Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ende einer Beziehung für Frauen schlimmer... warum?

Ende einer Beziehung für Frauen schlimmer... warum?

23. Juli 2012 um 9:55 Letzte Antwort: 23. Juli 2012 um 19:19

Moin
ich hatte Anfang Juni eine sehr nette Frau kennengelernt.
Wir verstanden uns gut. Wir trafen uns eher seltener, da sie ein Kind hat (zwischen uns lief es prima, kurz erwähnt) und erst ich und dann sie im Urlaub war. Wir haben ein Wochenende gemeinsam draußen in der Natur verbracht und nun habe ich gemerkt, dass sie toll ist, aber -noch- nicht mein Herz eingenommen hat.
Gestern habe ich ihr dies offen erzählt. Und sie ist sehr enttäuscht.

Ich frage mal in die Runde:
a) Was hätte ich anders machen sollen: Um sie heute nicht zu enttäuschen, hätte ich am Anfang nicht nett und ihr weniger meine Gefühle zeigen dürfen?

Und:
b) Warum ist eine Trennung für Frauen anscheinend immer so viel schlimmer, als für mich Mann? Wieso bin ich dann immer das ... und muss mir anhören: "Ich lasse wirklich nicht viele Männer an mich ran... und jetzt sowas!"
Könnt "Ihr" Frauen da nicht auch einfach mal lockerer sein?
Und es ist mich für nicht einfach! Mich macht es auch traurig und mein Selbstbewusstsein leidet darunter!

Grüße
PG

Mehr lesen

23. Juli 2012 um 10:20

Ergänzung...
Ich ergänze noch mal, um deutlicher zu werden:
Ja, ich habe auch solche Icons per SMS versendet: :-* und gerne auch sowas hier

Oder aber gilt die geheime Männer-Frauen- Abmachen, dass solche Zeichen nur bei 99,99% Liebe-Beziehungs-Heiratstermin-ist-schon-in-Aussicht getippt werden dürfen?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Juli 2012 um 11:20

Nicht so viel differenzieren
Grüß Dich,

zunächst einmal: es gibt keine Anleitung, wie Mann oder Frau sich verhalten soll/kann/darf in der Phase des Kennenlernens. Und das ist tatsächlich unabhängig des Geschlechts, denn es gibt ebenso viele Männer, die enntäuscht sind, angesichts der Eröffnung, es reiche nicht für mehr.

Falsch gemacht, hast du wahrscheinlich gar nichts. Es sei denn, du hast ihr das Blaue vom Himmel versprochen und Hoffnungen geweckt, die du nun nicht erfüllen kannst.
Doch das ist kein "männliches oder weibliches" Problem, sondern ein menschliches.
Als erwachsener, halbwegs gebildeter Mensch mit einem Gepür für soziales Verhalten, sollte man wissen, was im gemeinsamen Umgang vertrebar ist - und was nicht.

Nun kann ich nicht beurteilen, wie du dich im Umgang verhalten hast und ob du damit gewisse Vorstellungen forciert hast.
Der Punkt ist: Enttäuschungen sind für jeden schwer und diese zu verarbeiten, ebenso.

Daraus aber gleich ein Männer vs. Frauen- Ding zu machen, ist ebenso falsch.

Mag sein, dass du bisher immer gleiche Erfahrungen mit Frauen gemacht hast - was in meinen Augen nur beweist, dass du dir auch immer wieder den gleichen Typus Frau suchst - doch das ist nicht die Frau allgemein.

Allein hier im Forum posten immer wieder Männer, die Frauen das genau Gegenteil attestieren, das du beschreibst.

Ergo: lerne und wachse. Vielleicht solltest du dein persönliches Beuteschema mal überdenken, vielleicht von Anfang an klrare Grenzen ziehen - es gibt keine Anleitung.

Es gab in keinem Jahrzehnt so viel Offenheit und soviele aufgeschlossene Frauen, wie heute. Das Problem ist: die meisten Männer können damit nicht umgehen.

Vielleicht solltest du dir eine Frau suchen, die erfolgreich im Job steht und keine Kinder mag? Die gibt es ohne Ende!
Du suchst einfach falsch. Viel Spaß beim Finden.

Liebe Grüße, Rullgardina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Juli 2012 um 19:19

Danke
Danke erstmal für die vielen Antworten.

Heute hat sie sich ehrlich für die zwei bösen SMSs gestern Abend entschuldigt. Und wir konnten sogar nochmal gut miteinander reden.

Das "Beuteschema"-Thema verarbeite ich an anderer Stelle

bis dann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram