Home / Forum / Liebe & Beziehung / Einsam und Sehnsucht nach Beziehung: Es klappt einfach nie mit den Männern.

Einsam und Sehnsucht nach Beziehung: Es klappt einfach nie mit den Männern.

21. März 2015 um 1:44

Ich bin fast 26 und lebe eigentlich ein ganz tolles Leben. Ich bin fast mit meinem Studium fertig, habe eine Handvoll lieber Freunde, arbeite, reise, bin unabhängig und auch ganz hübsch. Also bestimmt nicht Modelmaße, aber ich bekomme schon viele Komplimente für mein Äußeres. Manche Menschen bewundern mich, dass ich viele Dinge selbstständig mache. Das freut mich auch, aber die Wahrheit ist, ich würde es viel lieber mit einem Partner machen. Ich bin viel unterwegs, aber trotzdem grundtief einsam. Ich hatte bisher wirklich immer Pech mit den Männern. Meine erste große wahre Liebe hat mich am Ende so enttäuscht (das war schon vor 7 Jahren, allerdings immer wieder on-off bis vor kurzem), dass ich es immer noch nicht verkraftet habe. Das hat mich wirklich zerstört. Meine zweite Beziehung war Jahre später mit einem sehr lieben Mann, der aber dann jobbedingt ins Ausland zog. Ich war zwar bereit eine Fernbeziehung zu führen, er konnte es aber nicht und entfernte sich emotional irgendwann so von mir, dass ich Schluss gemacht hab. Auch diese Beziehung kann ich irgendwie nicht vergessen und denke immer noch dran. Dazu muss ich aber sagen, dass beide Beziehungen nur unter einem Jahr gedauert haben, aber emotional sehr intensiv waren. Dazwischen waren ein paar sinnlose Affären oder wie man das auch nennen mag. Ich bin irgendwann draufgekommen, dass mich das ziemlich zermürbt. Deshalb lass ich das lieber gleich bleiben. Ich gehe auch nicht mehr besonders viel feiern aus ähnlichen Gründen- mittlerweile ist es bei mir eher Qualität vor Quantität was Partys anbelangt.
Ich sehne mich so sehr nach einer festen Beziehung mit einem Mann, den ich liebe und der mich zurückliebt und mittlerweile auch schon ein bisschen nach Kindern. Körperliche Nähe fehlt mir manchmal so sehr, dass mir wirklich nur noch zum Weinen zumute ist. Ich bin schon wählerisch, das gebe ich zu, denn ich fange einfach nichts mit jemandem an, den ich nicht interessant finde. Dabei achte ich zwar auch ein bisschen aufs Aussehen (wer nicht, der lügt), aber wenn man dann ins Gespräch kommt, müssen für mich die Werte, Ansichten und Vorstellungen vom Leben passen. ... Ich habe es mal anders versucht, also mich mit einem Mann öfters getroffen, der eigentlich auf den ersten Blick bzw. Gespräch nicht mein Typ war, aber das war ein kompletter Reinfall.
Ich hab das Gefühl, dass manche Männer auch Angst vor mir haben, da ich voll selbstbewusst rüber komme. Nur bin ich das im tiefsten Inneren eigentlich gar nicht so sehr, sondern sehr unsicher um ehrlich zu sein.
Kommt euch die Story bekannt vor? Gibt es hier Mädels in meinem Alter, denen es ähnlich geht? Wie geht ihr damit um? Oder ist es euch lange so ergangen und wie habt ihr dann doch noch euren Freund gefunden? Danke schon mal für eure Einschätzungen.

Mehr lesen

21. März 2015 um 13:20

Du bist nicht beziehungsunfähig!
Du zäumst das Pferd nur von hinten auf und willst alles sofort und jetzt. Zudem ist es nicht hilfreich, wenn Deine Gedanken an der Vergangenheit kleben und Du die schlechten Erfahrungen nicht loslassen kannst. Das verhindert nämlich auch, dass Du unbelastet auf jemanden zugehen kannst.

Ich denke, wenn Du Dich erstmal damit beschäftigst und bereit bist, die schlechten Erinnerungen in der Vergangenheit zu lassen, anstatt sie tagtäglich mit Dir rumzutragen, wird sich einiges in Deiner Gefühlswelt ändern und Du wirst auch anders rüberkommen.

Stell Dir einfach mal umgekehrt die Frage, wie Dein zukünftiger Partner mit SEINEN schlechten Erinnerungen und Erfahrungen umgehen sollte. Sollte er sie mit sich rumtragen und beispielsweise Dich immer wieder für etwas bestrafen, das eine Frau in der Vergangenheit falsch gemacht hat? Oder sollte er mit sich im Reinen sein und mit offenen Armen auf Dich zugehen? - Und dann sei Dir erstmal der Partner, den Du Dir eigentlich wünschst. Der Rest kommt dann schon von ganz allein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 20:12
In Antwort auf tyche26

Du bist nicht beziehungsunfähig!
Du zäumst das Pferd nur von hinten auf und willst alles sofort und jetzt. Zudem ist es nicht hilfreich, wenn Deine Gedanken an der Vergangenheit kleben und Du die schlechten Erfahrungen nicht loslassen kannst. Das verhindert nämlich auch, dass Du unbelastet auf jemanden zugehen kannst.

Ich denke, wenn Du Dich erstmal damit beschäftigst und bereit bist, die schlechten Erinnerungen in der Vergangenheit zu lassen, anstatt sie tagtäglich mit Dir rumzutragen, wird sich einiges in Deiner Gefühlswelt ändern und Du wirst auch anders rüberkommen.

Stell Dir einfach mal umgekehrt die Frage, wie Dein zukünftiger Partner mit SEINEN schlechten Erinnerungen und Erfahrungen umgehen sollte. Sollte er sie mit sich rumtragen und beispielsweise Dich immer wieder für etwas bestrafen, das eine Frau in der Vergangenheit falsch gemacht hat? Oder sollte er mit sich im Reinen sein und mit offenen Armen auf Dich zugehen? - Und dann sei Dir erstmal der Partner, den Du Dir eigentlich wünschst. Der Rest kommt dann schon von ganz allein!

Danke
Das hast du wirklich sehr passend und schön ausgedrückt. Danke So viel zur Theorie Ich geb mir Mühe. Ich denke auch nicht, dass ich beziehungsunfähig bin, aber es fällt mir schwer zu vertrauen. Womit wir allerdings wieder beim Punkt wären: Es ist nicht fair davon auszugehen, jemandem von Anfang an nicht vertrauen zu können. Dummerweise bin ich nun nur schon länger gar nicht mehr zu dem Punkt gekommen jemanden so kennenzulernen um ihm überhaupt vertrauen zu müssen. Wenn ihr versteht, was ich meine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 20:16

Danke für die aufmunternden Worte!
Es ist nur so, dass es früher irgendwie leichter war, Männer kennen zu lernen, die mir gefallen. Das war eben auch zu Zeiten, wo ich mehr auf Tour gegangen bin. Richtig geklappt hat es natürlich mit diesen "Partytrophäen" eh nie. Kommt natürlich drauf an, was für ein Typ man ist, aber ich bin glaub ich eher nicht so, dass ich meinen Traummann auf ner Technoparty kennenlerne Naja, bin jedenfalls schon ein bisschen positiver gestimmt nach den lieben Antworten. Nicht zu viel Nachdenken, sondern sich lieber auf das Geschaffte und die Gegenwart zu konzentrieren ist wohl der beste Rat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 20:17

Lieb gemeint, danke...
aber ich bin Buddhistin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 20:19

Danke!
Finde es schön, dass es noch Menschen gibt, die daran glauben. Ich hoffe, bei mir kommt dieser Gedanke auch irgendwann wieder an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen