Home / Forum / Liebe & Beziehung / emotionale Distanz

emotionale Distanz

25. Juni um 18:01

Hallo,

ich bin mir nicht mehr sicher, an wen ich mich wenden soll, da es meiner Beziehung gerade sehr schlecht geht. 

Wir sind seit 8 Jahren zusammen. Haben viel zusammen erlebt und es hat sich nach vielen Höhen und Tiefen eine tolle Partnerschaft entwickelt. Zumindest dachte ich so.... .

Nun ja, wir waren seit 2 Jahren in einer Fernbeziehung, da er in einer anderen Stadt studiert. Bis März dieses Jahres war alles gut, dann, nachdem ich ihn besucht habe, habe ich bemerkt, dass etwas nicht stimmt. Habe mich nicht geirrt, denn es hieß plötzlich, dass er keine Energie für uns hat. Dann hat er alles, was wir geplant oder besprochen haben, geändert, sodass es nach ihm läuft. Zum Beispiel 'er geht nach dem Master reisen', obwohl wir gesagt haben, dass wir einen Monat zusammen verbringen. Er hat sich dann auch emotional zurückgezogen und ich dachte es ist alles wegen Stress und schlechter Arbeit, die ihn seit Monaten stark beschäftigt haben. Ich habe ihn anfangs unterstützt und versucht mein bestes zu tun, sodass er sich beruhigen kann. Doch er zog sich immer wieder zurück und sagte, er sei emotional 'leer'. Ich habe diesen emotionalen Mangel nicht ausgehalten. Dennoch bin ich ziemlich impulsiv und handele, bevor ich denke. Nun habe ich bedroht, ihn zu verlassen, da es mich alles kaputt macht.
Er hat sich dann kurz Mühe gegeben, doch ist wieder in sein zerstörerisches Verhalten eingesunken, das sich in negativen Aussagen über uns und fehlender Intimität gezeigt hat. Ich habe dann tatsächlich gesagt, dass es zu Ende ist, alle Fotos gelöscht und ihm gesagt, dass ich Zeit ohne ihn brauche. Ich war doch irgendwie unsicher und wollte mich nach dem ganzen Hin und Her meinerseits entschuldigen. 
Beim Telefongespräch habe ich ihm gesagt, dass ich ihm einen Brief geschrieben habe, er wollte den aber nicht haben, sondern meinte, dass er nicht glaube, dass wie jemals zusammen sein werden und ich soll mir keine Hoffnungen machen. Dabei ist es rausgekommen, dass er inzwischen mit seiner besten Freundin geschlafen hatte, da er 'etwas fühlen wollte'. Ich glaube wohl, dass es einmalig war, da er durch Stress seine Gefühle stark unterdrückt und nicht in der Lage ist, jemandem dann nah zu kommen.
Ich bin danach zusammengebrochen, hatte Panikattacke und habe ihm gesagt, er soll aus meinem Leben verschwinden. Ich habe keinen Zugang auf ihn mehr und er hat alle unsere Chatgruppen verlassen. Dabei hat er mir noch eine Sprachnachricht geschickt, dass ich eine tolle Frau bin, er für uns jetzt zu viel entschieden hat und hofft, dass wir uns nochmal sehen werden. Er will mich offensichtlich nicht verlieren, dennoch, wenn es nach ihm laufen würde, wäre für ihn eine Freundschaft ohne Verantwortung perfekt.
Neulich habe ich von seiner Mutter erfahren, dass er ihr gesagt hat, dass er merkt, was er bei mir verliert, ich toll sei, er mir aber trotzdem kene Hoffnung machen will.

Nun weiß ich nicht, was ich tun soll. Es ist mir klar, dass ich mit meinen impulsiven Reaktionen nicht fair war. Vielleicht habe ich ihn nicht so unterstützt, wie er sich dies wünschen würde. Ich habe es aber eingesehen  und wollte es wieder gut machen. Unsere Beziehung war, wie jede Beziehung, nicht perfekt, wir waren aber ein gutes Team. Es ist mir klar, dass die Entfernung, sein Stress, meine Unfähigkeit, ihn auf Dauer zu unterstützen und die Anwesenheit anderer Frau die Faktoren sind, die uns sehr negativ beeinflusst haben. Doch können sie tatsächlich eine langfristige Beziehung zerstören?! Ich komme mit seiner plötzlicher Entfremdung nicht klar und, dass sie sich innerhalb von 4 Monaten entwickelt hat. Mich verletzt es, dass 8 Jahre gerade verloren gehen. Ich möchte das alles nicht aufgeben, mir fehlt aber die Kraft und ich traue mir nicht, den Kontakt wieder aufzunehmen, da seine Unentschlossenheit und Distanz mich kaputt machen und bremsen.

Ich suche nun nach objektiven Meinungen dazu. Ich kann die ganze Geschichte nicht kurzer fassen, tut mir leid.

Mehr lesen

25. Juni um 18:50

er hat sich bereits entschieden. Du solltest anfangen damit abzuschließen sonst wird es nur mehr weh tun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen