Home / Forum / Liebe & Beziehung / Endlich Kontakt hergestellt! Und nun?

Endlich Kontakt hergestellt! Und nun?

30. August 2006 um 22:43

Hallo allerseits!

Ich brauch mal Euren Rat:
Vor ein paar Monaten habe ich mich in einen Orchestermusiker verknallt, den ich aber fast nur vom Sehen kannte. Ich war oft bei den Proben als Zuschauerin dabei, da ein Bekannter von mir mitspielt. Leider hatte ich noch nicht die Gelgegenheit, länger mit meinem Schwarm zu sprechen.
Nun ist die Sommerpause vorbei, und die Orchesterproben haben wieder begonnen. Letzte Woche war ich mal wieder bei einer solchen dabei. Ich hatte mir vorgenommen, ihn vor der Probe anzusprechen. Dazu hatte ich leider keine Gelegenheit. Nach der zweistündigen Session ohne Pause war er auch sehr beschäftigt, und es ergab sich einfach nicht. Auch hat er mich überhaupt nicht wahrgenommen. Naja, abhaken, dachte ich.

Mein Bekannter und ich sind dann später mit ein paar anderen aus dem Orchester noch in eine Kneipe gegangen - leider ohne ihn. Und wer kommt plötzlich doch noch?? Mein Schwarm! Und er setzt sich mir schräg gegenüber, genau neben meinen Bekannten! Freu!!! Neben mir saß dann auch jemand. Von da an hab ich nur dem Gespräch auf seiner Seite gelauscht und mich ab und zu beteiligt. Wir hatten auch öfters Blickkontakt. Er hat viel erzählt und war sehr lustig, so kam es, dass wir uns auch anlächelten. Oder er hat mich direkt angesehen und zu mir gesprochen, wenn er etwas erzählte. (Das muss aber nichts besonderes heißen.) Allerdings hat er mir auch keine Fragen oder so gestellt.
Mein Bekannter ist dann irgendwann allein aufgebrochen, was auch gut war. Somit war klar, dass wir kein Paar sind. Zum Glück kannte ich jemanden, der neben mir saß. Sonst wäre ich mir komisch vorgekommen.
Er war so ein unterhaltsamer und sympathischer Mann, dass ich mir kaum vorstellen kann, dass so jemand allein ist. (Ich weiß, dass er allein lebt und auch allein im Urlaub war.) Ich war noch mehr hingerissen von ihm als ich erwartet hätte! Schmelz...
Einmal in einer kurzen Gesprächspause muss ich ihn so angestarrt haben, dass wir den Blick ein paar Momente länger als üblich hielten. Ich glaube, ich hab gelächelt. In dem Moment dachte ich mir, jetzt hat er's gemerkt... Der Gedanke gefiel mir irgendwie...

Jedenfalls sind nach und nach die Leute gegangen (auch die, die ich kannte), und ich hoffte schon, dass wir allein zurückblieben. Leider kam es nicht dazu, ich saß am Ende mit ihm und zwei anderen, die ich nicht kannte, bis um halb eins dort. Es hat sich nichts spektakuläres mehr ereignet, wir haben nett geplaudert. Schließlich wollte er los, und wir sind alle aufgebrochen.
Jedenfalls weiß ich jetzt, dass die nächste Probe nächste Woche ist.
Könnt Ihr Euch vorstellen, wie high ich war, als ich nach Hause fuhr?? Es war ein Riesenglück, dass er in meiner Nähe saß!! So brauchte ich ihn nicht unbekannterweise ansprechen.

Aber was mach ich jetzt?? Ob ich noch einmal so ein Glück mit der Sitzverteilung habe, ist mehr als fraglich (im Orchester sind 30-40 Leute!). Und bei, vor und nach den Proben ist immer so ein Gewusel, dass ich, wenn überhaupt, nur kurz an ihn rankomme. Ständig wird dann jemand dazwischenfunken. Ich kann ihn in dem Tumult nur schwer fragen, ob er mit mir mal einen Kaffee trinken will. Oder soll ich lieber noch warten, und erstmal ganz "harmlos" mit ihm zu sprechen versuchen? Oder soll ich ihn einfach zu Hause mal anrufen und ihm sagen, dass ich ihn sympathisch finde und fragen, ob er einen Kaffee mit mir trinken will? Oder ganz harmlos nur über Musik sprechen?
Das Anrufen fände ich irgendwie merkwürdig... Er hat mir seine Nummer ja nicht gegeben, hab sie aus dem guten alten Telefonbuch. Würdet Ihr das machen? Einfach so??
Aber ich denke, er weiß schonmal, wer ich bin. (auch wenn er vielleicht meinen Namen nicht kennt).
Und was haltet Ihr davon, einen Brief zu schreiben und diesen dann persönlich zu übergeben? Aber damit nehme ich mir aber ein stückweit die Möglichkeit, um ihn zu "kämpfen", oder?

Ich bin gespannt auf Eure Tipps! Vielen Dank schonmal!
Lieben Gruß
Dissonanz

Mehr lesen

31. August 2006 um 9:08

Ich würde
ihn noch net anrufen und keinen brief schreibn und deine symphathie direkt ansprechen. ich würde versuchen über deine bekannten wiede einen solchen abend zu veranlassen und mih auf diese weise ihm nähern.

sorry, meine tastaur is kaputt, so das ich mit der bildschirmtastatur schreiben muss.

deine symphatie für ihn kannst du ihm auf diesem wege vermitteln. sowas spürt man ja ohne es anzusprechen. du spüst sowas ja auch oder?

lg huhn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2006 um 21:38
In Antwort auf nasira_11894536

Ich würde
ihn noch net anrufen und keinen brief schreibn und deine symphathie direkt ansprechen. ich würde versuchen über deine bekannten wiede einen solchen abend zu veranlassen und mih auf diese weise ihm nähern.

sorry, meine tastaur is kaputt, so das ich mit der bildschirmtastatur schreiben muss.

deine symphatie für ihn kannst du ihm auf diesem wege vermitteln. sowas spürt man ja ohne es anzusprechen. du spüst sowas ja auch oder?

lg huhn

Danke für den Tipp!
Ich denke, Du hast Recht. Ich sollte es langsam angehen...
Vielleicht hat ja noch jemand einen Vorschlag?
Lieben Gruß,
Dissonanz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2006 um 12:35
In Antwort auf reese_11854269

Danke für den Tipp!
Ich denke, Du hast Recht. Ich sollte es langsam angehen...
Vielleicht hat ja noch jemand einen Vorschlag?
Lieben Gruß,
Dissonanz

Hallo!
Ich würde ihn auch nicht anrufen oder ihm schreiben. Warte doch mal die nächste Probe ab, dann siehst Du schon wie er sich verhält. Kann ja auch sein, dass er von sich aus auf Dich zukommt... Wenn er Dich gar nicht beachtet, dann würde mir das natürlich schon zu denken geben...

Viele Grüße und erzähl mal wie es war!
Mistelzweig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook