Home / Forum / Liebe & Beziehung / Einsamkeit in der Zweisamkeit

Einsamkeit in der Zweisamkeit

6. Januar 2012 um 21:35 Letzte Antwort: 7. Februar 2012 um 7:30

Meine Frau (40) und ich (44) sind nun sei fast 18 Jahren verheiratet. Leider fühle ich mich in unserer Beziehung sehr einsam, denn sie hat kein Verlangen nach körperlicher Nähe zu mir.

Heute ist ein Abend wie jeder andere auch. Sie sitzt vor dem Fernseher - ich nicht, da ich der Meinung bin, dass diese Kiste verblödet und kostbare Lebenszeit vergeudet.

Wir haben schon seeeeehr oft über das Thema gesprochen und jedes Mal beteuert sie, dass sie mich lieben würde. Auch sei sie bereit, etwas zu ändern, was jedoch nie umgesetzt wurde. Ist der Fernseher erst einmal eingeschaltet (bei Büchern ist es ebenso), so bin ich abgeschrieben.

Unsere Kinder sind nun in einem Alter, wo wir lieber von hinten gesehen werden. Sie lassen uns also in Ruhe. Die letzten Jahre habe ich den Zustand immer darauf geschoben, dass die Kinder nun mal die ganze Aufmerksamkeit benötigen. Das ist aber nun definitiv vorbei.

Ich leide sehr unter diesem Umstand. Es lähmt mich regelrecht, denn ich weiß nicht mehr weiter. Alle nur denkbaren Versuche habe ich gestartet. Wir sind einfach zu unterschiedlich, was das sexuelle Verlangen angeht. Dabei führen wir nach aussen hin eine Vorzeigebeziehung.

Wäre schön, wenn ich mich mit jedmandem hier austauschen könnte. Vielleicht bekomme ich auf diesem Weg zur inneren Ruhe.

Grüße

Laurentius

Mehr lesen

6. Januar 2012 um 21:49

Versuche es doch mal
mit einer Paartherapie!

Vielleicht hilft dir das weiter!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 21:57
In Antwort auf neo_12745416

Versuche es doch mal
mit einer Paartherapie!

Vielleicht hilft dir das weiter!

Schon geschehen
Hallo Moonlady,

haben wir schon versucht. Die Therapeutin hat mir damals die Trennung empfohlen. Meine Frau beteuert aber, dass sie mich lieben würde. Ich glaube ihr auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:01
In Antwort auf wynne_12771520

Schon geschehen
Hallo Moonlady,

haben wir schon versucht. Die Therapeutin hat mir damals die Trennung empfohlen. Meine Frau beteuert aber, dass sie mich lieben würde. Ich glaube ihr auch.

Dann einfach mal einen Abend ausmachen,
wo ihr was unternehmt.
Wie essen gehen, Kino, Tanzen. Einfach i-was.

Das ist verbindlich für beide. Könnte mir vorstellen, dass das vielleicht funzt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:05
In Antwort auf wynne_12771520

Schon geschehen
Hallo Moonlady,

haben wir schon versucht. Die Therapeutin hat mir damals die Trennung empfohlen. Meine Frau beteuert aber, dass sie mich lieben würde. Ich glaube ihr auch.

Weißt du
manchmal,wenn gar nichts anderes mehr hilft in so einer Situation,muss man an sich denke und es sich selbst schön machen.
Kann sein das deine Frau dann bemerkt das ihr dabei seid euch zu verlieren und sie aufwacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:07
In Antwort auf neo_12745416

Dann einfach mal einen Abend ausmachen,
wo ihr was unternehmt.
Wie essen gehen, Kino, Tanzen. Einfach i-was.

Das ist verbindlich für beide. Könnte mir vorstellen, dass das vielleicht funzt!

Konzert, Kurzurlaub, Kino, Essen
Das mach ich regelmäßig, denn ich versuche ALLES, damit wir keine langweilige Partnerschaft haben.

Trotzdem möchte ich kein Kuscheln aus schlechtem Gewissen, sondern weil sie es von sich aus mit mir möchte. Ich frage mich manchmal, ob ich zu viel verlange. Vielleicht ist es einfach nur NORMAL?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:08
In Antwort auf torti04

Weißt du
manchmal,wenn gar nichts anderes mehr hilft in so einer Situation,muss man an sich denke und es sich selbst schön machen.
Kann sein das deine Frau dann bemerkt das ihr dabei seid euch zu verlieren und sie aufwacht.

Zusatz
Das Problem ist nämlich,das ihr euch wohl schon vorher verloren habt,als die Kinder noch eure Aufmerksamkeit ganz brauchten.
Entweder du rüttelst jetzt wenigstens dich wach und damit auch deine Frau oder aber nur dich und musst gucken wie es weiter geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:10
In Antwort auf torti04

Weißt du
manchmal,wenn gar nichts anderes mehr hilft in so einer Situation,muss man an sich denke und es sich selbst schön machen.
Kann sein das deine Frau dann bemerkt das ihr dabei seid euch zu verlieren und sie aufwacht.

Bin gerade dabei an mich zu denken
Das ist der Grund, weshalb ich diese Zeilen hier tippe. Ich möchte aus diesem, mir selbst auferlegten Gefängnis heraus und andere Leute privat kennen lernen.

Ich meine "privat", weil ich beruflich mit sehr vielen Leuten zu tun habe. An Kontakten allgemein fehlt es mir nicht. Was fehlt sind eindeutig FREUNDE!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:12
In Antwort auf torti04

Zusatz
Das Problem ist nämlich,das ihr euch wohl schon vorher verloren habt,als die Kinder noch eure Aufmerksamkeit ganz brauchten.
Entweder du rüttelst jetzt wenigstens dich wach und damit auch deine Frau oder aber nur dich und musst gucken wie es weiter geht.

Wachrütteln, aber wie
genau das möchte ich. Endlich diese innere Unzufriedenheit loswerden. Aber ich habe keine Ahnung, wie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:15
In Antwort auf wynne_12771520

Bin gerade dabei an mich zu denken
Das ist der Grund, weshalb ich diese Zeilen hier tippe. Ich möchte aus diesem, mir selbst auferlegten Gefängnis heraus und andere Leute privat kennen lernen.

Ich meine "privat", weil ich beruflich mit sehr vielen Leuten zu tun habe. An Kontakten allgemein fehlt es mir nicht. Was fehlt sind eindeutig FREUNDE!

Hast
du deiner Frau schon mal gesagt das du dich nach körperliche Nähe sehnst.
Ganz eindringlich ?!
Und das es auf Dauer wirklich nicht mehr tragbar für dich ist!
Es ist ja gut möglich das deine Frau dich noch liebt,aber vielleicht eher wie ein Bruder und nicht wie eine Frau einen Mann lieben sollte,begehren sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:17
In Antwort auf torti04

Hast
du deiner Frau schon mal gesagt das du dich nach körperliche Nähe sehnst.
Ganz eindringlich ?!
Und das es auf Dauer wirklich nicht mehr tragbar für dich ist!
Es ist ja gut möglich das deine Frau dich noch liebt,aber vielleicht eher wie ein Bruder und nicht wie eine Frau einen Mann lieben sollte,begehren sollte.

Sag
ihr sie soll sich jetzt mal Gedanken darüber machen welche Liebe sie zu dir empfindet und sie soll ehrlich zu dir sein und ganz wichtig zu sich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:17

Tja, ist wohl bei vielen paaren so,
dass man sich nicht mehr viel zu sagen hat, wenn die kinder mal aus dem haus sind. bei dir scheint es hauptsächlich um sex zu gehen - du musst halt ausloten, wie wichtig das für dich ist, oder ob dir die bez. als solche nicht doch wichtiger ist. nach 20 jahren ehe ist der sex natürlich nicht mehr so prickelnd und auf den lang angetrauten haben viele frauen halt keinen bock mehr, was aber nicht bedeutet, keinen bock mehr auf sex zu haben - Anfang 40 ist die sexuelle Blütezeit der Frau.
Vielleicht machst du dich mal ein bißchen rar oder sie ein bißchen eifersüchtig, damit sie mal hinter dem fernseher hervorkommt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:19
In Antwort auf torti04

Hast
du deiner Frau schon mal gesagt das du dich nach körperliche Nähe sehnst.
Ganz eindringlich ?!
Und das es auf Dauer wirklich nicht mehr tragbar für dich ist!
Es ist ja gut möglich das deine Frau dich noch liebt,aber vielleicht eher wie ein Bruder und nicht wie eine Frau einen Mann lieben sollte,begehren sollte.

Sie liebt mich
Ich habe mich das auch schon gefragt. Sie liebt aber begehrt mich nicht. Wie einen Bruder eben.

Immer wieder sage ich ihr, dass die körperliche Nähe mir sehr wichtig ist. Dass ich dabei auftanke. Aber nur, wenn ich auch das Gefühl habe, dass sie es auch will. Ansonsten fühle ich mich als Egoisten und habe keine innere Befriedigung dabei. Versteht das jemand?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:21
In Antwort auf wynne_12771520

Konzert, Kurzurlaub, Kino, Essen
Das mach ich regelmäßig, denn ich versuche ALLES, damit wir keine langweilige Partnerschaft haben.

Trotzdem möchte ich kein Kuscheln aus schlechtem Gewissen, sondern weil sie es von sich aus mit mir möchte. Ich frage mich manchmal, ob ich zu viel verlange. Vielleicht ist es einfach nur NORMAL?!

Sie kann dich doch lieben, und
trotzdem keinen sex mit dir haben wollen - das hat nichts miteinander zu tun! Und sowas kann man nicht erzwingen oder herbeireden - damit machst du es eher noch schlimmer.
ich würde mich dann an ihrer stelle auch zurückziehen.

streng genommen gibt es also nur den rat, dir sexuelles vergnügen außerhalb der bez. zu suchen, oder dich zu trennen, wenn du es als unüberbrückbaren gegensatz ansiehst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:22
In Antwort auf delilah2010

Tja, ist wohl bei vielen paaren so,
dass man sich nicht mehr viel zu sagen hat, wenn die kinder mal aus dem haus sind. bei dir scheint es hauptsächlich um sex zu gehen - du musst halt ausloten, wie wichtig das für dich ist, oder ob dir die bez. als solche nicht doch wichtiger ist. nach 20 jahren ehe ist der sex natürlich nicht mehr so prickelnd und auf den lang angetrauten haben viele frauen halt keinen bock mehr, was aber nicht bedeutet, keinen bock mehr auf sex zu haben - Anfang 40 ist die sexuelle Blütezeit der Frau.
Vielleicht machst du dich mal ein bißchen rar oder sie ein bißchen eifersüchtig, damit sie mal hinter dem fernseher hervorkommt?

Bin oft rar
ich mach mich schon beruflich öfters rar. Eifersüchtig machen wollte ich bisher nicht. Weiß auch nicht wie, wenn ich ehrlich bin. Dass der Sex nicht mehr so wichtig sein soll, kann und will ich nicht akzeptieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:24

Einseitig
muss es aber immer so sein, dass immer ich mir Gedanken machen muss, wie wir aufeinander zugehen könnten? Was wir unternehmen könnten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:24
In Antwort auf wynne_12771520

Sie liebt mich
Ich habe mich das auch schon gefragt. Sie liebt aber begehrt mich nicht. Wie einen Bruder eben.

Immer wieder sage ich ihr, dass die körperliche Nähe mir sehr wichtig ist. Dass ich dabei auftanke. Aber nur, wenn ich auch das Gefühl habe, dass sie es auch will. Ansonsten fühle ich mich als Egoisten und habe keine innere Befriedigung dabei. Versteht das jemand?

Verstehe ich
Ich muss dir ,dann aber sagen,das eure Beziehung so wie ich es sehe vorbei ist.
Frag sie wie es weiter gehen soll?
Ob sie ein Problem damit hätte,wenn du dich neu orientierst?
Wenn sie dies verneint,weißt du Bescheid und kannst für dich neu
Anfangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:28
In Antwort auf delilah2010

Sie kann dich doch lieben, und
trotzdem keinen sex mit dir haben wollen - das hat nichts miteinander zu tun! Und sowas kann man nicht erzwingen oder herbeireden - damit machst du es eher noch schlimmer.
ich würde mich dann an ihrer stelle auch zurückziehen.

streng genommen gibt es also nur den rat, dir sexuelles vergnügen außerhalb der bez. zu suchen, oder dich zu trennen, wenn du es als unüberbrückbaren gegensatz ansiehst.

Traurig aber ist wohl so
Der Gedanke daran fällt mir scho schwer. Aber es scheint wohl keinen Ausweg zu geben, denn ich habe wirklich in den letzten Jahren sehr viel gekämpft. Das ist übrigens schon Aussenstehenden und sogar meinen Kindern aufgefallen. Leider bin ich der einzige, der sich bemüht. Darum glaube ich auch so langsam, dass es vielleicht besser ist, alleine zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:29

Hihi
hab ich natürlich auch schon gemacht und warte noch heute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:37

Er
meckert nicht,sonder versucht es ja schon und bemüht sich,aber sie begehrt ihn nicht mehr.
Also ich finde eher das sie jetzt mal dran wäre,sonst ist er weg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:43

2 Möglichkeiten
gibt es dann: Entweder ich bekomme einen Korb oder, was aber gaaaanz selten vorkommt, sie kommt mit ins Schlafzimmer, wobei dann aber immer der Beigeschmack dabei ist, sie kommt jetzt mit, weil sie mir schon soooo viele Körbe gegeben hat und jetzt eben mal muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:44

Ich kann in keinen Swingerclub
das geht einfach nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:46

Joa
vielleicht kann er ihr auch noch die Füße küssen und anbetteln....bitte,bitte treibe es mit mir
Ich könnte wetten,das seine Frau eine von den sein wird,die nach dem sie verlassen wurden rumjammern,das sie nur so Arschlöcher bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:48
In Antwort auf torti04

Verstehe ich
Ich muss dir ,dann aber sagen,das eure Beziehung so wie ich es sehe vorbei ist.
Frag sie wie es weiter gehen soll?
Ob sie ein Problem damit hätte,wenn du dich neu orientierst?
Wenn sie dies verneint,weißt du Bescheid und kannst für dich neu
Anfangen.

Wie soll es weiter gehen
das habe ich sie auch gefragt. Auch habe ich ihr angeboten, dass wir uns trennen und ich trotzdem für sie und die Kinder sorgen werde. Das will sie aber nicht. Sie hat dabei natürlich auch die Angst, nach außen hin als Versagerin da zu stehen.

Also kurz: Sie ist nicht bereit, mich aufzugeben. Aber sie ist nicht in der Lage, etwas zu unternehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:52

Lese
doch bitte mal den ganzen Thread

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:54
In Antwort auf wynne_12771520

Wie soll es weiter gehen
das habe ich sie auch gefragt. Auch habe ich ihr angeboten, dass wir uns trennen und ich trotzdem für sie und die Kinder sorgen werde. Das will sie aber nicht. Sie hat dabei natürlich auch die Angst, nach außen hin als Versagerin da zu stehen.

Also kurz: Sie ist nicht bereit, mich aufzugeben. Aber sie ist nicht in der Lage, etwas zu unternehmen.

Aber
damit kannst du ja nicht leben?!
Schlag ihr dich eine räumliche Trennung erstmal vor?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 22:56

Bin mir auch zu schade
Ich bin so langsam auch soweit, dass ich mir den Gedanken erlaube, genug getan zu haben. Wenn nichts zurück kommt, dann sollte man eben der König einer anderen Königin sein (sülz). Aber wer will einen Familienvater mit 44 Jahren noch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 23:03

Ich
denke das viele Frauen es vergessen haben wie es ist ....geil......zu sein und sich das nicht mehr zugestehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 23:05
In Antwort auf torti04

Ich
denke das viele Frauen es vergessen haben wie es ist ....geil......zu sein und sich das nicht mehr zugestehen

Und
sich nicht mehr fallen lassen können!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 23:13

Leider
ja!
Und nie einen Orgasmus hatten und somit auch nicht den Sinn? Darin sehen...wie furchtbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 23:24

Scheint so
Ich glaube, ich werde den Schritt so oder so nicht gehen können. Bin einfach zu anständig, einfältig, erzkonservativ, dumm, vertrottelt, normal, ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 23:32
In Antwort auf wynne_12771520

Scheint so
Ich glaube, ich werde den Schritt so oder so nicht gehen können. Bin einfach zu anständig, einfältig, erzkonservativ, dumm, vertrottelt, normal, ...

Ich
kann dir nur den Rat geben,mach was ....
Du hast nur dieses eine Leben und manchmal muss man nur an sich denken,wenn man schon alles andere versucht hat und da muss man sich auch nicht für entschuldigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 23:36
In Antwort auf torti04

Ich
kann dir nur den Rat geben,mach was ....
Du hast nur dieses eine Leben und manchmal muss man nur an sich denken,wenn man schon alles andere versucht hat und da muss man sich auch nicht für entschuldigen.

Ich würde gerne
im Netz flörten. Allerdings habe ich keine Ahnung, wo? Überall nur unseriöse Seiten. Im "Realen" ist mir so ein "Test" viel zu heiß.

Egal - ich glaube, das sprengt jetzt den Rahmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 23:39

Zu Beginn kam sie spätestens nach drei Tagen
auf mich zu. Das hielt auch bis zu den Kindern. Dann war es vorbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 23:42

Wo?
Tip?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 23:44

Hab ich gerade gemacht
unabhängig von Dir. Und einen Korb bekommen.

Ich glaube, ich betrinke mich jetzt. Das hilft auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 23:47

Ach so
und sowas wie PN gibt es hier nicht, gell?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 23:52

Nein
das war schon vorher. Also so bin ich nun auch wieder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Januar 2012 um 3:22
In Antwort auf wynne_12771520

Traurig aber ist wohl so
Der Gedanke daran fällt mir scho schwer. Aber es scheint wohl keinen Ausweg zu geben, denn ich habe wirklich in den letzten Jahren sehr viel gekämpft. Das ist übrigens schon Aussenstehenden und sogar meinen Kindern aufgefallen. Leider bin ich der einzige, der sich bemüht. Darum glaube ich auch so langsam, dass es vielleicht besser ist, alleine zu sein.

Meine Geschichte
als ich diesen Thread gelesen habe, auf den ich eigentlich nur durch Zufall gestossen bin, habe ich meine Geschichte gelesen. Mir geht es ganz ähnlich,meine Frau und ich sind etwas älter und etwas länger wie Ihr verheiratet. Es war bei uns viel los in den letzten Jahren, anscheinend sind wir uns etwas entfremdet in der Zeit.

Was bei uns dazu gekommen ist, ist das Klimakterium meiner Frau. Sie wollte das Anfangs nicht wahrhaben. Tatsache ist, dass seit etwa vier Jahren nichts mehr so ist wie es vorher war. Ich kann ihr nichts mehr recht machen, nichts ist mehr so wie es war, die ewigen Nörgeleien..., Liebesentzug, tagelange bis wochenlange "Stummfilme" (d.h. keine persönlichen Gespräche, nur mehr Organisatorisches), keine persönliche Zuwendung mehr, auf Umarmungen oder einen Kuss keine Reaktion,
(im Bett ist es ähnlich, 2-3 mal im Quartal bin ich schon happy), ich war und bin einfach nur mehr "fertig".

Dabei glaubt meine Frau, ich wäre der, der an der Misere die "Schuld" hätte und aus jedem Satz den ich sage hört sie einen Vorwurf gegen sich heraus, da muss ich höllisch aufpassen in der Fomulierung.

Wir waren auch bei der Paarberatung, sie ist nur wiederstrebend mitgegangen, hat kein Wort während der Gespräche dazu beigetragen. Erst beim lezten Mal hat der Therapeut sie dazu gebracht etwas von sich zu sagen. Das hat sie mir hinterher vorgeworfen und hat mir unterstellt, dass ich das vorher mit ihm abgesprochen hätte. Seither will sie nicht mehr hingehen.

Eine gute Freundin hat mir geraten, ihr zu sagen, wenn sie die Beziehung retten will, muss sie auch etwas dafür tun.

Das habe ich gemacht, und sie war total überrascht dass sie auch was damit zu tun hätte, die Beziehung zu pflegen. Ärger, große Wut, Tränen, aber seither ist es besser, die ständigen Konflikte sind weniger worden.

Wir sind aber nach wie vor nicht mehr so eins wie früher, es regen sie Dinge auf, die früher nicht einmal ein Wort wert waren, (nicht an mir, allgemeine Dinge) und ich denke mir, schade um die Energie. (aber das ist für das Klimakterium angeblich typisch)

Besonders bekam ich den Rat, auf mich zu schauen, ich wäre nicht für das Seelenheil meiner Frau verantwortlich.
Das hat mir schon geholfen, in erster Linie muss ich danach trachten selbst glücklich zu werden.

Ich lebe nun mit dem Status quo und versuche die Situation so angenehm wie möglich zu gestalten, für sie und für mich. Ich habe mich aber von der Vorstellung verabschiedet, dass die Beziehung wieder so wird wie sie war. Ich achte jetzt in erster Linie auf mich, bevor ich vor die Hunde gehe.

Ich weiß nicht was am Ende dabei rauskommt, kann auch sein, dass am Ende unsere Beziehung zu Ende ist.
Ich hoffe aber immer noch, dass es doch wieder besser wird und unsere Beziehung weiter funktioniert, eine andere Beziehung zwar, aber immer noch eine Bezihung.

Grüße
Speedyfritz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Januar 2012 um 13:32

Weil die meisten
ihre paarbeziehung nach der ankunft der kinder aus den augen verlieren. manche schaffen es aber auch, ohne jemals kinder gehabt zu haben.
und genau wie venusfinsternis halte ich die lebenslage liebe für eine große illusion, mit der beide seiten überfordert sind. in verschiedenen lebensphasen hat man halt auch verschiedene partner.
was übrig bleibt ist vielleicht vertrautheit, geborgenheit, freundschaft, gemeinsame interessen - wenn es hoch kommt.
und erotisch anziehend sind idr nur Menschen, die einem ein bißchen fremd sind - zuviel Vertrautheit tötet die Erotik.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Januar 2012 um 13:35

Lächerlich
sowas funktioniert in langedienten Beziehungen doch nicht - der erotische Appetit aufeinander dürfte gegen Null tendieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Januar 2012 um 13:39

Das kommt auf die lebenssituation an
dass kleine kinder ein lustkiller sind, weiß wohl jeder . mit 40 hat man aber idr keine kleinen kindern mehr, weil man das schon hinter sich gebracht hat.
Da man aber sich als paar mittlerweile aus den augen verloren hat, können beide ihre neu erwachte freiheit nicht nutzen.
ich finde es unrealistisch zu erwarten, dass in einer langjährigen bez., in der lange nichts gelaufen ist, nun plötzlich die lust aufeinander erwacht - entweder hat man sich vorher bereits aktiv darum bemüht oder es ist einem eben nicht so wichtig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Januar 2012 um 13:44
In Antwort auf wynne_12771520

Hihi
hab ich natürlich auch schon gemacht und warte noch heute

Tja, aber das wird ja nicht erst heute so sein,
dass du eher der aktive in der bez. bist und vorschläge machst - in der vergangenheit hat dir wahrscheinlich genau das gefallen.
und ich finde, du stelltst deine frau sehr negativ dar, wenn auch nur unterschwellig - wahrscheinlich hast du dir erst mal den Typ Heimchen am Herd ausgesucht und langweilst dich nun mit ihr? Da wärst du nicht der erste ...
aber es scheint mir eher, dass DU dich verändert hast, nicht so sehr deine Frau - also such die Schuld nicht bei ihr.Ich denke einfach, dass du in der Midlife-Crisis bist, und dich fragst, ob das wirklich alles gewesen sein kann.
also ratschläge haben wir dir genug gegeben, du musst nun selbst entscheiden, was du machen willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Januar 2012 um 15:27


Puh....
wenn ich das hier immer so lese, bin ich langsam doch ganz froh, dass mein Ehemann höchstwahrscheinlich gleichzeitig ein Seemann sein wird und sich somit kein gemeinsamer Alltag entwickeln kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Januar 2012 um 18:25

Die realität beweist nur leider genau meine
these: also ich kenne kein paar, das nach 20 jahren ehe noch aufregenden sex hat - und auch in meiner zugegebenermaßen nur 10jährigen ehe fand am schluss nicht mehr viel statt, weil einem der andere einfach auf den geist ging.
aufregenden sex habe ich mit meinem liebhaber, und vemutl. genau aus dem grunde, das wir eben nicht seit 100 jahren ein paar sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Januar 2012 um 18:40
In Antwort auf wynne_12771520

Wie soll es weiter gehen
das habe ich sie auch gefragt. Auch habe ich ihr angeboten, dass wir uns trennen und ich trotzdem für sie und die Kinder sorgen werde. Das will sie aber nicht. Sie hat dabei natürlich auch die Angst, nach außen hin als Versagerin da zu stehen.

Also kurz: Sie ist nicht bereit, mich aufzugeben. Aber sie ist nicht in der Lage, etwas zu unternehmen.

Als versagerin dazustehen?
Sorry, aber kapier ich nicht - wenn man sich aus unbefriedigenen Bez. löst, ist man doch eher mutig.

Ihr seid für mich beide gefangen in bürgerlichen Rollenklischees. Und - um es mal drastisch zu formulieren - beide Opfer der legalisierten Prostitution. So nenne ich das Modell nämlich, wenn frau zuhause bleibt, sich für die Kinder aufopfert, mann die Kohle ranschafft, frau dafür in lebenslanger abhängigkeit gehalten wird, mann frau dafür im grunde verachtet, frau mann verachtet, weil er ihr keine emotionale zuwendung geben kann, kinder, für die frau sich aufgeopftert, ihr am ende die Arschkarte zeigen, beide am ende feststellen, dass es das ja nicht gewesen sein kann, zum ausbrechen aber auch keinen mut haben.

Ich habe den Eindruck, du willst gar keine Entscheidung, weil das ja evtl. unbequem sein könnte, sondern willst hier nur ein bißchen rumjammern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Januar 2012 um 19:24
In Antwort auf wynne_12771520

Wie soll es weiter gehen
das habe ich sie auch gefragt. Auch habe ich ihr angeboten, dass wir uns trennen und ich trotzdem für sie und die Kinder sorgen werde. Das will sie aber nicht. Sie hat dabei natürlich auch die Angst, nach außen hin als Versagerin da zu stehen.

Also kurz: Sie ist nicht bereit, mich aufzugeben. Aber sie ist nicht in der Lage, etwas zu unternehmen.

Hi laurentius,
wahrscheinlich meint deine Frau das tatsächlich so, wenn sie sagt, sie liebt dich noch.
Das Problem ist aber, dass dies keine echte Liebe ist, sondern emotionale Abhängigkeit. (Bedenke, dass auch du in diesen Fallstricken drin hängst. Das braucht nämlich 2 Leute, um so lange zu funktionieren!)
In die ist sie wahrscheinlich so stark eingebunden, dass sie den Blick auf die Realitäten eurer Beziehung total verloren hat. Sie wird wohl auch glauben, dass sie dich "braucht", macht sich extrem selbst was vor.
Wahrscheinlich hat sie sich in ihrer Trägheit selbst daran gehindert ein erwachsenes Verhältnis zu sich und ihren Beziehungen zu erlangen. Ehrlich gesagt kann ich das nachfühlen, kenne es aus eigenem Erleben.
Dir nützt das aber gar nix zu wissen, woran es bei ihr hapert.
Entweder sie wacht mal auf, oder eben nicht. Ist ihre Baustelle. Für Freiheit und zur Selbstverantwortlichkeit muss man sich selbst klar entscheiden. Sie UND du.
Und dein "konservativ" schlechtes Gewissen bringt dich auch mal nirgendwo hin, sorry!
Auch wenns hart klingt: so wie es ausschaut wird sie keine Entscheidung fällen ---> läuft ja alles irgendwie.
Also ist das wohl dein Part.
Mach was draus. Das Leben ist echt zu kurz für so einen Sch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2012 um 12:03

Lange genug
also wenn ich deinen thread so lese, kann ich dir nur dazu raten....jetzt langsam mal an dich zu denken.
es mag ja sein, dass deine frau dich liebt, aber es muss nicht das gleiche verständnis von liebe sein, wie du es hast.
für mich gehören in einer guten beziehung auch eindeutig sex dazu und nicht nur als pflichtübung. ich kann das sehr gut verstehen, wie du dich da fühlst.
mach was aus deinem leben. du hast nur eins. es ehrt dich ja, dass du für die beziehung kämpfst, aber es ist wohl die frage, ob du hier nicht auf verlorenem posten kämpfst.
wenn ihr schon so oft drüber geredet habt und sich keine veränderung einstellt, kann es ja wohl auch sein, dass deine frau wirklich einfach kein begehren mehr hat. traurig aber wahr.
veränder dich nicht. mach die dinge, die du gerne tun willst. stell dir die fragen, was du von deinem leben in zukunft noch erwartest. das hat letzten endes doch nix mit egoismus zu tun. du hast doch schon so viel dafür getan und irgendwann solltest du einfach die konsequenz ziehen.
unternimm was. geh unter leute, mach sport. kauf dir neue klamotten...überleg dir deine träume und handle danach...alles andere läßt dich nicht mehr weiter kommen.
vielleicht wird sie dann endlich aufwachen oder eben nicht. das ist alles was du meiner meinung nach noch tun kannst. geredet hast du genug...handle und zwar für dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2012 um 16:45

Mich würde generell interessieren:
Gab es eine Zeit, in der es geklappt hat?
Wann war das letzte Mal, wo du dich von ihr geliebt und begehrt gefühlt hast?
Wie oft zeigst du ihr, dass du sie liebst? Kleine Aufmerksamkeiten (meinetwegen mal ne Rose, einen Zettel, eine Postkarte im Briefkasten, ihr Lieblings...*irgendwas*)?
Kann es sein, dass sie keinen Spaß im Bett hat mit dir?
Das passiert tatsächlich, dann hat die Frau logischer Weise keine Lust mehr, worauf auch, wenn es sie nicht befriedigt?

Kleine Gedankenanstöße von mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2012 um 22:48

...
um die Verliebtheitsphase ging es mir nicht primär.
Manchmal gab es die Zeit in der diese Probleme nicht da waren gar nie und nach x-Jahren fällt es einem auf, dass es einen doch sehr stört.

Ok, vll sollte ich es anders formulieren:
Gab es eine Zeit in eurer Beziehung (außerhalb der ersten zwei Jahre) in der das was du jetzt bemängelst gut funktioniert hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club