Home / Forum / Liebe & Beziehung / Emotionale und seelische trennung

Emotionale und seelische trennung

21. Januar 2014 um 22:34

Hey ihr lieben,
möchte mal gern eure Meinung wissen.

Wenn eine Person sich emotional und seelisch von seinem partner getrennt hat, aber sich nicht räumlich trennt , dennoch sich neu verliebt und ein jahr eine beziehung mit nem neuen menschen hat-
Ist es möglich, dass die person nur weil der verstand es rät und die person angst hat vor Veränderungen- sich wieder in die alte person zurück verlieben kann?
Nur weil die person es gerne will und der verstand es für vernünftig hält obwohl das herz das gegenteil sagt?

Ich finde, man kann sich nicht mit dem Verstand zurück verlieben, NUN SEID IHR AN DER REIHE (; DANKE.IM VORRAUS.

Mehr lesen

21. Januar 2014 um 23:31

Ok...
Kurzfassung : meine exfreundin war/ist 8 jahre mit ihrem freund zusammen.lernte mich kennen, verliebte sich und kämpfte um mich. Da ich eine frau bin, waren ihre eltern und die gesellschaft gegen mich. Ich wollte sie nicht unter druck setzen und gab ihr zeit für die räumliche trennung. Ende september 2013(nach 1em jahr) kam sie weinend zu mir und beendete das mit mir: sie hält den druck nicht mehr stand und sie habe angst, und mit der zusätzlichen hoffnung, die zeit könne unsere liebe erloeschen. Da wir aber 4x die woche zusammen trainieren, ist es nicht einfach sie aus dem herzen zu reißen. Wir waren mit freunden gemeinsam essen, und selbst die es nicht mit uns wussten-sprachen mich unter 4 augen an und meinten : man sieht eure brennende liebe, warum tut ihr euch es an? Meine freunde alle sagen, die Zeit würde die Wendung bringen, denn sie belügt sich selbst und indem sie die liebe versucht zu verdrängen, würde es schlimmer werden. Gestern z.b. küsste sie mich einfach während des trainings zwischen wange und mundwinkel. Sie neckt mich zwischen durch und berührt mich aus Spaß, wahrscheins weil sie mejne Nähe sucht. Ich hoffe einfach nur, dass sich ihre augen bald öffnen werden und sie sich auf ihr herz besinnt, denn im moment hört sie nur auf ihren kopf. Ich finde, der verstand kann allein nicht glücklich machen. Sie ist sehr sensibel und emotional und spricht sogar auf ihrer arbeit sehr sehr oft von mir. Die fragt mich jedesmal, ob und wann ich zum training komme.mir kommt es so vor, als überbrückt sie die tage bis sie mich endlich beim training immer wieder sieht. Sie versucht sich zurück in ihren freund zu verlieben.flog 3 wochen mit ihm in die karibik, danach sah sie mich auf der weihnachtsfeier und brach in Tränen aus. Schafft ein mensch das auf dauer dagegen anzukämpfen? Wenn ja, macht es krank, wenn man so eine starke, intensive Liebe verdrängt? Ich fände es viel viel einfacher, wenn sie aus meinem leben verschwinden würde, aber das tut sie nicht :/ und da ich seit 8 jahren. die gruppe trainiere, kann ich und will ich auch nicht einfach für sie platz machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2014 um 23:33

Ok...
Kurzfassung : meine exfreundin war/ist 8 jahre mit ihrem freund zusammen.lernte mich kennen, verliebte sich und kämpfte um mich. Da ich eine frau bin, waren ihre eltern und die gesellschaft gegen mich. Ich wollte sie nicht unter druck setzen und gab ihr zeit für die räumliche trennung. Ende september 2013(nach 1em jahr) kam sie weinend zu mir und beendete das mit mir: sie hält den druck nicht mehr stand und sie habe angst, und mit der zusätzlichen hoffnung, die zeit könne unsere liebe erloeschen. Da wir aber 4x die woche zusammen trainieren, ist es nicht einfach sie aus dem herzen zu reißen. Wir waren mit freunden gemeinsam essen, und selbst die es nicht mit uns wussten-sprachen mich unter 4 augen an und meinten : man sieht eure brennende liebe, warum tut ihr euch es an? Meine freunde alle sagen, die Zeit würde die Wendung bringen, denn sie belügt sich selbst und indem sie die liebe versucht zu verdrängen, würde es schlimmer werden. Gestern z.b. küsste sie mich einfach während des trainings zwischen wange und mundwinkel. Sie neckt mich zwischen durch und berührt mich aus Spaß, wahrscheins weil sie mejne Nähe sucht. Ich hoffe einfach nur, dass sich ihre augen bald öffnen werden und sie sich auf ihr herz besinnt, denn im moment hört sie nur auf ihren kopf. Ich finde, der verstand kann allein nicht glücklich machen. Sie ist sehr sensibel und emotional und spricht sogar auf ihrer arbeit sehr sehr oft von mir. Die fragt mich jedesmal, ob und wann ich zum training komme.mir kommt es so vor, als überbrückt sie die tage bis sie mich endlich beim training immer wieder sieht. Sie versucht sich zurück in ihren freund zu verlieben.flog 3 wochen mit ihm in die karibik, danach sah sie mich auf der weihnachtsfeier und brach in Tränen aus. Schafft ein mensch das auf dauer dagegen anzukämpfen? Wenn ja, macht es krank, wenn man so eine starke, intensive Liebe verdrängt? Ich fände es viel viel einfacher, wenn sie aus meinem leben verschwinden würde, aber das tut sie nicht :/ und da ich seit vielen jahren . die gruppe ladygruppe trainiere, kann ich und will ich auch nicht einfach für sie platz machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2014 um 8:44

Mit dem Verstand verlieben kann man sich glaube ich nicht
aber der Verstand kann helfen, eine Situation anzunehmen, sich damit arrangieren und es sich schön zu reden. Ob man damit glücklich wird, oder es irgendwann bereut, kann man schlecht beurteilen. Der Mensch ist sehr leidensfähig und vor allen Dingen ein Gewohnheitstier. Auch haben manche Menschen direkt Angst vor Veränderung und Verlust, während andere zu viel Ballast abschreckt und keinen Stillstand vertragen. Aber man soll ja nie die Macht der Verdrängung unterschätzen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2014 um 10:52

Ich habe aufgehört zu glauben...
Und gehe seitdem nurnoch von fakten aus. Fakt ist : wenn sie mit mir trainiert, und sie trainiert nur mit mir, blüht sie total auf. Sie lacht bis zum geht nicht mehr. Tätschelt mich nur an und beobachtet mich nur. Sie ist ein ganz sensibler mensch, mit mir spielen -glaube ich -deshalb nicht. Sie nahm mich ja damals an die Hand, zu ihren Eltern und vor ihren "freund" und sagte-sie liebt mich und nicht ihn und kann doch nicht nur bei ihm bleiben, weil er nun mal ein mann ist. Seitdem ist ihre Familie gegen mich und redet ihr nur ein, dass sie die bessere Entscheidung traf, da er ihr Sicherheit und Zuverlässigkeit bieten kann. Auf eine Art denke ich aber auch, dass sie nicht ohne mich kann/will. Weil würde ich z.b einen Neuanfang mit meinem Freund wagen, dann aber zu 100%. Ich würde ihr aus den weg gehen, damit ich ihn nicht verletze. Nicht mit meiner liebsten essen gehen usw. Was meinst du, was er mit ihr theater macht inklusive die Familie, wenn sie zu meinem Geburstag kommt? Das nimmt ein mensch doch nicht ohne Grund in Kauf. Ps: Danke, für deine Ratschläge ich muss daruber schreiben, um nicht bekloppt zu werden.gehe seit september durch die Hölle -.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2014 um 10:57
In Antwort auf elnora_12576255

Mit dem Verstand verlieben kann man sich glaube ich nicht
aber der Verstand kann helfen, eine Situation anzunehmen, sich damit arrangieren und es sich schön zu reden. Ob man damit glücklich wird, oder es irgendwann bereut, kann man schlecht beurteilen. Der Mensch ist sehr leidensfähig und vor allen Dingen ein Gewohnheitstier. Auch haben manche Menschen direkt Angst vor Veränderung und Verlust, während andere zu viel Ballast abschreckt und keinen Stillstand vertragen. Aber man soll ja nie die Macht der Verdrängung unterschätzen...

Ich muss dir da zustimmen
Danke. Aber ist es auf eine Art nicht auch eine Selbstfolterung ? Ich meine, die liebe kann doch nicht weggehen, wenn wir uns so oft sehen. Ich merke es ja selbst, den Fortschritt den ich mir erarbeite, fällt sofort wieder zurück auf 0 sobald ich einen oder mehrere Schöne Momente mit ihr hatte. Sie meinte zu dem auch, dass sie niemals mit mir alleine einen Tee oderso trinken könnte. Wenn mehrere dabei sind, hat sie sich noch unter kontrolle. Alleine, würde sie zu schwach werden, weil sie meine gegenwart so genießt und es mega schön mit mir ist, dass ihre liebe dann intensiver hochkommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2014 um 14:20
In Antwort auf liddy_12273941

Ich muss dir da zustimmen
Danke. Aber ist es auf eine Art nicht auch eine Selbstfolterung ? Ich meine, die liebe kann doch nicht weggehen, wenn wir uns so oft sehen. Ich merke es ja selbst, den Fortschritt den ich mir erarbeite, fällt sofort wieder zurück auf 0 sobald ich einen oder mehrere Schöne Momente mit ihr hatte. Sie meinte zu dem auch, dass sie niemals mit mir alleine einen Tee oderso trinken könnte. Wenn mehrere dabei sind, hat sie sich noch unter kontrolle. Alleine, würde sie zu schwach werden, weil sie meine gegenwart so genießt und es mega schön mit mir ist, dass ihre liebe dann intensiver hochkommt.

Klar ist das Selbsfolterung
Aber es gibt Leute, die schaffen das über Jahrzehnte. Nicht nur in der Liebe, auch im Job oder mit einem schlechten Partner, der vielleicht sogar körperlich aggressiv ist.
Was du schreibst mag ja alles schön und gut sein, Tatsache ist aber, dass du nicht diejenige bist, die die Entscheidung trifft.
Ich persönlich habe mittlerweile aufgehört daran herumzurätseln warum wer was wie genau macht, ganz einfach, weil man nicht drinsteckt. Der andere hat vielleicht andere Prioritäten, bestimmte Dinge noch nicht erlebt, kennt die Lösung der Probleme nicht, hat Probleme, die er einem nicht erzählt hat, hat Ängste, die man nicht verstehen kann, hat Träume, die er geheim hält, bla-fasel-dingenskirchen. Es bringt nichts, sich für andere Leute einen Kopf zu machen. Ehrlich nicht. Du kannst dir das alles noch so gut zurecht rücken, mit Engelszungen auf jemanden einsprechen, ihm Möglichkeiten aufzeigen, dich in die Angelegenheit reindenken, Optionen abwägen, du bist schlicht und ergreifend nicht diejenige, um den es geht, nicht diejenige, die die Entscheidung trifft, du kennst niemals alle Probeleme, Ängste, Sorgen und Optionen eins anderen und du wirst auch niemals alle Teilchen kennen, die jemanden von einer Entscheidung abhalten oder dazu bringen. Es ist schlicht und ergreifend vergeudete Liebesmüh. Auch wenn du noch so sehr versuchst, aus dem anderen alles herauszubekommen, auch wenn du hier im Forum noch so viel Antworten und Lösungsvorschläge erhälst, du bist in der passiven Rolle und ich persönlich habe solche Spielchen aufgegeben. Andere Leute müssen ihr eigenes Leben führen, ihre eigenen Entscheidungen treffen, und man selbst kann das nicht immer alles nachvollziehen, muss man aber auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2014 um 17:44
In Antwort auf elnora_12576255

Klar ist das Selbsfolterung
Aber es gibt Leute, die schaffen das über Jahrzehnte. Nicht nur in der Liebe, auch im Job oder mit einem schlechten Partner, der vielleicht sogar körperlich aggressiv ist.
Was du schreibst mag ja alles schön und gut sein, Tatsache ist aber, dass du nicht diejenige bist, die die Entscheidung trifft.
Ich persönlich habe mittlerweile aufgehört daran herumzurätseln warum wer was wie genau macht, ganz einfach, weil man nicht drinsteckt. Der andere hat vielleicht andere Prioritäten, bestimmte Dinge noch nicht erlebt, kennt die Lösung der Probleme nicht, hat Probleme, die er einem nicht erzählt hat, hat Ängste, die man nicht verstehen kann, hat Träume, die er geheim hält, bla-fasel-dingenskirchen. Es bringt nichts, sich für andere Leute einen Kopf zu machen. Ehrlich nicht. Du kannst dir das alles noch so gut zurecht rücken, mit Engelszungen auf jemanden einsprechen, ihm Möglichkeiten aufzeigen, dich in die Angelegenheit reindenken, Optionen abwägen, du bist schlicht und ergreifend nicht diejenige, um den es geht, nicht diejenige, die die Entscheidung trifft, du kennst niemals alle Probeleme, Ängste, Sorgen und Optionen eins anderen und du wirst auch niemals alle Teilchen kennen, die jemanden von einer Entscheidung abhalten oder dazu bringen. Es ist schlicht und ergreifend vergeudete Liebesmüh. Auch wenn du noch so sehr versuchst, aus dem anderen alles herauszubekommen, auch wenn du hier im Forum noch so viel Antworten und Lösungsvorschläge erhälst, du bist in der passiven Rolle und ich persönlich habe solche Spielchen aufgegeben. Andere Leute müssen ihr eigenes Leben führen, ihre eigenen Entscheidungen treffen, und man selbst kann das nicht immer alles nachvollziehen, muss man aber auch nicht.

Danke danke danke
Das heißt also, keinen kopf mehr machen und nach vorne schauen, leben geht weiter und entweder sie kommt bald an oder nicht. Habe ich denn chancen , oder kann man eindeutig sagen , dass sie trotz Gefühle für mich bei ihm bleibt? Stehen meine chancen eher schlecht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2014 um 18:01

Danke, daran habe ich auch gedacht...
So wie du es beschreibst, bringst du es voll auf den Punkt. Es ist schon so, dass sie das training bestimmt wie auf einer insel betrachtet sieht, wo sie sie selbst sein kann usw.

Stimmt auch, dass ich ihr leben mit einem.mann es erträglich mache, weil sie sogesehen 4x die woche kraft tankt. Und gleichzeitig ihre tarnung beibehält.

Daran habe ich garnicht gedacht, danke.
Ich könnte für eine gewisse Zeit abtauchen, aber ob es was bringt, weiß ich nicht.
Ihr kerl.kann ihr ja offensichtlich nix bedeuten, wenn sie ihn 1 jahr lang mit Füßen tritt und dann noch kontakt zu mir hält.

Was räts du mir ? Um meine liebe kämpfen mit geduld und taktik oder denkst du es hat keinen zweck obwohl sie mich liebt ? Was mir immer halt im kopf ist, dass sie sagte : wenn ich mit dir tee trinken gehen würde, dann wäre ich über dich hinweg. Da meine Gefühle so stark zu dir sind und ich dann eindeutig mehr Nähe von dir möchte, und nachts wieder nicht schlafen kann, weil ich deine gegenwart so genieße, ist es besser nicht mit dir alleine was trinken zu gehen. Wenn andere dabei sind, dann habe ich mich noch unter kontrolle. Mein blödes herz sagt halt immer kämpf, weil was ihr kerl in 8 jahren beziehung nicht geschafft hat, schafft er jetzt auch nicht. Es muss eindeutig was gefehlt haben, wäre die beziehung so top gewesen, hätte ich niemal s dazwischen funken können. Deswegen frage ich dich ja, aus angst die sache unlogisch zusehen wegen der rosa brille

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2014 um 22:09

Danke
Das hat mich jetzt voll berührt

Danke, du hast so recht. Werde ich machen.

Tut mir auch gut, sie nicht zu sehen. Es ist total hart, diesen körperkontakt stand zu halten ohne mehr zu bekommen. Aber bin ja schon groß, werde ich schaffen
Wiegesagt, sehe das einzige problem.darin, dass der teufelskreis irgendwann wieder von vorne beginnt. Auch wenn ich nach 3 monaten wieder im.verein auftauche, stell mal vor.meine Gefühle kommen wieder hoch ? O.o arschkarte : -D
Aber egal werde das jetzt erstmal durchziehen. Aber wenn sie zu meinem geburtstag kommen sollte, soll ich sie nicht wegschicken? Oder doch? Oder neutral sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2014 um 22:46

Booh würde dir jetzt gerne um den hals fallen
Danke, fur die aufbauenden , lieben worte. Ich wurde dir gern einen Blumenstrauß schenken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2014 um 17:02
In Antwort auf liddy_12273941

Danke danke danke
Das heißt also, keinen kopf mehr machen und nach vorne schauen, leben geht weiter und entweder sie kommt bald an oder nicht. Habe ich denn chancen , oder kann man eindeutig sagen , dass sie trotz Gefühle für mich bei ihm bleibt? Stehen meine chancen eher schlecht?

Ich kann dir nicht sagen, wie deine Chancen stehen
sie werden aber nicht besser stehen, nur weil du dir Gedanken darüber machst und dir den Kopf zerbrichst. Deine Chancen stehen genau so, wie sie stehen, mit oder ohne schlaflose Nächte. Das einzige, was sich durch dieses Gedankenkarussell verändert, ist dein eigenes Wohlbefinden, das geht nämlich den Bach runter, weshalb ich so etwas, wie gesagt, einfach aufgegeben habe. Ich akzeptiere die Dinge mittlerweile SO WIE SIE TATSÄCHLICH SIND, und male mir nicht aus, wie es denn sein könnte, wenn alle doch wöllten wie ich mir das vorstelle. Denn das sind nichts als Hirngespinste, von denen man nur und ausschließlich enttäuscht werden kann. Nimm von den Menschen und den Situationen, den tatsächlichen Gegebenheiten, das Positive mit, erfreue dich an dem, was du hast und dir gegeben wird, und wenn du merkst, dass dir etwas (nicht) mehr gut tut, dann überlege dir, was geändert werden muss. Kann man das nicht ändern, dann lass es hinter dir und gehe weiter. Alles andere ist schlicht und ergreifend Humbug, der dich nur runterzieht. Sorry, aber das Leben ist halt hart und ungerecht. Und in dem Moment kommt es dir nur so vor, als sei diese eine Sache, diese eine Person, in irgendeiner Weise besonders wichtig für dein Leben und dein Glück. Ist aber nicht so, das wirkt nur so, weil du dich durch Hirngespinste darauf fixierst. Du warst viele Jahre vorher glücklich und wirst es auch noch viele Jahre hinterher sein. Wenn sich das Blatt wendet, gut, aber es wird sich auch wenden, ohne dass du nachts wach liegst und dir Möglichkeiten erträumst, die dir den Blick für die Fakten und die Realität nehmen und die dich vor allem in deinem Glück und deiner Entscheidungsfähigkeit beeinträchtigen. Wenn du das mal wirklich begriffen hast, dann wird das Leben wesentlich leichter, weil du nur noch sehr gute Dinge von den Menschen empfangen und nicht mehr so oft enttäuscht wirst. Leb mehr im Jetzt, in der aktuellen Situation. Und wenn die Situation vorbei geht, dann kannst du sagen "ja, es war schön, aber nun ist es vorbei und es kommt etwas neues, tolles und schönes, auf das ich jetzt schon neugierig bin." Und an diesen Satz musst du wirklich, tief in deinem Inneren, glauben und vertrauen. Dann wirst du die wertvollen Momente besser genießen und gleichzeitig auch leichter loslassen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2014 um 3:09
In Antwort auf elnora_12576255

Ich kann dir nicht sagen, wie deine Chancen stehen
sie werden aber nicht besser stehen, nur weil du dir Gedanken darüber machst und dir den Kopf zerbrichst. Deine Chancen stehen genau so, wie sie stehen, mit oder ohne schlaflose Nächte. Das einzige, was sich durch dieses Gedankenkarussell verändert, ist dein eigenes Wohlbefinden, das geht nämlich den Bach runter, weshalb ich so etwas, wie gesagt, einfach aufgegeben habe. Ich akzeptiere die Dinge mittlerweile SO WIE SIE TATSÄCHLICH SIND, und male mir nicht aus, wie es denn sein könnte, wenn alle doch wöllten wie ich mir das vorstelle. Denn das sind nichts als Hirngespinste, von denen man nur und ausschließlich enttäuscht werden kann. Nimm von den Menschen und den Situationen, den tatsächlichen Gegebenheiten, das Positive mit, erfreue dich an dem, was du hast und dir gegeben wird, und wenn du merkst, dass dir etwas (nicht) mehr gut tut, dann überlege dir, was geändert werden muss. Kann man das nicht ändern, dann lass es hinter dir und gehe weiter. Alles andere ist schlicht und ergreifend Humbug, der dich nur runterzieht. Sorry, aber das Leben ist halt hart und ungerecht. Und in dem Moment kommt es dir nur so vor, als sei diese eine Sache, diese eine Person, in irgendeiner Weise besonders wichtig für dein Leben und dein Glück. Ist aber nicht so, das wirkt nur so, weil du dich durch Hirngespinste darauf fixierst. Du warst viele Jahre vorher glücklich und wirst es auch noch viele Jahre hinterher sein. Wenn sich das Blatt wendet, gut, aber es wird sich auch wenden, ohne dass du nachts wach liegst und dir Möglichkeiten erträumst, die dir den Blick für die Fakten und die Realität nehmen und die dich vor allem in deinem Glück und deiner Entscheidungsfähigkeit beeinträchtigen. Wenn du das mal wirklich begriffen hast, dann wird das Leben wesentlich leichter, weil du nur noch sehr gute Dinge von den Menschen empfangen und nicht mehr so oft enttäuscht wirst. Leb mehr im Jetzt, in der aktuellen Situation. Und wenn die Situation vorbei geht, dann kannst du sagen "ja, es war schön, aber nun ist es vorbei und es kommt etwas neues, tolles und schönes, auf das ich jetzt schon neugierig bin." Und an diesen Satz musst du wirklich, tief in deinem Inneren, glauben und vertrauen. Dann wirst du die wertvollen Momente besser genießen und gleichzeitig auch leichter loslassen können.

Woow...
Danke danke.danke dankee
Mir gehts soo viel besser, weil ich seit 2 tagen aus dem.tief bin und einfach lebe ohne mir meinen Kopf zu zerbrechen.
wichtig ist schließlich, dass ICH in den Spiegel schauen kann und im Gegensatz zu ihr NICHT in einer Lüge lebe. Ihr problem (;
Ich habe es nicht nötig, jmd zu seinem.glueck zu zwingen. Ich lebe jetzt für mich.seit ich meine einstellung geändert habe, habe ich ne ganz andere ausstrahlung, auftreten. Alle kommen ganz anders auf mich zu. Schwache menschen zieht niemanden an.
Ich kann eh nicht in die zukunft schauen, deshalb auch keine sinnlosen gedanken machen. Hast du schön geschrieben diesen Text.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2014 um 8:59
In Antwort auf liddy_12273941

Woow...
Danke danke.danke dankee
Mir gehts soo viel besser, weil ich seit 2 tagen aus dem.tief bin und einfach lebe ohne mir meinen Kopf zu zerbrechen.
wichtig ist schließlich, dass ICH in den Spiegel schauen kann und im Gegensatz zu ihr NICHT in einer Lüge lebe. Ihr problem (;
Ich habe es nicht nötig, jmd zu seinem.glueck zu zwingen. Ich lebe jetzt für mich.seit ich meine einstellung geändert habe, habe ich ne ganz andere ausstrahlung, auftreten. Alle kommen ganz anders auf mich zu. Schwache menschen zieht niemanden an.
Ich kann eh nicht in die zukunft schauen, deshalb auch keine sinnlosen gedanken machen. Hast du schön geschrieben diesen Text.


Ganz, ganz toll, meine Liebe! Ich freue mich ehrlich, dass ich dir helfen konnte. Versuch das, was du nun entdeckt hast, auszubauen, bleib ganz bei dir, ganz ruhig und ausgeglichen, nimm die Menschen und Situationen so, wie sie sind und ja, du wirst merken, dass die Menschen plötzlich auf DICH zukommen, einfach weil sie sich in deiner Gegenwart GUT fühlen, weil du nicht versuchst, sie zu verbiegen, nicht versuchst, ihnen etwas aufzudrängen. Das bedeutet aber nicht, dass du dir alles gefallen lassen musst. Du darfst und SOLLTEST weiterhin Situationen beurteilen. Wenn dich etwas stört, sprich darüber, kein Streiten, sprich über deine Wünsche und dein Befinden, deine Ansichten, gibt dem anderen die Chance, es zu ändern, aber versuche nicht aktiv den anderen Menschen zu ändern, und wenn der andere Mensch das nicht ändern kann oder will, dann lass ihn sein Leben leben und überlege für dich, ob es dir auf diese Art gut tut, oder nicht. Wenn nicht, gehe weiter. Bleib ganz bei dir und in deinem inneren Wohlbefinden, dann kannst du sehr offen für andere Menschen sein, weil dir niemand was anhaben kann. Und die Menschen werden es dir danken. Das ist das ganze Geheimnis. Natürlich darf man Träume haben und sich schöne Dinge vorstellen, aber man darf sich nicht darauf fixieren, sondern man sollte das betrachten, was man JETZT hat und wenn man damit zufrieden ist, dann hat man das höchste Glück erreicht.
>>Ich habe es nicht nötig, jmd zu seinem.glueck zu zwingen.<<
Und nicht nur, dass du es nicht nötig hast, so würde ich gar nicht denken, die Aussage "nicht nötig haben" klingt sehr abwertend. Versuche solche Gedankengänge anders zu formulieren, mach dir klar, dass es nicht dein JOB ist, andere Leute zu kurrieren. Dein Job ist es, nach DIR zu schauen.
Schau mal, wenn du bi oder lesbisch bist, dann hast du da sicherlich auch mit vielem zu kämpfen gehabt, wahrscheinlich wirst du immer wieder auf Vorurteile stoßen, aber du bist so stark, wie du selbst schreibst, du lebst eben nicht mit einer Lüge. Aber das hat dich vermutlich auch Kraft gekostet. Es kostet einen immer Kraft, ehrlich zu sich selbst zu sein, sich nicht selbst anzulügen, noch noch mehr Kraft muss man haben, und noch mutiger muss man sein, sich damit seiner Umwelt zu stellen. Du kannst diesen Kampf nicht noch für andere Leute kämpfen. Du kannst untestützen, du kannst eine hilfreiche Hand sein, du kannst Tipps geben, aber jeder Mensch muss sein eigenes Leben führen. Und du wirst sehen, du bekommst unwahrscheinlich viel vom Leben zurück, wenn du diese Ansicht pflegst und weiter ausbaust.
Es freut mich wirklich, dass es dir besser geht. Schau nach dir, nach deinem Körper, nach deinem Geist. Richte dir deine Wohnung so ein, dass du jeden Tag aufwachst und denkst "wow, es ist so schön hier, ich lebe hier so gerne." Gehe mit deinem Körper so um, dass du ihn jeden Tag gerne nackt im Spiegel betrachtest, pflege deine Seele, sodass du jeden Morgen aufwachst und denkst "ja, ich bin neugierig, was dieser Tag wieder bringt, Positives wie Negatives, weil das alles das Leben ist." Und du wirst sehen, dein Leben wird ganz wundervoll.
Übrigens kann ein kleiner Buddha-Kalender da anfänglich sehr unterstützend sein, weil da so viele tolle Denkanstöße drinstehen. Nicht unbedingt einen, wo man jeden Tag einen schlauen Spruch hat, das geht viel zu schnell, da kommt man nicht mit. Lieber einen, wo man sich immer wieder einen anderen Text aussuchen kann und ein wenig Zeit hat, darüber nachzudenken. Und auch da nimmt man das mit, was zu einem passt, den Rest lässt man an weitergehen und für andere Menschen übrig, auf die es besser passt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2014 um 22:29
In Antwort auf elnora_12576255


Ganz, ganz toll, meine Liebe! Ich freue mich ehrlich, dass ich dir helfen konnte. Versuch das, was du nun entdeckt hast, auszubauen, bleib ganz bei dir, ganz ruhig und ausgeglichen, nimm die Menschen und Situationen so, wie sie sind und ja, du wirst merken, dass die Menschen plötzlich auf DICH zukommen, einfach weil sie sich in deiner Gegenwart GUT fühlen, weil du nicht versuchst, sie zu verbiegen, nicht versuchst, ihnen etwas aufzudrängen. Das bedeutet aber nicht, dass du dir alles gefallen lassen musst. Du darfst und SOLLTEST weiterhin Situationen beurteilen. Wenn dich etwas stört, sprich darüber, kein Streiten, sprich über deine Wünsche und dein Befinden, deine Ansichten, gibt dem anderen die Chance, es zu ändern, aber versuche nicht aktiv den anderen Menschen zu ändern, und wenn der andere Mensch das nicht ändern kann oder will, dann lass ihn sein Leben leben und überlege für dich, ob es dir auf diese Art gut tut, oder nicht. Wenn nicht, gehe weiter. Bleib ganz bei dir und in deinem inneren Wohlbefinden, dann kannst du sehr offen für andere Menschen sein, weil dir niemand was anhaben kann. Und die Menschen werden es dir danken. Das ist das ganze Geheimnis. Natürlich darf man Träume haben und sich schöne Dinge vorstellen, aber man darf sich nicht darauf fixieren, sondern man sollte das betrachten, was man JETZT hat und wenn man damit zufrieden ist, dann hat man das höchste Glück erreicht.
>>Ich habe es nicht nötig, jmd zu seinem.glueck zu zwingen.<<
Und nicht nur, dass du es nicht nötig hast, so würde ich gar nicht denken, die Aussage "nicht nötig haben" klingt sehr abwertend. Versuche solche Gedankengänge anders zu formulieren, mach dir klar, dass es nicht dein JOB ist, andere Leute zu kurrieren. Dein Job ist es, nach DIR zu schauen.
Schau mal, wenn du bi oder lesbisch bist, dann hast du da sicherlich auch mit vielem zu kämpfen gehabt, wahrscheinlich wirst du immer wieder auf Vorurteile stoßen, aber du bist so stark, wie du selbst schreibst, du lebst eben nicht mit einer Lüge. Aber das hat dich vermutlich auch Kraft gekostet. Es kostet einen immer Kraft, ehrlich zu sich selbst zu sein, sich nicht selbst anzulügen, noch noch mehr Kraft muss man haben, und noch mutiger muss man sein, sich damit seiner Umwelt zu stellen. Du kannst diesen Kampf nicht noch für andere Leute kämpfen. Du kannst untestützen, du kannst eine hilfreiche Hand sein, du kannst Tipps geben, aber jeder Mensch muss sein eigenes Leben führen. Und du wirst sehen, du bekommst unwahrscheinlich viel vom Leben zurück, wenn du diese Ansicht pflegst und weiter ausbaust.
Es freut mich wirklich, dass es dir besser geht. Schau nach dir, nach deinem Körper, nach deinem Geist. Richte dir deine Wohnung so ein, dass du jeden Tag aufwachst und denkst "wow, es ist so schön hier, ich lebe hier so gerne." Gehe mit deinem Körper so um, dass du ihn jeden Tag gerne nackt im Spiegel betrachtest, pflege deine Seele, sodass du jeden Morgen aufwachst und denkst "ja, ich bin neugierig, was dieser Tag wieder bringt, Positives wie Negatives, weil das alles das Leben ist." Und du wirst sehen, dein Leben wird ganz wundervoll.
Übrigens kann ein kleiner Buddha-Kalender da anfänglich sehr unterstützend sein, weil da so viele tolle Denkanstöße drinstehen. Nicht unbedingt einen, wo man jeden Tag einen schlauen Spruch hat, das geht viel zu schnell, da kommt man nicht mit. Lieber einen, wo man sich immer wieder einen anderen Text aussuchen kann und ein wenig Zeit hat, darüber nachzudenken. Und auch da nimmt man das mit, was zu einem passt, den Rest lässt man an weitergehen und für andere Menschen übrig, auf die es besser passt.

Tolle tipps..
Ehrlich. Vielennnn dank !!!!
Durch deinen text sehe ich erstmal , dass ich richtig liege. Habe renoviert, bin sportlerin und finde.meinen Körper schön, war das wochenende wellness machen, gestern mein geburstag schön gefeiert. Fuhle mich gut. Bei mir läuft !!! Hahaah dankeeee , fühl dich geknubbelt.
Übrigens rief "sie " an und hat in meinem ohr happy birthday gesungen.sie kommt zu meiner feier.seh das total gelassen und mit einer chilligen einstellung : -D
Ohne angst, herzschmerz. Lebe in der realitat und egal wie die zukunft wird, werde alles meistern und freue mich auf das, was kommt )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Psychologe? & Keine neue Beziehung vorstellbar.
Von: oakheart
neu
28. Januar 2014 um 21:48
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper