weiter als bis auf die nächstbeste gefrorene Wiese...Ich habe wirklich alles um mich herum vergessen wenn ich diese Frau lieben durfte. Wir konnten stundenlang reden,über alles, auch wie es in ihrer Ehe jetzt so ist und auch das sie nur noch schlecht mit ihrem Mann schlafen kann weil sie nicht das fühlt was sie mit mir erlebte...ja, das gleichte meinen Erfahrungen zuhause.Ebenso lachten wir oft so viel und fielen dann wieder wie die Tiere übereinander her...ausgehungert nach dem, was keiner von uns je so erleben durfte wie jetzt mit uns beiden. Ideen hatte sie wie ich, wie Zahnräder ineinander greifen , so spriesen Ideen aus uns wie und wo wir uns diesmal erotisch, kulinarisch oder wie auch immer überraschen könnten, halt immer soweit wie es uns erlaubt wahr, nicht gesehen zu werden. Die Zeit wenn wir uns gesehen haben, verstrich wie ein Wimpernschlag und die Angst kroch in uns hervor, ob und wann wir uns wieder wohl wiedersehen.Sie fehlt mir, ich sitze hier und es kommt mir alles so leer vor, ich lebe in den Tag und neben meiner Frau, aber nicht mit ihr. Ich suche in mir den Weg den ich gehen muß, doch wenn ich dann meine Kinder sehe.....dann fühle ich mich so schlecht. Ich mag meine Frau, doch die Liebe empfinde ich für sie nicht mehr, mit ihr zu schlafen ist als wenn mich eine Schwester berührt, das Verlangen ist weg und sie merkt es mittlerweile auch , denn ich kann es nicht mehr verbergen. Ich bin nie ein langweiler gewesen was das Bett betrifft, eher kommt es mir vor als wenn ich die Windmühle wahr und auf einmal bemerkte, das ich nie einen Gegenpart hatte der ebenso agierte. Früher war es doch auch nie so, dann kamen die Kinder und auf einmal wechselte meine Frau vom ICE Gleis auf's "Familiengleis"...vor lauter Kinder vergas sie uns. Ich habe auch nach Fehlern von mir gesucht, ich habe bestimmt genügend,warum es so jetzt ist, doch wie auch immer, es scheint zu spät zu sein.Erst wenn man rausgerissen wird aus dem Alltag und eine neue Liebe findet, stellt man ürplötzlich fest, hey, man lebt zwar miteinander aber nicht mehr füreinander. Hätte ich die Kinder nicht, wäre ich weg. Meiner Liebe geht es auch so, sie bringt es nicht fertig ihren Mann zu verlassen, verständlich, sie hat ein sehr angenehmes Leben,zwei junge Kinder und viel Angst ihrem Mann das anzutun, sie hat ihn betrogen, er liebt sie sehr wie er sagt, aber er zeigt es seit Ewigkeiten wohl nicht mehr, vielleicht hat er auch nur Angst allein zu sein, denn er baut ihr seit Jahren einen goldenen Käfig....doch sie liebt mich.Sie hat Angst vor der Zukunft, das wir es nicht schaffen könnten, finanziell ist es ja fast schon tötlich als Mann daran zu denken sich zu trennen. Doch ich und sie, wir haben doch noch unser Leben vor uns...Bin jetzt total ausgeufert, sorry!
Habe sie vor ein paar Tagen mit einem Strip in einem schönen Hotel überrascht, wo wir uns drei Tage eingenistet hatten, die im Hotel dachten bestimmt ich habe ne' Macke, bin da mit Schwarzlichtröhre und Gepäck angereißt, als wenn ich Wochen bliebe. Dabei mußte ich doch nur das ganze Zeug relativ unbemerkt ins Zimmer bekommen. Baldachin aufgehängt,Kerzenschein, passende Mucke, Essen vorbereitet und Sekt auf, dann die Strip Klamotten an ( habe ich mal vor ein paar Jahren nebenher gemacht ), so als Kellner angezogen habe ich ihr die Tür geöffnet. Das Schwarzlicht machte es irgendwie animalisch erotisch, ich klaute mir einen Kuß von ihrem Lippen und dann habe ich sie auf den Stuhl gesetzt und ihr die Sinne geraubt...Als ich sah, was sie unter ihrem Mantel trug...gott, diese Frau ist so sexy...ich habe die eregendsten Tage meines Lebens hinter mir und wenn ich sie verwöhnen durfte, war es wie eine Expedition für mich auf einer Insel, sie zu entdecken und ihr Stellen zu zeigen die sie selbst nicht kannte war Erotik pur, ihre Hände dabei auf mir zu fühlen wenn ich mich über ihre Haut millimeterweise fort bewegte, eine jede Pore von ihr aufsuchte um sie mit einem Kuß zu bedecken, all das löste in mir ein mittelschweres Erdbeben aus...oh, Gott, all das soll ich jetzt nicht mehr erleben? Das darf doch nicht sein!
Ja und jetzt ist es aus, sie kann es nicht mehr, diese Lügerei an ihrer Familie, ich kenne das ja auch, sie tut sehr weh. Sie weiß nicht weiter, wie ich auch und was wir tun sollen, man liebt sich und doch soll man sich nicht haben...das ist der größte Schmerz den ich je fühlte. Wie sehen uns, reden oft und wenn wir uns ansehen wissen wir , wie groß die Lust auf uns ist, was wir fühlen. Die Verantwortung der Kinder über, ihr und das meine größte Problem. Ich komme mir vor wie ausgesetzt, hoffe jeden Tag das ich eine Eingebung habe, im Lotto Gewinne oder das ich die Uhr einfach 16 Jahre zurückstellen könnte....alles ziemlich aussichtslos, stimmts? Tja, Treue ist so eine Sache, solange man nicht merkt das es mehr im Leben gibt als das was man gewohnt ist, hat man kein Problem damit, wenn man festellt das aber die Liebe verloren gegangen ist ohne es bemerkt zu haben und nur noch die Verantwortung wem auch immer gegenüber einen hält....uiuiui
So wahrscheinlich habe ich jetzt viele gelangweilt, aber es tat gut, kurz darüber zu schreiben, wenn ich ich doch auch nur einen Augenblick niedergeschrieben habe, den ich mit dieser Frau erleben durfte.Dabei könnte ich wahrscheinlich Bücher füllen an witzigen, erotischen was ich in dieser wenigen Zeit mit ihr alles erlebt habe.
All die die niemals betrogen haben, sie werden nie verstehen warum und wieseo so etwas überhaupt passiert, passieren kann und warum man es dann noch auslebt. Die Sichtweise ändert sich schlagartig wenn es dann geschah und der neue Blickwinkel zeigt einem Wege die man nie sah. Man verändert sich, vielleicht wird man dadurch kein besserer Mensch, aber ganz betimmt auch kein schlechterer. Und wenn es dann zur Liebe wird, wem soll man für Gefühle die Schuld geben? Ich liebe sie und darf sie nicht haben, ich bewundere sie....

Mehr lesen

22. Januar 2006 um 18:56

Lieber jaikumo
ich werde mir kein bild oder keine meinung über dich und deine gefühle bilden.
ich versuche nur, dir zu deinem bericht zu antworten, was auch völlig in die hose gehen kann.
also:
warum versuchst du nicht, diese gefühl, dass du bei der frau hast, und vielleicht auch am anfang deiner ehe mit deiner frau hattest, neu aufleben zu lassen?

vielleicht ist das aber auch der weg, den du gehen musst, so schmerzhaft er für dich,deine frau und kinder und die andere frau sein mag, um zu erkennen, was zu wirklich willst?!
leider bin ich noch zu kurz auf der welt, um jetzt irgendwelche psychologischen sätze hierhinzu schreiben, aber ich denke auch nicht, dass es nötig ist.

UND: was ich persönlich ganz wichtig finde, dass es nicht um schuld geht. immerhin kann man seine gefühle nicht abstellen und steuern, was auch recht gut ist.

lg schreiendes Herz
p.s. überseh es einfach, wenn du findest, dass es quatsch ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Januar 2006 um 19:59
In Antwort auf olalla_12656268

Lieber jaikumo
ich werde mir kein bild oder keine meinung über dich und deine gefühle bilden.
ich versuche nur, dir zu deinem bericht zu antworten, was auch völlig in die hose gehen kann.
also:
warum versuchst du nicht, diese gefühl, dass du bei der frau hast, und vielleicht auch am anfang deiner ehe mit deiner frau hattest, neu aufleben zu lassen?

vielleicht ist das aber auch der weg, den du gehen musst, so schmerzhaft er für dich,deine frau und kinder und die andere frau sein mag, um zu erkennen, was zu wirklich willst?!
leider bin ich noch zu kurz auf der welt, um jetzt irgendwelche psychologischen sätze hierhinzu schreiben, aber ich denke auch nicht, dass es nötig ist.

UND: was ich persönlich ganz wichtig finde, dass es nicht um schuld geht. immerhin kann man seine gefühle nicht abstellen und steuern, was auch recht gut ist.

lg schreiendes Herz
p.s. überseh es einfach, wenn du findest, dass es quatsch ist

Nichts ist so unwichtig als das man es übersehen muß.....
Stimmt ,Gefühle kann man nicht abstellen und wenn ich es könnte, würde ich es nicht tun, den ich liebe diese Frau und kann nicht einsehen das ich sie gehen lassen soll.
Ich will sie nicht verlieren, kann sie nicht vergessen und fühle das ich noch nicht loslassen soll....Liebe ist halt was wunderbares, es kann dich immer und überall treffen, in jeder Situation, zu jeden Gelegenheit auch wenn es "unpassend" ist...sie tut aber halt auch manchmal verdammt weh!

Jaikumo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Januar 2006 um 20:09

Man, so ein langer Brief,.....
aber er spricht mir sehr aus dem Herzen, weil es mir seit Jahren ähnlich geht. Und die frage, warum man diese intensiven Gefühle zur Geliebten nicht einfach auf die Frau überträgt und alles wäre wieder in Ordnung,......... quatsch, DAS GEHT NICHT. Weißt du, wenn deine freundin damit nicht mehr klar kommt, dann mußt du es akzeptieren, ...oder ihr findet einen weg, eure Lust aus zu leben und trotzdem jeder sein Ehe-Leben weiter leben zu können. Bei mir ist das eben wegen der Gefühle auch immer wieder ein Thema,..aber eben weil wir uns nicht trennen wollen suchen und finden wir immer wieder Wege, die es uns ermöglichen sollen, diese Gefühlstrennung hin zu bekommen. Laß ihr erstmal zeit, bedränge sie nicht, denn sie muß für sich auch erstmal wieder klar kommen. Lebt eure Liebe nicht zu innig, nicht wie eine zweite Partnerschaft sondern macht euch klar, das es nur eine Affäre ist!! Es gibt das Leben für jeden zu Hause UND ab und zu die Liebe für euch beide. Es kann funktionieren,.... auch Jahrelang. LG Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Januar 2006 um 20:30
In Antwort auf aled_12717377

Man, so ein langer Brief,.....
aber er spricht mir sehr aus dem Herzen, weil es mir seit Jahren ähnlich geht. Und die frage, warum man diese intensiven Gefühle zur Geliebten nicht einfach auf die Frau überträgt und alles wäre wieder in Ordnung,......... quatsch, DAS GEHT NICHT. Weißt du, wenn deine freundin damit nicht mehr klar kommt, dann mußt du es akzeptieren, ...oder ihr findet einen weg, eure Lust aus zu leben und trotzdem jeder sein Ehe-Leben weiter leben zu können. Bei mir ist das eben wegen der Gefühle auch immer wieder ein Thema,..aber eben weil wir uns nicht trennen wollen suchen und finden wir immer wieder Wege, die es uns ermöglichen sollen, diese Gefühlstrennung hin zu bekommen. Laß ihr erstmal zeit, bedränge sie nicht, denn sie muß für sich auch erstmal wieder klar kommen. Lebt eure Liebe nicht zu innig, nicht wie eine zweite Partnerschaft sondern macht euch klar, das es nur eine Affäre ist!! Es gibt das Leben für jeden zu Hause UND ab und zu die Liebe für euch beide. Es kann funktionieren,.... auch Jahrelang. LG Paul

...es schwer ohne sie zu sein!
wie ich lese, bin ich nicht so allein wie ich dachte.
Ich kann sowieso nichts anderes tun wir warten, bedrängen möchte ich sie nicht, würde wohl mehr zerstören wie das ich sie überzeugen kann, was sie für mich bedeutet. Ich weiß noch nicht wie es kommt, vielleicht findet sie zu mir, vielleicht auch nicht, vielleicht wird es wie bei dir, aber ich muß sagen, ich weiß nicht ob sie und ich unsere gefühle soweit drosseln können, das wir damit umgehen können uns auf "Raten" zu sehen. Irgendwie eine scheiß Situation.....aber es macht Mut deine zeilen zu lesen, DANKE

Euch weitehin viel Glück .......Jaikumo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Januar 2006 um 21:33

...die schwierige Zeit...
...sie brennt mir Löcher in die Seele! Ich komme mir sowas von hilflos vor und klare Gedanken kann ich schon garnicht mehr fassen. Sie fehlt mir so, es tut so verdammt weh...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Januar 2006 um 22:15
In Antwort auf larrie_12754851

...die schwierige Zeit...
...sie brennt mir Löcher in die Seele! Ich komme mir sowas von hilflos vor und klare Gedanken kann ich schon garnicht mehr fassen. Sie fehlt mir so, es tut so verdammt weh...

Hol sie dir zurück
denn sie liebt dich doch genau so.

Eine solche leidenschaftliche Liebe würde ich nicht aufgeben, denn du findest sie im Leben niemals so wieder.

Versprich ihr, dass du sie nicht unter Druck setzt, dass sie sich jetzt entscheidet. Lass ihr Zeit, denn auch sie würde es ewig bereuen, wenn sie dich gehen ließe.

Gibt es etwas schlimmeres als wenn die einzige Liebe weg ist und man muss im normalen Alltag weiter machen?

Ich wünsche dir viel Kraft und euch beiden viel Glück zu einem gemeinsamen Leben.

Grüße vom Ufo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Januar 2006 um 22:32

Halte euch auf dem laufenden!
Melde mich wenn es neues gibt....danke für eure liebenBeiträge...ich will sie, lasse ihr zeit und raum und dann hole ich sie mir...!

Danke euch....muß ,jetzt bin nicht mehr allein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2006 um 12:05

Und deine frau??
seit weihnachten 05 lese ich mich durch dieses forum. ich habe von meinem mann mit dem ich seit 17 jahren
zusammen bin das wohl schlimmste geschenk erhalten, er hat mich betrogen. viele beiträge hier haben mir
geholfen dieses elende gefühl irgendwie zu in en griff zu kriegen. aber was du hier schreibst geht über meinen verstand.
ich kann nachvollziehen, dass man sich verliebt und zwar so endgültig wie du anscheinend. ich kann aber nicht
nachvollziehen wie du deine frau noch weiter hintergehst wenn doch alle deine gefühle bei der anderen
frau sind? deine frau ist nur noch zweitwahl. stell dir
vor sie wird das mal erfahren, wie lange das ging und wie intensiv es werden konnte, hinter ihrem rücken!
du zerstörst all ihre gefühle, ihr vertrauen. du solltest ehrlich sein, nicht
aus angst vor dem alleine sein deine ehe weiterführen. wer weiss, vielleicht könnte es für dich und deine
frau auch eine chance sein!? ich kann aus erfahrung sagen, dass seine affäre vielleicht die letzte
chance für uns sein könnte aus einer eingeschlafenen ehe aufzuwachen. man(n)frau kann mit vielem leben,
aber mit andauernden lügen wird alles zerstört.
sorry, aber ein kritischer beitrag dürfte sich hier nicht fehl am platz zeigen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2006 um 16:35
In Antwort auf ioana_12260114

Und deine frau??
seit weihnachten 05 lese ich mich durch dieses forum. ich habe von meinem mann mit dem ich seit 17 jahren
zusammen bin das wohl schlimmste geschenk erhalten, er hat mich betrogen. viele beiträge hier haben mir
geholfen dieses elende gefühl irgendwie zu in en griff zu kriegen. aber was du hier schreibst geht über meinen verstand.
ich kann nachvollziehen, dass man sich verliebt und zwar so endgültig wie du anscheinend. ich kann aber nicht
nachvollziehen wie du deine frau noch weiter hintergehst wenn doch alle deine gefühle bei der anderen
frau sind? deine frau ist nur noch zweitwahl. stell dir
vor sie wird das mal erfahren, wie lange das ging und wie intensiv es werden konnte, hinter ihrem rücken!
du zerstörst all ihre gefühle, ihr vertrauen. du solltest ehrlich sein, nicht
aus angst vor dem alleine sein deine ehe weiterführen. wer weiss, vielleicht könnte es für dich und deine
frau auch eine chance sein!? ich kann aus erfahrung sagen, dass seine affäre vielleicht die letzte
chance für uns sein könnte aus einer eingeschlafenen ehe aufzuwachen. man(n)frau kann mit vielem leben,
aber mit andauernden lügen wird alles zerstört.
sorry, aber ein kritischer beitrag dürfte sich hier nicht fehl am platz zeigen..

Solch kritische Beiträge sind immer wichtig,.....
so lange er nicht nur das MORALIEN versprüht. Denn das es nicht richtig ist was man macht, das ist sicherlich den Meisten hier bekannt. Zugleich finden die Wenigsten einen Ausweg,...aus welchen Gründen auch immer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2006 um 22:17
In Antwort auf ioana_12260114

Und deine frau??
seit weihnachten 05 lese ich mich durch dieses forum. ich habe von meinem mann mit dem ich seit 17 jahren
zusammen bin das wohl schlimmste geschenk erhalten, er hat mich betrogen. viele beiträge hier haben mir
geholfen dieses elende gefühl irgendwie zu in en griff zu kriegen. aber was du hier schreibst geht über meinen verstand.
ich kann nachvollziehen, dass man sich verliebt und zwar so endgültig wie du anscheinend. ich kann aber nicht
nachvollziehen wie du deine frau noch weiter hintergehst wenn doch alle deine gefühle bei der anderen
frau sind? deine frau ist nur noch zweitwahl. stell dir
vor sie wird das mal erfahren, wie lange das ging und wie intensiv es werden konnte, hinter ihrem rücken!
du zerstörst all ihre gefühle, ihr vertrauen. du solltest ehrlich sein, nicht
aus angst vor dem alleine sein deine ehe weiterführen. wer weiss, vielleicht könnte es für dich und deine
frau auch eine chance sein!? ich kann aus erfahrung sagen, dass seine affäre vielleicht die letzte
chance für uns sein könnte aus einer eingeschlafenen ehe aufzuwachen. man(n)frau kann mit vielem leben,
aber mit andauernden lügen wird alles zerstört.
sorry, aber ein kritischer beitrag dürfte sich hier nicht fehl am platz zeigen..

...auch du hast recht!
...was soll ich sagen? Es stimmt was du sagst! Mit dieser Schuld muß ich leben jetzt, denn falls wir wieder zueinander finden meine Frau und ich, werde ich nie etwas davon erzählen. Für den anderen Fall, findet sie hoffentlich dann einen ehrlicheren Partner als mich, mit mehr Rückrad! Was ich ihr antue ist mir leider sehr bewußt...

Danke euch.......Jaikumo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2006 um 23:26
In Antwort auf larrie_12754851

...auch du hast recht!
...was soll ich sagen? Es stimmt was du sagst! Mit dieser Schuld muß ich leben jetzt, denn falls wir wieder zueinander finden meine Frau und ich, werde ich nie etwas davon erzählen. Für den anderen Fall, findet sie hoffentlich dann einen ehrlicheren Partner als mich, mit mehr Rückrad! Was ich ihr antue ist mir leider sehr bewußt...

Danke euch.......Jaikumo

Weisst du denn ob du noch
willst du denn noch mit deiner frau zusammenkommen? ich entnehme deiner äusserung - eher nein. keiner sagt du hättest kein rückgrad, du stehst nur momentan ziemlich schräg ich bin betrogen worden, shit, wusste nie wie weh es tun kann! aber ich selbst bin auch kein engel, eigentlich müsste ich wissen wies abläuft. oder gerade deshalb kann ich dir nachfühlen. hätte ich nur jemals irgend einen mann gefunden, der meinem das wasser reichen könnte, ich wär ohne wimpernschlag verrauscht. aber immer war das gefühl welches ich mit ihm damals vor 17 jahren hatte, umso vieles intensiver als alles was mir je passiert ist. aus dem grund sage ich dir auch, geh wenn dein herz, dein verstand, deine gedanken nur bei der einen sind! diese absoluten gefühle gibt es nicht sehr oft im leben und du wirst niemals mit deiner frau glücklich leben. meine geschichte ist viel zu lange um dir hier zu sagen wieso ich das so sehe. he - und lebe auch für dich bewusst.
grüessli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2006 um 23:39
In Antwort auf aled_12717377

Solch kritische Beiträge sind immer wichtig,.....
so lange er nicht nur das MORALIEN versprüht. Denn das es nicht richtig ist was man macht, das ist sicherlich den Meisten hier bekannt. Zugleich finden die Wenigsten einen Ausweg,...aus welchen Gründen auch immer.

Dauergast
sorry, aber du bist ja anscheinden immer hier anzutreffen mit irgendeinem schlauen kommentar. soviel ich von dir gelesen habe bist du einer der schon länger zweigleisig fähr?! und du findest das glaube ich auch ganz in ordnung so. nochmals, tschuldigung, vermutlich vergreife ich mich jetz mega im ton und gegen jede forums regel (welche ich nie gelesen habe) aber ich bin ganz einfach stinksauer auf alles was mit lügen und hintergehen zu tun hat. gut möglich, dass ich zum jetzigen zeitpunkt gar nicht hier reinlesen sollte weil ich zu verletzt und vieeeeeel zu traurig bin rational zu schreiben. aber mer lupfts de huet, wenn man(n) sooo verliebt ist und trotzdem neben seiner frau einschlafen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2006 um 23:43
In Antwort auf aled_12717377

Solch kritische Beiträge sind immer wichtig,.....
so lange er nicht nur das MORALIEN versprüht. Denn das es nicht richtig ist was man macht, das ist sicherlich den Meisten hier bekannt. Zugleich finden die Wenigsten einen Ausweg,...aus welchen Gründen auch immer.

Ich neuling
das war für paul781

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Januar 2006 um 11:35

Endlose Leere
Hallo,
ich kann dich sehr gut verstehen, obwohl ich eine Frau bin fühle ich doch genauso. Ich bin wie du 38 Jahre und schon sehr lange mit meinem mann zusammen. Es kam wie es kommen musste, ohne dass irgendeiner etwas dafür kann. Ich traf auf einen mann von dem ich sehr begeistert war, wie betäubt fühlte ich mich. Es war nur kurz als wir zusammenkamen. Aber es löste ein unheimliches Gefühl nach mehr ein verlangen dass ich so nicht kannte. Ich bin eine Mutter von 3 Kindern immer sehr diszipliniert und führe ein geordnetes leben. Aber was war los? Plötzlich war ich nicht mehr die selbe. Warum? Ich habe die Konsequenz gezogen und mich vom Partner getrennt. Ich konnte nicht mit dieser Lüge Leben, nicht ihn betrogen sondern nicht mehr diese Gefühle mehr für ihn zu haben. Es ist furchtbar, aber ehrlich. Ich fühle diese Leere in mir, weil mein neuer Partner sich es jetzt mitlerweile anderst überlegt hat und einen Rückzieher gemacht hat, es war ihn villeicht eine zu große verantwortung (3 Kinder). Aber zurück zu meinem Mann möchte ich auch nicht mehr.
Ich glaube es hilft mir darüber mit irgendjemanden reden zu können. Es ist die Stille danach die mich so fertig macht. Wenn du auch mehr dazusagen möchtest schreib mir L.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Januar 2006 um 12:13
In Antwort auf ioana_12260114

Dauergast
sorry, aber du bist ja anscheinden immer hier anzutreffen mit irgendeinem schlauen kommentar. soviel ich von dir gelesen habe bist du einer der schon länger zweigleisig fähr?! und du findest das glaube ich auch ganz in ordnung so. nochmals, tschuldigung, vermutlich vergreife ich mich jetz mega im ton und gegen jede forums regel (welche ich nie gelesen habe) aber ich bin ganz einfach stinksauer auf alles was mit lügen und hintergehen zu tun hat. gut möglich, dass ich zum jetzigen zeitpunkt gar nicht hier reinlesen sollte weil ich zu verletzt und vieeeeeel zu traurig bin rational zu schreiben. aber mer lupfts de huet, wenn man(n) sooo verliebt ist und trotzdem neben seiner frau einschlafen kann.

Bei DEN Fehlern die ich mache,
können meine Komentare nicht "schlau" sein, dafür sind andere hier zuständig. Ich gebe nur manchmal meinen Senf dazu, reineweg aus eigener Erfahrung und Ansicht. Daß das nicht "in Ordnung" ist kann jeder für sich betrachten,.... weiß ich selber und ich trage es auch nicht auf dem goldenen Tablett. Aber ich bin nun mal in dieser Situation und werde damit klar kommen müssen,..... auch wenn hier andere Ansichten dazu bestehen. Wie ich schon sagte, es gibt nicht nur "Schwarz" - "Weiß". Und deine Einstellung dazu ist ja auch o.k., und auch nachvollziehbar. LG Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Januar 2006 um 13:05
In Antwort auf aled_12717377

Bei DEN Fehlern die ich mache,
können meine Komentare nicht "schlau" sein, dafür sind andere hier zuständig. Ich gebe nur manchmal meinen Senf dazu, reineweg aus eigener Erfahrung und Ansicht. Daß das nicht "in Ordnung" ist kann jeder für sich betrachten,.... weiß ich selber und ich trage es auch nicht auf dem goldenen Tablett. Aber ich bin nun mal in dieser Situation und werde damit klar kommen müssen,..... auch wenn hier andere Ansichten dazu bestehen. Wie ich schon sagte, es gibt nicht nur "Schwarz" - "Weiß". Und deine Einstellung dazu ist ja auch o.k., und auch nachvollziehbar. LG Paul

Mensch paul....
...bleib mal so in deinen kommentaren wie du bist.
auch wenn du als schiedsrichter der chaotin und mir nicht helfen konntest,deine guten statements überwiegen und geben mir doch öfter denkanstoss zur konversation mit meiner besten über deine thesen.
in diesem sinne gruss r

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Januar 2006 um 14:10

Lieber jaikumo
betrügen ist ein hartes wort - aber es ist menschliches wort.
vielleicht ist es wahr, dass menschen nicht dazu gedacht sind monogam zu sein und zu leben. darüber kann man lange diskutieren und spekulieren. ich denke es ist NICHT falsch nicht treu sein zu wollen, aber es ist FALSCH dies seinem partner zu verheimlichen. das verwerfliche ist nur das hintergehen und lügen dass das ganze mit sich zieht.

was für mich aber ausschlaggebend ist, dass wenn ZWEI menschen sich freiwillig dafür entscheiden eine monogame beziehung einzugehen und einander treue zugesagt haben, sich auch daran halten sollten. wenn einer sich umentscheidet, aus welchen gründen auch immer, ist er es verdammt nochmal seinem partner schuldig dies zu offenbaren.

ich kenne viele die geliebte sind, oder die betrügen. ich verurteile keinen, wenn ich weiss er/sie ist ein einer entscheidungsfindung und macht in absehbarer zeit reinen tisch. auf fairniss der partnerin UND der geliebten gegenüber. als dauerzustand aber, haben solche menschen nichts in meinem freundeskreis zu suchen, denn dann sind sie in meinen augen falsch, egoistisch, hinterhältig, verlogen und couragelos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Januar 2006 um 19:17
In Antwort auf miyu_12895279

Lieber jaikumo
betrügen ist ein hartes wort - aber es ist menschliches wort.
vielleicht ist es wahr, dass menschen nicht dazu gedacht sind monogam zu sein und zu leben. darüber kann man lange diskutieren und spekulieren. ich denke es ist NICHT falsch nicht treu sein zu wollen, aber es ist FALSCH dies seinem partner zu verheimlichen. das verwerfliche ist nur das hintergehen und lügen dass das ganze mit sich zieht.

was für mich aber ausschlaggebend ist, dass wenn ZWEI menschen sich freiwillig dafür entscheiden eine monogame beziehung einzugehen und einander treue zugesagt haben, sich auch daran halten sollten. wenn einer sich umentscheidet, aus welchen gründen auch immer, ist er es verdammt nochmal seinem partner schuldig dies zu offenbaren.

ich kenne viele die geliebte sind, oder die betrügen. ich verurteile keinen, wenn ich weiss er/sie ist ein einer entscheidungsfindung und macht in absehbarer zeit reinen tisch. auf fairniss der partnerin UND der geliebten gegenüber. als dauerzustand aber, haben solche menschen nichts in meinem freundeskreis zu suchen, denn dann sind sie in meinen augen falsch, egoistisch, hinterhältig, verlogen und couragelos.

...............entscheidungsfindung...
Genau in dieser Phase befinde ich mich gerade! Es ist schwer, sehr schwer zu entscheiden was wohl richtig ist oder falsch, aber leider kann man ja nicht in die Zukunft schauen. Mein Herz will in die eine Richtung und mein Verantwortungsbewußtsein gegenüber meiner Kinder in die andere. Ohne Kinder wäre ich wohl weg, egal ob mit oder ohne meiner Liebe. Ich versuche im Moment nur herauszufinden ob ich dazu in der Lage bin, es nochmal zu probieren, ob ich es wirklich auch noch will. Wenn ich das weiß, dann wird auch eine Entscheidung fallen, so oder so. Anlügen ist nicht angenehm, ich stimme dir da voll zu. Auf Dauer so was zu machen ist nicht ok, stimme ich dir auch zu, aber ich konnte es nicht und kann es nicht im Moment erzählen den ich selber muß doch erst mal für mich abklären, ob ich es nochmal mit meiner Frau probieren soll, ob es noch Sinn macht? Wenn sie es wüßte und es beenden würde, dann müßte ich es akzeptieren, vielleicht würde ich schnell merken das ich einen Fehler gemacht habe und sofort danach streben sie wieder zu gewinnen, vielleicht aber auch würde ich erleichtert sein und bemerken, das es der richtige Weg wahr dies zu tun. Mir ist es egal wie der eine oder andere denkt, denn ich meine es ist immer eine spezielle Angelenheit, bei dem so, beim anderen so und seit mir das jetzt passiert ist, verurteile ich überhaupt niemanden mehr oder versuche eine Affäre von wem auch immer zu berurteilen, den die Sichtweise , das Blickfeld wenn man betrogen hat, das ändert sich gewaltig in Punkto Liebe und glücklich verheiratet seit Jahren, jedenfalls war es bei m ir so.........

Jaikumo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Januar 2006 um 19:33
In Antwort auf ioana_12260114

Weisst du denn ob du noch
willst du denn noch mit deiner frau zusammenkommen? ich entnehme deiner äusserung - eher nein. keiner sagt du hättest kein rückgrad, du stehst nur momentan ziemlich schräg ich bin betrogen worden, shit, wusste nie wie weh es tun kann! aber ich selbst bin auch kein engel, eigentlich müsste ich wissen wies abläuft. oder gerade deshalb kann ich dir nachfühlen. hätte ich nur jemals irgend einen mann gefunden, der meinem das wasser reichen könnte, ich wär ohne wimpernschlag verrauscht. aber immer war das gefühl welches ich mit ihm damals vor 17 jahren hatte, umso vieles intensiver als alles was mir je passiert ist. aus dem grund sage ich dir auch, geh wenn dein herz, dein verstand, deine gedanken nur bei der einen sind! diese absoluten gefühle gibt es nicht sehr oft im leben und du wirst niemals mit deiner frau glücklich leben. meine geschichte ist viel zu lange um dir hier zu sagen wieso ich das so sehe. he - und lebe auch für dich bewusst.
grüessli

Ja, intensivere Gefühle hatte ich bisher noch nie....
...sie ist die Frau! Aber was nützt es mir? Sie bringt es nicht fertig sich zu trenne, obwohl sie mich liebt....ihre Kinder, das sie ihren mann betrog, sie kann ihm das nicht antun, er liebt sie so, doch sie ih eher wie ein Bruder...aber was nützt mir dies...?
Warum muß alles so kompliziert sein?
jaikumo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Januar 2006 um 23:11
In Antwort auf miyu_12895279

Lieber jaikumo
betrügen ist ein hartes wort - aber es ist menschliches wort.
vielleicht ist es wahr, dass menschen nicht dazu gedacht sind monogam zu sein und zu leben. darüber kann man lange diskutieren und spekulieren. ich denke es ist NICHT falsch nicht treu sein zu wollen, aber es ist FALSCH dies seinem partner zu verheimlichen. das verwerfliche ist nur das hintergehen und lügen dass das ganze mit sich zieht.

was für mich aber ausschlaggebend ist, dass wenn ZWEI menschen sich freiwillig dafür entscheiden eine monogame beziehung einzugehen und einander treue zugesagt haben, sich auch daran halten sollten. wenn einer sich umentscheidet, aus welchen gründen auch immer, ist er es verdammt nochmal seinem partner schuldig dies zu offenbaren.

ich kenne viele die geliebte sind, oder die betrügen. ich verurteile keinen, wenn ich weiss er/sie ist ein einer entscheidungsfindung und macht in absehbarer zeit reinen tisch. auf fairniss der partnerin UND der geliebten gegenüber. als dauerzustand aber, haben solche menschen nichts in meinem freundeskreis zu suchen, denn dann sind sie in meinen augen falsch, egoistisch, hinterhältig, verlogen und couragelos.

Du sprichts meine worte
nichts gegen einen seitensprung (ich meine damit eine nacht, ohne jeden weiteren kontakt), getan und schön wars, aber eine gefühlsmässig derart gebundene "liebe" gehört nicht in denselben ordner.
all die lügen sind das schlimmste! die betrogenenen können damit einfach nicht umgehen. wenn mir mein mann sagt: "ich habe eine geliebte" dann habe ich die wahl. wenn mein mann, trotz meinem bauchgefühl oder gar beweisen, alles ablügt, fühle ich mich einfach nur scheisse- und letztendlich kommt alles raus, sodass ich mich als völlige doofi fühlen muss. dann, hat die beziehung die schlechtesten karten überhaupt!
und ja, fairniss ist dann wohl total abgegangen!

s

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2006 um 22:50

An alle die es interessiert....
...es scheint, als habe ich endgültig verloren. Mir ist hundeelend und ich komme mir so ausgebrannt vor wie nie zuvor in meinem Leben.Ich kann hier jetzt nicht mehr viel schreiben, trotzdem euch ein DANKE für klare, ernüchternde, aber auch liebe und aufbauende Beiträge zu dem was ich niederschrieb.

So schön wie die Liebe ist, sie kann dich auch zerstören...

jaikumo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Januar 2006 um 18:42
In Antwort auf larrie_12754851

An alle die es interessiert....
...es scheint, als habe ich endgültig verloren. Mir ist hundeelend und ich komme mir so ausgebrannt vor wie nie zuvor in meinem Leben.Ich kann hier jetzt nicht mehr viel schreiben, trotzdem euch ein DANKE für klare, ernüchternde, aber auch liebe und aufbauende Beiträge zu dem was ich niederschrieb.

So schön wie die Liebe ist, sie kann dich auch zerstören...

jaikumo

Wahre worte,
liebe kann zerstören. aber sie zerstört nie ganz. man bleibt am leben und kann den schmerz spüren.

verzeih, wenn ich das schreibe, aber so wie du über deine liebe schreibst, tut gut. es tut mal gut, zu lesen, dass es auch anders sein kann. obwohl ich nicht ganz daran glaube und bzgl. meiner erfahrung zweifel habe. manchmal mache ich dennoch die augen zu und stelle "uns" vor. wenn ich deinen thread lese, so stelle ich mir vor, dass der text auch von ihm stammen könnte. wenn wir auch nicht so weit wie ihr gegangen sind, so hat es wahnsinnig geknistert zwischen uns. das pure nebeneinander liegen, beisammen sein (sogar angezogen-man staune) waren pures glück.

ich wüsste gerne, wie sich derartige geschichten entwickeln.

alles gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Januar 2006 um 21:45
In Antwort auf lotus_11956276

Wahre worte,
liebe kann zerstören. aber sie zerstört nie ganz. man bleibt am leben und kann den schmerz spüren.

verzeih, wenn ich das schreibe, aber so wie du über deine liebe schreibst, tut gut. es tut mal gut, zu lesen, dass es auch anders sein kann. obwohl ich nicht ganz daran glaube und bzgl. meiner erfahrung zweifel habe. manchmal mache ich dennoch die augen zu und stelle "uns" vor. wenn ich deinen thread lese, so stelle ich mir vor, dass der text auch von ihm stammen könnte. wenn wir auch nicht so weit wie ihr gegangen sind, so hat es wahnsinnig geknistert zwischen uns. das pure nebeneinander liegen, beisammen sein (sogar angezogen-man staune) waren pures glück.

ich wüsste gerne, wie sich derartige geschichten entwickeln.

alles gute.

...und heute tut es noch mehr weh!
Es kommt mir vor als wenn mir jemnand das Herz rausgegerissen hat...du hast so recht, es tut jeden Tag ein wenig mehr weh.Sie fehlt mir so sehr...........


Jaikumo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Januar 2006 um 21:48

...mir scheint alles zu fehlen im Moment!
Ich hoffe ich finde bald einen Weg für mich, den es macht mich kaputt so wie es jetzt ist! Ich bin so gehemmt in allen, es ist wie ein Schock, so gelähmt komme ich mir vor. Danke dir!

Jaikumo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Januar 2006 um 21:54

Merci......
ich hätte nie gedacht das es so weh tut ohne sie zu sein! Hilflos fühl ich mich, allein und total entmutigt. Danke für deine lieben Zeilen, ich drück auch dich....

jaikumo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 0:53
In Antwort auf larrie_12754851

...und heute tut es noch mehr weh!
Es kommt mir vor als wenn mir jemnand das Herz rausgegerissen hat...du hast so recht, es tut jeden Tag ein wenig mehr weh.Sie fehlt mir so sehr...........


Jaikumo

Bei mir ist es so,
dass er sich für seine ehe entschieden hat. und ja, genauso fühlt es sich an. und nicht anders. gestern hätte ich es fast herausgeschrien, als mein bruder neben meinem bett saß und nicht wusste, warum ich mir die seele aus dem leib weine. ich wollte nur schreien: er hat mir mein herz herausgerissen. aber ich konnte nicht mal reden.

ironie des schicksals. er fehlt mir auch, unendlich...unbeschreiblich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 1:11
In Antwort auf larrie_12754851

Merci......
ich hätte nie gedacht das es so weh tut ohne sie zu sein! Hilflos fühl ich mich, allein und total entmutigt. Danke für deine lieben Zeilen, ich drück auch dich....

jaikumo

Verzeih,
wenn ich auch das schreibe. mir sei verziehen, weil ich sehr verletzt wurde. aber ich wünschte, IHM würde es so gehen. nicht dir, bitte verstehe es nicht falsch. deine geschichte ist eine andere. diese sprüche: "lieben heißt gehen lassen" und dass solche gedanken egoistisch sind. aber dennoch würde es mir besser gehen, wüsste ich, dass er auch leidet.

wünsche dir, dass du stark bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 14:31

Jemand, dem es genauso geht
Hallo,
ich denke, wenn ich Deine Geschichte lese, es könnte ein Auszug aus meinen Gefühlen sein. Ich (verheiratet) habe einen ebenfalls verheirateten Mann kennengelernt. Mir geht es mit den Gefühlen genauso. Ich denke, ich habe noch nie so geliebt und bin mir sicher, so werde ich auch nie mehr lieben können. Man triff einen Menschen und denkt, der wäre für mich bestimmt. Doch leider ist er mit jemand anderem zusammen und das tut sehr weh. Ich denke, daß weder Du noch Deine
"Geliebte?" (blödes Wort) den Weg zu euren Partner zurückfindet.
Ich habe mich von meinem Mann getrennt, weil ich ihn nicht mehr lieben kann
und ich habe auch das Körperliche mit meinem Mann nicht mehr ertragen.
Er kann nichts dafür, aber mich hat es getroffen, wie ein Blitz.
Leider schafft der Mann den ich jetzt liebe den Absprung von seine Frau nicht.
Mir geht es also ähnlich wie Dir. Ich bin mir sicher, mir ergeht es irgendwann genauso wie Dir, daß ich mich nur noch leer und unendlich traurig fühlen werde, weil ich sehe,
ich habe die Liebe meines Lebens verloren.
Vielleicht solltest Du kämpfen, ich werde es versuchen!!!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 17:56
In Antwort auf saibh_12173541

Jemand, dem es genauso geht
Hallo,
ich denke, wenn ich Deine Geschichte lese, es könnte ein Auszug aus meinen Gefühlen sein. Ich (verheiratet) habe einen ebenfalls verheirateten Mann kennengelernt. Mir geht es mit den Gefühlen genauso. Ich denke, ich habe noch nie so geliebt und bin mir sicher, so werde ich auch nie mehr lieben können. Man triff einen Menschen und denkt, der wäre für mich bestimmt. Doch leider ist er mit jemand anderem zusammen und das tut sehr weh. Ich denke, daß weder Du noch Deine
"Geliebte?" (blödes Wort) den Weg zu euren Partner zurückfindet.
Ich habe mich von meinem Mann getrennt, weil ich ihn nicht mehr lieben kann
und ich habe auch das Körperliche mit meinem Mann nicht mehr ertragen.
Er kann nichts dafür, aber mich hat es getroffen, wie ein Blitz.
Leider schafft der Mann den ich jetzt liebe den Absprung von seine Frau nicht.
Mir geht es also ähnlich wie Dir. Ich bin mir sicher, mir ergeht es irgendwann genauso wie Dir, daß ich mich nur noch leer und unendlich traurig fühlen werde, weil ich sehe,
ich habe die Liebe meines Lebens verloren.
Vielleicht solltest Du kämpfen, ich werde es versuchen!!!
LG

...kämpfe mit stumpfen Waffen!
Glaube mir, ich habe die verrücktesten Ideen wie ich sie begeistern könnte! ich würde am liebsten mit meinem Fallschirm in ihrem garten landen wenn es nicht so aufiel...und genau das ist das Problem, solange sie es nicht will, von sich aus, werde ich ihr kein Schaden zufügen in dem ich Verrate, öffentlich mache was ich möchte! Ich würde soviele Dinge tun...Ich "arbeite" sozusagen im "Untergrund"! Ich überrasche sie so , das es keiner mitbekommt außer sie, nicht immer einfach, weil Zeit und Ort dafür nicht immer passend sind....doch was solls, es ist vorbei. Ich kann nur hoffen das sie mich aufsucht irgendwann, an meine Tür klopft...es ist ein Krampf nur zusehen zu müssen!
jaikumo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 18:03
In Antwort auf lotus_11956276

Bei mir ist es so,
dass er sich für seine ehe entschieden hat. und ja, genauso fühlt es sich an. und nicht anders. gestern hätte ich es fast herausgeschrien, als mein bruder neben meinem bett saß und nicht wusste, warum ich mir die seele aus dem leib weine. ich wollte nur schreien: er hat mir mein herz herausgerissen. aber ich konnte nicht mal reden.

ironie des schicksals. er fehlt mir auch, unendlich...unbeschreiblich.

...mir gehen die Tränen aus!
...ich weiß selbst nicht wie ich das hier zuhause noch so hinbekomme, aber lange halte ich das auch nicht mehr aus! Ich erledige meine Einsamkeitsanfälle im Keller, der werkstatt oder auf der Toilette....Irgendwann platzt es auch aus mir herraus.

Jaikumo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 18:08
In Antwort auf lotus_11956276

Verzeih,
wenn ich auch das schreibe. mir sei verziehen, weil ich sehr verletzt wurde. aber ich wünschte, IHM würde es so gehen. nicht dir, bitte verstehe es nicht falsch. deine geschichte ist eine andere. diese sprüche: "lieben heißt gehen lassen" und dass solche gedanken egoistisch sind. aber dennoch würde es mir besser gehen, wüsste ich, dass er auch leidet.

wünsche dir, dass du stark bist.

Verzeih.........
Es ist so, das ich ich zu nichts mehr in der Lage bin, die Batterie ist einfach leer!...

Danke dir....

jaikumo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2006 um 20:53
In Antwort auf larrie_12754851

Verzeih.........
Es ist so, das ich ich zu nichts mehr in der Lage bin, die Batterie ist einfach leer!...

Danke dir....

jaikumo

Ich kenne das,
irgendwie haben meine mitmenschen meine batterie aufgeladen oder nenns ersetzt. ich hatte in dem ganzen trennungschaos abschlußprüfung. glaub mir, sie war mir so unwichtig. er hat mich mitten drin sitzengelassen. ich weiß nicht wie, aber ich habs überstanden. hab meinen abschluß geschafft. tja, und jetzt stellt sich die große frage: wie soll es weitergehen. ohne ihn. ich suche nach ihm, ich rufe nach ihm, ich rede mit ihm...ich kann es nicht begreifen, dass er wahrhaftig für immer fort ist. es ist die realität, aber ich lebe noch in meinen träumen glaube ich...wie du schon oben geschrieben hast: auch ich hoffe, dass er mich irgendwann wieder aufsucht. er hatte es selbst mal gesagt: ich werde dich immer suchen, egal wo du hingehst. es ist nicht die erste trennung, aber die "radikalste". ich habe keine hoffnung mehr. ich hätte mir aber sehnlichst gewünscht, ihn als "menschen" an meinem leben teilhaben zu lassen bzw. an seinem teilzuhaben. denn liebe ist ja mehr. ich liebe ihn auch "einfach" als menschen. so sehr ich ihn auch dafür hasse, dass er mir wehgetan hat. so ganz will ich es nicht wahrhaben, dass er plötzlich nicht mehr der ist, der er zu sein schien. wenn ich hier im forum so lese, dass die meisten ehemänner ihrer geliebten (ich hasse dieses wort) was vormachen-was ich hier schreibe klingt absurd- dann macht mich das kaputt. wenn ich wenigstens wüsste, dass er mich liebt... du weißt es, dass sie dich liebt. das ist-auch wenn du es so nicht empfinden kannst- sehr positiv und erträglicher.

ich hoffe DU findest deinen weg hier raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Januar 2006 um 21:30
In Antwort auf saibh_12173541

Jemand, dem es genauso geht
Hallo,
ich denke, wenn ich Deine Geschichte lese, es könnte ein Auszug aus meinen Gefühlen sein. Ich (verheiratet) habe einen ebenfalls verheirateten Mann kennengelernt. Mir geht es mit den Gefühlen genauso. Ich denke, ich habe noch nie so geliebt und bin mir sicher, so werde ich auch nie mehr lieben können. Man triff einen Menschen und denkt, der wäre für mich bestimmt. Doch leider ist er mit jemand anderem zusammen und das tut sehr weh. Ich denke, daß weder Du noch Deine
"Geliebte?" (blödes Wort) den Weg zu euren Partner zurückfindet.
Ich habe mich von meinem Mann getrennt, weil ich ihn nicht mehr lieben kann
und ich habe auch das Körperliche mit meinem Mann nicht mehr ertragen.
Er kann nichts dafür, aber mich hat es getroffen, wie ein Blitz.
Leider schafft der Mann den ich jetzt liebe den Absprung von seine Frau nicht.
Mir geht es also ähnlich wie Dir. Ich bin mir sicher, mir ergeht es irgendwann genauso wie Dir, daß ich mich nur noch leer und unendlich traurig fühlen werde, weil ich sehe,
ich habe die Liebe meines Lebens verloren.
Vielleicht solltest Du kämpfen, ich werde es versuchen!!!
LG

Es tut so gut,
wenn man von anderen hört, denen es genauso geht. Jaikumo, für dich gibts aus meiner Sicht nur eine Rettung: Mach's wie ich, nach drei Monaten Quälerei, und wie die Zaubermaus304: Rede mit deiner Frau, trenn dich, wenns denn nicht anders geht! Kinder und Finanzen sind überhaupt kein Grund zusammen zu bleiben. Was wäre denn, wenn es dich auf einmal nicht mehr gäbe? Du hast Anspruch auf ein glückliches Leben, deine Kinder auf einen glücklichen Vater. Und wenn du dich von deiner Frau trennst, dann nur von ihr und nicht von deinen Kindern. Irgendeiner von euch Liebenden muss doch den ersten Schritt machen, wenn ihr die Liebe eures Lebens gefunden habt. Oder willst du jahrelang so weitermachen und dann irgendwann ewig verzweifelt sein, weil du dein Glück nicht wenigstens versucht hast? Oder dich an deine Situation gewöhnen, immer heimliche Treffen mit schlechten Gewissen, bis die Liebe allein daran scheiter? Ich bin gerade dabei, es zu versuchen und habe noch Hoffnung...
Ich wünsch dir und mir und Zaubermaus304 vor allem viel Mut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Februar 2006 um 0:11
In Antwort auf dermid_12084370

Es tut so gut,
wenn man von anderen hört, denen es genauso geht. Jaikumo, für dich gibts aus meiner Sicht nur eine Rettung: Mach's wie ich, nach drei Monaten Quälerei, und wie die Zaubermaus304: Rede mit deiner Frau, trenn dich, wenns denn nicht anders geht! Kinder und Finanzen sind überhaupt kein Grund zusammen zu bleiben. Was wäre denn, wenn es dich auf einmal nicht mehr gäbe? Du hast Anspruch auf ein glückliches Leben, deine Kinder auf einen glücklichen Vater. Und wenn du dich von deiner Frau trennst, dann nur von ihr und nicht von deinen Kindern. Irgendeiner von euch Liebenden muss doch den ersten Schritt machen, wenn ihr die Liebe eures Lebens gefunden habt. Oder willst du jahrelang so weitermachen und dann irgendwann ewig verzweifelt sein, weil du dein Glück nicht wenigstens versucht hast? Oder dich an deine Situation gewöhnen, immer heimliche Treffen mit schlechten Gewissen, bis die Liebe allein daran scheiter? Ich bin gerade dabei, es zu versuchen und habe noch Hoffnung...
Ich wünsch dir und mir und Zaubermaus304 vor allem viel Mut!

Wenn doch
ER auch so denken und handeln würde! "meiner" hats entweder nicht ernst gemeint oder war zu feige. du hast den schritt nach 3 monaten gewagt?! alle achtung! und du hast kinder? ich wünsche dir (und allen beteiligten) viel glück...wünschte ER würde mal deine zeilen lesen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2006 um 20:38
In Antwort auf saibh_12173541

Jemand, dem es genauso geht
Hallo,
ich denke, wenn ich Deine Geschichte lese, es könnte ein Auszug aus meinen Gefühlen sein. Ich (verheiratet) habe einen ebenfalls verheirateten Mann kennengelernt. Mir geht es mit den Gefühlen genauso. Ich denke, ich habe noch nie so geliebt und bin mir sicher, so werde ich auch nie mehr lieben können. Man triff einen Menschen und denkt, der wäre für mich bestimmt. Doch leider ist er mit jemand anderem zusammen und das tut sehr weh. Ich denke, daß weder Du noch Deine
"Geliebte?" (blödes Wort) den Weg zu euren Partner zurückfindet.
Ich habe mich von meinem Mann getrennt, weil ich ihn nicht mehr lieben kann
und ich habe auch das Körperliche mit meinem Mann nicht mehr ertragen.
Er kann nichts dafür, aber mich hat es getroffen, wie ein Blitz.
Leider schafft der Mann den ich jetzt liebe den Absprung von seine Frau nicht.
Mir geht es also ähnlich wie Dir. Ich bin mir sicher, mir ergeht es irgendwann genauso wie Dir, daß ich mich nur noch leer und unendlich traurig fühlen werde, weil ich sehe,
ich habe die Liebe meines Lebens verloren.
Vielleicht solltest Du kämpfen, ich werde es versuchen!!!
LG

...der Weg zurück, ja , ich weiß es auch nicht ob ich noch finde....oder will!
Die Tage verstreichen und ich komme mir vor wie auf einer Insel ausgesetzt, immernoch hilflos wie ich mir helfen kann! Ich kämpfe mit mir, was ich tun soll wenn meine Liebe sich nicht für mich entscheidet? Geh ich trotzdem von meiner Frau fort oder ertrage ich das und nach einer Zeit ( der Mensch ist ja ein Gewöhnungsfanatiker...) wird es schon wieder, zwar keine Liebe und das Glücksempfinden ist auch nicht da, aber ich bin bei meinen Kids....eine scheiß Angst hab ich und je länger es dauert , desto größer wird sie und macht es mir immer schwieriger überhaupt eine Entscheidung zu treffen.
Ich habe nur noch Fragezeichen vor meinem Kopf................wie soll ich kämpfen ohne sie zu bedrängen oder soll ich sagen, ebtweder oder, ansonsten versuche ich ein letztesmal den Weg zurück zu meiner Frau zu finden??????????

Jaikumo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2006 um 20:58

...du hast glaube ich recht....
...du hast es treffend ausgedrückt!

Jaikumo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Februar 2006 um 9:59

Kann mich mooszauber nur anschließen
es ist schon schwer genug den gemeinsamen weg (nach der affaire) zu gehen wenn sich beide noch wollen.

wenn du die liebe zu deiner frau verloren hast, dann sage es ihr.

lg, sadie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Februar 2006 um 11:00
In Antwort auf larrie_12754851

...der Weg zurück, ja , ich weiß es auch nicht ob ich noch finde....oder will!
Die Tage verstreichen und ich komme mir vor wie auf einer Insel ausgesetzt, immernoch hilflos wie ich mir helfen kann! Ich kämpfe mit mir, was ich tun soll wenn meine Liebe sich nicht für mich entscheidet? Geh ich trotzdem von meiner Frau fort oder ertrage ich das und nach einer Zeit ( der Mensch ist ja ein Gewöhnungsfanatiker...) wird es schon wieder, zwar keine Liebe und das Glücksempfinden ist auch nicht da, aber ich bin bei meinen Kids....eine scheiß Angst hab ich und je länger es dauert , desto größer wird sie und macht es mir immer schwieriger überhaupt eine Entscheidung zu treffen.
Ich habe nur noch Fragezeichen vor meinem Kopf................wie soll ich kämpfen ohne sie zu bedrängen oder soll ich sagen, ebtweder oder, ansonsten versuche ich ein letztesmal den Weg zurück zu meiner Frau zu finden??????????

Jaikumo

Mir geht es ganz ähnlich,...
habe nur nicht so viel ungestörte Zeit es in solch gute Worte und Menge zu fassen. In dieser Woche habe ich und Freundin uns einen Tag Urlaub gegönnt, einen Tag nur wir Zwei. Was soll ich sagen,.... uns ging es ähnlich wie dir, auch nach so vielen Jahren ist es immer wieder etwas besonderes. Doch auch wir sind beide verheiratet, auch wir können / wollen nicht alles verändern. Manchmal tut es weh, aber dann akzeptiert man es auch...eben weil man weder das eine noch das andere kaputt machen will. Auch wenn es immer wieder Zeiten gibt, an dienen ich mehr will..... so haben wir bisher immer einen Weg gefunden unsere Beziehung und unsere Partnerschaften unter einen Hut zu bringen. Du hast sehr schön und treffend deine Gefühle und Gedanken beschrieben, ich fühle dir da voll nach,....aber es hat keinen Sinn sich dem immer nur hin zu geben,.... es zerreißt einen selber und auch die Geliebte wird zerrissen. Das aber wiederum hilft keinem wirklich weiter, im Gegenteil, es belastet ungemein. Wenn man abe rdas gegenseitige Leben akzeptiert und sich auf die schönen Stunden mit dem anderen freut und es als "Sahnehäubchen" betrachtet,... dann kann man damit einigermaßen umgehen. Und dann macht es immer wiede rSpaß und bringt Freude,...wenn es auch seltene Zeiten sind. LG Paul.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2006 um 19:44

Wahnsinn
So ich bin eine Frau ! Du schilderst hier etwas was mir in der Seele weh tut..Es geht mir genau so ..

Du sprichst mir aus der Seele... doch was macht man

Bitte lass die vernunft siegen..

Ich fühle mit dir

LG Ela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Februar 2006 um 1:42
In Antwort auf widad_12858605

Wahnsinn
So ich bin eine Frau ! Du schilderst hier etwas was mir in der Seele weh tut..Es geht mir genau so ..

Du sprichst mir aus der Seele... doch was macht man

Bitte lass die vernunft siegen..

Ich fühle mit dir

LG Ela

"Bitte lass die vernunft siegen"
? was ist vernunft?

pure vernunft darf niemals siegen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Februar 2006 um 9:22

Hi
du bist ein mann, es ist schön, mal in die gefühle und den kopf sehen zu können.aber sag mir,warum soll man sich so furchtbar quälen?wer gibt einem das leben zurück?und woher weiß man, dass es nicht doch schön bleibt,über jahre hinweg?jedesmal wenn ich dem mann, den ich über alles liebe, in die augen sehe und sehe, dass er mich wirklich liebt,frage ich ihn auch all das.kinder merken es doch,dass was nicht stimmt.und, was ist wenn die kinder aus dem haus sind?meinst du,du wirst deine frau dann wieder lieben?nein! und es wird keiner da sein, der dir dazu dient, kraft für ein leben ohne liebe und erotik zu schöpfen!genau das sage ich meinem liebsten auch, aber auch bei ihm hilft es nicht, auch wenn er fast vergeht vor schmerz.das ist doch alles krank!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2006 um 17:10

Alltag
Hi, hört sich ja alles klasse an. ABer: weißt Du, wie sie im normalen Altag so ist??? Wahrscheinlich so wie deine Frau auch nur ist. Du siehst sie nur sexy, aber nie in "ollen Unterhosen" habe ich recht??? Mein Mann geht übrigens auch gerade fremd, habe Fehler gemacht, mich geändert. Im Bett klappt es toll, doch er kANN DIESE fRAU NICHT AUFGEBEN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2006 um 20:08
In Antwort auf artena_12491481

Alltag
Hi, hört sich ja alles klasse an. ABer: weißt Du, wie sie im normalen Altag so ist??? Wahrscheinlich so wie deine Frau auch nur ist. Du siehst sie nur sexy, aber nie in "ollen Unterhosen" habe ich recht??? Mein Mann geht übrigens auch gerade fremd, habe Fehler gemacht, mich geändert. Im Bett klappt es toll, doch er kANN DIESE fRAU NICHT AUFGEBEN

Meine Freundin sagt auch immer:
wenn man einen guten Geliebten heiratet, bekommt man einen schlechten Ehemann.
Ist das so,...oder würde man in "reiferen Alter" bewuster in eine neue beziehung gehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2006 um 20:15
In Antwort auf larrie_12754851

...mir scheint alles zu fehlen im Moment!
Ich hoffe ich finde bald einen Weg für mich, den es macht mich kaputt so wie es jetzt ist! Ich bin so gehemmt in allen, es ist wie ein Schock, so gelähmt komme ich mir vor. Danke dir!

Jaikumo

Du ...
versuch es doch einfall mal mit deiner affäre , sag ichs mal so zu reden ... Sie nazusprechen , das kann so nicht weiter gehen , sag ihr das du nur sie haben willst ...
Das wird schon
und wenn du sie wirklich liebst solltest due s nicht aufgeben ...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2006 um 16:53
In Antwort auf artena_12491481

Alltag
Hi, hört sich ja alles klasse an. ABer: weißt Du, wie sie im normalen Altag so ist??? Wahrscheinlich so wie deine Frau auch nur ist. Du siehst sie nur sexy, aber nie in "ollen Unterhosen" habe ich recht??? Mein Mann geht übrigens auch gerade fremd, habe Fehler gemacht, mich geändert. Im Bett klappt es toll, doch er kANN DIESE fRAU NICHT AUFGEBEN

Sehe ich nicht so...
ich war auch über ein jahr die geliebte, wir lieben uns immer noch...
und wir haben oft abends im schlabberlook gekocht und rumgelümmelt... alltag eben...
das is ja gerade das schöne, wenn man sich auch so sehen kann und ganz entspannt im jogginganzug auf der cohc sitz und trotzdem ganz wild aufeinander ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2006 um 17:01

Ganz genau so
sehe ich das auch. Die Erinnerung an diese Gefühle wird man nie los! Und wenn so etwas passiert ist, stimmt ein großer Teil der Ehe sowieso nicht mehr. Ich denke auch, bevor man eine Ehefrau und Geliebte, sowie Kinder weiter belügt und betrügt,also auch verletzt, soll man lieber gehen und auf sein HERZ hören. Mit einer Vertandsentscheidung wird man auf die Dauer nicht glücklich.
Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2006 um 17:05
In Antwort auf dermid_12084370

Es tut so gut,
wenn man von anderen hört, denen es genauso geht. Jaikumo, für dich gibts aus meiner Sicht nur eine Rettung: Mach's wie ich, nach drei Monaten Quälerei, und wie die Zaubermaus304: Rede mit deiner Frau, trenn dich, wenns denn nicht anders geht! Kinder und Finanzen sind überhaupt kein Grund zusammen zu bleiben. Was wäre denn, wenn es dich auf einmal nicht mehr gäbe? Du hast Anspruch auf ein glückliches Leben, deine Kinder auf einen glücklichen Vater. Und wenn du dich von deiner Frau trennst, dann nur von ihr und nicht von deinen Kindern. Irgendeiner von euch Liebenden muss doch den ersten Schritt machen, wenn ihr die Liebe eures Lebens gefunden habt. Oder willst du jahrelang so weitermachen und dann irgendwann ewig verzweifelt sein, weil du dein Glück nicht wenigstens versucht hast? Oder dich an deine Situation gewöhnen, immer heimliche Treffen mit schlechten Gewissen, bis die Liebe allein daran scheiter? Ich bin gerade dabei, es zu versuchen und habe noch Hoffnung...
Ich wünsch dir und mir und Zaubermaus304 vor allem viel Mut!

Super Einstellung!
Wünsche Euch auch viel Mut. Zieht es durch,ich denke es ist der einzig richtige Weg. Es gibt so viele die aus Feigheit unglücklich bleiben!
das mit den Kindern seh ich genauso, waren auch immer meine Argumente, aber der mann sah es anders...

viel glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2006 um 19:08
In Antwort auf akemi_12854012

Sehe ich nicht so...
ich war auch über ein jahr die geliebte, wir lieben uns immer noch...
und wir haben oft abends im schlabberlook gekocht und rumgelümmelt... alltag eben...
das is ja gerade das schöne, wenn man sich auch so sehen kann und ganz entspannt im jogginganzug auf der cohc sitz und trotzdem ganz wild aufeinander ist

"Sehe ich trotzdem anders..."
Hallo, tut mir leid, aber das sehe ich wirklich ganz anders. Während mein Mann (18 Jahre verheiratet und ich lasse mich bestimmt nicht hängen!!!) sich meines Wissens nach ca. 2-3 Mal im Monat mit seiner Geliebten trifft, mich anlügt und alles abstreitet (feige und unfair), sagt, es wäre nur mal auf einen Kaffee (ha,ha) und meint, sie hätte es schwer im Leben, wäre geschieden und müßte hart arbeiten (ich übrigens auch) sieht er in ihr wirklich nur ihre "guten" Seiten, aber eben nicht den Alltag. So wie er mich halt sieht, morgens beim Aufwachen, oder nach einem harten Tag. Ich finde es unfair von Euch "Geliebten", daß ihr immer im besseren Licht dasteht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2006 um 19:16

Ich denke aber....
da würden dir deine Gefühle u.U. einen Strich durch besagte rechnung machen!! das ist ja der Witz an vielen Beziehungen,...man empfindet das lange unerreichbare als das was man will. Man will es besser machen, aber man will es. die hoffnung stirbt zuletzt...wie immer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club