Home / Forum / Liebe & Beziehung / Einseitige Offene Beziehung oder Trennung

Einseitige Offene Beziehung oder Trennung

29. August um 20:38

Hallo ihr lieben,

Ich weiß einfach nicht mehr weiter und hoffe auf eure Unterstützung. Hierzu muss ich ganz vorne anfangen.

Im Kindesalter wurde ich von einem Familienmitglied Sexuell belästigt. Im Anschluss habe ich eine Therapie gemacht und komme im Alltag damit zurecht.

Ich bin nun seit 4 Jahren mit meinem Partner zusammen und wir lieben uns über alles. Wir führen eine Fernbeziehung sehen uns aber jedes Wochenende. Zum Anfang unserer Beziehung hat der Sex mehr oder weniger funktioniert. Je wichtiger und fester unsere Beziehung wurde desto mehr habe ich mich zurück gezogen so das wir nach 6 Monaten garkein Sex mehr hatten.
Nach vielen Gesprächen haben wir uns vor 1,5 Jahren dazu entschlossen das ich eine Psychotherapie beginne. Diese besteht darin das man den Körper immer mehr erkundet und langsam Schritt für Schritt weiter kommt. Diese hat viel mit Vertrauen zutun.
Mein Freund und ich haben öfter ein Gespräch geführt in dem er mir erklärt hat wie schwer es für ihn ist seine Bedürfnisse nicht auszuleben und das er sich eine offene Beziehung wünscht. So auch vor 2 Monaten. Hier haben wir uns scheinbar missverstanden und er dachte ich bin mit einer offenen Beziehung einverstanden.
Letztes Wochenende ist dieses Missverständnis nach einem Gespräch aufgeflogen und er hat mir offenbart das er seit 2 Monaten 3x mit einer anderen Frau geschlafen hat.
Aktuell fühle ich mich als hätte er mich betrogen und es tut super weh. Für ihn gibt es nur noch die Option einer offenen Beziehung oder keine Beziehung mehr da er sonst zerbricht. Für ihn würde die offene Beziehung nur solange laufen bis wir es hinbekommen. Für ihn wäre es rein Sexuell ohne Gefühle. Und würde auch immer eine andere Frau nehmen wenn ich das eher möchte damit keine anderen Gefühle entstehen.
Mein Problem ist ich weiß nicht ob wir in der Therapie weiter kommen weil mein vertrauen gerade bei 0 ist.
Ich möchte ihn auf keinen Fall verlieren, ich habe noch nie jemanden so sehr geliebt wie ihn. Andererseits weiß ich nicht wie ich darüber denken soll bzw umgehen.

Vielleicht habt ihr Tipps für mich

Mehr lesen

29. August um 20:51

Ich würde zusehen,  mit ihm gemeinsam etwas in Richtung Psycho/ Sexualtherapie zu machen. -
Es werden Wochenenden und Kurzurlaube  für Paare angeboten - Gruppentherapie (kein Guppensex) da reden die Paare zusammen unter Anleitung.
Und machen dann gleich für sich was draus, usw.

 

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

29. August um 21:04
In Antwort auf isa_95

Hallo ihr lieben, 

Ich weiß einfach nicht mehr weiter und hoffe auf eure Unterstützung. Hierzu muss ich ganz vorne anfangen. 

Im Kindesalter wurde ich von einem Familienmitglied Sexuell belästigt. Im Anschluss habe ich eine Therapie gemacht und komme im Alltag damit zurecht.

Ich bin nun seit 4 Jahren mit meinem Partner zusammen und wir lieben uns über alles. Wir führen eine Fernbeziehung sehen uns aber jedes Wochenende. Zum Anfang unserer Beziehung hat der Sex mehr oder weniger funktioniert. Je wichtiger und fester unsere Beziehung wurde desto mehr habe ich mich zurück gezogen so das wir nach 6 Monaten garkein Sex mehr hatten. 
Nach vielen Gesprächen haben wir uns vor 1,5 Jahren dazu entschlossen das ich eine Psychotherapie beginne. Diese besteht darin das man den Körper immer mehr erkundet und langsam Schritt für Schritt weiter kommt. Diese hat viel mit Vertrauen zutun. 
Mein Freund und ich haben öfter ein Gespräch geführt in dem er mir erklärt hat wie schwer es für ihn ist seine Bedürfnisse nicht auszuleben und das er sich eine offene Beziehung wünscht. So auch vor 2 Monaten. Hier haben wir uns scheinbar missverstanden und er dachte ich bin mit einer offenen Beziehung einverstanden. 
Letztes Wochenende ist dieses Missverständnis nach einem Gespräch aufgeflogen und er hat mir offenbart das er seit 2 Monaten 3x mit einer anderen Frau geschlafen hat.
Aktuell fühle ich mich als hätte er mich betrogen und es tut super weh. Für ihn gibt es nur noch die Option einer offenen Beziehung oder keine Beziehung mehr da er sonst zerbricht. Für ihn würde die offene Beziehung nur solange laufen bis wir es hinbekommen. Für ihn wäre es rein Sexuell ohne Gefühle. Und würde auch immer eine andere Frau nehmen wenn ich das eher möchte damit keine anderen Gefühle entstehen. 
Mein Problem ist ich weiß nicht ob wir in der Therapie weiter kommen weil mein vertrauen gerade bei 0 ist. 
Ich möchte ihn auf keinen Fall verlieren, ich habe noch nie jemanden so sehr geliebt wie ihn. Andererseits weiß ich nicht wie ich darüber denken soll bzw umgehen. 

Vielleicht habt ihr Tipps für mich 

Ach das ist eine blöde Situation. Ich kann Deinen Freund etwas verstehen, auch wenn seine Lösung ganz sicher nicht meine wäre... .

Ich würde ihm zugute halten, dass er sich wirklich zu bemühen scheint die Gefühle raus zu halten. Dennoch ist das natürlich kein Modell mit Zukunft. Das siehst Du schon daran, wie es Dir damit geht.

Ich finde die Idee von mandarina gut.

Ich denke, wenn Du diese Beziehung nicht beenden willst, dann musst Du Deinem Freund mehr entgegen kommen. Du musst ihm nicht nur zeigen, dass Du eine Therapie machst, sondern auch eine Perspektive zeigen.

Sonst ist es völlig klar, dass er Dich verlassen wird. Ihm fehlt etwas wichtiges in der Beziehung, was er von Dir nicht bekommt. So kann das nicht funktionieren.

Auf jeden Fall solltest Du mit ihm gemeinsam das Problem angehen, dass Du keinen Sex zulassen kannst. Generell würdest Du es gerne oder?

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. August um 21:36

Wie bitte kann man so was missverstehen? Der wollte nur vögeln!!!! Er hat dich betrogen! Und wer sagt das er immer treu war wenn ihr über 3 Jahre keinen Sex hattet?

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

29. August um 21:52
In Antwort auf weltenwanderer93

Wie bitte kann man so was missverstehen? Der wollte nur vögeln!!!! Er hat dich betrogen! Und wer sagt das er immer treu war wenn ihr über 3 Jahre keinen Sex hattet?

Ach das geht ganz einfach. Eine Möglichkeit wäre:

Er hat es zu irgendeiner Gelegenheit gesagt. Vielleicht sogar sehr eindringlich.

Sie hat es damals nicht für voll genommen und wieder vergessen, weil es nur irgendwas blödes war, was er vielleicht in einem komischen Moment gesagt hat.

Schwupps, missverstanden

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 9:55

Missverständnis?

wie kann es bitte zu sowas kommen?

du redest es dir schön ....

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

30. August um 11:20

nein das geht. wir haben auch immer wieder über dieses thema gesprochen und haben uns dann beide geeinigt, dass wir eine offene beziehung für möglich halten. für mich war das dann auch so beschlossen, für meine freundin noch nicht konkret. wir hatten wochen später dann wieder ein gespräch darüber und ich war verwundert, dass es für sie noch nicht beschlossen war, dass wir das ausprobieren. ich hatte zu dem zeitpunkt noch nichts gemacht aber wir haben wohl aneinander vorbei geredet.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. August um 13:10

Also hast Du nun seit 3,5 Jahren keinerlei sexuelle Handungen mit Deinem Freund gehabt?
Das ist natürlich arg lang.

Von dem vermeintlichen Missverständnis mal abgesehen bin ich dann aber völlig bei Dir, dass die Öffnung nur solange gelten sollte, bis Du wieder gerne Sex hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 16:20

Ich denke es war eine dumme Idee eine Beziehung zu beginnen bevor du dein Problem gelöst hast.
Von deinem Partner zu erwarten dass er abstinent bleibt ist naiv und destruktiv.
Jetzt wird es schwierig.
 Ich würde denken es wäre sinnvoll sich zu trennen und eine Therapie zu machen. 
Danach, wenn du richtig Lust auf einen Kerl entwickelt hast kann man weiter sehen 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 16:21

und er hat sich seit der Öffnung ja schön rangehalten 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. August um 17:04
In Antwort auf isa_95

Hallo ihr lieben, 

Ich weiß einfach nicht mehr weiter und hoffe auf eure Unterstützung. Hierzu muss ich ganz vorne anfangen. 

Im Kindesalter wurde ich von einem Familienmitglied Sexuell belästigt. Im Anschluss habe ich eine Therapie gemacht und komme im Alltag damit zurecht.

Ich bin nun seit 4 Jahren mit meinem Partner zusammen und wir lieben uns über alles. Wir führen eine Fernbeziehung sehen uns aber jedes Wochenende. Zum Anfang unserer Beziehung hat der Sex mehr oder weniger funktioniert. Je wichtiger und fester unsere Beziehung wurde desto mehr habe ich mich zurück gezogen so das wir nach 6 Monaten garkein Sex mehr hatten. 
Nach vielen Gesprächen haben wir uns vor 1,5 Jahren dazu entschlossen das ich eine Psychotherapie beginne. Diese besteht darin das man den Körper immer mehr erkundet und langsam Schritt für Schritt weiter kommt. Diese hat viel mit Vertrauen zutun. 
Mein Freund und ich haben öfter ein Gespräch geführt in dem er mir erklärt hat wie schwer es für ihn ist seine Bedürfnisse nicht auszuleben und das er sich eine offene Beziehung wünscht. So auch vor 2 Monaten. Hier haben wir uns scheinbar missverstanden und er dachte ich bin mit einer offenen Beziehung einverstanden. 
Letztes Wochenende ist dieses Missverständnis nach einem Gespräch aufgeflogen und er hat mir offenbart das er seit 2 Monaten 3x mit einer anderen Frau geschlafen hat.
Aktuell fühle ich mich als hätte er mich betrogen und es tut super weh. Für ihn gibt es nur noch die Option einer offenen Beziehung oder keine Beziehung mehr da er sonst zerbricht. Für ihn würde die offene Beziehung nur solange laufen bis wir es hinbekommen. Für ihn wäre es rein Sexuell ohne Gefühle. Und würde auch immer eine andere Frau nehmen wenn ich das eher möchte damit keine anderen Gefühle entstehen. 
Mein Problem ist ich weiß nicht ob wir in der Therapie weiter kommen weil mein vertrauen gerade bei 0 ist. 
Ich möchte ihn auf keinen Fall verlieren, ich habe noch nie jemanden so sehr geliebt wie ihn. Andererseits weiß ich nicht wie ich darüber denken soll bzw umgehen. 

Vielleicht habt ihr Tipps für mich 

Ich danke euch für eure Meinungen, 
Ich glaube ich muss einiges klarstellen.

Ich freue mich auf den Zeitpunkt mit ihm Sex zuhaben und für mich ist das ohne bestimmt auch nicht einfach. 

Und auch eine Beziehung ohne sex geht ohne das es direkt Freundschaft heißt ich kenne den unterschied schon. Was machen denn Paare die aus gesundheitlichen Gründen oder einer örtlichen Trennung kein Sex haben können? 

Ich verlange auch nicht das mein Freund komplett ohne sex lebt sonst hätte ich die Therapie nicht begonnen um das in den Griff zu bekommen. Wir waren auch einem guten Weg das wir nicht mehr lange brauchen bis es klappt. Wie lang das dauert kann ich allerdings nicht sagen. Und auch hierbei kann man nicht sagen das ich nichts dafür getan habe. 

Wie bereits oben beschrieben hat unserer Beziehung hat der Sex funktioniert als ist es nicht dumm eine Beziehung einzugehen wenn einem die Probleme die entstehen nicht klar sind. Und alleine kann ich schwer an dem Problem arbeiten. Es ist nicht so das ich nicht schon Therapien gemacht habe um das Trauma aus der Kindheit zu verarbeiten. 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 17:52
In Antwort auf isa_95

Ich danke euch für eure Meinungen, 
Ich glaube ich muss einiges klarstellen.

Ich freue mich auf den Zeitpunkt mit ihm Sex zuhaben und für mich ist das ohne bestimmt auch nicht einfach. 

Und auch eine Beziehung ohne sex geht ohne das es direkt Freundschaft heißt ich kenne den unterschied schon. Was machen denn Paare die aus gesundheitlichen Gründen oder einer örtlichen Trennung kein Sex haben können? 

Ich verlange auch nicht das mein Freund komplett ohne sex lebt sonst hätte ich die Therapie nicht begonnen um das in den Griff zu bekommen. Wir waren auch einem guten Weg das wir nicht mehr lange brauchen bis es klappt. Wie lang das dauert kann ich allerdings nicht sagen. Und auch hierbei kann man nicht sagen das ich nichts dafür getan habe. 

Wie bereits oben beschrieben hat unserer Beziehung hat der Sex funktioniert als ist es nicht dumm eine Beziehung einzugehen wenn einem die Probleme die entstehen nicht klar sind. Und alleine kann ich schwer an dem Problem arbeiten. Es ist nicht so das ich nicht schon Therapien gemacht habe um das Trauma aus der Kindheit zu verarbeiten. 

 

Und wie jetzt weiter? wird er weiterhin mit fremden Frauen Sex haben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 18:17
In Antwort auf isa_95

Ich danke euch für eure Meinungen, 
Ich glaube ich muss einiges klarstellen.

Ich freue mich auf den Zeitpunkt mit ihm Sex zuhaben und für mich ist das ohne bestimmt auch nicht einfach. 

Und auch eine Beziehung ohne sex geht ohne das es direkt Freundschaft heißt ich kenne den unterschied schon. Was machen denn Paare die aus gesundheitlichen Gründen oder einer örtlichen Trennung kein Sex haben können? 

Ich verlange auch nicht das mein Freund komplett ohne sex lebt sonst hätte ich die Therapie nicht begonnen um das in den Griff zu bekommen. Wir waren auch einem guten Weg das wir nicht mehr lange brauchen bis es klappt. Wie lang das dauert kann ich allerdings nicht sagen. Und auch hierbei kann man nicht sagen das ich nichts dafür getan habe. 

Wie bereits oben beschrieben hat unserer Beziehung hat der Sex funktioniert als ist es nicht dumm eine Beziehung einzugehen wenn einem die Probleme die entstehen nicht klar sind. Und alleine kann ich schwer an dem Problem arbeiten. Es ist nicht so das ich nicht schon Therapien gemacht habe um das Trauma aus der Kindheit zu verarbeiten. 

 

"Und alleine kann ich schwer an dem Problem arbeiten."

Du bist aber die mit dem Problem, so traurig auch der Grund dafür ist...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. August um 18:32
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Und alleine kann ich schwer an dem Problem arbeiten."

Du bist aber die mit dem Problem, so traurig auch der Grund dafür ist...

Ja ich weiß das ich die mit dem Problem bin und ich arbeite dran. Allerdings besteht die Therapie darin das man er meinen Körper berührt und man immer weiter in die Intimität geht. Das mein ich damit das ich das schlecht alleine machen kann

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. August um 18:36
In Antwort auf isa_95

Ja ich weiß das ich die mit dem Problem bin und ich arbeite dran. Allerdings besteht die Therapie darin das man er meinen Körper berührt und man immer weiter in die Intimität geht. Das mein ich damit das ich das schlecht alleine machen kann

Okay, das stimmt natürlich...

Da ist es jetzt natürlich mies für Dich, wenn Du wegen ihm ein schlechtes Gefühl hast.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. August um 18:38
In Antwort auf isa_95

Ja ich weiß das ich die mit dem Problem bin und ich arbeite dran. Allerdings besteht die Therapie darin das man er meinen Körper berührt und man immer weiter in die Intimität geht. Das mein ich damit das ich das schlecht alleine machen kann

Ok aber du gebrauchst ihn nicht als Therapeuten? Das ist nicht sein Job

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. August um 19:46
In Antwort auf herbstblume6

Ok aber du gebrauchst ihn nicht als Therapeuten? Das ist nicht sein Job

Doch, das ist es. Wenn ihm an der Frau, an der Beziehung was liegt, dann müssen beide involviert sein.
So funktioniert Sexualtherapie.

@Isa
sind denn Eure "Schäferstündchen" für ihn gar nicht befriedigend? Hört sich doch gar nicht so schlecht an, was Du da beschreibst.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

31. August um 9:30
In Antwort auf isa_95

Ja ich weiß das ich die mit dem Problem bin und ich arbeite dran. Allerdings besteht die Therapie darin das man er meinen Körper berührt und man immer weiter in die Intimität geht. Das mein ich damit das ich das schlecht alleine machen kann

aber wie habt ihr das jetzt mit anderen Partner geregelt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen