Home / Forum / Liebe & Beziehung / Einsame Wohnung!

Einsame Wohnung!

25. November 2006 um 20:57

Mich macht es fertig, wenn ich nach der Arbeit oder nach einem tollen Tag mit Freunden abends in meine einsame Wohnung komme. Während die anderen heim zu ihren Liebsten eilen, erwarten mich nur eine leere Wohnung, Einsamkeit und Stille. Ich hätte auch so gerne jemanden, der mich nach einem langen Tag in den Arm nimmt und sich anhört, wie's bei mir gelaufen ist. Wer kennt dieses Problem und weiß Abhilfe, damit's nicht mehr so schlimm ist, single zu sein????

Mehr lesen

26. November 2006 um 1:52

Mhm
ich hab nen hund, der kotz mich sofort an wen ich heim komm, im nächsten raum steht der nervige kleine bruder den ich amliebsten gleich anmaulen würde was ich aber dan lass weil ich weiter geh zum kühlschrank und mir essen holen, wen ich dan rauf geh nerven mich meine nichte und mein patenkind, und dan nervt mich an der treppe wieder der hund weil er mein essen will, oben angekommen nervt mich mein vater. wen ich da dan endlich durch bin nervt mich der pc weil nix geht wie ich es will und DAN nervt mich dieses forum weil es so grässlich hell is.

alles in allem is mein leben tipp topp, ich wills nich anders ^^ naja doch ne freundin die nach dem ganzen nerven einfach nur super schöne gefühle und stimmung macht wär ja das sahnehäupchen ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 0:22

Kauf dir
nen hund oder ne katze, dann wartet jemand auf dich


nee versteh dich, mir gehts da nicht anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 0:54

Bei mir ist es auch so...
... und oft denke ich, eine WG mit ein paar nette menschen könnte meine rettung sein. Hast du schon mal daran gedacht? Ist doch nicht nur für studenten. Ein tier? Ich habe einen hund. Er wartet auf mich, klar, ist auch eine präsenz, keine frage. Aber er hindert mich auch daran, mal länger bei freunden zu bleiben oder gar zu übernachten, denn er muss noch raus etc. Einen hund würde ich als single, der/die anschluss sucht nicht anschaffen. Denk mal nach, ob eine WG vielleicht doch was wäre.

vipie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2006 um 20:40

Willkommen im Club
bei mir ist es auch so... bin nun seit nem Jahr ca. Single und habe unglaubliches Verlangen danach es zu ändern, aber erzwingen ist nichts gutes. Also abwarten.

bei mir ist es aber genauso, das ich gerne jemanden hätte zum ankuscheln (hab mir extra n großes Sofa gekauft damals), der hier schon auf mich wartet, oder später nachkommt oder wo ich hin kann, außer zum Kumpel wo es immer nur dumme Sprüche übers single dasein gibt!

Was ich dagegen tue???

ich tu mir die dummen Sprüche an,gehe ins Fitnessstudio, bin bei meinen Eltern oder fahre mit nem anderen Single Kumpel viel weg, Weihnachtsmarkt, Kino etc. Irgendwo müssen sich die Single frauen ja verstecken *grins*

Auf keinen Fall mach ich aber hier alle Kerzen an oder gucke Schnulzen, da kommt gleich wieder pipi inne Augen und macht mir nur bewusst wie gern ich es doch hätte aber eben nciht kann.

Befasse mich da lieber mit dem Designen von Möbelstücken, tüftel irgendwelche Ideen aus wie man Geldverdienen könnte oder oder oder.


N Tier kaufen ist toll, hätte auch gerne n süßen Labrador, aber mir fehlt im moment die Zeit um sie um ihn zu kümmern.


Daher, durchhalten und abends in Schlaf weinen


Gruss


FLo

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2006 um 20:18

Das ist doch nicht so schlimm
- sagt sich leicht, ich weiss,
also was Du brauchst ist ein Tagesablauf, eine Perspektive, Selbstbewusstsein
Folgende Vorschläge
Erstmal ein Ablauf, ich z.Bsp. gehe gern Schwimmen und in die Sauna, jeden Freitag nach der Arbeit - das Entspannt und man kann in Vorfreunde dem Discobesuch am Samstag entgegensehen.
Am Dienstag und Donnerstag ist z.Bsp. Fitness für einen trainierten (u. selbstbewusten) Körper dran. Fitnesscenterkarte ausgefüllt und los. Da sind viele Leute, und Du machst was für Dich,
Nun zur Langzeitplanung: wohin geht es in den Urlaub ? Sommer - Club Med am Mittelmeer, oder Ibiza - nirgends trifft man mehr Singles (natürlich auch Schwachmaten Achja und die Fitness ? - wird verwendet im Urlaub für den Erwerb eines Tauchscheins, Surflehrgang, Segelschein, was weiss ich
Männer fühlen sich angezogen von Frauen die wissen was sie wollen -
- Ok ? - Nicht den Kopf hängenlassen - ohmann leider bin ich 36 - wie cool wäre das nochmal Single und 10 Jahre jünger LG, S

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2007 um 22:00

Ich habe
leider auch keinen Tipp wie man da Abhilfe schaffen kann.

Mir geht es ganz genau so. Immer allein
in der Wohnung. Niemand mit dem man mal sprechen kann und wenn man Freundinnen anruft
dann hört man oft heraus das man stört -durch
Worte wie z.B.: mein Freund und ich wollen dann schön Abend essen,
mein Mann und ich haben es uns gerade auf der Couch gemütlich gemacht,
wir beide wollen gerade los ins Kino und ähnliches.

Aber was tun? Man kann es ja nicht erzwingen jemand kennen zu lernen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2007 um 1:38

Ich...
...bin froh, dass ich noch bei meiner Familie wohne und viele Freunde habe.
Wenn ich abends nach Hause komme,ist immer jemand da, der sich freut mich zu sehen.
Mit meinen Freunden unternehme ich auch viel und gerne was.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2007 um 18:38

Kenne ich...
Hallo Du!

Wer kennt das nicht... man hatte eigentlich einen super Tag... am We war man mit Freunden los und dann kommt man in die Wohnung und irgentwie ist der Depri gleich wieder da... Ich habe zum Glück eine super liebe Nachbarin die mittlerweile meine beste Freundin geworden ist. Wir "hängen" oft zusammen und reden.
Ich habe mein Leben geändert und mache Dinge die ich schon immer mal machen wollte. Ich habe mit dem joggen angefangen, meinen Job gekündigt und mich selbständig gemacht... seitdem "blühe" ich auf Wenn ich es in der Wohnung nicht aushalte gehe ich eine Runde spazieren... das macht den Kopf frei. An ganz schlimmen TAgen sage ich mir, dass mein Traumprinz auf mich wartet! Zum Glück habe ich jetzt zu Hause Internet und chatte dann ein wenig oder telefoniere. HAbe jemanden bei FS 24 kennen gelernt. Wir haben Freitag Nacht 4 Stunden telefoniert! Wir kannten uns gar nicht... aber wir waren sofort auf einer Wellenlänge...Ich bin einfacher offener geworden und sehe alles lockerer... man kann sich auch einfach mal nur nett unterhalten... da muss ja nicht die große Liebe draus werden. Aber man lernt neue Menschen kennen und baut diese innere MAuer nicht noch höher.
Ich bin jetzt fast 27 und seit ca.10 Monaten Single... es tut immer noch verdammt weh und ich weine auch noch wenn ich daran denke. Ich vermisse das Zusammenleben mit ihm... auch wenn er ein "Arsch" ist.... aber es wird besser und das hält mich hoch... NAch jedem Regen kommt auch wieder Sonne und ich bin gerade ein "Sonnen-Jäger "
Nicht unterkriegen lassen und nicht verzweifeln... wenn der Prinz nicht heute kommt, kommt er vielleicht morgen Wenn du mal Lust hast zu telefonieren dann schick mir eine PN mit deiner Nummer
Bussi
Sunshine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2007 um 22:59

Hi

Ich bin noch nie allein gewesen. Immer war die Familie um mich herum.
Dann hatte ich selbst eine Familie und auch da war der Kontakt zu den
Verwandten immer da. Und auch jetzt lebe ich in einer Großfamilie.

Ich wollte immer schon mal alleine sein, obwohl ich mir ziemlich sicher bin,
das ich es nicht aushalten würde.
Aber ich hatte bisher noch nicht einmal die Gelegenheit dazu.
Mit Kindern ist man nie allein - selbst wenn sie mal weg sind - das Gefühl
des Alleinseins kenne ich nur von ein paar Tagen.
Also habe ich zugleich den Wunsch einmal alleine Leben zu dürfen und zugeleich
Angst davor.
Aber ich würde es sicherlich so handhaben wie hier beschrieben.
Würde endlich einmal Zeit haben für all die Dinge die ich gerne machen möchte.
Ohne Rücksicht auf andere oder ständig die Zeit im Nacken zu haben und auf
die Uhr schauen zu müssen.
Single zu sein hat auch sehr viele Vorzüge.
Und mich umarmen i.d.R auch nur meine Kinder oder enge Freunde - nicht der
Rest der Großfamilie. Wir wurde noch nach alten Maßstäben erzogen, da gibt es
sowas wie Nähe nicht.
Ja also was ich los werden wollte ist - diese Sache mit der Angst vor dem Alleinsein.
Der Mensch ist wohl ein Rudeltier?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2007 um 12:39

Haustier ist ne gute gesellschaft...
ich muss dazu sagen, dass ich noch (oder schon wieder) in der WG familie wohne.
noch dazu haben wir viele haustiere (3 katzen+2kaninchen)

wenn ich nach hause komme und es ist einmal wirklich niemand zu hause, dann wartet mein kater auf mich, sicher will er primär nur mal was zum essen, aber dann kommt er kuscheln und ich fühle mich nicht mehr alleine.

außerdem ist es immer ein gutes gefühl zu wissen, wenn man nach hause kommt, dass da jemand wartet. egal ob er/es 4 beine und viele haare hat und zuerst mal hunger hat! (ist bei manchen männern ja nicht anders)

ab ins tierheim ;o)

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2008 um 15:37

Hauskatze oder Meerschweinchen
Oder Surfen im Internet oder Sport etc...
Ich kenne dieses Problem nicht , aber fixiere Dich nicht zu sehr darauf betreffend
"leere" Wohnung = sonst richte Sie neu ein ( Tapetenwechsel )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2008 um 17:45

.gibt schlimmeres!
glaub mir: viele menschen wären froh, wenn sie deine 'Problemchen' hätten.
Du hast...
1 Arbeit
2 Wohung
3 Freunde
wenn du noch ne gute Gesundheit hast - was willst du mehr?!

Was sollen denn alte, schwache, völlig sich selbst überlassene Menschen sagen die in Einsamkeit und Depression in einem völligen Alptraum dahinwegetieren: - tag ein, tag aus nur das Warten auf den Tod. Ohne ein Gespräch, ohne Berührung oder menschl. anteilnahme. wer will da schon tauschen?
ihr seid alle einfach zu anspruchsvoll.

Lebet und klaget nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2008 um 18:49

Mmhmm...
... ich hab nach einer Trennung eine Weile in der ehemals gemeinsamen Wohnung allein gewohnt und bin dabei auch etwas vereinsamt. Ich wohne inzwischen in einer etwas größeren WG und das tut mir echt gut, auch wenn wir nicht ständig etwas zusammen machen. Zumindest brennt öfter mal das Licht, wenn man nach Hause kommt und es würde jemandem auffallen, wenn ich verschwinde.

Ansonsten kann ich nur jedem empfehlen, den inneren Schweinehund zu überwinden und seine sozialen Kontakte zu pflegen und auszubauen. Freunde haben zwar nicht immer Zeit, aber sie können einem auch sehr viel Kraft geben und das Gefühl mildern, allein durch's Leben zu watscheln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2008 um 0:32

Hmmm
ich kenn das.
hab mir nen kätzchen zugelegt...damit wenigstens etwas leben in der bude ist.
zudem hab ich die angewohnheit immer musik oder den fernseher laufen zu lassen..egal was ich mache.dann fühlt ich mich nicht ganz so einsam.
auch mit ablenkung durch irgendwelche aktivitäten [z.b. kochen,lesen,telefonieren]
versuch doch mal sowas in der art.
aber trotzdem kommt immer wieder der punkt,an dem man sich einfach nur einsam fühlt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam