Home / Forum / Liebe & Beziehung / Einsamkeit...........

Einsamkeit...........

25. März 2008 um 12:35

hallo ihr lieben,

war am sonntag kurz in der arbeit und hatte die möglichkeit kurz zu schreiben. stelle aber erst heute meinen beitrag rein, da es am wochenende irgendwie nicht funktioniert hat.

tja, so sieht derzeit mein leben aus, eigentlich sehr traurig.
wohne seit 14 tagen (da hat mich mein ex aus der wohnung geschmissen als er erfahren hat, dass ich nun endlich eine eigene wohnung habe - obwohl wir ja eh schon getrennt waren und er wusste, dass ich mir eine wohnung nehmen werde - er hat es wohl nicht wahr haben wollen und hat dann voll durchgedreht .....)
bei meiner tante. in meine wohnung kann ich erst ab nächstes wochenende. also bin ich am sonntag kurz in die firma gefahren. musste mich ablenken und das ganze wochenende mit meiner tante zu verbringen ist ja dann auch nicht so prickelnd. ich meine, ich bin froh dass sie mich für diese 3 wochen bis zu meinem einzug aufgenommen hat. aber ich bin ja doch schon 31 jahre - kannst dir wohl vorstellen, dass es nicht das "non-plus-ultra" ist mit der tante am wochenende herum zu sitzen.
und die freundinnen sind natürlich am ostersonntag alle mit partner zusammen.
naja, freue mich auf meine eigene wohnung, war am freitag räume ausmessen und habe auch gleich meine nachbarn kennen gelernt, die sehr nett sind. mal schauen.
ich beginne nun ein komplett neues leben - weit weg (40 km) von meiner letzten wohnung. alles ist neu und ich freue mich sehr darauf. aber natürlich habe ich auch angst. irgendwie kommt jetzt schön langsam die angst vor der einsamkeit. war seit 10 jahren nicht mehr wirklich ganz alleine (ohne partner) und mein schatz hängt ja noch in seiner ehe fest. obwohl er so süß ist!!!!!!!!
am freitag hat er mich angerufen, da war ich gerade in meiner wohnung, er ist "totkrank" hat fieber und liegt im bett. aber als seine frau kurz zu den nachbarn gegangen ist, hat er mich angerufen. er hat sich so gefreut, als er gehört hat, dass ich in meiner wohnung bin (diese ist nur ca. 10 km von ihm weg, was aber wirklich reiner zufall ist!!! er meinte, dass ich so nahe bin und er nun so gerne bei mir wäre......
naja, ich habe ihm dann gesagt, dass ich jetzt dann mal schaue wo er genau wohnt (er hat es mir neulich genau erklärt wo das haus ist wo er wohnt) und ich habe ihm gesagt, wenn ich vorbei fahre schicke ich dir ganz viel liebe und kraft. er hat fast geweint als ich das sagte.
es war am wochenende aber auch noch heute alles so schwer für mich! ich vermisse ihn so. es ist derzeit so ein ewiges auf und ab! dieses warten was und wann er etwas tun wird........
naja, danke fürs lesen - musste dies mal loswerden. habe derzeit eine etwas schlechte phase.
alles in meinem leben ist so ungewiss - und obwohl ich normal so optimistisch und positiv bin ist momentan alles so grau........

ganz liebe grüße
amiga

Mehr lesen

25. März 2008 um 12:43

Ja, Wahnsinn.
Weiß seine Frau von dir? Werden sie sich trennen? Kommt er er dann zu dir? was hindert ihn im Moment daran?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2008 um 12:54
In Antwort auf britta_12100163

Ja, Wahnsinn.
Weiß seine Frau von dir? Werden sie sich trennen? Kommt er er dann zu dir? was hindert ihn im Moment daran?

??
jetzt nichts für ungut, aber ich verstehe eure antworten jetzt etwas sarkastisch.......
sollte ich damit recht haben dann bitte ich euch davon abstand zu nehmen.
mein leben ist derzeit wirklich etwas chaotisch und ich brauche nun keine moralapostel die mich "steinigen" weil ich einen verheirateten mann liebe.

aber um es trotzdem zu beantworten.
ja, ich "darf" bei seinem haus vorbeifahren und leider ist das für manche geliebte oft gar nicht möglich (da ja viele männer schlappschwänze sind und dann angst haben).
meiner hat es mir von selbst erzählt und auf der landkarte (routenplaner im internet) gezeigt wo er wohnt.
und ja, es freut mich, da es ein vertrauensbeweis ist.
wer meine geschichte bis jetzt verfolgt hat weiß dass es seine frau noch nicht weiß, aber er sich scheiden lassen möchte (siehe meine beiträge "ich bin geliebte" + "neuigkeiten"...)

tja, für manche mag es lachhaft erscheinen sich über so etwas freuen zu können.
ich jedoch stehe dazu und sehe es wie gesagt sehr wohl als vertrauensbeweis.

lg von amiga

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2008 um 13:11
In Antwort auf edith_12337017

??
jetzt nichts für ungut, aber ich verstehe eure antworten jetzt etwas sarkastisch.......
sollte ich damit recht haben dann bitte ich euch davon abstand zu nehmen.
mein leben ist derzeit wirklich etwas chaotisch und ich brauche nun keine moralapostel die mich "steinigen" weil ich einen verheirateten mann liebe.

aber um es trotzdem zu beantworten.
ja, ich "darf" bei seinem haus vorbeifahren und leider ist das für manche geliebte oft gar nicht möglich (da ja viele männer schlappschwänze sind und dann angst haben).
meiner hat es mir von selbst erzählt und auf der landkarte (routenplaner im internet) gezeigt wo er wohnt.
und ja, es freut mich, da es ein vertrauensbeweis ist.
wer meine geschichte bis jetzt verfolgt hat weiß dass es seine frau noch nicht weiß, aber er sich scheiden lassen möchte (siehe meine beiträge "ich bin geliebte" + "neuigkeiten"...)

tja, für manche mag es lachhaft erscheinen sich über so etwas freuen zu können.
ich jedoch stehe dazu und sehe es wie gesagt sehr wohl als vertrauensbeweis.

lg von amiga

Vertrauensbeweis...
Oh je, amiga, am Anfang, als ich Deine Geschichte las, hatte ich noch Hoffnung.
Nun aber wird die Sache immer seltsamer. Und ich weiß, wovon ich spreche.
Er wird sich nicht trennen, denn dann wüsste seine Frau bereits von Euch.
Und selbst wenn sie es erfährt, hat das nichts zu bedeuten.
Ich habe es mitgemacht und mache es mit, seit einigen Monaten.
Du hast keine Ahnung, was da noch auf Dich zukommt. Wenn die Gefühle seiner Frau ins Spiel kommen und seine für sie...

Ich war sogar mehrfach im Haus meines Was-auch-immers.
Ist das ein Vertrauensbeweis? Nein, wir sind immer noch nicht zusammen.

Und auch wenn meiner sagt, dass er sich von seiner Frau trennen will, muss er es durch TATEN untermauern. Alles andere ist Liebesgesäusel, um mich zu halten. Und bei Dir ist es noch viel schlimmer.

Verzeih mir, wenn ich das schreibe, aber bist Du denn charakterlich gefestigt genug für das, was auf Dich zukommt, selbst wenn er sich trennt? Es wird nichts rosarot sein. Finde erst einmal zu Dir. Er soll in der Zeit Schluss machen und klare Verhältnisse schaffen. DANN habt Ihr eine Chance.

Pass auf Dich auf. Er spielt mit Dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2008 um 13:12
In Antwort auf edith_12337017

??
jetzt nichts für ungut, aber ich verstehe eure antworten jetzt etwas sarkastisch.......
sollte ich damit recht haben dann bitte ich euch davon abstand zu nehmen.
mein leben ist derzeit wirklich etwas chaotisch und ich brauche nun keine moralapostel die mich "steinigen" weil ich einen verheirateten mann liebe.

aber um es trotzdem zu beantworten.
ja, ich "darf" bei seinem haus vorbeifahren und leider ist das für manche geliebte oft gar nicht möglich (da ja viele männer schlappschwänze sind und dann angst haben).
meiner hat es mir von selbst erzählt und auf der landkarte (routenplaner im internet) gezeigt wo er wohnt.
und ja, es freut mich, da es ein vertrauensbeweis ist.
wer meine geschichte bis jetzt verfolgt hat weiß dass es seine frau noch nicht weiß, aber er sich scheiden lassen möchte (siehe meine beiträge "ich bin geliebte" + "neuigkeiten"...)

tja, für manche mag es lachhaft erscheinen sich über so etwas freuen zu können.
ich jedoch stehe dazu und sehe es wie gesagt sehr wohl als vertrauensbeweis.

lg von amiga

Sorry...
... gegen Liebe ist nichts zu sagen. Kein Mensch "steinigt" dich dafür.

Auf deinen Hinweis hin habe ich deine anderen Postings gelesen. Und komme zu der Auffassung: Er lässt dich in der Luft hängen. Sorry.

Er ist ja ein ganz großer Held. Liegt krank zu Hause, ruft dich an, als seine Frau mal kurz das Haus verlässt, nachdem er sich vorher vermutlich von ihr hat pflegen und das Kissen aufschütteln lassen. Bravo.

Er war beim Anwalt, hast du in deinen anderen Postings geschrieben. Er tut was. Er kümmert sich. Außer es seiner Frau zu sagen. Das ist ja irgendwie auch nciht notwendig. Wenn es nur der Anwalt weiß. Und heute schreibst du, du wartest immer noch darauf, was er tut und wann er es tut. Ja was denn nun? Tut er oder tut er nicht? Oder tut er nur so?

Nochmal: Gegen Gefühle ist nichts einzuwenden. Aber gegen sich veralbern lassen schon. Und das meine ich nicht ironisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2008 um 13:28

....tja
ihr mögt alle mit euren beiträgen in irgendeiner art und weise recht haben!
und ich möchte auch meinungen hören, sonst würde ich hier wohl nicht schreiben....
aber ich bin nun auch ganz ehrlich! ich bin froh eure meinungen und sehr wohl kritik auch zu lesen.
aber ich bitte euch auch gleichzeitig etwas mehr um respekt!
ich bin derzeit in einer echt schlechten verfassung und ich kann es nicht ab wenn jemand sarkastisch ist oder dergleichen.
ich habe nicht gesagt, dass ich hüpfe vor freude weil ich weiß wo er wohnt.
ich bin derzeit selbst sehr hin- und hergerissen. ehrlich gesagt weiß ich nicht mehr was ich glauben soll.
irgendwie verwirrt mich dieses forum auch sehr hier und auf der anderen seite bin ich froh hier gehör zu finden und verschiedene meinungen zu hören (auch die kritik!!!)

lg amiga

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2008 um 15:19

Gehe durch die Trauer durch und lasse die Afffäre
Klar, ist es erst einmal nicht einfach, alleine zu sein. Aber wer die Tiefen und traurigen Zeiten des Lebens nicht kennt, weiß die Höhen und schönen Zeiten des Lebens nicht zu schätzen.

Gehe durch die Trauer durch und lasse die dusselige, absolut nicht zukunftträchtige Afffäre sein. Beende das Ganze sofort, du
stürzt dich nur selber ins Unglück.

Wenn du eine Beziehung/Partnerschaft suchst, suche dir einen Single! Es gibt Millionen davon und wenn du die Augen offen hälst, findest du auch den Richtigen. Es braucht halt alles seine Zeit.

Nach meiner Erfahrung, suchen Männer nur eine Affäre, ein Abenteuer. Sie lieben aber ihre Frauen über alles und würden diese niemals verlassen (denn nur sie kennt sein wahres Wesen, also auch die negativen Seiten).

Aber eine Affäre kennt nur die positiven Seiten. Deshalb will der Mann auch, daß es nur eine Affäre bleibt und nicht mehr. Und er will mit allen Mitteln verhindern, daß die Affäre seine Partnerschaft zerstört.

Ich bin selber mal eine Geliebte gewesen, ohne zu wissen, daß derjenige eine Freundin hat (bis zu dem Tag, an dem er mir erzählte, er würde Vater werden). Zu dem Zeitpunkt, war ich aber schon so verliebt...

Letztendlich, habe ich die Affäre irgendwann beendet, weil ich das zu krass fand. Auch hatte ich festgestellt, daß derjenige mich als seine Geliebte vergöttert, aber niemals, für nichts auf der Welt, seine Freundin verlassen würde.

Bei einer Bekannten von mir war es genauso.

Außerdem, willst du wirklich eine Partnerschaft, eine Familie zerstören?

Willst du das der Frau antuen?

Und was ist mit den Kindern?
Papi ... mit einer anderen Frau?

Wie würdest du dich fühlen, wenn dich dein Freund betrügt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2008 um 15:39
In Antwort auf thelma_12925057

Gehe durch die Trauer durch und lasse die Afffäre
Klar, ist es erst einmal nicht einfach, alleine zu sein. Aber wer die Tiefen und traurigen Zeiten des Lebens nicht kennt, weiß die Höhen und schönen Zeiten des Lebens nicht zu schätzen.

Gehe durch die Trauer durch und lasse die dusselige, absolut nicht zukunftträchtige Afffäre sein. Beende das Ganze sofort, du
stürzt dich nur selber ins Unglück.

Wenn du eine Beziehung/Partnerschaft suchst, suche dir einen Single! Es gibt Millionen davon und wenn du die Augen offen hälst, findest du auch den Richtigen. Es braucht halt alles seine Zeit.

Nach meiner Erfahrung, suchen Männer nur eine Affäre, ein Abenteuer. Sie lieben aber ihre Frauen über alles und würden diese niemals verlassen (denn nur sie kennt sein wahres Wesen, also auch die negativen Seiten).

Aber eine Affäre kennt nur die positiven Seiten. Deshalb will der Mann auch, daß es nur eine Affäre bleibt und nicht mehr. Und er will mit allen Mitteln verhindern, daß die Affäre seine Partnerschaft zerstört.

Ich bin selber mal eine Geliebte gewesen, ohne zu wissen, daß derjenige eine Freundin hat (bis zu dem Tag, an dem er mir erzählte, er würde Vater werden). Zu dem Zeitpunkt, war ich aber schon so verliebt...

Letztendlich, habe ich die Affäre irgendwann beendet, weil ich das zu krass fand. Auch hatte ich festgestellt, daß derjenige mich als seine Geliebte vergöttert, aber niemals, für nichts auf der Welt, seine Freundin verlassen würde.

Bei einer Bekannten von mir war es genauso.

Außerdem, willst du wirklich eine Partnerschaft, eine Familie zerstören?

Willst du das der Frau antuen?

Und was ist mit den Kindern?
Papi ... mit einer anderen Frau?

Wie würdest du dich fühlen, wenn dich dein Freund betrügt?

Schuld
An sich gefiel mir Vanessas Beitrag ganz gut. Bis auf die Sache mit dem "Familie zerstören". So ein Quatsch. Der Mann betrügt. ER hat die Verantwortung für SEINE Familie. Und wenn sich ein Partner nach anderen umschaut, und dann auch noch aktiv eine Affäre forciert, ist die Beziehung eh kaputt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest