Home / Forum / Liebe & Beziehung / Emotionale Affäre - wie kann ich ihn vergessen?

Emotionale Affäre - wie kann ich ihn vergessen?

7. August 2018 um 10:09

Hallo Leute,

wie schafft ihr es einen Mann zu vergessen in den ihr verliebt seid?

Ich bin verheiratet aber mich hats voll erwischt. Es wäre ein Treffen geplant gewesen aber ich habe 2x abgesagt. jetzt wollte ich aber er will nicht mehr. Sein Herz hängt zuviel dran schreibt er. Es ist nie was passiert - nur viele emails.

Ich möchte mich jetzt auf meine Ehe konzentrieren aber es gelingt mir nicht.
Ich mache die Augen auf und denke an ihn und Abends dasselbe. Sogar beim Sex mit meinem Mann denke ich an ihn.
Es ist schrecklich.

Telnr hab ich gelöscht und bei FB als Freund rausgenommen.

Wie konntet ihr abschließen?

Danke Maria



Mehr lesen

Top 3 Antworten

7. August 2018 um 11:01
In Antwort auf maria78

Hallo Leute,

wie schafft ihr es einen Mann zu vergessen in den ihr verliebt seid?

Ich bin verheiratet aber mich hats voll erwischt. Es wäre ein Treffen geplant gewesen aber ich habe 2x abgesagt. jetzt wollte ich aber er will nicht mehr. Sein Herz hängt zuviel dran schreibt er. Es ist nie was passiert - nur viele emails.

Ich möchte mich jetzt auf meine Ehe konzentrieren aber es gelingt mir nicht.
Ich mache die Augen auf und denke an ihn und Abends dasselbe. Sogar beim Sex mit meinem Mann denke ich an ihn.
Es ist schrecklich.

Telnr hab ich gelöscht und bei FB als Freund rausgenommen.

Wie konntet ihr abschließen?

Danke Maria



 

Das ist wirklich nicht offensiv oder negativ gemeint, aber ich wundere mich insgesamt, wie schnell die Menschen von Liebe reden.

Nie real getroffen, nie gemeinsam etwas erlebt; aber schon schwer verliebt?

Muss man sich nicht einfach vor Augen halten, dass ein Mensch, der im Alltag nicht einen Tag mit einem zusammen funktionieren musste, den aktuellen Partner ohne Probleme bei der Gesamtbetrachtung ausstechen wird? Das macht ja wohl gerade den Reiz am Neuen aus. Wenn deine Ehe dir nicht ausreicht und alle Optionen bereits gezogen sind, wäre eine Trennung sicher sinnvoll. Kommt das nicht in Betracht, fährst du mit Affären vermutlich auch nicht gut, da du ja scheinbar nicht zu den Menschen gehörst, die Sex und Verstand trennen können... Was ganz sicher auch kein Vorwurf darstellt.

Zur eigentlichen Frage zurück: deine vermeintlich große Liebe hat außer gemeinsamen Luftschlössern mit dir im Leben noch rein gar nichts erreicht. Die erste Hürde, die er nun zu überwinden hätte, lässt ihn bereits aussteigen. Was hättest du von diesem Mann wohl zu erwarten gehabt? Er kämpft nicht, kommt mit einer Alibi Begründung dafür um die Ecke und kneift vor der Realität. Wenn dir das nicht bereits reicht, um das Nachtrauern einzustellen, dann weiß ich auch nicht.

Zudem solltest du dein persönliches Glück nicht von einem kaum bekannten Menschen abhängig machen. Werde alleine glücklich und suche dir dann den passenden Partner. Und nicht einen Erlöser, der dich aus dem Unglück rettet. Das geht immer in die Hose, da keiner dieser Erwartungshaltung wirklich gerecht wird und ein Partner dazu auch nicht da sein sollte. Ergänzen ja, vervollständigen... Aber nicht von Grund an aufbauen!

8 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 11:07
In Antwort auf muesan

Ist das so klar?
man kann sich auch in jemand verlieben, der vergeben ist.
Da machen Gefühle doch keinen Halt davor?

Doch, das ist so klar und gerade in dem beschriebenen Fall, wenn recht zügig Intimbilder gefordert werden. Die nachfolgende Entschuldigung war doch nur eine Reaktion auf eine Reaktion und keine ehrliche Regung.

6 LikesGefällt mir

8. August 2018 um 13:59
In Antwort auf sonne00707

Ich kann es gut nachvollziehen. Bin in einer langen Beziehung und plötzlich hat mich im Internet ein mega heiße er Typ angeschrieben. Es war der Hammer mit ihm, alles nur virtuell. Ich habe mich aber in in verliebt und er sich auch in. Mich. Leider hat er ein kind und ist verheiratet. Nun versucht er, seine Ehe zu retten. Ich hoffe die scheitern. 
Ich kann nur sagen, die Zeit heilt alle Wunden. Aber auch ich schlafe mit ihm. Ein und wache mit ihm auf. 

Ganz plötzlich aus dem Nichts online vom Traumprinzen angegraben worden...

Der will dann aber doch seine Ehe retten und hat ein Kind; du hoffst auf deren Scheitern und dein Plan dazu: die Zeit wird es richten?

Na dann viel Glück. Ratschläge für diese wilde Ansammlung von Worten zu finden, sprengt meinen Horizont.

5 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 10:27
In Antwort auf maria78

Hallo Leute,

wie schafft ihr es einen Mann zu vergessen in den ihr verliebt seid?

Ich bin verheiratet aber mich hats voll erwischt. Es wäre ein Treffen geplant gewesen aber ich habe 2x abgesagt. jetzt wollte ich aber er will nicht mehr. Sein Herz hängt zuviel dran schreibt er. Es ist nie was passiert - nur viele emails.

Ich möchte mich jetzt auf meine Ehe konzentrieren aber es gelingt mir nicht.
Ich mache die Augen auf und denke an ihn und Abends dasselbe. Sogar beim Sex mit meinem Mann denke ich an ihn.
Es ist schrecklich.

Telnr hab ich gelöscht und bei FB als Freund rausgenommen.

Wie konntet ihr abschließen?

Danke Maria



 

Ich weiß es leider nicht.
Mir geht es ähnlich wie dir, nur hänge ich schon viel tiefer drin.

1 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 10:30

Die Zeit wird Dir helfen.

Wenn Du so anfällig warst, gibt es bestimmt Defizite in Deiner Ehe.
Versuche das zu verbessern.

1 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 10:39
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Die Zeit wird Dir helfen.

Wenn Du so anfällig warst, gibt es bestimmt Defizite in Deiner Ehe.
Versuche das zu verbessern.

Sowas ist immer leichter gesagt.
Vielleicht arbeitet sie ja schon an den Defiziten und es hat nichts gebracht?

2 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 10:44

Es ist schwierig.

Emotionen gehen aber vorbei, keine Frage. Du hast diese aber so genährt, so gepusht, dass es halt länger geht. Was war, bleibt. Was sein wird, gestaltest Du... Die Zeit heilt alle Wunden. Gras drüber wachsen lassen, Emotionen nicht mehr nähren. Aber Du hast eben irgendein Defizit, das er aufgefangen hat und das Defizit bleibt vorhanden. Ergo füllt es sich mit Vorstellungen mit "ihm". Das Defizit ist das eigentliche Thema. Was erfüllte er für Dich?

Früher war ich auch mal in so einer Situation. Die Zeit... liess vergessen. Das Erlebte blieb unvergessen.

3 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 10:48
In Antwort auf bueroloewe72

Es ist schwierig.

Emotionen gehen aber vorbei, keine Frage. Du hast diese aber so genährt, so gepusht, dass es halt länger geht. Was war, bleibt. Was sein wird, gestaltest Du... Die Zeit heilt alle Wunden. Gras drüber wachsen lassen, Emotionen nicht mehr nähren. Aber Du hast eben irgendein Defizit, das er aufgefangen hat und das Defizit bleibt vorhanden. Ergo füllt es sich mit Vorstellungen mit "ihm". Das Defizit ist das eigentliche Thema. Was erfüllte er für Dich?

Früher war ich auch mal in so einer Situation. Die Zeit... liess vergessen. Das Erlebte blieb unvergessen.

danke für eure antworten.

er ist soooo anders als mein man. total erotisch - einfach faszinierend.
ein Traum!!!! was mich aber total abgeschreckt hat , dass er gleich mal intimfotos von mir wollte. er hat sich zwar entschuldigt - aber ich denke er wollte mich fürs Bett.
 

1 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 10:54

Tja, eben... diese spezielle Anziehung... aber wenn klar war, wie die Verhältnisse waren (Du vergeben), wollte er klarerweise nur eines...

2 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 10:59
In Antwort auf bueroloewe72

Tja, eben... diese spezielle Anziehung... aber wenn klar war, wie die Verhältnisse waren (Du vergeben), wollte er klarerweise nur eines...

Ist das so klar?
man kann sich auch in jemand verlieben, der vergeben ist.
Da machen Gefühle doch keinen Halt davor?

2 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 11:01
In Antwort auf maria78

Hallo Leute,

wie schafft ihr es einen Mann zu vergessen in den ihr verliebt seid?

Ich bin verheiratet aber mich hats voll erwischt. Es wäre ein Treffen geplant gewesen aber ich habe 2x abgesagt. jetzt wollte ich aber er will nicht mehr. Sein Herz hängt zuviel dran schreibt er. Es ist nie was passiert - nur viele emails.

Ich möchte mich jetzt auf meine Ehe konzentrieren aber es gelingt mir nicht.
Ich mache die Augen auf und denke an ihn und Abends dasselbe. Sogar beim Sex mit meinem Mann denke ich an ihn.
Es ist schrecklich.

Telnr hab ich gelöscht und bei FB als Freund rausgenommen.

Wie konntet ihr abschließen?

Danke Maria



 

Das ist wirklich nicht offensiv oder negativ gemeint, aber ich wundere mich insgesamt, wie schnell die Menschen von Liebe reden.

Nie real getroffen, nie gemeinsam etwas erlebt; aber schon schwer verliebt?

Muss man sich nicht einfach vor Augen halten, dass ein Mensch, der im Alltag nicht einen Tag mit einem zusammen funktionieren musste, den aktuellen Partner ohne Probleme bei der Gesamtbetrachtung ausstechen wird? Das macht ja wohl gerade den Reiz am Neuen aus. Wenn deine Ehe dir nicht ausreicht und alle Optionen bereits gezogen sind, wäre eine Trennung sicher sinnvoll. Kommt das nicht in Betracht, fährst du mit Affären vermutlich auch nicht gut, da du ja scheinbar nicht zu den Menschen gehörst, die Sex und Verstand trennen können... Was ganz sicher auch kein Vorwurf darstellt.

Zur eigentlichen Frage zurück: deine vermeintlich große Liebe hat außer gemeinsamen Luftschlössern mit dir im Leben noch rein gar nichts erreicht. Die erste Hürde, die er nun zu überwinden hätte, lässt ihn bereits aussteigen. Was hättest du von diesem Mann wohl zu erwarten gehabt? Er kämpft nicht, kommt mit einer Alibi Begründung dafür um die Ecke und kneift vor der Realität. Wenn dir das nicht bereits reicht, um das Nachtrauern einzustellen, dann weiß ich auch nicht.

Zudem solltest du dein persönliches Glück nicht von einem kaum bekannten Menschen abhängig machen. Werde alleine glücklich und suche dir dann den passenden Partner. Und nicht einen Erlöser, der dich aus dem Unglück rettet. Das geht immer in die Hose, da keiner dieser Erwartungshaltung wirklich gerecht wird und ein Partner dazu auch nicht da sein sollte. Ergänzen ja, vervollständigen... Aber nicht von Grund an aufbauen!

8 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 11:07
In Antwort auf muesan

Ist das so klar?
man kann sich auch in jemand verlieben, der vergeben ist.
Da machen Gefühle doch keinen Halt davor?

Doch, das ist so klar und gerade in dem beschriebenen Fall, wenn recht zügig Intimbilder gefordert werden. Die nachfolgende Entschuldigung war doch nur eine Reaktion auf eine Reaktion und keine ehrliche Regung.

6 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 11:09
In Antwort auf tobe

Das ist wirklich nicht offensiv oder negativ gemeint, aber ich wundere mich insgesamt, wie schnell die Menschen von Liebe reden.

Nie real getroffen, nie gemeinsam etwas erlebt; aber schon schwer verliebt?

Muss man sich nicht einfach vor Augen halten, dass ein Mensch, der im Alltag nicht einen Tag mit einem zusammen funktionieren musste, den aktuellen Partner ohne Probleme bei der Gesamtbetrachtung ausstechen wird? Das macht ja wohl gerade den Reiz am Neuen aus. Wenn deine Ehe dir nicht ausreicht und alle Optionen bereits gezogen sind, wäre eine Trennung sicher sinnvoll. Kommt das nicht in Betracht, fährst du mit Affären vermutlich auch nicht gut, da du ja scheinbar nicht zu den Menschen gehörst, die Sex und Verstand trennen können... Was ganz sicher auch kein Vorwurf darstellt.

Zur eigentlichen Frage zurück: deine vermeintlich große Liebe hat außer gemeinsamen Luftschlössern mit dir im Leben noch rein gar nichts erreicht. Die erste Hürde, die er nun zu überwinden hätte, lässt ihn bereits aussteigen. Was hättest du von diesem Mann wohl zu erwarten gehabt? Er kämpft nicht, kommt mit einer Alibi Begründung dafür um die Ecke und kneift vor der Realität. Wenn dir das nicht bereits reicht, um das Nachtrauern einzustellen, dann weiß ich auch nicht.

Zudem solltest du dein persönliches Glück nicht von einem kaum bekannten Menschen abhängig machen. Werde alleine glücklich und suche dir dann den passenden Partner. Und nicht einen Erlöser, der dich aus dem Unglück rettet. Das geht immer in die Hose, da keiner dieser Erwartungshaltung wirklich gerecht wird und ein Partner dazu auch nicht da sein sollte. Ergänzen ja, vervollständigen... Aber nicht von Grund an aufbauen!

Ich bin nicht diejenige, die den Thread eröffnet hat.
Bei mir sieht es etwas anders an.
Ich kenne den Mann wegen dem es mir schlecht ehr nämlich schon ewas länger.
Wobei ich dir recht geben muss:
Mit dem Neuen hat man noch nichts erlebt und der Alltag ist draußen.
Aber vielleicht wurde in der bestehenden Beziehung schon Zuviel kaputt gemacht, wodurch auch immer?

1 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 11:11
In Antwort auf tobe

Doch, das ist so klar und gerade in dem beschriebenen Fall, wenn recht zügig Intimbilder gefordert werden. Die nachfolgende Entschuldigung war doch nur eine Reaktion auf eine Reaktion und keine ehrliche Regung.

Ok, was die Bilder angeht, gebe ich dir recht.
Mich hat nur die Begründung gestört, er will nur Sex WEIL er weiß, dass sie vergeben ist.
So kam es zumindest bei mir an.

Gefällt mir

7. August 2018 um 11:16
In Antwort auf muesan

Ich bin nicht diejenige, die den Thread eröffnet hat.
Bei mir sieht es etwas anders an.
Ich kenne den Mann wegen dem es mir schlecht ehr nämlich schon ewas länger.
Wobei ich dir recht geben muss:
Mit dem Neuen hat man noch nichts erlebt und der Alltag ist draußen.
Aber vielleicht wurde in der bestehenden Beziehung schon Zuviel kaputt gemacht, wodurch auch immer?

Das ist dann ein ganz anderes Thema. Wenn man sich wirklich kennt, die bestehende Beziehung klar als kaputt bezeichnet werden kann... Dann sind die Weichen gestellt, um neu zu beginnen.

Aber einem Phantom nacheifern, der angeblich zu viel Herz an die Sache hängt... Was ein Grund zum aktiven und positiven Handeln... Zum kämpfen wäre und nicht, um die Eier einzukneifen... Das ist dann eher vertane Energie und Tränen sind dafür auch verschwendet.

Gefällt mir

7. August 2018 um 11:24
In Antwort auf muesan

Ist das so klar?
man kann sich auch in jemand verlieben, der vergeben ist.
Da machen Gefühle doch keinen Halt davor?

Auch war und möglich. 

ABER: Frau verliebt sich eher als ein Mann. Das ist glaube ich wirklich im Normalfall so. Biologisch bedingt, scheinbar. Und wenn es dann eben als Ausgangslage klar ist, dass jemand oder beide vergeben sind, ist das ein anderer Reiz, der Reiz des Verbotenen. Und beginnt mal locker und ohne ernsthaften Hintergrund. 

Was sich daraus entwickelt... na ja... auf jeden Fall muss man den Kopf einschalten. Weil die Emotionen da schon ziemlich stark werden können... weil Reiz, Lust und Begierde so stark werden können...

1 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 11:24
In Antwort auf tobe

Das ist dann ein ganz anderes Thema. Wenn man sich wirklich kennt, die bestehende Beziehung klar als kaputt bezeichnet werden kann... Dann sind die Weichen gestellt, um neu zu beginnen.

Aber einem Phantom nacheifern, der angeblich zu viel Herz an die Sache hängt... Was ein Grund zum aktiven und positiven Handeln... Zum kämpfen wäre und nicht, um die Eier einzukneifen... Das ist dann eher vertane Energie und Tränen sind dafür auch verschwendet.

Nur leider macht das Herz nicht immer, was der Verstand weiß 

Gefällt mir

7. August 2018 um 11:25
In Antwort auf bueroloewe72

Auch war und möglich. 

ABER: Frau verliebt sich eher als ein Mann. Das ist glaube ich wirklich im Normalfall so. Biologisch bedingt, scheinbar. Und wenn es dann eben als Ausgangslage klar ist, dass jemand oder beide vergeben sind, ist das ein anderer Reiz, der Reiz des Verbotenen. Und beginnt mal locker und ohne ernsthaften Hintergrund. 

Was sich daraus entwickelt... na ja... auf jeden Fall muss man den Kopf einschalten. Weil die Emotionen da schon ziemlich stark werden können... weil Reiz, Lust und Begierde so stark werden können...

Stimmt!
Ist nur leider auch nicht immer so einfach, den Kopf einzuschalten.

Gefällt mir

7. August 2018 um 11:28
In Antwort auf bueroloewe72

Auch war und möglich. 

ABER: Frau verliebt sich eher als ein Mann. Das ist glaube ich wirklich im Normalfall so. Biologisch bedingt, scheinbar. Und wenn es dann eben als Ausgangslage klar ist, dass jemand oder beide vergeben sind, ist das ein anderer Reiz, der Reiz des Verbotenen. Und beginnt mal locker und ohne ernsthaften Hintergrund. 

Was sich daraus entwickelt... na ja... auf jeden Fall muss man den Kopf einschalten. Weil die Emotionen da schon ziemlich stark werden können... weil Reiz, Lust und Begierde so stark werden können...

Ob das so stimmt, weiß ich nicht. Ich habe in meinem Leben schon mehr Frauen kennengelernt, die belanglos vögeln wollten und das dann mit anderen Männern getan haben, als Männer.

Ich denke, das ist inzwischen bei den nachfolgenden Generationen nicht mehr wirklich zuzuordnen und steckt nicht in den Genen oder den Genitalien.

Das war eher gesellschaftliche Prägung, dass der feine Herr durch die Lande zieht und die treudoofe Ehefrau treu und lieb zu Hause sitzt.

Spätestens wenn beide finanziell unabhängig sind, gibt's da meines Erachtens so etwas in der Praxis nicht. Verlieben können sich Mann und Frau und auch in beiden Lagern gibt's dazu massig Ausnahmen.

4 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 11:30
In Antwort auf muesan

Stimmt!
Ist nur leider auch nicht immer so einfach, den Kopf einzuschalten.

Das brauchst du mir nicht zu sagen.

Es ist immer einfacher, anderen Menschen tolle Ratschläge zu geben, als selbst danach zu leben. Aber dann hilft einem vielleicht wieder ein Mensch, dem man mal helfen konnte und der Kreis schließt sich harmonisch.

1 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 11:47
In Antwort auf muesan

Stimmt!
Ist nur leider auch nicht immer so einfach, den Kopf einzuschalten.

In dem Fall ist der Verstand, der Kopf, die Rettung vor den allzu freudvollen, triebhaften, gierigen Emotionen, die aber eben schon sehr stark sein können, keine Frage. Und Emotionen deuten halt auf unbefriedigte, fehlende Sachen hin. Das als Ursache muss gelöst werden!!

Gefällt mir

7. August 2018 um 11:54
In Antwort auf muesan

Sowas ist immer leichter gesagt.
Vielleicht arbeitet sie ja schon an den Defiziten und es hat nichts gebracht?

Ich habe nicht gesagt, dass es leicht ist.

Und das Wort "BeziehungsARBEIT" heisst auch nicht zufällig so.

2 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 11:56
In Antwort auf bueroloewe72

Es ist schwierig.

Emotionen gehen aber vorbei, keine Frage. Du hast diese aber so genährt, so gepusht, dass es halt länger geht. Was war, bleibt. Was sein wird, gestaltest Du... Die Zeit heilt alle Wunden. Gras drüber wachsen lassen, Emotionen nicht mehr nähren. Aber Du hast eben irgendein Defizit, das er aufgefangen hat und das Defizit bleibt vorhanden. Ergo füllt es sich mit Vorstellungen mit "ihm". Das Defizit ist das eigentliche Thema. Was erfüllte er für Dich?

Früher war ich auch mal in so einer Situation. Die Zeit... liess vergessen. Das Erlebte blieb unvergessen.

Also das alte Spiel?

Deine Ehe ist langweilig, aber der sichere Hafen und der Neue steht für Abenteuer und Erotik.

Trifft das die Sache?
Beides gleichzeitig kann man selten haben.

3 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 12:40

Der Reiz des neuen ist das eine, diesem bin ich selber nicht abgeneigt.. Aber wenn das Zusammenleben mit dem Ehepartner gut funktioniert, würde ich diese bestehende Partnerschaft, in der man, hoffentlich, gerne lebt nicht als defizitär bezeichnen, nur weil man sich fremdverliebt. Das ist ein Dogma das in unserer Gesellschaft Bestand hat. Es ist NICHT natürlich. Es ist durchaus möglich mehr als einen Menschen zu lieben, nur wenn man sich neu verknallt heisst es eben nicht das man den bisherigen Partner nicht mehr mag. Man muß sich mal hinsetzen, in sich reinfühlen ...
Wnn es aber insgesamt schon schwierieg ist und man nicht mehr gerne in der Partnerschaft lebt, dann sollte man natürlich überlegen :
1. Arbeite ich daran es zu ändern?
2. Will ich mich auf die Situation einlassen und genau so leben
3. Verlasse ich die Partnerschaft, weil es sich nicht lohnt da Energie reinzustecken...

Ich hatte mich für 1 entschieden und gehe nun einen gänzlich anderen Weg

1 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 12:51
In Antwort auf marro69

Der Reiz des neuen ist das eine, diesem bin ich selber nicht abgeneigt.. Aber wenn das Zusammenleben mit dem Ehepartner gut funktioniert, würde ich diese bestehende Partnerschaft, in der man, hoffentlich, gerne lebt nicht als defizitär bezeichnen, nur weil man sich fremdverliebt. Das ist ein Dogma das in unserer Gesellschaft Bestand hat. Es ist NICHT natürlich. Es ist durchaus möglich mehr als einen Menschen zu lieben, nur wenn man sich neu verknallt heisst es eben nicht das man den bisherigen Partner nicht mehr mag. Man muß sich mal hinsetzen, in sich reinfühlen ...
Wnn es aber insgesamt schon schwierieg ist und man nicht mehr gerne in der Partnerschaft lebt, dann sollte man natürlich überlegen :
1. Arbeite ich daran es zu ändern?
2. Will ich mich auf die Situation einlassen und genau so leben
3. Verlasse ich die Partnerschaft, weil es sich nicht lohnt da Energie reinzustecken...

Ich hatte mich für 1 entschieden und gehe nun einen gänzlich anderen Weg

Klar kann man mehr als einen Menschen lieben, aber selbst wenn die TE sich damit anfreundet, möchte ich doch sehr bezweifeln, dass dann auch die beiden anderen Beteiligten das ganze Spiel mittragen.

1 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 12:57
In Antwort auf marro69

Der Reiz des neuen ist das eine, diesem bin ich selber nicht abgeneigt.. Aber wenn das Zusammenleben mit dem Ehepartner gut funktioniert, würde ich diese bestehende Partnerschaft, in der man, hoffentlich, gerne lebt nicht als defizitär bezeichnen, nur weil man sich fremdverliebt. Das ist ein Dogma das in unserer Gesellschaft Bestand hat. Es ist NICHT natürlich. Es ist durchaus möglich mehr als einen Menschen zu lieben, nur wenn man sich neu verknallt heisst es eben nicht das man den bisherigen Partner nicht mehr mag. Man muß sich mal hinsetzen, in sich reinfühlen ...
Wnn es aber insgesamt schon schwierieg ist und man nicht mehr gerne in der Partnerschaft lebt, dann sollte man natürlich überlegen :
1. Arbeite ich daran es zu ändern?
2. Will ich mich auf die Situation einlassen und genau so leben
3. Verlasse ich die Partnerschaft, weil es sich nicht lohnt da Energie reinzustecken...

Ich hatte mich für 1 entschieden und gehe nun einen gänzlich anderen Weg

Welchen Weg gehst du?
Ich denke zum ersten Mal in meinem Leben, ja es geht. Man kann zwei Menschen lieben.

Ich habe ein Kind, allein deshalb würde ich nicht gehen.
Und ja, ich mag meinen Mann sehr.
Aber ich fühle mich auch gefangen in meinem Leben, meiner Ehe.
Ich hätte nie gedacht, dass mir sowas passieren könnte.
Aber das Leben kann man nicht planen

1 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 13:05

" Es ist durchaus möglich mehr als einen Menschen zu lieben"

Eine der großen Chimären, die sich wunderbar anhören und in der Realität nie funktionieren.

Emotionalität ist eine begrenzte Ressource, was ich dem einen gebe fehlt bei dem anderen.

Daher funktioniert auch Polyamorie so gut wie nie in der Realität, weil eben immer doch Konkurrenzsituationen entstehen.

Ich habe mal gelernt, alles vor dem Wort "aber" ist Mist.

"Ich liebe meinen Mann, aber........"

Die TE ist eben ein bißchen verknallt, und es wird sich beruhigen, wenn die Hormone wieder runterfahren.


 

2 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 13:34

Es ist schön, wie geurteilt wird, ohne dass man wirklich bescheid weiß.
Ich hätte mir das nie vorstellen können, bis es eben passiert ist.
Und nochmal, ich bin nicht die TE, aber in ähnlicher Situation.
Nur ist es bei mir etwas anders, weil schon viel tiefer drin.
Und ja, man kann Gefühle für zwei Männer haben.
Du kannst doch auch mehrere Kinder haben und liebst alle gleich.

Das ist schwer vorstellbar.
Aber rational gedacht, wie normal hört es sich an, sein Leben lang nur noch mit einer Person zusammen zu sein?
Was wenn sich die Bedürfnisse ändern, man den Partner noch liebt und trotzdem was anderes vermisst?

1 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 13:45

Woher willst du wissen, dass das nicht schon gemacht wurde?
Vielleicht kann oder will der Partner dies aber nicht?

Gefällt mir

7. August 2018 um 13:46
In Antwort auf muesan

Es ist schön, wie geurteilt wird, ohne dass man wirklich bescheid weiß.
Ich hätte mir das nie vorstellen können, bis es eben passiert ist.
Und nochmal, ich bin nicht die TE, aber in ähnlicher Situation.
Nur ist es bei mir etwas anders, weil schon viel tiefer drin.
Und ja, man kann Gefühle für zwei Männer haben.
Du kannst doch auch mehrere Kinder haben und liebst alle gleich.

Das ist schwer vorstellbar.
Aber rational gedacht, wie normal hört es sich an, sein Leben lang nur noch mit einer Person zusammen zu sein?
Was wenn sich die Bedürfnisse ändern, man den Partner noch liebt und trotzdem was anderes vermisst?

Du hast nicht unrecht und auch wenn es nicht mein persönliches Lebenskonzept darstellt, so mag es Konstellationen geben, in denen mehr als zwei Menschen miteinander glücklich werden.

Aber Hand aufs Herz, glücklich bist du in deiner Situation doch selbst nicht und ob das daher so geeignet ist als Beispiel für Polyamorie... Da hab ich doch meine Zweifel!

Wenn überhaupt, dann kann das nur funktionieren, wenn alle Beteiligten vollinhaltlich voneinander und dem Konzept wissen und damit einverstanden sind. Denn sonst ist das vermeintliche Vertrauen eine Lüge und der scheinbar ungezwungene Lebenswandel in Wahrheit auch nur belangloser Rotz, der einfach nie lange genug andauert, um ernsthaft Probleme zu verursachen. 

Gefällt mir

7. August 2018 um 14:00
In Antwort auf tobe

Du hast nicht unrecht und auch wenn es nicht mein persönliches Lebenskonzept darstellt, so mag es Konstellationen geben, in denen mehr als zwei Menschen miteinander glücklich werden.

Aber Hand aufs Herz, glücklich bist du in deiner Situation doch selbst nicht und ob das daher so geeignet ist als Beispiel für Polyamorie... Da hab ich doch meine Zweifel!

Wenn überhaupt, dann kann das nur funktionieren, wenn alle Beteiligten vollinhaltlich voneinander und dem Konzept wissen und damit einverstanden sind. Denn sonst ist das vermeintliche Vertrauen eine Lüge und der scheinbar ungezwungene Lebenswandel in Wahrheit auch nur belangloser Rotz, der einfach nie lange genug andauert, um ernsthaft Probleme zu verursachen. 

Da muss ich dir recht geben.
Ich sag ja auch gar nicht, dass ich das so leben kann oder will.
Ich muss mir nur über soviel klar werden.
Und manchmal passieren Dinge, von denen man vorher selbst dachte, dass es nie sein kann.
Im Moment ist keiner richtig glücklich.
Ich wohl am wenigsten...

Gefällt mir

7. August 2018 um 14:14
In Antwort auf muesan

Es ist schön, wie geurteilt wird, ohne dass man wirklich bescheid weiß.
Ich hätte mir das nie vorstellen können, bis es eben passiert ist.
Und nochmal, ich bin nicht die TE, aber in ähnlicher Situation.
Nur ist es bei mir etwas anders, weil schon viel tiefer drin.
Und ja, man kann Gefühle für zwei Männer haben.
Du kannst doch auch mehrere Kinder haben und liebst alle gleich.

Das ist schwer vorstellbar.
Aber rational gedacht, wie normal hört es sich an, sein Leben lang nur noch mit einer Person zusammen zu sein?
Was wenn sich die Bedürfnisse ändern, man den Partner noch liebt und trotzdem was anderes vermisst?

@muesan.

Ich finde es etwas anstrengend, dass Du hier die Fragen für die TE beantworten willst.
Magst Du nicht einen eigenen Strang aufmachen?

3 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 14:18
In Antwort auf muesan

Da muss ich dir recht geben.
Ich sag ja auch gar nicht, dass ich das so leben kann oder will.
Ich muss mir nur über soviel klar werden.
Und manchmal passieren Dinge, von denen man vorher selbst dachte, dass es nie sein kann.
Im Moment ist keiner richtig glücklich.
Ich wohl am wenigsten...

vielen dank für eure beitrage. der ein oder andere hat mir echt geholfen DANKE.

bei mir wars anfangs so, ich wollte nur eine Affäre mit ihm aber dann hab ich mich doch verguckt weil  er so süss ist. er hat immer von neuanfang und liebe gesprochen.

wenn er mit mir wirklich nur ins bett wollte, warum will er sich dann nimma treffen? er schreibt sein herz würde schmerzen wenn ich zur familie danach gehe und er braucht zeit. und lauter weinende smileys. er
könnte ja schreiben.... er hat keine Bock mehr.

Gefällt mir

7. August 2018 um 14:28
In Antwort auf maria78

vielen dank für eure beitrage. der ein oder andere hat mir echt geholfen DANKE.

bei mir wars anfangs so, ich wollte nur eine Affäre mit ihm aber dann hab ich mich doch verguckt weil  er so süss ist. er hat immer von neuanfang und liebe gesprochen.

wenn er mit mir wirklich nur ins bett wollte, warum will er sich dann nimma treffen? er schreibt sein herz würde schmerzen wenn ich zur familie danach gehe und er braucht zeit. und lauter weinende smileys. er
könnte ja schreiben.... er hat keine Bock mehr.

Ach so, ich dachte, ihr hättet euch noch gar nicht getroffen?

Gefällt mir

7. August 2018 um 14:41
In Antwort auf muesan

Ach so, ich dachte, ihr hättet euch noch gar nicht getroffen?

wir haben uns im urlaub kennen gelernt.
danach haben wir nur geschrieben- es war nie was zwischen uns.

Gefällt mir

7. August 2018 um 14:54
In Antwort auf maria78

wir haben uns im urlaub kennen gelernt.
danach haben wir nur geschrieben- es war nie was zwischen uns.

Das verändert die Situation doch ein klein wenig.

Wenn ihr bereits Zeit gemeinsam verbracht habt, mag es wirklich so sein, dass er Gefühle für dich hat und einfach das Vertrauen in dich fehlt, dass du dich wirklich trennen willst oder kannst. Von Liebe spreche ich persönlich in diesem Stadium dennoch nicht, aber das ist eine persönliche Ansicht.

Dann wäre es eben eher ein Schutzmechanismus von ihm, sich aus der Nummer herauszunehmen.

Aber vom Ergebnis her... Was ändert sich daran? Wenn du nicht bereit bist, den Schritt mit aller Konsequenz zu gehen... Dann lass los und quäle dich und ihn nicht mit Fragen, die ergebnislos versanden und nur Traurigkeit hervorrufen.

Gefällt mir

7. August 2018 um 15:11
In Antwort auf muesan

Es ist schön, wie geurteilt wird, ohne dass man wirklich bescheid weiß.
Ich hätte mir das nie vorstellen können, bis es eben passiert ist.
Und nochmal, ich bin nicht die TE, aber in ähnlicher Situation.
Nur ist es bei mir etwas anders, weil schon viel tiefer drin.
Und ja, man kann Gefühle für zwei Männer haben.
Du kannst doch auch mehrere Kinder haben und liebst alle gleich.

Das ist schwer vorstellbar.
Aber rational gedacht, wie normal hört es sich an, sein Leben lang nur noch mit einer Person zusammen zu sein?
Was wenn sich die Bedürfnisse ändern, man den Partner noch liebt und trotzdem was anderes vermisst?

Dein Vergleich der Liebe zu zwei Männern mit der Liebe zu zwei Kindern hinkt gewaltig. Oder hintergehst du eines der beiden Kinder beständig und lügst es geplant an? Verheimlicht du einen der beiden die Existenz des anderen? Polyamorie ist völlig ok, wenn alle Beteiligten informiert und einverstanden sind. Aber lass mich raten: bei dir weiß nur die Affäre vom Partner aber nicht der Partner von der Affäre? Bisschen schäbig, oder?

4 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 15:13
In Antwort auf maria78

vielen dank für eure beitrage. der ein oder andere hat mir echt geholfen DANKE.

bei mir wars anfangs so, ich wollte nur eine Affäre mit ihm aber dann hab ich mich doch verguckt weil  er so süss ist. er hat immer von neuanfang und liebe gesprochen.

wenn er mit mir wirklich nur ins bett wollte, warum will er sich dann nimma treffen? er schreibt sein herz würde schmerzen wenn ich zur familie danach gehe und er braucht zeit. und lauter weinende smileys. er
könnte ja schreiben.... er hat keine Bock mehr.

"er schreibt sein herz würde schmerzen wenn ich zur familie danach gehe und er braucht zeit. und lauter weinende smileys."

Was für ein Gesülze, da stehen einem ja die Nackenhaare hoch...
Gruselig.

Also:
Was fehlt Dir in Deiner Beziehung?
 

1 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 15:16

ich weiß nicht was mir fehlt. ich habe alles. mein mann liebt mich.
nach 10 jahren ist halt viel alltag.

Gefällt mir

7. August 2018 um 15:18
In Antwort auf tobe

Das verändert die Situation doch ein klein wenig.

Wenn ihr bereits Zeit gemeinsam verbracht habt, mag es wirklich so sein, dass er Gefühle für dich hat und einfach das Vertrauen in dich fehlt, dass du dich wirklich trennen willst oder kannst. Von Liebe spreche ich persönlich in diesem Stadium dennoch nicht, aber das ist eine persönliche Ansicht.

Dann wäre es eben eher ein Schutzmechanismus von ihm, sich aus der Nummer herauszunehmen.

Aber vom Ergebnis her... Was ändert sich daran? Wenn du nicht bereit bist, den Schritt mit aller Konsequenz zu gehen... Dann lass los und quäle dich und ihn nicht mit Fragen, die ergebnislos versanden und nur Traurigkeit hervorrufen.

ich hab ihm ja neben meinem mann im urlaub kennen gelernt. es war unser kellner im hotel. es hat dort einfach gefunkt.

Gefällt mir

7. August 2018 um 15:19
In Antwort auf maria78

ich hab ihm ja neben meinem mann im urlaub kennen gelernt. es war unser kellner im hotel. es hat dort einfach gefunkt.

Am besten noch ein feuriger italienischer Hengst?

2 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 15:20
In Antwort auf maria78

ich weiß nicht was mir fehlt. ich habe alles. mein mann liebt mich.
nach 10 jahren ist halt viel alltag.

Nach 10 Jahren hat man eben Alltag.
Das könnt ihr aber zusammen ändern.

Nur frische Schmetterlinge kann Dir Dein Mann nicht geben.
Und die wären bei dem anderen auch bald weg, Und dann? Auf zum nächsten?

Gefällt mir

7. August 2018 um 15:29
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Nach 10 Jahren hat man eben Alltag.
Das könnt ihr aber zusammen ändern.

Nur frische Schmetterlinge kann Dir Dein Mann nicht geben.
Und die wären bei dem anderen auch bald weg, Und dann? Auf zum nächsten?

natürlich nicht auf zum nächsten.
ich habe 10 jahre nicht auf andere männer reagiert. ich kanns mir selber nicht erklären.

Gefällt mir

7. August 2018 um 15:43
In Antwort auf maria78

natürlich nicht auf zum nächsten.
ich habe 10 jahre nicht auf andere männer reagiert. ich kanns mir selber nicht erklären.

Sag mal, wie konnte das denn überhaupt passieren, wenn Dein Mann dabei ist?

Nimm das als Hinweis, dass Du eben nicht alles hast.
Ich tippe mal auf den Klassiker, nämlich Aufmerksamkeit und Begehren.
Und  jetzt mal Hand aufs Herz, wenn Du das vermisst:
Wann hast Du das, was Dir fehlt, das letzte mal Deinem Mann gezeigt?

4 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 16:02

beim Lesen hab ich zeimlich große Augen bekommen... das liest sich wirklich ziemlich kitschig und vor allem naiv. ich möchte das keineswegs als Angriff auf dich weisen, aber ich verstehs nich.
wenn du zehn Jahre mit deinem Partner zusammen bist und nun gemerkt hast, dass du einen anderen Mann anziehend findest - naja, ich denke, du solltest erstmal nach der Ursache suchen. vermutlich erledigt sich dann der "Interessante" schon von selbst... natürlich is was Neues immer was Aufregendes, Interessantes und Attraktiveres. dass du dich darauf konzentrierst und davon schwärmst, wohlmöglich noch Schmetterlinge im Bauch hast, ist logisch. stärkt und sichert ja auch das eigene Ego und Selbstwertgefühl einer Frau. und wir Frauen brauchen davon am besten drei mal so viel als Männer. das ist einfach der Lauf der heutigen Zeit...

du willst ihn wirklich vergessen? dann mach dir klar, warum du deinen Partner deinen Partner nennst. und wenn der Alltag spannender sein soll, muss einer die Initiative ergreifen. da du dabei bist, dich Hals über Kopf in einen anderen Mann zu verlieben, solltest du ganz schnell "hier" schreien und die Initiative bei deinem Partner ergreifen!

Gefällt mir

7. August 2018 um 16:32
In Antwort auf maria78

ich weiß nicht was mir fehlt. ich habe alles. mein mann liebt mich.
nach 10 jahren ist halt viel alltag.

und was unternimmst du, um den Alltag wieder attraktiv zu gestalten? Sich im Urlaub in den Kellner zu verlieben ist wohl eher die (Re)Aktion eines Teenies und mit Verlaub lächerlich für eine erwachsenene Frau.

3 LikesGefällt mir

7. August 2018 um 17:01
In Antwort auf maria78

ich weiß nicht was mir fehlt. ich habe alles. mein mann liebt mich.
nach 10 jahren ist halt viel alltag.

Wenn dir nichts fehlt und dein Mann dich liebt...Bleibt nur die Frage, ob du ihn auch liebst. Wenn ja, ist die Marschrichtung klar und wenn nein, ist die erste Aussage bereits eine Lebenslüge...Denn dann fehlt eben doch was!

Ja, das Verhalten hat was von Teenagern, aber ich formuliere das nicht als Vorwurf.

Wenn einem nach 10 Jahren vielleicht erstmals bewusst eine solche Chance geboten wird, dann ist das eben wie im Teenie Alter und gerade das macht es ja so spannend. Da darf man sich freuen, das Kribbeln mitnehmen. Aber bevor man sich in das Abenteur stürzt, sollte man eben genau abwägen, was der Teenager dann meist nicht macht!

Es hat doch Gründe, wieso du die ersten zwei Treffen nicht wahrgenommen hast. Waren die Gründe gut genug, auch künftig darauf zu verzichten?

Denkst du wirklich, eine Saisonkraft aus der Gastronomie wird dir eine Zukunft bieten, die dich zufrieden stellt? Süß sein und Luft und Liebe... Sind kein stabiles Fundament und der Alltag holt auch euch ein. Gerade wenn dir aktuell angeblich gar nichts fehlt. Wie soll das die neue Flamme überbieten?

Wie dein Mann drauf ist, weiß ich nicht. Aber selbstverständlich lässt sich auch eine mehrjährige Beziehung wieder spannend gestalten. Vielleicht ist dieser Vorfall die Initialzündung dafür. Ihm klar machen, dass man erstmals nach 10 Jahren Ehe drauf und dran war, alles zu überdenken, nur weil das Kribbeln fehlt. An gemeinsamen Lösungen feilen... Einen festen Tag pro Monat, Quartal... Wie auch immer, der nur euch gehört. Ne Affäre mit dem eigenen Partner, Wäsche, ein billiges Prepaidhandy, über das man seinem Partner Dinge mitteilt, die man als Treue Ehefrau nie mitteilen würde... Post IT in der Brieftasche mit dem Hinweis, was ihn erwartet, wenn er abends nach Hause kommt... Um Himmels Willen. Da gibt's so viel, so alt kann man gar nicht werden. Und dann die Reaktionen genießen. Ihr habt ja keinen Grund für gegenseitige Vorwürfe und ein gemeinsames Interesse am weiteren Erfolg der Verbindung. Es gibt schlimmere Voraussetzungen.

Es gehören bekanntlich immer zwei zum Erfolg und auch Misserfolg und ich denke, nach 10 vertrauten und liebevollen gemeinsamen Jahren... Sollte man wirklich alle verfügbaren Optionen ziehen. Wenn du für den Kellner abhaust, wird der Weg zurück versperrt sein. Entweder faktisch, oder durch den Vertrauensbruch mittelbar.

Gefällt mir

7. August 2018 um 18:12

Inwiefern sollte das die Ausgangslage der TE beeinflussen? Oder sinnvolle Aussagen zu muesans Einlassungen ermöglichen? Die ja im Übrigen aufgefordert wurde, hier nicht mehr ihren Kram zu posten...

Gefällt mir

7. August 2018 um 19:42
In Antwort auf tobe

Inwiefern sollte das die Ausgangslage der TE beeinflussen? Oder sinnvolle Aussagen zu muesans Einlassungen ermöglichen? Die ja im Übrigen aufgefordert wurde, hier nicht mehr ihren Kram zu posten...

Genau, darum werde ich dazu auch nichts mehr sagen.

Aber um welchen „Landsmann“ es bei wem auch immer geht, ist doch total nebensächlich.
Darum geht es weder bei der TE noch bei mir noch bei sonst jemand!

Gefällt mir

7. August 2018 um 21:05

Auch wenn ich dazu nichts mehr sagen wollte: bei mir ist es ein Mann aus dem gleichen Ort wie ich.
kennen uns von hier seit zwei Jahren.
Also diese Vorurteile greifen leider nicht immer 

Gefällt mir

7. August 2018 um 21:08

Hinterfrage, warum und was der andere in dir für begierden weckt.
Warum schafft er das und dein mann nicht.

Ich wünsche dir Mut und Kraft.

Gefällt mir

7. August 2018 um 21:11


Nein, da fehlt es leider ganz woanders, nämlich im Frontallappen des Gehirns!

Ein 14 jähriger Teeny kann vermutlich gewisse Zusammenhänge nicht begreifen, insbesondere nicht die Tragweite eigener Entscheidungen.

Eine erwachsene Frau, die sich nach 10 Jahren Ehe vom Urlaubs-Kellner den Kopf verdrehen läßt, verweigert sich der Realität.

Schwer vorstellbar das man mit einem solchen Menschen konstruktiv reden kann, dazu gehört nämlich die Fähigkeit der Selbstreflektion.
Klingt alles sehr kindlich.....


 

3 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen