Forum / Liebe & Beziehung

Empfindet mein Arbeitskollege etwas für mich

16. März 2013 um 16:35 Letzte Antwort: 16. März 2013 um 18:41

Im Voraus vielen Dank an jeden der sich die Mühe macht meinen halben Roman zu lesen. Also zu meiner Frage die dazugehörige Geschichte..

Ich habe vor ungefähr einem Jahr den Job gewechselt und habe dadurch auch meinen Kollegen kennengelernt, am Anfang fiel er mir durch sein ausgesprochen zuvorkommendes
Verhalten auf er hat sich ständig erkundigt wie es mir gefällt, ob es Probleme gibt etc. Wir verstanden uns so wie es für Kollegen üblich war meiner Meinung nach redeten in der Pause ganz normal miteinander und hatten keinerlei Probleme. Dann hatten sich einige Kollegen von mir ausgemacht etwas gemeinsam zu unternehmen unter ihnen auch der besagte Kollege, ich muss gestehen am Anfang war ich mir unsicher und hatte Zweifel ob das so eine gute Idee sei da ich das Berufliche und private lieber trenne. Im Endeffekt bin ich dann doch mitgegangen und er fragte mich davor nach meiner Telefonnummer, wobei, ich mir nichts gedacht habe, da er auch andere nach dieser fragte. Damit wir in Kontakt bleiben konnten, ob das alles klappt. Ich muss dazu sagen ich habe ihn darauf hingewiesen, dass er mir nur im Höchstfall schreiben soll oder mich anrufen soll und ich keinen privaten Kontakt möchte. Er nahm es gelassen auf und so verblieben wir nun. Das war im Nachhinein betrachtet der Anfang der ganzen Misere, naja erst mal weiter es kam also der Tag an dem Wir Kollegen uns alle untereinander treffen wollten wie der Zufall so wollte standen wir am Ende zu dritt da ich, mein Kollege und noch eine Kollegin von uns. Wobei er sich förmlich mir aufgedrängt hatte mich von Zuhause abzuholen, da er angeblich den Weg nicht kannte, weil er von außerhalb kam.
Editieren
Wir trafen uns also es war eigentlich alles ganz normal bis auf ein paar Versuche von ihm sich mir anzunähern wie zufällige Berührungen, Blicke etc. Wobei ich nichts dergleichen erwiderte.
Danach meinte er, er würde mich wohl nach Hause fahren müssen da er den Weg sonst zurück nicht fand was für mich auch schon wieder nicht nachvollziehbar war aber nun ja gesagt getan wir verabschiedeten uns ganz normal und auch nur ein paar Stunden später bekam ich wieder Nachrichten von ihm mit Unterstellungen, das ich wohl Interesse an ihm hätte, obwohl ich ihm strikt das Gegenteil klarmachte, aber naja ich lies mich dummerweise auf diese Diskussion ein bis er einwarf seine Freundin würde wohl neben ihm liegen, wobei ich bis heute den Zusammenhang nicht verstehe.. Danach wünschte ich ihm höflich eine gute Nacht und das Thema war für mich zumindest vom Tisch.

Am nächsten Tag bekam ich wieder eine Nachricht das wohl Schluss sei da sie ihn betrogen hat was für mich alles noch unverständlicher machte wir schrieben nicht lange und am nächsten Tag ging das Spiel weiter, bis ich ihm eine Ansage machte, das ich nicht möchte das Er mir weiter schreibt daraufhin bockte er mehr oder weniger rum und verdrehte die Tatsachen deutlich so das Ich nicht als "dummer" dastand.

Nach diesem Tag sprach er kaum mit mir, hauptsächlich ignorierte er mich oder sprach mit anderen Kollegen über mich, was ich als nicht sonderlich angenehm empfand.
Editieren
Bis er eines Tages wieder den Kontakt suchte und diesmal war es anders wir schrieben sehr häufig auch über viel Privates und ich hatte ein gutes Gefühl aber meiner Meinung nach kam er nie zum Punkt er deutete zwar mal an das Er sich mit mir treffen möchte aber als ich nicht wirklich darauf einging ließ er das Thema ruhen. Ich bin mit meinem Latein so ziemlich am Ende ich mag ihn ehrlich gesagt schon aber ich habe auch Angst vor den Kopf gestoßen zu werden von ihm deshalb habe ich mich bisher so gesträubt. Ich hoffe es kann mir jemand einen guten Rat dazugeben es würde mich sehr freuen.

Mehr lesen

16. März 2013 um 18:41

Re
seh ich genauso mit dem kindisch
ich weiß auch nicht was er mit den spielchen bezwecken
will ... nur leider kann man gegen gefühle nichts machen

Gefällt mir