Home / Forum / Liebe & Beziehung / Endlich weiß ich, wie Frau mit Männern umgehen muss!

Endlich weiß ich, wie Frau mit Männern umgehen muss!

6. Februar 2008 um 14:02

Ich habe etliches durch mit dem anderen Geschlecht. Eines kann ich ganz sicher sagen: je mehr Freiheit sie bekommen, desto eher missbrauchen sie sie. Männer lügen als wäre es eine gottgegebene Gabe. Muss sich Frau das wirklich gefallen lassen? Ich sage, selber schuld wenn sie es tut.

Seit 4 Monaten habe ich einen neuen Freund und es klappt perfekt. Man sagt mir Kontrollsucht usw. nach, doch am Ende geht es mir besser als vielen anderen Frauen, die immer schön ihre Männer gewähren lassen. Ich verbiete ihm ganz offen viele Sachen, denn ich habe das Recht dazu. Schließlich will er mit mir sein Leben verbringen und seine Entscheidungen betreffen mich sehr oft mit. Ich halte auch nichts von dieser traditionellen dämlichen Rollenverteilung. In einer Beziehung kann auch mal die Frau den Ton angeben. Was ist daran verkehrt? Warum wird man da gleich als Furie abgestempelt?

Ein Mann brauch klare Ansagen und dann klappt es auch. Man muss eben manchmal auch bereit sein zu kämpfen und seinen Willen durchzusetzten, damit man später nicht von der rosa Wolke fällt. Viele Frauen sind da zu gutmütig und blauäugig.

Bisher habe ich festgestellt, je strenger man mit den Männern ist, desto besser hat Frau es.
Mir ist ein Mann an der Leine lieber als ein freilaufender Lügner und Betrüger.
Da fällt mir ein, gleich am Anfang sollte geklärt werden was passiert, wenn er fremdgeht. Am besten gleich die stärksten Geschütze auffahren. Verlassen,persönliche Einbußen evtl Rache etc. Hauptsache er weiß worum es geht.

Schlimm dass man so mit Männern umgehen muss, aber es funktioniert.

Mehr lesen

6. Februar 2008 um 14:05

Und woher
willst du wissen das er das auf dauer mit sich machen lässt???

wie sehen denn deine Verbote usw. aus????

LG
Ice

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:05

Links... rechts... links... rechts... links... rechts...
Er muss bei Dir sicher auch marschieren, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:08
In Antwort auf myf_11895328

Links... rechts... links... rechts... links... rechts...
Er muss bei Dir sicher auch marschieren, oder?

sorry, aber da musste
ich gerade lachen. ich habe mir vorgestellt, wie sie ihn ins achtung stellt und ihm ne lange nase zeigt, wenn er nicht gehorcht.



du bist unverbesserlich anne - deine kommentare sind der absolute hit !!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:11
In Antwort auf myf_11895328

Links... rechts... links... rechts... links... rechts...
Er muss bei Dir sicher auch marschieren, oder?

Nein
Das muss er nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:17

Ich sag dazu nur eins,
je mehr man jemanden festhält je mehr will er ausreisen u eins ist sicher, wer bescheißen will, der wirds auch tun, egal wie sehr du ihn kontrollierst und einengst ein schlüpfloch gibt es immer, das ist nur ne frage der zeit, sicher muß es in einer beziehung regeln geben, aber an handschellen läßt sich auf dauer niemand gern legen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:19
In Antwort auf iceangel1102

Und woher
willst du wissen das er das auf dauer mit sich machen lässt???

wie sehen denn deine Verbote usw. aus????

LG
Ice

Was heißt mit sich machen lassen?
Ich mache ihm von Anfang klar, mit wem er es zu tun hat.
Es ist ja nicht so, dass ich ihn tyrannisiere.
Ich stecke ihm nur Grenzen und reagiere sehr scharf, wenn er sie überschreitet.

Ich habe genügend zu bieten, dass er weiß was er an mir hat. Guten Job, Treue, elfenhaftens Aussehen, gutes Elternhaus und vieles mehr.

Welche Verbote?

Nicht weggehen ohne erreichbar zu sein, nicht allein über Nacht wegbleiben.
Sanktionen, wenn er wiederholt nicht das tut was ich von ihm erwarte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:21


Alles falsch.
6! Setzen!

Genau das Gegenteil von dem was du sagst ist richtig.
Männer bleiben bei den Frauen, die sie Mann sein lassen. Das ist ein Ergebnis meiner eigenen empirischen Forschung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:23
In Antwort auf darya_12763981

Was heißt mit sich machen lassen?
Ich mache ihm von Anfang klar, mit wem er es zu tun hat.
Es ist ja nicht so, dass ich ihn tyrannisiere.
Ich stecke ihm nur Grenzen und reagiere sehr scharf, wenn er sie überschreitet.

Ich habe genügend zu bieten, dass er weiß was er an mir hat. Guten Job, Treue, elfenhaftens Aussehen, gutes Elternhaus und vieles mehr.

Welche Verbote?

Nicht weggehen ohne erreichbar zu sein, nicht allein über Nacht wegbleiben.
Sanktionen, wenn er wiederholt nicht das tut was ich von ihm erwarte.


".....Ich habe genügend zu bieten, dass er weiß was er an mir hat. Guten Job, Treue, elfenhaftens Aussehen, gutes Elternhaus und vieles mehr....."

na das sind ja mal attribute, die garantiert JEDEN mann vergessen lassen, dass ihm von dir irgendwas - sagen wir mal - "diktiert" wird, sozusagen ein verhaltenskodex auferlegt wird.

dein elfenhaftes aussehen wird ihn schon ins achtung stellen, gell ???

auweia

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:23
In Antwort auf engel455

Ich sag dazu nur eins,
je mehr man jemanden festhält je mehr will er ausreisen u eins ist sicher, wer bescheißen will, der wirds auch tun, egal wie sehr du ihn kontrollierst und einengst ein schlüpfloch gibt es immer, das ist nur ne frage der zeit, sicher muß es in einer beziehung regeln geben, aber an handschellen läßt sich auf dauer niemand gern legen

Keine Handschellen
So krass nun auch wieder nicht. Außerdem kann man über mehr Freiheit reden, wenn er sich bewiesen hat.
Ich liebe ihn inzwischen und würde ein Fremdgehen nicht einfachso zulassen oder gar hinnehmen. Die Zeiten sind vorbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:23

Bescheuert!
Wenn du dich erst stark und ebenbürtig fühlst, wenn du deinem Partner sachen "verbietest" (--> Oh Gott!!) dann schaff dir doch einen kleinen Hund an...
Ich glaube, du hast keine Ahnung von Partnerschaft... wieso sollte dein Partner das immer so mit sich machen lassen? Wenn, dann ist er einfach doof.
Abgesehen davon kann ich dich schonmal drauf vorbereiten: Sobald seine erste Verliebtheit verflogen ist, wird er das nicht länger mit sich machen lassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:25
In Antwort auf darya_12763981

Keine Handschellen
So krass nun auch wieder nicht. Außerdem kann man über mehr Freiheit reden, wenn er sich bewiesen hat.
Ich liebe ihn inzwischen und würde ein Fremdgehen nicht einfachso zulassen oder gar hinnehmen. Die Zeiten sind vorbei.

wie toll ist das denn ??
eine "bewährungsprobe" muss dazu führen, dass er mehr "freiheiten" bekommen darf.

du bist echt der hit. wärst du mir - ich würde dich in die umlaufbahn schießen.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:26

Wieso Witz?
Funktioniert sehr gut bis jetzt und ich bin zuversichtlich, dass es so bleiben wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:27
In Antwort auf skywalker1965


".....Ich habe genügend zu bieten, dass er weiß was er an mir hat. Guten Job, Treue, elfenhaftens Aussehen, gutes Elternhaus und vieles mehr....."

na das sind ja mal attribute, die garantiert JEDEN mann vergessen lassen, dass ihm von dir irgendwas - sagen wir mal - "diktiert" wird, sozusagen ein verhaltenskodex auferlegt wird.

dein elfenhaftes aussehen wird ihn schon ins achtung stellen, gell ???

auweia

?
Nur weil ich keine Valkyre bin, soll er keinen Respekt vor mir haben? Verstehe ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:29
In Antwort auf skywalker1965

wie toll ist das denn ??
eine "bewährungsprobe" muss dazu führen, dass er mehr "freiheiten" bekommen darf.

du bist echt der hit. wärst du mir - ich würde dich in die umlaufbahn schießen.


Bist du ein Mann oder eine Frau?
Kann deine Meinung nicht ganz verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:30
In Antwort auf darya_12763981

Was heißt mit sich machen lassen?
Ich mache ihm von Anfang klar, mit wem er es zu tun hat.
Es ist ja nicht so, dass ich ihn tyrannisiere.
Ich stecke ihm nur Grenzen und reagiere sehr scharf, wenn er sie überschreitet.

Ich habe genügend zu bieten, dass er weiß was er an mir hat. Guten Job, Treue, elfenhaftens Aussehen, gutes Elternhaus und vieles mehr.

Welche Verbote?

Nicht weggehen ohne erreichbar zu sein, nicht allein über Nacht wegbleiben.
Sanktionen, wenn er wiederholt nicht das tut was ich von ihm erwarte.

Guter Stammbaum, oder was?
Ich versteh schon, Regeln haben sicher ihren Nutzen und können paradoxerweise geradezu befreiend wirken. Aber diese Art der Strenge kommt mir ehrlich gesagt total peinlich vor. In der bürgerlichen Kultur war man da unter Eheleuten mal großzügiger..

Und was ist mit Geschäftsreisen? Oder soll er zuhause den Weinkeller bestücken und sich um die Wohnzimmer-Deko kümmern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:33

Das werden wir sehen
Ich denke, dass ich auf dem richtigen Weg bin.
Wie gesagt, das erste Mal läuft es perfekt in einer Beziehung, warum wohl?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:34

Du hast doch auch nen dachschaden
vielleicht sollte ich mir zum thema frau auch nochmal gedanken machen.
was zuechtest du dir denn da? nen hund, nen hamster oder was? und der mann der es mit sich machen laesst ist auch gar kein mann, sondern einfach nur weiche! womit ich wieder bei meinem lieblingsthema wäre!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:35
In Antwort auf darya_12763981

?
Nur weil ich keine Valkyre bin, soll er keinen Respekt vor mir haben? Verstehe ich nicht.

WALKÜRE bitte schön.
und was die definition betrifft:

"....Ihr Erscheinen galt in Nord- und Mitteleuropa noch jahrhundertelang als todkündend. Als "Geistwesen" bedeuteten sie dem Krieger früherer Zeiten ihre Eigenschaft als "Todesengel", der den Menschen in die Welt seiner Ahnen geleitete....."

mit deiner einstellung bist du garantiert der TOD für JEDE beziehung. also DOCH ne walküre. ich glaube, du hast den begriff nicht verstanden.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:36

Wenn Frau es richtig anstellt, wird es nicht als Zwang wahrgenommen.
Ich stehe ja nicht mit der Peitsche hinter ihm.
Viele Männer haben den Egoismus gepachtet. Ist es da so verkehrt, diesem entgegenzuwirken?

Glaub mir, mein Partner respektiert mich sehr.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:38
In Antwort auf skywalker1965

WALKÜRE bitte schön.
und was die definition betrifft:

"....Ihr Erscheinen galt in Nord- und Mitteleuropa noch jahrhundertelang als todkündend. Als "Geistwesen" bedeuteten sie dem Krieger früherer Zeiten ihre Eigenschaft als "Todesengel", der den Menschen in die Welt seiner Ahnen geleitete....."

mit deiner einstellung bist du garantiert der TOD für JEDE beziehung. also DOCH ne walküre. ich glaube, du hast den begriff nicht verstanden.



Ich kenen den Begriff im Zusammenhang mit einer dicken Frau.
Kein Grund so gehässig zu werden, auch wenn ich dir unsympathisch erscheine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:41
In Antwort auf darya_12763981

Das werden wir sehen
Ich denke, dass ich auf dem richtigen Weg bin.
Wie gesagt, das erste Mal läuft es perfekt in einer Beziehung, warum wohl?

Weil du endlich nen hund hast!
warscheinlich hast du davor nur richtig männer kennengelernt, hast immer versucht dich krankhaft zu behaupten und zu messen und die dachten sich was ist denn das für ne stasikuh da verschwinde ich doch ganz schnell...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:43
In Antwort auf issac_12160346

Guter Stammbaum, oder was?
Ich versteh schon, Regeln haben sicher ihren Nutzen und können paradoxerweise geradezu befreiend wirken. Aber diese Art der Strenge kommt mir ehrlich gesagt total peinlich vor. In der bürgerlichen Kultur war man da unter Eheleuten mal großzügiger..

Und was ist mit Geschäftsreisen? Oder soll er zuhause den Weinkeller bestücken und sich um die Wohnzimmer-Deko kümmern?

Ah ein Mann
Würdest du nicht verstehen, wenn sie das alles nur aus Liebe zu dir macht?
Du glaubst gar nicht, wie schnell sich Männer an die Art von Strenge gewöhnen können. Irgendwann ist es für sie normal. Viel später werden sie sehen, dass es sogar zu ihrem eigenen Vorteil war.

Meinem Freund würde ich Geschäftsreisen natürlich erlauben, unter gewissen Auflagen versteht sich.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:52
In Antwort auf jelle_12289488

Du hast doch auch nen dachschaden
vielleicht sollte ich mir zum thema frau auch nochmal gedanken machen.
was zuechtest du dir denn da? nen hund, nen hamster oder was? und der mann der es mit sich machen laesst ist auch gar kein mann, sondern einfach nur weiche! womit ich wieder bei meinem lieblingsthema wäre!

Meinem Dach geht es ganz gut.
Sicher kannst du in deiner Sozialwohnung davon nur träumen.
Ich züchte mir gar nichts.
Genau solche kleinen devoten? Frauchen wie du sind es doch, die als erstes heulen, wenn er dich betrügt. Der große, gute, starke, immer wahrheitssagende Mann.

Mir ist eine Mann, der in deinen Augen ein Weichei ist tausendmal lieber, als ein rücksichtloser, egozentrischer Betrüger.

Frauen wie du verdienen ihr Unglück.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:54

...
Weißt du, wie wär's denn mit einem partnerschaftlichen Beziehungsstil, der von Liebe geprägt ist?

Ich halt auch nichts von Beziehungen, in denen es nur um Kinderaufzucht geht und wer sich zuerst zum Weggehen in den Kalender eingetragen hat... Ich finde es schön, Zeit zu zweit zu verbringen.
Ich finde es aber auch schön, wenn ich ungestört mit Freunden einen Abend verbringen kann, ohne dass mich jemand dabei ständig mit Anrufen stört. Hat was mit Respekt zu tun. Wenn nichts Wichtiges ist, hat diese Verabredung Vorrang, denn deswegen trifft man sich ja

Ich stell mir gerade vor, wie du deinem Freund nachtelefonierst und wegen unwichtigen Dingen anrufst. Findest du es schön, wenn du dadurch deinen Freund als Waschlappen hinstellen kannst?
Ich bin kein Mäuschen. Aber ich brauche einen Mann, den ich respektieren kann und der mich respektiert, und zwar ohne Zwang.
Ich denke da an Phrasen wie "persönliche Einbußen, Rache". Willst du als Schlagzeile für "Bild" enden?

Und mal nebenbei: Jemand, der eine gute Erziehung genossen hat, kennt solche schlimmen Rachegedanken nicht und hat gelernt, andere Menschen zu achten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:54
In Antwort auf judyta_12533972

Bescheuert!
Wenn du dich erst stark und ebenbürtig fühlst, wenn du deinem Partner sachen "verbietest" (--> Oh Gott!!) dann schaff dir doch einen kleinen Hund an...
Ich glaube, du hast keine Ahnung von Partnerschaft... wieso sollte dein Partner das immer so mit sich machen lassen? Wenn, dann ist er einfach doof.
Abgesehen davon kann ich dich schonmal drauf vorbereiten: Sobald seine erste Verliebtheit verflogen ist, wird er das nicht länger mit sich machen lassen!

Hallo Frau Moralapostel.
Dein Mann hat also Narrenfreiheit? Tja, dann ist dir wohl nicht mehr zu helfen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:56
In Antwort auf sif_12131515


Alles falsch.
6! Setzen!

Genau das Gegenteil von dem was du sagst ist richtig.
Männer bleiben bei den Frauen, die sie Mann sein lassen. Das ist ein Ergebnis meiner eigenen empirischen Forschung

Also
Du meinst wenn sie bei den Frauen bleiben, ist das schon ne Leistung und richtig gut? Gut, wenn dir das reicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:58
In Antwort auf darya_12763981

Also
Du meinst wenn sie bei den Frauen bleiben, ist das schon ne Leistung und richtig gut? Gut, wenn dir das reicht...

Leistung?
Nein, das ist Liebe.
Aber ob du das Argument verstehen wirst ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:58
In Antwort auf darya_12763981

Meinem Dach geht es ganz gut.
Sicher kannst du in deiner Sozialwohnung davon nur träumen.
Ich züchte mir gar nichts.
Genau solche kleinen devoten? Frauchen wie du sind es doch, die als erstes heulen, wenn er dich betrügt. Der große, gute, starke, immer wahrheitssagende Mann.

Mir ist eine Mann, der in deinen Augen ein Weichei ist tausendmal lieber, als ein rücksichtloser, egozentrischer Betrüger.

Frauen wie du verdienen ihr Unglück.

...
Jemand, der andere so niedermacht und abfällig über Leute spricht, die Hilfe brauchen, ist meist selbst ein armes Würstchen.

Meinst du nicht auch, dass es etwas zwischen dem egozentrischen Betrüger und dem devoten Männchen gibt? Den Mann deiner Träume vielleicht? Ich wünsche dir wirklich, dass du den findest


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 15:00
In Antwort auf darya_12763981

Meinem Dach geht es ganz gut.
Sicher kannst du in deiner Sozialwohnung davon nur träumen.
Ich züchte mir gar nichts.
Genau solche kleinen devoten? Frauchen wie du sind es doch, die als erstes heulen, wenn er dich betrügt. Der große, gute, starke, immer wahrheitssagende Mann.

Mir ist eine Mann, der in deinen Augen ein Weichei ist tausendmal lieber, als ein rücksichtloser, egozentrischer Betrüger.

Frauen wie du verdienen ihr Unglück.


sozialwohnung...loooool... was ist denn das für ein argument. typisch frau, schwaffelt sinnlos los

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 15:01
In Antwort auf darya_12763981

Meinem Dach geht es ganz gut.
Sicher kannst du in deiner Sozialwohnung davon nur träumen.
Ich züchte mir gar nichts.
Genau solche kleinen devoten? Frauchen wie du sind es doch, die als erstes heulen, wenn er dich betrügt. Der große, gute, starke, immer wahrheitssagende Mann.

Mir ist eine Mann, der in deinen Augen ein Weichei ist tausendmal lieber, als ein rücksichtloser, egozentrischer Betrüger.

Frauen wie du verdienen ihr Unglück.

Du hats se echt nicht mehr alle.
ich bin weder devot noch dominant, ich lebe mein leben, ist das nicht schön.

klar gibt tränen und klar muss ich lachen, aber deswegen muss ich nicht wie so ne frustbeule durch die gegend laufen. macht alt und gibt nur falten herzchen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 15:02
In Antwort auf darya_12763981

Was heißt mit sich machen lassen?
Ich mache ihm von Anfang klar, mit wem er es zu tun hat.
Es ist ja nicht so, dass ich ihn tyrannisiere.
Ich stecke ihm nur Grenzen und reagiere sehr scharf, wenn er sie überschreitet.

Ich habe genügend zu bieten, dass er weiß was er an mir hat. Guten Job, Treue, elfenhaftens Aussehen, gutes Elternhaus und vieles mehr.

Welche Verbote?

Nicht weggehen ohne erreichbar zu sein, nicht allein über Nacht wegbleiben.
Sanktionen, wenn er wiederholt nicht das tut was ich von ihm erwarte.

...
Überleg mal, auf wie viele Frauen deine "Qualitäten" zutreffen.
Du bist nicht die einzige, die gut aussieht, einen tollen Job hat, treu ist und auf ihre Eltern stolz sein kann.

Manche haben sogar noch Meinungsfreiheit zu bieten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 15:04
In Antwort auf darya_12763981

Bist du ein Mann oder eine Frau?
Kann deine Meinung nicht ganz verstehen.

Also ich bin immer noch
eine frau, und zwar eine, die ihren mann NICHT an die leine nimmt, ihm hinterhertelefoniert und zu jeder sich bietenden gelegenheit einen waschlappen aus ihm macht.

mein gemahlsgatte darf sich sogar frei bewegen, muss mir keine rechenschaft über verabredungen ablegen, braucht seinen terminplan nicht strickt einzuhalten und auch sonst führen wir eine - ich würde sagen - vorbildliche ehe. jedenfalls hat er sich bisher nicht beschwert.



nun zu dir:
wenn du einen waschlappen zum freund haben willst, bitte mach so weiter. du wirst schon sehen, was du davon hast. es sind schon andere VOR dir gekommen, die behauptet haben, diese form der "erziehung" wäre die einzig wahre.
bleibt nur zu hoffen, dass wir dich dann nicht im trennungs-forum wiederlesen müssen, weil dein freund das "bei fuß" und "pfötchen-geben" schlichtweg satt hatte.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 15:08
In Antwort auf rosy_12119877

...
Weißt du, wie wär's denn mit einem partnerschaftlichen Beziehungsstil, der von Liebe geprägt ist?

Ich halt auch nichts von Beziehungen, in denen es nur um Kinderaufzucht geht und wer sich zuerst zum Weggehen in den Kalender eingetragen hat... Ich finde es schön, Zeit zu zweit zu verbringen.
Ich finde es aber auch schön, wenn ich ungestört mit Freunden einen Abend verbringen kann, ohne dass mich jemand dabei ständig mit Anrufen stört. Hat was mit Respekt zu tun. Wenn nichts Wichtiges ist, hat diese Verabredung Vorrang, denn deswegen trifft man sich ja

Ich stell mir gerade vor, wie du deinem Freund nachtelefonierst und wegen unwichtigen Dingen anrufst. Findest du es schön, wenn du dadurch deinen Freund als Waschlappen hinstellen kannst?
Ich bin kein Mäuschen. Aber ich brauche einen Mann, den ich respektieren kann und der mich respektiert, und zwar ohne Zwang.
Ich denke da an Phrasen wie "persönliche Einbußen, Rache". Willst du als Schlagzeile für "Bild" enden?

Und mal nebenbei: Jemand, der eine gute Erziehung genossen hat, kennt solche schlimmen Rachegedanken nicht und hat gelernt, andere Menschen zu achten.

...
Erstens:
Wenn ich ihn nicht lieben würde, würde ich das alles gar nicht für uns tun. Manche Paare sind eben enger zusammen und lieben mehr als andere.
Dafür sollte man Verständnis aufbringen.

Zweitens: Er ist also ein Waschlappen, nur weil er von einer Frau sehr geliebt wird? Das leuchtet mir nicht sehr ein. Und weil sie es nicht zulässt, wie Schmutz behandelt zu werden?

Dittens: Ich respektiere meinen Freund sehr. Er ist in Wirklichkeit sehr stark und versucht sich sehr zu wehren. Doch ich habe gelernt, mich um jeden Preis durchzusetzen. Daher werden vermutlich 99% der Männer neben mir schwach erscheinen. Sind sie aber gar nicht.
Bei Betrug kann ich sehr emotional werden und sicher auch etwas gefährlich. Ich finde er hat ein Recht das zu wissen. Das hat nichts mit der Bildzeitung zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 15:14
In Antwort auf rosy_12119877

...
Weißt du, wie wär's denn mit einem partnerschaftlichen Beziehungsstil, der von Liebe geprägt ist?

Ich halt auch nichts von Beziehungen, in denen es nur um Kinderaufzucht geht und wer sich zuerst zum Weggehen in den Kalender eingetragen hat... Ich finde es schön, Zeit zu zweit zu verbringen.
Ich finde es aber auch schön, wenn ich ungestört mit Freunden einen Abend verbringen kann, ohne dass mich jemand dabei ständig mit Anrufen stört. Hat was mit Respekt zu tun. Wenn nichts Wichtiges ist, hat diese Verabredung Vorrang, denn deswegen trifft man sich ja

Ich stell mir gerade vor, wie du deinem Freund nachtelefonierst und wegen unwichtigen Dingen anrufst. Findest du es schön, wenn du dadurch deinen Freund als Waschlappen hinstellen kannst?
Ich bin kein Mäuschen. Aber ich brauche einen Mann, den ich respektieren kann und der mich respektiert, und zwar ohne Zwang.
Ich denke da an Phrasen wie "persönliche Einbußen, Rache". Willst du als Schlagzeile für "Bild" enden?

Und mal nebenbei: Jemand, der eine gute Erziehung genossen hat, kennt solche schlimmen Rachegedanken nicht und hat gelernt, andere Menschen zu achten.


du sprichst mir aus dem herzen danke...
wirklich schön geschrieben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 15:19
In Antwort auf darya_12763981

...
Erstens:
Wenn ich ihn nicht lieben würde, würde ich das alles gar nicht für uns tun. Manche Paare sind eben enger zusammen und lieben mehr als andere.
Dafür sollte man Verständnis aufbringen.

Zweitens: Er ist also ein Waschlappen, nur weil er von einer Frau sehr geliebt wird? Das leuchtet mir nicht sehr ein. Und weil sie es nicht zulässt, wie Schmutz behandelt zu werden?

Dittens: Ich respektiere meinen Freund sehr. Er ist in Wirklichkeit sehr stark und versucht sich sehr zu wehren. Doch ich habe gelernt, mich um jeden Preis durchzusetzen. Daher werden vermutlich 99% der Männer neben mir schwach erscheinen. Sind sie aber gar nicht.
Bei Betrug kann ich sehr emotional werden und sicher auch etwas gefährlich. Ich finde er hat ein Recht das zu wissen. Das hat nichts mit der Bildzeitung zu tun.

Viertens
Deine Liebe ist krank!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 15:19

Hm, merkwürdige Sicht.
Wie sehr liebst du deinen Freund?
Glaube da liegt der Hund begraben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 15:25
In Antwort auf darya_12763981

Hm, merkwürdige Sicht.
Wie sehr liebst du deinen Freund?
Glaube da liegt der Hund begraben.

Angeldust
warum musst du denn deinen Freund kontrollieren und grenzen setzen? In einer guten Beziehung ist das doch nicht nötig, er ist doch nicht dein Haustier

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 15:29
In Antwort auf darya_12763981

Wenn Frau es richtig anstellt, wird es nicht als Zwang wahrgenommen.
Ich stehe ja nicht mit der Peitsche hinter ihm.
Viele Männer haben den Egoismus gepachtet. Ist es da so verkehrt, diesem entgegenzuwirken?

Glaub mir, mein Partner respektiert mich sehr.

Beziehungen...
... sollte jeder so führen können, wie er will, und wenn die geschilderte für euch beide in Ordnung ist - bitteschön. Manche Frauen und Männer sind hinter verschlossenen Türen sehr gern devot, und dagegen ist nichts einzuwenden, denn das hat was mit Erotik zu tun. Manch einem liegt es, an die kurze Leine genommen zu werden - im übertragenen oder im wortwörtlichen Sinn. Wer es mag - bitte.

Was mich an deiner Auffassung aber stört, ist, dass du prinzipiell davon ausgehst, Männer seien irgendwie minderbemittelte Wesen, die gar nicht anders können als fremdgehen und Unsinn machen. Deine Aussage ist im Prinzip: Lege ich ihn nicht an die kurze Leine, geht er mir fremd. - Hä? Er geht fremd, wenn in der Beziehung was nicht stimmt. Und es soll sogar Männer geben, die nicht mal DANN fremdgehen! Es gibt so viele Menschen auf der Welt, Männer und Frauen, die in ihrem Leben niemals fremdgehen.

Ich persönlich hab überhaupt keinen Grund, meinem Partner zu misstrauen. Der geht hin, wohin er will, und mit wem er will - wäre auch komisch wenn nicht, denn wir führen eine Wochenendbeziehung. Wäre schon eigenartig, wenn er die ganze Woche über zu Hause hocken würde. Ich weiß immer, wo er ist - nicht, weil ich ihn kontrolliere, sondern weil wir uns das immer gegenseitig sagen. Genauso weiß er natürlich über meine Aktivitäten Bescheid, seien es Freunde, Email-Bekanntschaften oder sonstiges - über irgendwas muss man ja bei den zwei bis drei Telefonaten täglich reden.

Manch einer ist einfach nicht der Typ für schnelle Abenteuer. Du hattest vielleicht bisher immer Pech mit deiner Auswahl.

Wie gesagt - gegen die Art der Beziehung als solche ist nichts einzuwenden, wenn sie euch beiden liegt. Dein Männerbild - oder das Bild des Menschen an sich - finde ich aber ziemlich verquer.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 15:32
In Antwort auf jelle_12289488

Viertens
Deine Liebe ist krank!

So?
Anstatt dich in Gespräche von Erwachsenen einzumischen, solltest du wieder mit deinen Puppen spielen.

Meine Liebe ist gesund. Du darfst weiter dein halbes Leben davon träumen.

Vermutlich bist du so hässlich, dass du Männern hinterher laufen musst. Und wenn einer sich doch herab lässt, deine Gegenwart zu ertragen, dann machst du dich zum Affen für ihn, weil du sonst Angst haben musst, dass er gleich geht und nicht erst etwas später (was sowieso geschieht).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 15:43
In Antwort auf darya_12763981

Hallo Frau Moralapostel.
Dein Mann hat also Narrenfreiheit? Tja, dann ist dir wohl nicht mehr zu helfen.

Ach je
meinst du nicht, dass es geringfügige unterschiede zwischen "narrenfreiheit" und "ich verbiete ihm alles" gibt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 15:46

Gut
Verstehe. Ich bin scheinbar einfach ein ganz anderer Typ als du.
Vielleicht hätte ich dazu sagen sollen, dass meine Freunde immer weit über Durchschnitt ausschauen und die Gefahr ungleich höher ist, als in einer "Normalbeziehung", weil er einfach ne riesige Auswahl hat. Das bilde ich mir nicht ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 15:47
In Antwort auf darya_12763981

So?
Anstatt dich in Gespräche von Erwachsenen einzumischen, solltest du wieder mit deinen Puppen spielen.

Meine Liebe ist gesund. Du darfst weiter dein halbes Leben davon träumen.

Vermutlich bist du so hässlich, dass du Männern hinterher laufen musst. Und wenn einer sich doch herab lässt, deine Gegenwart zu ertragen, dann machst du dich zum Affen für ihn, weil du sonst Angst haben musst, dass er gleich geht und nicht erst etwas später (was sowieso geschieht).

Ist dir mal aufgefallen
MEINE LIEBE dass du nur mit DUMMEN BELEIDIGUNGEN (die keinen realen grundstein haben) argumentieren kannst.


Die Charakterzuege die du hier von dir gibst sind zu bedauern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 15:48
In Antwort auf darya_12763981

So?
Anstatt dich in Gespräche von Erwachsenen einzumischen, solltest du wieder mit deinen Puppen spielen.

Meine Liebe ist gesund. Du darfst weiter dein halbes Leben davon träumen.

Vermutlich bist du so hässlich, dass du Männern hinterher laufen musst. Und wenn einer sich doch herab lässt, deine Gegenwart zu ertragen, dann machst du dich zum Affen für ihn, weil du sonst Angst haben musst, dass er gleich geht und nicht erst etwas später (was sowieso geschieht).

Ps
deinem text ist zu entnehmen dass sie dir bisher alle weggelaufen sind .... warum wohl ;o)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 15:48
In Antwort auf isabel_12868435

Angeldust
warum musst du denn deinen Freund kontrollieren und grenzen setzen? In einer guten Beziehung ist das doch nicht nötig, er ist doch nicht dein Haustier

Nein er ist kein Haustier.
Warum wird eine Frau gleich so schlecht gemacht, nur weil sie Männern Grenzen setzt?

Will mir nicht in den Kopf. Rollendenken???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 15:51
In Antwort auf jelle_12289488

Ps
deinem text ist zu entnehmen dass sie dir bisher alle weggelaufen sind .... warum wohl ;o)

Da irrst du.
Davor sind sie weg, weil sie alle Freiheit der Welt hatten. Das kann nicht gut gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 15:52
In Antwort auf myf_11895328

Links... rechts... links... rechts... links... rechts...
Er muss bei Dir sicher auch marschieren, oder?

Ich falle gleich vom stuhl
vor lachen... ist das cool!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 15:54

Intelligenz
.. langsam krieg ich echt die Kriese.

Warum müssen manche Menschen ständig verallgemeinern? "Die Männer" "Die Frauen" - ist das nicht einwenig kindisch?

Ich gebe dir recht, dass es Menschen gibt, die klare Ansagen brauchen. Es gibt aber auch Menschen,mit denen kann man gar keine Beziehung führen wenn man ihnen die Freiheit einschränkt - und die treusten Seelen sind!

Wenn du mal lernst, auf die einzelnen Menschen einzugehen, Signale wahr zu nehmen und sie zu respektieren - vielleicht klappt es dann auch mal.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 15:58
In Antwort auf darya_12763981

Da irrst du.
Davor sind sie weg, weil sie alle Freiheit der Welt hatten. Das kann nicht gut gehen.

...
du klingst nach frust, so oder so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 15:58

Wozu brauchst Du überhaupt nen Mann, wenn Du keinen Partner
Wozu brauchst Du nen Mann an der Leine ? Bist Du Dir selbst zu wenig ?

Ein Mann, der sich an die Leine nehmen läßt, verliert seine Eigenständigkeit und ist damit für Dich nicht mehr Partner sondern nahezu Körperteil. Wozu brauchst Du überhaupt nen Mann, wenn Du keinen Partner willst ?

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper