Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ende?

Ende?

3. September 2008 um 6:35

Ich versuch es kurz zu machen.

Ich 44, er 53

Vor 6 Monaten fing es an, wir flirteten. Vor 2 Monaten sprachen wir immer öfter miteinander. Vor ca 4 Wochen die erste Verabredung. Der erste Kuss, die erste Nacht.

Ich bin allein, er lebt getrennt seit 13 Monaten in getrennten Wohnungen. Kind16 bei ihm, erwachsenes Kind längst aus dem Haus. Scheidung (noch) nicht eingereicht, Trennungsjahr war ja grad erst rum. Ich war dennoch irritiert.

Seine Ehe war wohl schon lange sehr zerstört.
Ich war trotzdem unsicher, aber seine Gefühle sichtbar. ER sprach von Liebe, er will mich heiraten, erzählte seinen Eltern von mir am Telefon (ich war dabei)

Seine Kinder riefen dauernd an, wollten dies und das. Er solle hier hin und dorthin kommen, Geld etc.

Dann, wir waren in seiner Mittagspause bei mir, schliefen miteinander, es klingelte und ballerte an der Tür (bei mir, zu ihm wollte ich noch nicht wegen des 16 jährigen, zu früh denke ich)

Seine Frau, sie wolle mit ihm reden, er vernachlässige das 'Kind', sie zeigt ihn an, Wohnung verwahrlost etc..Was nicht stimmt, wir haben uns eher wenig gesehen WEGEN des 'Kindes'
Sie drohte mir,beleidigte etc
Er wollte zunächst nicht mit ihr reden, ging auf meinen Druck dann raus und kam nach 5 Minuten wieder, er wollte unbedingt die Scheidung jetzt. Termin 2 Tage drauf. Wir sprachen viel an diesem Abend. Einzelheiten seiner Ehe kannte ich ja und es war wohl schon lange sehr zerstört

Später dann Telefonterror, sie drohte ihm massiv mit Anzeige, er solle dies und solle das. "Ich lasse mich nicht erpressen" sagte er und legte auf.

Mein Anwalt riet mir, die Frau anzuzeigen, denn was sie vor der Tür sagte, klang sehr bedrohlich.

Er blieb hier, wir redeten, hatten Sex. Der Tag danach war auch sehr schön.
Er mußte noch mal weg und kaum war er draussen, wurde ich per Telefon beleidigt, bedroht, ich solle die Finger von ihm lassen, sonst passiert IHM was...

Er kam zur verabredeten Zeit nicht. Viel später rief er an. Ich wollte nichts mehr hören, "lass mich in Ruhe"
Mittlerweile war ein weiterer Drohanruf angekommen bei mir.

Tag des Termins für Scheidungsantrag. Er versuchte mit mir zu reden, ich blockte, wurde wieder angerufen u. bedroht.

Er war tatsächlich beim Anwalt, hat tatsächlich die Scheidung eingereicht.

Ich sah ihn mit seiner Frau.
Er sendete SMS, er will mich sehen, er braucht mich.
Ich reagierte gar nicht mehr. Bekam weitere Anrufe mit Drohungen und Beschimpfungen.

Anfang dieser Woche bin ich auf ihn zum, sagte, ob er nicht denkt, er solle mir was sagen.

"Ich liebe dich"
Ich machte Druck und heraus kam, er hatte Dienstag mit seiner Familie gesprochen, Tochter, Sohn, Frau und einen Neuanfang machen. Er hat aber die Scheidung eingereicht. Erst auf massiven weiteren Druck, ich forderte, er solle Manns genug sein, Schluß zu machen, wenn...
Er machte Schluß mit mir.

Tja, es wäre schön, wenn ihr Meinungen, Kommentare für mich habt?

Danke

Janin


Mehr lesen

3. September 2008 um 15:29

Vielen Dank Liebeszauber (hübscher Name)
Ich empfinde es so, wie du es schreibst. Ich stehe nur so neben der Kappe, dass ich mich selbst mit Argusaugen beobachte. Ob ich übertreibe mit meinem Gefühl. Weil es jetzt 'aus' ist, ob die Gefühle wirklich da sind. Ob seine echt sind usw.
Es hilft, darüber zu kommunizieren und anderer Menschen Einschätzung zu 'hören'

Würde ich jetzt auf meinen Bauch hören, würde ich 'kämpfen'. Ich denke aber, Liebe kämpft eben nicht. Entweder er hat soviel LIebe, dass er Kraft für uns findet oder er hat die Kraft nicht und geht in sein altes Leben zurück.

Janin

Gefällt mir

3. September 2008 um 15:38
In Antwort auf janin1234

Vielen Dank Liebeszauber (hübscher Name)
Ich empfinde es so, wie du es schreibst. Ich stehe nur so neben der Kappe, dass ich mich selbst mit Argusaugen beobachte. Ob ich übertreibe mit meinem Gefühl. Weil es jetzt 'aus' ist, ob die Gefühle wirklich da sind. Ob seine echt sind usw.
Es hilft, darüber zu kommunizieren und anderer Menschen Einschätzung zu 'hören'

Würde ich jetzt auf meinen Bauch hören, würde ich 'kämpfen'. Ich denke aber, Liebe kämpft eben nicht. Entweder er hat soviel LIebe, dass er Kraft für uns findet oder er hat die Kraft nicht und geht in sein altes Leben zurück.

Janin

Es...
...gibt Menschen, die können diese Kraft allein aufbringen und es gibt Menschen die brauchen halt jemanden, der sie stärkt und der ihnen ein wenig Kraft geben muß um gewisse Dinge zu tun.
Wenn er allerdings jemand ist, der selber in der Hinsicht gar nichts allein gebacken bekommt, lass es sein.
Was seine Familie da abzieht ist recht heftig und wenn er nur um des lieben Friedens Willen oder durch Erpressung wieder zu ihnen zurück gekehrt ist, wird er nicht wirklich wieder glücklich werden.

Wenn er wieder zu dir kommt wird es verdammt schwer werden, mit der Ex, die man wahrscheinlich nur mit rechtlicher Hilfe in die Schranken verweisen kann und die Kinder werden dir das Leben bestimmt auch nicht leicht machen.

Ob du dich auf diese Probleme einlassen willst mußt du allein entscheiden, dass kann dir niemand abehmen.

Gefällt mir

3. September 2008 um 16:35
In Antwort auf ofi21

Es...
...gibt Menschen, die können diese Kraft allein aufbringen und es gibt Menschen die brauchen halt jemanden, der sie stärkt und der ihnen ein wenig Kraft geben muß um gewisse Dinge zu tun.
Wenn er allerdings jemand ist, der selber in der Hinsicht gar nichts allein gebacken bekommt, lass es sein.
Was seine Familie da abzieht ist recht heftig und wenn er nur um des lieben Friedens Willen oder durch Erpressung wieder zu ihnen zurück gekehrt ist, wird er nicht wirklich wieder glücklich werden.

Wenn er wieder zu dir kommt wird es verdammt schwer werden, mit der Ex, die man wahrscheinlich nur mit rechtlicher Hilfe in die Schranken verweisen kann und die Kinder werden dir das Leben bestimmt auch nicht leicht machen.

Ob du dich auf diese Probleme einlassen willst mußt du allein entscheiden, dass kann dir niemand abehmen.

Ofi und Coleen, auch euch danke
für eure Meinungen.
Momentan ist nur wirrwarr in meinem Kopf.
Ja, ich glaube, er ist ein sehr kraftloser Mensch. Nie geliebt, so fühlte er sich wohl Jahre.
Ob meine Gefühle nach so kurzer Zeit reichen, weiß ich zur Zeit absolut nicht.

Mir ist klar, wenn, dann wird es superhart und ob ich das will, das ist auch so eine SAche.

Mir ist sowas eben noch nie passiert.
Janin

Gefällt mir

3. September 2008 um 16:47
In Antwort auf janin1234

Ofi und Coleen, auch euch danke
für eure Meinungen.
Momentan ist nur wirrwarr in meinem Kopf.
Ja, ich glaube, er ist ein sehr kraftloser Mensch. Nie geliebt, so fühlte er sich wohl Jahre.
Ob meine Gefühle nach so kurzer Zeit reichen, weiß ich zur Zeit absolut nicht.

Mir ist klar, wenn, dann wird es superhart und ob ich das will, das ist auch so eine SAche.

Mir ist sowas eben noch nie passiert.
Janin

Nun...
...ein Exfreund von mir hatte auch das Problem, nichts gebacken zu kriegen, er hat allerdings seine Probleme weggesoffen und irgendwann hatte ich das Gefühl ich binde mir ein 4. Problemkind ans Bein. Meine Kinder werden langsam erwachsen aber dieses Kind wäre ich wohl nie losgeworden und ich hab die Beziehung beendet.

Wenn er sich nie geliebt gefühlt hat, hätte er sich viel eher anders orientieren müssen aber er scheint allgemein zu schwach dafür zu sein.

Wenn du in einer Beziehung dann alles für ihn regeln und dann auch noch gegen die Exfamilie kämpfen mußt, die dich grundlos tracktiert, wird so eine Liebe nicht wirklich viele Chancen haben und aus meiner Erfahrung heraus weiß ich, das man irgendwann richtig eine Wut und auch ein gewisses Maß an Hass bekommt und die Liebe dabei verloren geht.

Wie gesagt es ist deine Entscheidung aber ich würde mir an deiner Stelle nicht allzuviele Hoffnungen machen, dass die Sache gut ausgeht und mich zurück ziehen und irgendwann ist man darüber hinweg und neue und sicher auch bessere Wege und Dinge öffnen sich. Wenn man es dann wirklich soweit geschafft hat, fragt man sich im nachhinein oft, wie man eigentlich überhaupt so naiv sein konnte.

Gefällt mir

3. September 2008 um 17:06
In Antwort auf ofi21

Nun...
...ein Exfreund von mir hatte auch das Problem, nichts gebacken zu kriegen, er hat allerdings seine Probleme weggesoffen und irgendwann hatte ich das Gefühl ich binde mir ein 4. Problemkind ans Bein. Meine Kinder werden langsam erwachsen aber dieses Kind wäre ich wohl nie losgeworden und ich hab die Beziehung beendet.

Wenn er sich nie geliebt gefühlt hat, hätte er sich viel eher anders orientieren müssen aber er scheint allgemein zu schwach dafür zu sein.

Wenn du in einer Beziehung dann alles für ihn regeln und dann auch noch gegen die Exfamilie kämpfen mußt, die dich grundlos tracktiert, wird so eine Liebe nicht wirklich viele Chancen haben und aus meiner Erfahrung heraus weiß ich, das man irgendwann richtig eine Wut und auch ein gewisses Maß an Hass bekommt und die Liebe dabei verloren geht.

Wie gesagt es ist deine Entscheidung aber ich würde mir an deiner Stelle nicht allzuviele Hoffnungen machen, dass die Sache gut ausgeht und mich zurück ziehen und irgendwann ist man darüber hinweg und neue und sicher auch bessere Wege und Dinge öffnen sich. Wenn man es dann wirklich soweit geschafft hat, fragt man sich im nachhinein oft, wie man eigentlich überhaupt so naiv sein konnte.

Ofi,
nein, Hoffnungen sind im Moment total ver- oder sogar begraben. Ich bin halt unsicher, ob ich ihm zeigen soll, was ich empfinde (ohne Garantie, dass Gefühle bleiben). Ich hatte ihm, als er auf meinen 'Druck' sich äußerte, ja gesagt" Okay, wenn du es so willst"
Hach, doof ist das. Da denkt man, der Andere ist ja längst getrennt lebend und dann so.

Janin

Gefällt mir

4. September 2008 um 7:16
In Antwort auf janin1234

Ofi,
nein, Hoffnungen sind im Moment total ver- oder sogar begraben. Ich bin halt unsicher, ob ich ihm zeigen soll, was ich empfinde (ohne Garantie, dass Gefühle bleiben). Ich hatte ihm, als er auf meinen 'Druck' sich äußerte, ja gesagt" Okay, wenn du es so willst"
Hach, doof ist das. Da denkt man, der Andere ist ja längst getrennt lebend und dann so.

Janin

An die, die mir ihre Sichtweisen geschrieben haben
Ich habe eure Worte reflektiert und bin zu der Entscheidung gekommen, ihm einen Brief zu schreiben. Abschied zu nehmen. Ich hatte ja, als ich ihn gezwungen hatte, sich zu stellen und mit mir Schluß zu machen, wenn er zurück zu seiner Familie geht, nur gesagt: wenn du es willst.
Es ist soviel ungesagt geblieben und das habe ich ihm jetzt geschrieben.
Ich bin es dann los und es hat nicht den Zweck, ihn zurück zu holen.

Was ihr schreibt im Tenor, stimmt: entweder seine Liebe zu mir hat die Kraft mit mir zusammen zu sein oder sie hat nicht die Kraft und er kehrt in sein altes Leben zurück.

Ich danke euch, es ist toll, von fremden Menschen einfach mal ein paar Tipps, Meinungen und Einschätzungen zu bekommen

Janin

Gefällt mir

6. September 2008 um 12:22

Erkenne !
Janin nehme es mir nicht übel,aber dieser Mann hat in keinster Weise von seiner Frau los gelassen.Er hat Dich vielleicht auch unbeabsichtigt benutzt,um von seiner Frau weg zu kommen.Er spricht von Liebe, welch eine Heuchelei, er ist abhängig von seiner Familie.Von Liebe kann überhaupt nicht die Rede sein...er hat versucht dich emotional zu manipulieren, schlimm !Was er garnicht mit bekommt, ist der Umstand...dass er bei Dir in die nächste Abhängigkeit kommen würde. Es tut mir sehr leid für Dich...das kann doch nicht das sein was Du Dir wünscht.
Viel, viel Glück

Gefällt mir

6. September 2008 um 22:27
In Antwort auf jonord

Erkenne !
Janin nehme es mir nicht übel,aber dieser Mann hat in keinster Weise von seiner Frau los gelassen.Er hat Dich vielleicht auch unbeabsichtigt benutzt,um von seiner Frau weg zu kommen.Er spricht von Liebe, welch eine Heuchelei, er ist abhängig von seiner Familie.Von Liebe kann überhaupt nicht die Rede sein...er hat versucht dich emotional zu manipulieren, schlimm !Was er garnicht mit bekommt, ist der Umstand...dass er bei Dir in die nächste Abhängigkeit kommen würde. Es tut mir sehr leid für Dich...das kann doch nicht das sein was Du Dir wünscht.
Viel, viel Glück

Jonord
Er war doch längst seit mehr als einem Jahr getrennt.
Ich selber würde das ja auch nicht LIebe sondern verliebt sein nennen.

Wieso käme er bei mir in Abhängigkeit?

Allerdings will ich ihn nicht zurück!

Janin

Gefällt mir

7. September 2008 um 18:50

Er hat
dich nicht geliebt. Seine Frau liebt er auch nicht. Der Mann weiß einfach nicht, was er will.

Gefällt mir

8. September 2008 um 11:50
In Antwort auf janin1234

An die, die mir ihre Sichtweisen geschrieben haben
Ich habe eure Worte reflektiert und bin zu der Entscheidung gekommen, ihm einen Brief zu schreiben. Abschied zu nehmen. Ich hatte ja, als ich ihn gezwungen hatte, sich zu stellen und mit mir Schluß zu machen, wenn er zurück zu seiner Familie geht, nur gesagt: wenn du es willst.
Es ist soviel ungesagt geblieben und das habe ich ihm jetzt geschrieben.
Ich bin es dann los und es hat nicht den Zweck, ihn zurück zu holen.

Was ihr schreibt im Tenor, stimmt: entweder seine Liebe zu mir hat die Kraft mit mir zusammen zu sein oder sie hat nicht die Kraft und er kehrt in sein altes Leben zurück.

Ich danke euch, es ist toll, von fremden Menschen einfach mal ein paar Tipps, Meinungen und Einschätzungen zu bekommen

Janin

Ich verstehe nicht
wieso du ihn immer und immer wieder abgewiesen hast?

hab ich da snun falsch gelesen, falsch verstanden?

er hat dich um dich gebeten, darum, dass du bei ihm bist, ihm hilfst udn du hast ihn vors knie getreten? ohne ihm den hauch zu geben zu wissen was überhaupt los ist?

ne kinders, da teil ich eure meinung nicht.. entschudige, wenn mich jemand zig mal wegschickt, obwohl er wissen kann, wie sehr ich ihn brauchen würde, der würde ich mich fragen, ob derjenige MIR nicht nur etwas vorgemacht hat

Gefällt mir

8. September 2008 um 12:12

Verstehe...
... ich das richtig (ohne jetzt die anderen Antworten gelesen zu haben) - der Typ sagt Dir, er liebt Dich, er lebt getrennt von seiner Ex, er reicht die Scheidung ein, er will Dich heiraten, erzählt allen von Dir... Und Du lässt ihn im Stich und stehst ihm in der Scheidungszeit von seiner Ex nicht bei? Er kann ja wohl kaum was dafür, wenn die Ex durchdreht, Telefonterror bei Dir macht und nicht mit der Situation klarkommt! Verstehe nicht, warum Du ihn dann hängenlässt - oder hab ich da irgendwas beim Lesen verpasst?

Hast Du Dir mal überlegt, ob er sich auch gegen Dich entschieden hätte, wenn Du ihm beigestanden hättest? Wenn Du ihn nicht abgeblockt hättest und auf seine Anrufe reagiert und ihm signalisiert hättest, dass ihr zwei das gemeinsam durchsteht? Also ihm gegenüber solidarisch gewesen wärst?

Du hast jetzt natürlich den Eindruck, er hat Dich die ganze Zeit angelogen und Dir was vorgemacht - vielleicht ist es ihm umgekehrt mit DIR genauso gegangen - oder was hättest DU in der umgekehrten Situation von ihm erwartet? Was hättest Du gedacht, wenn Du Ärger mit Deinem Ex-Mann gehabt hättest und Dein neuer Freund zieht sich zurück und lässt Dich allein damit?

Wenn er sich jetzt für einen "Neuanfang" mit der Ex entschieden hat, dann wohl auch, weil er weiß, er liebt Dich, kann sich aber auf Deine Gefühle genauso wenig verlassen. Dann kann er wenigstens den Kindern zuliebe Ärger vorbeugen, wenn er wieder zurückgeht. Auf lange Sicht wird das vermutlich eh nicht funktionieren, das Ende ist meines Erachtens schon jetzt sichtbar.

Gefällt mir

8. September 2008 um 12:15
In Antwort auf bunnyhase

Ich verstehe nicht
wieso du ihn immer und immer wieder abgewiesen hast?

hab ich da snun falsch gelesen, falsch verstanden?

er hat dich um dich gebeten, darum, dass du bei ihm bist, ihm hilfst udn du hast ihn vors knie getreten? ohne ihm den hauch zu geben zu wissen was überhaupt los ist?

ne kinders, da teil ich eure meinung nicht.. entschudige, wenn mich jemand zig mal wegschickt, obwohl er wissen kann, wie sehr ich ihn brauchen würde, der würde ich mich fragen, ob derjenige MIR nicht nur etwas vorgemacht hat

Bunnyhase
Weggeschickt habe ich ihn erst, als er zu einer Verabredung nicht erschienen ist. Naja, noch nicht einmal weggeschickt. Ich habe auf seine Kontaktversuche nicht mehr reagiert.
Chronologie des Ganzen:
Montag taucht seine getrennt lebend e Frau bei mir auf und droht etc
er macht Termin beim Anwalt

Dienstag heile Welt bis zum Abend

Dienstag Abend kommt er nicht zurück von einem Termin. Im Nachhinein erfahre ich: Er trifft seine Frau und (erwachsenen) Kinder. Neuanfang geplant.
Seit diesem Abend DRohungen am Telefon...

Mittwoch spricht er mich an, ich habe ihn aber mit seiner Frau gesehen...
Mittwoch nachmittag reicht er die Scheidung ein

Erst den Montag danach auf meinen Druck sagt er mir, dass er mit seiner Frau wieder....

Janin

Gefällt mir

8. September 2008 um 12:24
In Antwort auf tyche26

Verstehe...
... ich das richtig (ohne jetzt die anderen Antworten gelesen zu haben) - der Typ sagt Dir, er liebt Dich, er lebt getrennt von seiner Ex, er reicht die Scheidung ein, er will Dich heiraten, erzählt allen von Dir... Und Du lässt ihn im Stich und stehst ihm in der Scheidungszeit von seiner Ex nicht bei? Er kann ja wohl kaum was dafür, wenn die Ex durchdreht, Telefonterror bei Dir macht und nicht mit der Situation klarkommt! Verstehe nicht, warum Du ihn dann hängenlässt - oder hab ich da irgendwas beim Lesen verpasst?

Hast Du Dir mal überlegt, ob er sich auch gegen Dich entschieden hätte, wenn Du ihm beigestanden hättest? Wenn Du ihn nicht abgeblockt hättest und auf seine Anrufe reagiert und ihm signalisiert hättest, dass ihr zwei das gemeinsam durchsteht? Also ihm gegenüber solidarisch gewesen wärst?

Du hast jetzt natürlich den Eindruck, er hat Dich die ganze Zeit angelogen und Dir was vorgemacht - vielleicht ist es ihm umgekehrt mit DIR genauso gegangen - oder was hättest DU in der umgekehrten Situation von ihm erwartet? Was hättest Du gedacht, wenn Du Ärger mit Deinem Ex-Mann gehabt hättest und Dein neuer Freund zieht sich zurück und lässt Dich allein damit?

Wenn er sich jetzt für einen "Neuanfang" mit der Ex entschieden hat, dann wohl auch, weil er weiß, er liebt Dich, kann sich aber auf Deine Gefühle genauso wenig verlassen. Dann kann er wenigstens den Kindern zuliebe Ärger vorbeugen, wenn er wieder zurückgeht. Auf lange Sicht wird das vermutlich eh nicht funktionieren, das Ende ist meines Erachtens schon jetzt sichtbar.

Nein Tyche
erst als er mit seiner FRau den Neuanfag bereits hatte, habe ich ihn geblockt. Unten steht noch einmal eine kurze Chronologie.

Dienstags ein Neuanfang mit seiner Frau, was er vor Ort auch zeigte, denn ich sehe die beiden seither zusammen...
DANACH habe ich geblockt

Janin

Gefällt mir

8. September 2008 um 12:28
In Antwort auf janin1234

Nein Tyche
erst als er mit seiner FRau den Neuanfag bereits hatte, habe ich ihn geblockt. Unten steht noch einmal eine kurze Chronologie.

Dienstags ein Neuanfang mit seiner Frau, was er vor Ort auch zeigte, denn ich sehe die beiden seither zusammen...
DANACH habe ich geblockt

Janin

Aber...
... richtig ist, dass Du ihn hast hängenlassen, als er mit Dir reden wollte? Er hat gesagt, er braucht Dich und Du hast nicht reagiert?

Sowas kann ich nicht verstehen und kann auch kein Verständnis dafür haben, tut mir leid! Dein Ex-Freund hat die Konsequenzen gezogen, die sich auch aus Deinem Verhalten ergeben haben.

LG

Gefällt mir

8. September 2008 um 12:35
In Antwort auf tyche26

Aber...
... richtig ist, dass Du ihn hast hängenlassen, als er mit Dir reden wollte? Er hat gesagt, er braucht Dich und Du hast nicht reagiert?

Sowas kann ich nicht verstehen und kann auch kein Verständnis dafür haben, tut mir leid! Dein Ex-Freund hat die Konsequenzen gezogen, die sich auch aus Deinem Verhalten ergeben haben.

LG

Nein, Tyche, im Gegenteil
nachdem seine fRau hier war, gedroht, beschimpft, beleidigt hat, haben wir geredet, geredet. Ich habe ihm sogar gesagt, egal was passiert, ich werde da sein. WIR halten das aus.
Dienstag dann ein schöner Tag und weil er wegmußte, wollte er um 9 abends zurückkommen. Er kam nicht...
Mittwoch morgen sah ich, wie er mit seiner Frau ankam...

Das hat weh getan, aber er hat mich angesprochen und NICHTS gesagt über die Aussprache.
Ich ahnte es.
Er war dann beim Anwalt Mittwoch und erst Montag danach, weil ICH auf ihn zugegangen bin, 'gestand' er, auf Druck, trotz über einjähriger (auch räumlich)Trennung wird er mit seiner Familie (Tochter 26, eigene Wohnung, Sohn 16, bei ihm) neui anzufangen...

Janin

Gefällt mir

8. September 2008 um 12:38
In Antwort auf janin1234

Nein, Tyche, im Gegenteil
nachdem seine fRau hier war, gedroht, beschimpft, beleidigt hat, haben wir geredet, geredet. Ich habe ihm sogar gesagt, egal was passiert, ich werde da sein. WIR halten das aus.
Dienstag dann ein schöner Tag und weil er wegmußte, wollte er um 9 abends zurückkommen. Er kam nicht...
Mittwoch morgen sah ich, wie er mit seiner Frau ankam...

Das hat weh getan, aber er hat mich angesprochen und NICHTS gesagt über die Aussprache.
Ich ahnte es.
Er war dann beim Anwalt Mittwoch und erst Montag danach, weil ICH auf ihn zugegangen bin, 'gestand' er, auf Druck, trotz über einjähriger (auch räumlich)Trennung wird er mit seiner Familie (Tochter 26, eigene Wohnung, Sohn 16, bei ihm) neui anzufangen...

Janin

Ach so, die SMS
dass er mich braucht kam tatsächlich Mittwoch und eine später, Donnerstag Nacht. Ich war schon viel zu verletzt. In aller Öffentlichkeit sah man ihn einhellig mit seiner Frau.

Geliebte wollte und will ich nicht sein in der Konstellation.

Er sieht mich 3 Mal die Woche...Er hätte mich also ansprechen müssen un d mir sagen müssen, was Sache ist. Hat er nicht, ich mußte es ihm aus der Nase ziehen...

Bitte denk dran, er ist fast 54, ich 10 Jahre jünger. Wir sind also alt genug,

Janin

Gefällt mir

8. September 2008 um 12:45
In Antwort auf janin1234

Bunnyhase
Weggeschickt habe ich ihn erst, als er zu einer Verabredung nicht erschienen ist. Naja, noch nicht einmal weggeschickt. Ich habe auf seine Kontaktversuche nicht mehr reagiert.
Chronologie des Ganzen:
Montag taucht seine getrennt lebend e Frau bei mir auf und droht etc
er macht Termin beim Anwalt

Dienstag heile Welt bis zum Abend

Dienstag Abend kommt er nicht zurück von einem Termin. Im Nachhinein erfahre ich: Er trifft seine Frau und (erwachsenen) Kinder. Neuanfang geplant.
Seit diesem Abend DRohungen am Telefon...

Mittwoch spricht er mich an, ich habe ihn aber mit seiner Frau gesehen...
Mittwoch nachmittag reicht er die Scheidung ein

Erst den Montag danach auf meinen Druck sagt er mir, dass er mit seiner Frau wieder....

Janin

...
"Er kam zur verabredeten Zeit nicht. Viel später rief er an. Ich wollte nichts mehr hören, "lass mich in Ruhe"
Mittlerweile war ein weiterer Drohanruf angekommen bei mir.

Tag des Termins für Scheidungsantrag. Er versuchte mit mir zu reden, ich blockte, wurde wieder angerufen u. bedroht."

warum kam er zur verabredeten zeit nicht?

Gefällt mir

8. September 2008 um 12:46
In Antwort auf janin1234

Nein, Tyche, im Gegenteil
nachdem seine fRau hier war, gedroht, beschimpft, beleidigt hat, haben wir geredet, geredet. Ich habe ihm sogar gesagt, egal was passiert, ich werde da sein. WIR halten das aus.
Dienstag dann ein schöner Tag und weil er wegmußte, wollte er um 9 abends zurückkommen. Er kam nicht...
Mittwoch morgen sah ich, wie er mit seiner Frau ankam...

Das hat weh getan, aber er hat mich angesprochen und NICHTS gesagt über die Aussprache.
Ich ahnte es.
Er war dann beim Anwalt Mittwoch und erst Montag danach, weil ICH auf ihn zugegangen bin, 'gestand' er, auf Druck, trotz über einjähriger (auch räumlich)Trennung wird er mit seiner Familie (Tochter 26, eigene Wohnung, Sohn 16, bei ihm) neui anzufangen...

Janin

Lies mal...
... Deinen Text oben aus der Sicht eines Außenstehenden, vielleicht fällt Dir dann auf, was Du geschrieben hast und wie sich Deine Verhaltensweise interpretieren lässt. Du schreibst mal so, mal so. Mal hast Du ihn vorher abgeblockt, mal hinterher... Letztendlich weißt nur Du selbst, wie die Geschichte genau abgelaufen ist und an welcher Stelle genau Du ihm Vorwürfe und auch Dir selbst Vorwürfe machen kannst.

Sicher ist so eine Geschichte nicht einfach, aber es abzulehnen, mit jemandem zu reden, ist nie etwas Positives. Ich will Dir damit nicht allein die Schuld geben, aber so ganz schuldlos bist Du in meinen Augen ehrlich gesagt auch nicht. Auch wenn man in so einer Situation - Freund lässt einen sitzen wegen "Neuanfang" mit der Ex - liebend gern hören will, dass der Typ an allem schuld ist und man selbst das arme Opfer.

LG

Gefällt mir

8. September 2008 um 12:51
In Antwort auf tyche26

Lies mal...
... Deinen Text oben aus der Sicht eines Außenstehenden, vielleicht fällt Dir dann auf, was Du geschrieben hast und wie sich Deine Verhaltensweise interpretieren lässt. Du schreibst mal so, mal so. Mal hast Du ihn vorher abgeblockt, mal hinterher... Letztendlich weißt nur Du selbst, wie die Geschichte genau abgelaufen ist und an welcher Stelle genau Du ihm Vorwürfe und auch Dir selbst Vorwürfe machen kannst.

Sicher ist so eine Geschichte nicht einfach, aber es abzulehnen, mit jemandem zu reden, ist nie etwas Positives. Ich will Dir damit nicht allein die Schuld geben, aber so ganz schuldlos bist Du in meinen Augen ehrlich gesagt auch nicht. Auch wenn man in so einer Situation - Freund lässt einen sitzen wegen "Neuanfang" mit der Ex - liebend gern hören will, dass der Typ an allem schuld ist und man selbst das arme Opfer.

LG

Tyche,
als Opfer fühle ich mich nur was die Drohungen betrifft, die gegen mich telefonisch weitergingen (gehen) trotz des Neuanfangs in s. Ehe.

Seine SMS kamen NACH dem Neuanfang. Den neuanfang MUSSTE ich mit ansehen, deshalb habe ich geblockt. In sofern stimmt es, dass ich abgelehnt hatte, auf seine Liebe weiter zu reagieren.
Sein letztes "ich liebe dich" als ich ihn vergangenen Montag ansprach, ob er mir nicht was zu sagen hat...

Der Mann ist nicht schuld, aber verantwortlich für sein Handeln, welches er nicht offen gelegt hatte.

Janin

Gefällt mir

8. September 2008 um 12:54
In Antwort auf bunnyhase

...
"Er kam zur verabredeten Zeit nicht. Viel später rief er an. Ich wollte nichts mehr hören, "lass mich in Ruhe"
Mittlerweile war ein weiterer Drohanruf angekommen bei mir.

Tag des Termins für Scheidungsantrag. Er versuchte mit mir zu reden, ich blockte, wurde wieder angerufen u. bedroht."

warum kam er zur verabredeten zeit nicht?

Bunnyhase, weil er
da bereits (wie ich die Woche darauf erfuhr auf mehrfache Nachfrage) mit seiner Frau sich aussprach und den Neuanfang wollte.
Klar war es mir den Morgen danach, weil ich ihn mit seiner Frau sah....Sehen meint, sie kamen, trotz langer Trennung und angeblichen nicht Kontakt, zusammen zur Arbeit...Ich bin doch nicht doof.

Janin

Gefällt mir

8. September 2008 um 14:01
In Antwort auf janin1234

Bunnyhase, weil er
da bereits (wie ich die Woche darauf erfuhr auf mehrfache Nachfrage) mit seiner Frau sich aussprach und den Neuanfang wollte.
Klar war es mir den Morgen danach, weil ich ihn mit seiner Frau sah....Sehen meint, sie kamen, trotz langer Trennung und angeblichen nicht Kontakt, zusammen zur Arbeit...Ich bin doch nicht doof.

Janin

Na
aber du wußtest zu dem zeitpunkt noch nicht, wieso er nicht gekommen ist?

na gut, man kann das ja auch hin udn her drehen.. ich hoffe, damit es sich auch für dich klärt, vielleicht erklärt, dass er dir auf den brief antwortet

Gefällt mir

8. September 2008 um 15:45
In Antwort auf bunnyhase

Na
aber du wußtest zu dem zeitpunkt noch nicht, wieso er nicht gekommen ist?

na gut, man kann das ja auch hin udn her drehen.. ich hoffe, damit es sich auch für dich klärt, vielleicht erklärt, dass er dir auf den brief antwortet

Ja, Bunnyhase, das wußte ich
zu dem Zeitpunkt wirklich nicht. Allerdings hatte ich so ein Gefühl und wie die Realität zeigt, hat mich mein Gefühl nicht getäuscht.

Leider hat er den Brief noch nicht. Ich möchte ihm den Brief geben, aber die Gelegenheit war noch nicht da. Ich kenne mich, wenn ich den Brief schicke, denke ich irgendwann vielleicht, dass er ihn nicht erhalten hat. Ich kenne ja auch meine Schwachstellen...

Janin

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen