Home / Forum / Liebe & Beziehung / Endlich...

Endlich...

17. Mai 2011 um 14:32 Letzte Antwort: 18. Mai 2011 um 13:27

Hallo Ihr Lieben....

wie ich bereits erzählt hatte, kenne ich seit Ende Jan. einen mich unglaublich ansprechenden Mann (die Geschichte ist zu unter Eifersucht: "es tut so weh" zu lesen).

Jetzt hat sich plötzlich alles geändert. Am Wochenende gestand er mir, nach einer größeren Diskussion, dass er der anderen Frau, keine Gelegenheit mehr geben werde, auch wenn Sie jetzt bereit wäre mit ihm zusammen zu leben. Er sagte: dass sie beide ein dringendes Gespräch führen müssten indem einiges geklärt werden wird.

Oh, Gott, ich kann Euch nicht sagen, mit welcher Freude mein Herz diese Nachricht aufgenommen hat....Endlich!!!

Ich hoffe jeden Tag und jede Nacht dass sich alles zum Guten wendet und ein gemeinsames Leben mit ihm irgendwann möglich sein wird. Ich wünsche mir das so sehr. Aber natürlich habe ich auch Bedenken. Er ist immerhin 16 Jahre älter als ich...er hat genug Lebenserfahrung, unglaubliches Charisma, Intellekt, Charme, Herzenswärme und sieht dazu noch umwerfend gut aus.

Manchmal weiß ich nicht, ob er sich mich wirklich als seine Lebenspartnerin vorstellen kann. Immerhin bin ich lange nicht so erfahren wie er und hab auch von der Welt noch nicht so viel gesehen wie er. Ich habe einfach Angst, dass er mich nicht richtig ernst nimmt, weil ich doch so einfach gestrickt bin...Meint Ihr das es trotzdem möglich ist, das so ein Mann sich in eine Frau wie mich verlieben kann???

Mehr lesen

17. Mai 2011 um 15:29

Alles ist möglich
Warum sollte es nicht möglich sein, dass er sich in Dich verliebt?

Könnte allerdings auch möglich sein, dass er gern jemanden um sich hat, den er mit seiner Weltgewandtheit richtig beeindrucken kann, der zu ihm aufschaut - und das sieht bei Dir ja ganz so aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Mai 2011 um 9:45

Gestern....
Hallo,

gestern Abend rief er mich plötzlich an und fragte mich ob ich am Abend Zeit hätte, er wäre früher zurück aus Frankreich und wäre daher eine Nacht zu Hause. Ich freue mich immer so wenn er sich meldet.

Natürlich wollte ich ihn sehen, zumal er dann für die nächsten Tage wieder im Ausland unterwegs ist. Also haben wir den Abend und die Nacht miteinander verbracht. Und auch wenn wir nicht viel unternommen haben...genieße ich jede Minute in seiner Nähe.

Die Nacht war natürlich wieder viel zu kurz und beim Stehfrühstück in seiner Küche, fragte ich ihn dann, was er mit dem Wort Überforderung meinte: Dieses Wort kam einen Tag vorher als er mich aus Frankreich anrief.

Er meinte dass er Angst davor hätte, das er meine Erwartungen nicht erfüllen könne!!! Dieser unglaubliche Mann hat Befürchtung meine Erwartungen nicht erfüllen zu können!?! Manchmal verstehe ich ihn wirklich nicht, oder er versteht mich nicht. Ich bin eine ganz einfach gestrickte Persönlichkeit, die von einer Partnerschaft grundelementare Dinge wie Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Wärme, Liebe...erwartet.

Natürlich habe ich auch einen großen Wunsch, nämlich die räumliche Distanz irgendwann aufzugeben und mit ihm eine alltägliche Partnerschaft zu haben. Ich will ihn jeden Tag sehen und jede Nacht bei mir haben. Und ich denke, dieser Wunsch ist doch nicht zuviel verlangt.

Allerdings weiß ich nicht ob er sich das auch vorstellen kann. Immerhin lebt er seit einiger Zeit alleine, hat seinen Haushalt bestens organisiert, hat einige Eigenheiten entwickelt und eine Frau würde seine Selbständigkeit natürlich verändern.

Ich hoffe sehr, dass sein Wunsch nach räumlicher Zweisamkeit, größer ist, als der Genuss des allein-organisierten Lebens. Man sagt schwäbischen Männern nach, sie wären sehr nestorientiert und vielleicht habe ich Glück und das Klischee erfüllt sich auch bei ihm.

Und dann ist da ja noch diese andere Frau,...seine andere Baustelle...! ich hoffe auch hier dass er wirkliche Fakten schafft und sich nicht auf einen Kompromiss einlässt.

Mir ist mittlerweile egal ob er mit Ihr schläft, solange ich seine Nr. 1 bin, und diese Frau das weiß und akzeptiert, will ich ihm die Freude nicht nehmen.

LG Ladid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Mai 2011 um 10:58
In Antwort auf jeana_12380660

Gestern....
Hallo,

gestern Abend rief er mich plötzlich an und fragte mich ob ich am Abend Zeit hätte, er wäre früher zurück aus Frankreich und wäre daher eine Nacht zu Hause. Ich freue mich immer so wenn er sich meldet.

Natürlich wollte ich ihn sehen, zumal er dann für die nächsten Tage wieder im Ausland unterwegs ist. Also haben wir den Abend und die Nacht miteinander verbracht. Und auch wenn wir nicht viel unternommen haben...genieße ich jede Minute in seiner Nähe.

Die Nacht war natürlich wieder viel zu kurz und beim Stehfrühstück in seiner Küche, fragte ich ihn dann, was er mit dem Wort Überforderung meinte: Dieses Wort kam einen Tag vorher als er mich aus Frankreich anrief.

Er meinte dass er Angst davor hätte, das er meine Erwartungen nicht erfüllen könne!!! Dieser unglaubliche Mann hat Befürchtung meine Erwartungen nicht erfüllen zu können!?! Manchmal verstehe ich ihn wirklich nicht, oder er versteht mich nicht. Ich bin eine ganz einfach gestrickte Persönlichkeit, die von einer Partnerschaft grundelementare Dinge wie Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Wärme, Liebe...erwartet.

Natürlich habe ich auch einen großen Wunsch, nämlich die räumliche Distanz irgendwann aufzugeben und mit ihm eine alltägliche Partnerschaft zu haben. Ich will ihn jeden Tag sehen und jede Nacht bei mir haben. Und ich denke, dieser Wunsch ist doch nicht zuviel verlangt.

Allerdings weiß ich nicht ob er sich das auch vorstellen kann. Immerhin lebt er seit einiger Zeit alleine, hat seinen Haushalt bestens organisiert, hat einige Eigenheiten entwickelt und eine Frau würde seine Selbständigkeit natürlich verändern.

Ich hoffe sehr, dass sein Wunsch nach räumlicher Zweisamkeit, größer ist, als der Genuss des allein-organisierten Lebens. Man sagt schwäbischen Männern nach, sie wären sehr nestorientiert und vielleicht habe ich Glück und das Klischee erfüllt sich auch bei ihm.

Und dann ist da ja noch diese andere Frau,...seine andere Baustelle...! ich hoffe auch hier dass er wirkliche Fakten schafft und sich nicht auf einen Kompromiss einlässt.

Mir ist mittlerweile egal ob er mit Ihr schläft, solange ich seine Nr. 1 bin, und diese Frau das weiß und akzeptiert, will ich ihm die Freude nicht nehmen.

LG Ladid.


Dir ist schon klar, dass du dich gerade unglaublich klein machst?

Die meisten Männer, die ich kenne, wünschen sich eine Partnerin auf Augenhöhe, eine, die sich gleichwertig fühlt und nicht mit großen Augen zu ihnen aufschaut. Klar gibt es auch Typen, die genau das wollen, aber da geht es, denke ich, eher ums Ego-Streicheln als um eine echte Beziehung.

Und das mit den Erwartungen, die er befürchtet, nicht erfüllen zu können: könnte es sein, dass es da um deine Erwartungen einer festen, mehr (oder da du indem Fall zu Abstrichen bereit bist) weniger monogamen Partnerschaft geht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Mai 2011 um 11:26

Danke...
Danke Dir für Deine Antwort...

und ja ich würde wirklich sehr viel dafür tun, dass er bei mir bleibt.

Ich weiß, dass die Themen Sexualität und Treue (die andere Frau ist ihm angeblich auch treu) bei ihm von großer Bedeutung sind.

Da meine Ansichten diesbezüglich schon immer etwas unkonventioneller waren, ist es keine große Sache, wenn er sich mit der anderen Frau trifft. Wenn die Grenzen und Spielregeln klar definiert sind, finde ich das sogar als horizonterweiternd.

Und das ich ihn nicht einengen werde, kannst Du daran ebenfalls erkennen. Ich will ihn nicht verändern, ich hab mich in diesen Mann verliebt weil er ist wie er ist und wenn er sich verändert, wer weiß ob ich ihn dann überhaupt noch erkenne und ich ihn dann so noch mag.

Aber Du hast recht, ich sollte und ich werde darauf warten, dass er den Wunsch äußert,... mit mir zusammenleben zu wollen. Und ich denke auch, dass das nicht lange dauert, weil er in einem Nebensatz davon gesprochen hat, ob ich mir vorstellen könnte, wenn der richtige Mann in mein Leben käme, noch ein Kind zu bekommen...

In der damaligen Phase der Beziehung habe ich das aber verneint,...

er hat noch keine Kinder. Er hatte eine sehr lange Beziehung mit einer Frau die keine Kinder bekommen konnte...und die Beiden haben wirklich einiges versucht...schließlich kam die Trennung nach 14 Jahren.

Allerdings frage ich mich ob ein Mann mit 51 wirklich noch Kinder haben möchte? Das verändert das Leben total und in seinem Beruf mit den vielen Reisen??? Er hätte doch von dem Kind gar nichts... Aber kommt Zeit, kommt Rat....ich werde es berichten...

LG Ladid

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Mai 2011 um 12:09
In Antwort auf naim_12627710


Dir ist schon klar, dass du dich gerade unglaublich klein machst?

Die meisten Männer, die ich kenne, wünschen sich eine Partnerin auf Augenhöhe, eine, die sich gleichwertig fühlt und nicht mit großen Augen zu ihnen aufschaut. Klar gibt es auch Typen, die genau das wollen, aber da geht es, denke ich, eher ums Ego-Streicheln als um eine echte Beziehung.

Und das mit den Erwartungen, die er befürchtet, nicht erfüllen zu können: könnte es sein, dass es da um deine Erwartungen einer festen, mehr (oder da du indem Fall zu Abstrichen bereit bist) weniger monogamen Partnerschaft geht?

....!!!
Du kannst mir glauben,...er ist nicht wie die meisten Männer!!! und ich hab schon ein paar Exemplare kennen lernen dürfen.

Der Mann schaut einem mit seinem eisblauen Augen direkt in die Seele, mit seinem Wissen und der Empathie für sein Gegenüber, bezaubert er jeden, der mit ihm spricht, und seine psychische Größe hinterlässt selbst bei Kritikern einen bleibenden Eindruck. Dazu ist er höflich, charmant, und sensibel.
Und dazu sieht er noch mit seinen 51 umwerfend gut aus.

Nein, er ist wirklich ein ganz besonderer Mann!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Mai 2011 um 12:40
In Antwort auf jeana_12380660

....!!!
Du kannst mir glauben,...er ist nicht wie die meisten Männer!!! und ich hab schon ein paar Exemplare kennen lernen dürfen.

Der Mann schaut einem mit seinem eisblauen Augen direkt in die Seele, mit seinem Wissen und der Empathie für sein Gegenüber, bezaubert er jeden, der mit ihm spricht, und seine psychische Größe hinterlässt selbst bei Kritikern einen bleibenden Eindruck. Dazu ist er höflich, charmant, und sensibel.
Und dazu sieht er noch mit seinen 51 umwerfend gut aus.

Nein, er ist wirklich ein ganz besonderer Mann!!!

...

Genau diese Verklärung meine ich...

Ich habe mir jetzt mal deinen anderen Thread durchgelesen und ich kann diesen Mann gar nicht so toll finden.
Er liebt eine andere, wünscht sich aber eine Affaire mit dir, da sie sich nicht völlig auf ihn einlassen möchte. Du hingegen darfst nicht mal mit anderen Männern im Internet schreiben und er kontrolliert dein Handy.

Du möchtest auf Distanz gehen, er bietet dir einen kleinen Job und die Weiterführung der Affaire an.
Da die andere immer noch nicht bei ihm einziehen möchte, wendet er sich wieder dir zu mit er Ankündigung, dass die Andere jetzt auch nicht mehr beim einziehen braucht.

Das du die ganze Zeit, als er mit euch beiden ins Bett gegangen ist, gelitten hast, ignoriert er geflissentlich.

Habe ich das ungefähr richtig verstanden?
Falls dem so ist, ist der Mann in meinen Augen kein Glückgriff.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Mai 2011 um 12:48

Du bist ihm hörig,
kann das sein?

Er ruft Dich abends an und Du springst natürlich, um die Nacht mit ihm zu verbringen.

Du akzeptierst eine Menage à trois, weil das die einzige Möglichkeit ist, überhaupt etwas von ihm zu haben.

Du machst Dich klein (wahrscheinlich vermittelt er Dir auch noch das Gefühl) und fühlst Dich geschmeichelt, dass so ein toller Hecht Dich in sein Bett lässt.

Er "verlangt", dass seine Frauen ihm treu sind, für ihn gilt das selbstverständlich nicht.

Mannoman, die Besziehung hat ganz schön Schlagseite.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Mai 2011 um 13:05


Oh mein Gott...

Ich habe mir jetzt wirklich lange überlegt,ob ich meinen Senf nun hier lassen soll oder nicht...Ich kann's mir aber partout nicht verkneifen...Denn seit ich dein Posting gelesen habe möchte ich

Also, fassen wir mal zusammen:

- Er schläft mit einer anderen und erwartet von dir (euch?) Treue?
- Du fühlst dich ihm unterlegen, weil er viel mehr Lebenserfahrung hat, und du doch "so einfach gestrickt bist"?
- du stehst auf Abruf bereit, wenn ER dich sehen will, kannst aber wegen seiner Lebensverhälntnisse nicht dieselben rechte einfordern
- du hast im Grunde keine "Erwartungen"an einen Partner

Herzlichen Glückwunsch, du bist das wohl langweiligste Weibchen, was mir seit langer Zeit unter gekommen ist.
Es wundert mich ehrlich gesagt auch, was und ob er Interessantes an dir findet...

Du bist auf dem besten Wege, dich zu seiner Sklavin zu machen, es ist nicht zu lesen von Stolz, Würde und eigenen Interessen, sondern lediglich davon, wie gebrainwashed du von ihm bist.

Die Härte der Worte tut mir leid, aber es macht mich wirklich fast schon aggressiv mir diese Heimchen-Attitüde im 21. Jahrhundert durchzulesen.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Mai 2011 um 13:18

Ich noch nicht...
..noch glaub ich, dass jemand wirklich so vernebelt sein kann.

Ich lass mir aber die Option offen, mich Dir später noch anzuschließen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Mai 2011 um 13:19

Vielleicht
ein Schreiberling für ein Fernsehdrama (Hartz VI-TV) welcher den Unterhaltungswert seiner Story testen will?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Mai 2011 um 13:22
In Antwort auf madoc_12760710

Vielleicht
ein Schreiberling für ein Fernsehdrama (Hartz VI-TV) welcher den Unterhaltungswert seiner Story testen will?

Ach...
...die Unterhaltungswerte werden getestet?

Ich komm zwar nur selten in den Genuss solcher Sendungen, aber ich hatte noch nie den Eindruck, dass da vorab irgendwas getestet wird....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Mai 2011 um 13:27

Hallo Cefeu,
ich weiß nicht...

Es gibt ja WIRKLICH Frauen, die so drauf sind...

Könntest allerdings recht haben, und ich reg mich umsonst so auf...Hm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook