Home / Forum / Liebe & Beziehung / "Emotional nicht verfügbar"

"Emotional nicht verfügbar"

17. Dezember 2017 um 16:40

Hallo,

Ich kenne seit 2 Jahren einen Mann, der keine allzu schöne Vergangenheit mit der Ex hatte.
Seit 2 Jahren ist es ein ständiges hin und her.
Was sein Problem ist, er kann sich nicht richtig öffnen. Ich merke, bei ihm ist was da, bloß hat er Angst, wieder verletzt zu werden. Er meint, er denkt er ist Beziehungsunfähig, er muss so viel arbeiten und kann nichts und niemanden mehr gerecht werden.
Nach der Trennung seiner Ex hat er sich nur noch in Arbeit gestürzt und sich seine jetzige Position erarbeitet. Er kann mich auch nicht fragen ob ich Zeit habe. Wenn er es tut, umschreibt er es. Wenn wir uns sehen, kuscheln wir richtig. Aber bis er aus sich rauskommt, dauert es. Er zögert sehr lange, bis er es endlich mal schafft, mich zu umarmen
Wenn er dann wieder merkt er kommt in ein Gefühlschaos, zieht er sich nachdem ich weg bin, wieder kurz zurück. Meldet sich dann 2 Wochen später wieder.
Manchmal, wenn ich mit seinem Verhalten nicht klar komme, lass ich ihn das spüren und wir hören dann wieder paar Monate nichts.

Ich würde gerne einen Schlussstrich ziehen, ihm aber noch die Chance geben, sich zu ändern. Aber Nicht mit der Tür ins Haus fallen.
Aber ich möchte endlich wissen, woran ich bin, zumal wir beide schon in einem Alter sind, wo man so spielchen nicht mehr machen sollte. (Beide über 30)

GIBT es hier zufällig Männer, denen es ebenfalls so geht, die sich schwer tun, Gefühle zu zeigen? Angst haben sich zu binden und dem ganzen nicht gerecht zu werden?
Oder gibt es Frauen, die ebenfalls so einen Mann an ihrer Seite haben?

Dann würde ich mich pber eine antwort freuen

Mehr lesen

17. Dezember 2017 um 17:16

Ich weiß nicht, ob das was mit schön reden zu tun hat.
Der Mann hat in diesen zwei Jahren keine andere Frau gehabt (das hätte ich zu 100 % mitbekommen) weiß nicht was ihn sonst an mir halten würde.
Und oft wenn man was im Gefühl hat, bewahrheitet sich das auch.
Man muss doch nicht immer gleich vom schlechten ausgehen oder? 
Aber ich weiß, dass es nicht richtig ist, all das mitzumachen. Deshalb möchte ich jetzt auch eine klare Aussage von ihm und werde es auch sein lassen, wenn er nicht aus seiner Haut rauskommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2017 um 17:17
In Antwort auf elaine20201

Hallo,

Ich kenne seit 2 Jahren einen Mann, der keine allzu schöne Vergangenheit mit der Ex hatte.
Seit 2 Jahren ist es ein ständiges hin und her. 
Was sein Problem ist, er kann sich nicht richtig öffnen. Ich merke, bei ihm ist was da, bloß hat er Angst, wieder verletzt zu werden. Er meint, er denkt er ist Beziehungsunfähig, er muss so viel arbeiten und kann nichts und niemanden mehr gerecht werden.
Nach der Trennung seiner Ex hat er sich nur noch in Arbeit gestürzt und sich seine jetzige Position erarbeitet. Er kann mich auch nicht fragen ob ich Zeit habe. Wenn er es tut, umschreibt er es.  Wenn wir uns sehen, kuscheln wir richtig. Aber bis er aus sich rauskommt, dauert es. Er zögert sehr lange, bis er es endlich mal schafft, mich zu umarmen 
Wenn er dann wieder merkt er kommt in ein Gefühlschaos, zieht er sich nachdem ich weg bin, wieder kurz zurück. Meldet sich dann 2 Wochen später wieder.
Manchmal, wenn ich mit seinem Verhalten nicht klar komme, lass ich ihn das spüren und wir hören dann wieder paar Monate nichts.

Ich würde gerne einen Schlussstrich ziehen, ihm aber noch die Chance geben, sich zu ändern. Aber Nicht mit der Tür ins Haus fallen.
Aber ich möchte endlich wissen, woran ich bin, zumal wir beide schon in einem Alter sind, wo man so spielchen nicht mehr machen sollte. (Beide über 30) 

GIBT es hier zufällig Männer, denen es ebenfalls so geht, die sich schwer tun, Gefühle zu zeigen? Angst haben sich zu binden und dem ganzen nicht gerecht zu werden? 
 Oder gibt es Frauen, die ebenfalls so einen Mann an ihrer Seite haben?

Dann würde ich mich pber eine antwort freuen  

Wenn man nach einer schmerzhaften Enttäuschung erstmal vorsichtig ist, ist das verständlich und nachvollziehbar.
Man möchte den anderen kennen lernen, Vertrauen aufbauen usw. Das dauert.

Aber das dauert keine 2 Jahre.
Wenn er es jetzt noch nicht kapiert hat, dass du nicht wie seine Ex bist, denn immerhin machst du dieses Spielchen nun schon 2 Jahre mit, dann wird das auch nichts mehr.

Und, ja, du solltest jetzt mal "mit der Tür ins Haus fallen". Red Klartext und zwar deutlich. Entweder er wacht auf und möchte eine Beziehung mit dir oder, wenn er wieder nur herumeiert weißt du Bescheid und mußte deine Geduld nicht mehr an jemanden "verschwenden" der nicht weiß was er will.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2017 um 17:28
In Antwort auf ofi21

Wenn man nach einer schmerzhaften Enttäuschung erstmal vorsichtig ist, ist das verständlich und nachvollziehbar.
Man möchte den anderen kennen lernen, Vertrauen aufbauen usw. Das dauert.

Aber das dauert keine 2 Jahre.
Wenn er es jetzt noch nicht kapiert hat, dass du nicht wie seine Ex bist, denn immerhin machst du dieses Spielchen nun schon 2 Jahre mit, dann wird das auch nichts mehr.

Und, ja, du solltest jetzt mal "mit der Tür ins Haus fallen". Red Klartext und zwar deutlich. Entweder er wacht auf und möchte eine Beziehung mit dir oder, wenn er wieder nur herumeiert weißt du Bescheid und mußte deine Geduld nicht mehr an jemanden "verschwenden" der nicht weiß was er will.

Ich hab leider vor Angst, ihm meine Gefühle nie direkt ins Gesicht gesagt. 
Ich hatte Angst er fühlt sich dadurch eingeengt. 

Aber labgsam bin ich mir dafür zu schade und möchte alles aufklären und ihn dann entscheiden lassen ob es weitergeht ofer nicht 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2017 um 1:06

Sorry aber ein liebender Mann verhält sich anders 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2017 um 10:02

Es gibt Menschen, die sich nicht öffnen können.
Als Aussenstehender, kann ich nachvollziehen, dass sich das ziemlich schräg anhört. 
Aber ich kenn halt auch die Momente, in denen wir zusammen sind. 
Weiß nicht, ob ein Mann so spielen kann
Wenn ja, ist das Leben ganz schön traurig

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2017 um 10:21

Zum Einen, ja Männer können so spielen, zum Anderen, mach ihm klipp und klar, du bist nicht seine Ex, es waren nicht deine Fehler und er soll nicht seine Probleme auf dich übertragen und dich nicht für ihre Fehler bestrafen. Dieses "ich bin Beziehungsunfähig" ist zu 99% eine Ausrede um sich nicht auf jemanden einlassen zu müssen und zusätzlich noch ein wunderbares "ich hab doch gleich gesagt, ich bin beziehungsunfähig, selber Schuld wenn du dich auf mich einlässt" Argument, wenn der andere leidet. So wird jegliche Verantwortung von sich geschoben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2017 um 11:37
In Antwort auf hawedere

Zum Einen, ja Männer können so spielen, zum Anderen, mach ihm klipp und klar, du bist nicht seine Ex, es waren nicht deine Fehler und er soll nicht seine Probleme auf dich übertragen und dich nicht für ihre Fehler bestrafen. Dieses "ich bin Beziehungsunfähig" ist zu 99% eine Ausrede um sich nicht auf jemanden einlassen zu müssen und zusätzlich noch ein wunderbares "ich hab doch gleich gesagt, ich bin beziehungsunfähig, selber Schuld wenn du dich auf mich einlässt" Argument, wenn der andere leidet. So wird jegliche Verantwortung von sich geschoben.

Ja, das hab ich vor.
Also, vor einem Jahr hat er noch gesagt, für ihn würde nicht mehr draus werden, er fühlt sich nicht bereit. Daraufhin hab ich es auch lassen und er ebenfalls, Weil er sagte, Er will mich nicht verletzen. Er kommt aber trotzdem ständig an. 
Er war jetzt mehrere Monat beruflich im Ausland, wo er sich auch hin und wieder gemeldet hat.
Ich hab dann all meinen Mut zusammengefasst und ihm gesagt, dass ich noch sehr oft an ihn denke und ich gern hätte, das wir uns nochmal neu kennenlernen. Und hab ihm dann noch geschrieben, wenn er mich jetzt ignoriert, kann ich es verstehen. 
Aber er hat sich nach 2 Tagen dann doch gemeldet. 
Ja und nachdem er wieder hier war haben wir uns dann aich getroffen und waren essen, danach bei ihm (ausser kuscheln nichts gelaufen)und wir haben mal ein wenig geredet. 
Ich bin schon mehr aus mir rausgegangen, aber Klartext war das noch nicht.

Wenn er mir die Möglichkeit nochmal gibt, muss es eine Entscheidung geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2017 um 13:16

Hab ich hier von einer Beziehung gesprochen? 🤔
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2017 um 13:34

Oh je, das klingt nicht so gut.

An deiner Stelle würde ich eher anfangen, mich selbst zu schützen.
Wenn er nach zwei Jahren noch immer nicht offen mit dir umgehen kann, dir keine Klarheit verschafft und nicht freiwillig mit dir eine Beziehung führen will - dann hast du eigentlich schon "verloren". 

Das klare Gespräch wird dir meiner Meinung nach auch nicht wirklich helfen. Möchtest du ihm die Pistole auf die Brust setzen und hoffen, ihn damit überreden zu können? 
Das sollte nicht dein Ziel sein. Er muss dich von sich aus wollen - und das ernsthaft. 

Fühl dich gefrückt! 
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2017 um 13:52
In Antwort auf knuffl

Oh je, das klingt nicht so gut.

An deiner Stelle würde ich eher anfangen, mich selbst zu schützen.
Wenn er nach zwei Jahren noch immer nicht offen mit dir umgehen kann, dir keine Klarheit verschafft und nicht freiwillig mit dir eine Beziehung führen will - dann hast du eigentlich schon "verloren". 

Das klare Gespräch wird dir meiner Meinung nach auch nicht wirklich helfen. Möchtest du ihm die Pistole auf die Brust setzen und hoffen, ihn damit überreden zu können? 
Das sollte nicht dein Ziel sein. Er muss dich von sich aus wollen - und das ernsthaft. 

Fühl dich gefrückt! 
 

Nein, ich möchte ihm eigentlich nicht die Pistole auf die Brust setzen.
Ich werde ihm sagen wie ich das ganze sehe und was er meint...

Wenn bei ihm null Gefühl dabei ist und er es wirklich nicht versuchen möchte, dann werde ich von ihm verlangen, dass er mich dann zumindest in Ruhe lässt... damit ich mich vielleicht irgendwann mal für andere öffnen kann. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2017 um 14:00

Da solltest du aber konsequenter sein.

Du verlangst nicht, dass er dich in Ruhe lässt sondern zu blockst deinerseits einfach jegliche Kontaktversuche ab.
Wenn du keinen Kontakt willst bist du dafür zuständig, das durchzuziehen. Es von ihm zu verlangen gibt die Verantwortung wieder an ihn ab anstatt selbst zu handeln. 

Mache dir klar was du von ihm erwartest und wie du darauf reagierst, wenn es nicht so eintrifft. Und dann ziehe es durch. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2017 um 14:13

Kann auch sein...
Wobei ich nicht das Gefühl habe, dass da bei ihm garnichts ist.

Aber ich werde es ziemlich bald rausfinden.

Und nein, wenn er mir ins Gesicht sagt, dass da nichts weiter ist, werde ich nichts mehr reininterpretieren.
Bisher hat er es nur noch nicht geschafft mir zu sagen wie er das ganze sieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2017 um 14:28
In Antwort auf knuffl

Da solltest du aber konsequenter sein.

Du verlangst nicht, dass er dich in Ruhe lässt sondern zu blockst deinerseits einfach jegliche Kontaktversuche ab.
Wenn du keinen Kontakt willst bist du dafür zuständig, das durchzuziehen. Es von ihm zu verlangen gibt die Verantwortung wieder an ihn ab anstatt selbst zu handeln. 

Mache dir klar was du von ihm erwartest und wie du darauf reagierst, wenn es nicht so eintrifft. Und dann ziehe es durch. 

Ist halt nicht einfach, wenn man Gefühle hat, die Hoffnung aufzugeben und sollte er sich wieder melden, es durchzuziehen.

Ich denke mal, dass es für ihn einfacher wäre sich nicht mehr zu melden. 

Es isr einfach mein Mann🙈

Kennt ihr das, wenn man neben einer Person liegt und nicht einschlafen kann, weil man es nicht fassen kann und es einem so vorkommt, als wäre es ein Traum?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2017 um 23:17

Gebe ich dir recht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2017 um 12:00
In Antwort auf elaine20201

Hallo,

Ich kenne seit 2 Jahren einen Mann, der keine allzu schöne Vergangenheit mit der Ex hatte.
Seit 2 Jahren ist es ein ständiges hin und her. 
Was sein Problem ist, er kann sich nicht richtig öffnen. Ich merke, bei ihm ist was da, bloß hat er Angst, wieder verletzt zu werden. Er meint, er denkt er ist Beziehungsunfähig, er muss so viel arbeiten und kann nichts und niemanden mehr gerecht werden.
Nach der Trennung seiner Ex hat er sich nur noch in Arbeit gestürzt und sich seine jetzige Position erarbeitet. Er kann mich auch nicht fragen ob ich Zeit habe. Wenn er es tut, umschreibt er es.  Wenn wir uns sehen, kuscheln wir richtig. Aber bis er aus sich rauskommt, dauert es. Er zögert sehr lange, bis er es endlich mal schafft, mich zu umarmen 
Wenn er dann wieder merkt er kommt in ein Gefühlschaos, zieht er sich nachdem ich weg bin, wieder kurz zurück. Meldet sich dann 2 Wochen später wieder.
Manchmal, wenn ich mit seinem Verhalten nicht klar komme, lass ich ihn das spüren und wir hören dann wieder paar Monate nichts.

Ich würde gerne einen Schlussstrich ziehen, ihm aber noch die Chance geben, sich zu ändern. Aber Nicht mit der Tür ins Haus fallen.
Aber ich möchte endlich wissen, woran ich bin, zumal wir beide schon in einem Alter sind, wo man so spielchen nicht mehr machen sollte. (Beide über 30) 

GIBT es hier zufällig Männer, denen es ebenfalls so geht, die sich schwer tun, Gefühle zu zeigen? Angst haben sich zu binden und dem ganzen nicht gerecht zu werden? 
 Oder gibt es Frauen, die ebenfalls so einen Mann an ihrer Seite haben?

Dann würde ich mich pber eine antwort freuen  

Ich kenne nur Frauen, die so sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2017 um 17:23
In Antwort auf pete1974

Ich kenne nur Frauen, die so sind.

🤔ehrlich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 14:45

Ich habe es beendet
Hab ihm nur im Bruchteil was dazu sagen können. Er redet nicht gern drüber. Er meinte, er mag mich sehr gerne und es wird ihm aich schwer fallen sich nicht bei mir zu melden.
Aber er auch Angst hat, es würde nicht funktionieren und es mir dann so dreckig geht wie vor 2 Jahren.
oh man, besser geht es mir dadurch jetzt nicht. Ich hoffe das wird.
was wirklich heftig ist, immer wenn ich einschlafe, Träume ich von uns beiden und ed ist alles so, Wie ich es mir wünsche
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2018 um 7:34
In Antwort auf elaine20201

Ich habe es beendet
Hab ihm nur im Bruchteil was dazu sagen können. Er redet nicht gern drüber. Er meinte, er mag mich sehr gerne und es wird ihm aich schwer fallen sich nicht bei mir zu melden.
Aber er auch Angst hat, es würde nicht funktionieren und es mir dann so dreckig geht wie vor 2 Jahren.
oh man, besser geht es mir dadurch jetzt nicht. Ich hoffe das wird.
was wirklich heftig ist, immer wenn ich einschlafe, Träume ich von uns beiden und ed ist alles so, Wie ich es mir wünsche
 

Wünsche dir alles Gute. Das neue Jahr startet vielleicht noch nicht perfekt - es wird aber bestimmt besser.

Kopf hoch! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2018 um 11:01
In Antwort auf knuffl

Wünsche dir alles Gute. Das neue Jahr startet vielleicht noch nicht perfekt - es wird aber bestimmt besser.

Kopf hoch! 

Danke  
Ich hoffe es...
Ich hätte ihn zwar nie wirklich komplett, doch irgendwie fühl ich mich so leer 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2018 um 11:40
In Antwort auf elaine20201

Hallo,

Ich kenne seit 2 Jahren einen Mann, der keine allzu schöne Vergangenheit mit der Ex hatte.
Seit 2 Jahren ist es ein ständiges hin und her. 
Was sein Problem ist, er kann sich nicht richtig öffnen. Ich merke, bei ihm ist was da, bloß hat er Angst, wieder verletzt zu werden. Er meint, er denkt er ist Beziehungsunfähig, er muss so viel arbeiten und kann nichts und niemanden mehr gerecht werden.
Nach der Trennung seiner Ex hat er sich nur noch in Arbeit gestürzt und sich seine jetzige Position erarbeitet. Er kann mich auch nicht fragen ob ich Zeit habe. Wenn er es tut, umschreibt er es.  Wenn wir uns sehen, kuscheln wir richtig. Aber bis er aus sich rauskommt, dauert es. Er zögert sehr lange, bis er es endlich mal schafft, mich zu umarmen 
Wenn er dann wieder merkt er kommt in ein Gefühlschaos, zieht er sich nachdem ich weg bin, wieder kurz zurück. Meldet sich dann 2 Wochen später wieder.
Manchmal, wenn ich mit seinem Verhalten nicht klar komme, lass ich ihn das spüren und wir hören dann wieder paar Monate nichts.

Ich würde gerne einen Schlussstrich ziehen, ihm aber noch die Chance geben, sich zu ändern. Aber Nicht mit der Tür ins Haus fallen.
Aber ich möchte endlich wissen, woran ich bin, zumal wir beide schon in einem Alter sind, wo man so spielchen nicht mehr machen sollte. (Beide über 30) 

GIBT es hier zufällig Männer, denen es ebenfalls so geht, die sich schwer tun, Gefühle zu zeigen? Angst haben sich zu binden und dem ganzen nicht gerecht zu werden? 
 Oder gibt es Frauen, die ebenfalls so einen Mann an ihrer Seite haben?

Dann würde ich mich pber eine antwort freuen  

Liebe Elaine,

wenn ich lese, wo ihr nach 2 Jahren steht (du dich nicht mal richtig traust, deine wahren Gefühle zu offenbaren), dann passt es nicht zwischen euch Beiden. Das liegt übrigens nicht nur an ihm. Du kannst dich und deine Gefühle nicht (er)leben, werkelst stattdessen seit 2 Jahren lieber an einer Geschichte rum, die dich offensichtlich weder glücklich macht noch befriedigt. Warum machst du das ?

Du willst ihm JETZT, bevor du einen Schlusstrich ziehst, eine Chance geben ? Aber hast Angst, mit der Tür ins Haus zu fallen ? Merkst du eigentlich, wie wenig du dich selber leben kannst ? Konzentrierst dich auf "Männer, die sich schwer tun, Gefühle zu zeigen Angst haben sich zu binden..." - ohne zu bemerken, dass du eigene Baustellen hast, die deine Aufmerksamkeit und Liebe benötigen.

Wirf den Reparaturkoffer endlich weg und suche dir mit aufrechtem Gang einen Mann, der Lust auf Liebe mit dir hat. Keine halben Sachen mehr. Und für die Zukunft gilt es, zu üben, zu dir und deinen Sehnsüchten zu stehen, Wünsche und Bedürfnisse auch auszusprechen. Selbstbestimmt Leben. Und wenn ein Mann damit nicht kann, dann war er halt nicht der Richtige.

Du bist mehr wert als du in den beiden letzten 2 Jahren erlebt hast, OK ?

Alles Gute
JT

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2018 um 15:23
In Antwort auf joshuastree1

Liebe Elaine,

wenn ich lese, wo ihr nach 2 Jahren steht (du dich nicht mal richtig traust, deine wahren Gefühle zu offenbaren), dann passt es nicht zwischen euch Beiden. Das liegt übrigens nicht nur an ihm. Du kannst dich und deine Gefühle nicht (er)leben, werkelst stattdessen seit 2 Jahren lieber an einer Geschichte rum, die dich offensichtlich weder glücklich macht noch befriedigt. Warum machst du das ?

Du willst ihm JETZT, bevor du einen Schlusstrich ziehst, eine Chance geben ? Aber hast Angst, mit der Tür ins Haus zu fallen ? Merkst du eigentlich, wie wenig du dich selber leben kannst ? Konzentrierst dich auf "Männer, die sich schwer tun, Gefühle zu zeigen Angst haben sich zu binden..." - ohne zu bemerken, dass du eigene Baustellen hast, die deine Aufmerksamkeit und Liebe benötigen.

Wirf den Reparaturkoffer endlich weg und suche dir mit aufrechtem Gang einen Mann, der Lust auf Liebe mit dir hat. Keine halben Sachen mehr. Und für die Zukunft gilt es, zu üben, zu dir und deinen Sehnsüchten zu stehen, Wünsche und Bedürfnisse auch auszusprechen. Selbstbestimmt Leben. Und wenn ein Mann damit nicht kann, dann war er halt nicht der Richtige.

Du bist mehr wert als du in den beiden letzten 2 Jahren erlebt hast, OK ?

Alles Gute
JT

Toll gwschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2018 um 21:09

Liebe Elaine,

ich lese gerade deinen Beitrag... er könnte 1:1 von mir stammen, mach seit knapp 2 Jahren dasselbe mit. Silvester hab ich die „Beziehung“ beendet und muss jetzt stark bleiben. 

Du bist nicht allein, fühl dich gedrückt - ganz lieben Gruß Dany 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2018 um 21:10

Liebe Elaine,

ich lese gerade deinen Beitrag... er könnte 1:1 von mir stammen, mach seit knapp 2 Jahren dasselbe mit. Silvester hab ich die „Beziehung“ beendet und muss jetzt stark bleiben. 

Du bist nicht allein, fühl dich gedrückt - ganz lieben Gruß Dany 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2018 um 21:10

Liebe Elaine,

ich lese gerade deinen Beitrag... er könnte 1:1 von mir stammen, mach seit knapp 2 Jahren dasselbe mit. Silvester hab ich die „Beziehung“ beendet und muss jetzt stark bleiben. 

Du bist nicht allein, fühl dich gedrückt - ganz lieben Gruß Dany 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2018 um 21:14
In Antwort auf elaine20201

Danke  
Ich hoffe es...
Ich hätte ihn zwar nie wirklich komplett, doch irgendwie fühl ich mich so leer 

Liebe Elaine,

ich lese gerade deinen Beitrag... er könnte 1:1 von mir stammen, ich mache seit knapp 2 Jahren genau dasselbe Desaster mit. Silvester hab ich die „Beziehung“ schweren Herzens beendet und muss jetzt stark bleiben... wir schaffen das!!!

Fühl dich gedrückt - Dany

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2018 um 21:15
In Antwort auf elaine20201

Hallo,

Ich kenne seit 2 Jahren einen Mann, der keine allzu schöne Vergangenheit mit der Ex hatte.
Seit 2 Jahren ist es ein ständiges hin und her. 
Was sein Problem ist, er kann sich nicht richtig öffnen. Ich merke, bei ihm ist was da, bloß hat er Angst, wieder verletzt zu werden. Er meint, er denkt er ist Beziehungsunfähig, er muss so viel arbeiten und kann nichts und niemanden mehr gerecht werden.
Nach der Trennung seiner Ex hat er sich nur noch in Arbeit gestürzt und sich seine jetzige Position erarbeitet. Er kann mich auch nicht fragen ob ich Zeit habe. Wenn er es tut, umschreibt er es.  Wenn wir uns sehen, kuscheln wir richtig. Aber bis er aus sich rauskommt, dauert es. Er zögert sehr lange, bis er es endlich mal schafft, mich zu umarmen 
Wenn er dann wieder merkt er kommt in ein Gefühlschaos, zieht er sich nachdem ich weg bin, wieder kurz zurück. Meldet sich dann 2 Wochen später wieder.
Manchmal, wenn ich mit seinem Verhalten nicht klar komme, lass ich ihn das spüren und wir hören dann wieder paar Monate nichts.

Ich würde gerne einen Schlussstrich ziehen, ihm aber noch die Chance geben, sich zu ändern. Aber Nicht mit der Tür ins Haus fallen.
Aber ich möchte endlich wissen, woran ich bin, zumal wir beide schon in einem Alter sind, wo man so spielchen nicht mehr machen sollte. (Beide über 30) 

GIBT es hier zufällig Männer, denen es ebenfalls so geht, die sich schwer tun, Gefühle zu zeigen? Angst haben sich zu binden und dem ganzen nicht gerecht zu werden? 
 Oder gibt es Frauen, die ebenfalls so einen Mann an ihrer Seite haben?

Dann würde ich mich pber eine antwort freuen  

Liebe Elaine,

ich lese gerade deinen Beitrag... er könnte 1:1 von mir stammen, ich mache seit knapp 2 Jahren genau dasselbe Desaster mit. Silvester hab ich die „Beziehung“ schweren Herzens beendet und muss jetzt stark bleiben... wir schaffen das!!!

Fühl dich gedrückt - Dany

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2018 um 21:18
In Antwort auf elaine20201

Hallo,

Ich kenne seit 2 Jahren einen Mann, der keine allzu schöne Vergangenheit mit der Ex hatte.
Seit 2 Jahren ist es ein ständiges hin und her. 
Was sein Problem ist, er kann sich nicht richtig öffnen. Ich merke, bei ihm ist was da, bloß hat er Angst, wieder verletzt zu werden. Er meint, er denkt er ist Beziehungsunfähig, er muss so viel arbeiten und kann nichts und niemanden mehr gerecht werden.
Nach der Trennung seiner Ex hat er sich nur noch in Arbeit gestürzt und sich seine jetzige Position erarbeitet. Er kann mich auch nicht fragen ob ich Zeit habe. Wenn er es tut, umschreibt er es.  Wenn wir uns sehen, kuscheln wir richtig. Aber bis er aus sich rauskommt, dauert es. Er zögert sehr lange, bis er es endlich mal schafft, mich zu umarmen 
Wenn er dann wieder merkt er kommt in ein Gefühlschaos, zieht er sich nachdem ich weg bin, wieder kurz zurück. Meldet sich dann 2 Wochen später wieder.
Manchmal, wenn ich mit seinem Verhalten nicht klar komme, lass ich ihn das spüren und wir hören dann wieder paar Monate nichts.

Ich würde gerne einen Schlussstrich ziehen, ihm aber noch die Chance geben, sich zu ändern. Aber Nicht mit der Tür ins Haus fallen.
Aber ich möchte endlich wissen, woran ich bin, zumal wir beide schon in einem Alter sind, wo man so spielchen nicht mehr machen sollte. (Beide über 30) 

GIBT es hier zufällig Männer, denen es ebenfalls so geht, die sich schwer tun, Gefühle zu zeigen? Angst haben sich zu binden und dem ganzen nicht gerecht zu werden? 
 Oder gibt es Frauen, die ebenfalls so einen Mann an ihrer Seite haben?

Dann würde ich mich pber eine antwort freuen  

Liebe Elaine,

ich lese gerade deinen Beitrag... er könnte 1:1 von mir stammen, ich mache seit knapp 2 Jahren genau dasselbe Desaster mit. Silvester hab ich die „Beziehung“ schweren Herzens beendet und muss jetzt stark bleiben... wir schaffen das!!!

Fühl dich gedrückt - Dany

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen