Home / Forum / Liebe & Beziehung / Emotionales Fremdgehen

Emotionales Fremdgehen

6. März 2007 um 17:11

Altes Thema, aber neu für mich...

Klar, intimer körperlicher Kontakt mit anderen ist nicht okay, wenn man sich nicht anders geeinigt hat.

Es ist auch normal, dass man Leute auf der Straße sieht, die einem Gefallen und der ein oder andere Gedanke kommt.

Aber erstmal meine Geschichte:
Mein Freund und ich sind seit ca. 2 Jahren zusammen und wohnen seit 6 Monaten zusammen. Wir hatten in der letzten Zeit Stress (der Alltag und das Zusammenleben sind eben nicht einfach).

Er war jetzt ständig mit einer Gruppe von Freunden unterwegs, statt Zeit mit mir zu verbringen, kam erst am nächsten morgen. Ich saß während dessen zu Hause und konnte nicht schlafen. Ich fand, er müsste auch etwas Zeit mit mir verbringen, da unsere Beziehung gerade durch die Krisen auf die Probe gestellt wurde. Ich habe ihn darauf angesprochen und er hat sich entschuldigt. Und ist wieder weggegangen. Ich weiß jetzt auch, dass ihm ein Mädchen aus diesem neuen Freundeskreis gefällt. Da war aber nichts (körperliches).

Ich habe ihn dann eines morgens, als er wieder erst um 6 Uhr kam, gesagt, dass er ausziehen soll. Er ist dann gegangen. Er hat mich angerufen. Einen Tag später haben wir uns ausgesprochen. Er meinte er bereut, was passiert ist, will unbedingt zurückkommen. Ich verzieh ihm, ließ in nach Hause.

Die Sache mit diesem Mädchen wurmte mich aber. Ich bekam mit, dass er am Tag, als ich ihn rausschmiß, danach zu ihr gegangen ist um einen Film zu schauen. Ich erfuhr auch, dass er auf ihrer Geburtstagsparty neben ihr im Bett geschlafen hat. Er hatte erst gesagt, sie hätten ein Gästebett, später er hätte auf dem Boden geschlafen. Dann meinte er, es sei nichts passiert, aber er wüßte ja, wie ich darauf reagieren würde.

Eigentlich ist also nichts passiert. Und dennoch bin ich total verletzt. Es ist okay Mädchen gut zu finden, aber er muss mich dann auch vorstellen, sonst habe ich das Gefühl er schaut sich schon nach etwas Neuem um.
Es ist nichts dabei, neben einem Freund / einer Freundin zu liegen, wenn es nicht anders geht. Aber warum lügt er mich dann an? Warum sagt er es nicht frei raus, wenn er doch kein schlechtes Gewissen hat?
Es ist okay mit Freundinnen und Freunden wegzugehen, wenn noch genug Zeit für mich übrig bleibt.

Ich weiß nicht, ob ich überreagiere. Es ist ja nichts passiert. Aber irgendwie hat mich sein Verhalten sehr verletzt und ich kann ihm nicht mehr so recht glauben, dass ihm so viel an der Beziehung liegt.

Was meint ihr?

Und wenn ich mich für unsere Beziehung entscheide, wie schaffe ich es dann die Sache zu vergessen und ihn damit nicht weiter zu nerven?

Mehr lesen

6. März 2007 um 17:38

Meiner meinung nach
ist das schon fast eine nummer zu wild.

ehrlich gesagt würde ich das nicht mit mir machen lassen. wieso nimmt er dich denn nie mit wenn er fortgeht? das kann doch nicht angehn, dass du immer alleine zuhause sitzt und er hat seinen spaß. vorallam wenn er dann auch noch mit einem mädchen im selben bett schläft!!

ich würd ehrlich gesagt auch zweifeln an deiner stelle, total verständlich.

ich denke du wirst es nie wirklich vergessen können, so etwas bleibt einem und beeinflusst dich wohl immer unbewusst in deinem denken.

meinst du es könnte nicht möglich sein, dass er schon interesse an der einen frau hat, aber eben noch nicht genau weiß was sie von ihm hält? so lässt er sich alles offen, bleibt bei dir, ist nicht alleine. sollte die andere doch einmal lust auf ihn haben, stehst DU alleine da. man muss immer mit dem schlimmsten rechnen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2007 um 18:40

Naja...
Du fragst dich, ob du nicht überreagiert hast, da nichts passiert ist, aber mal ganz ehrlich eine Frage, bist du dir da echt sicher das da nichts war?
Zum Verständnis, kennst du die Freundin denn?

Also ich persönlich könnte das nicht, ihm wieder vertrauen, wenn er dich schon wegen einer solchen Sache anlügt. Es klingt schon irgendwie so, dass ihm die Beziehung nicht so wichtig ist, klar ist das okay etwas mit Freunden zuu unternehmen, aber ein bisschen Zweisamkeit sollte dann doch auch noch dabei sein.

Denk am Besten in Ruhe über deine Entscheidung nach, denn das wird nicht leicht sein...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2007 um 18:49

Nach einem streit..
mit der partnerin zu einer fast fremden frau zu flüchten, die er auch noch "gut" findet, ist verletztend, respekt- und taktlos der partnerin gegenüber.

er hätte zu guten freunden, familie oder hotel gehen können.

ein solchen mann, der sich in krisenzeiten so verhält, den würde ich gänzlich loslassen, denn für mich ist das ein eindeutiger beweis, dass es für ihn eine beziehung nur in guten zeiten existent ist, nicht aber in schlechten zeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2007 um 22:48

Ja, er hat nicht fremdgepoppt
Erst mal danke an alle, die meinen thread gelesen haben.

Stimmt, er hat nicht fremdgepoppt.. deshalb stellt sich die oben genannte Frage auch nur. Und teilweise hast du mich ganz gut verstanden. Also ich will nur kurz klarstellen, dass ich keine Klette bin, dass ich auch ohne ihn weggehe und dass ich es scheiße finden, wenn aus zwei Individuen nur weil sie zusammen ziehen ein "wir-Monster" wird. Es ist nix dabei, dass er weggeht, nicht mal, dass er es mal nicht vor dem Frühstück nach Hause schafft.
Aber wenn wir gerade eine schwierige Zeit haben, nichts mehr gemeinsam machen und ich ihm sage, dass ich ihn brauche - dann sollte er zumindest auch mal bei mir sein. Und wenn er mit jemandem weggeht, den er gut findet und die ihn anscheinend auch gutfindet und das während es bei uns kriselt, dann naja... habe ich ein ungutes Gefühl. Denn wenn bei uns alles in Ordnung wäre, hätte ich vor anderen Frauen auch keine Angst. Ich kann nicht verhindern, dass er sich anderswo verliebt. Aber ich kann doch erwarten, dass er mich rechtzeitig warnt, damit ich mich auch emotional entferne.

Zum Thema "Nöle-Freundin": das ist genau der Punkt. Ich habe Angst, ihm nun nicht mehr vertrauen zu können. Ich will nicht ständig eifersüchtig sein, immer Angst haben, wenn er mal ohne mich weggeht, immer zweifeln, wenn er mir erzählt, was er gemacht hat und mit wem. Ich sehe mich ja gerade genauso und so bin ich nicht und will ich zumindest nicht sein. Aber Vertrauen lässt sich auch nicht herbeizaubern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper