Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Endgültig oder wichtige Phase

Letzte Nachricht: 11. Juli 2012 um 7:46
P
paloma_12479974
07.07.12 um 13:02

Hallo ihr Lieben,

Ich bin neu hier und möchte euch erstmal allen einen wunderschönen Tag wünschen
Hoffe ich bin hier auch als Mann herzlich wilkommen.


Zu meiner Situation->

Meine Freundin hat mich mitte der Woche verlassen.
Die Gründe waren mir nicht ganz klar da Sie selbst diese nicht klar definieren konnte.Jedenfalls gehts um das Thema das unsere gesamte fast 2Jährige Beziehung begleitet hat.Sie hat einen extrem großen Freiheitsdrang und ich hatte ständig die Angst verlassen oder betrogen zu werden(warscheinlich die Angst vorm allein sein).Jedenfalls konnte Sie ihre Freiheit anfangs nicht leben(was natürlich ihre verantwortung ist) und mein durch Angst gesteuertes Verhalten hat das natürlich unterstützt.
Das war so das hauptthema von eigentlich jedem Streit wovon es nicht wenig gab.
Naja irgendwann kamm dann der Punkt wo sie plazte weil sie ihre Freiheit nie lebte wie sie wollte undhat mir die volle verantwortung dafür gegeben was nicht hilfreich ist für eine positive veränderung da man die Macht über sein Leben bekanntlich dem gibt dem man die Verantwortung gibt.Naja jedenfalls hat sie es dann halt extrem gelebt (ihren ex freund sehr oft getroffen (sie war sehr kühl in dieser Zeit(schutzmauer) was für mich sehr schwer war aufgrund meiner bereits erwähnten angst.Ich muss dazu sagen das ich extrem auf sie fixiert war und mein restliches leben fast aufgab was natürlich esrtens nich gut für mich ist und zweitens nich sehr atraktiv für den Partner aber so war es eben. Haben auch zusammengewohnt und sind dann aber wegen fehlender finanzieller mittel erstmal wieder heezogen.
Jedenfalls ist es inzwischen so gewesen das ich wieder mein eigenes leben habe ,wir uns gemeinsam mit meinen freunden getroffen haben und ich ihr echt viel freiheit gegeben habe für meine verhältnisse..das heißt wenn sie sich mit kumpels allein getroffen hat war das vooll ok...nur war ihr das nich ganz genug...sie hat sich in letzter zeit viel mit typen getroffen die sie iwi nichtmal richtig oder nur flüchtig kannte und das hab ich auch geduldet ging allerdings an meine schmerzgrenze und hat mich natürlich genervt weil das schlimme war wie Sie es gemacht hat.Sie wurde da iwi nachts von nem typen abgeholt is dann mit dem was trinken gegangen und wurde von dem wieder heefahren. Und immer wenn ich versucht habe Sie in solchen Situationen zu erreichen oder eben mehr zu erfahren.War sie eiskalt und sagte wir telefonieren später wenn ichh wieder zuhause bin.Natürlich verstehe ich das in gewisser hinsicht aber ich will zumindest soviel Preorität haben das Sie 5 min mit mir telt.

Naja aufjedenfall war meinerseits öfters der Gedanke und das Gespräch da das es keinen spaß mehr macht und es villeicht besser is wenn schluss is.Sie hat sich allerdings extrem distanziert (emotional) und hatte noch riesen groll auf mich wegen jeder kleinigkeit .
Ich muss dazu sagen das meiner meinung nach ihr freiheitsbedürfniss mit großer angst verbunden ist.Angst davor wieder in einen unfreien zustand zu kommen in den sie sich ja nur selber begeben kann.Ich glaub das ganze hatt auch mit ihrer Beziehung zu ihrer mum zu tun die sie bis heute keinen zentimeter loslassen will was ja extrem wichtig ist.

So mittwoch hatt sie per sms schluß gemacht auf meine frage ob sie denn überhaupt noch die Beziehung will was ihr nachdenken wohl erst angetrickert hat(toll).Daraufhin habe ich sie angerufen und mit ihr ausgemacht das wir uns freitag treffen um nochmal zu reden und ich wollte das wir uns gegenseitig verzeiehen um den groll loszuwerden egal wer im endeffekt an was auch immer schuld ist.Insgeheim hatte/habe ich die hoffnung das sie sichs anderst überlegt.Hatte dann auch ein paar sachen dazu gelesen wie man sich verhalten kann um die ex zurück zu gewinnen.Dazu gehört auch die kontaktsperre also hatte ich das treffen abgesagt allerdings kurze zeit später wieder zugesagt da ich erstmal keine spielchen wollt sondern ich wollte erlich, integer und mir selbst treu sein(auf mein herz hören).Auserdem wollte ich klarheit und war natürlich gefasst auf eine etäuschung im Sinne das sie keine beziehung mehr will.
Haben uns dann getroffen.Lange umarmt, viel gerdet, uns geküßt, uns verziehen , geheult, miteinander geschlafen und dann ist sie die nacht über doch geblieben und da hebn wir gekuschelt aber alles mit dem wissen das sie mich trotzdem verlassen will.Ist für mich jetzt sehr verwirrend und es tut auch weh auch wenn ich es nicht bereu aber ich versteh sie nicht.Es hat sich auch so angefühlt als würde sie sich fest an ihre Entscheidung klammern aus angst ihre Gefühle zu mir könnten sie umstimmen und ich hab sie auch mehrmals gefragt ob sie das wirklich will und warum sie dann so zu mir is. Sie meint ja sie will jetzt erstmal single sein und sich vor niemandem rechtfertigen müssen. Und sie hat nicht den Willen etwas an dem Problem zu lösen deshalb verändert sie die Situation.Für mich ist das Schluss sinnvol um ein breack in den Groll und das bisherige ungleiche Machtverhältnis und meine anghst zu bringen allerdings hätte ich gern ein neuanfang und halte ihre Entscheidung schluss zu machen für eine Flucht die nicht funktioniert da Sie das problem ja hat das sie nicht frei sein kann ohne sich das ständig beweißen zu müssen und ohne sich von allem zu trennen,mit mir und ohne mich(das ist ihre Geschichte das ist mir klar(genauso wie es meine ist angst davor zu haben verlassen oder betrogen zu werden) aber Sie hatte diese Einsicht und denn Willen was zu ändern leider noch nicht.Es bringt au7ch nich sonderlich viel wenn ich ihhr das sage da sie die Erfahhrung braucht das SIE verantwortlich für ihre Freiheit ist und das Freiheit nicht im außen stattfindet sondern im inneren.
Ich versuche jetzt loszulassen und das Schluss zu akzeptieren auch wenns mir sehr schwer fällt weil sie bis vorhin noch bei mir war und mich bahandelt hat als wären wir zusammen. Sprich sie will nur die positiven aspekte unserer Beziehungen.

Ich weis nich genau was ich mir mit diesem Beitrag erhoffe.Eigentlich erkenne ich die Lage und die Lösung aber würde mich trotzdem über eure Meinungen freuen.

Was meint ihr wieviel chance besteht für einen Neuanfang laut ihrem Verhalten?

Ist es Endgültig oder braucht Sie nur das Gefühl absoluter Freiheit und kommt dann wieder(sprich es wird eine wichtige Phase unserer Beziehung( Beziehung festigt sich, Machtverhältniss verändert sich, ängste sind reduziert, man wurde end-täuscht im sinne von man sieht den partner wie er is und nich die illusion und mag ihn trotzdem noch)?

Habt ihr tipps wie ich am besten loslassen kann(ablenken möchte ich mich nicht(will es verarbeiten), unter Leute gehen ist klar (die ziehe ich seit schluss ist komischerweiße regelrecht an=)und hobbies hab ich wieder mehr.
was fällt euch noch ein?

Meine fehlerhafte Rechtschreibung ist mir für diesen beitrag echt egal also bitte keine kommentare dazu

Vielen Dank für eure Hilfe
Und die Möglichkeit mich nochmal zu öffnen.

essenzx

Mehr lesen

E
ettie_876315
10.07.12 um 10:23

Was deine freundin mit dir abzieht
hat meine erste freundin mit mir auch abgezogen.^^ du solltest sie an deiner stelle vergessen.. sich mit anderen jungs immerzu zu verabreden obwohl man vergeben ist gehört sich nicht.. wenn sie dich lieben würde würde sie das nicht machen. denke ich.
ist n unding sowas.. schreib ihr erstmal nicht.. sie kommt schon von alleine wieder. aber du darfst ihr nicht schreiben..sonst vermisst sie dich ja nicht.^^

ja unter leuten gehen hobbys.. und das wichtigste.. selbst einsehen das es vorbei ist! und sich keine hoffnungen mehr machen.!

Gefällt mir

P
paloma_12479974
11.07.12 um 0:41

Akzeptier es langsam
hallo und danke für die antwort....prinzipiell ist es in ordung sich mit dem anderen geschlecht zu treffen wenn man in einer partnerschaft ist aber wenn das mehr preorität hat als die beziehung is schwierig.. ich bin grad dabei das ganze zu akzeptieren...das war der schwerste punkt weil vor kurzem noch alles normal schien und dann cut. aber es geht. ich nehm aus der beziehung viel mit.und ob wir nochmal zusammen kommen oder nich überlass ich gott und dem lauf der dinge...ich vertrau jetzt einfach mal und kümmer mich wieder mehr um mich selbst. das is leider zu kurz gekommen in der beziehung was natürlich vorallem meine verantwortung ist.
falls ihr trotzdem noch was dazu schreiben möchtet oder es anderen ähnlich geht und ihr hilfe sucht.. nur zu ..schreibt was euch auf dem herzen liegt.ich bin gerne bereit meine erkentnisse zu teilen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
E
ettie_876315
11.07.12 um 7:46
In Antwort auf paloma_12479974

Akzeptier es langsam
hallo und danke für die antwort....prinzipiell ist es in ordung sich mit dem anderen geschlecht zu treffen wenn man in einer partnerschaft ist aber wenn das mehr preorität hat als die beziehung is schwierig.. ich bin grad dabei das ganze zu akzeptieren...das war der schwerste punkt weil vor kurzem noch alles normal schien und dann cut. aber es geht. ich nehm aus der beziehung viel mit.und ob wir nochmal zusammen kommen oder nich überlass ich gott und dem lauf der dinge...ich vertrau jetzt einfach mal und kümmer mich wieder mehr um mich selbst. das is leider zu kurz gekommen in der beziehung was natürlich vorallem meine verantwortung ist.
falls ihr trotzdem noch was dazu schreiben möchtet oder es anderen ähnlich geht und ihr hilfe sucht.. nur zu ..schreibt was euch auf dem herzen liegt.ich bin gerne bereit meine erkentnisse zu teilen.

Du
akzeptierst es das sie sich mit ihren ex usw treffen will?
seit ihr noch zusammen oder nicht mehr?
und wie alt bist du?

Gefällt mir

Anzeige