Home / Forum / Liebe & Beziehung / Email Kontakt zur Ex-Freundin....

Email Kontakt zur Ex-Freundin....

16. September um 17:32


Hallo Zusammen.
Ich möchte mal verschiede Meinungen zu folgender Geschichte lesen.
Und die ist so....
Ich (m.57 verh. 2 erw. Ki.) habe meine Ex Freundin Tanja nach über 32 Jahren wiedergesehen. Zudem muss ich sagen, das wir in der Zeit in der wir zusammen waren, keinen Sex hatten. Außer Küssen und die Brüste anfassen. Sie war halt damals wesentlich weiter als ich....obwohl ich schon über 20 war.
Über Umwege bin ich dann an ihre Telefonnummer gekommen und habe sie angerufen. Das erste Telefonat nach so langer Zeit dauerte 1 1/2 Std. Sie gab mit ihre Emailadresse und wir verabredeten, das wir uns mal schreiben.....
Und daraus ist dann eine über mehrere Jahre bestehende Brieffreundschaft (eMail) geworden die ich meiner Frau verheimlicht habe, weil sie sehr Eifersüchtig ist. Sie ist schon sauer, wenn ich mal auf einer Feier mal etwas länger mit einer Frau rede...
In dieser Zeit der vielen Email habe ich gemerkt, dass ich Tanja noch sehr gerne mag, weil sie zusammen mit mir eine Zeit erlebt hat, wo das Leben noch relativ unproblematisch war.
Zudem hatte ich das Gefühl das sie mich auf eine andere Art versteht als meine Frau.
Ich hatte nie das Bedürfnis mit ihr etwas sexuelles anzufangen, mir ging es immer nur um Schreiben, besser wäre Reden gewesen, weil ich diesbezüglich doch sehr einsam bin, Viele Sachen kann ich mir meiner Frau nicht besprechen, weil sie es nicht versteht, oder nicht verstehen will...
Auch habe ich in dieser Zeit immer mit offenen Karten gespielt. Also, das ich verheiratet bin und Kinder habe. Nur das ich die Schreiberei heimlich mache das habe ich ihr nicht geschrieben....Ich denke mal das sie sich das gedacht hat. Sie hatte es mal in eine ihrer Mails erwähnt.
In dieser Zeit der vielen Email ist es mit Tanja nie zu einem Treffen gekommen, wir haben ein paarmal telefoniert, das war dann aber auch.
Irgendwann hat sie mich auf der Arbeit besucht weil sie ein technisches Problem hatte und ich aufgrund meines Berufes (bin Handwerker) ihr helfen konnte. Und wie der Teufel es wollte, keine 15 Minuten später steht meine Frau auch bei mir auf der Arbeit. (Wir wohnen unweit dort, wo ich arbeite) Nun denn, ich kam nicht drum herum ihr Tanja vorzustellen und dann nahm die Sache ihren Lauf.
Abends fragte mich meine Frau wieso ich Besuch von Tanja bekommen habe (ich hatte ihr mal von Tanja erzählt, so wie man wohl in den meisten Beziehungen von seinen Ex-Partnern erzählt.)
Ich habe ihr dann von den Emails erzählt. Viel mir natürlich sehr schwer und habe das ganze runter gespielt, reiner Zufall, geht noch nicht so lange...und so. Das war in der Tat ein Fehler....
Meine Frau ist natürlich völlig ausgeflippt, war sauer und wütend, hat von mir verlangt, das ich in ihrem Beisein eine Email zu Tanja sende um den Kontakt zu beenden, was ich auch aus Scham und Panik getan habe.
Dann zog sie mehrere Tage zu ihrer Freundin.
Nun bereue ich diesen Schritt, das ich nicht standhaft geblieben bin und mich zu dieser Kündigung an Tanja hinreißen lassen habe.
Jetzt vergeht kein Tag, an dem meine Frau und ich nicht streiten. Immer wieder fragt sie mich warum. Was ich an ihr toll fand, ob ich sie f..... wollte, usw....
Ich erkläre ihr ständig das es eine Beziehung auf rein platonischer Ebene war. Also nur Interesse an dem Mensch Tanja...
Ich hadere nun auch schon seit einiger Zeit damit rum den Kontakt zu Tanja wieder herzustellen, weil sie mir wichtig ist. Ich lange darüber nachgedacht, und ein Freund von mir sagte, dass ich mir nichts vorzuwerfen habe. Ich habe nur Kontakt zu einem Menschen gehabt, der mit wichtig ist.
Ich würde ihr sehr gerne mitteilen, das die Kündigung des Kontaktes unter Druck meiner Frau entstanden ist. Auch mein Sohn (26) sagt das ähnliche. Er bereue auch, das er Kontakte zu Menschen abgebrochen hat, nur weil seine damalige Freundin diese Leute Sch.... findet.
Mit meinen Sohn hätte ich darüber nicht gesprochen, wenn meine Frau nicht an selben Tag an dem sie zu ihrer Freundin gezogen ist, unseren Kinder eine Nachricht geschrieben habe, Papa hat eine Affäre mit einer anderen Frau...
Nur ich wollte ihm die Sache aus meiner Sicht erklären...

Das ganze müsste ich dann wieder heimlich machen, weil meine Frau das nicht hin nehmen würde. Sie hat auch schon gesagt, das sie für nicht garantieren kann, wenn sie Tanja mal irgendwo im Einkaufszentrum trifft. Sie hat vor kurzem erzählt, dass sie eine Frau gesehen hat die so aussah wie Tanja. Ich glaube meine Frau würde auch handgreiflich werden, das hat sie auch schon angekündigt.

Was sagt ihr dazu. Habt ihr auch schon so etwas erlebt, oder welche Meinung habt ihr.
Würdet ihr den Kontakt wieder herstellen oder zumindest die Sache nochmal richtig stellen?

Gruß Sor

Mehr lesen

16. September um 17:41

traurig wenn man in einer ehe nicht ehrlich sein kann

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

16. September um 18:34

Vertraut sie dir nicht? Ich meine, das hört sich wirklich nicht so schlimm an...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September um 18:46
In Antwort auf nena_18501674

Vertraut sie dir nicht? Ich meine, das hört sich wirklich nicht so schlimm an...

jahrelanges anlügen ist für dich nicht schlimm?

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. September um 19:07

Ah ok. Hatte überlesen, dass er das heimlich macht... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September um 16:17
In Antwort auf nena_18501674

Vertraut sie dir nicht? Ich meine, das hört sich wirklich nicht so schlimm an...

Hallo eve234
Sie ist halt sehr Eifersüchtig. Und Neugierig was ich so mache, wenn ich alleine unterwegs bin. Ich habe nichts gegen Fragen, das ist okay...... Aber ihr Fragen gehen fast in Richtung "Verhör"
" Na, wenn hast du getroffen?" Wenn ich laufen war.
" Und tolle Frauen gesehen" Wenn ich in der Sauna war. ( Sie geht nicht in die Sauna, weil sie sich zu dick fühlt ( 165 cm 50kg)
" Mit wem hast du den telefoniert?"  wenn ich gerade den Hörer auflege, wenn sie in mein Büro kommt.
Wenn du ständig unter diesem Druck lebst und sie dir eigentlich nicht vertraut, und zudem noch grundlos Eifersüchtig ist, dann nimmst du dich zurück und erzählst nicht alles..
Und ich wusste, dass sie den Email Kontakt mit meiner Ex nicht akzeptieren wird. Deswegen die Verheimlichung
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September um 16:29

Das würde ich als emotionale Affäre bezeichnen, was du da gemacht hast. Das ist genauso unschön wie eine sexuelle, sogar noch gefährlicher. Du sagst du fühlst dich einsam mit deiner Frau, kannst mit ihr nicht reden, das ist hoch bedenklich. Deine Frau spürt das und wird immer misstrauischer, und du machst immer mehr dicht, anstatt dich zu öffnen. Das ist ein Teufelskreis.

1 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

17. September um 17:17
In Antwort auf sor

Hallo eve234
Sie ist halt sehr Eifersüchtig. Und Neugierig was ich so mache, wenn ich alleine unterwegs bin. Ich habe nichts gegen Fragen, das ist okay...... Aber ihr Fragen gehen fast in Richtung "Verhör"
" Na, wenn hast du getroffen?" Wenn ich laufen war.
" Und tolle Frauen gesehen" Wenn ich in der Sauna war. ( Sie geht nicht in die Sauna, weil sie sich zu dick fühlt ( 165 cm 50kg)
" Mit wem hast du den telefoniert?"  wenn ich gerade den Hörer auflege, wenn sie in mein Büro kommt.
Wenn du ständig unter diesem Druck lebst und sie dir eigentlich nicht vertraut, und zudem noch grundlos Eifersüchtig ist, dann nimmst du dich zurück und erzählst nicht alles..
Und ich wusste, dass sie den Email Kontakt mit meiner Ex nicht akzeptieren wird. Deswegen die Verheimlichung
 

einfach grundlos??   muss ja irgendwoher kommen dass sie dir nicht vertraut

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. September um 18:24
In Antwort auf jasmin7190

jahrelanges anlügen ist für dich nicht schlimm?

Ist es schon eine Lüge, wenn man schweigt?

Ich habe mit einigen männlichen Kunden auch whats app Kontakt, nur 'Pillepalle' der harmlosesten Natur, und im Geschäft reden wir auch schon mal über privates.
Keiner der Herren könnte meinem Freund aber je Konkurrenz machen. Es ist einfach nur ein kumpelhaftes Miteinander. Da er aber tierisch eifersüchtig ist, und er einen heftigen Sturm im Wasserglas veranstalten würde, sage ich ihm gar nichts davon. Anfangs hab ich das noch, weil ich mir absolut nix Böses dabei dachte. Aber er sieht hinter jedem Baum nen bösen Wolf lungern. Also erzähl ich ihm davon nix mehr. Ist das deshalb aber schon gelogen? Ist es dann auch gelogen, wenn ich ihm nicht erzähle, was ich morgens auf dem Brot hatte? Muss ich ihm wirklich alles von mir erzählen? Erst recht die Dinge von denen ich von vornherein wüsste, dass er Terror macht? 

So wie seine Frau reagiert, von wegen Handgreiflichkeiten androhen, gleich ausziehen, die Kinder aufhetzen usw... kann ich schon verstehen, dass er nach anderen Wegen gesucht hat, mit seiner Jugendliebe diesen harmlosen Kontakt führen zu können. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September um 18:30
In Antwort auf didivah2.0

Ist es schon eine Lüge, wenn man schweigt?

Ich habe mit einigen männlichen Kunden auch whats app Kontakt, nur 'Pillepalle' der harmlosesten Natur, und im Geschäft reden wir auch schon mal über privates.
Keiner der Herren könnte meinem Freund aber je Konkurrenz machen. Es ist einfach nur ein kumpelhaftes Miteinander. Da er aber tierisch eifersüchtig ist, und er einen heftigen Sturm im Wasserglas veranstalten würde, sage ich ihm gar nichts davon. Anfangs hab ich das noch, weil ich mir absolut nix Böses dabei dachte. Aber er sieht hinter jedem Baum nen bösen Wolf lungern. Also erzähl ich ihm davon nix mehr. Ist das deshalb aber schon gelogen? Ist es dann auch gelogen, wenn ich ihm nicht erzähle, was ich morgens auf dem Brot hatte? Muss ich ihm wirklich alles von mir erzählen? Erst recht die Dinge von denen ich von vornherein wüsste, dass er Terror macht? 

So wie seine Frau reagiert, von wegen Handgreiflichkeiten androhen, gleich ausziehen, die Kinder aufhetzen usw... kann ich schon verstehen, dass er nach anderen Wegen gesucht hat, mit seiner Jugendliebe diesen harmlosen Kontakt führen zu können. 

ist es gelogen wenn man ihm einfach nicht erzählt dass man mit jemand anderem sex hatte ?? 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

17. September um 18:39
Beste Antwort
In Antwort auf jasmin7190

ist es gelogen wenn man ihm einfach nicht erzählt dass man mit jemand anderem sex hatte ?? 

Das ist doch ein an den Haaren herbeigezogener und dummer Vergleich. Er hatte weder Sex mit ihr noch haben sie sich getroffen.

1 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

17. September um 18:41
In Antwort auf didivah2.0

Das ist doch ein an den Haaren herbeigezogener und dummer Vergleich. Er hatte weder Sex mit ihr noch haben sie sich getroffen.

Ist genau dasselbe.... du sagst, alles was man nur nicht erzählt ist nicht gelogen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September um 19:11
In Antwort auf jasmin7190

Ist genau dasselbe.... du sagst, alles was man nur nicht erzählt ist nicht gelogen

Ach lana... es ist immer das selbe mit dir. Hauptsache, du kannst den Te's einen 'mitgeben'. Die Richtung ist dir dabei völlig egal.

Nach deiner Ausführung muss man jetzt aber davon ausgehen, dass dein Mann dir jeden Abend haarklein berichten muss, mit wem er den Tag über gesprochen und geschrieben hat - ansonsten ist er ein Lügner.

Du legst doch sonst so viel Wert darauf, dass auch in einer Partnerschaft jeder seine Privatssphäre haben muss. Und jetzt ist jeder ein Lügner, der nicht alles erzählt? Im Handy des Partners schnüffeln ist Todsünde, aber nicht alles erzählen ist auch wieder sträflich? So ein Blödsinn! Du drehst es dir echt immer wie du es brauchst, um die User vor's Schienbein zu treten. 

Bei dir muss ja alles so unfassbar perfekt sein, ich denke mal du lebst mit deinem Mann im Wolkenkuckucksheim und ihr nickt euch von früh bis spät nur synchron zu. Wie langweilig...

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 9:13
In Antwort auf didivah2.0

Ach lana... es ist immer das selbe mit dir. Hauptsache, du kannst den Te's einen 'mitgeben'. Die Richtung ist dir dabei völlig egal.

Nach deiner Ausführung muss man jetzt aber davon ausgehen, dass dein Mann dir jeden Abend haarklein berichten muss, mit wem er den Tag über gesprochen und geschrieben hat - ansonsten ist er ein Lügner.

Du legst doch sonst so viel Wert darauf, dass auch in einer Partnerschaft jeder seine Privatssphäre haben muss. Und jetzt ist jeder ein Lügner, der nicht alles erzählt? Im Handy des Partners schnüffeln ist Todsünde, aber nicht alles erzählen ist auch wieder sträflich? So ein Blödsinn! Du drehst es dir echt immer wie du es brauchst, um die User vor's Schienbein zu treten. 

Bei dir muss ja alles so unfassbar perfekt sein, ich denke mal du lebst mit deinem Mann im Wolkenkuckucksheim und ihr nickt euch von früh bis spät nur synchron zu. Wie langweilig...

wo ist bitte der unterschied zwischen:

Ich habe mit einigen männlichen Kunden auch whats app Kontakt
Also erzähl ich ihm davon nix mehr. Ist das deshalb aber schon gelogen?

UND
Ich habe mit einigen männlichen Kunden auch s*x
Also erzähl ich ihm davon nix mehr. Ist das deshalb aber schon gelogen?


 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 9:14
In Antwort auf didivah2.0

Ist es schon eine Lüge, wenn man schweigt?

Ich habe mit einigen männlichen Kunden auch whats app Kontakt, nur 'Pillepalle' der harmlosesten Natur, und im Geschäft reden wir auch schon mal über privates.
Keiner der Herren könnte meinem Freund aber je Konkurrenz machen. Es ist einfach nur ein kumpelhaftes Miteinander. Da er aber tierisch eifersüchtig ist, und er einen heftigen Sturm im Wasserglas veranstalten würde, sage ich ihm gar nichts davon. Anfangs hab ich das noch, weil ich mir absolut nix Böses dabei dachte. Aber er sieht hinter jedem Baum nen bösen Wolf lungern. Also erzähl ich ihm davon nix mehr. Ist das deshalb aber schon gelogen? Ist es dann auch gelogen, wenn ich ihm nicht erzähle, was ich morgens auf dem Brot hatte? Muss ich ihm wirklich alles von mir erzählen? Erst recht die Dinge von denen ich von vornherein wüsste, dass er Terror macht? 

So wie seine Frau reagiert, von wegen Handgreiflichkeiten androhen, gleich ausziehen, die Kinder aufhetzen usw... kann ich schon verstehen, dass er nach anderen Wegen gesucht hat, mit seiner Jugendliebe diesen harmlosen Kontakt führen zu können. 

schlimm eigentlich wenn ein partner so absolut null vertrauen einem gegenüber hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 18:13
In Antwort auf jasmin7190

wo ist bitte der unterschied zwischen:

Ich habe mit einigen männlichen Kunden auch whats app Kontakt
Also erzähl ich ihm davon nix mehr. Ist das deshalb aber schon gelogen?

UND
Ich habe mit einigen männlichen Kunden auch s*x
Also erzähl ich ihm davon nix mehr. Ist das deshalb aber schon gelogen?


 

Wo der Unterschied ist?

In einer monogamen Beziehung hat man ausschließlich Sex miteinander und nicht mit anderen und sollte auch nur Gefühle für den Partner haben. Aber harmloses Getexte, völlig ohne Gefühle, bricht diese Monogamie nicht. 

Ich erzähl ihm ja auch nicht wenn ich mit Freundinnen oder KundINNEN Texte (was ihn auch nicht ernsthaft interessiert). Auch das kommt vor und ist von der selben Natur wie mit den männlichen Kunden. 
Ebenso hab ich ihn noch nie gefragt, mit wem er schreibt. Wenn er will, dass ich es weiß, erzählt er davon. 

So weit jetzt klar, der Unterschied? Sehr schön.

Ich glaube übrigens gar nicht mal, dass seine Eifersucht ein Zeichen von fehlendem Vertrauen in mich ist sondern vielmehr, dass es ihm an Selbstvertrauen mangelt. Woher das kommt ist mir schleierhaft, sowas kann man einem Menschen jedoch schwer aus- oder einfach wegreden. Wenn das jedoch das größte 'Manko' eines Menschen ist und diesem viele positive Eigenschaften gegenüber stehen, dann kann man da leicht ne Lösung finden. Meine ist halt, ihm von diesen Kontakten nix mehr zu erzählen. Und schon ist das Problem gelöst.

Du bist eine Meisterin im schwarz/weiß denken, lana. Nichtsdestotrotz ist und bleibt die Welt bunt...

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 18:43
In Antwort auf didivah2.0

Wo der Unterschied ist?

In einer monogamen Beziehung hat man ausschließlich Sex miteinander und nicht mit anderen und sollte auch nur Gefühle für den Partner haben. Aber harmloses Getexte, völlig ohne Gefühle, bricht diese Monogamie nicht. 

Ich erzähl ihm ja auch nicht wenn ich mit Freundinnen oder KundINNEN Texte (was ihn auch nicht ernsthaft interessiert). Auch das kommt vor und ist von der selben Natur wie mit den männlichen Kunden. 
Ebenso hab ich ihn noch nie gefragt, mit wem er schreibt. Wenn er will, dass ich es weiß, erzählt er davon. 

So weit jetzt klar, der Unterschied? Sehr schön.

Ich glaube übrigens gar nicht mal, dass seine Eifersucht ein Zeichen von fehlendem Vertrauen in mich ist sondern vielmehr, dass es ihm an Selbstvertrauen mangelt. Woher das kommt ist mir schleierhaft, sowas kann man einem Menschen jedoch schwer aus- oder einfach wegreden. Wenn das jedoch das größte 'Manko' eines Menschen ist und diesem viele positive Eigenschaften gegenüber stehen, dann kann man da leicht ne Lösung finden. Meine ist halt, ihm von diesen Kontakten nix mehr zu erzählen. Und schon ist das Problem gelöst.

Du bist eine Meisterin im schwarz/weiß denken, lana. Nichtsdestotrotz ist und bleibt die Welt bunt...

stellt sich die Frage was dann keine lüge ist und wo lügen anfängt....  Interpretationssache...

kann man nur hoffen dass dein Partner da der gleichen Meinung ist wie du, falls es mal rauskommt

wobei ich das bezweifle

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

19. September um 13:45
In Antwort auf didivah2.0

Ist es schon eine Lüge, wenn man schweigt?

Ich habe mit einigen männlichen Kunden auch whats app Kontakt, nur 'Pillepalle' der harmlosesten Natur, und im Geschäft reden wir auch schon mal über privates.
Keiner der Herren könnte meinem Freund aber je Konkurrenz machen. Es ist einfach nur ein kumpelhaftes Miteinander. Da er aber tierisch eifersüchtig ist, und er einen heftigen Sturm im Wasserglas veranstalten würde, sage ich ihm gar nichts davon. Anfangs hab ich das noch, weil ich mir absolut nix Böses dabei dachte. Aber er sieht hinter jedem Baum nen bösen Wolf lungern. Also erzähl ich ihm davon nix mehr. Ist das deshalb aber schon gelogen? Ist es dann auch gelogen, wenn ich ihm nicht erzähle, was ich morgens auf dem Brot hatte? Muss ich ihm wirklich alles von mir erzählen? Erst recht die Dinge von denen ich von vornherein wüsste, dass er Terror macht? 

So wie seine Frau reagiert, von wegen Handgreiflichkeiten androhen, gleich ausziehen, die Kinder aufhetzen usw... kann ich schon verstehen, dass er nach anderen Wegen gesucht hat, mit seiner Jugendliebe diesen harmlosen Kontakt führen zu können. 

Ist dieser Kontakt denn so harmlos, wenn er mit dieser Frau über Probleme spricht, über die er mit seiner Frau nicht spricht?

Gefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

19. September um 13:48
In Antwort auf onalim420

Ist dieser Kontakt denn so harmlos, wenn er mit dieser Frau über Probleme spricht, über die er mit seiner Frau nicht spricht?

Nein, absolut nicht, das ist intimer als Sex und oft entwickeln sich aus sowas sehr schnell Gefühle.

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

19. September um 13:49
In Antwort auf luna1001

Nein, absolut nicht, das ist intimer als Sex und oft entwickeln sich aus sowas sehr schnell Gefühle.

ich finde einen emotionales betrug sogar schlimmer als einen körperlichen!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

19. September um 14:04

Nun. Wann beginnt emotionaler Betrug? Er ist ja nicht in diese Brieffreundin verliebt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September um 14:38
Beste Antwort

Ich finde, es ist kein emotionaler Betrug sondern er sieht in dieser Frau lediglich einen guten platonischen Freund, mit dem er über Probleme sprechen kann, über die er mit seiner Frau eben nicht sprechen kann! Jeder Mensch braucht doch einen guten Freund neben seinem Partner, oder etwa nicht? Wäre diese Frau ein Mann, würde man sagen, es sei sein bester Kumpel/Freund!
Hätte er Gefühle für diese Frau, dann hätte er längst eine Affäre begonnen, schließlich schreiben die beiden sich schon seit JAHREN und in all den Jahren ist es über die Schreiberei nie hinausgegangen!!! Warum soll eine Freundschaft nicht auch zwischen Mann und Frau funktioneren? Dass der TE nun von allen Seiten runtergemacht wird, verstehe ich nicht!
Ich sehe hier absolut keinen emotionalen Betrug sondern eine innige platonische Freundschaft!

Einzig und allein falsch von dem TE war es vielleicht, seiner Frau nichts von dieser Freundschaft zu erzählen. Gut, kann ich auch ein bisschen verstehen, wenn sie so extrem eifersüchtig ist. Und dass sie eifersüchtig ist, muss auch nichts damit zu tun haben, dass der TE seiner Frau hierfür Gründe liefert, wie hier irgendwer schrieb oder vermutete. Es gibt einfach Partner, die von Natur aus grundlos extrem eifersüchtig sind, einfach weil sie ein Selbstwertproblem haben! Ich ziehe daher eher den Hut vor dem TE, dass er es soviele Jahrzehnte mit einem solch eifersüchtigen Partner ausgehalten hat!

@TE: Ich würde mir den Kontakt zu der Freundin von meiner Frau nicht verbieten lassen. Bleib in der Hinsicht standhaft. Deine Frau hat ein Problem mit ihrer Eifersucht. Sie soll lernen, damit umgehen oder sich professionelle Hilfe suchen! Mach die beiden Frauen doch mal bekannt. Dann wird deine Frau ja sehen, dass es dir nur um eine platonische Freundschaft geht, die dir nunmal auch wichtig ist!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. September um 18:44
In Antwort auf onalim420

Ist dieser Kontakt denn so harmlos, wenn er mit dieser Frau über Probleme spricht, über die er mit seiner Frau nicht spricht?

Nun ja, so wie er das Verhalten seiner Frau insgesamt beschreibt, liegt da bei ihr und somit auch in ihrer Ehe wohl doch mehr als nur ihre krankhafte Eifersucht im Argen. Wenn sie sogar mit körperlicher Gewalt droht und die Kinder einspannt... Na ja...
Von meinem Partner kann ich zumindest behaupten, dass er mir zwar früher Szenen gemacht hat, sich aber dann dennoch seinen diversen, von ihm 'gefühlten Rivalen' gegenüber, immer souverän verhalten hat. Was meine Ansicht untermauert, dass er im Grunde nur mit sich selbst ein Problem hat. Deshalb hält mein Entschluss, dieses Problem durch 'nicht erzählen' auszumerzen.

Der Te bespricht mit mit seiner Jugendliebe seine Probleme... Heißt letztlich, er muss keine sexuellen oder romantischen Absichten haben, aber dennoch hat er Kummer, über den er mit seiner Frau nicht reden kann. Deshalb meine Vermutung, dass da mehr als nur das nicht stimmt. 
Aber wo will man da ansetzen? Zumal der Te sich nicht weiter äußert...

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 9:12

Moin zusammen. Erst mal Danke für die vielen Antworten. Das es nicht in Ordnung war, den Email-Kontakt Jahre zu verheimlichen ist mir auch klar. Und ich denke  bei einem Partner der mit beiden beiden Beinen auf dem Boden steht und es akzeptieren kann, das der andere Partner sich auch mal mit jemand anderem austauschen möchte  wäre alles klarer.
Aber so einfach ist das nicht bei mir. Meine Frau war und ist schon immer sehr eifersüchtig. Und liebt mich über alles, spricht auch schon von Suizid wenn ich gehen sollte. Das ganz ist ihrer Kindheit geschuldet. Wurde wohl nicht  genug geliebt. Eigentlich immer schon ein Dauerthema bei uns. In den Anfangsjahren unserer Ehe fand ich das auch sehr schmeichelhaft so umgarnt und geliebt zu werden. Aber das ganze hat mich Sukzessive erdrückt. So einfach mal locker schnacken mit ein bischen Witz oder so ist fast nicht mehr möglich. Alles wird hinterfragt, und analysiert. Echt sehr nervig. Und dann kam mein Ex. Und da klappte es beim Telefonieren, beim Schreiben alles immer ein schönes Gefühl. Soll ich da meiner Frau erzählen, mit der Gefahr das alles beendet werden muß. Nee, machste nicht, ist doch klar. Und mir ging es wirklich nur ums Schreiben und austauschen. Mittlerweile habe ich gelernt das scheinbar ein Partner einen  One-Night-Stand eher verkraftet hätte als die Schreiberei.... aber auch nur vielleicht, keine Ahnung.

Tja und nun? Es vegeht kein Kein Tag an dem das Thema nicht auf dem Tisch kommt. Ich fühle mich schlecht, weil ich meiner Ex gerne alles erklären möchte...sie kann am wenigsten dafür. Die Intenvention kam immer von mir aus..... Ich mag sie einfach...sie ist mit wichtig..und sie tat/tut mir gut. War aber nie ein Ersatz für meine Frau.

Auf alle Fälle ist es so, das ich mehr und mehr meine Ehe in Frage  stelle. Wenn wir streiten oder über das Thema reden, dann denke ich, das das nie aufhören wird...und wie lange ich das aushalte? Keine Ahnung. 

Was mich hindert meine Ex nochmal zu schreiben ist die Sorge, das sich beiden wirklich mal über den Weg laufen und dann die Sache wieder von Vorne anfängt.
Ich habe  auch schon überlegt, ob ich meine Ex schreibe und ihr klar mitteile, das es nur hemlich geht.
Ich weiss es nicht.......
Mal eine Frage: Wenn ihr in der Situation meine Ex wärt, und ihr nach sechs Jahren eine Mail bekommt, wo der Kontakt beendet wird, weil der Partner das nicht will, wie würdet ihr euch fühlen?
Danke....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 9:27
In Antwort auf sor

Moin zusammen. Erst mal Danke für die vielen Antworten. Das es nicht in Ordnung war, den Email-Kontakt Jahre zu verheimlichen ist mir auch klar. Und ich denke  bei einem Partner der mit beiden beiden Beinen auf dem Boden steht und es akzeptieren kann, das der andere Partner sich auch mal mit jemand anderem austauschen möchte  wäre alles klarer.
Aber so einfach ist das nicht bei mir. Meine Frau war und ist schon immer sehr eifersüchtig. Und liebt mich über alles, spricht auch schon von Suizid wenn ich gehen sollte. Das ganz ist ihrer Kindheit geschuldet. Wurde wohl nicht  genug geliebt. Eigentlich immer schon ein Dauerthema bei uns. In den Anfangsjahren unserer Ehe fand ich das auch sehr schmeichelhaft so umgarnt und geliebt zu werden. Aber das ganze hat mich Sukzessive erdrückt. So einfach mal locker schnacken mit ein bischen Witz oder so ist fast nicht mehr möglich. Alles wird hinterfragt, und analysiert. Echt sehr nervig. Und dann kam mein Ex. Und da klappte es beim Telefonieren, beim Schreiben alles immer ein schönes Gefühl. Soll ich da meiner Frau erzählen, mit der Gefahr das alles beendet werden muß. Nee, machste nicht, ist doch klar. Und mir ging es wirklich nur ums Schreiben und austauschen. Mittlerweile habe ich gelernt das scheinbar ein Partner einen  One-Night-Stand eher verkraftet hätte als die Schreiberei.... aber auch nur vielleicht, keine Ahnung.

Tja und nun? Es vegeht kein Kein Tag an dem das Thema nicht auf dem Tisch kommt. Ich fühle mich schlecht, weil ich meiner Ex gerne alles erklären möchte...sie kann am wenigsten dafür. Die Intenvention kam immer von mir aus..... Ich mag sie einfach...sie ist mit wichtig..und sie tat/tut mir gut. War aber nie ein Ersatz für meine Frau.

Auf alle Fälle ist es so, das ich mehr und mehr meine Ehe in Frage  stelle. Wenn wir streiten oder über das Thema reden, dann denke ich, das das nie aufhören wird...und wie lange ich das aushalte? Keine Ahnung. 

Was mich hindert meine Ex nochmal zu schreiben ist die Sorge, das sich beiden wirklich mal über den Weg laufen und dann die Sache wieder von Vorne anfängt.
Ich habe  auch schon überlegt, ob ich meine Ex schreibe und ihr klar mitteile, das es nur hemlich geht.
Ich weiss es nicht.......
Mal eine Frage: Wenn ihr in der Situation meine Ex wärt, und ihr nach sechs Jahren eine Mail bekommt, wo der Kontakt beendet wird, weil der Partner das nicht will, wie würdet ihr euch fühlen?
Danke....

> Mal eine Frage: Wenn ihr in der Situation meine Ex wärt, und ihr nach sechs Jahren eine Mail bekommt, wo der Kontakt beendet wird, weil der Partner das nicht will, wie würdet ihr euch fühlen?Danke....


warum ist dir das wohl deiner Ex wichtiger als die von deiner Frau ? 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

21. September um 9:54
In Antwort auf sor

Moin zusammen. Erst mal Danke für die vielen Antworten. Das es nicht in Ordnung war, den Email-Kontakt Jahre zu verheimlichen ist mir auch klar. Und ich denke  bei einem Partner der mit beiden beiden Beinen auf dem Boden steht und es akzeptieren kann, das der andere Partner sich auch mal mit jemand anderem austauschen möchte  wäre alles klarer.
Aber so einfach ist das nicht bei mir. Meine Frau war und ist schon immer sehr eifersüchtig. Und liebt mich über alles, spricht auch schon von Suizid wenn ich gehen sollte. Das ganz ist ihrer Kindheit geschuldet. Wurde wohl nicht  genug geliebt. Eigentlich immer schon ein Dauerthema bei uns. In den Anfangsjahren unserer Ehe fand ich das auch sehr schmeichelhaft so umgarnt und geliebt zu werden. Aber das ganze hat mich Sukzessive erdrückt. So einfach mal locker schnacken mit ein bischen Witz oder so ist fast nicht mehr möglich. Alles wird hinterfragt, und analysiert. Echt sehr nervig. Und dann kam mein Ex. Und da klappte es beim Telefonieren, beim Schreiben alles immer ein schönes Gefühl. Soll ich da meiner Frau erzählen, mit der Gefahr das alles beendet werden muß. Nee, machste nicht, ist doch klar. Und mir ging es wirklich nur ums Schreiben und austauschen. Mittlerweile habe ich gelernt das scheinbar ein Partner einen  One-Night-Stand eher verkraftet hätte als die Schreiberei.... aber auch nur vielleicht, keine Ahnung.

Tja und nun? Es vegeht kein Kein Tag an dem das Thema nicht auf dem Tisch kommt. Ich fühle mich schlecht, weil ich meiner Ex gerne alles erklären möchte...sie kann am wenigsten dafür. Die Intenvention kam immer von mir aus..... Ich mag sie einfach...sie ist mit wichtig..und sie tat/tut mir gut. War aber nie ein Ersatz für meine Frau.

Auf alle Fälle ist es so, das ich mehr und mehr meine Ehe in Frage  stelle. Wenn wir streiten oder über das Thema reden, dann denke ich, das das nie aufhören wird...und wie lange ich das aushalte? Keine Ahnung. 

Was mich hindert meine Ex nochmal zu schreiben ist die Sorge, das sich beiden wirklich mal über den Weg laufen und dann die Sache wieder von Vorne anfängt.
Ich habe  auch schon überlegt, ob ich meine Ex schreibe und ihr klar mitteile, das es nur hemlich geht.
Ich weiss es nicht.......
Mal eine Frage: Wenn ihr in der Situation meine Ex wärt, und ihr nach sechs Jahren eine Mail bekommt, wo der Kontakt beendet wird, weil der Partner das nicht will, wie würdet ihr euch fühlen?
Danke....

also bist du unglücklich....   wieso bleibst du dann in der ehe?  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 10:08

...weil ich 30 Jahre nicht einfach so wegwerfen möchte wie ein  altes Paar Schuhe.
Das bedarf schon mehr Überlegungen....

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 10:09
In Antwort auf fiebie95

> Mal eine Frage: Wenn ihr in der Situation meine Ex wärt, und ihr nach sechs Jahren eine Mail bekommt, wo der Kontakt beendet wird, weil der Partner das nicht will, wie würdet ihr euch fühlen?Danke....


warum ist dir das wohl deiner Ex wichtiger als die von deiner Frau ? 

Hallo fiebie95.

<<<<warum ist dir das wohl deiner Ex wichtiger als die von deiner Frau ? 

...Das verstehe ich nicht so ganz, sorry.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 10:19
In Antwort auf sor

...weil ich 30 Jahre nicht einfach so wegwerfen möchte wie ein  altes Paar Schuhe.
Das bedarf schon mehr Überlegungen....

 

Nein, bedarf es nicht, oder willst du die nächsten 30 Jahre auch gleich mit wegwerfen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 10:21

<<<Nein, bedarf es nicht, oder willst du die nächsten 30 Jahre auch gleich mit wegwerfen?

Tja... stimmt auch wieder....
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 10:21
In Antwort auf sor

Hallo fiebie95.

<<<<warum ist dir das wohl deiner Ex wichtiger als die von deiner Frau ? 

...Das verstehe ich nicht so ganz, sorry.

Naja, du magst sie ganz eindeutig mehr als deine eigene Ehefrau, über die du doch sehr genervt sprichst. Fällt dir das selber garnicht auf?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. September um 10:35
In Antwort auf sor

<<<Nein, bedarf es nicht, oder willst du die nächsten 30 Jahre auch gleich mit wegwerfen?

Tja... stimmt auch wieder....
 

Vielleicht wäre ne Therapie ganz gut. Ob Ehetherapie oder jeder von euch einzeln. Du hast mit Sicherheit genau so viele Baustellen wie deine Ehefrau. Ihr seid beide nicht sehr erwachsen und nicht sehr beziehungsfähig. Und das geht jetzt 30 Jahre so, omg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 10:42

Also irgendwas muss passieren in deinem Leben und glaub nicht, dass der Kontakt zur Exfreundin, an den du dich da jetzt klammerst, irgendwie die Rettung ist, damit deine unbefriedigende Ehe nur ja schön so weiterläuft und sich niemals nix ändern muss. Das verschärft nur das Problem. Mach reinen Tisch, sei nicht so bequem und lass das Leben nicht an dir vorbeirauschen, in dem du dich an so oberflächliche Symptombekämpfer klammerst. Die Probleme liegen sehr viel tiefer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 16:07
In Antwort auf sor

...weil ich 30 Jahre nicht einfach so wegwerfen möchte wie ein  altes Paar Schuhe.
Das bedarf schon mehr Überlegungen....

 

Also willst du jetzt besser weiterhin deine Frau mit der Du 30 Jahre zusammen bist hintergehen...  Tja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 16:08
In Antwort auf sor

Hallo fiebie95.

<<<<warum ist dir das wohl deiner Ex wichtiger als die von deiner Frau ? 

...Das verstehe ich nicht so ganz, sorry.

du stellst deine ex über deine Frau!  merkst es nicht mal

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

23. September um 6:44
In Antwort auf sor

Hallo fiebie95.

<<<<warum ist dir das wohl deiner Ex wichtiger als die von deiner Frau ? 

...Das verstehe ich nicht so ganz, sorry.

Ich denk meine Frage ist sehr gut zu verstehen . Wieso ist dir das wichtiger wie deine Ex sich fühlt wenn du den Kontakt mit ihr anbrichst als wie deine Frau sich fühlt wenn du den Kontakt mit ihr aufrecht erhältst ? 


Ich denke allein daran solltest du merken , dass du sie über deine Frau stellst . 


Ich würde jetzt wenn du immernoch Hoffnung in dieser Ehe hast die Karten auf den Tisch legen und Klartext mit ihr reden : nämlich das dich ihr geklammere dazu treibt , deine Sorgen eher deiner Ex anzuvertrauen . 


Egal wie sie sie darauf reagiert aber dann merkt sie, dass die Sache ernst wird und die dich mit ihr Verhalten vertreibt . Entweder ihr werdet darauf aufbauen und gemeinsam was dagegen tun wie bsp paarberatung und wenn sie nichts ändern will bleibt wohl der einzige Weg getrennte Wege zu gehen . 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. September um 7:01
In Antwort auf sor


Hallo Zusammen.
Ich möchte mal verschiede Meinungen zu folgender Geschichte lesen.
Und die ist so....
Ich (m.57 verh. 2 erw. Ki.) habe meine Ex Freundin Tanja nach über 32 Jahren wiedergesehen. Zudem muss ich sagen, das wir in der Zeit in der wir zusammen waren, keinen Sex hatten. Außer Küssen und die Brüste anfassen. Sie war halt damals wesentlich weiter als ich....obwohl ich schon über 20 war.
Über Umwege bin ich dann an ihre Telefonnummer gekommen und habe sie angerufen. Das erste Telefonat nach so langer Zeit dauerte 1 1/2 Std. Sie gab mit ihre Emailadresse und wir verabredeten, das wir uns mal schreiben.....
Und daraus ist dann eine über mehrere Jahre bestehende Brieffreundschaft (eMail) geworden die ich meiner Frau verheimlicht habe, weil sie sehr Eifersüchtig ist.  Sie ist schon sauer, wenn ich mal auf einer Feier mal etwas länger mit einer Frau rede...
In dieser Zeit der vielen Email habe ich gemerkt, dass ich Tanja noch sehr gerne mag, weil sie zusammen mit mir eine Zeit erlebt hat, wo das Leben noch relativ unproblematisch war.
Zudem hatte ich das Gefühl das sie mich auf eine andere Art versteht als meine Frau.
Ich hatte nie das Bedürfnis mit ihr etwas sexuelles anzufangen, mir ging es immer nur um Schreiben, besser wäre Reden gewesen, weil ich diesbezüglich doch sehr einsam bin, Viele Sachen kann ich mir meiner Frau nicht besprechen, weil sie es nicht versteht, oder nicht verstehen will...
Auch habe ich in dieser Zeit immer mit offenen Karten gespielt. Also, das ich verheiratet bin und Kinder habe. Nur das ich die Schreiberei heimlich mache das habe ich ihr nicht geschrieben....Ich denke mal das sie sich das gedacht hat. Sie hatte es mal in eine ihrer Mails erwähnt.
In dieser Zeit der vielen Email ist es mit Tanja nie zu einem Treffen gekommen, wir haben ein paarmal telefoniert, das war dann aber auch.
Irgendwann hat sie mich auf der Arbeit besucht weil sie ein technisches Problem hatte und ich aufgrund meines  Berufes (bin Handwerker)  ihr helfen konnte. Und wie der Teufel es wollte, keine 15 Minuten später steht meine Frau auch bei mir auf der Arbeit. (Wir wohnen unweit dort, wo ich arbeite)  Nun denn, ich kam nicht drum herum ihr Tanja vorzustellen und dann nahm die Sache ihren Lauf.
Abends fragte mich meine Frau wieso ich Besuch von Tanja bekommen habe (ich hatte ihr mal von Tanja erzählt, so wie man wohl in den meisten Beziehungen von seinen Ex-Partnern erzählt.)
Ich habe ihr dann von den Emails erzählt. Viel mir natürlich sehr schwer und habe das ganze runter gespielt, reiner Zufall, geht noch nicht so lange...und so. Das war in der Tat ein Fehler....
Meine Frau ist natürlich völlig ausgeflippt, war sauer und wütend, hat von mir verlangt, das ich in ihrem Beisein eine Email zu Tanja sende um den Kontakt zu beenden, was ich auch aus Scham und Panik getan habe.
Dann zog sie mehrere Tage zu ihrer Freundin.
Nun bereue ich diesen Schritt, das ich nicht standhaft geblieben bin und mich zu dieser Kündigung an Tanja hinreißen lassen habe.
Jetzt vergeht kein Tag, an dem meine Frau und ich nicht streiten. Immer wieder fragt sie mich warum. Was ich an ihr toll fand, ob ich sie f..... wollte, usw....
Ich erkläre ihr ständig das es eine Beziehung auf rein platonischer Ebene war. Also nur Interesse an dem Mensch Tanja...
Ich hadere  nun auch schon seit einiger Zeit damit rum den Kontakt zu Tanja wieder herzustellen, weil sie mir wichtig ist. Ich lange darüber nachgedacht, und ein Freund von mir sagte, dass ich mir nichts vorzuwerfen habe. Ich habe nur Kontakt zu einem Menschen gehabt, der mit wichtig ist.
Ich würde ihr sehr gerne mitteilen, das die Kündigung des Kontaktes unter Druck meiner Frau entstanden ist. Auch mein Sohn (26) sagt das ähnliche. Er bereue auch, das er Kontakte zu Menschen abgebrochen hat, nur weil seine damalige  Freundin diese Leute  Sch.... findet.
Mit meinen Sohn hätte ich darüber nicht gesprochen, wenn meine Frau nicht an selben Tag an dem sie zu ihrer Freundin gezogen ist, unseren Kinder eine Nachricht geschrieben habe, Papa hat eine Affäre mit einer anderen Frau...
Nur ich wollte ihm die Sache aus meiner Sicht erklären...
 
Das ganze müsste ich dann wieder heimlich machen, weil meine Frau das nicht hin nehmen würde. Sie hat auch schon gesagt, das sie für nicht garantieren kann, wenn sie Tanja mal irgendwo im Einkaufszentrum trifft. Sie hat vor kurzem erzählt, dass sie eine Frau gesehen hat die so aussah wie Tanja. Ich glaube meine Frau würde auch handgreiflich werden, das hat sie auch schon angekündigt.
 
Was sagt ihr dazu. Habt ihr auch schon so etwas  erlebt, oder welche Meinung habt ihr.
Würdet ihr den Kontakt wieder herstellen oder zumindest die Sache nochmal richtig stellen?
 
Gruß Sor
 
 

Achso sorry hab nicht richtig gelesen , sie weiß schon von den E-Mails . 

Ne ich würde nicht wieder den Kontakt herstellen damit machst du doch alles nur noch schlimmer . Aber du musst schon aus deiner Haut raus kommen und die Sache komplett richtig stellen und sagen , dass sie dich mit ihr Verhalten wegtreibt . 

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

23. September um 8:04

Deine Frau ist krankhaft eifersüchtig. Ich finde es nicht richtig, nun den Kontakt zur Ex zu unterbinden. Mache deiner Frau klar, dass sie es zu aktzeptieren hat, dass du nunmal auch weibliche Freunde hast! Aber verheimliche deiner Frau in dieser Hinsicht auch nichts mehr! Deine Frau sollte einen Therapeuten aufsuchen und ihre üble Kindheit aufarbeiten, ehe sie mit ihrem Verhalten tatsächlich eine 30-jährige Ehe zerstört. Ich an deiner Stelle wäre bei so nem Kontroll- und Eifersuchtsfreak schon lange weg...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September um 8:59
In Antwort auf nico86

Deine Frau ist krankhaft eifersüchtig. Ich finde es nicht richtig, nun den Kontakt zur Ex zu unterbinden. Mache deiner Frau klar, dass sie es zu aktzeptieren hat, dass du nunmal auch weibliche Freunde hast! Aber verheimliche deiner Frau in dieser Hinsicht auch nichts mehr! Deine Frau sollte einen Therapeuten aufsuchen und ihre üble Kindheit aufarbeiten, ehe sie mit ihrem Verhalten tatsächlich eine 30-jährige Ehe zerstört. Ich an deiner Stelle wäre bei so nem Kontroll- und Eifersuchtsfreak schon lange weg...

Es ist falsch zu glauben, dass es nur an einem Partner liegt. Der TE hat genauso gravierende Baustellen, wenn er zu derartigem Vermeidungsverhalten neigt, und dies 30 Jahre lang so durchgezogen hat. Das Verhalten der Partner bedingt sich immer gegenseitig, es reicht nicht aus, nur einen zu behandeln.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. September um 9:41
In Antwort auf fiebie95

Achso sorry hab nicht richtig gelesen , sie weiß schon von den E-Mails . 

Ne ich würde nicht wieder den Kontakt herstellen damit machst du doch alles nur noch schlimmer . Aber du musst schon aus deiner Haut raus kommen und die Sache komplett richtig stellen und sagen , dass sie dich mit ihr Verhalten wegtreibt . 

sie weiß davon und möchte es nicht

und er will sei einfach weiterhin anlügen....

läuft alles für ihn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September um 9:42
In Antwort auf luna1001

Es ist falsch zu glauben, dass es nur an einem Partner liegt. Der TE hat genauso gravierende Baustellen, wenn er zu derartigem Vermeidungsverhalten neigt, und dies 30 Jahre lang so durchgezogen hat. Das Verhalten der Partner bedingt sich immer gegenseitig, es reicht nicht aus, nur einen zu behandeln.

Er schreibt doch, dass seine Frau schon von Beginn an extrem eifersüchtig und kontrollsüchtig war bedingt durch ihre lieblose Kindheit! Glaub mir, solche Partner sind sehr schwierig und denen willst du nicht noch unnötig Input geben! Ich wundere mich eher, dass der TE es so lange in solch einer Eifersuchtsehe ausgehalten hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September um 9:53
In Antwort auf nico86

Er schreibt doch, dass seine Frau schon von Beginn an extrem eifersüchtig und kontrollsüchtig war bedingt durch ihre lieblose Kindheit! Glaub mir, solche Partner sind sehr schwierig und denen willst du nicht noch unnötig Input geben! Ich wundere mich eher, dass der TE es so lange in solch einer Eifersuchtsehe ausgehalten hat.

Ja, sag ich doch. Da solange auszuharren und absolut nix anzugehen, sondern hintenrum zu vermeiden ist genau so gestört. Vermutlich auch Kindheitsbedingt. Jeder normale Mensch wäre ja längst weg, wenn es von Anfang an Scheisse war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September um 10:00
In Antwort auf luna1001

Ja, sag ich doch. Da solange auszuharren und absolut nix anzugehen, sondern hintenrum zu vermeiden ist genau so gestört. Vermutlich auch Kindheitsbedingt. Jeder normale Mensch wäre ja längst weg, wenn es von Anfang an Scheisse war.

Und was macht er? Heiratet diese "schwierige" Person auch noch. Und warum? Sagt er selber: am Anfang hat's ihm geschmeichelt. Und das brauchte er auch und fand er toll, weil er genauso ein krankes bzw nicht vorhandenes Selbstwertgefühl hat wie seine Frau. Schon immer. Auch jetzt noch. Der Kontakt zur Ex beweist es auch wieder. Dieser Kontakt wird seine Baustelle und das eigentliche Problem aber niemals lösen. Somit bringt es nix, es macht es ihm nur möglich, NOCH länger in seiner Misere auszuharren und nicht an sich zu arbeiten. Meeh...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September um 13:07
In Antwort auf nico86

Er schreibt doch, dass seine Frau schon von Beginn an extrem eifersüchtig und kontrollsüchtig war bedingt durch ihre lieblose Kindheit! Glaub mir, solche Partner sind sehr schwierig und denen willst du nicht noch unnötig Input geben! Ich wundere mich eher, dass der TE es so lange in solch einer Eifersuchtsehe ausgehalten hat.

eben! dann sollte er aber gehen!

und sie nicht "betrügen"!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September um 13:21
In Antwort auf jasmin7190

eben! dann sollte er aber gehen!

und sie nicht "betrügen"!

Er betrügt NICHT!!! Was er mit der anderen Frau hatte, nennt man  PLATONISCHE FREUNDSCHAFT. Kennste nicht??? Oder les wenigstens den Text richtig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September um 13:54
In Antwort auf nico86

Er betrügt NICHT!!! Was er mit der anderen Frau hatte, nennt man  PLATONISCHE FREUNDSCHAFT. Kennste nicht??? Oder les wenigstens den Text richtig...

ich nenne es emotionales betrügen!!!

wieso?
weil er mit seiner frau NICHT sprechen kann... mit der Freundin aber sehr wohl!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September um 15:12
In Antwort auf jasmin7190

ich nenne es emotionales betrügen!!!

wieso?
weil er mit seiner frau NICHT sprechen kann... mit der Freundin aber sehr wohl!

Und wenn  die Freundin ein Mann gewesen wäre???
Hier wird doch nur so nen Wirbel um die ganze Sache gemacht, weil es sich um eine FRAU handelt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September um 15:17
In Antwort auf nico86

Und wenn  die Freundin ein Mann gewesen wäre???
Hier wird doch nur so nen Wirbel um die ganze Sache gemacht, weil es sich um eine FRAU handelt...

JEDER Mensch hat doch außerhalb seiner Beziehung einen guten besten Freund, dem er schonmal Dinge anvertraut, von denen der Partner nix weiß. Das ist doch noch lange kein emotionaler Betrug. Ein Partner ist doch nicht der Gipfel der Welt und der einzige Mensch, mit dem man über Probleme sprichen darf!

Wie gesagt, das einzige, was die Leute hier, die sich darüber aufregen, nervt, ist die Tatsache der verschiedenen Geschlechter. Wäre besagte Chat-Freundin ein Mann, würde niemand ein Fass aufmachen. Wie ich schonmal weiter oben schrieb: Freundschaft kann auch zwischen Mann und Frau funktioneren ohne jedwede Hintergedanken!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. September um 17:25
In Antwort auf nico86

Und wenn  die Freundin ein Mann gewesen wäre???
Hier wird doch nur so nen Wirbel um die ganze Sache gemacht, weil es sich um eine FRAU handelt...

nicht nur verschiedene Geschlechter....  EX Freundin!  er kann also mit der ex sprechen... mit der Frau nicht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September um 8:08
In Antwort auf jasmin7190

nicht nur verschiedene Geschlechter....  EX Freundin!  er kann also mit der ex sprechen... mit der Frau nicht....

Ich sehe darin nach wie vor kein Problem. Er hält seit Jahren platonischen E-Mail-Kontakt zu einer Person, in all den Jahren hat sich nie irgendetwas sexuelles o.ä. ergeben. Warum kann man nich einfach mal akzeptieren, dass es in diesem Fall nun wirklich nicht um Betrug sondern einfach nur um ne platonsiche Freundschaft geht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen