Home / Forum / Liebe & Beziehung / Eltern verbieten Beziehung

Eltern verbieten Beziehung

1. Januar 2013 um 23:44 Letzte Antwort: 2. Januar 2013 um 14:13

Brauche Dringend Rat oder Hilfe!

Ich bin seit ca. 3 Jahren mit meinem Freund zusammen. Er Russe (20 J.) und ich Deutsche (25 J.).

Erst einmal zu dem Altersunterschied -
Er ist keinesfalls mit anderen 20 jährigen Typen zu vergleichen. Er ist vom Verhalten älter als manch Anderer. Und es war noch nie ein großes Thema.. sind ja auch schließlich "NUR" 5 Jahre...

Der eigentliche Punkt ist folgender:
Seine Eltern dulden schon von Anfang an keine Beziehung mit mir. Es geht weniger darum, dass ich fünf Jahre älter bin. Sondern eher darum dass ich vor Jahren eine kleine Affäre mit seinem größeren Bruder hatte.
Wir waren weder zusammen noch sonst was es war ledeglich ein- bis zweimal Sex.

Leider hatte seine jetzige Freundin bzw. jetzt Frau natürlich von Anfang an auch was gegen mich und die Beziehung mit ihrem Schwager. Sodass sie mich permanent schlecht bei den Eltern meines Freundes macht.

Die zwei haben auch schon eine kleine Tochter miteinander welche sie sozusagen als Druckmittel nimmt. Sie meinte anfangs, sie würde sich von ihrem Mann scheiden lassen und das Kind mitnehmen wenn ihr Schwager weiterhin mit mir zsm bleibt.

Ab dem Zeitpunkt haben wir unsere Beziehung fast 3 Jahre verheimlicht. Bis seine Familie jetzt durch einen dummen Zufall mitbekam, dass wir doch zusammen geblieben sind.

Mein Freund hat sich hiinter mich gestellt und gemeint er würde mit mir zusammen bleiben und ihm wäre es egal was sie wollen.

Dafür hat er von seinem Vater eine ins Gesicht geklatscht bekommen und wurde sozusagen gezwungen sich von mir zu trennen sonst wäre er für die Familie gestorben und könnte keine Unterstützung mehr erwarten.

Leider ist mein Freund erst in ca. einem Jahr ausgelernt und erst dann könnten wir uns auch eine gemeinsame Wohnung leisten. Da ich mit meinem Gehalt uns beide nicht unterhalten kann.

Mein Freund meinte er würde seine Eltern nicht mehr belügen und wüsste aber nicht wie es mit uns weitergehen soll, da er ja auf seine Familie finanziell und so angewiesen sei.

Wir wissen nicht mehr noch ein noch aus. Ich weiß nicht ob ich einfach zu den Eltern gehen soll und mal mit denen reden soll. Aber mein Freund meint sie würden mir eh nicht zuhören und dazu noch nichtmal mit sich reden lassen.

WAS SAGT IHR DAZU???????

Lg

Mehr lesen

2. Januar 2013 um 9:15


Das mit seiner Familie wird schon Thema bleiben und belasten aber was die Finanzen angeht hat er Rechte die er auch durchsetzen kann. Da solltet ihr entspannter bleiben.
Informiert euch mal.
Ansonsten seid ihr beide volljährig und könntet theoretisch sogar heiraten.Vielleicht sollte er spasseshalber seinen Eltern mal damit "drohen"?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2013 um 14:13

Es gibt...
... mal abgesehen von den familiären Problemen, für Deinen Freund die Möglichkeit, BAB zu beantragen, also Berufsausbildungsbeihilfe. Wie hoch die ist, müsste er noch klären. Und wenn er sich dann noch einen Nebenjob zulegt, müsste er eigentlich über die Runden kommen. Das ist schaffbar, mir ist es im Studium auch nicht anders ergangen ohne elterliche finanzielle Unterstützung, mit Bafög und Nebenjob. Man kann zwar keine großen Sprünge machen, aber es ist durchaus machbar. Und bietet ein großes Stück Unabhängigkeit von irgendwelchen elterlichen Bedingungen, die an finanzielle "Gaben" geknüpft sind.

Was die familiäre Problematik betrifft: An Deiner Stelle würde ich mir mal Deine Schwägerin in spe alleine "vorknüpfen" und ihr klipp und klar sagen, dass es zum einen emotionale Erpressung ist, die sie da offenbar aus Eifersucht mangels Selbstbewusstsein betreibt. Zum anderen solltest Du ihr deutlich sagen, dass ihr Mann Dir vollkommen piepegal ist! Dein Traumprinz ist sein Bruder, nicht ihr Männe, der offenbar keinen @rsch in der Hose besitzt und seine Frau auf ihre Grenzen hinweist. Ich meine, letztendlich will sie ihr Glück auf eurem Unglück aufbauen - und macht sich doch tatsächlich selbst vollkommen abhängig dadurch.
Frag sie mal, ob es denn in ihren Augen gar nichts zählt, dass Du und Dein Freund schon drei Jahre zusammen seid? Dass ihr gemeinsame Pläne macht und euer Leben teilen wollt? Was will sie denn mehr als Beweis, dass Du es nicht auf ihren Mann "abgesehen" hast?

Ich würde sogar so weit gehen und behaupten, dass die Frau nur dummes Zeug redet und ihren Erpressungsversuch, wenns hart auf hart kommt, nicht durchzieht. Hunde, die bellen, beißen nicht. Sondern profitieren davon, dass die anderen von ihrem Gebelle und Geknurre Angst kriegen und den Schwanz einziehen!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club