Home / Forum / Liebe & Beziehung / Emotionale Gewalt, Manipulation - was geht in diesen Mensch vor sich?

Emotionale Gewalt, Manipulation - was geht in diesen Mensch vor sich?

7. Februar 2011 um 12:21

Da ich gerade was hinter mir habe, dass mich trotz der Kuerze der Beziehung und dank meiner, wie ich finde, starken Persoenlichkeit recht gut und schnell beendet wurde, merke ich Nachwirkungen.

Ich kann mich gedanklich nicht loesen und verstehe nicht, warum soetwas gemacht wurde und warum ich nur das Loesen aus der Geschichte mit totaler Kontaktsperre als Moeglichkeit fuer mich gesehen habe. Natuerlich weiss ich, dass ich zu viel erlaubt habe, ich weiss, dass ich die Grenzen nicht fuer ihn verstaendlich gezogen habe. Aber trotzdem. Es beschaeftigt mich.

Kurz - ich kenne ihn ein 3/4 Jahr. Er hat massiv den Kontakt mit mir gesucht. Ich dachte, es waere alles eine sehr sexuelle Beziehung und war nur im Rausch der Gefuehle, was der physische Kontakt angeht. Ich glaube nicht, dass ich wirklich verliebt war. Waehrens dieser Beziehung haben mir viele meiner Freunde gesagt, ich solle aufpassen, da er sehr possessiv ist. Ich hatte mir immer gedacht, dass es mir doch egal waere und ich eh machte was ich wollte und so gelebt habe, wie ich wollte.

Es gab viele viele taegliche SMS. Beschwerden,w enn cih mich nicht gemeldet habe, er hat immer gesagt, ich wuerde mich falsch verhalten etc. ...

Am ende kam es raus, dass er mich belogen und betrogen (er hatte mir was von Scheidung erzaehlt, dabei war er noch sehr verheiratet, er hatte mir was von ner Dienstreise erzaehlt, dabei war es Urlaub mit der Frau, etc.) hat und er sieht es nicht. Fuer ihn ist sein Verhalten gut und ich verhalte mich falsch. Er hat geschrien und gebruellt, wenn ihm etwas nicht gepasst hat.

Wenn er bei mir war und alles war gut, dann brauchte nur ne Fliege durch den Raum zu schwirren und schon hatte ich wieder was falsch gemacht. Er zog dann ne Fresse und ging, war aber auch extrem leicht wieder rumzukriegen. Ich hatte das relativ schnell raus. Anscheindend mag er psychologische Spielchen und nur mit Gewalt im gegenseitigen Umgang hat er sich geliebt gefuehlt????

Ich habe in meinem Leben noch nicht alle zwei Wochen ne Beziehung geaendert und Emails, Telefon und Chat blockiert. Er war eifersuechtig ohne ende, hat mich belagert und belauert, hat versucht mir zu drohen (taeglich eine Email oder sms zur selben Zeit mit Drohungen der abstrusesten Art und dem netten Zusatz "more to come" ) und mich zu erpressen (womit frage ich mich immer noch ... dass er meine Nacktfotos veroeffentlichen will??? ich weiss es nicht), er hat mich sogar gestalkt (quer durch die Stadt im Auto) Er hat vor meinem Buero stundenlangn gewartet, damit ich mit ihm rede, etc. Und er brauchte mir nur seine Hand aufzulegen und schon war ich wieder hin und weg. Nunja, bis es wirklich zu viel wurde und selbst das nicht mehr bei mir funktioniert.

Er hat mir sogar in seiner letzten Mail, voller Beleidungen etc. sogar als einen Beschwerdepunkt (er hat anscheinend viele) aufgefuehrt, dass ich ihm verbiete, mich anzuschreien.

Dass ich Schwierigkeiten haben, jemanden aus meinem Leben zu streichen, wurde mir jetzt auch klar. Ich kann einfach nciht den Menschen, mit dem ich mich physisch so wohl fuehle, bei dem ich keinerlei Abneigung spuere, einfach so aus meinem Leben streichen. Ich habe keine Abneigung bei den ganzen Psychotricks gespuert sondern eigentlich eher gedacht, was soll der Mist nun komm mal wieder runte ....

Was geht in solch einem Menschen vor sich? Warum ist alles so brutal? Was ist das? Dass ich dem ganzen Gebahren hilflos gegenueberstand, ist mir mehr als deutlich. Aber mein Frage ist nun - warum macht ein Mensch sowas? Warum versucht ein Mensch diesen Terror, wenn er eigentlich eine Beziehung, Sex oder wer weiss was noch sucht?

Ich lese hier im Forum so vieles, was aehnlich ist, nur noch viel schlimmer und mich machen schon diese paar Monate fertig obwohl ich immer dachte, ich koennte eine gewisse Distanz wahren .... Ich hatte mich immer als eine starke Frau gesehen, der man nichts kann. Meine Freunde sehen mich auch so und verstehen nicht, warum ich in sowas geraten bin. Sexuell hoerig war ich definitiv nicht, es war zwar sehr toll (unbeschreiblich) aber soweit ging das doch nicht.

also warum gibt es solche Menschen (in diesem Fall Mann), die sich so destruktiv verhalten und ihren Partner oder so niederzumachen versuchen, verfolgen, beschimpfen, drohen, erpressen..... Was ist das???? Sowas macht man doch einfach nicht!


Mehr lesen

7. Februar 2011 um 16:37

Danke
Dein Beitrag hilft mir schon sehr. Ich werde ihn wohl noch ein paar Mal lesen muessen, um mich zu beruhigen.

Es ist in der Tat sehr erstaunlich, dass ich ueberhaupt in sowas geraten konnten. Bei allen anderen dachte ich vorher, dass die das doch sehen und einen Riegel vorschieben muessten. Jetzt weiss ich, dass man einfacher diese Tipps geben kann, als sie selber umzusetzen faehig ist.

Bei mir ging es zum Glueck relativ schnell vorbei.

Nichtsdestotrotz geistert das ganze noch sehr durch meinen Kopf - mal mehr mal weniger. Aber eigentlich taeglich. Ich habe mir erstmal lange Erholungszeit selbstverschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2011 um 17:22

Meine Geschichte ist ähnlich
Und was vorher geschrieben worden ist stimmt auch, du musst dich fragen wieso du so lange da warst!!!

Mir geht es auf der einen Seite nicht anders, nur aus den psychospielchen wurden nach jahren schläge.....usw

ich frag mich bis heute immernoch warum weshalb !!!!
Mit dem selbstschutz durch brechen, das hab ich von anfang an bemerkt/gefühlt-aber damals vor 8jahren war es mir nicht klar!!!!

Ich bin an dieser beziehung zugrunde gegangen!!!!

Ich kenn sone machtspielchen mit hinterherfahren drohen und den scheiß!!!!

Und ich rate dir, wenn du vor ihm verzweifelt gesessen hast und geheult und er hat dich wie luft behandelt......GEH UND ZWAR SCHNELLSTENS!!!!!

Denke an dich und werde glücklich!!!!

Auch wenn ich selbst nicht so daran glaube, aber ich sehe da ab und an "normale" männer und ich denke du wirst da einen finden!!!

GEH EINFACH, auch wenn es verdammt schwer ist!!!!!

Ich wünsche dir viel Kraft nur für dich ganz alleine!!!

VlG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2011 um 18:14
In Antwort auf charo_12768999

Meine Geschichte ist ähnlich
Und was vorher geschrieben worden ist stimmt auch, du musst dich fragen wieso du so lange da warst!!!

Mir geht es auf der einen Seite nicht anders, nur aus den psychospielchen wurden nach jahren schläge.....usw

ich frag mich bis heute immernoch warum weshalb !!!!
Mit dem selbstschutz durch brechen, das hab ich von anfang an bemerkt/gefühlt-aber damals vor 8jahren war es mir nicht klar!!!!

Ich bin an dieser beziehung zugrunde gegangen!!!!

Ich kenn sone machtspielchen mit hinterherfahren drohen und den scheiß!!!!

Und ich rate dir, wenn du vor ihm verzweifelt gesessen hast und geheult und er hat dich wie luft behandelt......GEH UND ZWAR SCHNELLSTENS!!!!!

Denke an dich und werde glücklich!!!!

Auch wenn ich selbst nicht so daran glaube, aber ich sehe da ab und an "normale" männer und ich denke du wirst da einen finden!!!

GEH EINFACH, auch wenn es verdammt schwer ist!!!!!

Ich wünsche dir viel Kraft nur für dich ganz alleine!!!

VlG

Ja Trennen ist das einzig wahre
Das ist jetzt endgueltig geschehen. Er hat keine Moeglichketi mehr mich zu kontaktieren ausser, er wuerde direkt vor mein Haus kommen.... das er momentan nicht in der Stadt ist, besteht die Gefahr auch nicht.

Als Schutz hatte ich mein Handy einige Tage auf meinen Exmann umgeleitet. Der hat geduldig die Anrufe entgegen genommen und meinte, der Typ haette wohl innerlich gekocht und stets schnell wieder aufgelegt.

Jeden Anruf von ihm hab ich mit einer SMS an seine Frau quittiert - "er hat schon wieder angerufen - kuemmer Dich drum, dass er das sein laesst" .... sie hat naemlich hart um ihn gekaempft und findet, obwohl die beiden sich regelmaessig uebelst anschreien, dass es toll ist Ehefrau von dem zu sein. Nunja, auf jeden Fall weiss ich ,dass sie sehr sauer ueber den Kontakt von seiner Seite aus zu mir ist.

Zum Glueck habe ich von Anfang an alle meine Freunde eingeweiht. Jeder wusste Bescheid, so dass jetzt freudigst Schutz angeboten bekomme. Hatte ja in der Verfolgungszseit eine Dauerverbindugn zu einer Freundin, die hier bei der Polizei taetig ist und die hat mir Verhaltenstipps gegeben und mich versucht ueber das psychologische Profil des Typen aufzuklaeren. Wie man sieht, hat es nicht sofort geklappt, ich mache mir immer noch Gedanken.

Und ich habe zum Glueck meine dominante Ader -trotz allem- an ihm ausleben koennen. Ich konnte ihn herumbefehlen im Moment seiner Ausraster oder ihn eben einfach stehen lassen und ignorieren (mitten im Flur - einmal hab ich mich da nur auf die Treppenstufe gesetzt waehren er gebruellt hat und dann bin ich aufgestanden, an ihm vorbei, habe mir nen Wein eingeschenkt, bin wieder an ihm vorbei ins Bad, habe ein Bad genommen, mir noch was aus der Kueche geholt und er stand da die ganze Zeit nur rum und wusste nicht, was tun).

Und als ich das mit der Luege seiner Scheidung rausgefunden hatte, hab ich jedes Mal, siene Frau benachrichtigt, wenn er hier war. Mittlerweile ist es wie oben beschrieben nur noch ne SMS .... aber es ist schon dumm.

Ich frage mich , ob ich mich ausprobieren wollte (kann ich unterwuerfig sein, kann ich dominant sein), oder es als Ausgelich zu meinem Job (sehr anstrengend, mit vielen wichtigen taeglichenEntscheidungen) ....

Die Zeit bei uns ging von Mai bis September 2010 - seit September nur noch ab und an mal sehen (dafuer viele SMS) und verfolgungen und Anrufen und Drohungen und jetzt seit Januar dann nun eben kompletter Kontaktabbruch. Was jetzt seit ein paar Tagen auch endlich funktioniert (habe ich seit September staendig probiert aber nie durchgehalten).

Jetzt weiss ich aber, dass solch ein Mensch gar nicht zu mir passt, dass ich sowas nicht meochte und als Misshandlung ansehe. Ich hoffe mal, dass der naechste nicht so charmant und intensiv (das war er - umwerfend !) ist um dann ganz bald die dunkle Seite hervorzuholen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2011 um 18:19
In Antwort auf ffffft

Ja Trennen ist das einzig wahre
Das ist jetzt endgueltig geschehen. Er hat keine Moeglichketi mehr mich zu kontaktieren ausser, er wuerde direkt vor mein Haus kommen.... das er momentan nicht in der Stadt ist, besteht die Gefahr auch nicht.

Als Schutz hatte ich mein Handy einige Tage auf meinen Exmann umgeleitet. Der hat geduldig die Anrufe entgegen genommen und meinte, der Typ haette wohl innerlich gekocht und stets schnell wieder aufgelegt.

Jeden Anruf von ihm hab ich mit einer SMS an seine Frau quittiert - "er hat schon wieder angerufen - kuemmer Dich drum, dass er das sein laesst" .... sie hat naemlich hart um ihn gekaempft und findet, obwohl die beiden sich regelmaessig uebelst anschreien, dass es toll ist Ehefrau von dem zu sein. Nunja, auf jeden Fall weiss ich ,dass sie sehr sauer ueber den Kontakt von seiner Seite aus zu mir ist.

Zum Glueck habe ich von Anfang an alle meine Freunde eingeweiht. Jeder wusste Bescheid, so dass jetzt freudigst Schutz angeboten bekomme. Hatte ja in der Verfolgungszseit eine Dauerverbindugn zu einer Freundin, die hier bei der Polizei taetig ist und die hat mir Verhaltenstipps gegeben und mich versucht ueber das psychologische Profil des Typen aufzuklaeren. Wie man sieht, hat es nicht sofort geklappt, ich mache mir immer noch Gedanken.

Und ich habe zum Glueck meine dominante Ader -trotz allem- an ihm ausleben koennen. Ich konnte ihn herumbefehlen im Moment seiner Ausraster oder ihn eben einfach stehen lassen und ignorieren (mitten im Flur - einmal hab ich mich da nur auf die Treppenstufe gesetzt waehren er gebruellt hat und dann bin ich aufgestanden, an ihm vorbei, habe mir nen Wein eingeschenkt, bin wieder an ihm vorbei ins Bad, habe ein Bad genommen, mir noch was aus der Kueche geholt und er stand da die ganze Zeit nur rum und wusste nicht, was tun).

Und als ich das mit der Luege seiner Scheidung rausgefunden hatte, hab ich jedes Mal, siene Frau benachrichtigt, wenn er hier war. Mittlerweile ist es wie oben beschrieben nur noch ne SMS .... aber es ist schon dumm.

Ich frage mich , ob ich mich ausprobieren wollte (kann ich unterwuerfig sein, kann ich dominant sein), oder es als Ausgelich zu meinem Job (sehr anstrengend, mit vielen wichtigen taeglichenEntscheidungen) ....

Die Zeit bei uns ging von Mai bis September 2010 - seit September nur noch ab und an mal sehen (dafuer viele SMS) und verfolgungen und Anrufen und Drohungen und jetzt seit Januar dann nun eben kompletter Kontaktabbruch. Was jetzt seit ein paar Tagen auch endlich funktioniert (habe ich seit September staendig probiert aber nie durchgehalten).

Jetzt weiss ich aber, dass solch ein Mensch gar nicht zu mir passt, dass ich sowas nicht meochte und als Misshandlung ansehe. Ich hoffe mal, dass der naechste nicht so charmant und intensiv (das war er - umwerfend !) ist um dann ganz bald die dunkle Seite hervorzuholen....

Spuren hat das ganze auf jeden Fall hinterlassen
und zwar ganz heftige. Ich verkrieche mich momentan gerne und verbringe gerne viel Zeit mit meinem Kater und schmuse mit dem. Der ist mir so viel lieber als menschlicher Kontakt. Muss da erst einiges verarbeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2011 um 18:35
In Antwort auf ffffft

Spuren hat das ganze auf jeden Fall hinterlassen
und zwar ganz heftige. Ich verkrieche mich momentan gerne und verbringe gerne viel Zeit mit meinem Kater und schmuse mit dem. Der ist mir so viel lieber als menschlicher Kontakt. Muss da erst einiges verarbeiten.

Kann dir nach fühlen!!!
Ich weiß selbst wie schwer es mir fällt den konakt da komplett zu unterbinden!!!!! Und glaub mir trotz allem, hänge ich noch sehr daran!!!!
Das mit dem verkriechen hab ich auch....ich hab teilweise kein Bock meine Freunde zu sehen geschweige denn mit ihnen zu telefonieren-auch wenn ich weiß das sie es gut meinen!!!! Das einzigste was mich derzeit noch "freut" nach Hause zu kommen sind meine beiden katzen...da weiß ich wenigstens woran ich bin!!!! Kuscheln und nichts negatives!!!!

"die hier bei der Polizei taetig ist und die hat mir Verhaltenstipps gegeben und mich versucht ueber das psychologische Profil des Typen aufzuklaeren. Wie man sieht, hat es nicht sofort geklappt, ich mache mir immer noch Gedanken."

Und das wirst du noch lange, aber versuche dich mit anderen dingen von dem nachdenken abzulenken!!!!


"Und ich habe zum Glueck meine dominante Ader -trotz allem- an ihm ausleben koennen. Ich konnte ihn herumbefehlen im Moment seiner Ausraster oder ihn eben einfach stehen lassen und ignorieren (mitten im Flur - einmal hab ich mich da nur auf die Treppenstufe gesetzt waehren er gebruellt hat und dann bin ich aufgestanden, an ihm vorbei, habe mir nen Wein eingeschenkt, bin wieder an ihm vorbei ins Bad, habe ein Bad genommen, mir noch was aus der Kueche geholt und er stand da die ganze Zeit nur rum und wusste nicht, was tun). "

Den ganzen kram von a-z hab ich ausprobiert in den 8Jahren......am anfang hat es noch gereicht ihn runter zu bekommen.....aber irgendwann war das auch vorbei!!!!

Und glaub mir ich hab nicht anders gehandelt als du, denn ich wusste mir keinen anderen rat mehr!!! Ich weiß in allen formen wie man sich streiten kann und wie man reden kann usw usf....aber ich finde es ist die beste entscheidung für dich und deine Zukunft, dass du dich hoffentlich dauerhaft entschieden hast dich von dem menschen zu trennen!!!

Und selbst wenn du es nicht schaffst und Kontakt weiterhin zu ihm willst.....hoffe ich das du DEIN LEBEN hast und niemanden daran kommen lässt...MY HOME IS MY CASTLE!!!!!! MY SOUL IS MY HOME!!!!

Versuche anderen Menschen zu vertrauen, auch wenn es dir schwer fällt....aber nicht jeder ist so ein verlogenes ... wie dein Ex-Idiot!!!!

Ich musste lachen, wo du geschrieben hast das du seiner Frau immer bescheid gibst das er da ist usw.....hab genau das gleiche gemacht wie du...ich hatte die schnauze voll!!!

Also FRAUENPOWER und niemals auf machtspielchen einlassen!!!! Wir sind menschen und keine GEGNER!!!!!

VlG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2011 um 20:52
In Antwort auf charo_12768999

Kann dir nach fühlen!!!
Ich weiß selbst wie schwer es mir fällt den konakt da komplett zu unterbinden!!!!! Und glaub mir trotz allem, hänge ich noch sehr daran!!!!
Das mit dem verkriechen hab ich auch....ich hab teilweise kein Bock meine Freunde zu sehen geschweige denn mit ihnen zu telefonieren-auch wenn ich weiß das sie es gut meinen!!!! Das einzigste was mich derzeit noch "freut" nach Hause zu kommen sind meine beiden katzen...da weiß ich wenigstens woran ich bin!!!! Kuscheln und nichts negatives!!!!

"die hier bei der Polizei taetig ist und die hat mir Verhaltenstipps gegeben und mich versucht ueber das psychologische Profil des Typen aufzuklaeren. Wie man sieht, hat es nicht sofort geklappt, ich mache mir immer noch Gedanken."

Und das wirst du noch lange, aber versuche dich mit anderen dingen von dem nachdenken abzulenken!!!!


"Und ich habe zum Glueck meine dominante Ader -trotz allem- an ihm ausleben koennen. Ich konnte ihn herumbefehlen im Moment seiner Ausraster oder ihn eben einfach stehen lassen und ignorieren (mitten im Flur - einmal hab ich mich da nur auf die Treppenstufe gesetzt waehren er gebruellt hat und dann bin ich aufgestanden, an ihm vorbei, habe mir nen Wein eingeschenkt, bin wieder an ihm vorbei ins Bad, habe ein Bad genommen, mir noch was aus der Kueche geholt und er stand da die ganze Zeit nur rum und wusste nicht, was tun). "

Den ganzen kram von a-z hab ich ausprobiert in den 8Jahren......am anfang hat es noch gereicht ihn runter zu bekommen.....aber irgendwann war das auch vorbei!!!!

Und glaub mir ich hab nicht anders gehandelt als du, denn ich wusste mir keinen anderen rat mehr!!! Ich weiß in allen formen wie man sich streiten kann und wie man reden kann usw usf....aber ich finde es ist die beste entscheidung für dich und deine Zukunft, dass du dich hoffentlich dauerhaft entschieden hast dich von dem menschen zu trennen!!!

Und selbst wenn du es nicht schaffst und Kontakt weiterhin zu ihm willst.....hoffe ich das du DEIN LEBEN hast und niemanden daran kommen lässt...MY HOME IS MY CASTLE!!!!!! MY SOUL IS MY HOME!!!!

Versuche anderen Menschen zu vertrauen, auch wenn es dir schwer fällt....aber nicht jeder ist so ein verlogenes ... wie dein Ex-Idiot!!!!

Ich musste lachen, wo du geschrieben hast das du seiner Frau immer bescheid gibst das er da ist usw.....hab genau das gleiche gemacht wie du...ich hatte die schnauze voll!!!

Also FRAUENPOWER und niemals auf machtspielchen einlassen!!!! Wir sind menschen und keine GEGNER!!!!!

VlG

Oh ja ENDGUELTIG
Ach, ich moechte doch eigentlich ganz anders leben und vor allem mit jemand ganz anderem zusammen sein, als wie ich es in der Zeit mit ihm hatte.

Auch wenn ich meinte, meine dominante Art teilweise ausleben zu koennen.... ich will nicht solche Situationen in meinem Leben haben. Im Privatleben brauche ich solchen "Schrott" nicht, es genuegt doch, dass ich mich beruflich durchsetzen muss und kann. Privat moechte ich mich doch gut verstehen und auch gut und angenehm (!) streiten koennen. Machtspiele hatte noch nie etwas in meinen Beziehungen zu suchen, bis auf den Fall dieses "persoenlichen Experiments".....

Ja, der Typ hat wirklich einen am Rad und sowas brauche ich nicht. Ich hoffe wirklich, dass ich, wenn ich ihm mal wieder begegenen sollte, nicht schwach werde, denn die Chemie, die schon beim blossen beruehren entsteht, ist unbeschreiblich.

Es tut immer wieder gut zu lesen, dass meines kein Einzelfall ist, dass wir alle einem Schema folgen.... Damit ist es leichter, vom Kopf her gegen diese Geschichte anzukaempfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2013 um 17:44

Ich habe ähnliches erlebt oder erlebe es noch
Ich habe meinen Partner vor etwa 1/1/2 Jahren kennengelernt, er war sehr charmant und hatte etwas sehr männliches..ich habe Ihm vertraut..es hat nicht lange gedauert, bis er versuchte mein Leben mehr und mehr zu kontrollieren, die ersten Tätlichkeiten folgten auch bald, vor allem wenn er etwas getrunken hatte..er hat mich dann für all seine Schandtaten und Missetaten verantwortlich gemacht und ich musste mich stundenlangen Verhören und Anschuldigungen unterziehen, wenn ich es nicht mehr aushielt, bin ich geflohen, es hätte bei der ersten Trennung bleiben müssen-ich glaube das wissen alle Betroffenen im Nach hinein..
Er hat mich nach einer Trennung erpresst, mir gedroht, ich würde meine Arbeit verlieren, meine Familie, einfach alles..ich durfte mich stundenlangen Terroranrufen unterziehen, er hat mich im Kern meiner Seele so zerstört, dass ich manchmal keinen anderen Ausweg mehr sehe, als meinem Leben ein Ende zu setzen, ich bin nicht mehr die Frau, die ich noch vor einem Jahr war, ich kann allen Betroffenen nur sagen, dass die Angst einen Stück für Stück auffrisst, und ich bin mir sicher, dass es Spuren in einer Seele hinterlässt, so von einem Mensch bestimmt zu werden, kein eigenes Leben mehr zu haben, immer in seiner "Gewalt" zu sein, selbst nach einer Trennung, so perfide und gleichzeitig schlau zu sein, wie solch ein Psychopath, verleiht Ihnen unwahrscheinlich viel Macht über einen, denn Sie wissen, dass die Opfer meist kein besonderes hohes Selbstwertgefühl haben oder eh schon "angeknackst" sind, sie haben dafür eine Nase..und schnell kennen Sie die Schwachpunkte so einer Person..

Ich habe alles versucht um Ihn loszuwerden, selbst gericht und Polizei, konnten nichts gegen Ihn ausrichten..Ich weiß er ist da und er lebt nur dafür mich zu kontrollieren, er hat alles verloren, Familie, ja selbst seinen Sohn, alles was er hatte, war ich und ich lehne ihn ab-dass kann er nicht aktzeptieren, abgelehnt zu werden, seine Angst vor dem Verlassenwerden hat ihn dazu gebracht, dass er es heraufbeschwört, es ist ein Kreislauf aus Angst, Schuld, Scham und am Ende Mitleid, doch geht es auf die Kosten Anderer und da ist der Punkt: es ist ihnen gleichgültig, was andere empfinden, dass sie Angst haben und sogar an Selbstmord denken, nur um das zu beenden..Sie kennen nur die eigenen Bedürfnisse und die müssen gestillt werden, egal wie..Ich rate Dir, fang an Dich zu lieben, ich kann es im Moment selbst nicht, aber ich weiß, dass ist richtig und vielleicht der einzige Weg, dass in Zukunft kein Mann mehr so eine Macht über Dich haben kann..Alles Gute


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2013 um 12:34
In Antwort auf danya_12573216

Ich habe ähnliches erlebt oder erlebe es noch
Ich habe meinen Partner vor etwa 1/1/2 Jahren kennengelernt, er war sehr charmant und hatte etwas sehr männliches..ich habe Ihm vertraut..es hat nicht lange gedauert, bis er versuchte mein Leben mehr und mehr zu kontrollieren, die ersten Tätlichkeiten folgten auch bald, vor allem wenn er etwas getrunken hatte..er hat mich dann für all seine Schandtaten und Missetaten verantwortlich gemacht und ich musste mich stundenlangen Verhören und Anschuldigungen unterziehen, wenn ich es nicht mehr aushielt, bin ich geflohen, es hätte bei der ersten Trennung bleiben müssen-ich glaube das wissen alle Betroffenen im Nach hinein..
Er hat mich nach einer Trennung erpresst, mir gedroht, ich würde meine Arbeit verlieren, meine Familie, einfach alles..ich durfte mich stundenlangen Terroranrufen unterziehen, er hat mich im Kern meiner Seele so zerstört, dass ich manchmal keinen anderen Ausweg mehr sehe, als meinem Leben ein Ende zu setzen, ich bin nicht mehr die Frau, die ich noch vor einem Jahr war, ich kann allen Betroffenen nur sagen, dass die Angst einen Stück für Stück auffrisst, und ich bin mir sicher, dass es Spuren in einer Seele hinterlässt, so von einem Mensch bestimmt zu werden, kein eigenes Leben mehr zu haben, immer in seiner "Gewalt" zu sein, selbst nach einer Trennung, so perfide und gleichzeitig schlau zu sein, wie solch ein Psychopath, verleiht Ihnen unwahrscheinlich viel Macht über einen, denn Sie wissen, dass die Opfer meist kein besonderes hohes Selbstwertgefühl haben oder eh schon "angeknackst" sind, sie haben dafür eine Nase..und schnell kennen Sie die Schwachpunkte so einer Person..

Ich habe alles versucht um Ihn loszuwerden, selbst gericht und Polizei, konnten nichts gegen Ihn ausrichten..Ich weiß er ist da und er lebt nur dafür mich zu kontrollieren, er hat alles verloren, Familie, ja selbst seinen Sohn, alles was er hatte, war ich und ich lehne ihn ab-dass kann er nicht aktzeptieren, abgelehnt zu werden, seine Angst vor dem Verlassenwerden hat ihn dazu gebracht, dass er es heraufbeschwört, es ist ein Kreislauf aus Angst, Schuld, Scham und am Ende Mitleid, doch geht es auf die Kosten Anderer und da ist der Punkt: es ist ihnen gleichgültig, was andere empfinden, dass sie Angst haben und sogar an Selbstmord denken, nur um das zu beenden..Sie kennen nur die eigenen Bedürfnisse und die müssen gestillt werden, egal wie..Ich rate Dir, fang an Dich zu lieben, ich kann es im Moment selbst nicht, aber ich weiß, dass ist richtig und vielleicht der einzige Weg, dass in Zukunft kein Mann mehr so eine Macht über Dich haben kann..Alles Gute


Ich erlebe es es auch noch
hallo, es wäre schön wenn ich dich näher kennenlernen dürfte...ich hab das ganze spiel jetzt 6 jahre durch und bin in so eine art co-abhängigkeit gerutscht..es ist die hölle, aus der ich allen nicht mehr rauskomme...dem zu entfliehen. er bestimmt psychisch emotional mein leben...ich bin nur noch ein schatten meiner selbst...diese beziehung bestanden hauptsächlich aus erniedrigungen, verbalen ausrastern...ja auch körperliche gewalt..wenn er abgelehnt wurde...es folgten wieder reue...leere versprechungen, erspressungen (ich bring mich um) ausgedachte geschichten...z.b. jemand in seiner familie hätte krebs...vielleicht auch er..nur damit ich zurückkomme....wenn man hinter dieser fassade der männer schaut...sind das männer voller komplexe, die irgendwo ein extremes frauenproblem haben. meistens haben solche männer ( wie meiner) ein extremes kaputtes verhältnis zu seiner mutter...( was unter anderem seine kindheit und auch sein späteres leben extrem beeiflusst hat.) er selbst kann sich nicht an ihr rächen...dazu werden frauen benutzt...das ist ihre rache....es ist traurig aber wahr..wie schon gesagt, solche männer sind nicht in der lage wahre aufrichtige gefühle aufzubauen...lg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2013 um 15:11

Alles scheisse
ja und sowas ist zum kotzen...weil das leben versaut ist..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 8:26
In Antwort auf heledd_12242313

Ich erlebe es es auch noch
hallo, es wäre schön wenn ich dich näher kennenlernen dürfte...ich hab das ganze spiel jetzt 6 jahre durch und bin in so eine art co-abhängigkeit gerutscht..es ist die hölle, aus der ich allen nicht mehr rauskomme...dem zu entfliehen. er bestimmt psychisch emotional mein leben...ich bin nur noch ein schatten meiner selbst...diese beziehung bestanden hauptsächlich aus erniedrigungen, verbalen ausrastern...ja auch körperliche gewalt..wenn er abgelehnt wurde...es folgten wieder reue...leere versprechungen, erspressungen (ich bring mich um) ausgedachte geschichten...z.b. jemand in seiner familie hätte krebs...vielleicht auch er..nur damit ich zurückkomme....wenn man hinter dieser fassade der männer schaut...sind das männer voller komplexe, die irgendwo ein extremes frauenproblem haben. meistens haben solche männer ( wie meiner) ein extremes kaputtes verhältnis zu seiner mutter...( was unter anderem seine kindheit und auch sein späteres leben extrem beeiflusst hat.) er selbst kann sich nicht an ihr rächen...dazu werden frauen benutzt...das ist ihre rache....es ist traurig aber wahr..wie schon gesagt, solche männer sind nicht in der lage wahre aufrichtige gefühle aufzubauen...lg.

@ Pikdame78
Dein Geschichte klingt danach, als seist du mit einem Narzissten zusammen, einem schwer persönlichkeitsgestörten Menschen.

Googel mal Narzissmus. Narzissten manipulieren ihre Opfer.

Ihm hilft nur eine Therapie und dir dringend eine TRENNUNG!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 20:36
In Antwort auf heledd_12242313

Ich erlebe es es auch noch
hallo, es wäre schön wenn ich dich näher kennenlernen dürfte...ich hab das ganze spiel jetzt 6 jahre durch und bin in so eine art co-abhängigkeit gerutscht..es ist die hölle, aus der ich allen nicht mehr rauskomme...dem zu entfliehen. er bestimmt psychisch emotional mein leben...ich bin nur noch ein schatten meiner selbst...diese beziehung bestanden hauptsächlich aus erniedrigungen, verbalen ausrastern...ja auch körperliche gewalt..wenn er abgelehnt wurde...es folgten wieder reue...leere versprechungen, erspressungen (ich bring mich um) ausgedachte geschichten...z.b. jemand in seiner familie hätte krebs...vielleicht auch er..nur damit ich zurückkomme....wenn man hinter dieser fassade der männer schaut...sind das männer voller komplexe, die irgendwo ein extremes frauenproblem haben. meistens haben solche männer ( wie meiner) ein extremes kaputtes verhältnis zu seiner mutter...( was unter anderem seine kindheit und auch sein späteres leben extrem beeiflusst hat.) er selbst kann sich nicht an ihr rächen...dazu werden frauen benutzt...das ist ihre rache....es ist traurig aber wahr..wie schon gesagt, solche männer sind nicht in der lage wahre aufrichtige gefühle aufzubauen...lg.

Hallo liebe Pikdame
Ich wollte mal nachfragen, wie gerade der Stand der Dinge ist, lässt er dich in ruhe oder macht er weiter Druck?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook