Home / Forum / Liebe & Beziehung / Endlos traurig- Verstand schafft es nicht Herz zu überzeugen

Endlos traurig- Verstand schafft es nicht Herz zu überzeugen

3. Oktober 2015 um 9:45 Letzte Antwort: 31. Oktober 2015 um 10:04

Ihr Lieben,
ich habe vor ein paar Tagen schon einen Beitrag verfasst. Mein Ex und ich haben uns vor einer Woche getrennt.
Und obwohl ich weiß, dass ich in der Beziehung selten glücklich war, bin ich gerade total verzweifelt. Unsere Beziehung war ein ständiges auf und ab. Viel Streit mit vielen schönen Versöhnungen. Während der Beziehung war ich eigentlich schon immer mit einem Bein aus der Tür, weil er Drogen nimmt. Er sagt er konsumiert verantwortungsvoll (was nicht in mein Weltbild passt, so sehr ich auch versuchte diese Widerstände aufzulösen).

Wir haben jetzt am Mittwoch telefoniert. Die Trennung am Freitag war im Streit, ich hatte einfach aufgelegt. Hatte dann Montag eine SMS geschrieben, dass mir alles furchtbar leid tut (weil ich dachte, ich hätte ihm evtl. zu wenig Verständnis entgegen gebracht). Daraufhin kam nur "Jede Erfahrung ist es wert gelebt zur werden. Danke". Ja, ich weiß, schlimmste Verhaltensweise ever, aber ich hab am nächsten Tag nochmal geschrieben, dass ich es nicht verstehen kann, warum wie es so weit haben kommen lassen. Daraufhin rief er an und war total einsichtig und meinte ich soll aufhören mich fertig zu machen, wenn einer schuld wäre, dann er. Haben beide all unsere Fehler eingesehen und gemerkt, dass wir einfach beide nicht aus unseren Verhaltensmustern rauskommen. (Ich habe immer wieder versucht was zu ändern, Gespräche forciert etc, ich bin da nicht so weit gekommen mit, weil diese Einsichten die jetzt kamen, da noch nicht da waren. Ich hatte sie schon während der Beziehung)

Jedenfalls sind in mir 2 Bilder. Wir hatten so intensive Momente. Ich schaff es nicht sie liebend loszulassen, weil ich mich von ihm eigentlich das erste Mal verstanden gefühlt hab. Im Alltag jedoch, hat mir das gefehlt und er konnte nicht so gut auf mich eingehen. Meine Therapeutin sagt, ich bin bereit für ein paar Brocken von Liebe alles hinzunehmen (er hat mich oft beleidigt oder unter Druck gesetzt) und stürze mich dann auf diese Brocken. Während ich das schreibe, breche ich schon wieder total in Tränen aus, weil es mir gerade echt lieber wäre, noch einmal so einen Brocken von seiner Liebe zu bekommen, anstatt auf ihn zu verzichten.

Er meinte in dem Telefonat er müsse sich jetzt erstmal um seine Sachen kümmern (er ist bis Mitte November in Europa unterwegs, kommt nur zwischendurch ein paar Tage zurück), ich solle zur Ruhe kommen und wieder mich in den Mittelpunkt stellen (ich bin die letzten Monate richtig abgemagert und ausgezehrt). Mein Verstand sagt mir doch, dass genau das jetzt das richtige wäre, aber ich bekomme mich gerade gar nicht mehr aufgerafft. Es tut einfach so weh. Auch, dass er damit so gut klar kommt. Auch wenn es mich ja eigentlich freuen sollte, wenn es ihm gut geht.
Er meinte auch, ich kann jederzeit anrufen etc...

Kann ich hoffen, dass es nochmal was wird oder wie kann ich diese Hoffnung begraben, damit ich abschließen kann?

Danke im Voraus

Mehr lesen

6. Oktober 2015 um 18:47

Ich kann deinen Schmerz verstehen!
Erst einmal tut es mir wirklich leid das du einfach nicht über Ihn hin weg kommst. Du musst ihn einfach gehen lassen, jemanden hinterherzulaufen der nicht stehen bleiben will bringt nichts. Das habe ich auch bei meiner ex versucht es hat nichts gebracht. Die einzige Erkenntnis die ich draus gezogen habe ist die dass jeder in einer weiße egoistisch ist er genießt es dass du ihm hinterher läufst, sonst würde er nicht schreiben (du kannst mich anrufen) er lässt dich im glauben das du ihn wieder zurück bekomme kannst wenn du mit ihm telefonierst um sich vlt noch eine Option frei zuhalten falls das nicht klappt was er gerne hätte.

Auch wenn es hart ist unterbrich den Kontakt zu ihm. Unternimm was mit freunden, fahr für ein Wochenende in eine andere Stadt usw. Versuch neue Leute kennenzulernen, damit du ihn so schnell wie möglich vergessen kannst.
Ich bin selber ein mann und ich weiß von was ich rede. Ich habe es auch am eigenen leib spüren müssen als ich mit meiner ex Schluss gemacht habe weil ich einfach nicht wahr haben wollte das sie es als einzigstes Mädchen richtig in mein Herz geachaft hat. Danach wollte ich sie zurück und ich bin ihr Wochen hinterher gelaufen ohne erfolg. Deswegen versuchen dein leben wieder in den Griff zu kriegen, versuch wieder Glücklich zu werden ohne hin, und du wirst sehen er wird wieder kommen, aber dann wird es wahrscheinlich zu spät für ihn sein.

Ich wünsche dir alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Oktober 2015 um 9:11
In Antwort auf raina_12483079

Ich kann deinen Schmerz verstehen!
Erst einmal tut es mir wirklich leid das du einfach nicht über Ihn hin weg kommst. Du musst ihn einfach gehen lassen, jemanden hinterherzulaufen der nicht stehen bleiben will bringt nichts. Das habe ich auch bei meiner ex versucht es hat nichts gebracht. Die einzige Erkenntnis die ich draus gezogen habe ist die dass jeder in einer weiße egoistisch ist er genießt es dass du ihm hinterher läufst, sonst würde er nicht schreiben (du kannst mich anrufen) er lässt dich im glauben das du ihn wieder zurück bekomme kannst wenn du mit ihm telefonierst um sich vlt noch eine Option frei zuhalten falls das nicht klappt was er gerne hätte.

Auch wenn es hart ist unterbrich den Kontakt zu ihm. Unternimm was mit freunden, fahr für ein Wochenende in eine andere Stadt usw. Versuch neue Leute kennenzulernen, damit du ihn so schnell wie möglich vergessen kannst.
Ich bin selber ein mann und ich weiß von was ich rede. Ich habe es auch am eigenen leib spüren müssen als ich mit meiner ex Schluss gemacht habe weil ich einfach nicht wahr haben wollte das sie es als einzigstes Mädchen richtig in mein Herz geachaft hat. Danach wollte ich sie zurück und ich bin ihr Wochen hinterher gelaufen ohne erfolg. Deswegen versuchen dein leben wieder in den Griff zu kriegen, versuch wieder Glücklich zu werden ohne hin, und du wirst sehen er wird wieder kommen, aber dann wird es wahrscheinlich zu spät für ihn sein.

Ich wünsche dir alles Gute!

Danke
Für eure Antworten. Ich brauche glaub ich nochmal einen Rat.

Ich bin leider nicht so konsequent gewesen, wie ich sein sollte...ich hatte ihm vor 2 Wochen nochmal ne längere Nachricht geschrieben (war etwas kämpferisch bzgl Beziehung aber meinte auch, dass ich akzeptieren werde, wenn er nicht mehr will). Daraufhin meinte er, er brauche Zeit und Abstand für sich und es würde für ihn gerade alles keinen Sinn machen. Dass er aber gerne an meinen Geburtstag bei mir wäre wenn ich das möchte und wir dann reden könnten.

Nun ist Morgen mein Geburtstag und er hatte gestern angerufen. Er hatte am Wochenende geschrieben wann und wie er mir die Geschenke übergeben darf. Gestern am Telefon hab ich dann gesagt, dass ich keine Geschenke von ihm möchte und ich auch nicht sicher bin, ob ein Treffen jetzt so gut sei, weil es mir gerade besser geht...ich mache es kurz, ich bin nicht hart geblieben und jetzt kommt er morgen Abend, weil er meinte er hätte auch gehofft, dass wir nochmal reden können. Er hat aber auch gesagt, dass wenn ich sage es ist nicht gut für mich, er das hinnimmt.

Was soll ich denn jetzt machen? Absagen? Ich weiß, dass das vernünftiger wäre, aber irgendwie habe ich doch noch Hoffnung...bescheuert, ich weiß...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Oktober 2015 um 11:00
In Antwort auf raina_12483079

Ich kann deinen Schmerz verstehen!
Erst einmal tut es mir wirklich leid das du einfach nicht über Ihn hin weg kommst. Du musst ihn einfach gehen lassen, jemanden hinterherzulaufen der nicht stehen bleiben will bringt nichts. Das habe ich auch bei meiner ex versucht es hat nichts gebracht. Die einzige Erkenntnis die ich draus gezogen habe ist die dass jeder in einer weiße egoistisch ist er genießt es dass du ihm hinterher läufst, sonst würde er nicht schreiben (du kannst mich anrufen) er lässt dich im glauben das du ihn wieder zurück bekomme kannst wenn du mit ihm telefonierst um sich vlt noch eine Option frei zuhalten falls das nicht klappt was er gerne hätte.

Auch wenn es hart ist unterbrich den Kontakt zu ihm. Unternimm was mit freunden, fahr für ein Wochenende in eine andere Stadt usw. Versuch neue Leute kennenzulernen, damit du ihn so schnell wie möglich vergessen kannst.
Ich bin selber ein mann und ich weiß von was ich rede. Ich habe es auch am eigenen leib spüren müssen als ich mit meiner ex Schluss gemacht habe weil ich einfach nicht wahr haben wollte das sie es als einzigstes Mädchen richtig in mein Herz geachaft hat. Danach wollte ich sie zurück und ich bin ihr Wochen hinterher gelaufen ohne erfolg. Deswegen versuchen dein leben wieder in den Griff zu kriegen, versuch wieder Glücklich zu werden ohne hin, und du wirst sehen er wird wieder kommen, aber dann wird es wahrscheinlich zu spät für ihn sein.

Ich wünsche dir alles Gute!

Gut geachrieben
Wow besser hätte ich es auch nicht schreiben können. Gegen die Gefühle kann keiner was. Sie können so allmächtig sein. Ich hoffe du schaffst es das es für dich alltäglicher ist. Einen Tipp kann ich dir nicht wirklich geben. Da nur du es schaffen kannst u gucken kannst ob es dir so weiterhin gut tun würde. Alles Gute dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Oktober 2015 um 16:04
In Antwort auf carma222

Danke
Für eure Antworten. Ich brauche glaub ich nochmal einen Rat.

Ich bin leider nicht so konsequent gewesen, wie ich sein sollte...ich hatte ihm vor 2 Wochen nochmal ne längere Nachricht geschrieben (war etwas kämpferisch bzgl Beziehung aber meinte auch, dass ich akzeptieren werde, wenn er nicht mehr will). Daraufhin meinte er, er brauche Zeit und Abstand für sich und es würde für ihn gerade alles keinen Sinn machen. Dass er aber gerne an meinen Geburtstag bei mir wäre wenn ich das möchte und wir dann reden könnten.

Nun ist Morgen mein Geburtstag und er hatte gestern angerufen. Er hatte am Wochenende geschrieben wann und wie er mir die Geschenke übergeben darf. Gestern am Telefon hab ich dann gesagt, dass ich keine Geschenke von ihm möchte und ich auch nicht sicher bin, ob ein Treffen jetzt so gut sei, weil es mir gerade besser geht...ich mache es kurz, ich bin nicht hart geblieben und jetzt kommt er morgen Abend, weil er meinte er hätte auch gehofft, dass wir nochmal reden können. Er hat aber auch gesagt, dass wenn ich sage es ist nicht gut für mich, er das hinnimmt.

Was soll ich denn jetzt machen? Absagen? Ich weiß, dass das vernünftiger wäre, aber irgendwie habe ich doch noch Hoffnung...bescheuert, ich weiß...

Gespräch
hallo,
also...mein Geburtstag ist jetzt ein paar Tage her und er war abends hier. Hat mich mit Blumen und den Worten "für den tollsten Menschen auf Erden" begrüßt...nach einer Runde smalltalk meinte ich, er wollte ja reden und soll damit rausrücken. Er fing an, meinte er wäre egoistisch gewesen, wäre nicht auf mich eingegangen und rücksichtslos gewesen, ich hätte nichts falsch gemacht im Gegensatz zu ihm und dass es ihm leid tut, mich so fertig gemacht zu haben. Das fiel ihm alles sichtlich schwer, hatte Tränen in den Augen. Ich hab ihn dann umarmt und meinte ich hätte auch meinen Beitrag dazu geleistet und dass ich wüsste wie schwer es wäre sich die eigenen Unzulänglichkeiten einzugestehen und wie weh das auch tut. Dann lagen wir ne Weile Arm in Arm da, ich fragte ob er alles losgeworden ist, was er sagen wollte und er meinte er glaubt schon. Ich habe nicht viel zu allem gesagt, weil ich ihn nicht bedrängen oder überreden wollte, es nochmal zu versuchen. Ich fand das müsse von ihm kommen. Dann haben wir uns aufeinmal geküsst und er ist auch die Nacht hier geblieben. Aber es kam nichts von ihm bzgl. einer neuen Chance. Er ist dann morgens zur Arbeit. Habe sehr mit mir gekämpft nicht zu weinen aber ich war bereit, das als Abschied zu nehmen und ihn dann gehen zu lassen. Was er dann auch tat. Und eine Stunde später schrieb er, dass er mein Gesicht (was ich anscheinend mache wenn ich versuche nicht zu heulen) kennt und das nichts Gutes heißt und er es schade findet, dass ich nichts zu sagen hatte. Daraufhin meinte ich, dass ich ihn in seinen Entscheidungen nicht beeinflussen will und er machen soll, was er für sich am besten findet. Dann ging es hin und her, dass er nicht verstehen könne wie ich zwei Wochen vorher noch eine kämpferische Nachricht schreibe (also als ich versucht habe, um die Beziehung zu kämpfen) und dann die Chance von Angesicht zu Angesicht nicht nutze. Ende vom Lied, wir wollten nochmal reden. Dann kam er Samstag nach der Arbeit und wir haben einfach nur wunderschöne Stunde miteinander verbracht. Sonntagabend meinte ich dann, dass ich ihn nicht aus der Tür lasse, bis ich Klarheit habe und wir jetzt reden müssen. Dann sagte ich besagte Worte aus meiner kämpferischen Nachricht nochmal und er sagt er sieht einfach keine Lösung für unsere Probleme und er wüsste nicht was er machen sollte. Ich bat um eine erneute Chance dass wir alles besser machen können und er meinte nur er wüsste nicht ob er dazu die Kraft hätte etc. joa, Ende vom Lied, wir hatten ausgemacht dass er sich nochmals gedanken macht und wir uns Mitte November nochmal treffen um zu reden. Als er dann raus ist, dachte ich nur, ich kann jetzt nicht schon wieder drei Wochen so verbringen. Hoffen und bangen, dass er sich doch noch dafür entscheidet es zu wagen. Das hab ich ihm geschrieben, ihm für die schönen Stunden gedankt und das wars jetzt.
Hab ich richtig gehandelt ihm die Wochen jetzt nicht auch noch zu geben? Mir kam es einfach eie hinhalten vor und wenn sein Herz nicht klar ja zu mir sagt, dann macht es doch keinen Sinn, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Oktober 2015 um 18:40
In Antwort auf carma222

Gespräch
hallo,
also...mein Geburtstag ist jetzt ein paar Tage her und er war abends hier. Hat mich mit Blumen und den Worten "für den tollsten Menschen auf Erden" begrüßt...nach einer Runde smalltalk meinte ich, er wollte ja reden und soll damit rausrücken. Er fing an, meinte er wäre egoistisch gewesen, wäre nicht auf mich eingegangen und rücksichtslos gewesen, ich hätte nichts falsch gemacht im Gegensatz zu ihm und dass es ihm leid tut, mich so fertig gemacht zu haben. Das fiel ihm alles sichtlich schwer, hatte Tränen in den Augen. Ich hab ihn dann umarmt und meinte ich hätte auch meinen Beitrag dazu geleistet und dass ich wüsste wie schwer es wäre sich die eigenen Unzulänglichkeiten einzugestehen und wie weh das auch tut. Dann lagen wir ne Weile Arm in Arm da, ich fragte ob er alles losgeworden ist, was er sagen wollte und er meinte er glaubt schon. Ich habe nicht viel zu allem gesagt, weil ich ihn nicht bedrängen oder überreden wollte, es nochmal zu versuchen. Ich fand das müsse von ihm kommen. Dann haben wir uns aufeinmal geküsst und er ist auch die Nacht hier geblieben. Aber es kam nichts von ihm bzgl. einer neuen Chance. Er ist dann morgens zur Arbeit. Habe sehr mit mir gekämpft nicht zu weinen aber ich war bereit, das als Abschied zu nehmen und ihn dann gehen zu lassen. Was er dann auch tat. Und eine Stunde später schrieb er, dass er mein Gesicht (was ich anscheinend mache wenn ich versuche nicht zu heulen) kennt und das nichts Gutes heißt und er es schade findet, dass ich nichts zu sagen hatte. Daraufhin meinte ich, dass ich ihn in seinen Entscheidungen nicht beeinflussen will und er machen soll, was er für sich am besten findet. Dann ging es hin und her, dass er nicht verstehen könne wie ich zwei Wochen vorher noch eine kämpferische Nachricht schreibe (also als ich versucht habe, um die Beziehung zu kämpfen) und dann die Chance von Angesicht zu Angesicht nicht nutze. Ende vom Lied, wir wollten nochmal reden. Dann kam er Samstag nach der Arbeit und wir haben einfach nur wunderschöne Stunde miteinander verbracht. Sonntagabend meinte ich dann, dass ich ihn nicht aus der Tür lasse, bis ich Klarheit habe und wir jetzt reden müssen. Dann sagte ich besagte Worte aus meiner kämpferischen Nachricht nochmal und er sagt er sieht einfach keine Lösung für unsere Probleme und er wüsste nicht was er machen sollte. Ich bat um eine erneute Chance dass wir alles besser machen können und er meinte nur er wüsste nicht ob er dazu die Kraft hätte etc. joa, Ende vom Lied, wir hatten ausgemacht dass er sich nochmals gedanken macht und wir uns Mitte November nochmal treffen um zu reden. Als er dann raus ist, dachte ich nur, ich kann jetzt nicht schon wieder drei Wochen so verbringen. Hoffen und bangen, dass er sich doch noch dafür entscheidet es zu wagen. Das hab ich ihm geschrieben, ihm für die schönen Stunden gedankt und das wars jetzt.
Hab ich richtig gehandelt ihm die Wochen jetzt nicht auch noch zu geben? Mir kam es einfach eie hinhalten vor und wenn sein Herz nicht klar ja zu mir sagt, dann macht es doch keinen Sinn, oder?

Ich bin stolz auf dich...
Als ich den Text so gelesen hab, dachte ich mir bei der Szene, als du Klarheit wolltest und er meinte er hat keine Kraft bla bla, und Ihr Mitte November ausgemacht habt - NEIN BITTE NICHT!
Du hast genau richtig gehandelt. Der spinnt ja wohl! Er kommt an deinem Geburtstag an, säuselt dich voll und dann? Gibt er dir wieder nen Korb? Wollte er denn nur deine kämpferischen Worte persönlich hören oder was? So kommt es einem vor.

Sei froh, dass du ihn los hast. Ja das sagt sich so leicht. Aber lies deine posts nochmal durch und überlege: was würde ich dieser Person raten?
Die Gefahr, in einer on-off-Sache oder Sex mit dem ex Ding reinzurutschen, ist sehr hoch....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Oktober 2015 um 12:09
In Antwort auf eszti_12464753

Ich bin stolz auf dich...
Als ich den Text so gelesen hab, dachte ich mir bei der Szene, als du Klarheit wolltest und er meinte er hat keine Kraft bla bla, und Ihr Mitte November ausgemacht habt - NEIN BITTE NICHT!
Du hast genau richtig gehandelt. Der spinnt ja wohl! Er kommt an deinem Geburtstag an, säuselt dich voll und dann? Gibt er dir wieder nen Korb? Wollte er denn nur deine kämpferischen Worte persönlich hören oder was? So kommt es einem vor.

Sei froh, dass du ihn los hast. Ja das sagt sich so leicht. Aber lies deine posts nochmal durch und überlege: was würde ich dieser Person raten?
Die Gefahr, in einer on-off-Sache oder Sex mit dem ex Ding reinzurutschen, ist sehr hoch....

Danke
Ja, also ich verstehe einfach nicht, warum er Samstag nochmal reden wollte. Nach dem Gespräch an meinem Geburtstag hatte ich ja schon gedacht es sei vorbei und wollte mich damit abfinden...ich finde das dann jetzt auch nicht sonderlich fair von ihm, weil er mir ja schon Hoffnungen damit gemacht hat, als er meinte er will die Dinge die ich geschrieben hab, nochmal persönlich hören.

Irgendwie scheint es echt so, als will er nur nicht, dass ich drüber hinweg komme (er hat ja gesehen, dass ich die letzten Wochen genutzt habe: Habe meine Wohnung neu gestaltet, mich im Fitnessstudio angemeldet, viel gearbeitet und ne Reise gebucht) und er es tatsächlich genießt, dass ich ihm hinterher laufe...womit ich jetzt echt aufhöre!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Oktober 2015 um 10:16

Nein
Glaube ich tief in meinem inneren nicht mehr. Loslassen und erkennen wann es vorbei ist gehört nur nicht gerade zu meinen Stärken und da viel schief gelaufen ist bei uns, dachte ich, evtl sind die Gefühle nur verschüttet, weil es mir ne Zeitlang auch so ging. Diese Hoffnungen hat er auch öfter genährt mit Aussagen wie "sein Verstand sagt nein". Aber ich denke ich habe nun gerafft, dass das nun verloren ist, ich aufgeben muss und hoffe einfach, dass ich in ein paar Wochen an dem Punkt bin, dass es besser so für mich ist.

Danke für euren Support und eure Meinungen! Tat gut, sich das hier von der Seele zu schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2015 um 10:04
In Antwort auf carma222

Danke
Ja, also ich verstehe einfach nicht, warum er Samstag nochmal reden wollte. Nach dem Gespräch an meinem Geburtstag hatte ich ja schon gedacht es sei vorbei und wollte mich damit abfinden...ich finde das dann jetzt auch nicht sonderlich fair von ihm, weil er mir ja schon Hoffnungen damit gemacht hat, als er meinte er will die Dinge die ich geschrieben hab, nochmal persönlich hören.

Irgendwie scheint es echt so, als will er nur nicht, dass ich drüber hinweg komme (er hat ja gesehen, dass ich die letzten Wochen genutzt habe: Habe meine Wohnung neu gestaltet, mich im Fitnessstudio angemeldet, viel gearbeitet und ne Reise gebucht) und er es tatsächlich genießt, dass ich ihm hinterher laufe...womit ich jetzt echt aufhöre!

Gut gemacht
Ich hatte vor genau 1.5Jahren das Gleiche erlebt. Als ich ihn gehen liess, dauerte es einen Sommer lang bzw. 3 Monate bis er mich zurück haben wollte. Ich habe mein Leben weitergelebt und es genossen. War natürlich zwischendurch auch sehr traurig und habe viel geweint. Als wir dann im Sept. es nochmals als Päärchen versuchten (er wollte mich wieder zurück haben), tauchten wieder die gleichen Probleme (unter anderem auch Drogen). Ich hab ihn dann ein Monat später verlassen und es ging mir soo gut wie noch nie. kurz nach der 2. Trennung habe ich mich frisch verliebt und bin bis jetzt überglücklich, dass ich dazumal mich beim zweiten Beziehungsversuch trennte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest