Home / Forum / Liebe & Beziehung / Einsamkeit in Fernbeziehung

Einsamkeit in Fernbeziehung

21. September 2014 um 22:30 Letzte Antwort: 23. September 2014 um 11:48

Hallo ihr Lieben,
Diskussionen über dieses Thema gab es ja schon viele, aber ich möchte mir dies gern von der Seele reden und vielleicht hat ja der ein oder andere eine Gedanken dazu.

Ich bin seit Ende letzten Jahres mit meinem Freund zusammen. Wir haben uns schon ein Jahr zuvor kennengelernt und waren Freunde in einer kleinen gemütlichen Clique. Es wurde mehr daraus auch mit ein paar Startschwierigkeiten, aber ich kann sagen, dass ich durch ihn regelrecht aufgeblüht bin. Ich hatte zuvor nicht viele Freunde, die mit mir etwas unternahmen oder meine Interessen teilten und war ein regelrechter Stubenhocker, wenn auch ungewollt. Mein Ex-Freund gab sich auch nie viel Mühe mit mir etwas zu unternehmen, doch dann habe ich ein ganz anderes Leben kennengelernt, in dem ich wahnsinnig wohlgefühlt habe. Wir haben uns jeden Tag gesehen, Kino, Museum, Tanzen...was auch immer uns eingefallen ist.
Doch nun hat er einen Job am Theater angenommen als Regieassistent...und damit fängt jetzt mein eigentliches Problem an.
Meine letzte Beziehung war eine 5 Jahre andauernde Fernbezieung, die auch mehr oder weiger an der Distanz gescheitert ist. Ich war mir ziemlich sicher: So etwas will ich niewieder!!! Mein Freund hat eigentlich Germanistik studiert aber sich nie so recht wohl damit gefühlt. Also schmiss er das Studium und hatte die Idee, er wolle Regie am Theater machen, weil es schon immer eine Leidenschaft von ihm war. Er bewarb sich überall in Deutschland, allerdings waren die meisten Städte nicht gerade um die Ecke...ich war von Anfang an nicht begeistert von der Idee und sagt ihm, dass ich eigentlich nicht möchte, dass er wegzieht, weil ich nicht weiß, ob ich das noch einmal schaffe. Da ich selbstständig bin kommt es für mich auch nicht in Frage, hier alles zu schmeißen und mit ihm zu gehen...das kann ich mir einfach nicht leisten. Nun hat er einen Job bekommen...4 Stunden von hier entfernt und ich sagte, ich will das nicht. Ich gönne ihm diesen Beruf..aber ich will nicht das er so weit fort geht. Es gab auch Möglichkeiten hier zu arbeiten, aber er wollte gern einmal raus und er nahm halt den Job mit der ersten Zusage....Ich wusste von Anfang an, wie schwer es für mich sein würde. Er kannte soetwas nicht und wollte unbedingt eine Fernbeziehung versuchen. Er sagte, entweder solle ich ihn unterstützen oder...tja...oder was...wenn ich ihn halten wollte, konnte ich nur ja sagen. Was blieb mir anderes übrig, zumal er den Vertrag schon unterschrieben hatte.
Nun sitze ich Abend für Abend wieder allein daheim...es ist niemand da...meine Freunde haben kaum Zeit für mich und selbst wenn, gibt es einfach Dinge, die ich mit ihm erleben und teilen möchte. Er arbeitet entweder bis spät in die Nacht oder verbringt sehr oft seine Freizeit mit den Kollegen, sodass nicht viel Zeit zum telefonieren bleibt. Ich leide gerade wahnsinnig darunter :`-( Ich fühle mich einsam, zurückgelassen udn manchmal auch vernachlässigt...und ab und an empfinde ich einfach nur noch Wut ...und ich finde mich genau in der gleichen Situation wieder, in der ich mit meinem Ex-Freund war... Wenn er den Rest seines Lebens weiter am Theater arbeiten wird, dann wird das Theater immer an erster Stelle stehen und das Privatleben kommt dann meist ganz zum Schluss...aber ich will diese Beziehung doch nicht allein in meiner Wohnung führen Ich kann ihn auch nicht ständig besuchen, weil ich Geld verdienen muss und sein Probenplan lässt es nicht einmal zu, dass wir uns Weihnachten sehen können...ich finde das so furchtbar...wenn ich mit ihm darüber rede sagt er nur, er kann mir gerade nicht helfen, weil er diesen Job braucht und nun einmal zu weit weg ist...also sitze ich zu Hause und weine vor mich hin...wenn ich ihm das erzähle heißt es, ich mache ihm nur Vorwürfe und ein schlechtes Gewissen...also kann ich einfach nur allein bleiben mit diesen Gefühlen. Es tut mir weh zu wissen, dass er alles was er erlebt nur mit anderen erlebt und das einzige was mir bleibt, ist ein Telefonat zwischen den Proben...ich will so ein Leben aber nicht führen. Er hat war nur einen 2-Jahresvertrag an dem Theater, aber selbst wenn er hier einen Job findet, lässt dieser kaum Platz für den Partner...
ich möchte nicht mit ihm Schluss machen...ich liebe ihn...und er liebt mich...er fehlt mir...ich fehle ihm...aber ich möchte eine "richtige" Beziehung mit ihm führen, so wie es vor diesem Job war...

Mehr lesen

23. September 2014 um 11:48

Mir gehts ähnlich!
Ich kann das nachvollziehen..
Mein Freund ist bei der Bundeswehr und das was er da macht das lässt ihn irgendwie regelrecht aufblühen, das ist voll sein Ding. Nur meins leider gar nicht.
Er war als wir uns kennenlernten schon da, da habe ich auch gleich gesagt dass das mit uns nichts wird. Naja, dann war seine zeit "abgegolten" und wir näherten uns doch wieder an. So weit so gut.. Schließlich ist er doch wieder da gelandet und die Zeit dass wir viel miteinander erleben ist auch vorbei.. Ich fühle mich wie du einfach irgendwie im Stich gelassen manchmal. Mir hilft es unter der Woche viel Zeit mit meinen Freunden zu verbringen und das solltest du auch tun! Und wenn die keine Zeit haben mach einfach mal nur was für dich. Ich bin manchmal erstaunt wie schön es sein kann einfach mal für sich selbst zu sein, wenn man mal in die Stadt geht und man muss es nie jemandem recht machen. Man fühlt sich irgendwie wertlos und fragt sich, wenn der Typ doch so viel dort erlebt und das mit anderen teilen kann dass er es vielleicht dann auch mit einer anderen Frau teilen wird. Wenn ihr euch jedoch wirklich extrem selten seht und nicht mal Zeit für ein Telefonat bleibt ist die Gefahr sehr groß, dass er in eine total andere Richtung geht gerade. Und willst du dir das wirklich antun die 2. Geige zu spielen? Ich könnte mir vorstellen dass es bestimmt auch einen Mann in deiner Nähe geben wird, der dir das geben will was du brauchst und nicht nur seine Egoschiene fährt. So hört sich das für mich nämlich gerade an.. Ich fühle mit Dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Angst vor Trennung
Von: an0N_1213361699z
neu
|
23. September 2014 um 9:22
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper