Home / Forum / Liebe & Beziehung / Eltern haben mich jahrelang belogen.

Eltern haben mich jahrelang belogen.

4. Juli um 22:15 Letzte Antwort: 5. Juli um 11:47

Hey. Also  meine Mutter ist einfach seit 3 fucking Jahren mit einem Chefarzt zusammen ( Sie ist Chirurgin) und mein Vater ( auch Arzt) seit nem halben Jahr mit einer Krankenschwester, die einfach erst 30 ist. Also hab’s ehrlich gesagt bei meiner Mutter schon geahnt irgendwie. Aber finds auf jeden Fall echt sehr krass wie man einem das 3 Jahre verschweigen kann und dann auf so „ alles perfekt tut“. ich versteh nicht wieso man dann nicht einfach Schluss macht und sagt ja passt nicht mehr und so .  Sie haben mich und meine Geschwister einfach drei Jahre lang belogen. Ich denke , dass mein Vater nur eine neue hat, weil er geahnt hat dass meine Mutter eine Affäre hat und nicht blöd dastehen wollte.Ich bin voll sauer und hab echt kein Bock mehr auf zuhause. Bin jetzt auch erstmal zu einer Freundin gezogen, weil ich das nicht akzeptiere. Hab meinen Eltern auch nicht gesagt wo ich bin, und die rufen mich die ganze Zeit an.Das Ding ist was ich gerade irgendwie am schlimmsten find sogar ist dass ich eigentlich sonst wenn ich irgendwie ein Problem hatte oder so hab das dann immer meiner Mutter erzählt und sie war immer mega süß und so. Und jetzt ist das so *wegen* ihr keine Ahnung das ist voll komisch das Gefühl. 
was würdet ihr an meiner Stelle machen und was sagt ihr zu dem Verhalten meiner Eltern? Vorallem zu dem meiner Mutter . 

Mehr lesen

4. Juli um 22:33

Deine Eltern sind eigenständige Menschen und müssen nicht jedem offen legen, mit wem sie gerade verkehren.

Gerade wenn die Sache nicht mal zwischen deinen Eltern bereden wurde, die das aber nun mal am meisten betrifft.

Du vergisst, dass auch deine Eltern Menschen mit Gefühlen sind und keine perfekten Maschinen.

Menschen machen Fehler und handeln manchmal verkehrt, gerade wenn Gefühle im Spiel sind.

Du vergisst, womit sich auch deine Eltern auseinandersetzen mussten. Eine gescheiterte Ehe ist nichts, was man mal eben wuppt, dann hat sie sich fremdverliebt und hat wohl sehr mit sich und ihrem Gewissen gehadert, hat sich schlecht gefühlt und viele Nächte wach gelegen.

Auch wenn sie deine Eltern sind, sind sie in erster Linie Menschen, die auch ihren "scheiß" auf die Reihe bekommen müssen.

Und auch wenn es nicht ok war, so etwas so lange zu verheimlichen, sind sie keine anderen Menschen als vorher.

Sie haben falsche Entscheidungen getroffen. Das hast du sicherlich auch mal und wirst es auch in Zukunft tun.

Deine Eltern lieben dich. Nichts davon hatte etwas mit dir zu tun oder sollte Einfluss auf euer Verhältnis haben.

Rede mit Ihnen, höre ihnen zu und sei nicht so emotionsgesteuert. 

Auch deine Eltern machen gerade eine schwere Zeit durch, nicht nur du. Da muss man sich mit Verständnis entgegentreten.

Gefällt mir
4. Juli um 22:38
In Antwort auf nathalie188

Hey. Also  meine Mutter ist einfach seit 3 fucking Jahren mit einem Chefarzt zusammen ( Sie ist Chirurgin) und mein Vater ( auch Arzt) seit nem halben Jahr mit einer Krankenschwester, die einfach erst 30 ist. Also hab’s ehrlich gesagt bei meiner Mutter schon geahnt irgendwie. Aber finds auf jeden Fall echt sehr krass wie man einem das 3 Jahre verschweigen kann und dann auf so „ alles perfekt tut“. ich versteh nicht wieso man dann nicht einfach Schluss macht und sagt ja passt nicht mehr und so .  Sie haben mich und meine Geschwister einfach drei Jahre lang belogen. Ich denke , dass mein Vater nur eine neue hat, weil er geahnt hat dass meine Mutter eine Affäre hat und nicht blöd dastehen wollte.Ich bin voll sauer und hab echt kein Bock mehr auf zuhause. Bin jetzt auch erstmal zu einer Freundin gezogen, weil ich das nicht akzeptiere. Hab meinen Eltern auch nicht gesagt wo ich bin, und die rufen mich die ganze Zeit an.Das Ding ist was ich gerade irgendwie am schlimmsten find sogar ist dass ich eigentlich sonst wenn ich irgendwie ein Problem hatte oder so hab das dann immer meiner Mutter erzählt und sie war immer mega süß und so. Und jetzt ist das so *wegen* ihr keine Ahnung das ist voll komisch das Gefühl. 
was würdet ihr an meiner Stelle machen und was sagt ihr zu dem Verhalten meiner Eltern? Vorallem zu dem meiner Mutter . 

Du ksnnst nocht einfach weg. Du bist minderjährig. Deine Eltern können doch mit der Polizei abholen lassen. Provoziere das bitte nicht mit weiteren Konsequenzen. Ich verstehe, dass du verärgert bist aber deine Eltern müssen dir/euch keine Rechenschaft abheben, mit wem sie liiert sind. Nur sich gegenseitig und das haben sie offensichtlich. Du bist sehr jung und steigst da noch nicht um aber ich verstehe deinen Ärger. Du musst es leider akzeptieren. Es ist die Angelegenheit Deiner Eltern. 

Gefällt mir
4. Juli um 22:45

Übrigens hat mir meine Schwester erzählt , dass meine Mutter jetzt die ganze Zeit weint. 
Sind wir nicht eigentlich die , die weinen sollten?

Gefällt mir
4. Juli um 22:52

So ist ein Stück weit auch das Leben. Eltern sind auch nur Menschen, die Fehler machen. Beziehungen gehen zuende. Ehen scheitern. Man verliebt sich in andere Menschen. Man möchte seine Kinder schützen und spielt ihnen deswegen was vor. Evtl haben deine Eltern geahnt,dass sowas von dir kommt und haben es deswegen solange rausgezögert. Am Ende bleibt dir nichts anderes übrig als damit klar zu kommen und es zu akzeptieren. Meine Mutter hatte in meinem Teeniealter auch Beziehungen, die ich nicht akzeptieren wollte, aber es bringt ja auch nichts, deswegen beleidigt zu sein oder abzuhauen, außer viel Ärger und Stress. Erpressen kannst du sie nicht und davon kommen Eltern auch nicht wieder zusammen. Trotz allem sind und bleiben sie deine Eltern, egal ob mit oder ohne Ehe.

Gefällt mir
5. Juli um 2:08
In Antwort auf nathalie188

Übrigens hat mir meine Schwester erzählt , dass meine Mutter jetzt die ganze Zeit weint. 
Sind wir nicht eigentlich die , die weinen sollten?

Fahre nach Hause, Nathalie.

Deine Eltern machen sich Sorgen um dich.
Sie werden dir erklären, warum sie so gehandelt haben; du musst ihnen nur eine Chance dazu geben.

Liebe Grüße vom Wackelzahn

P.s. Eltern sind auch nur Menschen - weder perfekt noch fehlerfrei. 

Gefällt mir
5. Juli um 8:41
In Antwort auf beautifulmind89

Deine Eltern sind eigenständige Menschen und müssen nicht jedem offen legen, mit wem sie gerade verkehren.

Gerade wenn die Sache nicht mal zwischen deinen Eltern bereden wurde, die das aber nun mal am meisten betrifft.

Du vergisst, dass auch deine Eltern Menschen mit Gefühlen sind und keine perfekten Maschinen.

Menschen machen Fehler und handeln manchmal verkehrt, gerade wenn Gefühle im Spiel sind.

Du vergisst, womit sich auch deine Eltern auseinandersetzen mussten. Eine gescheiterte Ehe ist nichts, was man mal eben wuppt, dann hat sie sich fremdverliebt und hat wohl sehr mit sich und ihrem Gewissen gehadert, hat sich schlecht gefühlt und viele Nächte wach gelegen.

Auch wenn sie deine Eltern sind, sind sie in erster Linie Menschen, die auch ihren "scheiß" auf die Reihe bekommen müssen.

Und auch wenn es nicht ok war, so etwas so lange zu verheimlichen, sind sie keine anderen Menschen als vorher.

Sie haben falsche Entscheidungen getroffen. Das hast du sicherlich auch mal und wirst es auch in Zukunft tun.

Deine Eltern lieben dich. Nichts davon hatte etwas mit dir zu tun oder sollte Einfluss auf euer Verhältnis haben.

Rede mit Ihnen, höre ihnen zu und sei nicht so emotionsgesteuert. 

Auch deine Eltern machen gerade eine schwere Zeit durch, nicht nur du. Da muss man sich mit Verständnis entgegentreten.

Gefühle und Emotionen machen erst das wir keine Maschinen sind 😋

Gefällt mir
5. Juli um 8:56
In Antwort auf nathalie188

Hey. Also  meine Mutter ist einfach seit 3 fucking Jahren mit einem Chefarzt zusammen ( Sie ist Chirurgin) und mein Vater ( auch Arzt) seit nem halben Jahr mit einer Krankenschwester, die einfach erst 30 ist. Also hab’s ehrlich gesagt bei meiner Mutter schon geahnt irgendwie. Aber finds auf jeden Fall echt sehr krass wie man einem das 3 Jahre verschweigen kann und dann auf so „ alles perfekt tut“. ich versteh nicht wieso man dann nicht einfach Schluss macht und sagt ja passt nicht mehr und so .  Sie haben mich und meine Geschwister einfach drei Jahre lang belogen. Ich denke , dass mein Vater nur eine neue hat, weil er geahnt hat dass meine Mutter eine Affäre hat und nicht blöd dastehen wollte.Ich bin voll sauer und hab echt kein Bock mehr auf zuhause. Bin jetzt auch erstmal zu einer Freundin gezogen, weil ich das nicht akzeptiere. Hab meinen Eltern auch nicht gesagt wo ich bin, und die rufen mich die ganze Zeit an.Das Ding ist was ich gerade irgendwie am schlimmsten find sogar ist dass ich eigentlich sonst wenn ich irgendwie ein Problem hatte oder so hab das dann immer meiner Mutter erzählt und sie war immer mega süß und so. Und jetzt ist das so *wegen* ihr keine Ahnung das ist voll komisch das Gefühl. 
was würdet ihr an meiner Stelle machen und was sagt ihr zu dem Verhalten meiner Eltern? Vorallem zu dem meiner Mutter . 

So ist das, Erwachsene machen viel mehr Blödsinn als Kinder und verstehen es oft dabei noch "gut" auszusehen. 

Du kannst es dir überlegen ob du deine Eltern nach wie vor, mit all ihren Fehlern und Blödsinn akzeptierst. Denn sie lieben dich sicher sehr, obwohl sie etwas versagt haben. 

Lass dir erklären weshalb sie dir etwas vorgespielt haben. Lass dir auch erklären weshalb sie zusammen leben und welche Bedeutung Liebe für sie hat.  

Gefällt mir
5. Juli um 11:47

Sie wollten euch nicht den Glauben an die heile Familie nehmen.

Leider haben sie einen Weg gewählt, der anfänglich der leichtere ist und jetzt ist die Bombe geplatzt.

Es war ein Riesenfehler, aber ich denke deine Eltern haben in aller bester Absicht eine Abmachung miteinander getroffen.

Damit ihr in einer heilen Familie aufwächst, haben sie Stress und Verzicht auf sich genommen. Denke nicht, dass es immer leicht waren neuen Partnern dieses Modell näher zu bringen,  wenn ihr auf happy familiy gemacht habt.

Eltern bleibt man immer. In einer unglücklichen Partnerschaft muss man nicht bleiben.

Schätze lieber was sie für euch tun und hör auf zickig zu sein.

 

3 LikesGefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers